eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
2 Seiten V  < 1 2  
Reply to this topicStart new topic
> Ende Nutzungsdauer Infanteriewaffen, in Europa
Glorfindel
Beitrag 7. Nov 2017, 15:01 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.472



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Politiker und ihre sinnlosen Fragen. wink.gif

Das Sturmgewehr 90 würde man heute vielleicht technisch geändert konstruieren, aber hoffnungslos veraltet ist das Sturmgewehr 90 nicht. Es ist imho eine qualitativ hochwertige Waffe mit einer einfachen Handhabung. Es kann damit ohneweiteres mit den Waffen anderer europäischer Staaten mithalten. Das Sturmgewehr 90 dürfte gar nicht so einfach zu ersetzen sein.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kustvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Malefiz
Beitrag 7. Nov 2017, 16:29 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.716



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


ZITAT(Glorfindel @ 7. Nov 2017, 15:01) *
Das Sturmgewehr 90 dürfte gar nicht so einfach zu ersetzen sein.



Wieso? Ich bin mit dir einer Meinung, dass ein Ersatz nicht notwendig scheint, aber es gibt nun wirklich mehr als genügend marktverfügbare Waffen, die das StG 90 völlig problemlos ersetzen könnten, wenn es denn gewollt wäre.


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
Kameratt
Beitrag 7. Nov 2017, 17:31 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.740



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Gemeint war wahrscheinlich, dass das StGw nicht so einfach zu ersetzten sei, wenn der Nachfolger signifikant besser sein soll. Die Alternativen bieten derzeit nicht genug, um einen voreiligen Wechsel zu rechtfertigen.
 
Glorfindel
Beitrag 7. Nov 2017, 17:45 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.472



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Das Sturmgewehr 90 dürfte wohl auch aus politischen und schiesspolitischen Gründen nicht einfach so rasch einmal als persönliche Waffe des Armeeangehörigen zu ersetzen sein. Da werden die Schützenvereine durchaus auch ihre Vorstellungen von einer Waffe haben.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kustvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
wittmann456
Beitrag 7. Nov 2017, 19:34 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 119



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2014


ZITAT(maschinenmensch @ 7. Nov 2017, 10:57) *
Wenn die Schweizer was brauchen könnten, dann ein GPMG.

Dito
Eine Lücke die nie geschlossen wurde.

Solange ein Stgw ein Mannziel auf 500m bekämpfen kann, ist es meiner Meinung nach nicht hoffnungslos unterlegen rofl.gif

Ist es schwer? Ja! Ist es lang? Ja! Ist es weniger tacticool als die anderen? Ja! Brauchen wir ein neues? Nö!
SG553LB für Grenis/Inf währe nicht schlecht, aber der Auftrag kann auch ohne erfüllt werden, ist mehr eine Frage des Komforts als der Effektivität.
 
maschinenmensch
Beitrag 7. Nov 2017, 21:33 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 963



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


ZITAT(wittmann456 @ 7. Nov 2017, 19:34) *
ZITAT(maschinenmensch @ 7. Nov 2017, 10:57) *
Wenn die Schweizer was brauchen könnten, dann ein GPMG.

Dito
Eine Lücke die nie geschlossen wurde.


Man scheut halt vor der 7,62*51. Anders kann ich mir das nicht erklären.
 
wittmann456
Beitrag 7. Nov 2017, 21:45 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 119



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2014


ZITAT(maschinenmensch @ 7. Nov 2017, 21:33) *
ZITAT(wittmann456 @ 7. Nov 2017, 19:34) *
ZITAT(maschinenmensch @ 7. Nov 2017, 10:57) *
Wenn die Schweizer was brauchen könnten, dann ein GPMG.

Dito
Eine Lücke die nie geschlossen wurde.


Man scheut halt vor der 7,62*51. Anders kann ich mir das nicht erklären.


Du meinst wohl 7,5 mm (7,5×55 Swiss / GP 11)? biggrin.gif
 
maschinenmensch
Beitrag 8. Nov 2017, 08:05 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 963



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


Nö. Ich meine die Schweizer wollen nicht umsteigen.
 
Kampfhamster
Beitrag 8. Nov 2017, 08:14 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.360



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Und ein neues GPMG ist auch nicht im Gespräch meines Wissens.


--------------------
The citizen watches the watchman, not the taxpayer.
 
Glorfindel
Beitrag 8. Nov 2017, 11:12 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.472



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Für das Fehlen eines GPMG dürfte die Kaliberfrage mitverantwortlich sein (ich gehe allerdings mit der Ansicht, dass ein GPMG tatsächlich eine sinnvolle Ergänzung wäre, einige). Vermutlich wird man früher oder später doch auf 7,62x51 umsteigen.

An die Evaluation des Minimi im Jahre 1998 kann ich mich allerdings noch gut erinnern, da ich damals in der Offiziersschule war. Die Einführung des Minimi ging auf eine Forderung der Panzergrenadiere zurück, weshalb man ausdrücklich etwas im Schützenpanzer besser verstaubares suchte.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kustvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Gargantua
Beitrag 11. Nov 2017, 13:38 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 275



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.06.2002


In dem Bild im Eingangspost ist ja bei "current" die Eidg. Waffenfabrik explizit erwähnt, welche Waffen ausser eben das MG51 sind denn von der W+F überhaupt noch im Bestand und somit mögliche Kandidaten für den Ersatz? Mir fällt keine ein.
Bei "SIG" könnte ja noch die P75 in Frage kommen als zu-ersetzen-Kandidat, ist auch älter als das Stgw90, und ein Nachfolger hätte sicherlich eine deutlech höhere Magazinkapazität. Aber ein Kontrakt nur für Pistolen allein dürften kaum 220 Millionen Euro wert sein


--------------------
Die Welt ist schlecht, ich pass mich an :D
Wer andern in die Eier beisst, ist böse meist!
 
Praetorian
Beitrag 29. Mar 2018, 22:42 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.062



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Estland hat eine Vorauswahl bezüglich der Nachfolge für Galil und AK-4 getroffen, Angebote von HK, Sig-Sauer und LMT sind noch in der Ausschreibung:
ZITAT
TALLINN, Mar 29, BNS - The Center for Defense Investment is about to start negotiations shortly with the arms manufacturers shortlisted in a procurement for a contract to supply automatic firearms to the Estonian defense forces and other armed structures, and the first new firearms are expected to be delivered in time for the Independence Day military parade of 2019. The defense forces, the Police and Border Guard Board and the Ministry of Justice earlier this week tested the weapons of the three suppliers whose offers were deemed to be consistent with the terms of the procurement. The properties evaluated were precision, stability and dependability, as well as feedback from shooters. Offers from Heckler & Koch, Sig Sauer and Lewis Machine & Tool Company qualified in the procurement conducted by the Estonian Center for Defense Investment. The manufacturers made four weapons available for testing -- two automatic rifles, a light machine gun, and a precision rifle.
[..]
The weapons to be acquired will replace the Galil and AK-4 rifles of the defense forces. The HK G3A atomatic rifles will not be replaced.
[..]
According to the procurement plan, Estonia is to buy about 11,000 automatic firearms in 2018-2021. In addition, the contract has to enable to buy up to 18,000 more automatic firearms until 2024. The expected maximum cost of the procurement is 75 million euros.
[..]

leta.lv


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Black Forest
Beitrag 30. Mar 2018, 21:49 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 66



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2016


Light machine gun von Sig Sauer und LMT? Ist aber kein Sturmgewehr auf Steroiden gemeint? Oder bieten diese, LMGs von anderen Herstellern an?
Handelt sich um Langläufige Sturmgewehre in 5,56x45mm mit Zweibein. Sind als Ersatz für das Galil ARM.

Der Beitrag wurde von Black Forest bearbeitet: 12. Apr 2018, 19:20
 
Black Forest
Beitrag 12. Apr 2018, 19:16 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 66



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2016


Erfreuliche Kunde für die Schützen von der Eidgenössischen Schiesskonferenz
in Schaffhausen. Die Armee will klar daran festhalten, dass das Obligatorische bleibt
und dass bereits beschlossen wurde, dass das Sturmgewehr 90 bis im Jahr 2050 im
Einsatz bleiben wird.

Quelle: http://www.zhsv.ch/News/News_2018/SSV_Schi..._2018-01-19.pdf

Das wird dann aber nichts mit der von HK erhofften Ausschreibung.

Der Beitrag wurde von Black Forest bearbeitet: 12. Apr 2018, 19:16
 
Almeran
Beitrag 13. Apr 2018, 09:33 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.727



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Black Forest @ 12. Apr 2018, 20:16) *
Erfreuliche Kunde für die Schützen von der Eidgenössischen Schiesskonferenz
in Schaffhausen. Die Armee will klar daran festhalten, dass das Obligatorische bleibt
und dass bereits beschlossen wurde, dass das Sturmgewehr 90 bis im Jahr 2050 im
Einsatz bleiben wird.

Quelle: http://www.zhsv.ch/News/News_2018/SSV_Schi..._2018-01-19.pdf

Das wird dann aber nichts mit der von HK erhofften Ausschreibung.

65 Jahre Nutzungsdauer sind aber auch sportlich.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
bill kilgore
Beitrag 13. Apr 2018, 13:01 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.479



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Für die Schweizer aber auch nicht ungewöhnlich. Die Schmidt-Rubin Gewehre waren ja fast 70 Jahre im Einsatz. In verschiedenen Varianten biggrin.gif


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Markus11
Beitrag 13. Apr 2018, 14:03 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.845



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


ZITAT(Almeran @ 13. Apr 2018, 09:33) *
ZITAT(Black Forest @ 12. Apr 2018, 20:16) *
Erfreuliche Kunde für die Schützen von der Eidgenössischen Schiesskonferenz
in Schaffhausen. Die Armee will klar daran festhalten, dass das Obligatorische bleibt
und dass bereits beschlossen wurde, dass das Sturmgewehr 90 bis im Jahr 2050 im
Einsatz bleiben wird.

Quelle: http://www.zhsv.ch/News/News_2018/SSV_Schi..._2018-01-19.pdf

Das wird dann aber nichts mit der von HK erhofften Ausschreibung.

65 Jahre Nutzungsdauer sind aber auch sportlich.


Wird bei uns auch nicht anders ablaufen. Jetzt haben auch die Kaderpräsenzkräfte das AUG A2 bekommen, wovon das Basismodell auch schon seit 1977 seinen Dienst tut.

Ich glaube nicht dass so schnell in Zukunft noch ein neues Gewehr breitflächig eingeführt wird.

Aber Österreich hat ganz andere Baustellen.
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Apr 2018, 14:07 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.683



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Der M98-Verschluss hat sich ja auch großer Beliebtheit erfreut in Armeen weltweit. Im Prinzip ist der Unterschied zum M93-System da auch nicht groß. In der Zeit sind Repetiersysteme einfach relativ gut verstanden und Neuerfindungen bieten nur noch wenige vorteilhafte Neuerungen für Massenheere. Bei ca. zehn Prozent Linkshändern sind z. B. Beidhandsysteme nicht unbedingt sinnvoll. Und der nächste große Sprung sind dann eben Halbautomaten und Maschinenwaffen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
goschi
Beitrag 13. Apr 2018, 17:50 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.725



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Almeran @ 13. Apr 2018, 10:33) *
ZITAT(Black Forest @ 12. Apr 2018, 20:16) *
Erfreuliche Kunde für die Schützen von der Eidgenössischen Schiesskonferenz
in Schaffhausen. Die Armee will klar daran festhalten, dass das Obligatorische bleibt
und dass bereits beschlossen wurde, dass das Sturmgewehr 90 bis im Jahr 2050 im
Einsatz bleiben wird.

Quelle: http://www.zhsv.ch/News/News_2018/SSV_Schi..._2018-01-19.pdf

Das wird dann aber nichts mit der von HK erhofften Ausschreibung.

65 Jahre Nutzungsdauer sind aber auch sportlich.

es bedeutet NICHT, dass das Stgw90 bis 2050 die Hauptbewaffnung schweizer Soldaten bleiben wird, sondern nur, dass es bis dahin in der Armee im Dienst bleiben wird.
Als Primärbewaffnung aktiver Soldaten ist eine Ablösung durch ein anderes mster jederzeit möglich.
Durch das Milizsystem und zT sehr lange Dienstzeiträume bleiben bei uns gerade Handwaffen sehr lange im Dienst, auch weil Ausrüstung einzelner Truppen gestaffelt verläuft und Soldaten ihre persönliche Waffe behalten, auch wenn neue eingeführt werden. Ich habe in der Luftwaffe 2014 den letzten Soldaten aus meiner Truppe verabschiedet, der noch das Stgw57 als persönliche Waffe hatte, der trat 1998 ins Militär ein und da logistische truppen der lw das letzte Element waren, das das Stgw90 erhielt, erhielt er da noch das Stgw57 und behiet es bis zu seinem, durch Dienstverschiebungen sehr in die Länge gezogene Diestende.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
SLAP
Beitrag 13. Apr 2018, 18:35 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.330



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Die "erfreuliche Kunde" besteht also darin, dass Ersatzteilsicherheit besteht?


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
goschi
Beitrag 13. Apr 2018, 20:22 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.725



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Eigentlich nur, dass die Schützenvereine bis 2050 garantiert noch mit dem Stgw90 schiessen können.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
SLAP
Beitrag 19. Apr 2018, 20:44 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.330



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Die Briten lassen SA80A2 teilw. auf A3 kampfwertsteigern.

www.gov.uk/

ZITAT
British Army’s rifle set for multi-million-pound upgrade
Published 11 April 2018

The Ministry of Defence is upgrading the British Army’s standard combat rifle to ensure troops are equipped with the best possible battle-winning kit, Defence Minister Guto Bebb has announced.

The SA80 A2 hand held assault weapon will be upgraded into the A3 model under the Mid Life Improvement (MLI) project, which will ensure the rifle has the enhancements needed to remain in service until 2025 and beyond.

An initial investment of £5.4 million [6,2 mio. Euro] for the project, which will be carried out by Heckler and Koch, will help sustain around 20 highly skilled jobs at the Nottingham Small Arms Factory owned by the company.

Defence Minister Guto Bebb said:

This multi-million-pound upgrade will give our Army a lighter, more hardwearing, better-camouflaged combat rifle so our soldiers can perform on the frontline of some of the most dangerous locations across the world. This investment is also a boost to Nottingham’s highly-skilled gun-makers who proudly support our troops in their task to protect our country in the face of intensifying threats.

The changes to the rifle include:

- A more durable hardwearing coating in a “Flat Dark Earth” colour offering better camouflage in a range of environments.
- The A3 is 100g lighter than the A2 and has a more streamlined fore grip making the weapon easier to handle.
- The A3 rifle has a bracket to secure new innovative low light sights which can clip on or in front of the day sight without the need to remove it. These sights are smaller, lighter and require fewer batteries whilst operating just as effectively in low light/night conditions.

Director Land Equipment at the MOD’s Defence Equipment and Support organisation, Major General Colin McClean said:

The SA80 is a battle proven weapon used by the UK Armed Forces on operations all over the world. The upgrade will build upon the rifle’s state-of-the-art features enhancing accuracy and consistency. The Mid Life Improvement project will ensure that our troops have the right equipment at the right time.

The MLI project will see 5,000 weapons upgraded initially with the intent to upgrade more weapons in the future. The fielding of the first tranche began in February.




--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Glorfindel
Beitrag 20. Apr 2018, 09:00 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.472



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Es ist erstaunlich, mit welcher Beharrlichkeit die Briten am SA80-System festhalten und welche Mittel sie dabei einsetzen, obwohl sie nebenbei relativ weitverbreitet AR-15-Systeme verwenden. Für mich macht es den Anschein, dass die Briten der Welt beweisen möchten, dass das SA-80 trotz verbreiteter Meinung eine gute Waffe ist.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kustvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Merowinger
Beitrag 20. Apr 2018, 16:28 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.396



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Bei der dünnen finanziellen Decke hat da bestimmt jemand einfach gerechnet und die günstigste Option gewählt. Ich würde nicht zu viel hineininterpretieren. Seit H&K sich der Waffe gewidmet hat ist es faktisch eh ein anderes Gerät.
 
 
 

2 Seiten V  < 1 2
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. April 2018 - 07:57