eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
9 Seiten V  « < 4 5 6 7 8 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Saudi Arabien vs. Iran vs. Türkei, Machtpole und "Regional Player" im islamischen Vorderasien
Hummingbird
Beitrag 25. Feb 2018, 12:41 | Beitrag #151
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


PBS Frontline:

Bitter Rivals: Iran and Saudi Arabia

https://www.pbs.org/wgbh/frontline/film/bit...d-saudi-arabia/

Der Beitrag wurde von Hummingbird bearbeitet: 28. Feb 2018, 18:07
 
revolution
Beitrag 23. Mar 2018, 00:53 | Beitrag #152
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT
Mattis Praises Saudis, $1B Arms Sale to Be Approved
By THE ASSOCIATED PRESSMARCH 22, 2018, 5:08 P.M. E.D.T.

WASHINGTON — Defense Secretary Jim Mattis on Thursday said Saudi Arabia was "part of the solution" in Yemen, where the Saudis are leading a U.S.-supported military campaign against Houthi rebels that is heavily criticized for inflicting civilian casualties.

Mattis spoke at the start of a Pentagon meeting with Saudi Crown Prince Mohammed bin Salman, who is on a three-week U.S. visit. Earlier this week the Senate debated and then shelved a resolution calling for an end to U.S. support for the Saudi-led coalition in Yemen. Mattis had opposed the measure, saying it would be counterproductive by increasing civilian casualties, jeopardizing counterterrorism cooperation and emboldening Iran to increase its support for Houthi rebels.

In another vote of confidence in the Saudi military, the Trump administration told Congress on Thursday it planned to approve an arms sale to Saudi Arabia valued at more than $1 billion. The State Department said the package includes up to about 6,700 U.S.-made anti-tank missiles, along with servicing, maintanence and parts for helicopters and tanks already in the kingdom's arsenal.

During a photo-taking session with the crown prince, Mattis was asked by a reporter whether he would raise concerns about civilian casualties in Yemen. Mattis said the U.S is working with the U.N.'s new envoy to Yemen, Martin Griffiths of Britain, in pursuit of a political solution to the civil war, which has killed more than 10,000 civilians since it started in March 2015.

"We believe that Saudi Arabia is part of the solution," Mattis said. He added: "They have stood by the United Nations-recognized government, and we are going to end this war. That is the bottom line. And we are going to end it on positive terms for the people of Yemen but also security for the nations in the peninsula."

In prepared remarks, Mattis said the U.S. has a strong relationship with Saudi Arabia in fighting extremists and deterring malign activities by Iran. He said a political settlement in Yemen would protect Saudi Arabia and deny safe haven to terrorists.

"Your significant amounts of humanitarian aid is critical to help the innocent caught up in this conflict (and) we applaud you for that," he told the crown prince.
https://www.nytimes.com/aponline/2018/03/22...udi-arabia.html


looool! lol.gif facepalmfji3.gif
 
Hummingbird
Beitrag 23. Mar 2018, 01:38 | Beitrag #153
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


"Mad Dog" Mattis...

 
Hummingbird
Beitrag 23. Mar 2018, 19:00 | Beitrag #154
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Bei den oben genannten ATGM handelt es sich um TOW 2B (BGM-71F-Series)

http://www.dsca.mil/major-arms-sales/saudi...series-missiles

 
Kameratt
Beitrag 23. Mar 2018, 21:41 | Beitrag #155
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.841



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Sicherlich nur Zufall, wenn sie später - zusammen mit ein paar Schiffsladungen Sowjetwaffen aus Bulgarien - bei einer syrischen Rebellengruppe auftauchen.
 
Hummingbird
Beitrag 23. Mar 2018, 22:32 | Beitrag #156
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Unwahrscheinlich. In Syrien sind Varianten der BGM-71E Serie aufgetaucht. Die Bestellung um die es hier geht, ist eine neuere Variante mit top-down-attack Fähigkeit.
 
Kameratt
Beitrag 26. Mar 2018, 17:13 | Beitrag #157
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.841



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Bei dem jüngsten Scud-Angriff aus dem Jemen auf die saudische Hauptstadt haben wohl mehrere Patriot-Raketen das Ziel verfehlt und sind auf dem Boden aufgeschlagen.
Die Wikrug war anscheinend verheerender als durch die anfliegenden Scuds selbst.

https://www.youtube.com/watch?v=rSwzwMAVc14
 
Hummingbird
Beitrag 26. Mar 2018, 18:28 | Beitrag #158
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Kameratt @ 26. Mar 2018, 18:13) *
Bei dem jüngsten Scud-Angriff aus dem Jemen auf die saudische Hauptstadt haben wohl mehrere Patriot-Raketen das Ziel verfehlt und sind auf dem Boden aufgeschlagen.
Die Wikrug war anscheinend verheerender als durch die anfliegenden Scuds selbst.

https://www.youtube.com/watch?v=rSwzwMAVc14
Sieht aus als wenn die gleiche fehlgeleitete Rakete von unterschiedlichen Kameras aufgezeichnet wurde. Die Saudis behaupten die SRBM erfolgreich abgefangen zu haben und das ein Ägypter von herabfallenden Trümmern erschlagen wurde. Kann natürlich durchaus sein, dass der Unglückliche von der Patriot erwischt wurde. Dieses Video ist schon ziemlich danger close: https://twitter.com/3gb_1/status/978019675903754240?s=21

Edit: Eine zweite Patriot hat sich anscheinend kurz nach dem Start zerlegt.
https://twitter.com/adii_khaan/status/978012403513380865

Der Beitrag wurde von Hummingbird bearbeitet: 26. Mar 2018, 18:42
 
revolution
Beitrag 27. Mar 2018, 01:45 | Beitrag #159
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT
Doubt cast on Saudi claims of Houthi missile interception
Kingdom says it has been targeted by 90 ballistic missiles from Yemen's Houthi rebels over the past three years.

Saudi Arabia has claimed to have intercepted all seven missiles fired from Yemen, but missile experts who watched interception videos have questioned those claims.

Jeffrey Lewis, a missile expert at the Middlebury Institute of International Studies in Monterey, California, has previously studied other Saudi Patriot missile launches.

Other analysts have also questioned the US Patriot defence system's suitability for intercepting missiles such as those fired by Houthis in Yemen.

One video appears to show a Patriot missile launch on Sunday night going rapidly wrong, with the missile changing course midair, crashing into a neighbourhood in Riyadh and exploding.
Another appears to detonate shortly after being launched in the Saudi capital.

"It's more likely that none of the missiles have been intercepted than it is that the Saudis have shot down any," said Lewis.
Sunday night: Saudi Colonel Turki al-Maliki only said in a statement that "all seven ballistic missiles were intercepted and destroyed".

The Saudi military said three of the missiles were aimed at Riyadh, two were aimed at Jazan and one each was aimed at Najran and Khamis Mushait.

The Saudi-owned satellite news channel Al Arabiya aired footage that it said showed Patriot missile batteries shooting at the incoming Houthi missiles in Riyadh.
One Patriot missile appears to explode seconds after being launched, drawing a shout from a bystander as flaming fragments rain down on the ground.
Casualties: Sunday night's launch saw one Egyptian killed and two others wounded in Riyadh by a missile fragment, marking the first casualties in the Saudi capital since the war began.

Previous rockets fired by the Yemeni rebels have caused deaths in other parts of the kingdom.

Saudi Arabia says it has been targeted by some 90 ballistic missiles launched by Houthi rebels and their allies since launching a war against them three years ago.
https://www.aljazeera.com/news/2018/03/doub...6124054084.html


 
Warhammer
Beitrag 27. Mar 2018, 05:32 | Beitrag #160
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Das erste Video ist ja mal ein guter Moment um sich ganz böse in die Hose zu machen. hmpf.gif


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
revolution
Beitrag 28. Mar 2018, 00:21 | Beitrag #161
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Bei der Angriffsstrategie der Houthis stellt sich mir die Frage, ob ihnen wirklich daran gelegen ist, ihre SRBM/MRBM effektiv einzustzen...
Beispielsweise wäre es in Bezug auf ein potentielles Schadensbild wesentlich geschickter, einen Volley mit den 7 Raketen auf ein einziges Ziel abzufeuern, statt mit diesen Raketen 3-4 unterschiedliche Ziele zu beschiessen. Das ist rein statistisch durch den CEP und die Abfangmöglichkeiten einzelner Raketen vs. Salve so und das dürfte den Houthi bzw. den Verbündeten Teilen der jemenitischen Armee ganz bestimmt bekannt sein. Insofern scheint es den Houthi bei den Angriffen vermutlich eher um mediale Effekthascherei zu gehen, etwa um Angst und Kritik gegen den Jemen-Krieg in der saudischen Bevölkerung zu steigern, um zu zeigen dass kein Ort sicher ist, anstatt militärische, ökonomische oder zivile Ziele tatsächlich hart zu treffen. Auch wenn Saudi Arabien und seine westlichen Verbündeten hier von einer Eskalation sprechen, so handelte es sich nach meiner persönlichen Einschätzung viel eher um einen gemässigt dosierten Angriff, möglicherweise auch um eine all zu harte Vergeltung zu vermeiden.

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 28. Mar 2018, 00:34
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2018, 05:40 | Beitrag #162
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.841



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Oder es liegt schlicht an der fehlenden Genauigkeit. Schon die irakischen Scuds mit gesteigerter Reichweite bei reduzierter "Nutzlast" waren nicht besonders präzise.
 
Warhammer
Beitrag 28. Mar 2018, 05:43 | Beitrag #163
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Ich denke auch, dass die Houthis sich durchaus bewusst sind, wie ungenau die SRBMs sind.
So kriegt ein möglichst großer Teil der saudischen Bevölkerung etwas mit.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
revolution
Beitrag 28. Mar 2018, 09:53 | Beitrag #164
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2018, 06:40) *
Oder es liegt schlicht an der fehlenden Genauigkeit. Schon die irakischen Scuds mit gesteigerter Reichweite bei reduzierter "Nutzlast" waren nicht besonders präzise.


Ich verstehe Deinen verkürzten Kommentar inhaltlich nicht. Was liegt an der fehlenden Genauigkeit?
 
Hummingbird
Beitrag 28. Mar 2018, 12:29 | Beitrag #165
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004




https://twitter.com/riskstaff/status/976747824716156928

 
revolution
Beitrag 28. Mar 2018, 13:08 | Beitrag #166
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Zwei F-16 der VAE wurden wohl letzte Nacht über dem Jemen mit SAM beschossen: https://youtu.be/SkKOT2XFHWw
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2018, 14:31 | Beitrag #167
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.841



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(revolution @ 28. Mar 2018, 10:53) *
Ich verstehe Deinen verkürzten Kommentar inhaltlich nicht. Was liegt an der fehlenden Genauigkeit?

Dass man nicht einfach ein (Punkt)Ziel mit mehreren Raketen angreifen kann, weil die Spannweite der Streuung mehrere Kilometer betragen kann.

ZITAT(Hummingbird @ 28. Mar 2018, 13:29) *

Passend zu diesem Bild wäre natürlich noch dieses:
 
revolution
Beitrag 28. Mar 2018, 14:48 | Beitrag #168
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2018, 15:31) *
ZITAT(revolution @ 28. Mar 2018, 10:53) *
Ich verstehe Deinen verkürzten Kommentar inhaltlich nicht. Was liegt an der fehlenden Genauigkeit?

Dass man nicht einfach ein (Punkt)Ziel mit mehreren Raketen angreifen kann, weil die Spannweite der Streuung mehrere Kilometer betragen kann.


Ein Flughafen, eine Militärbasis, eine petrochemische Anlage oder gar eine Stadt sind keine Punktziele. Ein durchaus realistischer CEP von 1km bedeutet, dass 98% der Raketen in einem Radius von 2km einschlagen. Das sollte sogar bei 7 Raketen reichen um bei einem der o.g. Ziele richtig Ärger zu machen. Daher sprach ich davon, dass es statistisch gesehen ungleich effektiver ist, diese Ziele mit einer Salve zu bestreichen und nicht mit einer Rakete. Die Houthis haben mit 7 Raketen 4 komplett unterschiedliche, weit voneinander entfernte Ziele angriffen, die im Fall der offenbar bis zu 3 Raketen auf das mit PAC3 bespickte Riad über 600km voneinander von den anderen Angriffsorten entfernt waren. Das ist ein furchtbar ineffektiver Einsatz von SRBM/MRBM, sofen Effektivität (versus Effekthascherei) denn überhaupt eingeplant war, was ich bezweifle .. 7 Raketen auf einen Regionalflughafen oder einen Chemiekomplex und es hätte mit belastbarer statistischer Wahrscheinlichkeit dutzende Todesopfer und Sachschäden gegeben. Die Huthis haben sich anders entschieden und eher das Signal verbreiten wollen, dass kein Ort in Saudi Arabien sicher ist. Meinen Eingangsbeitrag zu dem Thema kannst Du Dir unter diesen Vorgaben gerne nochmals durchlesen. Möglicherweise wird dann klarer, was ich meinte. wink.gif

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 28. Mar 2018, 15:08
 
Hummingbird
Beitrag 28. Mar 2018, 15:09 | Beitrag #169
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Es geht nicht darum Punktziele zu zerstören, sondern möglichst großflächig eine diffuse Angst zu erzeugen. In etwa so wie bei den V-Waffen auf England. So viele Raketen, das es den Saudis ernsthaft weh tun könnte, haben die Huthis doch sowieso nicht.
 
Kameratt
Beitrag 28. Mar 2018, 15:43 | Beitrag #170
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.841



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(revolution @ 28. Mar 2018, 15:48) *
Ein Flughafen, eine Militärbasis, eine petrochemische Anlage oder gar eine Stadt sind keine Punktziele. Ein durchaus realistischer CEP von 1km bedeutet, dass 98% der Raketen in einem Radius von 2km einschlagen. Das sollte sogar bei 7 Raketen reichen um bei einem der o.g. Ziele richtig Ärger zu machen. Daher sprach ich davon, dass es statistisch gesehen ungleich effektiver ist, diese Ziele mit einer Salve zu bestreichen und nicht mit einer Rakete. Die Houthis haben mit 7 Raketen 4 komplett unterschiedliche, weit voneinander entfernte Ziele angriffen, die im Fall der offenbar bis zu 3 Raketen auf das mit PAC3 bespickte Riad über 600km voneinander von den anderen Angriffsorten entfernt waren. Das ist ein furchtbar ineffektiver Einsatz von SRBM/MRBM, sofen Effektivität (versus Effekthascherei) denn überhaupt eingeplant war, was ich bezweifle .. 7 Raketen auf einen Regionalflughafen oder einen Chemiekomplex und es hätte mit belastbarer statistischer Wahrscheinlichkeit dutzende Todesopfer und Sachschäden gegeben. Die Huthis haben sich anders entschieden und eher das Signal verbreiten wollen, dass kein Ort in Saudi Arabien sicher ist. Meinen Eingangsbeitrag zu dem Thema kannst Du Dir unter diesen Vorgaben gerne nochmals durchlesen. Möglicherweise wird dann klarer, was ich meinte. wink.gif

Na ob das so viel besser wäre...
Plakatives Beispiel: 10 Raketen auf 10 Ziele mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% was zu zerstören - Erwartungswert 5. 10 Raketen auf 5 Ziele mit der gleichen Wahrscheinlichkeit - Erwartungswert 3,75.
 
rekrats
Beitrag 28. Mar 2018, 16:12 | Beitrag #171
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 490



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.09.2001


ZITAT(revolution @ 28. Mar 2018, 15:48) *
ZITAT(Kameratt @ 28. Mar 2018, 15:31) *
ZITAT(revolution @ 28. Mar 2018, 10:53) *
Ich verstehe Deinen verkürzten Kommentar inhaltlich nicht. Was liegt an der fehlenden Genauigkeit?

Dass man nicht einfach ein (Punkt)Ziel mit mehreren Raketen angreifen kann, weil die Spannweite der Streuung mehrere Kilometer betragen kann.


Ein Flughafen, eine Militärbasis, eine petrochemische Anlage oder gar eine Stadt sind keine Punktziele. Ein durchaus realistischer CEP von 1km bedeutet, dass 98% der Raketen in einem Radius von 2km einschlagen. Das sollte sogar bei 7 Raketen reichen um bei einem der o.g. Ziele richtig Ärger zu machen. Daher sprach ich davon, dass es statistisch gesehen ungleich effektiver ist, diese Ziele mit einer Salve zu bestreichen und nicht mit einer Rakete. Die Houthis haben mit 7 Raketen 4 komplett unterschiedliche, weit voneinander entfernte Ziele angriffen, die im Fall der offenbar bis zu 3 Raketen auf das mit PAC3 bespickte Riad über 600km voneinander von den anderen Angriffsorten entfernt waren. Das ist ein furchtbar ineffektiver Einsatz von SRBM/MRBM, sofen Effektivität (versus Effekthascherei) denn überhaupt eingeplant war, was ich bezweifle .. 7 Raketen auf einen Regionalflughafen oder einen Chemiekomplex und es hätte mit belastbarer statistischer Wahrscheinlichkeit dutzende Todesopfer und Sachschäden gegeben. Die Huthis haben sich anders entschieden und eher das Signal verbreiten wollen, dass kein Ort in Saudi Arabien sicher ist. Meinen Eingangsbeitrag zu dem Thema kannst Du Dir unter diesen Vorgaben gerne nochmals durchlesen. Möglicherweise wird dann klarer, was ich meinte. wink.gif


Ein CEP von 1km bei den extrem Reichweitengesteigerten Raketen halte ich für ausgesprochen optimistisch. Ich würde eher von 2-3km aufwärts ausgehen. Nach meinem Verständnis dienen die Raketen auch eher dazu Aufmerksamkeit zu erregen und eher weniger auf so große Distanz wirklichen Schaden anzurichten.
 
xena
Beitrag 28. Mar 2018, 17:16 | Beitrag #172
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.574



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Vielleicht haben de Houthies gar nicht so viel ausgebildetes Personal, bzw. operationelle Abschussrampen, um sieben Raketen gleichzeitig in die Luft zu bekommen...

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 28. Mar 2018, 17:16


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
revolution
Beitrag 29. Mar 2018, 09:59 | Beitrag #173
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(rekrats @ 28. Mar 2018, 17:12) *
Ein CEP von 1km bei den extrem Reichweitengesteigerten Raketen halte ich für ausgesprochen optimistisch


Interessant. Du scheinst Dich mit der Materie befasst zu haben. Von welchen Raketen sprechen wir konkret und welche Modifikationen in Bezug
auf eine "extreme Reichweitensteigerung" wurden daran vorgenommen?

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 29. Mar 2018, 10:00
 
Hummingbird
Beitrag 29. Mar 2018, 18:40 | Beitrag #174
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Die iranischen SRBM mit ihren russisch/nordkoreanischen Vorläufern zu vergleichen ist nicht zielführend, weil der Iran mittlerweile eine eigene Industrie für Lenkwaffen aufgebaut hat. Wie zielgenau diese iranischen Scud Weiterentwicklungen tatsächlich sind, lässt sich jedoch nicht einschätzen, da diese von den saudischen Patriots bisher erfolgreich abgefangen wurden.
 
revolution
Beitrag 29. Mar 2018, 19:16 | Beitrag #175
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Was soll das denn jetzt schon wieder? Wir reden hier gerade von Raketen aus dem Jemen.
Mir wäre nicht bekannt, dass jemals eine iranische Rakete von irgendeinem Patriot System abgefangen wurde. Auch die Präsenz iranische Raketen im Jemen ist mangels Nachweis ein reines Hirngespinst.
 
Hummingbird
Beitrag 29. Mar 2018, 19:59 | Beitrag #176
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT
Ambassador Nikki Haley, U.S. Permanent Representative to the United Nations, on December 14, 2017 gave a briefing at Joint Base Anacostia-Bolling in Washington in front of the recovered pieces of a missile fired by Houthi militants from Yemen into Saudi Arabia. The missile’s intended target was the civilian airport in Riyadh, through which tens of thousands of passengers travel each day. She said " It is missing the large stabilizer fins that are typically present on these kinds of missiles. The Iranian Qiam missile is the only known short range ballistic missile in the world that lacks such stabilizer fins and includes nine valves that you will see running along the length of the missile. Those valves are essentially Iranian missile fingerprints. On your walk through, you will also see missile debris stamped with the logo of Shahid Bagheri Industries, an Iranian manufacturer."
https://www.globalsecurity.org/wmd/world/yemen/index.html
 
revolution
Beitrag 29. Mar 2018, 22:09 | Beitrag #177
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


ZITAT(Hummingbird @ 29. Mar 2018, 20:59) *
ZITAT
Ambassador Nikki Haley, U.S. Permanent Representative to the United Nations, on December 14, 2017 gave a briefing at Joint Base Anacostia-Bolling in Washington in front of the recovered pieces of a missile fired by Houthi militants from Yemen into Saudi Arabia. The missile’s intended target was the civilian airport in Riyadh, through which tens of thousands of passengers travel each day. She said " It is missing the large stabilizer fins that are typically present on these kinds of missiles. The Iranian Qiam missile is the only known short range ballistic missile in the world that lacks such stabilizer fins and includes nine valves that you will see running along the length of the missile. Those valves are essentially Iranian missile fingerprints. On your walk through, you will also see missile debris stamped with the logo of Shahid Bagheri Industries, an Iranian manufacturer."
https://www.globalsecurity.org/wmd/world/yemen/index.html



Die gezeigten Aufdrucke sind nicht von den Shahid Bagheri Industries wie behauptet sondern von der iranischen Lebensmittelkontrolle. Dumm nur, dass die auf Erdnussflips und Keksen aufgedruckt sind, aber garantiert nicht auf Kabeln. Nice try biggrin.gif

Die Neocons und ihre UN Auftritte sind offenbar so ein Thema für sich. Nikkey Haleys "Evidence" erinnert insofern stark an die offensichtlich gefälschten Bilder von irakischen mobilen Giftgaslaboren die Collin Powell vor der UN skandalös präsentierte, um den Irakern den Prozess zu machen. Unvergessen auch das Statement der Tochter des kuwaitischen US Botschafters, die sich den Kameras als Krankenschwester verkaufte und davon sprach wie irakische Soldaten Babies aus Brutkästen gerissen hätten (Nayrah Testimony).

Nicht minder lächerlich ist der Vergleich zwischen der jemenitischen Rakete mit der iranischen Qiam-1





Von der offensichtlich anderen Konstruktion mal abgesehen, hat die Qiam-1 einen wesentlich geringeren Durchmesser, als die Blechtonnen, die Frau Nikki Haley als Qiam-1 präsentiert hat.

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 29. Mar 2018, 22:24
 
rekrats
Beitrag 29. Mar 2018, 22:28 | Beitrag #178
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 490



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.09.2001


ZITAT(revolution @ 29. Mar 2018, 10:59) *
ZITAT(rekrats @ 28. Mar 2018, 17:12) *
Ein CEP von 1km bei den extrem Reichweitengesteigerten Raketen halte ich für ausgesprochen optimistisch


Interessant. Du scheinst Dich mit der Materie befasst zu haben. Von welchen Raketen sprechen wir konkret und welche Modifikationen in Bezug
auf eine "extreme Reichweitensteigerung" wurden daran vorgenommen?


Im Prinzip ist es recht einfach denn es gibt nicht so viele realistische Möglichkeiten. Entweder waren es ältere norkoreanische Raketen und die haben eine CEP von 2-3km bei der Reichweite, iranisch Raketen - welche dann präziser wären, oder eine eingengestrickte Reichweitensteigerung der älteren Raketen die dann wohl auch einen CEP weit über 1nem Kilometer hätte.
 
revolution
Beitrag 29. Mar 2018, 22:37 | Beitrag #179
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Die Rakete, die von den Jemeniten als ihre eigene verkauft wurde, ist für meine Begriffe mir hoher Wahrscheinlichkeit eine Hwasong 5 oder eine Hwasong 6, welche beide bekannterweise in den Jemen exportiert wurden. Missilethreat gibt deren CEP mit 450m respektive 1km an. Letztere bedürfte keiner Reichweitensteigerung oder sonstige Modifikationen um problemlos Riad zu erreichen. Insofern halte ich in diesem Kontext einen CEP von 1 km nach wie vor für realistisch.




Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 29. Mar 2018, 22:45
 
Hummingbird
Beitrag 29. Mar 2018, 23:21 | Beitrag #180
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(revolution @ 29. Mar 2018, 23:09) *
Die gezeigten Aufdrucke sind nicht von den Shahid Bagheri Industries wie behauptet sondern von der iranischen Lebensmittelkontrolle. Dumm nur, dass die auf Erdnussflips und Keksen aufgedruckt sind, aber garantiert nicht auf Kabeln. Nice try biggrin.gif
Kekse? Welche Anhaltspunkte gibt es denn, das es sich bei den präsentierten Wrackteilen um Fälschungen gehandelt haben soll?



ZITAT
An embossment representing Iranian company Shahid Bagheri Industries shows an Iranian ballistic missile remnant on display at Joint Base Anacostia-Bolling in Washington, DC. -DoD

 
 
 

9 Seiten V  « < 4 5 6 7 8 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. July 2019 - 22:09