eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Moderne Kindererziehung, Von Supernanny bis COPS-Was geht mit der Jugend?!
DocBrown
Beitrag 1. Oct 2006, 17:52 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Fortsetzung und Idee für diesen Thread von hier.



Nach dem dort geposteten Video kam zum einen die Frage auf, ob das Anlegen von Handschellen in diesem Fall richtig war und bei mir vorallem die Frage, was der Grund ist, das man heutzutage so oft solch schlecht bis garnicht erzogene Kinder sieht und das nicht nur in der täglichen Freakshow im Fernsehen sondern auch in der Realität.


Sind die Eltern "zu weich" geworden? Ist die elterliche Angst vor und das gesetzliche Verbot der Anwendung körperlicher Züchtigung der Grund? Oder die über Fernsehen und Musik vermittelten Vorbilder("Rap Musik")? Oder ist alles in allerbester Ordnung und nichts, wörüber man sich Sorgen mchen müsste? Ich habe die Quelle und alles nicht mehr im Kopf, aber ich glaube schon Sokrates beschwerte sich, das die Jugen immer frecher würde.


Also, leinen los zur Diskussion.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
BlueSteel
Beitrag 1. Oct 2006, 18:02 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


Ich weiss wirklich nicht, ob das was im Video gezeigt wird, jemals evtl. auch ein Beispiel für Deutsche Polizisten sein könnte!? Ich denke eher, dass die Mutter sich in diesem Fall einfach nicht gegen Ihren Sohn durchsetzen konnte oder es erst garnicht versucht hat. Im deutschen Fernsehen jedenfalls, wäre das vermutlich eher ein Beispiel einer Folge aus der "Super-Nanny"... wink.gif
 
Nite
Beitrag 1. Oct 2006, 18:02 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.987



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Erstmal eine mögliche Übersetzung (es gibt mehrere Variationen) des Sokrates-Zitats:
QUOTE

Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.


Ich sehe die Problematik eher in der Tatsache, dass man heutzutage vielerorts meint die Erziehung an den Staat weiterdelegieren zu können.
Zum Beispiel der Umgang mit den Medien: anstelle sich verantwortungsvoll mit den Kindern vor den Fernseher/Computer zu setzen und die Kinder an das Medium und einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem heranzuführen setzt man das Kind lieber alleine davor und fordert lautstark Verbote wenn das Kind dann mit Dingen konfrotiert wird die nicht für das Kind bestimmt sind.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Gast_pinkinson_*
Beitrag 1. Oct 2006, 18:05 | Beitrag #4
+Quote Post





Gast



dem Sokrates ist im Prinzip nichts mehr hinzuzufügen.
 
BlueSteel
Beitrag 1. Oct 2006, 18:10 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


QUOTE(Nite @ 1. Oct 2006, 19:02) [snapback]843906[/snapback]

Ich sehe die Problematik eher in der Tatsache, dass man heutzutage vielerorts meint die Erziehung an den Staat weiterdelegieren zu können.


Darf man fragen, wo z.b. du das siehst?
 
Nite
Beitrag 1. Oct 2006, 18:14 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.987



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Siehe 2. Absatz von meinem Post (der Teil mit den Medien). Anstelle selbst seine Pflicht zur Erziehung warzunehmen schreit man lieber nach der Politik.

Der Beitrag wurde von Nite bearbeitet: 1. Oct 2006, 18:14


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
DocBrown
Beitrag 1. Oct 2006, 18:14 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


QUOTE(BlueSteel @ 1. Oct 2006, 19:10) [snapback]843912[/snapback]

QUOTE(Nite @ 1. Oct 2006, 19:02) [snapback]843906[/snapback]

Ich sehe die Problematik eher in der Tatsache, dass man heutzutage vielerorts meint die Erziehung an den Staat weiterdelegieren zu können.


Darf man fragen, wo z.b. du das siehst?



Ich sehe das z.B. in der Schule-. Viele Eltern scheinen zu meinen, die Schule si für die Erziehung ihrer Kinder verantwortlich, was sie aber nicht ist.

Aber auch zum Beispiel im Shcrei nach Zensur bzw. Klassifikationssystem mekrt man das. Wenn sich Eltern bewusst mit ihrem Kind beschäftigen benötigen sie keine FSK/USK/Bundesprüfstelle. Sie können dasnn selbst sagen, was ihr Kind verträgt und was nicht.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Nite
Beitrag 1. Oct 2006, 18:17 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.987



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Sehr richtig, nur nimmt das ja Zeit in Anspruch und man muss seinen Ar*** hochbekommen und selber aktiv werden.
------------------
QUOTE

dem Sokrates ist im Prinzip nichts mehr hinzuzufügen.

Außer vielleicht dass das Zitat schon an die 2500 Jahre auf dem Buckel hat


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Gast_pinkinson_*
Beitrag 1. Oct 2006, 18:20 | Beitrag #9
+Quote Post





Gast



nur geändert hat sich nicht viel, eine Prämissen vielleicht, das wars auch schon.
 
Nite
Beitrag 1. Oct 2006, 18:22 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.987



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Stimmt, weswegen das Zitat auch eher geeignet ist die sehr oft anzutreffende "früher war alles besser"-mentalität zu kritisieren als zu einer aktuellen Erziehungsdebatte beizutragen.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
DocBrown
Beitrag 1. Oct 2006, 18:23 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


QUOTE(Nite @ 1. Oct 2006, 19:22) [snapback]843921[/snapback]

Stimmt, weswegen das Zitat auch eher geeignet ist die sehr oft anzutreffende "früher war alles besser"-mentalität zu kritisieren als zu einer aktuellen Erziehungsdebatte beizutragen.



Was auch meine Intention war, eszu erwähnen.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
BlueSteel
Beitrag 1. Oct 2006, 18:25 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


QUOTE(Nite @ 1. Oct 2006, 19:14) [snapback]843913[/snapback]

Siehe 2. Absatz von meinem Post (der Teil mit den Medien). Anstelle selbst seine Pflicht zur Erziehung warzunehmen schreit man lieber nach der Politik.


OK, aber die Medien sind doch nur die eine Seite. Mir ist trotzdem nicht ganz klar, warum Eltern Ihre Pflicht zur Erziehung an den Staat abgeben sollten. Ausser das Phänomen, dass heutzutage beide Eltern Berufstätig sind, und weniger Zeit für Ihre Kinder haben.


@ DocBrown
Ich denke nicht, dass das in unserer Gesellschaft neu ist. Wer weiss wie die Eltern der Eltern waren? Vielleicht auch damals nicht anders als heute. Immerhin gibt es heute zumindest sowas wie das Gewaltschutzgesetz für Frauen und Kinder gleichermaßen, während damals vor ca. 30 Jahren der Gewalttätige Vater irgendwie noch sowas wie Alltäglich war.
 
Kreuz As
Beitrag 1. Oct 2006, 18:46 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


QUOTE(BlueSteel @ 1. Oct 2006, 19:25) [snapback]843924[/snapback]

...
Immerhin gibt es heute zumindest sowas wie das Gewaltschutzgesetz für Frauen und Kinder gleichermaßen, während damals vor ca. 30 Jahren der Gewalttätige Vater irgendwie noch sowas wie Alltäglich war.


Was auch richtig so ist. Es wird leider immer noch viel zu sehr weggeschaut. Ich hab einem prügelnden Lebensgefährten mal gezeigt, wie sich das anfühlt, was er mit seiner Freundin gemacht hat. (Und dann hab ich zusammen mit ein paar Freunden die Frau "evakuiert"). Früher oder später hätte er sie totgeschlagen. Und von den Nachbarn hat keiner was gemerkt.

Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.

Nichtsdestotrotz: Solange es nicht in unnötige Prügel ausartet, hat so ein kleiner Aufmerksamkeitserreger in Form eines Klaps auf den Hintern wohl noch keinem Kind geschadet.

Alles in allem wieder mal ein Gesetz an den Realitäten vorbei, wie so häufig in diesem Lande. Aber dennoch ein Ansatz.
 
BlueSteel
Beitrag 1. Oct 2006, 18:58 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


QUOTE(Kreuz As @ 1. Oct 2006, 19:46) [snapback]843931[/snapback]

Nichtsdestotrotz: Solange es nicht in unnötige Prügel ausartet, hat so ein kleiner Aufmerksamkeitserreger in Form eines Klaps auf den Hintern wohl noch keinem Kind geschadet.


Problem dabei ist nur, dass es viele Eltern früher oder später dann immer mehr übertreiben, und dann der einfache Klaps garnichts mehr nützt, dem Kind klarzumachen wofür dann der "nächste" einfache Klaps ist.
 
General Gauder
Beitrag 1. Oct 2006, 18:59 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.793



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


dito.gif
bezieht sich auf Kreuz As
Eine Backfeife hat noch nieman den geschadet

Das grün und blau schlagen ist natürlich tock.gif

@BlueSteel der prügelnde Vather also ich weiss nicht, ich bin mir sicher das die Mütter nichts besser sind.

€glaub mir wenn du was wirklich schlimmes getan hast wie ich z.B. als ich 5 war hab ich mit nem Fleischklopfer unseren Glastisch kaputt gehauen
und hab mir darfür nicht nur eine Woche Stuenarest eingefangen, nein auch eine deftige Ohrfeige, und glaub mir die fand ich schlimmer, aber heute muss ich sagen es hat mir nicht geschadet.

General Gauder

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 1. Oct 2006, 19:02


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
BlueSteel
Beitrag 1. Oct 2006, 19:02 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


@ General Gauder

dito.gif

Zumindest wegen der Gewalttätigen Mütter, die ebenfalls durchaus nicht seltener sind, als prügelnde Väter.
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 01:06 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


QUOTE(General Gauder @ 1. Oct 2006, 19:59) [snapback]843935[/snapback]
... z.B. als ich 5 war ... eine deftige Ohrfeige ... aber heute muss ich sagen es hat mir nicht geschadet.
Scheinbar doch.
Schließlich glaubst du heute fünfjährige zu watschen schadet nicht. hmpf.gif
 
Steel-Claw
Beitrag 2. Oct 2006, 11:54 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 447



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.04.2006


Sorry, aber jetzt wirds lächerlich ...
Du kannst natürlich auch verschärft psychische Gewalt anwenden, wenn der Filius mal so richtig derb scheiße gebaut hat, aber das hinterlässt 100 mal tiefere Spuren als ein Klaps. Oder natürlich, du verzichtest darauf, deine Kinder zu erziehen oder versuchst, es mit einem 5-Jährigen auszudiskutieren. Viel Glück.

Leute die ihre Kinder richtig schlagen gehören bestraft und zwar nicht zu knapp. Eine Watschen zeigt, dass man es nicht auf die normale Tour hingekriegt hat und jetzt retten muss, was zu retten ist.


--------------------
I'll show you a god
who falls asleep on the job
 
Marodeur
Beitrag 2. Oct 2006, 11:57 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 347



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.07.2004


Tut es doch auch nicht.
Was soll man denn sonst machen, als Vater/Mutter?
Wenn das Kid scheiße baut, dann kommt die Botschaft, dass es einen Fehler gemacht hat mit einmal "schimpfen" vielleicht nicht an. Und wenn es den Fehler nicht einsieht, guckt es wie weit es beim nächsten mal gehen kann. Wenn man ein Kind während es aufwächst nicht ab und zu seine Grenzen aufzeigt, kommen da genau solche Arschlochkinder raus, die einem auf der Straße und in Talkshows immer den Kopf schütteln lassen.
Damit will ich nicht Prügel als Mittel der Erziehung bevorzugen, sie aber auch nicht ausschließen.
Und Prügel beschränkt sich hier auf nen Klaps auf den Hintern oder halt ne Ohrfeige.

Und zur Supernanny... pillepalle.gif
Ab auf die stille Treppe! lol.gif wallbash.gif

€dit: bezog sich auf Hummingbird

Der Beitrag wurde von Marodeur bearbeitet: 2. Oct 2006, 11:58


--------------------
...denn ich bin einer, der läßt sich das nicht gefallen...Freunde der Sonne...
 
DocBrown
Beitrag 2. Oct 2006, 14:45 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


QUOTE(Hummingbird @ 2. Oct 2006, 02:06) [snapback]844022[/snapback]

QUOTE(General Gauder @ 1. Oct 2006, 19:59) [snapback]843935[/snapback]
... z.B. als ich 5 war ... eine deftige Ohrfeige ... aber heute muss ich sagen es hat mir nicht geschadet.
Scheinbar doch.
Schließlich glaubst du heute fünfjährige zu watschen schadet nicht. hmpf.gif



Ach bitte... Es geht hier garnicht um schlagen im Sinne von bis kurz vorm KO auf die Fresse geben sondern um die Standardohrfeige.

Ich kann die Ohrfeigen meines Lebens an einer Hand abzählen und ich habe jede verdient.


Was wäre denn die alternative? Klar, man kann psychologische Kriegsführung betreiben. Da gibts ganz perverse Grausamkeiten, die keine einzige physische Narbe hinterlassen(gut, bis die Kinder anfangen mit Autoaggression...).

Oder Diskussion?

Oder die Super Nanny Methode bei der ich jedesmal Lachkrämpfe bekomme?


Ernstgemeinte Fragen. Ernstgemeinte Antwort, bitte.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 15:46 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Was will man schon erwarten wenn in einem Waffenforum über Erziehungsmethoden diskutiert wird. rolleyes.gif

Wenn jemand einen Fünfjährigen schlägt, dann muss er schon ziemlich verzweifelt sein. tock.gif

Psychologische Kriegsführung? lol.gif

Versuchs mal mit Pädagogik. wink.gif
 
DocBrown
Beitrag 2. Oct 2006, 15:50 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Okay, also doch die stille Treppe?


Hey, ich habe als Fünfjähriger keine Glastische zerdeppert, sondern Resident Evil gezockt(Oder war es irgendein Terminator Teil fürn PC?!). Ich weiß nicht mehr, was damals passiert ist.

Wie sieht denn diese Pädagogik nun aus. Ich weiß es echt nicht, interessiert mich aber.
Wenn Pädagogik das ist, was Lehrer abziehen, ist es allerdings sinnlos.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Marodeur
Beitrag 2. Oct 2006, 15:53 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 347



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.07.2004


QUOTE(Hummingbird @ 2. Oct 2006, 14:46) [snapback]844110[/snapback]

Wenn jemand einen Fünfjährigen schlägt, dann muss er schon ziemlich verzweifelt sein. tock.gif


Du lieferst die Antwort ja gleich selbst. Es ist das allerletzte Mittel. Wenn alle anderen Methoden versagt haben. Und bevor mich ein Kind in den Wahnsinn treibt, zieh ich lieber die Notbremse.


--------------------
...denn ich bin einer, der läßt sich das nicht gefallen...Freunde der Sonne...
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 15:56 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Das ist ein Armutszeugnis und nichts weiter.
 
DocBrown
Beitrag 2. Oct 2006, 16:02 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Okay, Hummingbird hat zwar das Patentrezept, aber er will/darf/kann es uns nicht sagen.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 16:09 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Akt...leme/s_694.html
 
DocBrown
Beitrag 2. Oct 2006, 16:14 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Wir haben es von einer einzigen Ohrfeige, du kommst mit einem Link über Misshandlung und "eine Tracht Prügel"(>Ohrfeige).

Ausserdem verwendet die Seite ein mir sehr suspektes Argumentationsmittel.

QUOTE
Tragisch ist, dass Eltern, die als Kind geschlagen wurden, sich nicht ihre seelischen Verletzungen aufgrund dessen eingestehen können bzw. wollen (nur 16% gestehen es sich ein!). Im Gegenteil: es wird sogar noch felsenfest behauptet, es hätte ihnen nicht geschadet (84%)!


Das ist keine Art von Argumentation. Das ist genauso wenn ich als Politiker bei 15 % für meine Partei sage: "Leider können sich 85 Prozent der Bevölkerung nicht eingestehen auf unserer Seite zu sein!"

€: Eines muss ich noch sagen:
Ich halte Gewalt auch nicht für ein adäquates Erziehungsmittel.

Der Beitrag wurde von DocBrown bearbeitet: 2. Oct 2006, 16:20


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 16:19 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


mata.gif
Deiner Reaktion entnehme ich das du noch nicht besonders viel von dieser Seite gelesen hast.
Da gibt es übrigens auch ein Diskussionsforum.
 
DocBrown
Beitrag 2. Oct 2006, 16:22 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Ich habe von dieser Seite nur deinen Link gelesen, da ich keine Kinder habe und auch keine in Aussicht sind.

Über Erziehung habe ich daher auch wenn überhaupt nur mit meinen Eltern einen Diskussionsbedarf und den trage ich meistens aus, bis sie merken das ich recht habe und mit "Keine Diskussion!" abbrechen.
Das halte ich übrigens auch nicht für ein gutes Erziehungsmittel. Aber was soll man machen, wenn die Kinder halt einfach die besseren Rethoriker sind?


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Hummingbird
Beitrag 2. Oct 2006, 16:31 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


biggrin.gif Aha, jetzt kommen wir der Sache schon näher. tounge.gif

Natürlich gibt es Härtefälle an denen die "Durchschnittsmamma" verzweifelt, aber wenn man solche sowieso schon gestörten Bälger prügelt, verkorkst man die nur noch weiter. So dass sie, wenn sie groß sind, in Waffenforen aktiv werden. rofl.gif
Aber mal im Ernst, wenn jemand mit seinem Latein am Ende ist dann sollte er sich professionelle Hilfe suchen.
 
 
 

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. June 2020 - 02:12