Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

ZurŁck zum Board Index
494 Seiten V  « < 300 301 302 303 304 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Russischer Krieg in der Ukraine, ausgelagert aus dem Ukraine-Thread
General Gauder
Beitrag 10. Oct 2022, 23:26 | Beitrag #9031
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.130



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 01.10.2005


von 9/11 truthern


--------------------
Ehemaliger KÔŅĹnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrÔŅĹck
 
ewood223
Beitrag 10. Oct 2022, 23:27 | Beitrag #9032
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.247



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2002


facepalmfji3.gif xyxthumbs.gif
 
DSO
Beitrag 10. Oct 2022, 23:30 | Beitrag #9033
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 301



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.05.2007


Bergepanzer 2 in der Ukraine im strassentransport

ZITAT


Die unkontrollierte Verteilung von Waffen in der Ukraine tr√§gt allm√§hlich Fr√ľchte. K√ľrzlich nahm der SBU Schmuggler in Lemberg fest, die Waffen und Munition nach Europa transportierten. Im Kofferraum des Autos der H√§ftlinge wurden neben Handfeuerwaffen auch RPGs Panzerfaust 3 und RGW-90 MATADOR gefunden. Wahrscheinlich transportierten verantwortungsbewusste ukrainische B√ľrger ihre verlorenen Waffen zur√ľck in die EU. (√úbersetzung )

ZITAT


Der Beitrag wurde von DSO bearbeitet: 11. Oct 2022, 02:53
 
Merowinger
Beitrag 10. Oct 2022, 23:35 | Beitrag #9034
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.259



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(Voodoonet @ 10. Oct 2022, 23:23) *
Offenbar hat man gestern 09.10.22 eine der Hochspannungsleitungen am NPP Zaporizhzhya wieder hin bekommen.
Es kommt der Tag an dem das nicht mehr (so schnell) klappt.
ZITAT(DSO @ 11. Oct 2022, 00:30) *
Die unkontrollierte Verteilung von Waffen in der Ukraine tr√§gt allm√§hlich Fr√ľchte.
Und jetzt bitte sofort alle Waffenexporte an die Ukraine stoppen, das geht ja gar nicht! wink.gif


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 10. Oct 2022, 23:37
 
Whuffo
Beitrag 11. Oct 2022, 00:05 | Beitrag #9035
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.333



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


@DSO

Der Telegramm Kanal mit dem Faschistensymbol im Profilbild ist ja wirklich glaubw√ľrdig... tock.gif Hab da gerade etwas quer gelesen. Alter Falter...


--------------------
George S. Patton Jr. ó 'Son, only a pimp in a Louisiana whore- house carries pearl-handled revolvers. These are ivory.'
 
Freestyler
Beitrag 11. Oct 2022, 06:04 | Beitrag #9036
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.882



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


ZITAT(St74 @ 10. Oct 2022, 23:12) *
Ich bin mir eigentlich sicher, wenn die Ukr. an einer der beiden Fronten im Westen bzw. Osten (nicht beide gleichzeitig) weiter vorsto√üen wollten, k√∂nnten sie es. Derzeit f√ľhren die Ukr. aber "nur" Operationen durch, die der Bereinigung des Hinterlandes oder taktischer Vorteile einer Frontbereinigung dienen. Und: Sie f√ľhren Umgruppierungen durch. Aber echte Umgruppierungen - nicht wie Russ. als Synonym f√ľr R√ľckzug. Dabei werden durchaus frische Truppen an die aktuellen Fronten verlegt - aber nicht unbedingt 1:1 ausgetauscht.

Ich vermute, dass es den ukrainischen Streitkr√§ften an St√§ben und Stabsoffizieren fehlt, um mehr als eine Operation gleichzeitig zu planen und zu f√ľhren - altgediente, erfahrene Feldwebel als Arbeitsbienchen in den St√§ben haben die ukrainischen Streitkr√§fte vermutlich gar nicht. Jack Watling vom Royal United Service Institute hatte die geringe Kapazit√§t zur Planung und F√ľhrung von Operationen bereits im Juli als kritisch bezeichnet und es gibt keinen Grund, wie bzw. warum sich das in der Zwischenzeit ge√§ndert haben sollte. Ich vermute, dass es ein oder maximal zwei mobile St√§be gibt, die zun√§chst die Angriffsoperation ostw√§rts Kharkiv und dann die n√∂rdlich Kherson geplant und (anf√§nglich) gef√ľhrt haben. Nachdem der anf√§ngliche Erfolg sichergestellt war, wechseln die Stabs-Verst√§rkungskr√§fte zum n√§chsten Frontabschnitt. Die ukrainischen Angriffsoperationen k√∂nnen den anf√§nglichen Schwung nicht aufrechterhalten, da die jetzt noch verf√ľgbaren St√§be zu klein sind, um Reserven und Logistik nachzuf√ľhren und den Angriffsschwung aufrechtzuerhalten.

Wenn man Anzahl der Brigaden als Berechnungsgrundlage heranzieht, wurde die Angriffsoperation bei Kharkiv von einer Division gef√ľhrt, im Raum Kherson ein Korps und mehrere Korps k√§mpfen im Donbas und bei Saporischschja, d.h. mindestens drei Korpsst√§be und minimal zehn Divisionsst√§be. In der Realit√§t hatten die ukrainischen Streitkr√§fte vor dem Krieg weder Korps noch Divisionen, sondern nur Regionalkommandos und vermutlich ein Hauptquartier f√ľr die Kr√§fte entlang der Waffenstillstandslinie...
 
Fennek
Beitrag 11. Oct 2022, 08:14 | Beitrag #9037
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.545



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.03.2003


ZITAT(DSO @ 11. Oct 2022, 00:30) *
Die unkontrollierte Verteilung von Waffen in der Ukraine tr√§gt allm√§hlich Fr√ľchte. K√ľrzlich nahm der SBU Schmuggler in Lemberg fest, die Waffen und Munition nach Europa transportierten. Im Kofferraum des Autos der H√§ftlinge wurden neben Handfeuerwaffen auch RPGs Panzerfaust 3 und RGW-90 MATADOR gefunden. Wahrscheinlich transportierten verantwortungsbewusste ukrainische B√ľrger ihre verlorenen Waffen zur√ľck in die EU. (√úbersetzung )

ZITAT



Ich w√ľrde daf√ľr gerne weitere, unabh√§ngige Belege sehen. Diese Ger√ľchte kursieren schon seit Anfang des Krieges und waren zumeist dreiste Fabrikation russischer Trollfabriken um den Leuten im Westen Angst vor ihren eigenen Waffenlieferungen zu machen. Das erste mal hab ich das wahrgenommen, als der Westen anfing MANPADS zu liefern. Innerhalb von Wochenfrist gab es auf Telegram Nachrichten die der deinen sehr √§hnelten, nur eben mit MANPADS und der Implikation, dass jetzt bald wohl massenhaft Ferienflieger nach Malle beim Start vom Flughafen K√∂ln/Bonn mit Stingern von Terroristen vom Himmel geholt werden. Insbesondere dieses v√∂llig kontextlose Foto von ein paar Waffen und irgendwelchen P√§ssen (man sieht weder Umgebung noch Personen) macht mich mehr als skeptisch. Die russischen Propagandisten nehmen da ja oft Fotos aus v√∂llig anderem Zusammenhang und re-interpretieren sie f√ľr ihre Zwecke.
 
St74
Beitrag 11. Oct 2022, 08:23 | Beitrag #9038
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 725



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.04.2022


Nach Angaben von Rybar wurden bei den gestrigen Angriffen folgende Energieanlagen getroffen:
‚Ė™ÔłŹKiew: Kiew CHPP-5, CHPP-6, Darnytska CHPP, Umspannwerk Vokzalna 110 kV, Trypilska TPP.
‚Ė™ÔłŹZhytomyr: Umspannwerk Zhytomyr 330/110 kV.
‚Ė™ÔłŹChmelnyzkyj: Umspannwerk Chmelnitskaja 330/110 kV.
‚Ė™ÔłŹTernopil: Umspannwerk Ternopil 330/110/35 kV.
‚Ė™ÔłŹLviv: Lviv CHPP-1, Umspannwerk Lviv-Yuzhnaya 330/220/110 kV.
‚Ė™ÔłŹIwano-Frankiwsk: Burshtynska TPP.
‚Ė™ÔłŹSumy: Umspannwerk Konotop 330 kV.
‚Ė™ÔłŹPoltawa: Umspannwerk Krementschuk 330/154/35/10 kV.
‚Ė™ÔłŹDnepropetrovsk: Prydniprovska TPP.
‚Ė™ÔłŹKrywyj Rih: Krywyj Rih TPP.
‚Ė™ÔłŹCharkiw: CHPP-5, Zmiivska TPP, Zalyutino Umspannwerk 330/110/35 kV.
Ziel des Angriffs waren die Hauptheizkraftwerke und Blockheizkraftwerke sowie Umspannwerke mit einer Spannungsebene von 330 kV. 750-kV-Anlagen sowie Kern- und Wasserkraftwerken wurde kein einziger Schlag versetzt. Ziel war also die Zuf√ľgung begrenzten Schadens, so Rybar.
 
Stormcrow
Beitrag 11. Oct 2022, 08:33 | Beitrag #9039
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.381



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.01.2004


Ich bin nicht vom Fach, aber heißt das nicht, dass eben doch ganz gezielt nicht kriegswichtige, zivile Infrastruktur zerstört wurde? "Lasst die Menschen frierend im Dunkeln sitzen!"?


--------------------
ZITAT(Schwabo Elite @ 25. Sep 2016, 21:10) *
Ein ICBM-Schlag w√§re eine definitive Aussage, die man nicht mehr zur√ľcknehmen k√∂nnte.
 
St74
Beitrag 11. Oct 2022, 09:21 | Beitrag #9040
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 725



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.04.2022


Ja klar wurde da zivile Infrastruktur zerstört. Deshalb gab/gibt es schließlich die aktuellen Probleme bei Strom, Wasser und Wärme (Ausfälle, Einschränkungen, Stopp des Stromexports,...).
Ich halte solche Ziele nicht f√ľr "nicht kriegswichtig". Ressourcen, auch milit√§rische (z.B. Flugabwehr) werden gebunden bei Schadensabwehr und -beseitigung. Ohne solche Infrastruktur ist die Ukraine kaum √ľberlebensf√§hig.
Was man gegen√ľberstellen sollte, sind die auf russ. Seite eingesetzten Mittel (√ľber 80 "Pr√§zisions"-Raketen und Marschflugk√∂rper plus zahlreiche Drohnen) und die erzielten Ergebnisse. Etwa die H√§lfte wurde abgefangen, weitere haben ihr Ziel verfehlt. Und bei den Treffern kennen wir das Schadensbild nicht.
 
goschi
Beitrag 11. Oct 2022, 10:24 | Beitrag #9041
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 35.736



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Fennek @ 11. Oct 2022, 09:14) *
Die russischen Propagandisten nehmen da ja oft Fotos aus v√∂llig anderem Zusammenhang und re-interpretieren sie f√ľr ihre Zwecke.

das!
kann genauso gut von Russen gestopptes/erbeutetes Zivilfahrzeug (die rege genutzt werden von der ukrainischen Armee) mit Waffen der Soldaten sein, die legen ja dann auch gerne die Pässe auf Fotos um zu zeigen, dass das alles ukrainische nazis waren...


Entgegen dem Geschrei der Rechtsoffenen, war die ukrainische Strafverfolgung und Regierung bisher auch recht transparent damit, wenn Dinge falsch liefen und sie die feststellten, so zum Beispiel die entlassene Ministerin, nachdem sie Vergewaltigungen erfahnd oder eben verhaftete versuchte Waffendiebe durch die Polizei.

Und schlussendlich bei abertausenden gelieferten Waffen werden immer auch welche in falsche H√§nde gelangen, das ist so, l√§sst sich auch nicht wirklich vermeiden, aber das ist dann ein Thema f√ľr Verh√§ltnism√§ssigkeit.


--------------------
Wer zum Denken nachdenkseiten braucht, denkt auch, dass ihm ihm die Tankkarte das tanken abnimmt.

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(Forodir @ 31. May 2023, 20:26) *
Dass die Russen viele Verluste haben aufgrund ihrer offensiven Vorgehensweise, die sie sich bei Zapp Brannigan abgeschaut haben, ist davon unbenommen.
 
Phade
Beitrag 11. Oct 2022, 10:27 | Beitrag #9042
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.157



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


Aktuell werden √ľbrigens wieder Angriffe gemeldet, jedenfalls Lemberg (Lviv) und Ivano-Frankivsk sind anscheinend betroffen.


--------------------
ZITAT(Holzkopp @ 21. Jan 2023, 00:23) *
Scholz erinnert mich an jemanden, der so lange auf den Fahrplan schaut bis der Bus ohne ihn abfährt. (...) Scholz ist eine personifizierte Form von geistiger Tetraplegie. Und ich dachte Merkel wäre schon der Inbegriff der Entschlußimmobilität und des strategischen Kreisverkehrs.
 
Almeran
Beitrag 11. Oct 2022, 10:29 | Beitrag #9043
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 8.744



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Wenn man keine westlichen Waffen liefern w√ľrde, w√ľrden eben RPG-7 und Konsorten im Krieg "verloren". Man muss jetzt nicht so tun, als ob das Problem nur aufgrund westlicher Lieferung existiert, falls es denn existiert. F√ľr alle Anwendungsf√§lle im "zivilen" Bereich ist eine RPG-7 doch mit einer RGW-90 etc gleichzusetzen.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Gl√ľcks
 
PeterPetersen
Beitrag 11. Oct 2022, 10:36 | Beitrag #9044
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.11.2015


ZITAT(Almeran @ 11. Oct 2022, 11:29) *
F√ľr alle Anwendungsf√§lle im "zivilen" Bereich ist eine RPG-7 doch mit einer RGW-90 etc gleichzusetzen.

biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif


--------------------
ZITAT(Almeran @ 11. Oct 2022, 11:29) *
F√ľr alle Anwendungsf√§lle im "zivilen" Bereich ist eine RPG-7 doch mit einer RGW-90 etc gleichzusetzen.

 
NeWToN
Beitrag 11. Oct 2022, 11:43 | Beitrag #9045
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 430



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.06.2014


Zum Thema Waffenabgang: Vor drei? Monaten ist im Raum Belgorod eine AT4 in einem zivilen PKW durch gegangen. Gerade im Nahen Osten gibt es sehr viel zu kaufen. Bisher meist russischer oder chinesischer Herkunft. Allerdings bereits seit Afgahnistan auch immer mehr M16/M4 Derivate. Der Ukrainekrieg bringt da jetzt keine neuen Dynamiken rein. Calibre Obscura auf Twitter posted da sehr oft interessante Bilder. Ist wirklich einen Blick wert.


--------------------
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind, die Dummheit der Menschen und das Universum....
....Nur beim Letzteren bin ich mir nicht sicher.

-Albert Einstein-
 
Sparta
Beitrag 11. Oct 2022, 12:32 | Beitrag #9046
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.395



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Im Arsenal No.6 Burmakino, Yaroslav Oblast hat sich eine S300-Rakete spontan selbst entz√ľndet. Gegend soll evakuiert worden sein.

twitter


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
St74
Beitrag 11. Oct 2022, 13:57 | Beitrag #9047
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 725



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.04.2022


Air Force Command of the Armed Forces of Ukraine:
Heute (Stand 13:30 Ortszeit) wurden 20 der insgesamt 28 russ. Raketen (16 x Kh-101/Kh-555 and 12 x Kalibr) sowie 13 Shahed-136-Drohnen abgeschossen.
 
Thomas
Beitrag 11. Oct 2022, 14:14 | Beitrag #9048
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.612



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Das ist eine beachtliche Quote. Ich bin gespannt, welche Auswirkungen Iris T haben wird.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
ewood223
Beitrag 11. Oct 2022, 14:20 | Beitrag #9049
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.247



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2002


Werden bei den Raten den Russen eher die Marschflugkörper ausgehen oder den Ukrainern die AA-Raketen?
 
Glorfindel
Beitrag 11. Oct 2022, 14:35 | Beitrag #9050
+Quote PostProfile CardPM
Divisionär
Beiträge: 9.273



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.09.2003


Die Marschflugkörper gehen vorher aus.


--------------------
Il faut sortir de cette lutte non seulement victorieux, mais aussi sans reproche (General Guillaume Henri Dufour)
 
Sensei
Beitrag 11. Oct 2022, 15:23 | Beitrag #9051
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.765



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.03.2003


ZITAT(Glorfindel @ 11. Oct 2022, 13:35) *
Die Marschflugkörper gehen vorher aus.

Sicher?

Wenn man die Manpads (und Buk und Gekko ect) dazu zählt: Ja, klar.

Aber wenn die primäre strategische Luftverteidigung auf S-XXX läuft, dann weiß ich nicht ob die Ukraine wirklich so viel mehr Effektoren hat.
 
400plus
Beitrag 11. Oct 2022, 15:37 | Beitrag #9052
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.634



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.10.2010


IRIS-T-SLM und NASAMS kommen ja.
 
Panzerchris
Beitrag 11. Oct 2022, 15:49 | Beitrag #9053
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.903



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2020


ZITAT(Freestyler @ 11. Oct 2022, 07:04) *
ZITAT(St74 @ 10. Oct 2022, 23:12) *
Ich bin mir eigentlich sicher, wenn die Ukr. an einer der beiden Fronten im Westen bzw. Osten (nicht beide gleichzeitig) weiter vorsto√üen wollten, k√∂nnten sie es. Derzeit f√ľhren die Ukr. aber "nur" Operationen durch, die der Bereinigung des Hinterlandes oder taktischer Vorteile einer Frontbereinigung dienen. Und: Sie f√ľhren Umgruppierungen durch. Aber echte Umgruppierungen - nicht wie Russ. als Synonym f√ľr R√ľckzug. Dabei werden durchaus frische Truppen an die aktuellen Fronten verlegt - aber nicht unbedingt 1:1 ausgetauscht.

Ich vermute, dass es den ukrainischen Streitkr√§ften an St√§ben und Stabsoffizieren fehlt, um mehr als eine Operation gleichzeitig zu planen und zu f√ľhren - altgediente, erfahrene Feldwebel als Arbeitsbienchen in den St√§ben haben die ukrainischen Streitkr√§fte vermutlich gar nicht. Jack Watling vom Royal United Service Institute hatte die geringe Kapazit√§t zur Planung und F√ľhrung von Operationen bereits im Juli als kritisch bezeichnet und es gibt keinen Grund, wie bzw. warum sich das in der Zwischenzeit ge√§ndert haben sollte. Ich vermute, dass es ein oder maximal zwei mobile St√§be gibt, die zun√§chst die Angriffsoperation ostw√§rts Kharkiv und dann die n√∂rdlich Kherson geplant und (anf√§nglich) gef√ľhrt haben. Nachdem der anf√§ngliche Erfolg sichergestellt war, wechseln die Stabs-Verst√§rkungskr√§fte zum n√§chsten Frontabschnitt. Die ukrainischen Angriffsoperationen k√∂nnen den anf√§nglichen Schwung nicht aufrechterhalten, da die jetzt noch verf√ľgbaren St√§be zu klein sind, um Reserven und Logistik nachzuf√ľhren und den Angriffsschwung aufrechtzuerhalten.

Wenn man Anzahl der Brigaden als Berechnungsgrundlage heranzieht, wurde die Angriffsoperation bei Kharkiv von einer Division gef√ľhrt, im Raum Kherson ein Korps und mehrere Korps k√§mpfen im Donbas und bei Saporischschja, d.h. mindestens drei Korpsst√§be und minimal zehn Divisionsst√§be. In der Realit√§t hatten die ukrainischen Streitkr√§fte vor dem Krieg weder Korps noch Divisionen, sondern nur Regionalkommandos und vermutlich ein Hauptquartier f√ľr die Kr√§fte entlang der Waffenstillstandslinie...


Die Bundeswehr hat bekanntlich einen riesigen Wasserkopf. Da könnten wir doch insgeheim mit Personal in den Planungsstäben aushelfen. Darf nur keiner mitbekommen. tounge.gif
 
Goabob
Beitrag 11. Oct 2022, 15:50 | Beitrag #9054
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 26



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.11.2010


Iris-T soll ja gerade √ľbergeben worden sein. Vielleicht ja auch deswegen diese massiven Angriffe auf die Ukraine. Bevor man noch weniger Waffen ins Ziel bekommt.

Ist bekannt, wieviel Iris-T Flugkörper geliefert werden?
 
400plus
Beitrag 11. Oct 2022, 16:19 | Beitrag #9055
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.634



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 24.10.2010


Die massiven Angriffe sehe ich eher als "Vergeltung" f√ľr die Krimbr√ľcke, die eine Batterie IRIS wird Putin wahrscheinlich nicht so triggern.
 
Panzerchris
Beitrag 11. Oct 2022, 16:27 | Beitrag #9056
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.903



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2020


Weißrussland schickt 12 ältere T-72A mit der Bahn nach Russland.

https://www.t-online.de/nachrichten/ukraine...ine-krieg-.html

Wenn Belarus weitere Fahrzeuge liefert, kann Lukashenko sich weiter herausreden sich nicht aktiv am Krieg zu beteiligen, da seine Vorr√§te irgendwann ersch√∂pft sind und seine Truppen somit nicht eingreifen k√∂nnen. Gleichzeitig untergr√§bt er seine Aussagen, da√ü Polen eine milit√§rische Aktion gegen sein Land starten k√∂nnte. Denn wenn dies stimmen w√ľrde, exportiert man keine Waffen.
 
Phade
Beitrag 11. Oct 2022, 16:41 | Beitrag #9057
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.157



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


ZITAT(400plus @ 11. Oct 2022, 17:19) *
Die massiven Angriffe sehe ich eher als "Vergeltung" f√ľr die Krimbr√ľcke, die eine Batterie IRIS wird Putin wahrscheinlich nicht so triggern.

Es gab heute Berichte auf Grundlage von US-Geheimdiensterkenntnissen, wonach Russland die terroristischen Angriffe bereits seit Anfang Oktober plante, es sich beim zeitlichen Zusammenhang mit dem Angriff auf die Krimbr√ľcke also eher um einen Zufall handelt.
ZITAT(Panzerchris @ 11. Oct 2022, 17:27) *
Wenn Belarus weitere Fahrzeuge liefert, kann Lukashenko sich weiter herausreden sich nicht aktiv am Krieg zu beteiligen, da seine Vorr√§te irgendwann ersch√∂pft sind und seine Truppen somit nicht eingreifen k√∂nnen. Gleichzeitig untergr√§bt er seine Aussagen, da√ü Polen eine milit√§rische Aktion gegen sein Land starten k√∂nnte. Denn wenn dies stimmen w√ľrde, exportiert man keine Waffen.

Nee, passt doch: Russland ist ja nicht nur im Krieg mit schwarzen amerikanischen, sondern auch (weißen) polnischen Söldnern. Du hast anscheinend nicht genug TASS gelesen. wink.gif


--------------------
ZITAT(Holzkopp @ 21. Jan 2023, 00:23) *
Scholz erinnert mich an jemanden, der so lange auf den Fahrplan schaut bis der Bus ohne ihn abfährt. (...) Scholz ist eine personifizierte Form von geistiger Tetraplegie. Und ich dachte Merkel wäre schon der Inbegriff der Entschlußimmobilität und des strategischen Kreisverkehrs.
 
SailorGN
Beitrag 11. Oct 2022, 16:47 | Beitrag #9058
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 10.336



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


@Panzerchris: Daran sieht man, das Luka deutlich schlauer ist als putin. Er tut was f√ľr den Verb√ľndeten (liefert Schrott), gleichzeitig "sichert er die Flanke" (gegen Polen) undkann daher keine aktiven Truppen nach russland oder in die Ukraine schicken... zusammen l√§udt es darauf hinaus, dass seine Armee schw√§cher wird und er gerade von den Polen/Europ√§ern nicht mehr als Gefahr angesehen wird. Damit h√§lt er den Status Quo, n√§mlich "treuer Verb√ľndeter" nach Osten und "keine Gefahr" nach Westen und zur Ukraine.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Glorfindel
Beitrag 11. Oct 2022, 16:56 | Beitrag #9059
+Quote PostProfile CardPM
Divisionär
Beiträge: 9.273



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.09.2003


Die weissrussische Streitkr√§fte deutlich schlechter finanziert als die russischen Streitkr√§fte, die Weissrussen sind wohl schlechter ausgebildet und ihre Moral in einem Krieg gegen die Ukraine d√ľrfte nicht gerade hoch sein, zumal auch Luka nicht wirklich fest im Sattel sitzt und ohne Unterst√ľtzung durch Putin noch deutlicher gef√§hrdet w√§re als er es jetzt schon ist. Zudem ist die weissrussische Armee auch nicht sehr gross.

Fazit: Es handelt sich bei den weissrussischen Streitkräften definitv nicht um Streitkräfte, mit welchen man in einen Krieg mit der Ukraine ziehen möchte.


--------------------
Il faut sortir de cette lutte non seulement victorieux, mais aussi sans reproche (General Guillaume Henri Dufour)
 
Glorfindel
Beitrag 11. Oct 2022, 17:02 | Beitrag #9060
+Quote PostProfile CardPM
Divisionär
Beiträge: 9.273



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.09.2003


Zu den russischen Vorräten an Raketen:

ZITAT
The Russian missile and drone attacks that killed at least 19 people across Ukraine on Monday were traumatic and wide-ranging, but they were not as deadly as they could have been, in the context of a war that has included widespread civilian killing.

That has renewed questions over the quality of Russia’s weapons and about the capacity of its forces to carry out President Vladimir V. Putin’s military designs.

Ian Storey, a senior fellow at the ISEAS-Yusof Ishak Institute in Singapore, said it could be a sign that Russia’s guided missiles are not very effective, or that it is running short of precision munitions. (...)

Many of Russia‚Äôs attacks ‚ÄĒ increasingly aimed at civilian targets ‚ÄĒ have been long-range strikes that used outdated, unguided and imprecise missiles, including some from the Soviet era. Ukrainian, Western and Russian analysts have said that the attacks appear to suggest that Russia is running low on its most sophisticated weapons.

Western intelligence officials say that Russia used up many of its most accurate weapons, including cruise missiles and certain ballistic missiles, in the early days of the invasion. (...)

Russia has been buying military drones from Iran and, according to intelligence sources, artillery shells and rockets from North Korea. Analysts see both developments as a further sign that sanctions have hampered Russia’s military supply lines. (...)

Ukrainian soldiers have said that the Iranian drones ‚ÄĒ which carry a payload of about 80 pounds and are self-destructing ‚ÄĒ are effective battlefield weapons. (...)

The relatively low casualty toll on Monday, Mr. Storey said, was partly a result of Ukraine’s ability to shoot down some Russian missiles using air defenses that have remained largely intact throughout the war.


https://www.nytimes.com/2022/10/11/world/eu...-stockpile.html


--------------------
Il faut sortir de cette lutte non seulement victorieux, mais aussi sans reproche (General Guillaume Henri Dufour)
 
 
 

494 Seiten V  « < 300 301 302 303 304 > » 
Reply to this topicStart new topic


6 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 6 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 9. December 2023 - 20:15