eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
19 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> TV-Tipps, Alles zu Bundeswehr, Sicherheit, ect.
Eismarder
Beitrag 14. Jul 2005, 07:21 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.479



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.11.2002


So, hier sind die Tipps für heute. Versuche das in Zukunft mal für mehrere Tage zu machen!

Phoenix  09:25 - 09:55 Uhr    
Mit dem Tod auf Streife

RBB  14:00 - 15:00 Uhr    
Planet Wissen
Die Feuewehr - Bergen, Schützen, Löschen  

Bayern  22:45 - 23:15 Uhr  
KOMPASS , unter anderem mit:
KANADA: Fluchtpunkt für US-Deserteure / ISRAEL: Kamel zwischen den Fronten

arte, Donnerstag  01:40 - 02:40 Uhr    
Ostsee 45:
Drei Schiffe, ein Schicksal

Dann möchte ich Euch noch Hawkeyes Tipp ans Herz legen:
QUOTE
TF1 (womöglich auch andere Sender) 14 Juli  8:55 - ~11:30

Militärparade zum französischen Nationalfeiertag.


--------------------
Saburo Sakai - 1916 - 2000  /  64 Abschüsse
 
Eismarder
Beitrag 15. Jul 2005, 11:42 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.479



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.11.2002


Auf ein Neues, ab jetzt für zwei Tage und auch mit SF 1 und SF 2 sowie ORF 1 und ORF 2! Aber wie immer ohne N-24!

FREITAG------------

SWR  14:00 - 15:00 Uhr    
Planet Wissen
Flughäfen - Metropolen ohne Einwohner  
(Wiederholung 15:00 - 16:00 Uhr im WDR)

arte, Freitag  16:45 - 17:45 Uhr  
Der letzte Deutsche Kaiser - Wilhelm II.

3sat  19:20 - 20:00 Uhr
Kulturzeit
Wie geht's weiter - Muslimische Intellektuelle zum Terroranschlag in London  

Phoenix  20:15 - 21:00 Uhr    
Byzanz - Das goldene Reich am Bosporus

ORF2  22:35 - 23:05 Uhr  
Modern Times
u.a. mit: Das zweite Comeback der Spaceshuttles

arte, Freitag  01:05 - 02:40 Uhr    
Ein Leben für Tibet
Der XIV. Dalai Lama  



SAMSTAG-----------


Phoenix  05:15 - 05:45 Uhr    
Menü der Flieger
Die Lufthansa Sky Chefs

n-tv  08:30 - 09:00 Uhr    
Take off
Hinter den Kulissen von Europas größter Airshow
Bericht über AIRPOWER 05!

arte  08:55 - 09:25 Uhr (VPS 08:55)    
Professor Ferros Geschichtsstunde
Algerien - Die enttäuschte Hoffnung

3sat, Samstag  13:55 - 14:30 Uhr    
Saurer
Eine Schweizer Industriegeschichte

Phoenix  14:00 - 14:45 Uhr    
Offiziere gegen Hitler
Aufstand des Gewissens

n-tv  13:30 - 14:00 Uhr    
Auslandsreport
Großbritannien - Suche nach Vermissten / Großbritannien - Moslems unter Generalverdacht / Bolivien - Hoffnung nach dem Schuldenerlass / Bosnien - 10 Jahre nach Srebrenica  

ARD, Samstag  16:40 - 17:00 Uhr
Europamagazin
England nach dem Terroranschlag / Russland: Putin will Staatsmonopol für Wodka wieder einführen / Frankreich: Streit um das Jahrhundertprojekt 'Fusionsreaktor'

arte  18:45 - 19:00 Uhr (VPS 18:45)    
Mit offenen Karten
Amnesty International
Mehr als 40 Jahre aktiver Einsatz für die Menschenrechte  

arte  19:00 - 19:45 Uhr (VPS 19:00)    
Die Macht der Städte
Karthago - Die Stadt der Seefahrer

Kabel1  19:10 - 20:15 Uhr    
K1 Magazin
'Die Panzerfahrschule'  (M-113)

Phoenix  19:15 - 20:00 Uhr    
Die Römer im Totenreich der Pharaonen

arte, Samstag  20:40 - 21:35 Uhr
Der Tag X - 12. September 1683
Die Türken vor Wien

Bayern21:45 - 23:40 Uhr    
Das Tribunal
Hart's War, USA 2001
(Spielfilm)

ORF1  22:25 - 00:25 Uhr
Die Akte Jane
G.I. Jane, USA 1997
(Spielfilm)


--------------------
Saburo Sakai - 1916 - 2000  /  64 Abschüsse
 
Eismarder
Beitrag 17. Jul 2005, 09:57 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.479



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.11.2002


Weiter gehts, das übliche wie immer!

Sonntag 17.07.

RTL2  12:45 - 14:00 Uhr    
Welt der Wunder
(Flugzeug Crash / Helikopter auf Mount Everest / Fliegende Säge / Schlangenfarm Butantan / Riechen)

arte  13:05 - 14:00 Uhr (VPS 13:05)    
Ceausescu - Prunksucht eines roten Diktators

arte  14:00 - 14:55 Uhr
Der Tag X - 12. September 1683
Die Türken vor Wien  

RTL2  14:00 - 14:30 Uhr    
Wissen Extrem: Die Verschwörung - Das Attentat vom 20. Juli
(Making Of: The Secret Plot To Kill Hitler)

n-tv  17:05 - 17:30 Uhr    
Take off - Air Power  

Pro7  18:45 - 20:00 Uhr    
Wunderwelt Wissen
u. a. mit: Explosive Geschichte: Vom Katapult bis zur Smartbomb

n-tv  19:05 - 20:00 Uhr    
Der Krieg der Sterne - Der Wettkampf der Atommächte
(Wiederholung 00:05 - 01:00 Uhr)

ARD  19:20 - 20:00 Uhr    
Weltspiegel
Großbritannien - Zehn Tage nach den Bomben / Israel - Vor dem Abzug der Siedler / China - Der Anwalt der Boomverlierer / USA - Schulverbot für Darwins Lehre / Grönland - Gefahr im Eis  

Phoenix  21:00 - 21:45 Uhr    
Vorwärts zum Rückzug
Die Aufgabe von Gaza

Phoenix  23:00 - 23:15 Uhr    
Zum 60. Jahrestag der Potsdamer Konferenz (17.7.-2.8.1945)

ZDF, Sonntag  23:40 - 00:25 Uhr    
ZDF-History
Himmler - Totenkult und Rassenwahn

-----------

Montag 18.07.

SF1  05:20 - 06:00 Uhr    
Mission X - Das Empire schlägt zu
Spionage zu Zeiten von Queen Elizabeth I.
(Wiederholung 12:10 - 12:55)

SWR  06:00 - 07:00 Uhr    
Planet Wissen
Flughäfen - Metropolen ohne Einwohner  
(Wiederholung  06:35 - 07:35 Uhr im WDR)

Phoenix  14:00 - 14:45 Uhr    
Byzanz - Das goldene Reich am Bosporus

HR  14:15 - 15:00 Uhr    
Nibelungenlied
Der Untergang  

arte  17:00 - 17:45 Uhr
Die Macht der Städte
Karthago - Die Stadt der Seefahrer  

RBB  22:15 - 23:15 Uhr    
Was geschah wirklich am 20. Juli 1944?

SF1  22:20 - 23:15 Uhr    
Albert Einstein und die Atombombe
Wie eine Formel die Welt veränderte
(Wiederholung 03:00 - 03:50 Uhr)

arte  22:40 - 00:25 Uhr    
B-52 !!

n-tv  23:30 - 00:00 Uhr    
Auslandsreport
Großbritannien - Suche nach Vermissten / Moslems unter Generalverdacht / Bolivien - Hoffnung nach dem Schuldenerlass / Bosnien - 10 Jahre nach Srebrenica / Monaco - Amtseinführung im Fürstentum


--------------------
Saburo Sakai - 1916 - 2000  /  64 Abschüsse
 
bill kilgore
Beitrag 17. Jul 2005, 13:14 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.507



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Heute auch: Arte 20:40 "Botschafter der Angst" (The Manchurian Candidate)
Das Orginal mit Franky, Tipp!  :thumbs

K1 0:00 "Der Duft der Frauen"
Ebenfalls Tipp! biggrin.gif


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Mal O´Tannen
Beitrag 19. Jul 2005, 20:43 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.275



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 20.03.2003


Gleich um 22:30 auf WDR:

Die Seewälfe kommen

mit Gregory Peck und Roger Moore


--------------------
Coffee and TV
 
Gast_pinkinson_*
Beitrag 21. Jul 2005, 14:37 | Beitrag #36
+Quote Post





Gast



Absoulter Tipp. Heute 22.40 auf Pro 7. comedystreet. Hab mich letztes mal weggekugelt vor Lachen. Das beste an Comedy was ich seit Jahren gesehen habe.
 
DemolitionMan
Beitrag 21. Jul 2005, 18:04 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.318



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


@pinki: Wohl noch nie was von "Trigger Happy TV" gehört?

edit: Gleich um 20:15 Uhr: Horst Köhler gibt seine Entscheidung bekannt!!


--------------------
Pulver ist schwarz
Blut ist rot
Golden flackert die Flamme
 
Camouflage
Beitrag 21. Jul 2005, 18:12 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.065



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


QUOTE(pinkinson @ 21.07.2005, 15:37)
Absoulter Tipp. Heute 22.40 auf Pro 7. comedystreet. Hab mich letztes mal weggekugelt vor Lachen. Das beste an Comedy was ich seit Jahren gesehen habe.

Stimmt, das finde ich auch klasse. biggrin.gif


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Radar
Beitrag 22. Jul 2005, 18:07 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.781



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.03.2002


Heute 20.15 auf VOX  
Das ultimative Böse: Lord Helmchen in Spaceballs

"Heil dir Präsident Skroob"  :rofl


--------------------
Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher ein positives Wort über sein Heimatland. :Frederick Forsyth
Lächeln ist die beste Art dem Leben die Zähne zu zeigen
"Die Freiheit, die die Alten schwer errungen,
möge die Nachwelt würdig erhalten."
 
Gast_pinkinson_*
Beitrag 25. Jul 2005, 15:59 | Beitrag #40
+Quote Post





Gast



QUOTE(DemolitionMan @ 21.07.2005, 19:04)
@pinki: Wohl noch nie was von \"Trigger Happy TV\" gehört?

sicher, aber die läuft schon seit gut 2 Jahren nimmer...   sad.gif
 
Florian Geyer
Beitrag 26. Jul 2005, 14:31 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


arte, Dienstag, heute, Magazin/Dokumentation   19:00 - 19:45 Uhr (VPS 19:00)
Erstausstrahlung
Kampf der Zivilisationen
Kollision der Kulturen USA 2004
Mehrteiler, Folge 2 von 3  

(2): Kollision der Kulturen
Die ungleiche Verteilung der Reichtümer ist der wichtigste Schlüssel zum Verständnis der modernen Welt: Warum sind Europa und Asien in der Geschichte so dominant? Warum haben nicht die Indianer, Afrikaner und australischen Aborigines die Europäer und Asiaten versklavt und vernichtet? Lange umgingen die Historiker die Erforschung dieser grundlegenden Frage und argumentierten nur mit nahe liegenden Gründen, wie Eroberungskriegen und dem Expansionsstreben der industrialisierten Welt. Doch heute machen die Vertreter einer gewissen biologischen Forschungsrichtung weiter entfernte Gründe geltend, indem sie auf die angebliche Ungleichheit des genetischen Kapitals der Menschheit verweisen. Doch die ungleiche Entwicklung der menschlichen Gesellschaften ist milieubedingt und nicht auf genetische Unterschiede zurückzuführen. Dies beweist Jared Diamond anhand eines Rückblicks auf 13.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Indem er so unterschiedliche Disziplinen wie Genetik, Molekularbiologie, Verhaltensökologie, Epidemiologie, Linguistik, Archäologie und Technologiegeschichte heranzieht, verdeutlicht er insbesondere die Rollen der Lebensmittelproduktion und der Entstehung von Keimen in dichten menschlichen Populationen, deren Herausbildung durch die landwirtschaftliche Revolution begünstigt wurde. Ferner zeigt er die Auswirkung der geografischen Lage auf die Verbreitung von Schrift und Technologie, die in Eurasien mit dem Breitengrad und in Amerika und Afrika mit dem Längengrad variiert. Jared Diamonds Buch 'Guns, Germs and Steel' erschien unter dem deutschen Titel 'Arm und Reich' im Fischer-Verlag.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
Florian Geyer
Beitrag 30. Jul 2005, 14:37 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


arte, Samstag, heute,   20:40 - 22:20 Uhr (VPS 20:40)
Erstausstrahlung
Hiroshima
Kanada/Japan 1995
Mehrteiler, Folge 1 von 2  

Mit der Kapitulation Deutschlands im Mai 1945 war zwar das Kriegsende in Europa gekommen, nicht aber das Ende des Zweiten Weltkrieges. Im Pazifik und in weiten Teilen Nord-, Ost- und Südostasiens gingen die Kämpfe und das Sterben noch mehrere Monate lang weiter. Eine der blutigsten Schlachten des gesamten Krieges tobte auf der japanischen Insel Okinawa. Obwohl seit 1943 etwa die Hälfte aller amerikanischen Soldaten im Pazifik eingesetzt war, mussten sie sich in zermürbenden Kämpfen Insel für Insel in Richtung Japan vorkämpfen. Die japanischen Soldaten, von denen der 'Heldentod' im Namen des Tenno erwartet wurde, leisteten zähen Widerstand. Auch um die japanisch besetzten Gebiete in Südostasien und China wurde weiter erbittert gekämpft. In der 'Potsdamer Erklärung' vom 26. Juli 1945 forderten die Amerikaner, Briten und Chinesen von Japan die 'bedingungslose Kapitulation'. Doch die Militaristen in Tokio lehnten dies ab. Noch während der Potsdamer Konferenz erfährt Präsident Truman, dass die Atombombe einsatzbereit sei. Welche politischen, strategischen, wissenschaftlichen, aber auch moralischen Argumente Präsident Truman, seine Minister, die ranghöchsten Offiziere und die Wissenschaftler um Oppenheimer letztlich zum Einsatz der Bombe veranlassen, wird in dokumentarischen Re-Enactments dargestellt. Genauso eindringlich werden die Überlegungen der japanischen Führung gegenüber gestellt, die im militärischen Größenwahn ihre eigene Situation völlig überschätzt. Nach der Besetzung weiter Teile Südostasiens und dem zähen, wenn auch verlustreichen Widerstand gegen die Amerikaner vertrauen der Tenno und seine politischen und militärischen Führungskräfte auf heldenhafte Durchhalte-Parolen. Auch als im Sommer 1945 Japan wirtschaftlich und militärisch bereits völlig am Boden liegt und nach der verlorenen Schlacht um Okinawa vollkommen eingekreist ist, verbietet der nationale Ehrenkodex den Gedanken an eine Kapitulation. Von der Bedrohung durch eine Atombombe ahnen sie nichts. In Japan gibt es nach schweren Luftangriffen auf alle großen Städte eigentlich gar nichts mehr zu zerstören.

(1): Erster Teil

Im ersten Teil werden die Ereignisse geschildert, die zur Fertigstellung der Bombe führen. Präsident Truman, der dem verstorbenen Präsidenten Roosevelt nachfolgt, ist anfangs mit dem Thema Atombombe überfordert. Doch seine Berater überzeugen ihn schnell. Tokio überschätzt seinen politischen Spielraum und ahnt nicht, wie zentral sich Amerikas strategische Ambitionen nach dem Ende des Dritten Reiches auf den asiatischen Raum richten. Japans Eroberungskrieg muss beendet werden, bevor sich Stalin einschaltet. Der südostasiatische Raum soll Einflussbereich der US-Amerikaner bleiben. Der Einsatz der Atombombe könnte Japan direkt treffen, aber durchaus auch als Signal an die UdSSR und den Rest der Welt gewertet werden.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
Florian Geyer
Beitrag 31. Jul 2005, 04:34 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


arte, Sonntag, heute,   20:40 - 22:05 Uhr (VPS 20:40)
Erstausstrahlung
Hiroshima
Kanada / Japan 1995
Mehrteiler, Folge 2 von 2  


(2): Zweiter Teil
Im zweiten Teil verlässt die fertige Bombe nach bestandenen Tests die USA auf ihrem Weg in den asiatischen Raum. Präsident Truman hat seine Bedenken aufgegeben und sich aus strategischen und geopolitischen Interessen für den Einsatz der Bombe entschieden. Am 6. August kommt es zur Zerstörung Hiroshimas. Als Tokio immer noch keine eindeutigen Signale der Kapitulation an Washington übermittelt und die UdSSR Japan am 8. August auch noch den Krieg erklären, kommt es am 9. August zum Abwurf der zweiten Bombe über Nagasaki. Japan kapituliert bedingungslos.


HR, Sonntag, heute, Magazin/Kultursendungen   23:25 - 00:20 Uhr
Robert Capa - Kriegsfotograf
 
Robert Capa war der überragende Fotojournalist des 20. Jahrhunderts. Mit seinen Bildern dokumentierte er fünf Kriege auf drei Kontinenten. Gut aussehend und wagemutig, war er Zeit seines Lebens Pazifist - und trug Uniformen, fuhr auf Panzern, sprang aus Flugzeugen, wich Kugeln aus und stand in der ersten Frontlinie. Seine Arbeiten haben das Leben vieler Menschen beeinflusst, auch wenn einige noch nicht einmal seinen Namen kannten. Als einziger Fotograf gehörte er bei der Landung in der Normandie am 'D-Day' zu den Soldaten, die als erste am Omaha-Beach an Land gingen. Der Film 'Robert Capa - Kriegsfotograf' ist mit der Unterstützung von Capas Bruder Cornell und im Rückgriff auf die Archive des International Institute of Photography und der Agentur Magnum entstanden und widmet sich erstmals der Legende Robert Capa. Der Film verfolgt, wie aus Endre Friedmann, einem jungen jüdischen Mann in Budapest, ein Flüchtling in Berlin und Paris und schließlich Robert Capa wurde. Mit 23 Jahren war er der berühmteste Kriegsfotograf der Welt, und sein Leben umspannte einen der bedeutendsten und grausamsten Abschnitte der modernen Geschichte. Er fotografierte den spanischen Bürgerkrieg, die japanische Invasion in China, die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs in Europa und den ersten Israelisch-Arabischen Krieg. 1954 gab er nach sechs Jahren seine sichere Führungsposition bei Magnum in New York auf und kehrte an die Front zurück, um den Krieg der Franzosen in Indochina zu fotografieren. Dort kam er durch eine Landmine ums Leben. Zu Wort kommen Capas Kollegen und Freunde. Ihre Zeugnisse und Erinnerungen - manchmal grausam, manchmal romantisch, jedoch immer authentisch - werden durch nahtlos eingefügte Archivaufnahmen, Fotos und Filmsequenzen zum Leben erweckt. Zu jenen, die ihre Geschichte vor der Kamera erzählen, gehören Henri Cartier-Bresson, Françoise Gilot, Milt Wolfe, Elliot Erwitt, Hiroji Kubota, Micha Bar-Am und Eva Besnyö, eine Kindheitsfreundin Capas, die ihn während ihrer Zeit im Berliner Exil erstmals mit der Fotografie in Berührung brachte. Ein Interview mit Isabella Rosselini, die aus den Tagebüchern ihrer Mutter vorliest, gibt einen Einblick in die romantische, aber letztlich zum Scheitern verurteilte Liebesgeschichte zwischen Ingrid Bergman und Robert Capa. Rosselinis Mutmaßungen, Alfred Hitchcock sei durch die Romanze der beiden zu seinem Thriller 'Das Fenster zum Hof' inspiriert worden, werden mit einer Original-Filmsequenz unterlegt, die bezeichnend ist für dieses ungleiche Paar. Steven Spielberg, der sich bei der Anfangsszene von 'Der Soldat James Ryan' Bild für Bild auf Capas Aufnahmen von der Landung in der Normandie stützte, weist eindringlich auf die Bedeutung dieser Bilder hin: 'Es war nicht schön, sondern hässlich, irrsinnig und unmittelbar. Die Bilder zeigen das Chaos und den Wahnsinn. Ich tat alles, damit die Bilder vom 6. Juni 1944 genauso aussahen wie die Fotos von Robert Capa.'  



arte, Sonntag, heute, Magazin/Technik/Wissenschaft   23:25 - 00:20 Uhr (VPS 23:20)
Erstausstrahlung
Schweres Wasser - Hitlers Traum von der Bombe
Großbritannien / Deutschland 2004

Mit der Besetzung Norwegens 1940 fiel den Deutschen das einzige europäische Wasserkraftwerk in die Hände, das 'schweres Wasser' produzierte. Das 'schwere Wasser' (Deuterium) erwies sich als geeignete Dämpf- und Kontrollsubstanz für Kettenreaktionen bei der Kernspaltung. Mit den Forschungsergebnissen der Norweger und den Beständen von 'Schwerem Wasser' war es aus Sicht der Amerikaner und Engländer nur noch eine Frage der Zeit, bis Hitlers Elitewissenschaftler mit dem Bau der Atombombe beginnen konnten. Die Angst vor Deutschland als Atommacht versetzte die Alliierten in Alarmbereitschaft. Eine britische Sabotage-Einheit trat gemeinsam mit dem norwegischen Untergrund in Aktion, um den tödlichen Wasserstoff zu zerstören. Doch das Unternehmen schlug fehl. Erst im zweiten Anlauf konnten norwegische Widerstandskämpfer die Konzentrieranlage der Fabrik in die Luft sprengen und einen Großteil des Schwerwasservorrates vernichten. Doch die Deutschen bauten die betroffenen Bereiche wieder auf und erhöhten die Produktion. 1943 beschlossen die Amerikaner, Norsk Hydro zu bombardieren. Die Deutsche Wehrmacht musste die schwer getroffene Anlage aufgeben. Doch kurz darauf gab Hitler den Befehl, die verbliebenen Tanks umgehend nach Deutschland zu schaffen. Am Morgen des 20. Februar 1944 gleitet die 'Hydro' mit knapp 50 Fässern über den norwegischen Tinnsojen-See, als am Heck der Fähre eine Sprengladung explodiert. Ein letzter verzweifelter Sabotageakt des norwegischen Widerstands im Auftrag des britischen Geheimdienstes, und dieses Mal führt die Aktion zum gewünschten Erfolg. Das Schiff sinkt innerhalb weniger Sekunden mitsamt der Besatzung und der heiklen Fracht auf den Grund des 430 Meter tiefen Gewässers. Der Kampf um das 'Schwere Wasser' scheint damit beendet, wären da nicht die immer wiederkehrenden Gerüchte, ob die Ladung nicht doch über Umwege nach Deutschland gelangt sei. Der amerikanische Wissenschaftler Brett Phaneuf von der A&M Texas University will der Sache auf den Grund gehen. Im Sommer 2004 leitete der Archäologe eine Expedition, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gefährlichen Fässer aus dem See in Südnorwegen zu bergen und den Inhalt untersuchen zu lassen. Brett Phaneuf hofft auf klärende Beweise, ob der deutsche Führungsstab im Zweiten Weltkrieg insgeheim an der Atombombe baute. Der Kampf um das 'Schwere Wasser' ist eine Geschichte von revolutionären Entdeckungen, falschen Deutungen, Ahnungen und Misstrauen. Vor allem aber ist er die Geschichte vom Wettlauf um die Bombe, eine der gefährlichsten Waffen der Welt.


ZDF, Sonntag, heute, Show/Musik   19:30 - 20:15 Uhr
ZDF Expedition
Tauchfahrt in die Vergangenheit

Das Bermuda-Dreieck: Todesfalle im Atlantik  

Mittwoch, 5. Dezember 1945. Fünf Avenger Torpedo-Bomber der amerikanischen Marine starten von ihrem Stützpunkt bei Fort Lauderdale zu einem Übungsflug. Lt. Charles Taylor leitet 'Flight 19', an dem 13 Flugschüler teilnehmen. Plötzlich verliert die gesamte Gruppe die Orientierung. Der Tower erhält einen Notruf des Schwarm-Führers. Dann bricht die Verbindung zum Kontrollturm wegen atmosphärischer Störungen ab. Der Funkverkehr zwischen den Maschinen kann jedoch weiter verfolgt werden. Die Lotsen hören mit, wie die Piloten verzweifelt versuchen, ihre Position zu bestimmen. Der Treibstoff wird knapp. Alle fünf Bomber verschwinden spurlos. Ein großes Flugboot mit 13 Mann Besatzung wird zur Suche ausgesandt. Auch diese Maschine bleibt unauffindbar verschollen.

'Flight 19' ist die bekannteste von zahlreichen mysteriösen Schiffs-und Flugzeug-Katastrophen im so genannten 'Bermuda-Dreieck'. Seit Columbus über rätselhafte Phänomene in dem Seegebiet zwischen den Bermudas, Florida und Puerto Rico berichtet hat, schienen sich in diesem Teil des Atlantiks immer wieder große und kleine Luft- und Wasserfahrzeuge scheinbar in Nichts aufzulösen - ein Umstand, der bei oberflächlicher Betrachtung das 'Bermuda-Dreieck' von anderen gefährlichen Gewässern der Erde unterscheidet. Ein Dorado für Grenzwissenschaftler aller Couleurs tat sich auf. Ufos, Raum-Zeit-Sprünge und höhere Mächte wurden als Ursache ebenso vermutet wie Seeungeheuer oder obskure amerikanische Militärexperimente. Tatsächlich blieben die unheimlichen Vorfälle lange rätselhaft. Doch einige Wissenschaftler und Forscher wie Larry Kusche konnten bei genauerer Analyse der oft bizarr anmutenden Geschichten überraschende Fakten zu Tage fördern und für die meisten Bermuda-Mysterien natürliche Gründe nachweisen wie besondere Strömungsverhältnisse, Wirbelstürme, vom Meeresboden aufsteigende Gasblasen und anderes mehr.

Der Film zeigt in einer spannenden Rekonstruktion die dramatischen Ereignissse von 'Flight 19'. An Bord eines Forschungsschiffes geht eine Experten-Crew vor Ort auf Spurensuche. Unterstützt vom US Naval College, der Küstenwache und namhaften Unfallspezialisten entdeckt das Team die verschollenen Flugzeuge auf dem Meeresgrund. Von Tauchbooten aus wird der Fund dokumentiert. CGI-Spezialeffekte, State-of-the-Art-Technology und großartige Luft- und Unterwasser-Aufnahmen machen die mysteriösen Vorgänge nicht nur um 'Flight 19', sondern auch um das Verschwinden einer DC-3 und einer Segelyacht anschaulich und nachvollziehbar. Eine der Ursachen für das sekundenschnelle Sinken selbst großer Schiffe stellt ein grandioser 1:1-Versucht vor: Künstlich erzeugte Gasblasen steigen unter einem Boot auf, das augenblicklich untergeht. Eines von mehreren Mysterien, die sich in der packenden Dokumentation zu wissenschaftlich erklärbaren Tatsachen wandeln.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
bill kilgore
Beitrag 1. Aug 2005, 13:32 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.507



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Happy Birthday Schweiz:

QUOTE
3sat 20.15
Mo. 01. August

 
Die Schweizermacher


Max Bodmer und Moritz Fischer, die Hauptfiguren dieser ironisch-satirischen Komödie ums Schweizer-Sein und Schweizer-Werden, gehören zu jenen Beamten der Kantonspolizei, die einbürgerungswillige Ausländer unter die Lupe nehmen müssen. Denn nicht jeder eignet sich zum Schweizer. Er muss so beschaffen sein, wie Amtsstellen sich einheimische Bürger wünschen. Dass bei einem solchen Überprüfungsverfahren verschiedene Methoden zur Anwendung kommen, müssen in diesem Film mehrere Personen erfahren. Obwohl die Handlung frei erfunden ist, sind Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Verhältnissen nicht ganz ausgeschlossen.


biggrin.gif


QUOTE
ARTE 20.50
Mo. 01. August

Z


ARTE F Bei einer Pazifismus-Konferenz wird der Präsident einer linksgerichteten Partei Opfer eines Anschlags. Die Verantwortlichen - Polizei und Militär - schrecken vor nichts zurück, um das Attentat zu vertuschen. Der Polit-Thriller bildet den Auftakt einer dreiteiligen Costa-Gavras-Filmreihe auf ARTE.


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Dirk
Beitrag 1. Aug 2005, 13:52 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Die Schweizermacher... wenn das der ist welchen ich vor Ewigkeiten mal in der Schweiz gesehen habe.... ist das der, bei dem ein Ausländer irgendwie mit einer Brot (?)-Spur in so einen Kleinlieferwagen gelockt wird...?

Edit: Ach ne, das war der Film mit Emil... ich hatte da noch einen anderen Film im Sinn...


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Florian Geyer
Beitrag 5. Aug 2005, 15:13 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


3sat, Freitag, heute, Magazin/Geschichte   20:15 - 21:00 Uhr
Zwischen allen Fronten
Der Warschauer Aufstand 1944  

Im Sommer 1944, nach fünf Jahren verheerender deutscher Besatzung, ein Jahr nach der Niederschlagung des Aufstands im Warschauer Ghetto, unternahmen polnische Mitglieder der so genannten 'Heimatarmee', einen verzweifelten Versuch, ihre Heimat zu befreien. Es war ein ungleicher Kampf. Pistolen, selbst gebastelte Maschinengewehre und Molotowcocktails gegen Panzer, schwere Geschütze und ununterbrochene Luftangriffe. Die Aufständischen hatten keine Chance. Dennoch hielten sie 63 Tage lang durch. Die Deutschen nahmen den Aufstand zum Anlass, die Zivilbevölkerung Warschaus zu liquidieren. 200.000 Menschen - Kinder, Greise, Frauen und Männer - wurden ermordet. Stalin sah seelenruhig zu, wie Warschau von den Deutschen zerstört und eingeäschert wurde. Auch die westlichen Alliierten England und USA halfen nicht.

Michael Gramberg erzählt über den Aufstand, der von den Deutschen verdrängt wurde, in Polen aber immer noch gegenwärtig ist.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
bill kilgore
Beitrag 5. Aug 2005, 15:13 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.507



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


QUOTE(Dirk @ 01.08.2005, 14:52)
Die Schweizermacher... wenn das der ist welchen ich vor Ewigkeiten mal in der Schweiz gesehen habe.... ist das der, bei dem ein Ausländer irgendwie mit einer Brot (?)-Spur in so einen Kleinlieferwagen gelockt wird...?

Edit: Ach ne, das war der Film mit Emil... ich hatte da noch einen anderen Film im Sinn...

Jop. Ich hab EXTRA drauf geachtet, aber nix gefunden. biggrin.gif


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Florian Geyer
Beitrag 7. Aug 2005, 08:54 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


ARD, Sonntag, heute, Spielfilm/Dokumentation   21:45 - 22:45 Uhr
Die Tirpitz
Hitlers letztes Schlachtschiff  

Die 'Tirpitz' war Hitlers mächtigste Waffe. Für den britischen Premierminister Winston Churchill war sie nur 'das Biest', denn das größte Schlachtschiff der deutschen Kriegsmarine bedrohte den für Großbritannien lebenswichtigen Nachschub über den Nordatlantik. Das 2.500 Mann Besatzung zählende Schiffe lag in norwegischen Fjorden, um von dort aus alliierte Konvois anzugreifen und zu vernichten. Daher erklärte Churchill 1942 die Versenkung des Kolosses zur wichtigsten Aufgabe der Royal Navy. Die Briten griffen mit Bomben, Torpedos und Spezial U-Booten den stählernen Giganten immer wieder an - erfolglos. 'Die einsame Königin des Nordens', wie die 'Tirpitz' bei den Alliierten auch hieß, widerstand allen Attacken. Erst mit neuen, schweren Bomben gelang es den Briten Ende 1944 schließlich, Hitlers letztes Schlachtschiff zu versenken. Fast 1.000 Besatzungsmitglieder starben dabei. Von dem jahrelangen Kampf um das Schiff berichten ehemalige Besatzungsmitglieder der 'Tirpitz' und Angehörige der britischen Streitkräfte, die bei Spezialeinsätzen das Schiff angriffen.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
KSK
Beitrag 7. Aug 2005, 16:06 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.305



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Dienstag 22:45 ZDF
Wo steht Deutschland? - Ernstfall für die Bundeswehr


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
bill kilgore
Beitrag 7. Aug 2005, 16:09 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.507



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Heute, 23.55 Kabel 1
"Wenn die Gondeln trauer tragen"


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Florian Geyer
Beitrag 9. Aug 2005, 14:44 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


ZDF, Dienstag, heute, Spielfilm/Dokumentation   20:15 - 21:00 Uhr (VPS 20:14)
Familie Hitler
Im Schatten des Diktators Deutschland 2005
   
Im Trugbild der NS-Propaganda erschien Hitler als Mann ohne Familie, ohne Privatleben. Seine Herkunft wurde verklärt oder verleugnet. Als sei er wie ein Prophet aus dem Nichts in die Geschichte getreten - so wollte der NS-Diktator gesehen werden. Je mehr der Agitator des Rassenwahns im politischen Rampenlicht stand, um so mehr fragten NS-Gegner nach der Herkunft des politischen Aufsteigers, umso mehr wuchs die Furcht vor Denunziation, denn den lückenlosen Nachweis über den Stammbaum, den er von allen Deutschen abforderte, konnte Hitler selbst nicht erbringen.
Nach der 'Machtergreifung' fiel es dem NS-Diktator leichter, zu diktieren, was 'sein Volk' wissen durfte und was nicht. Den 'Ahnengau des Führers' im so genannten Waldviertel ließ Hitler nach dem 'Anschluss' Österreichs als Truppenübungsplatz platt walzen.
Tatsächlich hielt Hitler ständigen Kontakt zu seiner Familie - vor allem, um sie unter Kontrolle zu haben. Da war der zwielichtige Halbbruder Hitlers, Alois - in Berlin Kneipier und immer darauf bedacht, aus seinem Namen Kapital zu schlagen; dann Halbschwester Angela, die den Haushalt auf dem 'Berghof' führte und andere Anwohner vom Obersalzberg vertreiben ließ; schließlich Nichte Geli, die den Onkel 'Kerkermeister' nannte und Selbstmord beging; ein 'Lieblingsneffe', der zuerst auf einer NS-Eliteschule erzogen wurde und unbedingt an der Front in der Sowjetunion kämpfen wollte. Hitlers Schwester Paula wollte einen SS-Arzt heiraten, der ein Massenmörder war. Besonders dreist verhielt sich Neffe William-Patrick aus England, der in Berlin das Leben eines Playboys führte, dem Diktator mit der Enthüllung von Familiengeheimnissen drohte und damit Geld erpresste. Ein Aktenfund belegt, dass der Rassenwahn auch vor der eigenen Familie nicht Halt machte. Hitlers Großcousine Aloisia Veit wurde Opfer der 'Euthanasie'-Morde, sie starb im November 1940 in einer Gaskammer.
Der Film präsentiert eine Vielzahl bislang unbekannter Dokumente, persönlicher Aufzeichnungen, die überraschende Einblicke in Hitlers familiären Hintergrund gewähren, darunter ein seit 40 Jahren verschollenes Manuskript von Adolf Hitlers Schwester Paula, umfangreiche schriftliche Erinnerungen des Halbbruders Alois, ein umfangreiches FBI-Dossier und Hitlers Abstammungsakten. Nachkommen der Familie Hitler äußern sich erstmals vor der Kamera und schildern, was es heißt, heute im Schatten des Diktators zu leben


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
Cyruz
Beitrag 9. Aug 2005, 21:18 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.660



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.08.2002


HEUTE: 22:45Uhr auf ZDF: "Ernstfall für die Bundeswehr" (Reportage)

" 'Die Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt' - die kurze Formel von Verteidigungsminister Struck gab eine neue Marschrichtung für die Truppe vor. "Ernstfall für die Bundeswehr" heißt denn auch der dritte Teil der Reihe, der sich den neuen taktischen und strategischen Aufgaben der Soldaten widmet. Die Autoren begleiten Frauen und Männer an die Einsatzorte auf der Welt und lassen sie zu Wort kommen. Es wird gezeigt, dass der Dienst im Ausland einige Fragen aufwirft. Nicht nur in der Truppe selbst, auch bei Vorgesetzten und Politikern"

/edit:
naja, besser spät, als nie.


--------------------
The first law of physics: Everything thats fun costs at least eight dollars.
 
Radar
Beitrag 12. Aug 2005, 18:24 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.781



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.03.2002


Super RTL, Freitag, heute, Serie/Sitcom   21:40 - 22:10 Uhr
Neu im Programm
Sledge Hammer!
Heuern und feuern
Sledge Hammer!, USA 1986 / 1988

Da hier ja doch einige Fans sind.  :D


--------------------
Von der Geburt bis zur Universität hört kein Deutscher ein positives Wort über sein Heimatland. :Frederick Forsyth
Lächeln ist die beste Art dem Leben die Zähne zu zeigen
"Die Freiheit, die die Alten schwer errungen,
möge die Nachwelt würdig erhalten."
 
Marauder
Beitrag 21. Aug 2005, 17:04 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 657



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


Heute 21.08.2005 19:00Uhr auf RTL2 bei Welt der Wunder
Die fliegende Tankstelle - Wie ein umgebauter Airbus Kampfjets in der Luft hält

Luftbetankung ist in erster Linie eine militärische Notwendigkeit. Ohne fliegende Tankstellen wären Kampfjets nicht in der Lage, Langstreckeneinsätze zu fliegen. Spätestens nach 2.000 Kilometern in der Luft müssten die Maschinen sonst wieder landen.

Bisher verfügte die Deutsche Luftwaffe über keine eigenen Tankflugzeuge. Stattdessen mussten ihre Kampfjets Tanker der NATO-Verbündeten anfliegen. Pro Jahr kostete das immerhin stolze 32 Millionen Euro. Was einer der Gründe ist, warum die Deutsche Luftwaffe nun drei Tankerflugzeuge vom Typ Airbus A 310 MRTT in Dienst stellt.
 
Wikinger
Beitrag 21. Aug 2005, 19:48 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 575



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2003


Heute (21.08.05) um 21:15 Uhr auf 3sat:

Feldtagebuch
Allein unter Männern
Dokumentarfilm von Aelrun Goette, Deutschland 2002

"Feldtagebuch" von Aelrun Goette erzählt die Geschichte von vier jungen Soldatinnen. Der Film begleitet die Frauen durch ihren Ausbildungsalltag in der zweimonatigen Grundausbildung und beobachtet, was aus ihren Erwartungen und Vorsätzen wird. "Feldtagebuch" geht aber auch der Frage nach, wie die männlichen Rekruten und Offiziere das ungewohnte Miteinander mit den Frauen empfinden und welchen Einfluss das Zusammenleben und -kämpfen mit Kameradinnen auf die Männerdomäne hat.


--------------------
Es ist einfacher eine Lüge zu glauben, die man schon tausend mal gehört hat,
als eine Wahrheit, von der man noch nie etwas gehört hat.
 
Florian Geyer
Beitrag 23. Aug 2005, 12:58 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


NDR, Dienstag, heute, Magazin/Dokumentation   22:15 - 23:00 Uhr
'Wir sind jämmerlich abgesoffen'
Die Vernichtung der 'Scharnhorst'  

Die 'Scharnhorst' war eines der erfolgreichsten Kriegsschiffe im Zweiten Weltkrieg. Mit ihrer mächtigen Artillerie zerstörte sie viele Handels- und Kriegsschiffe, darunter den britischen Flugzeugträger 'Glorious'. Ab Januar 1943 war der Schlachtkreuzer in Nordnorwegen stationiert und sollte von dort die Materiallieferungen der Westalliierten an die mit ihnen verbündete Sowjetunion verhindern. Weihnachten 1943 lief die 'Scharnhorst' aus, um einen Konvoi nach Murmansk abzufangen. Doch der britische Geheimdienst war gewarnt: Das deutsche Kriegsschiff lief in eine tödliche Falle. Es kam zu einem ungleichen Kampf in arktischer Finsternis, nur gespenstisch erhellt von Leuchtraketen und dem Mündungsfeuer der schweren Schiffsgeschütze. Gegen die Übermacht der Royal Navy hatte die ganz allein operierende 'Scharnhorst' keine Chance. Am 26. Dezember 1943 ging sie nach elf Torpedotreffern unter. Dabei starben 1.932 Seeleute im eiskalten Nordmeer. Nur 36 wurden gerettet.

Eindrucksvolle Unterwasseraufnahmen dokumentieren den hohen Grad der Zerstörung der 'Scharnhorst'. Zusammen mit selten gezeigten Archivaufnahmen, den Erinnerungen von britischen Zeitzeugen und den wenigen deutschen Überlebenden zeigt die Dokumentation die Grausamkeit des Seekrieges.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
Freestyler
Beitrag 28. Aug 2005, 17:03 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.011



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


heute, phönix 21:45: wo steht deutschland - ernstfall für die bundeswehr (wiederholung)


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
Radar O'Reilly
Beitrag 29. Aug 2005, 08:32 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 963



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2003


Montag 29.08 ZDF 22.15 "Eyes Wide Shut"


--------------------
Bienenkotze schmeckt wie Honig
 
bill kilgore
Beitrag 29. Aug 2005, 09:27 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.507



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


xyxthumbs.gif

//
Vorher startet CSI:NY auf Vox.


--------------------
It is, of course, obvious that speed, or height of fall, is not in itself injurious ... but a high rate of change of velocity, such as occurs after a 10 story fall onto concrete, is another matter. [1]
No ned hudla.
 
Florian Geyer
Beitrag 31. Aug 2005, 08:53 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.02.2002


arte, Mittwoch, heute, Magazin/Dokumentation   20:40 - 21:35 Uhr (VPS 20:39)
Der geheime Luftkrieg der Supermächte
Abschuss über der Sowjetunion Deutschland 2003

Am 8. April 1950 hat Anatolij Gerasimov den viermotorigen US-Aufklärer PB 4Y2 'Privateer' im Visier seines sowjetischen 'Lavotchkin 11' Jagdflugzeuges. Gerade hat ihm der Pilot des amerikanischen Spionageflugzeuges noch zugewinkt. Dann dreht der Amerikaner Richtung Westen ab. Von der Bodenleitstelle erhalten Gerasimov und drei weitere Jagdpiloten jetzt den Feuerbefehl. Ein Kugelhagel bringt die amerikanische Maschine zum Absturz. Als die vier sowjetischen Piloten auf ihrem Stützpunkt landen, werden ihnen vorgefertigte Berichte diktiert. Es ist der erste Abschuss in einer langen Reihe von geheim gehaltenen Zwischenfällen, viele davon mit tödlichem Ausgang. Die Aufklärungsflüge der Amerikaner in den Luftraum des Ostblocks waren zahlreicher und gefährlicher als behauptet. In der Luft wurde der Kalte Krieg mit Kameras, Bordkanonen und Raketen ausgetragen. Es gab zahlreiche Abschüsse, Gefangennahmen und Tote. Mehr als 150 vermisste US-Air-Force-Soldaten sind ein Teil der Bilanz des geheimen Luftkrieges der Supermächte, bei dem durchweg westliche Flugzeuge in sowjetischen Luftraum eindrangen. Ein erheblicher Teil der Operationen fand von deutschem Boden aus statt. West-Deutschland war eine Art Basis für die amerikanische Spionagetätigkeit. Der Film zeichnet die Umrisse dieses Geschehens und wartet auch mit bisher unbekannten Ereignissen auf, die von Beteiligten in beeindruckenden, emotionalen Aussagen geschildert werden. Zum ersten Mal weltweit im Fernsehen gezeigt und mit Aussagen von Zeitzeugen belegt, werden Operationen wie das Absetzen von Agenten bei Nachtflügen und geheime Einsätze zur Zielkartenerstellung für einen Nuklearangriff. Dem Team gelingt es nachzuweisen, dass es Überlebende gab beim Abschuss der 'Privateer' am 8. April 1950, die in einem sowjetischen Gulag gesehen wurden. Das wahre Schicksal der Besatzung wird aber bis heute von der russischen Seite verschleiert. Aber auch das amerikanische Militär hat wenig Interesse an der Veröffentlichung der ganzen Wahrheit. Auch die anderen dargestellten Einsätze, seien es Fotoflüge oder elektronische Aufklärung entlang oder über 'Feindgebiet', kennen nur Fachleute. Die Überflüge waren provokativ genug, um den Dritten Weltkrieg heraufzubeschwören. Neue Dokumente widersprechen der These von den völlig eigenmächtigen Handlungen höchster Air-Force-Offiziere ohne Wissen des amerikanischen Präsidenten und sie werfen viele Fragen auf, u. a. die, welchen Sinn es hatte, US-Aufklärer, die äußerlich nicht von identischen Atombombern zu unterscheiden waren, in Formation die Sowjetunion überfliegen zu lassen.


--------------------
Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann
 
 
 

19 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13. November 2019 - 13:23