eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
39 Seiten V  « < 3 4 5 6 7 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Joint Strike Fighter, Sammelthread
schießmuskel
Beitrag 27. Apr 2013, 16:23 | Beitrag #121
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Ist mir bekannt danke, aber nicht in Diensten der USAF!
Meiner Aussagen bezogen sich auf die Teilstreitkräfte für die die Beschaffung des JSF vorgesehen ist.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
tommy1808
Beitrag 2. May 2013, 10:52 | Beitrag #122
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(xena @ 11. Apr 2013, 15:53) *
Andererseits müssen sie nicht alle Komponenten aus den USA beziehen. Die Israelis bauen auch einen Teil der elektronischen Ausrüstung selbst ein, statt US-Teile zu beziehen. In Europa gibt es genug Angebot und Potential für Ersatz. Das dürfte weniger das Problem sein. Daß europäische Firmen daran mitarbeiten dürfte wahrscheinlich auch darauf hinaus laufen.


In der Indischen MRCA Ausschreibung fiel von einem indischen General mal eine Aussage in der Richtung "Kann auch nicht mehr als unsere modernisieren Mirage 2000" über die ach so moderne F16IN gefallen ist, finde das nur grade nicht wieder. Die Flugleistungen können kaum gemeint gewesen sein...

Gruß
Thomas


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
tommy1808
Beitrag 2. May 2013, 10:57 | Beitrag #123
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(Ultra Magnus @ 11. Apr 2013, 16:25) *
Wer Zeit und Nerven hat kann sich ja mal die Threads zur F-35 im F-16.net Forum durchlesen. Trumpfargument ist bei denen zumeist, dass die F-35 dank Stealth und DAS alle denkbaren Gegner locker von der Platte putzt. Alle anderern Leistungsdaten sind sekundär, genauso wie das mehr als problematische Entwicklungsprogramm und die explodierenden Kosten. rolleyes.gif


Solange eine MIG-21 schnell genug ist um die F35 einzuholen dürfte es genug Gegner geben die einen 1:3+ Abtausch gegen die USAF oder einen anderen F35 Betrieber nicht so schlimm finden.

Gruß
Thomas


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
xena
Beitrag 2. May 2013, 15:02 | Beitrag #124
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 18. Sep 2019, 02:06
 
schießmuskel
Beitrag 2. May 2013, 15:49 | Beitrag #125
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ehrlich gesagt Xena kommen mir nur 10% schon günstig vor. Wenn man sich den bisherigen Verlauf des JSF Projekts anschaut sind die kosten teilweise auf 100% explodiert, da kann die USAF froh sein wenn man im Unterhalt nur 10% mehr zahlt.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
tommy1808
Beitrag 2. May 2013, 16:02 | Beitrag #126
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(xena @ 2. May 2013, 15:02) *
Naja, die MiG-21 muß nur per GCI (also Bodenkontrolle) an die F-35 heran geführt werden, bis Sichtkontakt besteht. Dann ist es nur noch eine Frage der Flugleistung und der mitgeführten Lenkwaffen.


Eben. Und die MIG ist ein paar hundert km/h schneller, weglaufen ist also nicht... Raketen hat er auch nicht..


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
Warhammer
Beitrag 2. May 2013, 16:58 | Beitrag #127
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Raketen hat wer nicht?


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
xena
Beitrag 2. May 2013, 18:10 | Beitrag #128
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 18. Sep 2019, 02:06
 
Nobody is perfec...
Beitrag 2. May 2013, 18:47 | Beitrag #129
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Na ja...

Ich würde jetzt nicht unbedingt die Mig-21 als Konkurrent nehmen.

Aber erst mal zu Warhammer...

Die F-35 besitzt eine interne Raketenbewaffnung (bei den Amis) von 2x AIM-9X Sidewinder und 2x AIM120 AMRAAM. Dazu besitzen die Trägerversion der Navy und die Senkrechtstarter Version der Marines keine interne Bordkanone.

Gerade die Trefferrate der AIM120 auf mittlere bis weite Distanz (nach Ausbrennen der Raketenstufe) ist lausig, wenn der Gegner gewahr des Angriffes ist und in einer modernen Maschine sitzt, die so um die 8-9g ziehen kann; sie geht dan in die einzelnen Prozente. Das nennt sich dann Munitionsverschwendung. Dies sieht bei der Mig-21 als Gegner schon deutlich besser aus (wenn auch nicht überragend).

Die russischen Modelle als Vergleich sind da eher besser als schlechter...Und die MDBA Meteor wird dann einen neuen Standard setzen.


Die AIM9X ist zwar eine Kurzstrecken-Rakete der neuesten Generation; eine Geschwindigkeit von "nur" Mach 2,5 und einer Reichweite von "nur" 17,7 km ist allerdings eher schwach.

Die Iris T mit einer Reichweite von 25 km und Mach 3 und die wirklich excellente russische R-73/74 Familie mit Mach 3 und 30/40 km Reichweite sind da schon was anderes. Und die R-73/R-74 ist ein (absolut begründet) echter Exporterfolg, sie ist sehr weit verbreitet.

Wenn eine Mig-21 4-5 km vor dir mit Mach 2 Fersengeld gibt, brauchst du da keine AIM 9X hinterherschießen, die fliegt davon...

Und da vor allem die Trägerflugzeuge in den letzten Kriegen der Amis wenigstens zeitweilig einen wesentlichen teil, wenn nicht sogar die Hauptlast der Angriffe flogen...Bei nur 4 Raketen wird das Fehlen der Bordkanone intern....wie wäre es mit kritisch?

Und der JSF fliegt nur Mach 1,6...du fliegst den modernen Konkurrenzprodukten definitiv nicht davon...

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Der JSF wird sicherlich für 30 und mehr Jahre im Dienst bleiben sollen...Die nächsten 10-15 Jahre mag der Vogel OK sein, aber dann werden genug Gegner auf dem Markt und verkauft sein, dass der JSF kritisch wird...
Die Suchoi T-50 wird gleichzeitig mit dem JSF einsatzbereit sein und sicherlich ein großer Exporterfolg werden...

Das Konzept der T-50 überzeugt mich mehr...


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
goschi
Beitrag 2. May 2013, 18:52 | Beitrag #130
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.000



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Jungs, wollt ihr hier jetzt wirklich solche Sandkastenspielchen abspulen, bei denen ihr dermassen viele Faktoren nach eurem Gutdünken idealisiert, weil ihr die Realität nicht kennt, dass die Argumentation mehr Löcher hat, als ein Maschendrahtzaun?
Ihr hängt euch mal wieder an wenigen Punkten auf und vergesst so gerne das Gesamtbild und vor allem eben, dass ihr praktisch nur mit wilden Vermutungen arbeitet.

Ich habe keinen Bock auf solche Diskussionen, Spekulation ist dafür noch ein zu nettes Wort und wir wissen alle, dass dies nie zu etwas sinnvollem führt, ausser das sich jeder für sich ganz alleine mit seinem hochheiligen eigenen Argument bestätigt fühlt.


goschi (admin)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
schießmuskel
Beitrag 2. May 2013, 18:57 | Beitrag #131
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ZITAT
Wenn eine Mig-21 4-5 km vor dir mit Mach 2 Fersengeld gibt, brauchst du da keine AIM 9X hinterherschießen, die fliegt davon...


Ich glaube da ist ein Denkfehler unterlaufen, deine Aussage würde nur Sinn machen, wenn du in der Luft stehst. Ansonsten fliegt die Aim9x ihre 2,5 Mach plus der Geschwindigkeit die du selbst drauf hast.

Also wenn du mit Mach 1 fliegst und die Mig21 mit Mach 2 Fersengeld gibt wird deine Aim9x die Mig auf 4-5Km locker erwischen.

Sonst würde das ja bedeuten, dass wenn du mit mach 2,5 fliegst und eine Aim 9 abfeuerst sie die ganze Zeit neben dir fliegt.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Beebo
Beitrag 2. May 2013, 19:42 | Beitrag #132
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 48



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.11.2012


Die USA oder die Briten wollen bei der F-35 mehr auf Simulatoren, als auf reale Flugstunden setzen. Die Masse der F-35 Piloten dürfte wohl nur so viel Fliegen, wie zum Scheinerhalt notwendig ist. Also das gleiche wie bei uns mit den EuroFighter. Wenn die Flugstunden weniger werden, steigen halt die Kosten pro Flugstunde. Schon allein dies wird die Kosten weit über die 10% Mehrkosten treiben.
 
Blash
Beitrag 2. May 2013, 20:43 | Beitrag #133
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.11.2012


ZITAT(schießmuskel @ 2. May 2013, 19:57) *
ZITAT
Wenn eine Mig-21 4-5 km vor dir mit Mach 2 Fersengeld gibt, brauchst du da keine AIM 9X hinterherschießen, die fliegt davon...


Ich glaube da ist ein Denkfehler unterlaufen, deine Aussage würde nur Sinn machen, wenn du in der Luft stehst. Ansonsten fliegt die Aim9x ihre 2,5 Mach plus der Geschwindigkeit die du selbst drauf hast.

Also wenn du mit Mach 1 fliegst und die Mig21 mit Mach 2 Fersengeld gibt wird deine Aim9x die Mig auf 4-5Km locker erwischen.

Sonst würde das ja bedeuten, dass wenn du mit mach 2,5 fliegst und eine Aim 9 abfeuerst sie die ganze Zeit neben dir fliegt.



Sobald entkoppelt, fliegt sie so schnell wie sie alleine fliegen kann und das ist Mach 2,5. Sonst schrauben wir einfach 10 Raketen aufeinander, welche sich nacheinander entkoppeln und hätten eine Mach 25 Wunderwaffe.
 
KSK
Beitrag 2. May 2013, 21:21 | Beitrag #134
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.307



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Blash @ 2. May 2013, 21:43) *
Sobald entkoppelt, fliegt sie so schnell wie sie alleine fliegen kann und das ist Mach 2,5.


Kurz: Nein. rolleyes.gif

Auch wenn einfaches addieren der Geschwindigkeiten genauso falsch ist, das was du da schreibst ist Mumpitz.

Selbstverständlich kann die Rakete bei entsprechender Geschwindigkeit der Trägerplattform schneller sein, als die Geschwindigkeit, die sie aus eigenem Antrieb erreichen könnte. Ich bin mir aber fast sicher, dass die Vmax-Angaben schon eine gewisse Geschwindigkeit der Trägerplattform mit einbeziehen, kann das vielleicht jemand mit Sicherheit beantworten?



Der Beitrag wurde von KSK bearbeitet: 2. May 2013, 21:26


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
schießmuskel
Beitrag 2. May 2013, 21:38 | Beitrag #135
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ZITAT
Sobald entkoppelt, fliegt sie so schnell wie sie alleine fliegen kann und das ist Mach 2,5. Sonst schrauben wir einfach 10 Raketen aufeinander, welche sich nacheinander entkoppeln und hätten eine Mach 25 Wunderwaffe.


Was meinst du denn wie Mehrstufige Raketen funktionieren? Um die Gravitation zu überwinden muss man auf Mach 10 beschleunigen und im Erdorbit bewegt sich eine Rakete dann mit Mach 24, dass kriegt keine Rakete aus dem Stand hin. Also wird das mit mehreren Stufen erreicht und eine Mehrstufige Rakete ist im Prinzip mehrere Raketen aufeinander geschraubt so wie du es nennst.

Der Beitrag wurde von schießmuskel bearbeitet: 2. May 2013, 21:39


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Nite
Beitrag 2. May 2013, 22:01 | Beitrag #136
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.893



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Und damit zurück zum Thema JSF (siehe dazu Goschis Beitrag)! Die Funktionsweise von Raketen kann gerne in einem eigenen Topic diskutiert werden.
Nite
(Mod Waffenforen)


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
tommy1808
Beitrag 3. May 2013, 06:34 | Beitrag #137
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(schießmuskel @ 2. May 2013, 18:57) *
Also wenn du mit Mach 1 fliegst und die Mig21 mit Mach 2 Fersengeld gibt wird deine Aim9x die Mig auf 4-5Km locker erwischen.


mal kurz überschlagen:

Beschleunigugnsphase kann man ignorieren, in der ersten Hälfte gewinnt die MIG etwa so viel Distanz wie sie in der zweiten Hälfte verliert. Also hast Du eine Antriebslose, gut über Mach 3 schnelle Sidewinder 4-5 Kilometer hinter einer Mach 2 schnellen MIG. Selbst wenn die Sidewinder einen Sustainer-Motor hätte der die Geschwindigkeit konstant hält, den sie nicht hat, würde sie 10-12 Sekunden brauchen um die MIG einzuholen. Diese fliegt in der Zeit 6-7 Kilometer weiter, man redet also über 10-12 Kilometer Flugdistanz.
Da kein Susitainer vorhanden ist wird die Sidewinder aber langsamer, und das am Anfang recht schnell da Luftwiederstand im Quadrat mit der Geschwindigkeit zunimmt. Im Tail-Chase dürften 4-5 Kilometer viel zu weit sein.

Gruß
Thomas


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
xena
Beitrag 3. May 2013, 15:17 | Beitrag #138
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 18. Sep 2019, 02:06
 
milhouse
Beitrag 3. May 2013, 16:53 | Beitrag #139
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 488



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


In Erwartung, dass das Thema ausgelagert wird:

Hier über Zahlen zu spekulieren ist müßig, da es zwar Personen gibt, die diese Fragen mit Sicherheit beantworten können, es aber nicht dürfen.

Im Grunde gibt es für eigene und fremde Lenkwaffen mehr oder weniger gute Daten über deren Leistung. Die hängt nun wesentlich davon ab wie schnell das verschießende Lfz, das zu beschießende Lfz, deren Kurs im Verhältnis zueinander ist, die Höhe der beteiligten Lfz und noch einiger weiterer Faktoren. Zur Vereinfachung werden dann quasi verschiedene Kategorien angenommen, die am wahrscheinlichsten sind. Beispielsweise eine Höhe von 10.000 - 30.000 Fuß bei einem unterschallschnellen Gegner. Hierfür erhält man dann Zahlen auf welche Distanz der Gegner einen bekämpfen kann. Zum Beispiel:

Man fliegt direkt auf ihn zu: 15 km, man fliegt rechtwinklig zu ihm: 9 km und wenn man wegfliegt: 5 km.

Damit kann man ggf. auch recht schlechte Erfolgsquoten von Lenkwaffen erklären. Startet der Gegner eine Lenkwaffe aus dem obigen Beispiel während wir auf ihn zufliegen bei genau 15 km, wird sie schon nicht mehr ins Ziel kommen wenn man selbst nur eine Kursänderung von 20 Grad durchführt.


--------------------
Verlierer sagen immer dass sie ihr Bestes geben, Gewinner gehen nach Hause und vögeln die Ballkönigin
 
Racer
Beitrag 3. May 2013, 21:09 | Beitrag #140
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.138



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2005


Danke an die Mods ;-)



Man beachte bei diesem Diagramm, dass die linke Seite in einem anderen Masstab gehalten ist.

Der Beitrag wurde von Racer bearbeitet: 3. May 2013, 21:11
 
xena
Beitrag 3. May 2013, 22:42 | Beitrag #141
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 18. Sep 2019, 02:06
 
Warhammer
Beitrag 4. May 2013, 01:12 | Beitrag #142
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Ja, wenn irgendwelchen hypothetischen X vs X Szenarien gegen andere Flieger antritt.

Und genau deswegen hat Goschi vollkommen recht. Solche Vergleiche und Szenarien sind Quatsch. Zumindest im Rahmen der USA und auch im weiteren NATO Rahmen wird die F-35 als Teil eines umfassenden Verbundes aus unterschiedlichsten Systemen eingesetzt.

Und somit macht es überhaupt keinen Sinn sie zu bewerten, ohne den ganzen großen Rest der US und NATO Luftstreitkräfte mit in die Gleichung einzubeziehen. Diese komischen Fallbeispiele mit irgendwelchen aufgerüsteten MiGs sind genua deshalb totaler Quatsch. Der Gesamtsystemverbund einer Trägerkampfgruppe und aller möglichen anderen unterstützenden US und NATO assets wird dafür sorgen, dass die F-35 genauso den Boden mit irgendwelchen halbgaren 2. und 3. Welt Lftwaffen aufwischen wird, wie es auch jetzt schon der Mix aus Legacy und Super Hornets tut.

Gleiches gilt natürlich auch für die USAF, das USMC und in etwas eingeschränkterer Art für all die engen Verbündeten, die die Kiste kaufen werden (NATO-Staaten, Japan, Australien, Israel und Singapur).

Ein wichtiger Teil der Entwicklung der F-35 ist doch eben genau in die Fähigkeit geflossen, sich möglichst gut in aktuelle und zukünftige Systemverbünde einzureihen.

Was passiert, wenn man das vernachlässigt sieht man ja schön an der F-22. Die hat als Einzelsystem zwar hervorragende Leistungswerte in allen möglichen Bereichen, ist dabei aber gleichzeitig nur mit Schwierigkeiten vollumfänglich in bestehende Netzwerke einzubinden und auch Upgrades für die Zukunft sind kein Zuckerschlecken.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
tommy1808
Beitrag 4. May 2013, 08:10 | Beitrag #143
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(Warhammer @ 4. May 2013, 01:12) *
Der Gesamtsystemverbund einer Trägerkampfgruppe und aller möglichen anderen unterstützenden US und NATO assets wird dafür sorgen, dass die F-35 genauso den Boden mit irgendwelchen halbgaren 2. und 3. Welt Lftwaffen aufwischen wird, wie es auch jetzt schon der Mix aus Legacy und Super Hornets tut.


Richtig, bis es dann mal keine halbgare 2. oder 3. Welt Luftwaffe ist die obendrein zahlenmäßig unterlegen und nicht mal punktuell mit modernen Systemen ausgestattet ist. Und davon gibt es inzwischen einige. Ist ja nicht so das es das so wahnsinnig unrealistische Szenario nicht schon in Übungen gegen hätte, wie bei Cope India, wo ganz reale modernisierte MIG-21 ganz reale US Luftüberlegenheitsjäger simuliert abgeschossen haben.
Szenarien in denen die USA es mit den Luftwaffen Saudia Arabiens, Pakistans oder Chinas aufnehmen müssten gehören jetzt nicht zu den absurdesten möglichen zukünftigen Konflikten und über das Zusammenspiel verschiedener Waffensysteme für die Luftkriegsführung dürften die sich ebenfalls Gedanken machen. Es dürfte wohl keine Luftwaffe auf der Welt geben die mit der Möglichkeit rechnet vielleicht mal gegen "den Westen" anzutreten und sich keine Gedanken macht wie man AWACS und Konfliktnahe Stützpunkte bekämpft.

Ganz hypotetisch, könnten die USA Taiwan heute noch verteidigen? Wie sieht das in 10 Jahren aus?

Gruß
Thomas


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
tommy1808
Beitrag 4. May 2013, 08:14 | Beitrag #144
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


ZITAT(xena @ 3. May 2013, 22:42) *
Ist eine gute Grafik um zu demonstrieren wie abhängig Lenkwaffen von der Höhe und den sonstigen Parametern sind.


man beachte auch das "non-manoeuvring" Target dabei. Selbst ein Tankflugzeug wird ausweichen sobald es den Angriff bemerkt, 2.5g sind dann zwar nicht viel, aber eben weit entfernt von "non-manoeuvring".


Gruß
Thomas


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
Warhammer
Beitrag 4. May 2013, 08:54 | Beitrag #145
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Wie das so ist bei internationalen Übungen, man sollte da nicht zuviel reininterpretieren. Genauso wie z.B. bei Red Flag wurden auch bei Cope India Szenarien aufgestellt, die die eine oder andere Seite in eine Rolle zwingen, gewisse Systeme aus Trainingszwecken nur eingeschränkt freigegeben und andere Systeme wiederrum aus Geheimhaltungsgründen nur teilweise mit voller Leistung gefahren.

Klar, wenn man gegen einen großen und/oder sehr modern ausgestatteten Gegner antreten muss, wird das ganze nicht leichter. Natürlich wird es dann auch Verluste geben. Das Endergebnis steht allerdings mMn trotzdem schon fest. Dazu ist die Materielle und Zahlenmäßige Überlegenheit der Amis in vielen Bereichen einfach zu groß. Gleiches gilt für die NATO als Ganzes.

Ich sage es nochmal. Natürlich haben auch andere Staaten modernes Gerät am Start. Natürlich gibt es auch bei anderen Staaten die Tendenz mehr und bessere Unterstützungssysteme einzuführen. Das ist aber, wenn man ehrlich ist einfach niht genug.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
SailorGN
Beitrag 4. May 2013, 09:34 | Beitrag #146
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.487



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Nur mal als Anmerkung: Bodengeführte Jagd hat auch so ihre Schwierigkeiten, wenn der Gegner die dazu erforderliche Infrastruktur (RADAR, Fernmelde, Führungszentren) lahmlegt. Gerade diese Infrastruktur ist im Großen und Ganzen "non-manoevering". Und spätestens wenn die Mig 21 unterwegs ist, muss der Jägerleiter sich melden. In einem komplexen Szenario wird es höchstens in den ersten Stunden zu Abwehrerfolgen kommen, denn das Jägerleitnetzwerk sowie sämtliche Führungsstrukturen werden nicht nur von F-35 angegriffen wink.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Heckenschütze
Beitrag 4. May 2013, 10:03 | Beitrag #147
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 705



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.04.2013


ZITAT(Warhammer @ 4. May 2013, 02:12) *
Und somit macht es überhaupt keinen Sinn sie zu bewerten, ohne den ganzen großen Rest der US und NATO Luftstreitkräfte mit in die Gleichung einzubeziehen. Diese komischen Fallbeispiele mit irgendwelchen aufgerüsteten MiGs sind genua deshalb totaler Quatsch. Der Gesamtsystemverbund einer Trägerkampfgruppe und aller möglichen anderen unterstützenden US und NATO assets wird dafür sorgen, dass die F-35 genauso den Boden mit irgendwelchen halbgaren 2. und 3. Welt Lftwaffen aufwischen wird, wie es auch jetzt schon der Mix aus Legacy und Super Hornets tut.

Gleiches gilt natürlich auch für die USAF, das USMC und in etwas eingeschränkterer Art für all die engen Verbündeten, die die Kiste kaufen werden (NATO-Staaten, Japan, Australien, Israel und Singapur).

Ein wichtiger Teil der Entwicklung der F-35 ist doch eben genau in die Fähigkeit geflossen, sich möglichst gut in aktuelle und zukünftige Systemverbünde einzureihen.

Was passiert, wenn man das vernachlässigt sieht man ja schön an der F-22. Die hat als Einzelsystem zwar hervorragende Leistungswerte in allen möglichen Bereichen, ist dabei aber gleichzeitig nur mit Schwierigkeiten vollumfänglich in bestehende Netzwerke einzubinden und auch Upgrades für die Zukunft sind kein Zuckerschlecken.

Dann stelle ich mir aber die Frage, welche anderen Systeme das sind. Beim UMSC gibt es keine anderen Flugzeuge, wobei ich jetzt mal behaupte dass die F-35B ein guter Ersatz für den Harrier im Bezug auf die Belange des USMC ist. Das UMSC braucht vermutlich hauptsächlich Luftnahunterstüzung, da spielen Stealth und Flugleistungen eine untergeordnete Rolle. Jagdbombermission gegen wichtige Ziele sind auch möglich und so gut wie der Harrier im Luftkampf sollte der Flieger auch sein. Man kann sich natürlich Fragen, ob man für dieses Missionsprofil einen so teuren Vogel braucht/will. Man stelle sich mal vor, bei dem Mörserangriff in Afghanistan wären F-35 geschrottet worden.
Kritischer sehe ich das schon die US-Navy. Die braucht trotzdem einen Luftüberlegenheitsjäger, und da hat sie nichts ohne Stealth. Wenn die F-35 ohne Jagdschutz nicht operieren kann, dann ist Stealth zwar nicht nutzlos, verliert aber viel Wert wenn der Jagdschutz selbst ohne Stealth unterwegs ist.
Die Airforce hat die F-22 als Jäger und damit wohl am wenigsten Probleme. Trotzdem sind die neuen Maschinen eher für punktuelle Schläge gegen Hochwertziele in der heißen Anfangsphase geeignet. Ist erst einmal die Gefahr durch SAMs gebannt und die Luft halbwegs rein, wäre eine F-15 vermutlich für Jagdbombermissionen und Luftunterstüztung wieder besser geeignet. Trotzdem sehe ich für die Luftwaffe einen echten Zugewinn (allerdings nicht unbedingt Ersatz für F-16 & Co).
Richtig problematisch wird es für die anderen Staaten. Wer bisher mit der F-16 einen sehr guten Multirollenjäger hatte, macht jetzt quasi einen Schritt zurück. Zumindest ist die F-35 kein vollwertiger Ersatz für die F-16 und was sollen diese Länder dazukaufen? Die F-22 gibts nicht und macht auch für kleine Länder wenig Sinn. Für Einsätze wie in Afghanistan oder auch Libyen ist ein Flugzeug wie die F-35 eher schlecht. Will ich wirklich ein so teures Flugzeug in solchen Einsätzen riskieren?

Man muß in meinen Augen einmal die Probleme getrennt betrachten und schauen woher sie kommen.
  • Probleme mit der Elektronik und Avionik sind (ziehmlich) unabhängig von der Multirollenfähigkeit und sind immer ein Problem. Hier hat in meinen Augen die Entwicklung eines Flugzeugs sogar Vorteile, denn wenn 2 oder 3 Typen parallel mit unterschiedlicher Avionik entwickelt werden, hat jedes Flugzeug für sich solche Probleme und man muß diese einzeln lösen. Außerdem ist eine spätere Weiterentwicklung billiger.
  • Probleme mit den Flugleistungen kommen von den verschiedenen Anforderungen und der Tatsache, dass mehrere Flugzeugtypen in eines gequetscht wurden. Grundsätzlich ist daran nichts falsches, gerade die Vorgänger haben ja gezeigt dass gute multirollenfähige Jäger möglich sind. Natürlich stellt die Tatsache dass alle Lasten intern getragen werden sollten eine Herausforderung dar. Das hätte man aber vermtulich angehen können.

Ich sehe im Moment das Hauptproblem darin, dass es eine senkrechtstartende Variante geben soll. Zumindest der Westen hat es bisher noch nicht geschaft, einen senkrechtstartenden Jäger mit den Flugleistungen eines konventionellen Flugzeuges zu bauen. Man baut also ein Flugzeug, das gleich zwei Dinge leisten soll, die es bisher nicht gab. Multirollenfähigkeit + Stealth und Senkrechtstartend + volle Flugleistungen. Das ist, um es freundlich zu sagen, ambitioniert.

edit: Verwechslung B/C-Variante

Der Beitrag wurde von Heckenschütze bearbeitet: 5. May 2013, 09:01
 
schießmuskel
Beitrag 4. May 2013, 12:31 | Beitrag #148
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ZITAT
Beim UMSC gibt es keine anderen Flugzeuge, wobei ich jetzt mal behaupte dass die F-35C ein guter Ersatz für den Harrier im Bezug auf die Belange des USMC ist


Jetzt bin ich aber Platt. im WHQ löst sonst jede Verwechslung oder falsche Schreibweise einen Sturm im Wasserglas aus.

Die Ausage von Warhammer ist na klar völlig richtig. Solche Übungszenarien sagen rein gar nicht aus. Wenn ich Höhe, Geschwindigkei,t BVR etc. gewissen Reglements unterwerfe kann theoretisch auch ein Starfigter eine F-22 besiegen.

Grade Cope India und vor allem was dann in der Presse geschrieben wurde, hat die Realität völlig verzerrt. Was die F-35 betrifft bleibt festzuhalten, dass sie einfach ein minderwertiges Flugzeug ist, besonders wenn das in Relation dazu setzt was sie eigentlich alles können sollte und zu welchem Preis. Dennoch kann sie jeden 2. und 3. klassigen Gegner gegen den die Amerikaner oder die NAto antreten muss leicht besiegen.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Heckenschütze
Beitrag 4. May 2013, 14:01 | Beitrag #149
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 705



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.04.2013


ZITAT(schießmuskel @ 4. May 2013, 13:31) *
ZITAT
Beim UMSC gibt es keine anderen Flugzeuge, wobei ich jetzt mal behaupte dass die F-35C ein guter Ersatz für den Harrier im Bezug auf die Belange des USMC ist


Jetzt bin ich aber Platt. im WHQ löst sonst jede Verwechslung oder falsche Schreibweise einen Sturm im Wasserglas aus.


Was ist da jetzt falsch? Harrier ist ja wohl hier eindeutig. Aber für dich: AV-8B Harrier II.
 
Enne111
Beitrag 4. May 2013, 14:27 | Beitrag #150
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.026



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.03.2008


ZITAT(sailorGN @ 4. May 2013, 10:34) *
Nur mal als Anmerkung: Bodengeführte Jagd hat auch so ihre Schwierigkeiten, wenn der Gegner die dazu erforderliche Infrastruktur (RADAR, Fernmelde, Führungszentren) lahmlegt. Gerade diese Infrastruktur ist im Großen und Ganzen "non-manoevering". Und spätestens wenn die Mig 21 unterwegs ist, muss der Jägerleiter sich melden. In einem komplexen Szenario wird es höchstens in den ersten Stunden zu Abwehrerfolgen kommen, denn das Jägerleitnetzwerk sowie sämtliche Führungsstrukturen werden nicht nur von F-35 angegriffen wink.gif

Da fällt mir ein: Soll die F-35 eigentlich auch irgendwann die Wild Weasel-Rolle übernehmen? Bis spätestens 2025 sollen ja alle F-16 außer Dienst sein.
 
 
 

39 Seiten V  « < 3 4 5 6 7 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 5. December 2019 - 16:51