Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
118 Seiten V  « < 116 117 118  
Reply to this topicStart new topic
> Autothread
Crazy Butcher
Beitrag 1. Jul 2020, 18:11 | Beitrag #3511
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.878



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(Thor=LWN= @ 1. Jul 2020, 11:46) *


Ich glaube er meint eher sowas:
https://www.amazon.de/solartaschen/s?k=sola...ef=sr_nr_p_72_1

Leider habe ich jedoch keine Erfahrungen damit, aber es scheint durchaus bewährte Modelle mit vielen positiven Bewertungen zu geben: https://www.amazon.de/Offgridtec%C2%A9-Sola...sr=8-9&th=1

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 1. Jul 2020, 18:13


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
HGAbaddon
Beitrag 1. Jul 2020, 22:27 | Beitrag #3512
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.239



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


Ja genau, so ein faltbares wie aus dem Link von Crazy Butcher meine ich. Draußen irgendwo anlehnen und zur Sonne ausrichten und dabei die Campingbatterie laden. Dazu müsste ich nur die Krokodilklemmen an die Batterie anschließen? Also, nicht dass ich wüsste wo die Batterie ist, aber selbst wenn erscheint mir das zu simpel ;-)


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
Havoc
Beitrag 1. Jul 2020, 23:06 | Beitrag #3513
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(Thor=LWN= @ 1. Jul 2020, 05:51) *
@goschi
No hard feelings.

Havoc
ZITAT
Brennstoffzelle wird dann je nach Typ sowas wie Phosphorsäure als Elektrolyt nicht erwähnt.

Das habe ich weiter oben mitnichten verschwiegen. Zugegeben. Ich habe Phosphorsäure explizit nicht erwähnt, jedoch klargestellt, daß auch die Brennstoffzelle im Recycling am Ende Giftmüll hinterläßt. Jedoch erheblich viel weniger als die Batterie. Zahlen, siehe weiter oben in der Diskussion.

Machst aber "Giftmüll" dann nachfolgend in Verbindung mit der Li- Batterie größer als es ist.

Entscheidend ist nicht wieviel Giftmüll entsteht, das ist nach meinen Verständnis, der Reststoff, der auf einer Deponie endgelagert werden muss, sondern wieviel in die Wiederverwertung geht.

Eine Hochvoltbatterie wird mechanisch zerlegt:

Gehäuse (Alu; Stahl), davon geht in die Wiederverwertung:
Alu
Stahl
Kupfer
Kunststoffe
Elektronik

Für die entnommen LI- Module gibt es verschiedene Verfahren. Die beim Öffnen freigesetzten Abgase werden gewaschen und der Rest das Modul durch Pyrometallurige aufbereitet.

Es entsteht:
Schlacke (Eisen, Alu, Mangan, Lithium) , die um Straßenbau verwertet wird.
Sonstige (Graphit, Kunstoffe, Elektrolyt)
Nickelstein (Cobalt, Kupfer, Nickel)

Nickeltstein wird in Cobaltsulfat, Nickelsulfat, Kupfersulfat aufbereitet.

So dass die Batterie je nach Verfahren >90 % wiederverwertet wird. Die Rückgewinnung von Cobalt und Nickel liegt bei 95% und höher.
Und die Prozessbeschreibung und Werte sind Angaben von Verwertern, die für Automobilindustrie tätig sind.
Das Batteriegesetz verlangt von den Fahrzeugherstellern ein Rücknahmekonzept und die müssen an die Behörden die Mengen melden.

Um das weiter in Relation zu setzen:
Laut Umweltbundesamt wurden 2018 219.055 t an Altbatterien dem Recycling zugeführt. Davon:
Blei-Säure-Altbatterien (200.410 t),
Nickel-Cadmium-Altbatterien (1.221 t) und
sonstige Altbatterien (17.424 t)

Unter die Kategorie „sonstige Altbatterien“ fallen Alkali-Mangan (AlMn)-, Zink-Kohle (ZnC)-, Lithium (Li)- und Lithium-Ionen (Li-Ion)- Altbatterien.


 
Thomas
Beitrag 2. Jul 2020, 08:07 | Beitrag #3514
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.216



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Stop Havoc.

Jetzt beschönigst du. Bei der Wieververwertung von Li-Io Batterien geht es ja darum NICHT mehr Pyroverfahren anzuwenden, sondern das Material tatsächlich wieder zu verwerten. Siehe Firma Duesenfeld. Und die sagen selbst, daß am Ende 9% Giftmüll / Sondermüll oder wie auch immer man es nennen möchte übrig bleiben.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
General Gauder
Beitrag 4. Jul 2020, 01:05 | Beitrag #3515
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.889



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
KSK
Beitrag 4. Jul 2020, 08:00 | Beitrag #3516
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.412



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 02:05) *
Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.

Okay, es wird dieses Jahr nur 8 Rennen geben, sofern die Saison überhaupt beendet werden kann. Aber meinst du nicht diese Prognose ist vor dem ersten Qualifying ein wenig überhastet?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
General Gauder
Beitrag 4. Jul 2020, 08:55 | Beitrag #3517
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.889



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(KSK @ 4. Jul 2020, 09:00) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 02:05) *
Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.

Okay, es wird dieses Jahr nur 8 Rennen geben, sofern die Saison überhaupt beendet werden kann. Aber meinst du nicht diese Prognose ist vor dem ersten Qualifying ein wenig überhastet?

Es wird mehr als nur diese 8 Rennen geben, z.B. sind Bahrain und Abu Dhabi sehr sicher, man weis nur noch nicht wann sie stattfinden werden, des weiteren sind weitere Europa Rennen z.B. in Imola oder Hockenheim durchaus möglich.

Und was meine Prognose angeht, möglich das die anderen sich bislang vornehm zurück gehalten haben allein der Glaube fehlt mir, z.B. Red Bull offenbar ist das Auto sehr unruhig zu fahren den ohne Grund sind Albon und Verstappen Gestern nicht 4-5x abgeflogen und Ferrari schaut auch nicht wirklihc gut aus.


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Havoc
Beitrag 4. Jul 2020, 09:40 | Beitrag #3518
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(Thor=LWN= @ 2. Jul 2020, 08:07) *
Stop Havoc.

Jetzt beschönigst du. Bei der Wieververwertung von Li-Io Batterien geht es ja darum NICHT mehr Pyroverfahren anzuwenden, sondern das Material tatsächlich wieder zu verwerten. Siehe Firma Duesenfeld. Und die sagen selbst, daß am Ende 9% Giftmüll / Sondermüll oder wie auch immer man es nennen möchte übrig bleiben.


Es gibt diverse Verfahren. Ich habe jetzt eins aus einer Firmenpräsentation in dem die Verfahren der Verwerter, darunter Duesenfeld, beschrieben sind, herausgenommen. Ich werde es nicht genauer beschreiben, um nicht Stress mit meinem Arbeitgeber zu bekommen. Somit wird auch nichts beschönigt.
Die Aussage ist auch nicht, dass kein Abfall entsteht darunter auch Problemabfall.

Mich stört aber dass hier bei gegen LI- Batterie wiederholt das Argument Giftmüll als Schlagwort aufgeführt wird. Nicht weil er etwa nicht entsteht oder das in einem vorangegangen Beitrag umfangreich beschrieben wurde, sondern weil jeder der diesen ausführlichen Beitrag nicht kennt oder sich nicht daran erinnert ein verzerrtes Bild bekommt.

Unabhängig davon, dass ein Fahrzeug voll von Giftmüll ist, selbst in den Autoschlüsseln sind zum Teil Lithiummetallbatterien, ist der Anteil der LI- Batterien bei Gesamtmasse der Altbatterien sehr gering. Die überwiegende Masse der Batterien sind Säurebatterien und die sind in der Verwertung nicht weniger problematisch.
Nur ist der Verwertungsprozess bei der LI- Fahrzeugbatterie relativ sicher, weil kein privater Schrauber diese ausbaut und in ihre Module zerlegt, und hat eine sehr hohe Verwertungsquote.

Ich kann mit der Li- Batterie vergleichend gegen die Brennstoffzelle den schlechteren Wirkungsgrad anführen. In der Sache nicht abzustreiten, aber verzerrend, da die Brennstoffzelle beim Wirkungsgrad nicht schlechter abscheidet als der Verbrennungsmotor.
Es ist aber ein Argument, wenn es um die Umweltfreundlichkeit von Wasserstoff geht. Hinter dem Wirkungsgrad steht ein Mehrbedarf an Wasserstoff und die Frage, ob sich diese Mengen als rein grüner Biowasserstoff herstellen lassen, ohne Umweltschäden durch Grundwasserabsenkung oder Rodung für Agrarflächen oder Herstellung aus fossilen Brennstoffen, so wie er aktuell industriell gewonnen wird.
Wieviel sauberer der Wasserstoff wirklich ist und sein wird, hängt maßgeblich von seiner Herstellung ab. Bei dem zu erwartenden Bedarf sehe ich den nicht so grün, wie er technisch sein könnte und sollte.


 
Praetorian
Beitrag 4. Jul 2020, 13:08 | Beitrag #3519
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.140



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Havoc @ 4. Jul 2020, 10:40) *
Es ist aber ein Argument, wenn es um die Umweltfreundlichkeit von Wasserstoff geht. Hinter dem Wirkungsgrad steht ein Mehrbedarf an Wasserstoff und die Frage, ob sich diese Mengen als rein grüner Biowasserstoff herstellen lassen, ohne Umweltschäden durch Grundwasserabsenkung oder Rodung für Agrarflächen oder Herstellung aus fossilen Brennstoffen, so wie er aktuell industriell gewonnen wird.
Wieviel sauberer der Wasserstoff wirklich ist und sein wird, hängt maßgeblich von seiner Herstellung ab. Bei dem zu erwartenden Bedarf sehe ich den nicht so grün, wie er technisch sein könnte und sollte.

Problem ist, in dem o.a. Zitat kannst du im Prinzip das Wort "Wasserstoff" durch "Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen" ersetzen und es wäre genauso gültig...


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Havoc
Beitrag 4. Jul 2020, 15:30 | Beitrag #3520
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(Praetorian @ 4. Jul 2020, 12:08) *
ZITAT(Havoc @ 4. Jul 2020, 10:40) *
Es ist aber ein Argument, wenn es um die Umweltfreundlichkeit von Wasserstoff geht. Hinter dem Wirkungsgrad steht ein Mehrbedarf an Wasserstoff und die Frage, ob sich diese Mengen als rein grüner Biowasserstoff herstellen lassen, ohne Umweltschäden durch Grundwasserabsenkung oder Rodung für Agrarflächen oder Herstellung aus fossilen Brennstoffen, so wie er aktuell industriell gewonnen wird.
Wieviel sauberer der Wasserstoff wirklich ist und sein wird, hängt maßgeblich von seiner Herstellung ab. Bei dem zu erwartenden Bedarf sehe ich den nicht so grün, wie er technisch sein könnte und sollte.

Problem ist, in dem o.a. Zitat kannst du im Prinzip das Wort "Wasserstoff" durch "Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen" ersetzen und es wäre genauso gültig...



Bei der Batterie ist aber keine Erzeugung eines chemischen Energieträgers (Wasserstoff), der in einer Brennstoffzelle zur Stromerzeugung verbraucht wird, eingebunden.
Die Li- Batterie hat ein Umweltproblem bei der Herstellung und Entsorgung, steht aber in ihrem Lebenszyklus im Vergleich zur Brennstoffzelle besser da, da ein Brennstoffzellenauto für die gleiche Fahrleistung deutlich mehr Strom benötigt und beim Betrieb Wasserstoff verbraucht wird und genau in diesen beiden Punkten wird der Wasserstoff wegen der notwendigen Menge als ein Hauptantrieb in der Größenordnung der jetzigen Benzin- oder Diesel- Fahrzeuge sein Probleme haben.
Die Li -Batterie bleibt aber technisch genauso wenig stehen, wie die Brennstoffzelle. Die Firma Innolith hat einen anorganischem Elektrolyten entwickelt und 2019 angekündigt, eine Fahrzeugbatterie mit 1000 km Reichweite zu entwickeln. Der Wechsel zu einem anorganischen Elektrolyten macht die LI- Batterie brandsicherer und verbessert auch deren Umweltbilanz. Mitteilung.
 
Praetorian
Beitrag 4. Jul 2020, 16:33 | Beitrag #3521
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.140



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Du hast meinen Beitrag nicht verstanden.

ZITAT
Es ist aber ein Argument, wenn es um die Umweltfreundlichkeit von Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen geht. Hinter dem Wirkungsgrad steht ein Mehrbedarf an Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen und die Frage, ob sich diese Mengen als rein grüner Biostrom fürs Laden von E-Fahrzeugen herstellen lassen, ohne Umweltschäden durch Grundwasserabsenkung oder Rodung für Agrarflächen oder Herstellung aus fossilen Brennstoffen, so wie er aktuell industriell gewonnen wird.
Wieviel sauberer der Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen wirklich ist und sein wird, hängt maßgeblich von seiner Herstellung ab. Bei dem zu erwartenden Bedarf sehe ich den nicht so grün, wie er technisch sein könnte und sollte.


Es ist jetzt schon mehr als einmal vorgerechnet worden, dass sich die Umweltvorteile batterieelektrischer Fahrzeuge beim derzeitigen deutschen Strommix arg in Grenzen halten, respektive mindestens in Teilbereichen sogar schlechter ausfallen als mit modernen Verbrennungsmotoren. Dazu kommt, dass der Strombedarf von batterieelektrischen Fahrzeugen ZUSÄTZLICHEN Strombedarf darstellt. Den muss man mit weiterem Ausbau erneuerbarer Energien erstmal auffangen. Kurzfristig lässt sich das nur mit erhöhtem Rückgriff auf fossile Energieträger abdecken, was die Umweltbilanz noch weiter versaut. Zumindest Windkraft stößt derzeit aber langsam an Grenzen für den weiteren Ausbau, und Solar kommt auch nicht wirklich vom Fleck.

Die Problematik auszuklammern, aber als Nachteil der H2-Infrastruktur darzustellen, ist mir dann in der Diskussion zu selektiv.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
xena
Beitrag 4. Jul 2020, 17:01 | Beitrag #3522
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.659



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Es kann nur darauf hinaus laufen, dass in sonnenreichen Ländern ein neuer Wirtschaftszweig entsteht, der aus Sonne, wie auch immer, Wasserstoff herstellt und diesen exportiert. Das wäre eine Verschiebung weg von den Golfstaaten in die Sahara und andere Länder. Die Chance für bisher arme Länder reich zu werden. Aber das Spiel kennt man ja. Der Wasserstoff kann dann zur Verstrohmung, für Antrieb und für die Hüttenindustrie verwendet werden. Das Handling für Wasserstoff ist aber komplizierter und teurer als für fossile Brennstoffe. Mobilität und Energie werden also eh teurer werden.

Lithium gibt es zwar überall auf der Erde, aber in industriell sinnvoll gewinnbarer Form nur an wenigen Stellen, die dazu ökologisch nicht gerade unproblematisch sind. Schon jetzt, ohne die vielen zukünftigen E-Autos, ist dessen Abbau ein Problem und für eine ökologisch ausgerichtete Gesellschaft auf Dauer nicht tragbar. Von den seltenen Erden nicht zu reden, die auch nicht unendlich vorhanden sind und andere Stoffe die benötigt werden. Entweder man entwickelt einen neuen Speicher, oder die Technik wird schnell an seine Grenzen kommen. Eine neue Speichertechnologie wäre evtl auch gut für den Stromexport aus weit entfernten Ländern, denn der Export per Kabel hat auch seine Grenzen. So oder so, die Energiewirtschaft wird, bzw muss sich dramatisch ändern.

Ich glaube an keinen einheitlichen Energieträger mehr, so wie es bisher war. Ich glaube eher an einen Mix, von E- und Wasserstoff. Mit Wind und Sonne kann man gerade so noch den Energiebedarf decken, wenn man es schafft Energiespeicher zu bauen, die auch die gesamte überschüssige Energie daraus aufnehmen können, um sie bei Bedarf wieder abgeben zu können. Aber für die Mobilität reicht das nicht.
 
goschi
Beitrag 4. Jul 2020, 17:07 | Beitrag #3523
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.298



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Praetorian @ 4. Jul 2020, 17:33) *
Es ist jetzt schon mehr als einmal vorgerechnet worden, dass sich die Umweltvorteile batterieelektrischer Fahrzeuge beim derzeitigen deutschen Strommix arg in Grenzen halten, respektive mindestens in Teilbereichen sogar schlechter ausfallen als mit modernen Verbrennungsmotoren.

Eigentlich wurde klar vorgerechnet dass bei der normalen Lebenserwartung eines Autos die Vorteile selbst beim deutschen Strommix von 2010 die Vorteile immens sind.
Das ist jetzt eine ziemliche Umkehr der Realität durch eine und "in teilbereichen schlechter" ist eine sehr selektive Rechnerei


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Praetorian
Beitrag 4. Jul 2020, 17:40 | Beitrag #3524
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.140



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(goschi @ 4. Jul 2020, 18:07) *
ZITAT(Praetorian @ 4. Jul 2020, 17:33) *
Es ist jetzt schon mehr als einmal vorgerechnet worden, dass sich die Umweltvorteile batterieelektrischer Fahrzeuge beim derzeitigen deutschen Strommix arg in Grenzen halten, respektive mindestens in Teilbereichen sogar schlechter ausfallen als mit modernen Verbrennungsmotoren.

Eigentlich wurde klar vorgerechnet dass bei der normalen Lebenserwartung eines Autos die Vorteile selbst beim deutschen Strommix von 2010 die Vorteile immens sind.
Das ist jetzt eine ziemliche Umkehr der Realität durch eine und "in teilbereichen schlechter" ist eine sehr selektive Rechnerei

Studie der Uni Trier
Studie der FG Joanneum Research
Insbesondere letztere geht bei Euro6-Dieseln von einer Parität erst bei 210.000 Kilometern Fahrleistung aus.

Dazu kommt noch die laufende Diskussion um die IfW-Studie von Juni, u.a. mit Fraunhofer.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Havoc
Beitrag 5. Jul 2020, 11:20 | Beitrag #3525
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(Praetorian @ 4. Jul 2020, 16:33) *
Du hast meinen Beitrag nicht verstanden.

ZITAT
Es ist aber ein Argument, wenn es um die Umweltfreundlichkeit von Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen geht. Hinter dem Wirkungsgrad steht ein Mehrbedarf an Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen und die Frage, ob sich diese Mengen als rein grüner Biostrom fürs Laden von E-Fahrzeugen herstellen lassen, ohne Umweltschäden durch Grundwasserabsenkung oder Rodung für Agrarflächen oder Herstellung aus fossilen Brennstoffen, so wie er aktuell industriell gewonnen wird.
Wieviel sauberer der Strom fürs Laden von E-Fahrzeugen wirklich ist und sein wird, hängt maßgeblich von seiner Herstellung ab. Bei dem zu erwartenden Bedarf sehe ich den nicht so grün, wie er technisch sein könnte und sollte.


Es ist jetzt schon mehr als einmal vorgerechnet worden, dass sich die Umweltvorteile batterieelektrischer Fahrzeuge beim derzeitigen deutschen Strommix arg in Grenzen halten, respektive mindestens in Teilbereichen sogar schlechter ausfallen als mit modernen Verbrennungsmotoren. Dazu kommt, dass der Strombedarf von batterieelektrischen Fahrzeugen ZUSÄTZLICHEN Strombedarf darstellt. Den muss man mit weiterem Ausbau erneuerbarer Energien erstmal auffangen. Kurzfristig lässt sich das nur mit erhöhtem Rückgriff auf fossile Energieträger abdecken, was die Umweltbilanz noch weiter versaut. Zumindest Windkraft stößt derzeit aber langsam an Grenzen für den weiteren Ausbau, und Solar kommt auch nicht wirklich vom Fleck.

Die Problematik auszuklammern, aber als Nachteil der H2-Infrastruktur darzustellen, ist mir dann in der Diskussion zu selektiv.


Du machst hier eine Falschdarstellung der gemachten Aussagen. Es wurde überhaupt nicht behauptet, dass Batteriefahrzeuge im Vergleich zu Verbrennungsfahrzeugen keinen Mehrbedarf an Strom erfordern.
Wasserstoff- Fahrzeuge benötigen für die Erzeugung von Bewegungsenergie im Vergleich zu Batteriefahrzeugen mehr Energie. Das ist aus dem Wirkungsgrad abzuleiten, da für die Erzeugung des Wasserstoffs Energie aufgewendet wird und in der Brennstoffzelle Wasserstoff wieder in Strom umgewandelt wird. Hinzu kommt, dass bei der Brennstoffzelle als Energieträger Wasserstoff hergestellt werden muss.

Das ist auch eine Aussage der Studie Joanneum Research:
ZITAT
Eine zunehmende Nutzung erneuerbarer Energien im Straßenverkehr führt zu sinkenden Treibhausgasemissionen. Da die verfügbare zusätzliche erneuerbare Energie effizient genutzt werden sollte, wird auch ein niedrigerer Primärenergieaufwand bedeutsamer, weil z. B. ein BEV mit derselben Menge an erneuerbarer Energie eine größere Reichweite als ein HFCV oder ein E-Fuel-ICEV erzielen kann.

 
MeckieMesser
Beitrag 5. Jul 2020, 17:36 | Beitrag #3526
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.364



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Die Annahme, dass für die Wasserstoffproduktion genug Wasser vorhanden ist, kann man nach den letzten Jahren auch in Frage stellen.
 
skape
Beitrag 5. Jul 2020, 17:38 | Beitrag #3527
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.640



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 27.07.2007


Könnte man Wasserstoff aus Meerwasser produzieren, möglichst mit Strom aus Off-Shore Windparks?


--------------------
Warning! Unpleasant spoiler: You lost the game!

The best part of living in a dictatorship is, the news are always great!
 
MeckieMesser
Beitrag 5. Jul 2020, 17:51 | Beitrag #3528
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.364



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Macht man schon. Aber mit Entsalzung und nur als Puffer für Überkapazitäten.
 
KSK
Beitrag 6. Jul 2020, 16:45 | Beitrag #3529
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.412



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 09:55) *
ZITAT(KSK @ 4. Jul 2020, 09:00) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 02:05) *
Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.

Okay, es wird dieses Jahr nur 8 Rennen geben, sofern die Saison überhaupt beendet werden kann. Aber meinst du nicht diese Prognose ist vor dem ersten Qualifying ein wenig überhastet?

Es wird mehr als nur diese 8 Rennen geben, z.B. sind Bahrain und Abu Dhabi sehr sicher, man weis nur noch nicht wann sie stattfinden werden, des weiteren sind weitere Europa Rennen z.B. in Imola oder Hockenheim durchaus möglich.

Und was meine Prognose angeht, möglich das die anderen sich bislang vornehm zurück gehalten haben allein der Glaube fehlt mir, z.B. Red Bull offenbar ist das Auto sehr unruhig zu fahren den ohne Grund sind Albon und Verstappen Gestern nicht 4-5x abgeflogen und Ferrari schaut auch nicht wirklihc gut aus.

Na vielleicht schafft es ja Valtteri smile.gif


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Gepard B2L
Beitrag 11. Jul 2020, 19:53 | Beitrag #3530
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.01.2002


ZITAT(HGAbaddon @ 1. Jul 2020, 23:27) *
Ja genau, so ein faltbares wie aus dem Link von Crazy Butcher meine ich. Draußen irgendwo anlehnen und zur Sonne ausrichten und dabei die Campingbatterie laden. Dazu müsste ich nur die Krokodilklemmen an die Batterie anschließen? Also, nicht dass ich wüsste wo die Batterie ist, aber selbst wenn erscheint mir das zu simpel ;-)


Ich nehme an, unter dem Beifahrersitz!

Der Beitrag wurde von Gepard B2L bearbeitet: 11. Jul 2020, 19:54
 
General Gauder
Beitrag 12. Jul 2020, 00:46 | Beitrag #3531
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.889



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(KSK @ 6. Jul 2020, 17:45) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 09:55) *
ZITAT(KSK @ 4. Jul 2020, 09:00) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 02:05) *
Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.

Okay, es wird dieses Jahr nur 8 Rennen geben, sofern die Saison überhaupt beendet werden kann. Aber meinst du nicht diese Prognose ist vor dem ersten Qualifying ein wenig überhastet?

Es wird mehr als nur diese 8 Rennen geben, z.B. sind Bahrain und Abu Dhabi sehr sicher, man weis nur noch nicht wann sie stattfinden werden, des weiteren sind weitere Europa Rennen z.B. in Imola oder Hockenheim durchaus möglich.

Und was meine Prognose angeht, möglich das die anderen sich bislang vornehm zurück gehalten haben allein der Glaube fehlt mir, z.B. Red Bull offenbar ist das Auto sehr unruhig zu fahren den ohne Grund sind Albon und Verstappen Gestern nicht 4-5x abgeflogen und Ferrari schaut auch nicht wirklihc gut aus.

Na vielleicht schafft es ja Valtteri smile.gif

Nun im letzten Rennen war Lewis eigentlich der schnellere der beiden Mercedes, klar es gab dann diese berührung mit Albon und daraus resultirender Strafe wodurch das Ergebnis nicht ganz die tatsächliche stärke von Hamilton wiederspiegelt, gut seis drum ich schrieb ja wenn keiner in die Karre fährt wink.gif
Heute hingegen haben wir mal wieder einen Lewis Hamilton der Extraklasse gesehen, ich meine 1.2 Sekundne Vorsprung auf den zweiten das ist schon echt ne Hausnummer.

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 12. Jul 2020, 00:47


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
KSK
Beitrag 12. Jul 2020, 16:13 | Beitrag #3532
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.412



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(General Gauder @ 12. Jul 2020, 01:46) *
ZITAT(KSK @ 6. Jul 2020, 17:45) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 09:55) *
ZITAT(KSK @ 4. Jul 2020, 09:00) *
ZITAT(General Gauder @ 4. Jul 2020, 02:05) *
Tja wie es ausschaut wird die neue F1 Saison zur Lewis Hamilton one Man Show.

Die schwarze Macht aus Brackley wird wohl sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren zum ersten mal überhaupt eine Lupenreine Saison hinlegen so unfassbar überlegen wie sie sind.

Okay, es wird dieses Jahr nur 8 Rennen geben, sofern die Saison überhaupt beendet werden kann. Aber meinst du nicht diese Prognose ist vor dem ersten Qualifying ein wenig überhastet?

Es wird mehr als nur diese 8 Rennen geben, z.B. sind Bahrain und Abu Dhabi sehr sicher, man weis nur noch nicht wann sie stattfinden werden, des weiteren sind weitere Europa Rennen z.B. in Imola oder Hockenheim durchaus möglich.

Und was meine Prognose angeht, möglich das die anderen sich bislang vornehm zurück gehalten haben allein der Glaube fehlt mir, z.B. Red Bull offenbar ist das Auto sehr unruhig zu fahren den ohne Grund sind Albon und Verstappen Gestern nicht 4-5x abgeflogen und Ferrari schaut auch nicht wirklihc gut aus.

Na vielleicht schafft es ja Valtteri smile.gif

Nun im letzten Rennen war Lewis eigentlich der schnellere der beiden Mercedes, klar es gab dann diese berührung mit Albon und daraus resultirender Strafe wodurch das Ergebnis nicht ganz die tatsächliche stärke von Hamilton wiederspiegelt, gut seis drum ich schrieb ja wenn keiner in die Karre fährt wink.gif
Heute hingegen haben wir mal wieder einen Lewis Hamilton der Extraklasse gesehen, ich meine 1.2 Sekundne Vorsprung auf den zweiten das ist schon echt ne Hausnummer.

Mein Punkt war nie der, zu behaupten Hamilton wäre nicht gut oder (in Paarung mit dem Auto) aktuell der beste. Mein Punkt war und ist, dass es vor dem ersten Quali der Saison schlicht Glaskugel lesen ist, davon auszugehen ein Fahrer/Team könnte eine "lupenreine Saison" fahren wink.gif
Ja du schriebst "sollte nicht irgendwer ihnen in die Karre fahren"... sah der Unfall letzte Woche für dich tatsächlich so aus als wäre ein anderer dem Mercedes reingefahren?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
General Gauder
Beitrag 12. Jul 2020, 16:28 | Beitrag #3533
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.889



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Streiche "sollte ihnen" und ersetze es mit "sollte es zu einem crash kommen" wink.gif
Ich bin auch der Meinung das Lewis Albon da abgeschossen hat wink.gif
Und klar das ist eine gewagte These aber aufgrund der tatsache das Mercedes allen anderen so Überlegen ist halte ich sie für nicht abwegig.

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 12. Jul 2020, 16:28


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Gepard B2L
Beitrag 23. Aug 2020, 14:01 | Beitrag #3534
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.01.2002


So, um nochmal auf die Elektromobilität zurück zu kommen.

Nach reiflicher Überlegung habe ich mich jetzt für einen Kia XCeed Plug in Hybrid entschieden. Das Fahrzeug wird geleast zu einem recht guten Preis, im Laufe der Leasingdauer werde ich den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur beobachten und dann (also in drei Jahren) auf ein vollelektrisches Fahrzeug umsteigen.

Nach einer kritischen Analyse meines Fahrverhaltens, bin ich der ideale Plug in Hybrid-Fahrer, heißt, ich werde vermutlich den überwiegenden Teil meiner Fahrten rein elektrisch zurücklegen (im Sommer natürlich mehr als im Winter), ich kann zu Hause laden, für die seltenen längeren Fahrten bin ich durch den Benzinmotor nicht auf Ladestellen angewiesen.
Allein durch die gesparte KFZ-Steuer kann ich pro Jahr tausende Kilometer fahren , es gibt außer der monatlichen Leasingrate keinerlei zusätzliche Kosten!

Bisschen nervig ist die Lieferzeit, die aber hauptsächlich aufgrund meiner Farbwahl zu Stande kommt!


PS: Vielleicht könnte man die Beiträge zur E-Mobilität auslagern in einen eigenen Thread?
 
Kettenklopper
Beitrag 25. Aug 2020, 23:20 | Beitrag #3535
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.899



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 01.02.2002


ZITAT(HGAbaddon @ 1. Jul 2020, 23:27) *
Ja genau, so ein faltbares wie aus dem Link von Crazy Butcher meine ich. Draußen irgendwo anlehnen und zur Sonne ausrichten und dabei die Campingbatterie laden. Dazu müsste ich nur die Krokodilklemmen an die Batterie anschließen? Also, nicht dass ich wüsste wo die Batterie ist, aber selbst wenn erscheint mir das zu simpel ;-)

Hallo,
Ausstattungsabhängig hat der California sogar drei Batterien!
Die erste ist im Motorraum.
Die Zweitbatterie ist unter dem Fahrersitz verbaut, hinter dem Relais- und Sicherungsträger.
Die dritte Batterie ist, sofern vorhanden, hinten links unten im Einbauschrank verbaut.

Mfg Kk


--------------------
Ich bin so männlich, dass ich beim kacken zwischendurch aufstehe, um ja nicht im sitzen zu pinkeln!
 
HGAbaddon
Beitrag 2. Sep 2020, 12:23 | Beitrag #3536
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 10.239



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 02.11.2002


Danke, ich hab den mit zwei, also unter dem Sitz.


--------------------
Klagt nicht, trinkt!
 
 
 

118 Seiten V  « < 116 117 118
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 30. November 2020 - 17:47