eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
109 Seiten V  « < 101 102 103 104 105 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
Merowinger
Beitrag 11. Mar 2019, 16:56 | Beitrag #3061
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Deutsche Schifffahrts-Zeitung: Die zwei Tanker der Marine sollen ab 2024 ersetzt werden - so der Plan.
 
400plus
Beitrag 13. Mar 2019, 11:12 | Beitrag #3062
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.817



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Die USN will sich die 2024 geplante Grundüberholung der Harry S. Truman sparen, die Trägerflotte wird damit schon Mitte der 2020er-Jahre auf 10 reduziert:

https://esut.de/2019/03/meldungen/see/11609...otte-schrumpft/
https://breakingdefense.com/2019/02/pentago...er-fleet-to-10/
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Mar 2019, 12:58 | Beitrag #3063
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das wird ein ganz schöner Kampf werden im Kongress. Die Zahl von elf Trägern ist eigentlich festgeschrieben und die Truman ist erst 20 Jahre alt (gemäß Indienststellung).


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Schwabo Elite
Beitrag 14. Mar 2019, 15:21 | Beitrag #3064
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT
Wreckage Of World War II-Era Carrier USS Wasp Discovered

By: Ben Werner

March 13, 2019 5:18 PM

https://news.usni.org/2019/03/13/wreckage-o...wasp-discovered

Nach der USS Hornet wurde nun auch die USS Wasp lokalisiert.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Dave76
Beitrag 15. Mar 2019, 11:33 | Beitrag #3065
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(400plus @ 13. Mar 2019, 11:12) *
Die USN will sich die 2024 geplante Grundüberholung der Harry S. Truman sparen, die Trägerflotte wird damit schon Mitte der 2020er-Jahre auf 10 reduziert:

https://esut.de/2019/03/meldungen/see/11609...otte-schrumpft/
https://breakingdefense.com/2019/02/pentago...er-fleet-to-10/


ZITAT(Schwabo Elite @ 13. Mar 2019, 12:58) *
Das wird ein ganz schöner Kampf werden im Kongress. Die Zahl von elf Trägern ist eigentlich festgeschrieben und die Truman ist erst 20 Jahre alt (gemäß Indienststellung).

ZITAT
However, the budget plan states that the next carrier, USS Harry S. Truman (CVN-75), would not be refueled and instead would be used until its nuclear fuel is spent, sending it to an early retirement later in the 2020s. Several media outlets have reported that this decision was a Pentagon-level decision, not one the Navy wanted to pursue.

https://news.usni.org/2019/03/12/fy-2020-bu...ons-procurement


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
400plus
Beitrag 22. Mar 2019, 10:25 | Beitrag #3066
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.817



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Intensivierte Kooperation des dt. Seebataillons mit der niederländischen Marine mt Hinblick auf das Ziel einer gemeinsame amphibischen Task Group (ATG) im Rahmen der Nato Response Force.
https://www.hartpunkt.de/seebataillon-erwei...e-faehigkeiten/

Zum Hintergrund der ATG gibt es hier ein paar Informationen:
https://www.pivotarea.eu/2018/09/28/amphibi...020-bundeswehr/
 
Praetorian
Beitrag 23. Mar 2019, 20:26 | Beitrag #3067
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.702



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Derzeit läuft eine größere Evakuierung des Kreuzfahrtschiffs Viking Sky mit Antriebsausfall vor der Küste West-Norwegens. Aufgrund von Windstärken um 8 Bft wird diese mit Hubschraubern im Pendelverkehr durchgeführt, es sind mindestens fünf Maschinen im Einsatz. Insgesamt sind etwa 1500 Passagiere an Bord. Mittlerweile wurde ein Anker ausgebracht, um ein Abtreiben auf die nur etwa zwei Kilometer entfernte Felsküste zu verhinden. Beim Frachtschiff Hagland Captain, das die Viking Sky unterstützen wollte, ist ebenfalls die Maschine ausgefallen. Die Evakuierung verzögert sich hierdurch, da (zeitweise) zwei Hubschrauber zur Sicherung des Frachtschiffes abgezogen werden mussten.

NOZ

Insider

Der Beitrag wurde von Praetorian bearbeitet: 23. Mar 2019, 21:31


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 28. Mar 2019, 17:59 | Beitrag #3068
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


NDR zu für Saudi Arabien gebaute Boote:

ZITAT
Nach Informationen des Redaktionsnetzwerk Deutschland ist der Bund bereit, sechs Patrouillenboote sowie ein Ausbildungsschiff zu übernehmen, falls der Exportstopp nach Saudi-Arabien verlängert wird. Eingesetzt werden sollen die bereits gebauten Boote bei der Bundespolizei, beim Zoll und bei der Marine. Inklusive Umbau wird mit Kosten von bis zu 200 Millionen Euro gerechnet.
 
Dave76
Beitrag 28. Mar 2019, 19:53 | Beitrag #3069
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Russian Navy to receive 180 naval platforms through 2027

Dmitry Fediushko, Moscow - Jane's Defence Weekly
28 March 2019

The Russian Navy (VMF) will receive 180 naval vessels under the State Armament Programme for 2018–27, Defence Minister Sergei Shoigu told the Ministry of Defence (MoD) on 27 March.

“The service will receive 15 combat platforms, including ships and boats, and 20 logistics vessels this year,” he said.

Shoigu also launched discussions of the draft programme to modernise the VMF’s sea bases and moorings. “We have the task of creating modern moorings and infrastructure for the bases of the [Project 885] Yasen-class and [Project 955] Borei-class nuclear-powered submarines, multipurpose blue-water frigates, and ships armed with long-range high-precision weapons,” he said.

https://www.janes.com/article/87531/russian...ms-through-2027


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Merowinger
Beitrag 28. Mar 2019, 20:00 | Beitrag #3070
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


FAZ/RND: vdL will das Marinearsenal Wilhelmshaven "auflösen", 300 der 1000 Dienstposten nach Koblenz verschieben und es auf Instandsetzung beschränken. Der Marineführung wird das schwerlich gefallen, sie wünscht sich eine umgekehrte Migration.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 28. Mar 2019, 20:03
 
ironduke57
Beitrag 28. Mar 2019, 20:10 | Beitrag #3071
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.309



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.10.2004


Öhm habe wir nicht jetzt schon Probleme alle Einheiten Zeitnahe zu Warten etc. (Siehe Uboote)?
Wie soll sich das mit dem weiterem Abbau von Personal und Wartungsmöglichkeiten verbessern?

MFG
ironduke57


--------------------
Like people in the U.S., we in Germany often feel that we really are the best country in the world.
Unlike them, we're not too naive anymore, and so we keep that kind of elementary-school bragging to ourselves.
But deep in our hearts, the feeling is indeed there.
 
SailorGN
Beitrag 28. Mar 2019, 21:52 | Beitrag #3072
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.488



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ähm, die Uboote werden nicht in WHV gewartet... da haben die Fregatten deutlich mehr zu beissen. Das MArs Kiel ist ja schon nicht mehr. Passt aber zur vdL outsourcing-Strategie, dann muss mehr zu (kommerziellen) Werften, so wie vdL auch Geist und Initiative an "Consultants" geoutsourct hat rofl.gif

Das Verschieben nach Koblenz ist reine Bürokratisierung, die 300 werden aus der "Macher"-Ebene ins "Amt" geholt. Davon wird kein Stück Großgerät schneller einsatzbereit. Der gehässige Teufel auf meiner linken Schulter flüstert mir zu, dass die 300 mehr in Koblenz wohl zur Rechtfertigung weiterer B+ Posten gebraucht werden. Die maritimen Aussenstellen interessierten die Koblenzer doch nie, die Probleme bei WTD in Eckernförde wurden ja auch nur sehr halbherzig angegangen (und mir ist bisher nicht bekannt, wie man mit der Arbeitszeitverordnung für die Erprobungsschiffe umgeht).


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Praetorian
Beitrag 29. Mar 2019, 16:44 | Beitrag #3073
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.702



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


TKMS wird in Zusammenarbeit mit ihren lokalen Partnern Embraer und ATech im Rahmen des Tamandaré-Projekts vier Korvetten für die brasilianische Marine bauen. Ausgewählt wurde ein auf dem Standarddesign MEKO A100 basierender Entwurf mit rund 107 Meter Länge und 3500 ts Verdrängung. Die Bewaffnung umfasst ein Flugabwehrraketensystem Sea Ceptor (MBDA), Seezielflugkörper Exocet MM40 Block 3 (MBDA), ein Mehrzweckgeschütz 76 mm (Leonardo/OTO), Werfer für leichte U-Jagdtorpedos (SEA), leichte fernbediente Waffenstationen (FN Herstal) und ein Täuschkörperwurfsystem C-Guard (Terma). Die Ablieferung soll zwischen 2024 und 2028 erfolgen.

NavalToday



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 31. Mar 2019, 19:01 | Beitrag #3074
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ist das der erste Verkaufserfolg für Sea Ceptor? Interessanter Sensor/Effektor Mix.

Korvette mit 3500 Tonnen? O tempora o mores.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 31. Mar 2019, 19:02
 
Praetorian
Beitrag 31. Mar 2019, 19:10 | Beitrag #3075
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.702



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Merowinger @ 31. Mar 2019, 19:01) *
Ist das der erste Verkaufserfolg für Sea Ceptor?

Nein, Sea Ceptor wurde zuvor bereits durch Chile (KWS Type 23, 2018) und Neuseeland (KWS ANZAC, 2014) ausgewählt.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 2. Apr 2019, 20:46 | Beitrag #3076
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.702



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Spanien baut für 4,3 Milliarden Euro fünf neue Fregatten des Typs F-110, einer Weiterentwicklung der seit 2002 genutzten Fregatten Typ F-100 (Álvaro de Bazán, 5 Einheiten). Sie sollen die sechs Fregatten der Santa María-Klasse ersetzen, einer in Spanien lizenzgefertigten Variante der amerikanischen FFG Oliver Hazard Perry. Die erste Einheit soll 2026 abgeliefert werden.

NavalToday



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 4. Apr 2019, 20:32 | Beitrag #3077
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.702



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die Bundesregierung plant, auch den Bau von Überwasserschiffen als nationale rüstungsindustrielle Schlüsseltechnologie zu erklären. Ein entsprechender Kabinettsbeschluss soll im Herbst fallen. Das bedeutet unter anderem, dass Vorhaben für die Marine nicht mehr europaweit ausgeschrieben werden müssen, sondern direkt an die deutsche Industrie vergeben werden können.

Deutschlandfunk


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 6. Apr 2019, 08:43 | Beitrag #3078
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.817



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Polen möchte zwei U-Boote in der 212A-Exportversion bauen. Für die Zeit zwischen Bestellung und Lieferung steht dabei im Raum, ein oder zwei deutsche U-Boote zu leasen.

Landeszeitung
 
SailorGN
Beitrag 6. Apr 2019, 10:11 | Beitrag #3079
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.488



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


212A Exportversion? mata.gif gehts um 214 oder ne neue Choose?

Da man ja eh mit Norwegen neue Boote bauen will und Polen 2 Stück haben möchte könnte man doch 212A 2.Los (U35/36) an die Polen verkaufen. Dafür baut man 4 Boote für D aus dem Norwegendeal. Dann hätte man 8 Boote aus zwei Subklassen. Deutlich besser als 4+2+2. Ideal wäre natürlich alle 6 "alten" Boote loszuwerden (wollte Rumänien nicht >2?) und 8 Stück neu zu beschaffen.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 6. Apr 2019, 12:45 | Beitrag #3080
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Will Polen die beiden Boote mit jeweils zwei Mannschaften betreiben oder wirklich nur zwei Boote und zwei Mannschaften in Dienst haben?

Grundsätzlich wäre eine Durchtauschen bei den deutschen Booten und eine vereinheitlichte Flotte natürlich begrüßenswert. Aber ob Polen wirklich dauerhaft ältere deutsche Boote haben wollen würde oder nicht doch lieber Neubauten? Die Deutsche Marine muss sich langfristig aber ebenfalls mit der Menge der eigenen Boote beschäftigen. Der Flottillenkommandeur hält die aktuelle Zahl für zu klein, um langfristig die notwendige Menge an Offizieren auszubilden: http://www.kn-online.de/Lokales/Eckernfoer...eutschen-Marine


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 6. Apr 2019, 13:12 | Beitrag #3081
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Mehr Zitate aus dem link:
ZITAT
Gebaut werden soll demnach eine sogenannte Exportversion der U-Boot-Klasse 212A. Im Gespräch sei, zwei dieser U-Boote bis 2020 in Polen bauen zu lassen. [...]
Polen habe für die Zeit zwischen Bestellung und Fertigstellung der U-Boote Deutschland darum gebeten, ein bis zwei U-Boote der Klasse 212A an Polen zu verleihen. [...]
Nach RND-Informationen soll das geplante Leasing-Geschäft der Verbesserung der deutsch-polnischen Beziehungen dienen und verhindern, dass der französische Rüstungskonzern Naval den Zuschlag zum Bau polnischer U-Boote erhält.

Exportversion bedeutet idR kein amagnetischer Stahl. Das 212CD Design dürfte bis 2020 noch nicht finalisiert sein, auch zu teuer werden, und überhaupt wird Polen sicher nicht den Prototypen der 212CD Serie bauen. Aber 2020 ist ein seltsames Datum, es kann sich nur um den Baubeginn handeln. Wer weiss, am Ende baut Polen gar nicht sondern kauft einfach die zuvor geleasten beiden Boote des 2. Loses.

Abgesehen davon, ich weiss allerdings wirklich nicht was ich davon halten soll wenn D von 6 auf 4 Boote bis zum Zulauf der 212CD Boote zurückfällt. Ok, wenn man die 6 Boote ohnehin nicht besetzen kann... aber das ist auch nur die halbe Wahrheit.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 6. Apr 2019, 15:50
 
SailorGN
Beitrag 6. Apr 2019, 17:42 | Beitrag #3082
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.488



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Naja, die halbe Wahrheit ist ja bereits, dass für 6 Boote bereits zwei Ausbildungen erforderlich sind: Die Kongsberg und die Atlas-Anlagen sind zu verschieden, bzw. erfordern ne Menge flexibilität bei den Offzen, für die Sonarbediener wirds weniger kritisch sein (Beide Sonaranlagen sind von Atlas). Letztendlich sind 4 Boote aus einer "Klasse" für Logistik und Ausbildung in meinen Augen die bessere Wahl, auch wenn U35/36 moderner sind. Letzteres wäre ein Argument für die Polen, die Teile so zu kaufen... Dazu sind die beiden Boote keine 10 Jahre alt, also fast neuwertig. Die 4 "alten" Boote könnten den Betrieb bis zum Zulauf der "Norwegen"Boote sicherstellen...

Das Problem mit den Offizieren betrifft ja eigentlich nur die Stabssparte, sprich, man generiert zu wenige Stabsoffiziere. Soweit mir bekannt ist, sind die Bewerberzahlen junger Offze für den Einstieg nicht schlecht. Schon vor Jahren war eher der "Durchlauf" das Problem: In der vorgesehenen Zeit die erforderlichen Schritte (Manöver, Einsätze, Einsatzvorbereitung) zu absolvieren. Dazu beträgt das notwendige Verhältnis von (Junior)Wachoffizier zu Kommandantenschüler 2:1, also theoretisch müsste jeder 2. Schüler am Ende Kdt werden... mit dem Schritt 1/2 WO dazwischen. Fallen dann Offiziere zwischendurch raus hat man am Ende ein Problem, was durch den Kdt-Lahrgang (wo wieder die Chance auf Verluste besteht) verschärft wird.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 6. Apr 2019, 18:57 | Beitrag #3083
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Im Moment, so der Artikel, qualifiziert man jährlich einen (!) Kommandanten. Das ist natürlich zu wenig, falls mal einer ausfällt.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
KSK
Beitrag 6. Apr 2019, 19:02 | Beitrag #3084
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.307



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Wobei ich der Argumentation nicht ganz folgen kann. Mit mehr U-Booten brauche ich ja erst einmal mehr Personal. Mit weniger U-Booten weniger. Und dass man dadurch dann erst einmal weniger Stabsoffiziernachwuchs generiert wäre vielleicht eine gute Gelegenheit Ämter und Stäbe zu entschlacken. Ich fürchte da kommt aber schnell die TSK-Denkweise zum tragen, dass die ohnehin kleinste TSK natürlich nicht noch an StOffz-Stellen reduzieren möchte?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
SailorGN
Beitrag 6. Apr 2019, 20:38 | Beitrag #3085
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.488



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Im Schnitt jährlich einen. Für einen Kdt-Kurs nimmt man ca. 3 Schüler. In der Zeit stehen die Personen nicht als 1 WOs zur Verfügung... und man bindet ein Boot plus mind. 2 ÜWa-Einheiten für mehrere Wochen. Wichtig für die Stäbe sind erfahrene Kdt, weil D neben den deutschen Ubooten auch für Teile der Nord- und Ostsee Führungs- und Koordinationsaufgaben übernimmt... im Schichtdienst. Dazu kommen die Nato-Kommandos, bspw. Northwood oder im Mittelmeer. Unterbeschäftigt sind die Herren nicht und meiner Kenntnis nach auch nicht "fachfremd" eingesetzt.



--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 6. Apr 2019, 22:15 | Beitrag #3086
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Dieses ganze "Stabsoffiziere" reduzieren ist die militärische Variante von "Bürokratieabbau" in Kommunen und Ministerien. Bei beiden Torheiten stellt sich nachher raus, dass die reduzierten hochqualifizierten Stellen irgendeine Funktion hatten und dann für Jahrzehnte Kompetenzen und Aufwuchspotentiale fehlen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 7. Apr 2019, 09:36 | Beitrag #3087
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.817



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


A propos reduzieren:

ZITAT
Der Arbeitsfortschritt an Bord des Segelschulschiffes sei "sehr gering und liegt deutlich hinter den Erwartungen zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Verpflichtungserklärung zurück", berichtete die "Welt am Sonntag"[...]
CSU-Chef Markus Söder würde auf die teure Sanierung der Dreimastbark am liebsten ganz verzichten: "Die 'Gorch Fock' ist ein Millionengrab", sagte er der "Bild am Sonntag": "Man sollte aus dem Schulschiff lieber ein schwimmendes Museum machen und stattdessen mit dem Geld moderne Ausrüstung wie Flugabwehrsysteme und Transporthubschrauber anschaffen."

SpoN

Wäre schön, wenn die Ansicht bald in der Koalition konsensusfähig würde...

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 7. Apr 2019, 09:37
 
SailorGN
Beitrag 7. Apr 2019, 10:18 | Beitrag #3088
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.488



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Naja, auch wenns nicht das PuG ist: Aufgrund der Reduzierung der "Linieneinheiten" wurden viele Offze/StOffze bzw. deren Stellen in Bereiche gepackt, die wenig mit den vorherigen Expertisen zu tun hatten. Einen Schiffstechniker in eine Organisationsabteilung zu packen erschliesst sich mir nicht ganz... Dazu kommen die "Torheiten" der PersFührung (beruhen mMn auf den zu hohen Fallzahlen je PersBearbeiter). Ein Teil des Bürokratieabbaus ist durchaus berechtigt... ein anderer Teil der Bürokratie entsteht aufgrund politischer Vorgaben. Es ist interessant zu sehen, wie Politiker bei Stellenplanberatungen gucken, wenn man ihnen sagt, dass ein Personalaufwuchs um >5% aus den Ausschuss- und Ratsentscheidungen der letzten 2 Jahre resultiert: Zum einen die direkt beschlossenen Stellen, zum anderen der Overhead, der ja auch mitwächst. Bei der BW sind Berichts- und Dokumentationspflichten auch explodiert, schon vor 10 Jahren stieg die Zahl der Dokumentenausfertigungen rasant an und das nicht unbedingt wegen militärischer Forderungen/Bedürfnisse, sondern von Seiten der Wehrverwaltung (Zulagenwesen bspw.).
-------------------------------
Glück gehabt... beim Lesen dachte ich, ich hätte eine gemeinsame Meinung mit Bavaria One... aber mit dem letzten Satz hat Homer Söder wieder bewiesen, dass es um Pauschalaussagen geht.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 18. Apr 2019, 12:10 | Beitrag #3089
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.898



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Hansa Online: Marine-Tanker stecken in Koblenz und Berlin fest
ZITAT
Wie die HANSA aus gut informierten Kreisen erfahren hat, liegt die Hauptursache der Verzögerungen mittlerweile beim Generalinspekteur der Bundeswehr und in Koblenz: beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw). Demnach unterstützt die Marine die Forderungen nach zeitnahen Neuanschaffungen ebenso wie ein Großteil der Bundestagsfraktionen, unter anderem weil es derartige Schiffe auf dem »Chartermarkt« nicht gibt. Auch weiß man, dass es einen fertigen und von Experten getesteten Entwurf für moderne und verhältnismäßig günstige Neubauten gibt. Das wäre nicht zuletzt eine Chance für die deutsche Schiffbau- und Zulieferindustrie. Auch die finanziellen Mittel wären vorhanden.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 18. Apr 2019, 12:11
 
NielsKar
Beitrag 18. Apr 2019, 14:26 | Beitrag #3090
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 165



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Interessant ist auch diese Aussage aus dem Artikel:
ZITAT
Auch weiß man, dass es einen fertigen und von Experten getesteten Entwurf für moderne und verhältnismäßig günstige Neubauten gibt.
Dies insbesondere im Zusammenhang mit dieser Aussage vom letzten Jahr:
ZITAT
Nach Mitteilung des Verteidigungsministeriums wurden schon Entwürfe für die neuen Tanker erarbeitet - auf der Basis bereits existierender Schiffstypen.
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-ho...,tanker210.html

Meine Vermutung könnte sein, dass man mit existierendem Schiffstyp die EGV meint (vielleicht aber auch einfach allgemein einen Schiffstyp und keinen Marine-internen) und der besagte fertige Entwurf der Marinebetriebsstofftransporter (MBT) Entwurf der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (von der auch besagte EGV stammen) sein könnte, der vor einigen Jahren von der FSG vorgeschlagen worden ist: https://www.youtube.com/watch?v=vm-iRF2K5D8 Angesichts der momentanen Schieflage des Unternehmens in vielerlei Aspekten keine allzu schlechte Idee..

Vielleicht irre ich mich aber auch.


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
 
 

109 Seiten V  « < 101 102 103 104 105 > » 
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. December 2019 - 04:36