FAMAE SAF



Standardversion der FAMAE SAF mit Klappkolben inklusive Schalldämpfer und Montageschiene mit Zielpunktoptik

Geschichte

Die SAF-Serie wird von der staatlichen chilenischen Firma FAMAE gebaut, wobei die Waffen auf dem Schweizer Sturmgewehr SIG 540 basieren, das von FAMAE seit den 80er-Jahren in Lizenz gefertigt wird. FAMAE (Fabrica y Maestranzas del Ejercito) wurde bereits 1811 gegründet und fertigt unter anderem Handfeuerwaffen, Munition aber auch gepanzerte Fahrzeuge. Mit Hilfe der für die SIG 540-Fertigung verwendeten Produktionseinrichtungen begann FAMAE dann eine kurze Maschinenpistole herzustellen: die SAF. Die Maschinenpistolen der SAF-Familie sind im Gegensatz zum SIG 540 mit einem unverriegelten Masseverschluss ausgestattet, der Zündmechanismus ist jedoch gleich. Die Herkunft des Gesamtdesigns sieht man der SAF aber immer noch stark an; die Waffe wirkt wie eine Mischung aus SIG 550/552 und HK MP 5. In der Chilenischen Armee und Polizei ist sie seit langem im Einsatz.



Technik

Technisch gesehen ist die SAF eine zuschließender Rückstosslader mit Massenverschluss. Sie hat kein rollenverzögertes Verschlusssystem wie die HK MP5-Maschinenpistolen. Hergestellt ist sie aus gestanztem Stahlblech, gegossenen Metallteilen und Plastik. Das Griffstück hat vier Positionen: Sicher, Einzelschuss, 3-Schuss-Serie und Vollautomatik. Natürlich wird für den zivilen Markt auch eine halbautomatische Version hergestellt, bei der das Griffstück dann nur die Positionen Sicher und Einzelfeuer aufweist.
Standardmäßig wird die SAF mit einem an die Seite klappbaren Schulterbügel oder mit einem festen Plastikschaft geliefert. Es ist ebenfalls eine Version mit integriertem Schalldämpfer erhältlich. Alle SAF-Waffen sind mit einem Verschlussfang ausgestattet, so dass der Verschluss nach dem letzten Schuss offen bleibt.
Beim Visier handelt es sich um ein gewöhnliches Kimme-Korn-Visier. Vorne ist die Visierung gegen oben offen. An der Kimme sind Markierungen für 50, 100 und 150 Meter vorhanden. Die Waffe ist ebenfalls für eine Schiene für Zielhilfen vorbereitet. Eine optional erhältliche Weaverschiene kann einfach eingeklinkt werden.
Es sind Magazine mit 20 oder 30 Schuss im Angebot; beide Ausführungen sind aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt, so dass ein guter Überblick über die noch im Magazin befindlichen Patronen gegeben ist. Bis zu drei Magazine können gekoppelt werden, was wiederum stark an SIG-Magazine erinnert. Es ist jedoch nicht möglich, bei angelegtem Klappschaft auf der rechten Seite ein Magazin angekoppelt zu haben.
Darüber hinaus ist als Zubehör auch ein speziell auf die Waffe abgestimmter Schalldämpfer erhältlich. Er soll das Schussgeräusch auf 20 dB(A) dämpfen (gemessen 10 m / 90 Grad rechts von der Mündung). Der Schalldämpfer kann ohne Modifikationen an der Waffe montiert werden.
Auch die Präzision der FAMAE lässt nichts zu wünschen übrig. Bei einem Test wurden folgende Werte ermittelt: Auf 50 Meter aufgelegt wurden durchschnittlich 10-Schuss-Streukreise mit 60 bis 70 mm Durchmesser erzielt. Der schlechteste Streukreis betrug 120 mm. Die SAF ist, ob im Einzelschuss, mit Drei-Schuss-Automatik oder im Seriefeuer, sehr zuverlässig. Auch mit schwach laborierter Munition, wo MP5 (H&K) und UZI (FN) öfter streiken, hat die SAF keine Probleme. Die FAMAE-Maschinenpistolen sind robust und von guter Qualität. Das Zerlegen gestaltet sich sehr einfach und kann ohne Werkzeug ausgeführt werden. Die meisten Teile sind zwischen den einzelnen Modellen austauschbar.



Zerlegung

Ablauf der Zerlegung:



FAMAE Mini SAF zerlegt in die Hauptbestandteile

  • Falls vorhanden wird der Klappschaft aufgeklappt und das Magazin entfernt.
  • Der hintere Querbolzen wird (wie gewohnt bei den SIG-Sturmgewehren) eingedrückt und auf die rechte Seite geschoben. So lässt sich die Waffe aufklappen.
  • Nun wird auch der vordere Querbolzen eingedrückt und ganz nach rechts geschoben. Dadurch ist nun der obere und der untere Teil der Waffe getrennt. Der untere Teil wird nicht mehr weiter zerlegt.
  • Jetzt muss der Handschutz (oder der Vordergriff bei der Minivariante) abgenommen werden. Dazu schiebt man erst den unteren Teil des Handschutzes mit einer vorsichtigen Bewegung nach vorne. Der obere Teil des Handschutzes kann danach nach oben abgenommen werden. Falls bei der Minivariante eine ZF-Schiene montiert ist, muss diese zuerst abgenommen werden (nach hinten drücken und rausziehen), da sonst der obere Handschutz nicht entfernt werden kann.
  • Danach wird der Ladehebel aus dem Verschluss entfernt. Auf der rechten Waffenseite, wo der Verschluss sichtbar ist befindet sich ein länglicher Hebel, an dem unten eine kleine Feder sichtbar ist. Dieser Hebel wird nach unten gedrückt und dabei der Ladehebel aus dem Verschluss gezogen.
  • Nun drückt man von hinten die Feder nach vorne. Das Gestänge der Feder erscheint dann vorne (wo vorher der obere Handschutz war). Der kleine Stift, der dabei erkennbar wird, muss herausgezogen werden. Dadurch kann die Feder mit dem Gestänge nach hinten herausgenommen werden.
  • Danach kann man auch den gesamten Verschluss nach hinten aus dem Gehäuse gleiten lassen.

Nach dieser Zerlegung kann man problemlos den Lauf und alle anderen relevanten Stellen zur Reinigung erreichen. Die Zusammensetzung erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.



Versionen

 FAMAE SAF (Fixschaft)

Dies ist die Standardversion der SAF. Sie ist mit einem Fixschaft aus Plastik oder einem an die Seite klappbaren Metallschaft erhältlich. Zum Abklappen wird der Drahtbügel kräftig zusammengedrückt und zur Seite geschoben.
Die Waffe wird mit zwei 30er-Magazinen, einem Putzset (kann im Griff untergebracht werden) und einer Bedienungsanleitung geliefert.

 

 FAMAE SAF-SD

Die SAF-SD ist eine Version mit integriertem Schalldämpfer und Klappschaft aus Metall. Sie kann vollautomatisch auch mit Überschallmunition geschossen werden. Die Waffe wird mit zwei 30er-Magazinen, einem Putzset (kann im Griff untergebracht werden) und einer Bedienungsanleitung geliefert.

 

 FAMAE Mini-SAF

Die Mini-SAF ist eine Version mit wesentlich kürzerem Lauf. Sie besitzt keine Schulterstütze, sondern nur eine Abschlusskappe und einen Vordergriff. An der Abschlusskappe ist eine Öse angebracht, an der ein spezieller Riemen montiert wird, der zur verdeckten Tragweise dient. Natürlich kann aber auch ein Schaft montiert werden. Sie wird mit zwei 20er-Magazinen, einem Putzset (kann im Griff untergebracht werden) und einer Bedienungsanleitung geliefert. Mit den kleinen Magazinen ist die Waffe ideal für verdeckte Operationen und den Personenschutz geeignet. Es können jedoch auch die 30er-Magazine verwendet werden.

 

 FAMAE SAF MT-40

Die SAF MT-40 ist eine Version im Kaliber .40 S&W. Sie ist mit einem Fixschaft aus Plastik oder einem an die Seite klappbaren Metallschaft erhältlich. Zum Abklappen wird der Drahtbügel kräftig zusammengedrückt und zur Seite geschoben. Die Waffe wird mit zwei 30er-Magazinen, einem Putzset (kann im Griff untergebracht werden) und einer Bedienungsanleitung geliefert.



Mini-SAF mit Klappkolben, Montageschiene und speziellem Mündungsfeuerdämpfer

Hersteller: FAMAE (Fabrica y Maestranzas del Ejercito), Santiago/Chile FAMAE (Fabrica y Maestranzas del Ejercito), Santiago/Chile FAMAE (Fabrica y Maestranzas del Ejercito), Santiago/Chile FAMAE (Fabrica y Maestranzas del Ejercito), Santiago/Chile
Länge: 410 / 640 mm 310 mm
(Version ohne Klappschaft)
570 / 810 mm 421 / 670 mm
Breite: 400 mm 400 mm 400 mm 400 mm
Höhe: 172 mm 172 mm 172 mm 172 mm
Gewicht: 2,7 kg (ohne Magazin) 2,3 kg (ohne Magazin) 2,8 kg (ohne Magazin) 2,7 kg (ohne Magazin)
Lauflänge: 200 mm 115 mm 200 mm 200 mm
Zahl der Züge: 6 6 6 6
Drall/Dralllänge: Rechtsdrall /- Rechtsdrall /- Rechtsdrall /- Rechtsdrall /-
Kaliber: 9 mm Luger 9 mm Luger 9 mm Luger .40 S&W
Mündungsgeschwindigkeit: 400 m/s 400 m/s 300 m/s 320 m/s
Feuerrate: 1.200 s/min 1.120 s/min 980 s/min 1.000 s/min
effektive Schussweite: ca. 150 m ca. 150 m ca. 150 m ca. 150 m
Munitionszufuhr/Magazingröße: 20 oder 30 schüssiges doppelreihiges, koppelbares Stangenmagazin 20 oder 30 schüssiges doppelreihiges, koppelbares Stangenmagazin 20 oder 30 schüssiges doppelreihiges, koppelbares Stangenmagazin 20 oder 30 schüssiges doppelreihiges, koppelbares Stangenmagazin
Stückpreis: ca.1.400 EUR ca.1.400 EUR ca.1.400 EUR ca.1.400 EUR
Bezeichnung der Waffe: SAF Mini SAF SAF-SD (Silenciada) SAF-MT40

SAF-SD mit Klappkolben und Zielpunktoptik



Interne Links zum Thema

Patrone 9 mm Parabellum/Luger



Weiterführende Literatur/Homepages

Ian Hogg, Waffen und Gerät Band 12: Maschinenpistolen, Motorbuch Verlag
Waffen der Welt, waffen-der-welt.alices-world.de
Webseite des Herstellers FAMAE



 

Text by Schakal. Letztes Update: 15. September 2007