eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
52 Seiten V  « < 50 51 52  
Reply to this topicStart new topic
> Computerproblem(e) :(, Ich will auch mal ^^
Black Hawk
Beitrag 16. Mar 2018, 05:18 | Beitrag #1531
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.362



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Nachdem ich Kaspersky neu aufgezogen hab,ging es wieder.
Komisch


--------------------
Was mach ich hier?
 
MeckieMesser
Beitrag 16. Mar 2018, 11:20 | Beitrag #1532
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.199



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


ZITAT(Black Hawk @ 16. Mar 2018, 05:18) *
Nachdem ich Kaspersky neu aufgezogen hab,ging es wieder.
Komisch


Kaspersky terminiert https Verbindungen und setzt sein eigenes Zertifikat. Wenn das in Deinem Windows Cert Store fehlt, dann sind alle Verbindungen als unsicher markiert.
Die Neuinstallation hat das Zertifikat neu installiert.
Das läuft dann so:
webseite --- (https via CA Cert) ---> Dein Rechner: Kasperski Gateway --- (https via Kaspersky Cert) ---> Browser

Wenn das wieder passiert, kannst das Zertifikat im Browser prüfen, und wenn es das richtige Kaspersky Root ist, dann selbst installieren.

Wichtig: Du bist trotzdem sicher auf den Webseiten unterwegs, da https auf Deinem Rechner terminiert wird. (Vorausgesetzt Dein Rechner ist sauber)

Der Beitrag wurde von MeckieMesser bearbeitet: 16. Mar 2018, 11:21
 
revolution
Beitrag 16. Mar 2018, 15:12 | Beitrag #1533
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.127



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Da ich mich hier eingeklinkt hatte, interessiert mich tatsächlich der Mehrwert und Funktionsweise des Kaspersky Zertifikatschutz.

Im Kern geht hier ja wohl bei diesem Mechanismus erstmal darum dass Kaspersky das von der Website erhaltene Zertifikat prüft, ob es valide ist oder bei ihnen in der DB auf einer Blacklist als gestohlen oder gefälscht steht. Richtig?

Gefälschte Zertifikate dienen dazu dem Benutzer vorzugaukeln er befinde sich tatsächlich auf Amazon, Postbank, Gmail, etc.. obwohl er dies nicht ist. Das kann insbesondere immer dann passieren, wenn man einem bösen Link (z.b. Phishing Email) folgt, oder der DNS Server welcher z.b. staatlich manipuliert sein kann die URL umbiegt, etwa um den Mailverkehr subversiver Personen mitzulesen..Soweit so gut. Für letzten Zweck wurden Zertifikate ganz gezielt von einer der Dutzenden Zertifizierungsstellen von staatlichen Hackern entwendet..


Jetzt ist mir noch nicht 100% klar wie das bei Kaspersky funktioniert. Sie scheinen für aufgerufene SSL geschützte Verbindungen die Zertifikate zu prüfen. Wohlmöglich über Blacklisten.

Warum sie den Datenaustausch inkl. Credentials/Passwort/Kreditkartennummern umbiegen und ihr eigenes Zertifikat darüber legen ist mir unklar. Dieses Kaspersky Zertifikat muss jedenfalls das Windows eigene schutzsystem wohl ebenfalls erst akzeptieren bzw kennen. Daran scheint es im obigen Fall gescheitert zu sein.

Jetzt ist es aber so, dass Kaspersky selbst einerseits dem FSB nahe steht und durch diese Funktion stets Name, Password, Kreditkartennummer seiner Kunden mitlesen kann. Gleichzeitig besteht nur Schutz Gegenüber gefälschten Zertifikaten die Kaspersky als solche identifiziert. Dies können gewisse Browser-Plugins ebenfalls leisten ohne mitzulesen.

Sofern ich das Kasperskysystem richtig verstehe sollte man meiner persönlichen Auffassung abwägen wie sinnvoll das ist. Oder erkenne ich das elementare Feature nicht?

Das sicherste ist immernoch keine links aus E-Mails auf Banking Websites Amazon etc..zu folgen. Sofern der DNS Server nicht gefaked ist sollte man eigentlich richtig landen. Oder?

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 16. Mar 2018, 15:32


--------------------
Hasta siempre, comandante!
 
xena
Beitrag 16. Mar 2018, 16:57 | Beitrag #1534
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Es gibt keinen Grund solchen Links zu folgen. Das sollte inzwischen doch jedem vernünftigen Menschen klar sein. Man sollte auch kein Onlinebanking mit dem Smartphone machen, denn die sind noch unsicherer als PCs. Also, wenn solche einfachste Sicherheitsmaßnahmen heute nicht jedem klar sind, dann weiß ich auch nicht...


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
MeckieMesser
Beitrag 16. Mar 2018, 18:27 | Beitrag #1535
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.199



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


ZITAT(revolution @ 16. Mar 2018, 15:12) *
Da ich mich hier eingeklinkt hatte, interessiert mich tatsächlich der Mehrwert und Funktionsweise des Kaspersky Zertifikatschutz.

Im Kern geht hier ja wohl bei diesem Mechanismus erstmal darum dass Kaspersky das von der Website erhaltene Zertifikat prüft, ob es valide ist oder bei ihnen in der DB auf einer Blacklist als gestohlen oder gefälscht steht. Richtig?

Gefälschte Zertifikate dienen dazu dem Benutzer vorzugaukeln er befinde sich tatsächlich auf Amazon, Postbank, Gmail, etc.. obwohl er dies nicht ist. Das kann insbesondere immer dann passieren, wenn man einem bösen Link (z.b. Phishing Email) folgt, oder der DNS Server welcher z.b. staatlich manipuliert sein kann die URL umbiegt, etwa um den Mailverkehr subversiver Personen mitzulesen..Soweit so gut. Für letzten Zweck wurden Zertifikate ganz gezielt von einer der Dutzenden Zertifizierungsstellen von staatlichen Hackern entwendet..


Jetzt ist mir noch nicht 100% klar wie das bei Kaspersky funktioniert. Sie scheinen für aufgerufene SSL geschützte Verbindungen die Zertifikate zu prüfen. Wohlmöglich über Blacklisten.

Warum sie den Datenaustausch inkl. Credentials/Passwort/Kreditkartennummern umbiegen und ihr eigenes Zertifikat darüber legen ist mir unklar. Dieses Kaspersky Zertifikat muss jedenfalls das Windows eigene schutzsystem wohl ebenfalls erst akzeptieren bzw kennen. Daran scheint es im obigen Fall gescheitert zu sein.

Jetzt ist es aber so, dass Kaspersky selbst einerseits dem FSB nahe steht und durch diese Funktion stets Name, Password, Kreditkartennummer seiner Kunden mitlesen kann. Gleichzeitig besteht nur Schutz Gegenüber gefälschten Zertifikaten die Kaspersky als solche identifiziert. Dies können gewisse Browser-Plugins ebenfalls leisten ohne mitzulesen.

Sofern ich das Kasperskysystem richtig verstehe sollte man meiner persönlichen Auffassung abwägen wie sinnvoll das ist. Oder erkenne ich das elementare Feature nicht?

Das sicherste ist immernoch keine links aus E-Mails auf Banking Websites Amazon etc..zu folgen. Sofern der DNS Server nicht gefaked ist sollte man eigentlich richtig landen. Oder?


Der will halt wissen, was transferiert wird. Nur weil die Verbindung verschlüsselt ist, heißt das nicht, dass der Inhalt sauber ist.
Outlook ruft auch verschlüsselt Mails ab, die dann im Vorschau Modus das System kapern.

Anti Virus, FW, etc. Das sind halt alles Root ähnliche Dinge, denen man vertrauen muss. Grundsätzlich würde ich da heimische Produkte nehmen, die auch unserem Rechtsstaat unterliegen.
Symantec ist sowieso durch. Und wenn Kaspersky dem FSB nicht nachkommt, bekommt er Betonfüße.

BTW: Wird das WHQ mal SSL bekommen? :-D

Der Beitrag wurde von MeckieMesser bearbeitet: 16. Mar 2018, 18:28
 
Ta152
Beitrag 16. Mar 2018, 19:17 | Beitrag #1536
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.220



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


Virenscanner und auch Firewalls müssen halt den Verkehr entschlüsseln um an die Daten untersuchen zu können. Dadurch sind Sie natürlich ein traumziel sowohl für Geheimdienste wie auch Hacker aller Art. Es hat schon sinne Grund das viele Sicherheitsexperten wie z.B.Felix von Leitner klar von Virenscannern abraten. Ich meine wir hätten die Diskussion über den Unsinn von Virenscanner vor ein paar Monaten schon einmal gehabt.

ZITAT(revolution @ 16. Mar 2018, 15:12) *
< snip >
Das sicherste ist immernoch keine links aus E-Mails auf Banking Websites Amazon etc..zu folgen. Sofern der DNS Server nicht gefaked ist sollte man eigentlich richtig landen. Oder?

Der eigene Kopf ist der beste Virenscanner. Betriebssystem und Anwendungen (vor allem Browser) immer auf aktuellen Patchstand halten, ausführbare (inklusive alles mit Scripting und Co) Dateien nur aus Vertrauenswürdigen Quellen ausführen... Wenn man unter besonders Vorsichtig ist aus mehreren quellen Downloaden und Checksummen vergleichen (falls Server übernommen wurde oder DNS an irgend einer Stelle verbogen wurde).



--------------------
/EOF
 
xena
Beitrag 16. Mar 2018, 20:54 | Beitrag #1537
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(MeckieMesser @ 16. Mar 2018, 17:27) *
BTW: Wird das WHQ mal SSL bekommen? :-D

LOL... Wenn man nicht mal einen Admin bekommt, der sich fürs WHQ interessiert und der eine zeitgemäße Software installiert, wie soll das dann mit SSL hinhauen? lol.gif


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
400plus
Beitrag 18. Mar 2018, 13:21 | Beitrag #1538
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.142



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Nicht wirklich PC-Probleme, aber so ähnlich: Ich habe mir vor kurzem eine Xbox One angeschafft, kriege FIFA 18 darauf aber einfach nicht richtig zu laufen- manchmal startet es kaum, falls doch, hängt es sich beim ersten Spiel gleich auf. NHL 18 läuft ohne Probleme. Neuinstallation und auch die Rücksetzung der Xbox auf die Werkseinstellungen habe ich schon versucht, hat nichts gefruchtet. Die Disk hat keinen Kratzer, sauber ist sie auch, das kann es also auch kaum sein. Hatte jemand ähnliche Erfahrungen?
 
Icewolf
Beitrag 20. Mar 2018, 14:08 | Beitrag #1539
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 382



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2004


Da ich einen neuen PC bestellt habe, möchte ich meine alte SATA Festplatte als Massenspeicher weiternutzen (und dadurch auch die vorhandenen Daten darauf retten).

Dabei habe ich folgendes Problem:
Im neuen PC steckt eine 500 GB SSD welche ich mit 2 Partitionen für Windows7 und Spiele nutzen will (C: mit 50 GB und D: mit 450GB), die alte Platte hat eine ähnliche aufteilung.

Kann ich die alte Festplatteeinfach zusätzlich in den PC einbauen oder führt die hier ebenfalls vorhandene Windows7 Installation zu Problemen?
Meine Wunsch Konfiguration wäre:

SSD:
C: 50GB für Windows 7
D: 450 GB für Spiele und Programme

SATA:
E: 500GB für Daten

Geht das so einfach?
 
xena
Beitrag 20. Mar 2018, 15:23 | Beitrag #1540
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Wenn die SSD als primäres Bootmedium eingestellt ist, dann kann man die SATA Platte dazu hängen. Das macht nix.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Icewolf
Beitrag 20. Mar 2018, 15:38 | Beitrag #1541
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 382



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2004


Super, dann könnte ich die Dateien die ich behalten will auf die ssd schieben, die alte platte formatierenund neu partitionieren und dann als datenspeicher nutzen, danke
 
Arado-234
Beitrag 21. Mar 2018, 06:41 | Beitrag #1542
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 888



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2010


Wobei ich 50 GB für das System für etwas klein halte. 80 GB wären sicherlich besser und 100 GB ausreichend.


--------------------
Microsoft ist eine Kreuzung zwischen den Borg und den Ferengi. Leider nutzen sie die Borg für das Marketing und die Ferengi für das Programmieren, was dabei herauskommt sehen Sie selbst. . .
 
Icewolf
Beitrag 21. Mar 2018, 10:01 | Beitrag #1543
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 382



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2004


ok, das ist ja relativ einfach umzusetzen
 
xena
Beitrag 21. Mar 2018, 14:02 | Beitrag #1544
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.323



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Man muss heute auch nicht mehr partitionieren. Einfach ein Verzeichnis für die Daten und alles andere machen und man kann dann das Verzeichnis mit Daten allein backupen oder das System ohne Daten. Dazu braucht es keine extra Partitionen.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
rekrats
Beitrag 21. Mar 2018, 15:33 | Beitrag #1545
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 480



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.09.2001


Partitionen sind für private Nutzer mit nur einem Betriebssystem/Filesystem völlig irrelevant inzwischen da moderne Dateisysteme robust genug sind. Macht, insbesondere mit kleineren SSDs im privaten Bereich auch eher nur Probleme. Wenn man mehrere logische Laufwerke will gibt es inzwischen bessere Möglichkeiten.

Der Beitrag wurde von rekrats bearbeitet: 29. Mar 2018, 02:39
 
Freestyler
Beitrag 10. Jun 2018, 09:30 | Beitrag #1546
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.986



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Mein neuer Laptop wird - wie die meisten modernen Laptops - kein integriertes DVD-Laufwerk haben. Wie notwendig und zweckmäßig ist ein DVD-Laufwerk mittlerweile noch? Und gibt es Festplattengehäuse, in die neben einer externen Festplatte (für Daten-Backup) noch ein DVD-Laufwerk passt, und über ein Heimnetzwerk angesteuert werden können? Im besten Fall auch noch über/durch den Fernseher, sodass das DVD-Laufwerk auch den DVD-Player ersetzt?


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
EX-Buzz
Beitrag 10. Jun 2018, 19:06 | Beitrag #1547
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 398



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.10.2007


Das einzige Gerät, was ich kenne ist das LG Electronics N1T1 1TB. Diese Combo wurde sehr sehr selten genutzt.

Ich nutze seit ca. 4 Jahren keine optischen Laufwerke mehr. Für Notfälle hab ich ein externes LAufwewrk hier liegen, wurde das letzte mal vor ewigkeiten benutzt um Fotos von einer CD von 2002 in die Cloud zu ziehen.
Hatte mir FarCry5 gekauft... da lagen 6! DVD´s drin..... hab kurz überlegt und die 28GB dann doch lieber direkt gesaugt, hat die gleiche Zeit benötigt.
 
Freestyler
Beitrag 10. Jun 2018, 21:13 | Beitrag #1548
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.986



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Mir würde ja sowas wie der Xystec Festplattentower für zwei 3,5" Festplatten reichen (davon dann ein Slot für ne externe Festplatte, eine fürs DVD-Laufwerk), auf die ich bestenfalls übers Netzwerk zugreifen kann.



Der Beitrag wurde von Freestyler bearbeitet: 10. Jun 2018, 21:16


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
EX-Buzz
Beitrag 11. Jun 2018, 06:29 | Beitrag #1549
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 398



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.10.2007


Das Xystec unterstützt keine optischen Laufwerke.

Würde dir ansonsten das Silex DS-510 ans Herz legen, das ist ein kleiner USB-Device Server (ca. 85€) über welchen du alle möglichen USB Geräte in ein Netzwerk integrieren kannst.
Somit könntest du ein externes DVD/BluRay-Laufwerk unproblematisch in dein Netzwerk einbetten und von allen Geräten darauf zugreifen.


Ich bin ein Produktlink

Der Beitrag wurde von EX-Buzz bearbeitet: 11. Jun 2018, 06:30
 
Freestyler
Beitrag 13. Jun 2018, 09:19 | Beitrag #1550
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.986



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Alles klar, danke für die Links xyxthumbs.gif Da werd ich mir mal ne Alternative zu meiner Idee überlegen müssen...


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
Madner Kami
Beitrag 16. Jun 2018, 21:21 | Beitrag #1551
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.497



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Wenn du das DVD-Laufwerk aber wie einen DVD-Player für deinen Fernseher nutzen willst, wird das allerdings nicht funktionieren. Ohne Software ist das Laufwerk ein reines Lesegerät, kein Wiedergabegerät.


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
 
 

52 Seiten V  « < 50 51 52
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. October 2018 - 11:21