eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
29 Seiten V  « < 27 28 29  
Reply to this topicStart new topic
> Messer-Thread, Alles über Messer
Hummingbird
Beitrag 18. Feb 2019, 19:03 | Beitrag #841
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Kennt sich hier jemand mit Zugmessern aus? Ich will keinen Baumarkt Ramsch, aber auch nicht mehr als 25 € ausgeben. Drüber würde ich eher zu Antiquitäten greifen.
 
xena
Beitrag 16. Mar 2019, 18:05 | Beitrag #842
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.622



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Wie schnell liefert denn Victorinox erfahrungsgemäß? Wenn ich heute oder morgen bestelle, ist es nächste Woche schon da? Naja, wegen Schweiz Zoll usw...


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Der Weisse Hai
Beitrag 19. Mar 2019, 10:33 | Beitrag #843
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.662



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


ZITAT(Eryx @ 18. Feb 2019, 15:31) *
ZITAT(Glorfindel @ 11. Feb 2019, 14:59) *
ZITAT(HGAbaddon @ 11. Feb 2019, 13:25) *
welches ist denn das original Mc Guyver Messer?

Mac Gyver verwendet verschiedene Messer, sehr oft jedoch klassische mit 2-Layer wie Tinker, Tinker Small, Spartan oder Recruit. Wenn er mehr Werkzeuge benötigt, dann hat kann er jedoch auch ein etwas grösseres Messer dabei haben.

Im Detail, welches Model er wie oft verwendet hat: http://www.macgyveronline.com/database/saks


Ich bin immer wieder erstaunt, was das Netz so alles archiviert eek.gif

DWH


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
Glorfindel
Beitrag 1. Apr 2019, 13:55 | Beitrag #844
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.638



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


ZITAT(Nite @ 5. Feb 2019, 11:36) *
Ich bin inzwischen an dem Punkt angekommen dass ich das gute alte schweizer Sackmesser für den optimalen ständigen Begleiter im urbanen zivilen Umfeld halte.
Ich suche also das kleinste Victorinox dass einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher hat.


hier noch ein paar Messer im Vergleich:
93mm Pioneer X (gibt es seit 2016)
91mm Super Tinker (Tinker + Schere)
84mm Tinker Small (Werkzeuge entsprechen jenem der 91mm Version, nur die Klinge ist kleiner)
84mm Tourist (aus den 1980er Jahren, noch ohne Pinzette und Zahnstocher)

Die Tinkermodelle mit Kreuzschlitzschraubenzieher anstatt Korkenzieher sind in der Schweiz nicht so verbreitet (ich besitze fast zwei Dutzend mittlere und grössere Schweizer Taschenmesser und davon nur etwa vier mit Kreuzschlitzschraubenzieher anstelle des Korkenziehers. Mir gefallen die 84mm Messer sehr gut, welche früher noch populärer waren. Schade nur, dass es keine mehr mit Schere gibt.



--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 8. Apr 2019, 16:08 | Beitrag #845
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.638



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


ZITAT(Nite @ 5. Feb 2019, 11:36) *
Ich bin inzwischen an dem Punkt angekommen dass ich das gute alte schweizer Sackmesser für den optimalen ständigen Begleiter im urbanen zivilen Umfeld halte.
Ich suche also das kleinste Victorinox dass einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher hat.

Ich bin noch auf das sog. Duke of Edinburgh-Award-Tool gestossen:
https://www.sakwiki.com/tiki-index.php?page=DofE+Pocket+Tool
https://www.springfields.co.uk/victorinox-d...army-knife.html
Naja, die Kinderklinge. Die Briten und ihre Messerphobie wallbash.gif


Daneben gab es früher auch einreihige 84mm Vics mit dem Kreuzschraubenzieher, so das Apprentice (entspricht dem Waiter) und dem Electrican. Mit etwas handwerklichem Geschick sollte sich bei einem Waiter auch der Korkenzieher auswechseln lassen.






--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Father Christmas
Beitrag 8. Apr 2019, 16:15 | Beitrag #846
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.344



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


ZITAT
Die Briten und ihre Messerphobie  


Dieses Duke of Edinburgh-Ding richtet sich wohl an Minderjährige.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Glorfindel
Beitrag 8. Apr 2019, 16:30 | Beitrag #847
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.638



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Nein, eigentlich nicht. Es richtet afaik sich an junge Erwachsene ab 18 Jahren.

In Grossbritannien (ausgenommen Schottland) dürfen Taschenmesser auch nur an Personen über 18 Jahren verkauft werden (Schottland 16 Jahre). Und Messer dürfen von Personen unter 18 Jahren nur im Beisein von Erwachsenen benutzt werden. Und das im Geburtsland von Baden-Powell.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 8. Apr 2019, 16:52 | Beitrag #848
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.638



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


...vielleicht habe ich dafür auch zu wenig Verständnis, weil man in meiner Kindheit mit Taschenmesser kein Problem hatte, das betraf nicht nur meine Eltern, sondern auch die Eltern der anderen Kinder, die Nachbarn usw.

Lustigerweise enthält das DofE-Kit-Empfehlungsset für Expeditionen auch keine Empfehlung mehr für ein Taschenmesser, lediglich für normales Besteck. Insgesamt etwas merkwürdig. Im Weiteren würde ich für Great Outdoors vermutlich auch ein anderes Messer mitnehmen und zwar eines mit einer Säge. Auch kann man da wohl eher auch einen Kreuzschlitzschraubenzieher verzichten und eher den Korkenzieher bevorzugen.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Schwabo Elite
Beitrag 8. Apr 2019, 17:04 | Beitrag #849
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.503



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Glorfindel @ 8. Apr 2019, 17:30) *
Und das im Geburtsland von Baden-Powell.

hmpf.gif Ich hatte mein erstes Sackmesser mit acht Jahren oder so...


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 8. Apr 2019, 17:18 | Beitrag #850
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.691



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Nach 6 Jahren Erfahrung mit englischen Badezimmern, die aus "Health & Safety"-Gründen keine Steckdosen (außer für einen elekt. Rasierer) haben dürfen, überrascht mich gar nichts biggrin.gif
 
SpezPi(Ppl)301
Beitrag 8. Apr 2019, 18:34 | Beitrag #851
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 99



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.10.2011


Man spart den FI......
 
Dave76
Beitrag 8. Apr 2019, 19:11 | Beitrag #852
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Glorfindel @ 8. Apr 2019, 17:08) *
Die Briten und ihre Messerphobie wallbash.gif


ZITAT(Schwabo Elite @ 8. Apr 2019, 18:04) *
ZITAT(Glorfindel @ 8. Apr 2019, 17:30) *
Und das im Geburtsland von Baden-Powell.

hmpf.gif Ich hatte mein erstes Sackmesser mit acht Jahren oder so...

Related:


panik.gif facepalm.gif


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Nite
Beitrag 8. Apr 2019, 19:13 | Beitrag #853
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.822



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Glorfindel @ 8. Apr 2019, 17:08) *
Daneben gab es früher auch einreihige 84mm Vics mit dem Kreuzschraubenzieher, so das Apprentice (entspricht dem Waiter) und dem Electrican. Mit etwas handwerklichem Geschick sollte sich bei einem Waiter auch der Korkenzieher auswechseln lassen.

Merci (an alle!).

Wird wohl das Minichamp Alox werden bei mir.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Glorfindel
Beitrag 9. Apr 2019, 15:38 | Beitrag #854
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.638



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Bin gespannt wie Deine Erfahrungen sein werden, insbesondere im Hinblick auf die vielen Werkzeuge (von denen einige ich auf den ersten Blick nicht unbedingt für nötig entfinde). Ich besitze etwa sechs kleinere 58mm-Victorinox, verwende aber praktisch ausschliesslich das Mananger (u.a. mit Schere und kleinem Combo-Tool) und zum Teil das Victorinox@work (mit 16 GB-Stick, Schere und Feile/Schraubenzieher). Auch wenn ich das kleine Combo-Tool relativ oft nutze, geht das Öffnen von Bierflaschen nicht ganz glatt. Eigentlich fällt es nur auf, wenn ich das Ding nicht bei mir habe, was aber fast nie der Fall ist ausser im Urlaub. Persönlich habe ich aber gerne noch ein etwas grösseres und stabileres Messer dabei, z.B. ein Climber, Compact oder ein Tinker, in letzter Zeit meistens das kleine Tinker. Bei den Schweizer Taschenmesser gibt es zwar einige sehr populäre Modelle (nebst vielen Sondermodellen), aber die Geschmäcker sind doch verschieden, welches Messer für welche Gelegenheit das beste ist.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Cuga
Beitrag 20. Jun 2019, 12:50 | Beitrag #855
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.249



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


Moin,
wie schauen eure Erfahrungen beim Schärfen von D2 mit dem Sharpmaker aus? Ich habe meinen vor ein paar Tagen mal wieder ausgegraben und bis auf ein PF Charlie One sind nun alle Messer wieder scharf und ich vom Testen um einige kahle Stellen reicher.
Die meisten meiner Messer bestehen aber aus 440C oder noch simpleren Legierungen. Stelle ich mich einfach nur blöd an, oder ist D2 wirklich so schwierig.
Damit verbunden, hat schonmal jemand CPM 3V nachgeschärft und einen Vergleich zu D2?

ps: die Klinge ist nach einigen Drückjagden letzten Herbst ziemlich runtergerockt, das hilft auch nicht wirklich.

Der Beitrag wurde von Cuga bearbeitet: 20. Jun 2019, 12:57


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Hummingbird
Beitrag 20. Jun 2019, 19:12 | Beitrag #856
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Das lässt sich so nur anhand der Legierung nicht beantworten, denn ich weiss ja nicht wie deine Messer gehärtet wurden. Wenn du mit deinem sharpmaker an Grenzen stößt und nicht gleich einen Schleifstein kaufen willst, dann kannst du es auch erst mal mit Schleifpapier machen. Ich würde mal mit einem 400er anfangen und dann noch entsprechend feiner, bis du den gewünschten Effekt erzielt hast. Schleifpapier um einen Holzklotz gelegt ist so gut wie ein Schleifstein, nur billiger.
 
Saures Gurkerl
Beitrag 21. Jun 2019, 10:27 | Beitrag #857
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 22



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.05.2019


ZITAT(Cuga @ 20. Jun 2019, 13:50) *
Moin,
wie schauen eure Erfahrungen beim Schärfen von D2 mit dem Sharpmaker aus? Ich habe meinen vor ein paar Tagen mal wieder ausgegraben und bis auf ein PF Charlie One sind nun alle Messer wieder scharf und ich vom Testen um einige kahle Stellen reicher.

Einen Sharpmaker habe ich nicht, nur den günstigeren Lanksy Crock Stick Sharpener. Mit D2 hatte ich da noch nie Probleme. Wenn die Klinge wirklich stumpf ist, musst du aber schon mehr als ein paar Minuten investieren.
 
Cuga
Beitrag 24. Jun 2019, 16:51 | Beitrag #858
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.249



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


ZITAT(Hummingbird @ 24. Jun 2019, 16:43) *
ZITAT(Cuga @ 22. Jun 2019, 20:19) *
(Mit D2 oder viel mehr dem C1 bin ich durch, 3 Stunden am Sharpmaker und es ist immer noch nur gerade so akzeptabel scharf.
Ich würde mal den Winkel der Schneide messen. Das hört sich für mich danach an, das der Winkel der Klinge ballig geworden ist. Dieser Sharpmaker ist auch eher zum nachschärfen und nicht wirklich geeignet um eine glasharte Klinge zu reprofilieren. Um welche Messer handelt es sich eigentlich? C1 sieht man ja eher selten. Bei rostarmen Stählen mag ich persönlich den Sandvik 14C28N sehr gerne. Den konnte ich bisher auch immer ohne Maschinen schleifen.


Pohl Force Charlie One - > C1
Ich weiß nicht genau woran es liegt, rasieren kann ich mich mit dem Messer zumindest an den Armen, an alle anderen Messer die ich habe kommt es aber nicht annähernd ran. Sobald ich bei meinen Eltern gewesen bin und den alten Lansky Schärfer ausgegraben habe, bekommt die Klinge einen komplett neuen Schliff, damit sollte es einfacher gehen. Irgendwann sollte ich mir als fixed edc einfach ein esee Izula kaufen, 1.1274 bietet alles was ich brauche an Schärfe und Schärfbarkeit.
Noch besser wäre es eine hochskalierte Version des CRKT Minimalist selbst zu bauen, aber das wird wohl noch lange dauern.


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Hummingbird
Beitrag 24. Jun 2019, 17:14 | Beitrag #859
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Das hier? Da ist D2 Stahl angegeben, aber egal.

Eine 5 mm starke Klinge ist auch ziemlich suboptimal um eine große Schneidfreudigkeit zu erzielen. Du hast dann ja erst mal einen Riesen Keil an der Primärphase und dann passiert es leicht das die Sekundärphase ballig gerät.

Darum bevorzuge ich Messer mit möglichst nicht mehr als 3 mm. Das macht wirklich einen enorm spürbaren Unterschied. Für Anwendungen bei denen 3 mm nicht ausreichend sind, nehme ich eine Axt oder ein Brecheisen. wink.gif
 
Cuga
Beitrag 25. Jun 2019, 11:49 | Beitrag #860
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.249



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


Mich nervt hauptsächlich, dass das Alpha One mit 6 mm Klingenstärke besser schneidet. biggrin.gif


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Cuga
Beitrag 23. Jul 2019, 15:48 | Beitrag #861
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.249



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


ZITAT(Hummingbird @ 21. Jul 2019, 12:49) *
ZITAT(Cuga @ 21. Jul 2019, 11:04) *
Spyderco Urban in AEB-L

Damit dürften meine Wünsche nach einem scharfen, gut schärfbaren Messer erstmal erfüllt sein biggrin.gif
Interessante Wahl. Die Geometrie ist gut,

2.8 mm Klingenstärke
15° Flachschliff

Dder AEB-L Stahl ist für einen rosthemmenden, ziemlich erstklassig. Wobei ich mit dem Material keine eigenen Erfahrungen habe. Würde mich mal interessieren wie der Dauertest bei dir ausfällt.



Das Messer ist heute endlich angekommen.
Im Bild: Spyderco UKpk, Spyderco Urban, Pohl Force Alpha One



Es ist klein, sitzt gut in der Hosentasche und so stumpf, daß ich mich nicht daran schneiden konnte, obwohl ich es versucht habe.
Es liegt gut in der Hand, obwohl nicht so gut wie das UKpk, welches geringfügig schmaler ist und auch eine weniger dicke Klinge hat. Der Clip stört etwas, das dürfte wohl aber auch am kürzeren Griff liegen.
Die Klinge ist nicht feststellbar, einhändig zu öffnen, aber sehr schwergängig. pps: die Feder ist ziemlich stark, verglichen mit einem Victorinox oder dem UKpk.
Bis auf die stumpfe Klinge ein nettes kleines Spyderco. Jetzt muss ich es erstmal schleifen und schreibe (hoffentlich) in ein paar Wochen oder Monaten mehr dazu, wenn ich mehr damit geschnitten habe.

ps: Eigentlich sollte das in den Messerthread gehen, könnte jemand den Post bitte verschieben?

Vielen Dank fürs Verschieben xyxthumbs.gif

p³s: das Slysz Spydie Chef steht als nächstes auf der Wunschliste, leider nicht führbar.

Der Beitrag wurde von Cuga bearbeitet: 23. Jul 2019, 21:02


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
 
 

29 Seiten V  « < 27 28 29
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. September 2019 - 23:19