eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
57 Seiten V  « < 55 56 57  
Reply to this topicStart new topic
> Der allgemeine Großgerätefragenfred, Die Stoppelhopser haben ja auch einen!
ramke
Beitrag 24. Jul 2018, 19:23 | Beitrag #1681
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 334



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2005


So bekommt man den bock immerhin mal effizient gereinigt.


--------------------
...die Grundausbildung bereitet auf den Krieg vor,
die Truppenküche auf die Gefangenschaft.
 
der_finne
Beitrag 24. Jul 2018, 20:11 | Beitrag #1682
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 590



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(HarryZ @ 24. Jul 2018, 19:16) *
Es gab in den 80ern Studien über die Umrüstung des SPz Marder auf eine 25mm Kanone von Mauser.

Ich finde aber nicht viel im Netz außer:
Marder 25: version with the 20-mm cannon replaced by a 25-mm Mauser Model E cannon

und dann noch verschwommene Hinweise auf einen KUKA-Turm mit 25mm Kanone.

Im Bundesarchiv gibt es dann noch Quellen die lauten:
Maschinenkanone (MK) 25 mm.- Studie Thyssen Henschel

Meine Frage: Bezieht sich das alles auf die gleiche Modifikation mit 25mm Kanone oder gab es da verschiedene Studien und Entwürfe unterschiedlicher Hersteller?

Danke vorab.


Gab unterschiedliche Versionen-aus dem Forum (ab Beitrag 1021):

http://www.whq-forum.de/invisionboard/inde...p=1102375&#
 
xena
Beitrag 25. Jul 2018, 02:12 | Beitrag #1683
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Die meisten Bilder des alten Threads sind nicht mehr auffindbar. Aber es gab mindestens drei Vorschläge. Einmal der Ersatz der 20mm durch eine 25mm Kanone, Ersatz des Turmes mit einem konventionellen Turm von Kuka und ein Vorschlag von Oerlikon mit dem GDD-A Turm und einer scheitellafetierten 35mm Kanone (siehe auf meiner Seite!). Die Wahrscheinlichkeit war wohl am höchsten, dass es die 25mm Kanone an Stelle der 20mm Kanone im gleichen Turm geworden wäre.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Xanopos
Beitrag 9. Aug 2018, 09:24 | Beitrag #1684
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 19



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2017


Warum verfügt die Bundeswehr nicht über weitreichende Waffen wie ATACMS?
 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Aug 2018, 12:06 | Beitrag #1685
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.908



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Viele Armeen haben viele Arten von Systemen nicht. Was angeschafft oder - oft das grundlegendere Problem - entwickelt wird, muss nötig und bezahlbar sein. Und das heißt im Notfall: Was beschafft man nicht, wenn man dieses System beschaffen möchte?

Kurz: Anderes wurde als sinnvoller erachtet. Dabei ist insbesondere zu beachten, dass ATACMS aus der Endphase des Kalten Kriegs stammt. Das heißt, es wäre beschafft worden als man begonn abzurüsten. Der Etat wurde kleiner, man beschaffte weniger von den Systemen, die man schon angeleiert hatte und rüstete Kompetenzen ab. Was wäre der Sinn gewesen ein Artilleriesystem zu beschaffen, dass Punktziele auf große Reichweite bekämpfen kann, aber (damals) sonst recht wenig? Und was wäre dafür weggefallen? Der Leopard 2A4? Fuchs? Eurocopter? U-Boote? Alles ein schlechter Tausch.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
xena
Beitrag 12. Aug 2018, 13:23 | Beitrag #1686
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Die Bundeswehr hatte vorher ja im Zuge der nuklearen Teilhabe Lance im Bestand. Diese mussten wegen dem INF-Vertrag ausgesondert werden. Die BW hat IMHO nie die Lance für konventionelle Ziele verwendet, somit gab es auch keinen Bedarf an den Nachfolger ATACMS.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Xanopos
Beitrag 12. Aug 2018, 14:52 | Beitrag #1687
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 19



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2017


ZITAT(xena @ 12. Aug 2018, 14:23) *
Die Bundeswehr hatte vorher ja im Zuge der nuklearen Teilhabe Lance im Bestand. Diese mussten wegen dem INF-Vertrag ausgesondert werden. Die BW hat IMHO nie die Lance für konventionelle Ziele verwendet, somit gab es auch keinen Bedarf an den Nachfolger ATACMS.

Kann es sein, dass du das mit den Pershing 2 verwechselst? Lance fehlte die Reichweite um vom INF Vertrag betroffen gewesen zu sein.
 
General Gauder
Beitrag 12. Aug 2018, 15:04 | Beitrag #1688
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.542



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(Xanopos @ 12. Aug 2018, 15:52) *
ZITAT(xena @ 12. Aug 2018, 14:23) *
Die Bundeswehr hatte vorher ja im Zuge der nuklearen Teilhabe Lance im Bestand. Diese mussten wegen dem INF-Vertrag ausgesondert werden. Die BW hat IMHO nie die Lance für konventionelle Ziele verwendet, somit gab es auch keinen Bedarf an den Nachfolger ATACMS.

Kann es sein, dass du das mit den Pershing 2 verwechselst? Lance fehlte die Reichweite um vom INF Vertrag betroffen gewesen zu sein.

Die BW hatte nie Pershingg2 sondern nur Pershing1
Und Xena hat recht sowohl die Pershing 1 als auch die Lance musste aufgrund des INF-Vertrages ausgemustert werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/MGM-52_Lance
https://de.wikipedia.org/wiki/MGM-31_Pershing


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Xanopos
Beitrag 12. Aug 2018, 15:09 | Beitrag #1689
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 19



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2017


Ok, da hab ich 1 und 2 verwechselt.

Der INF-Vertrag behandelt landgestützte Raketen mit einer Reichweite zwischen 500 km und 5500 km. Die Lance hatte eine Reichweite von 130 km und war daher nicht betroffen. Siehe auch diesen New York Times Artikel von 1988 über einen möglichen Lance Nachfolger.

https://www.nytimes.com/1988/12/15/world/na...g-set-back.html
 
xena
Beitrag 12. Aug 2018, 15:50 | Beitrag #1690
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Aus dem Artikel wird doch klar, dass es in Deutschland keinen Beschluss zur Modernisierung gab. Man wollte eher mit den Russen sprechen und abrüsten. Zwei Jahre danach hatte sich das Thema eh erledigt. Selbst die Amis hatten noch keinen Plan. Man war sich zwar bewusst, dass man einen Nachfolger brauchte, aber was es werden sollte wusste man auch nicht so recht. Es gab ja damals unter dem FOFA Konzept verschiedene Entwicklungen, um die Russen auch konventionell aufhalten zu können, ohne die Eskalationsstufe zu erhöhen, wie z.B. das Assault Breaker Programm für das Heer. Das war damals alles noch im Fluss, ohne zu wissen wo es tatsächlich hin gehen würde. Wie gesagt, zwei Jahre nach diesem Artikel war Schluss damit, als man auf US-Seite eh geplant hatte so langsam mit realer Hardware los zu legen.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Xanopos
Beitrag 8. Sep 2018, 09:49 | Beitrag #1691
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 19



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.04.2017


Ich hab eine Frage, und gleich die Antwort dazu.

Auf welcher Fläche wird die Submunition einer ATACMS verteilt?

ZITAT
Without GPS, the Block I’s internal navigation system (INS) guidance was not very accurate. Its max range of 100 nautical miles meant it could only attack close targets compared to much longer fixed-wing ranges. Finally, a payload of 950 M74 antipersonnel/antimateriel bomblets, dispersing over a 600 feet by 600 feet area (3600 square feet), made it a poor choice for surgical strikes or for minimizing CD.

Quelle: Seite 21 auf http://www.dtic.mil/dtic/tr/fulltext/u2/a451930.pdf

Vielleicht interessiert das außer mich auch den einen oder anderen.
 
 
 

57 Seiten V  « < 55 56 57
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. September 2018 - 11:59