Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

ZurŁck zum Board Index
5 Seiten V  « < 3 4 5  
Reply to this topicStart new topic
> UGV in der Infanterie, Nutzung von UGV als Infanterie UnterstŁtzung
kato
Beitrag 25. Feb 2023, 12:57 | Beitrag #121
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.055



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Forodir @ 25. Feb 2023, 12:28) *
Die Kommentare bei Youtube kann man allerdings getrost vergessen

Wobei man in denen als Antwort vom Kanalbetreiber dieses Video findet, das das Thema noch etwas ausf√ľhrt:
https://www.youtube.com/watch?v=vuS0zf1jMdY
 
Forodir
Beitrag 25. Feb 2023, 13:44 | Beitrag #122
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.096



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Ja, finde ich eigentlich recht interessant, rein vom Thema mal abgesehen, dass man sich doch recht viel M√ľhe gibt das medial aufzubereiten und zu erkl√§ren.

THeMIS, kurzer √úberblick im Bundeswehr Youtube Kanal

Der Beitrag wurde von Forodir bearbeitet: 25. Feb 2023, 20:57


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Merowinger
Beitrag 3. Mar 2023, 18:04 | Beitrag #123
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.205



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Tragbarer Laser von MBDA auf Ziesel:
ZITAT
Laarmann: Mit unserem mobilen Lasersystem f√ľr die Infanterie haben wir den Schwerpunkt auf die Bek√§mpfung statischer Ziele gelegt. Mit diesem System lassen sich √ľber mehrere hundert Metern Zug√§nge schaffen - beispielsweise durch das Schneiden von Stacheldraht. Sie k√∂nnen mit dem Waffensystem aber auch Sensoren blenden oder zerst√∂ren und sogar Minen und IEDs neutralisieren.
Das System ist ein Labormuster und noch kein Demonstrator. Zum Gewicht: 25kg Laserquelle und 25kg Strahlf√ľhrung, zzgl. Energiequelle.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 3. Mar 2023, 18:06
 
hanuta
Beitrag 3. Mar 2023, 21:22 | Beitrag #124
+Quote PostProfile CardPM
Fšhnrich
Beiträge: 213



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.06.2008


Die Energiequelle ist aber genau das Problem bei Lasern und wird nicht ohne Grund au√üen vorgelassen. Ich sehe bei dem Laser nichts neues was nicht schon seit Jahren in der Industrie hergestellt wird. Und die Leistung von 100W kommt mir eher sogar gering vor f√ľr die angegebenen Entfernungen bzw um dicken Stahl damit zu trennen
 
kato
Beitrag 3. Mar 2023, 22:06 | Beitrag #125
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.055



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Ich nehme mal an, dass das dasselbe Gerät ist:
https://esut.de/2022/07/meldungen/35461/mbd...are-laserwaffe/
 
Forodir
Beitrag 18. Mar 2023, 18:31 | Beitrag #126
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.096



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Ich setze das hier mal rein. Der Kontext ist nicht milit√§risch, aber ich war doch √ľberrascht von a) wie weit das fortgeschritten ist und anscheinend geradezu allt√§glich und b) welches potenzial dies hat.

Dies ist ein eher ernstes Video dieses YouTubers, auch wenn er häufig Klamauk macht, ist er trotzdem ein ernstzunehmender Ingenieur: Drone Delivery


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Reitlehrer
Beitrag 18. Mar 2023, 19:05 | Beitrag #127
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 497



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


ZITAT(hanuta @ 3. Mar 2023, 21:22) *
Die Energiequelle ist aber genau das Problem bei Lasern und wird nicht ohne Grund au√üen vorgelassen. Ich sehe bei dem Laser nichts neues was nicht schon seit Jahren in der Industrie hergestellt wird. Und die Leistung von 100W kommt mir eher sogar gering vor f√ľr die angegebenen Entfernungen bzw um dicken Stahl damit zu trennen


ZITAT
Den Angaben von MBDA zufolge weist das aktuelle System eine Laserleistung von mehreren 100 Watt auf
 
Merowinger
Beitrag 18. Mar 2023, 19:32 | Beitrag #128
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.205



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


"mehrere 100 Watt": Ich denke da klemmte etwas beim Autor der Zeilen.

ZITAT(Forodir @ 18. Mar 2023, 18:31) *
Dies ist ein eher ernstes Video dieses YouTubers, auch wenn er häufig Klamauk macht, ist er trotzdem ein ernstzunehmender Ingenieur: Drone Delivery
Tolle Sache! Mark Rober berichtet √ľber die die Starrfl√ľglerdrohnen von Zipline, die in Ruanda und anderswo Blutkonserven und Medikamente an entfernte Kliniken liefern (Katapultstart, Fallschirmabwurf der Ware und "intelligente" Lufthakenlandung).

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 18. Mar 2023, 19:54
 
Salzgraf
Beitrag Gestern, 12:02 | Beitrag #129
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 604



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2022


ZITAT(Forodir @ 18. Mar 2023, 18:31) *
Ich setze das hier mal rein. Der Kontext ist nicht milit√§risch, aber ich war doch √ľberrascht von a) wie weit das fortgeschritten ist und anscheinend geradezu allt√§glich und b) welches potenzial dies hat.

Dies ist ein eher ernstes Video dieses YouTubers, auch wenn er häufig Klamauk macht, ist er trotzdem ein ernstzunehmender Ingenieur: Drone Delivery

wobei das eher f√ľr weitl√§ufiger bewohnte Gebiete Suburbs oder Kleinst√§dte geeignet ist (Stichwort: Kollissionen).
N√§her am Threadthema (aber auch zivil) sind sog. Paketroboter f√ľr Innenst√§dte:
https://www.hybrilog.de/details/digitalisie...ie-strasse.html
 
Forodir
Beitrag Gestern, 12:32 | Beitrag #130
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.096



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Salzgraf @ 19. Mar 2023, 12:02) *
ZITAT(Forodir @ 18. Mar 2023, 18:31) *
Ich setze das hier mal rein. Der Kontext ist nicht milit√§risch, aber ich war doch √ľberrascht von a) wie weit das fortgeschritten ist und anscheinend geradezu allt√§glich und b) welches potenzial dies hat.

Dies ist ein eher ernstes Video dieses YouTubers, auch wenn er häufig Klamauk macht, ist er trotzdem ein ernstzunehmender Ingenieur: Drone Delivery

wobei das eher f√ľr weitl√§ufiger bewohnte Gebiete Suburbs oder Kleinst√§dte geeignet ist (Stichwort: Kollissionen).
N√§her am Threadthema (aber auch zivil) sind sog. Paketroboter f√ľr Innenst√§dte:
https://www.hybrilog.de/details/digitalisie...ie-strasse.html


Um diese Paketroboter ging es aber auch in dem Video, um zu zeigen, dass hier die Entwicklung weitergeht. Kollisionen kann man auch in eng belegten St√§dten durchaus vermeiden, mit der entsprechenden Sensorik und einer Luftraumordnung. UGV in den St√§dten halte ich f√ľr problematischer als UAS, der Platz ist zu begrenzt auf dem Boden.

Auch f√ľr den milit√§rischen Bereich w√§re derartiges zu nutzen. Dann muss nat√ľrlich die Nutzlast verbessert werden, aber um schnell dringend ben√∂tigtes Material nach vorne zu bringen ist das auf jeden Fall eine interessantere M√∂glichkeit.
Dass nat√ľrlich f√ľr schwere Lasten und gerade im milit√§rischen Bereich die UGV die Hauptlast in der Logistik tragen werden ist nachvollziehbar, aber eine Mischung ist durchaus denkbar.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
MartinEXO
Beitrag Gestern, 13:19 | Beitrag #131
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 78



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.11.2022


Es gibt doch auch noch die Follow Me F√§higkeit und die Waypoint F√§higkeit. Reicht das nicht f√ľr solche Aufgaben?
 
Forodir
Beitrag Gestern, 13:47 | Beitrag #132
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.096



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(MartinEXO @ 19. Mar 2023, 13:19) *
Es gibt doch auch noch die Follow Me F√§higkeit und die Waypoint F√§higkeit. Reicht das nicht f√ľr solche Aufgaben?


Wenn ich eine eigenst√§ndige Versorgung einrichte z.B: im OHK oder in der Verteidigung, k√∂nnte ich dadurch Personal sparen, einmal den Weg abgegangen oder eingegeben und der Rest l√§uft automatisch, trotzdem m√ľssen die Dinger dann ein wenig autonomes K√∂nnen beherrschen, ein umgest√ľrzter Baum und deine Munition steckt einen Kilometer hinter die fest.
F√ľr sehr dringende Dinge finde ich diese Paket UAV halt nicht schlecht, es ist wohl eine Frage des Aufwandes.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Salzgraf
Beitrag Gestern, 22:50 | Beitrag #133
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 604



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2022


ZITAT(Forodir @ 19. Mar 2023, 13:47) *
ZITAT(MartinEXO @ 19. Mar 2023, 13:19) *
Es gibt doch auch noch die Follow Me F√§higkeit und die Waypoint F√§higkeit. Reicht das nicht f√ľr solche Aufgaben?


Wenn ich eine eigenst√§ndige Versorgung einrichte z.B: im OHK oder in der Verteidigung, k√∂nnte ich dadurch Personal sparen, einmal den Weg abgegangen oder eingegeben und der Rest l√§uft automatisch, trotzdem m√ľssen die Dinger dann ein wenig autonomes K√∂nnen beherrschen, ein umgest√ľrzter Baum und deine Munition steckt einen Kilometer hinter die fest.
F√ľr sehr dringende Dinge finde ich diese Paket UAV halt nicht schlecht, es ist wohl eine Frage des Aufwandes.

Auch heute m√ľssen 2 Leute aus dem LKW absteigen und den Baum kleinschneiden..
Bei starken Artilleriefeuer auf den Weg ist Nachschub schwierig. Und 1-2 km hinter der Stellung m√ľssen die Transport-UGV eh in Empfang genommen werden, damit auf aktuelle Entwicklungen reagiert werden kann.
Waffenträger -UGV verlegen eh mit der Truppe, da reicht follow me + Fernsteuerung.
 
 
 

5 Seiten V  « < 3 4 5
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. March 2023 - 20:33