eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
60 Seiten V  « < 7 8 9 10 11 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Der allgemeine Großgerätefragenfred, Die Stoppelhopser haben ja auch einen!
Funker Andreas
Beitrag 7. Feb 2011, 18:18 | Beitrag #241
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 279



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


Wie werden eigentlich Panzer und gepanzerte Fahrzeuge verschlossen? ? Haben die richtige Schlösser wie normale Autos? Und werden die Fahrzeuge mit einem Schlüssel gestartet, oder gibt es nur einen Startknopf?


--------------------
 
Marauder
Beitrag 7. Feb 2011, 18:23 | Beitrag #242
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 656



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


An den Luken hängen Vorhängeschlösser. Bei einigen Typen benötigt man noch einen extra Vierkantschlüssel um die Luke von Aussen zu entriegeln. Wie man die Fahrzeuge startet hängt vom Typ ab. Beim M113 legte man den Hauptschalter für den Stromkreis um und die Kiste konnte durch einen Druck auf den Starterknopf gestartet werden. Ab NDV 2 gab es auch hier dann einen Schlüssel für Zündung an, der Motorstart war dann wieder mit Druckknopf . Beim Marder 1, Fuchs etc gibt es einen Schlüssel für Zündung an. Beim Marder gibt es eine Art Hebel zum Anlassen inkl. eine Extrastellung zum Vorglühen.

Der Beitrag wurde von Marauder bearbeitet: 7. Feb 2011, 18:39
 
Azero
Beitrag 7. Feb 2011, 18:44 | Beitrag #243
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.02.2002


So sieht das beim Leopard 2A4 aus:



--------------------
Am Waldrand lauert der Tod.
 
Warhammer
Beitrag 7. Feb 2011, 22:42 | Beitrag #244
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Wobei auch ein handelsüblicher Schraubenzieher oder ähnliches ausreicht um die Kiste zu starten...
Wäre ja sonst auch arg blöd im Krisenfall, wenn man unbedingt immer den richtigen Schlüssel dabeihaben muss.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Degi
Beitrag 9. Feb 2011, 12:14 | Beitrag #245
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 9



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2010


Hallo allerseits!

Ich hoffe ich poste die Frage hier kein zweites mal, meine Suche hat jedenfalls noch nichts ergeben.

Ich würde gerne mal wissen wie die Igelpanzerung bei der PzH ihren Zweck erfüllt... zwar kann ich mir schon denken wie die "Stacheln" gegen Hohlladungen ihren Dienst tun, aber ich bin einer der's lieber sicher und genau weiß. Gehe ich richtig in der Annahme, dass damit der Sprengkörper/das Geschoss auf Abstand gehalten und evtl. auch leicht abgelenkt wird, ähnlich den Gittern die einige andere Staaten um ihre Fahrzeuge herum anbringen?

MkG, Michael


--------------------
OFR
 
KSK
Beitrag 9. Feb 2011, 12:25 | Beitrag #246
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.288



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Nein. Die zusätzlichen Schutzelemente sollen in erster Linie dafür sorgen, dass Munition beim Auftreffen nicht umsetzt. Insbesondere bei Bombletts soll das wohl relativ gut funktionieren. Die Elemente wirken nicht wie die genannte Käfigpanzerung (SLAT-Armor) durch Deformation von Hohlladungsgranaten o.ä. Daher werden die Elemente auch nur auf dem Dach angebracht, nicht an den Seiten.


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
methos
Beitrag 9. Feb 2011, 16:27 | Beitrag #247
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 774



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ZITAT(Degi @ 9. Feb 2011, 12:14) *
Hallo allerseits!

Ich hoffe ich poste die Frage hier kein zweites mal, meine Suche hat jedenfalls noch nichts ergeben.

Ich würde gerne mal wissen wie die Igelpanzerung bei der PzH ihren Zweck erfüllt... zwar kann ich mir schon denken wie die "Stacheln" gegen Hohlladungen ihren Dienst tun, aber ich bin einer der's lieber sicher und genau weiß. Gehe ich richtig in der Annahme, dass damit der Sprengkörper/das Geschoss auf Abstand gehalten und evtl. auch leicht abgelenkt wird, ähnlich den Gittern die einige andere Staaten um ihre Fahrzeuge herum anbringen?

MkG, Michael




Wie schon gesagt wurde: die Gummistacheln verhindern die korrekte Bildung eines Hohladungsstachels - die Keramikpanzerungselemente unter der Igelpanzerung ist dann in der Lage die Hohladung abzukriegen ohne durchschlagen zu werden.

€:Typo

Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 9. Feb 2011, 16:29
 
General Gauder
Beitrag 9. Feb 2011, 17:08 | Beitrag #248
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.669



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Das ist so nicht richtig.
Diese Gummi Kacheln sollen verhindern das ein Bomblett überhaupt zündet, der Stachel einer Hohlladung an sich dürfte nicht sonderlich behindert werden.

General Gauder


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
methos
Beitrag 9. Feb 2011, 17:50 | Beitrag #249
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 774



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ZITAT(General Gauder @ 9. Feb 2011, 17:08) *
Das ist so nicht richtig.
Diese Gummi Kacheln sollen verhindern das ein Bomblett überhaupt zündet, der Stachel einer Hohlladung an sich dürfte nicht sonderlich behindert werden.

General Gauder


Da sagt der Ausschnitt aus dem Buch (Rolf Hilmes, "Kampfpanzer heute und morgen") den ich als Bild gepostet habe was anderes.
 
General Gauder
Beitrag 9. Feb 2011, 19:44 | Beitrag #250
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.669



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


confused.gif
Ich kann leider nicht mehr sagen wo ich das gelesen habe, und wie zuverlässig die Quelle ist.
Habe mir das noch mal durchgelesen, wobei mir das irgendwie nicht sehr Plausibel vorkommt.

General Gauder


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
kato
Beitrag 10. Feb 2011, 14:56 | Beitrag #251
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Die Zeichnung ist insofern witzig als dass sie ein Bomblet eines US-Bautyps zeigt (M77).
 
Ta152
Beitrag 11. Feb 2011, 16:03 | Beitrag #252
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.263



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(Privateer @ 2. Feb 2011, 13:08) *
Ist hier vielleicht besser als im ISAF-Thread aufgehoben:

"Das System Artillerie im ISAF-Einsatz – Erste Erfahrungen"

http://www.freundeskreis-artillerietruppe....leich022010.pdf

< snip >


Gibt es den Link irgendwie in heile? Finde das PDf leider auf der Webseite nicht.


--------------------
/EOF
 
Praetorian
Beitrag 11. Feb 2011, 16:19 | Beitrag #253
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.614



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Findet sich im ISAF-Thread, wie von Privateer erwähnt:
http://www.freundeskreis-artillerietruppe....leich022010.pdf


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Freshonia Sonnen...
Beitrag 14. Feb 2011, 23:28 | Beitrag #254
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 124



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.10.2009


Was für ein Gefährt ist das?




Ich bin mir ziemlich sicher, dass das einen Panzer IV ungefähr ab Ausführung F (mit langer Kanone zeigt). Siehe auch den Knubbel rechts von der Blende am Turm (was ist das eigentlich?).
Jemand will mir weismachen, dass das ein Panzer VI Tiger sein soll. Aber dabei ist doch schon dort eine andere Installation neben dem Turm zu sehen (Entfernungsmesser?).

Bräuchte bitte mal eine Expertenmeinung, da ich mir auch nicht mehr sicher bin, weil die Anordnung des MG und der Fahrerluke an der Front bei beiden doch recht ähnlich wirken. Danke.
 
General Gauder
Beitrag 14. Feb 2011, 23:35 | Beitrag #255
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.669



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


das ist niemals ein Tiger, die Wanne ist anders und der Turm ist auch komplett anders





Nur mal zum vergleich

General Gauder


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Vierzehner
Beitrag 15. Feb 2011, 17:09 | Beitrag #256
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 120



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.05.2010


Scheint eine Zeichnung oder ein Offset-Druck zu sein. Fotos in solch schlechter Qualität gibt's nicht - oder?
Wenn also Zeichnung oder dergl., dann kann auch das ein oder andere Detail mal perspektivisch verschoben sein.
Vor diesem Hintergrund tippe ich auf einen IV F2, der gerade den Turm durchlüftet.
 
Freshonia Sonnen...
Beitrag 16. Feb 2011, 20:56 | Beitrag #257
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 124



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.10.2009


Doch, ich produziere zum Beispiel solch schlechte Photos von Rückenaufdrucken von Kapuzenpullovern.
Die künstlerische Freiheit tritt öfter auf, aber an irgendeinem Modell wird sich der Zeichner orientiert haben.


Danke. Freut mich schonmal, dass ich doch nicht so unwissend war ;]

Und was ist das jetzt für eine (secheckige?) Abdeckung beim Panzer IV neben der Blende?
 
Panzermann
Beitrag 16. Feb 2011, 21:23 | Beitrag #258
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Das ZF für den Richtschützen, bzw. die Abdeckung der Öffnung für eben jenes.




Laß mich raten, es war ein Kapu von Endtille? Die verwenden ja öfter alte Photos aus dem Zwoten und drucken das auf ihr Hemdchen.

Der Beitrag wurde von Panzermann bearbeitet: 16. Feb 2011, 21:24


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Azero
Beitrag 17. Feb 2011, 18:01 | Beitrag #259
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.02.2002


ich hab mal wieder eine Frage:

Was sind das für zwei "Stangen" links und rechts hinten am Turm?



--------------------
Am Waldrand lauert der Tod.
 
Stefan Kotsch
Beitrag 17. Feb 2011, 18:06 | Beitrag #260
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.440



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Das sind doch sicher diese Anti-IED-Störantennen.
Vorne am Ausblick des Hauptzielfernrohres, rechts daneben, ist noch so ein flaches "Ding", da hab ich so noch nie gesehen.
 
Praetorian
Beitrag 17. Feb 2011, 18:12 | Beitrag #261
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.614



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Das dürften IED-Störer sein - Bildlage ist dünn, aber nach kurzer Recherche dürfte das ein CREW-Fahrzeugsatz von ITT sein.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Azero
Beitrag 17. Feb 2011, 19:15 | Beitrag #262
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.02.2002


Merci!


€dit:

Da fällt mir nochwas auf. Das Koax-MG des Abrams ist ja in Fahrtrichtung rechts der BK. Wie kommt der LS an das Ding ran? Hat jemand Fotos vom Turminneren des M1, auf dem man das Koaxial-MG sieht? Beim Leo ist das MG ja bedienfreundlich links der BK.

Der Beitrag wurde von Azero bearbeitet: 17. Feb 2011, 19:21


--------------------
Am Waldrand lauert der Tod.
 
Panzermann
Beitrag 17. Feb 2011, 21:18 | Beitrag #263
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Der Ladehammer kommt da gar nicht ran, der fummelt nur den Gurt über die Kanone rüber, dann muß der Richtschütze den ins M240 fummeln. Ist aber nicht so schlimm, die Bereitschaftsmun fürs MG wird in einem riesigen Munkasten auf dem linken Turmboden in einem laaaaangen Gurt vorgehalten. Der Boden des Kastens wird mit einer Feder nach oben gedrückt damit das M240 nicht einen so schweren langen Gurt ziehen muß.

Trennung.


Stefan, meinst Du dieses kleine Teil mit pytamidendach zwischen optik und den Nebelwerfern? Das müsste ne Antenne sein für Satellit iirc.

Der Beitrag wurde von Panzermann bearbeitet: 17. Feb 2011, 21:20


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Warhammer
Beitrag 17. Feb 2011, 21:21 | Beitrag #264
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Im Abrams kümmert sich nicht der Ladeschütze um das Coax, sondern der Richtschütze.
Ich hab allerdings keine Ahnung warum man diese Anordnung gewählt hat. Ist für mich eigentlich wiedersinnig, da der RS ja nicht mehr beobachten kann, wenn er sich um eine Störung oder neue Mun kümmern muss.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Panzermann
Beitrag 17. Feb 2011, 21:24 | Beitrag #265
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


An der linken Turmfrontinnenseite sind die Funkgeräte, vielleicht war kein weiterer Platz und man hat es halt da hingequetscht wo noch welcher war.


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
Warhammer
Beitrag 17. Feb 2011, 21:41 | Beitrag #266
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Klar, aus Jux und Dollerei werden die das nicht gemacht haben.
Unglücklich ist das aber allemal.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Azero
Beitrag 17. Feb 2011, 21:54 | Beitrag #267
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.02.2002


Und nochmal Danke. Das militärische Wissen hier ist unbegrenzt. xyxthumbs.gif


--------------------
Am Waldrand lauert der Tod.
 
Dave76
Beitrag 17. Feb 2011, 21:55 | Beitrag #268
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.371



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Feb 2011, 18:06) *
[...]
Vorne am Ausblick des Hauptzielfernrohres, rechts daneben, ist noch so ein flaches "Ding", da hab ich so noch nie gesehen.


ZITAT(Panzermann @ 17. Feb 2011, 21:18) *
[...]
Stefan, meinst Du dieses kleine Teil mit pytamidendach zwischen optik und den Nebelwerfern? Das müsste ne Antenne sein für Satellit iirc.


Das hier?



FBCB2/BFT Antenne:

Blue Force Tracking

Force XXI Battle Command Brigade and Below (FBCB2)




--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Stefan Kotsch
Beitrag 18. Feb 2011, 11:05 | Beitrag #269
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.440



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Ah, Danke, das wusste ich noch garnicht. Ist dann also eine Art Freund-Feind-Kenngerät und der Kommandant im Panzer (Waffensystem) "gegenüber" kann auf seinem Lagedisplay erkennen, halt, stop mal, dieses Ziel ist ein "Freundlicher". Oder so?
 
onkel
Beitrag 18. Feb 2011, 12:17 | Beitrag #270
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 191



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.01.2009


wie ist eigentlich das Trefferbild und die Wirkreichweite bei der Verwendung der bei der BW eingeführten Waffenstationen mechanisch n.s. / automatisch, stabilisiert aus dem Stand/aus der Fahrt im Vergleich zur Handbedienung der Waffen?

Jedenfalls die stabilisierten FLW x00 müssten doch einen großen Präzisionsgewinn darstellen, oder?
 
 
 

60 Seiten V  « < 7 8 9 10 11 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. July 2019 - 02:22