eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
15 Seiten V  « < 2 3 4 5 6 > »   
Reply to this topicStart new topic
> MEADS, Was ist das? (siehe "Kontraste"-Bericht)
Wodka
Beitrag 2. Jan 2005, 06:16 | Beitrag #91
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


Ey was geht hier ab, es war doch "nur Vertigo", der unhöflich war, abgesehen davon habe ich das Gefühl e=mc2 aka red6 sollte mit dieser Art von "Diskussionskultur" vertraut sein, hat er doch in der Vergangenheit keine hitzige Diskussion gescheut, war nie um Argumente verlegen. Dem einen sein Kinderspielchen, ist dem anderen seine Diskussion.


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
Vertigo
Beitrag 2. Jan 2005, 10:33 | Beitrag #92
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.240



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 26.05.2004


QUOTE(Wodka @ 02.01.2005, 06:16)

QUOTE
es war doch \"nur Vertigo\", der unhöflich war,

rofl.gif
QUOTE
Dem einen sein Kinderspielchen, ist dem anderen seine Diskussion.

Wie philosophisch! Daran hast du doch die ganze Nacht gesessen. smokin.gif


Red schreibt Sachen die einfach nicht der Wahrheit entsprechen. Man gewinnt den Eindruck; er könnte Vertreter der amerikanischen Rüstungslobby sein. Viel Luft und wenig dahinter.


--------------------
Der Kern aller Reformen ist der Soldat selbst: Nieder mit dem Duckmäusertum der dt. Offiziere.

Der Erfolg der Grünen ist die gelungene Resozialisierung eines halbintellektuellen Subproletatariats.
 
Wodka
Beitrag 2. Jan 2005, 11:06 | Beitrag #93
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


Na sowas von dir Vertigo, das hat mich doch sehr überrascht, ist es doch deine Partei, welche sich immer versuchte an Tony Blair vorbeizudrängeln im Anus des Herrn Bush.

In der Sache hast du wahrscheinlich sogar recht, was auch nicht schwer ist. Im Übrigen bin ich eifersüchtig, dachte du bist nur zu mir unhöflich, das hat mich jetzt schwer getroffen.


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
Jan-Hendrik
Beitrag 2. Jan 2005, 11:10 | Beitrag #94
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.569



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 21.05.2004


Könnt Ihr Euren Kinderkram net per PM regeln ?

Oder braucht Ihr ( mal wieder ) ne Plattform zur Selbstprofilierung ?

Jan-Hendrik
 
Wodka
Beitrag 2. Jan 2005, 11:25 | Beitrag #95
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


QUOTE(Jan-Hendrik @ 02.01.2005, 11:10)
Könnt Ihr Euren Kinderkram net per PM regeln ?

Oder braucht Ihr ( mal wieder ) ne Plattform zur Selbstprofilierung ?

Jan-Hendrik

Hör auf mit Watte zu schmeissen, oder hab ich hier ein Schild aufgestellt spammen erlaubt, oder bist du gar neidisch weil du nicht mitmachen darfst?

-------

Zurück zu Meads, nachdem ich den uralt Topic einmal durchgegangen bin finde ich es irgendwie doch interessant was ihr so draus gemacht habt. Wirklich interessant finde ich die Bemerkung von Vertigo, welcher uns ja erzählt das die tollen Patriot gegen Saddams olle Scuds versagt haben, eigentlich eine guter Grund Meads zu beschaffen, zumindest, wenn man vor hat mit Schurkenstaaten zu spielen. Man stelle sich vor Amerika kämpft gegen einen Gegner, der sich erdreistet sowas wie ernsthafte Gegenwehr zu leisten, die über Guerilla Aktionen hinausgeht. Bleibt also das Fazit so blöde ist Meads garnicht. Was allerdings blöde ist, dass ist dieses Achse des Bösen Geschwaffel und diese doch leicht unerträgliche Progaganda, die sofort beantwortet wird mit leichtem bis schwerem Antiamerikanismus. Sowas kommt von sowas her.


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
Andre71
Beitrag 2. Jan 2005, 11:33 | Beitrag #96
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 984



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 27.04.2002


QUOTE(Wodka @ 02.01.2005, 11:25)
Zurück zu Meads, nachdem ich den uralt Topic einmal durchgegangen bin finde ich es irgendwie doch interessant was ihr so draus gemacht habt. Wirklich interessant finde ich die Bemerkung von Vertigo, welcher uns ja erzählt das die tollen Patriot gegen Saddams olle Scuds versagt haben, eigentlich eine guter Grund Meads zu beschaffen, zumindest, wenn man vor hat mit Schurkenstaaten zu spielen. Man stelle sich vor Amerika kämpft gegen einen Gegner, der sich erdreistet sowas wie ernsthafte Gegenwehr zu leisten, die über Guerilla Aktionen hinausgeht. Bleibt also das Fazit so blöde ist Meads garnicht. Was allerdings blöde ist, dass ist dieses Achse des Bösen Geschwaffel und diese doch leicht unerträgliche Progaganda, die sofort beantwortet wird mit leichtem bis schwerem Antiamerikanismus. Sowas kommt von sowas her.

xyxthumbs.gif


--------------------
I Was Anti Obama Before It Was Cool
 
Vertigo
Beitrag 2. Jan 2005, 11:43 | Beitrag #97
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.240



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 26.05.2004


Kritik an Red6 setze ich nicht mit Antiamerikanismus gleich. Es geht nur um die Tatsache, dass Red eine Verschiebung von Fakten vollzogen hat. Sowas kann ich nicht im Raum stehen lassen. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man seinen Mund halten.


--------------------
Der Kern aller Reformen ist der Soldat selbst: Nieder mit dem Duckmäusertum der dt. Offiziere.

Der Erfolg der Grünen ist die gelungene Resozialisierung eines halbintellektuellen Subproletatariats.
 
Wodka
Beitrag 2. Jan 2005, 11:57 | Beitrag #98
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


QUOTE(Vertigo @ 02.01.2005, 11:43)
Kritik an Red6 setze ich nicht mit Antiamerikanismus gleich.

Das sowieso nicht, er ist in der Tat zu bedauern, keiner erkennt z.B. seinen neuen Namen an.

Es geht nur um die Tatsache, dass Red eine Verschiebung von Fakten vollzogen hat.

Verschiebung trifft es gut, es ist eine andere Sichtweise, geprägt von Armeepropaganda und ich finde es wirklich erstaunlich wie man sowas tatsächlich glauben kann. Achse des Bösen, Irak - Massenvernichtungswaffen. Davon abgetrennt aber zu sehen ist, dass die Amerikaner wirklich Meads beschaffen sollten, wenn ihr Patriot schon ineffizient gegen Scuds ist. Lässt man die unterschiedlichen Weltbilder einmal weg, so hat der Red6 schon recht was Meads betrifft, ob das Waffensystem selbst so der große Wurf ist, oder ob seinen Anforderungen gerecht wird, das kann ich wiederum nicht beurteilen, aber ich glaube das können die wenigsten hier wink.gif

Sowas kann ich nicht im Raum stehen lassen. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man seinen Mund halten.

Er hat doch Ahnung, er gibt das wieder was scheinbar ein großer Teil der amerikanischen Bevölkerung denkt. Insofern kann man auch von Antiamerikanismus reden, auch wenn niemand hier so vermessen ist über dieses ganze Volk zu urteilen, so ist es gerade diese Propaganda und sind es diese Märchen, die hier in Europa nunmal keiner mehr hören will, in Amerika hingegen findet man sowas auf jedem Nachrichten Kanal. Wobei man in einzel Fragen ja durchaus diskutieren kann und auch sollte, etwa ob es wirklich angezeigt ist einem Gaddafi über den Weg zu trauen. Vielleicht inzwischen doch eher ein PG Thema, sind wir uns doch eigentlich einig darüber das Meads nicht mehr so das Thema ist wink.gif

s.O.


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
APFSDS
Beitrag 2. Jan 2005, 12:03 | Beitrag #99
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.208



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.10.2001


Einen Tag mal nicht da rolleyes.gif
Das Thema hier ist MEADS, auch wenn die Diskussionspartner gewisse Differenzen haben wird hier bitte nicht mit Beleidigungen um sich geschmissen. Bei Zuwiderhandlung werden entsprechende Maßnahmen ergriffen.
 
tommy1808
Beitrag 2. Jan 2005, 16:42 | Beitrag #100
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.634



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.04.2003


QUOTE(Wodka @ 02.01.2005, 11:25)
Zurück zu Meads, nachdem ich den uralt Topic einmal durchgegangen bin finde ich es irgendwie doch interessant was ihr so draus gemacht habt. Wirklich interessant finde ich die Bemerkung von Vertigo, welcher uns ja erzählt das die tollen Patriot gegen Saddams olle Scuds versagt haben, eigentlich eine guter Grund Meads zu beschaffen, zumindest, wenn man vor hat mit Schurkenstaaten zu spielen. Man stelle sich vor Amerika kämpft gegen einen Gegner, der sich erdreistet sowas wie ernsthafte Gegenwehr zu leisten, die über Guerilla Aktionen hinausgeht. Bleibt also das Fazit so blöde ist Meads garnicht. Was allerdings blöde ist, dass ist dieses Achse des Bösen Geschwaffel und diese doch leicht unerträgliche Progaganda, die sofort beantwortet wird mit leichtem bis schwerem Antiamerikanismus. Sowas kommt von sowas her.

..wobei ich nicht so wirklich verstehe wieso MEADS/PAC3 besser treffen sollte als Patriot/PAC3


--------------------
"The reason why 9/11 is not mentioned on Usama Bin Laden's Most Wanted page is because the FBI has no hard evidence connecting Bin Laden to 9/11." FBI spokesman Rex Tomb
 
e=mc2
Beitrag 3. Jan 2005, 15:19 | Beitrag #101
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 105



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.08.2004


QUOTE(Praetorian @ 01.01.2005, 15:39)
QUOTE(e=mc2 @ 01.01.2005, 15:22)
Die PAC3 ist nicht von der Leistung nicht besonders gegen Flugzeuge gegen ueber der GEMS.  Sie ist vom Pries erst RECHT nicht kosten guenstig gegen Flugzeuge.  PAC3 und MEADS sind fuer TBM schutz, auch wenn es nicht so verkauft wird zum Volk.

Ich verweise auf folgendes Zitat...

QUOTE
[..]Although the PAC-3 has been selected as the baseline missile for MEADS, Seckinger stressed that the design incorporates both inter- and intra-system plug and fight capabilities, which would facilitate the integration of additional missiles -- like the U.S. surface launched advanced medium-range air-to-air missile (SLAMRAAM) or the german infra-red search and track missile -- or even additional sensors.[..]


...in Verbindung mit den Plänen, neben PAC-3 auch IRIS-T SL (die bodengestartete Version des neuen Kurzstrecken-AAM IRIS-T) in MEADS einzubinden.

Man kann auch mit einer Hike Herkules Bruecken sprengen!  Dies war moeglich.  Dies ist aber nicht sehr effektiv und UEBERHAUBT nicht kossten guenstig.

Die leistungs steigerung der Partiot und das System MEADS sind primaer fuer den TBM schutz.  Wenn man damit nur Flieger abschiessen moechte hat man aber viel aussgegeben fuer ein system das Rammt und zwichen Gefechtkopf und Debris unterscheiden kann durch mit getragenen Sensoren.  Was sogar einer TBM die NICHT eine Parabola fliegt und mitte drin abstuertzt regelrecht nach geht.  Ein system das von der Reichweite WENIGER bringt und gegen Flieger nicht mehr wie die GEMS.  PAC3 ist fuer TBM.  Leute kaufen die fuer TBM schutz.

Patriot PAC3 was auch die BW kaeuft oder kaufen wird, ist fuer den TBM schutz.  Die leistungs steigerungen dieser Systeme im Berreich des Radars und des Flugkoerpers sind fuer diese Aufgabe gedacht.  

TBM schutz ist wo die Zukumpft der ADA (Heresfliegerabwehr ist).  Nach dem Kalten Krieg wurden die ADA Verbaende schwer reduziert inner halb der US Army.  Waerend des Kalten Krieges war man viel viel ADA staerker wie heute.  Dieses abauen wird NOCH mal passieren und die BW wird auch (Dies vermute ich mal) schwer dort einschneiden.  Was man braucht ist effektiver TBM schutz, nicht ADA was 400 MIGs/SUs im grossangriff Deutschland abwehrt.  Deutschland wird nicht morgen vom Warschawer Pakt angegriffen, aber die BW WIRD TBM gefahren ausgestzt.  SOGAR im Balkan gab es eine TBM gefahr aber kaum eine von MIG29 die sich biss nach Deutschland durchschlagen oder Frogfoot NATO Truppen angreiffen und Bomben.  

Die Gefahr ist weniger und ANDERS heute.  Jedoch ist die Gefahr nicht weg!  Die Zukumpft ist im TBM berreich.  Da ist wo sich alles hinzuwandert.  Ob Russen, USA, Deutschland, Frankreich, Great Britain, Israel, S. Korea, Japan usw.  Japan hat erst vor kurtzem ein Vertrag unterschrieben mit den USA fuer ein TBM System.  Man wird technologie austauchen und ein paar US firmen werden da mit machen (Wie bei Arrow; Israel).  

Vor 30 Jahren gab es so gut wie keine TBM Bedrohung ausserhalb des NATO/Warsaw paktes.  Heute sieht eine landkarte (Welt-politich) mit Laender wo TBM sind fast komplet bedekt.  SOGAR Sudan hat sie!  Wenn man da was machen moechte (US SF ist schon da) wuerde es da sogar eine TBM Gefahr stellen.

Die Tendenz ist nicht fuer weniger aber MEHR in verbreitung und faehigkeiten (Reichweite, Traglasst und Praesetztion).  Wenn man ein Militaer hat, und es bedenkt einzusaetzten ist TBM schutz unumgaenglich.

mfg
 
Jackace
Beitrag 3. Jan 2005, 19:53 | Beitrag #102
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 813



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.05.2004


Meads ist konzeptionel doch ein Vertikalstarter?
Wo liegt denn der Unterschied zu seegestützten Systemen, die ebenfalls senkrecht starten?
Könnte man nicht eine Entwicklungsschiene für beides haben?
PAC3 hat doch ebenfalls eine hohe Reichweite, wieso gibt es überhaupt noch SM2, was kann diese was die andere nicht kann?

Danke schon mal im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen Jackace
 
Gast_Linx_*
Beitrag 3. Jan 2005, 23:32 | Beitrag #103
+Quote Post





Gast



QUOTE(Jackace @ 03.01.2005, 19:53)

QUOTE
Könnte man nicht eine Entwicklungsschiene für beides haben?

Naja, zumindest in Europa klappt das ja schon mit Aster 15/30 und dem Patriot- Äquivalent SAMP/T.
 
Dive
Beitrag 4. Jan 2005, 00:01 | Beitrag #104
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 265



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.12.2002


Habe jetzt nicht Lust, noch mal den ganzen Thread durchzulesen, aber mir war so, als ob Patriot noch einige andere Minuspunkte hatte, die mit MEADS beseitigt werden sollten. Zwecks 360 Grad-Abdeckung, Zielverfolgung und so. Oder irre ich mich da? Und wenn man dann einen Raketenmix aus PAC-2 und -3 benutzt, wäre das doch trotzdem ein sinnvoller Ersatz für Patriot. Andererseits: stehen Verbesserungen und Kosten in einem sinnvollen Verhältnis? Das kann ich jetzt leider auch nicht beantworten.
Keine großartigen Fakten, ich weiß, aber vielleicht Gedankenanregungen für die Diskussion.
 
SailorGN
Beitrag 4. Jan 2005, 00:03 | Beitrag #105
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.487



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ich halte ganz subjektiv MEADS für BW-überflüssig.
TBMs wird so schnell keiner in Richtung Deutschland schiessen... jetzt kommt mir bitte nicht mit Terroristen... Für Flugabwehr reicht PATRIOT oder man nimmt EF (wozu hat man ihn schliesslich).
Die Bundeswehr braucht im moment ihr geld sicher an anderen Ecken, die bei der jetzigen Einsatz- und Bedrohungslage dringender sind.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Pille1234
Beitrag 4. Jan 2005, 00:43 | Beitrag #106
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.378



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.07.2003


Die derzeit mit Abstand größte Bedrohung geht von Ländern wie dem Iran aus, wie man da die Notwendigkeit von ATBM ernsthaft bezweifeln kann, ist mir unverständlich, aber wohl eher ein Topic für's Politik-Forum.


--------------------
Don't let the trees die in vain: Print before you think!
 
Jackace
Beitrag 4. Jan 2005, 20:48 | Beitrag #107
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 813



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.05.2004


Ich persönlich halte Meads für das Mittel der Zukunft
LeFlasys ist mehr was für den Nah- und Nächstbereich
IRIS-T SL ist wohl leistungsfähiger als LFK NG, als Boden gestützte Version aber von der Reichweite auch nicht das Gelbe vom Ei.
MEADS springt praktisch in die Lücke der beiden anderen und deckt den Bereich extrem grosser Höhen und auch großer Entfernungen ab.

Mit freundlichen Grüßen Jackace
 
brainwarrior
Beitrag 4. Jan 2005, 21:37 | Beitrag #108
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.07.2002


Obwohl Meads z.Z. das einzige große US-D-Projekt ist, wäre ich dafür, die Fühler in richtung SAMP/T auszustrecken (die Italiener fahren schließlich auch zweigleisig), da ich die Gefahr sehe, das MEADS ein Papiertiger bleibt. ASMP/T scheint mir in der Entwicklung ein gutes Stück voran, und bisher habe ich an dem System noch nichts gefunden, was mich stört.
 
Gast_Linx_*
Beitrag 4. Jan 2005, 22:53 | Beitrag #109
+Quote Post





Gast



QUOTE(Jackace @ 04.01.2005, 20:48)

QUOTE
IRIS-T SL ist wohl leistungsfähiger als LFK NG, als Boden gestützte Version aber von der Reichweite auch nicht das Gelbe vom Ei. MEADS springt praktisch in die Lücke der beiden anderen und deckt den Bereich extrem grosser Höhen und auch großer Entfernungen ab.


Naja, das ist einer der Punkte die ich persönlich _nicht_ verstehe. PAC3 hat keine enorm grosse Reichweite. Manche Quellen sprechen sogar von >30km was ca. die Reichweite der IRIS-T SL währe.
 
Praetorian
Beitrag 4. Jan 2005, 23:04 | Beitrag #110
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.694



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


QUOTE(Linx @ 04.01.2005, 22:53)
>30km was ca. die Reichweite der IRIS-T SL währe.

Wo hast du das denn her?


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Vertigo
Beitrag 4. Jan 2005, 23:13 | Beitrag #111
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.240



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 26.05.2004


IRIST-T SL hat ähnliche Daten wie Hawk IIRC

zu MEADS (Kosten)

http://www.griephan.de/de....rdienst

edit:

Wenn ich das mit den Kosten lese - vor allem für IRIS-T SL sind das Ratespielchen von wegen "wahrscheinlich" "könnte" "vorraussichtlich"  :hmpf


--------------------
Der Kern aller Reformen ist der Soldat selbst: Nieder mit dem Duckmäusertum der dt. Offiziere.

Der Erfolg der Grünen ist die gelungene Resozialisierung eines halbintellektuellen Subproletatariats.
 
SailorGN
Beitrag 4. Jan 2005, 23:22 | Beitrag #112
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.487



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Warum sollte der Iran Deutschland bedrohen?
Auch Russland bleibt wohl aussen vor....Lybien wird Friedlich...wer hat den noch Taktische Raketen, die uns bedrohen können?


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
GFF_phoenix
Beitrag 4. Jan 2005, 23:41 | Beitrag #113
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.891



Gruppe: Members
Mitglied seit: 12.03.2003


die usa biggrin.gif

--------

ich bin gerade etwas durcheinander was die hersteller von meads betrifft. ist nur lockheed martin der hersteller?


--------------------
Ludimus non laedimus!

 
Pille1234
Beitrag 4. Jan 2005, 23:44 | Beitrag #114
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.378



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.07.2003


Es ist gerichtsfest bewiesen, dass der Iran keine Probleme damit hat, Menschen in fremden Ländern (z.B. in Deutschland)  in die Luft zu sprengen, wenn es vermeintlich seinen INteressen dient.
Es ist ebenfalls bekannt, dass der Iran seine bestehenden Raketen ständig überarbeitet und deren Reichweite erhöht; bereits jetzt liegen EU-Hauptstädte in der Reichweite iranischer Raketen.
Aus 1+2 folgt eindeutig eine potenzielle Bedrohung für Deutschland. Alles weitere im Politikforum.


--------------------
Don't let the trees die in vain: Print before you think!
 
Vertigo
Beitrag 4. Jan 2005, 23:44 | Beitrag #115
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.240



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 26.05.2004


Nein aber an der Raketen Entwicklung sind nur die USA beteiligt. Wir (Dt) und Italien > Radar und Peripherie

IRIST-T SL nur Dt.


--------------------
Der Kern aller Reformen ist der Soldat selbst: Nieder mit dem Duckmäusertum der dt. Offiziere.

Der Erfolg der Grünen ist die gelungene Resozialisierung eines halbintellektuellen Subproletatariats.
 
brainwarrior
Beitrag 4. Jan 2005, 23:47 | Beitrag #116
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.379



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.07.2002


@sailor: Laut deren VM tun sie das nicht:
http://www.memri.de/ueberse....04.html

http://iran-now.de/content/view/962/26/


Es ist ja nicht so, dass man Meads nur in Deutschland einsetzen könnte/müßte/muss. Stichwort Bündnis/Nato/Türkei/Griechenland->Nähe zum Iran

Iranische Raketen:
Shehab 3 bis 1.500 km
Shehab 4 / Kosar in Entwicklung bis 3.000 km.

Wenn man sich die Entwicklungsdauer von Meads und Co anschaut, wird es auch schwierig, solch ein System erst beim Auftreten einer Bedrohung zu beschaffen.....
 
Vertigo
Beitrag 4. Jan 2005, 23:56 | Beitrag #117
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.240



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 26.05.2004


Überblick über Verbreitung von Raketen etc.

http://www.ndia-tvc.org/SESEC....ing.pdf
Seite 5/6


--------------------
Der Kern aller Reformen ist der Soldat selbst: Nieder mit dem Duckmäusertum der dt. Offiziere.

Der Erfolg der Grünen ist die gelungene Resozialisierung eines halbintellektuellen Subproletatariats.
 
Wodka
Beitrag 5. Jan 2005, 01:31 | Beitrag #118
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.138



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.08.2001


QUOTE(Pille1234 @ 04.01.2005, 23:44)
Es ist gerichtsfest bewiesen, dass der Iran keine Probleme damit hat, Menschen in fremden Ländern (z.B. in Deutschland)  in die Luft zu sprengen, wenn es vermeintlich seinen INteressen dient.
Es ist ebenfalls bekannt, dass der Iran seine bestehenden Raketen ständig überarbeitet und deren Reichweite erhöht; bereits jetzt liegen EU-Hauptstädte in der Reichweite iranischer Raketen.
Aus 1+2 folgt eindeutig eine potenzielle Bedrohung für Deutschland. Alles weitere im Politikforum.

Es dient aber zumindest im Moment nicht im geringsten den Interessen des Iran irgendeine Hauptstadt in Europa mit gleich was auch immer zu beschiessen. Das nur zur politischen Einschätzung der Lage, dass es schön ist eine Verteidigung gegen alle Eventualitäten zu haben ist eine andere Sache, nur braucht man dafür nicht ständig abstrakte Gefahren heraufbeschwören. Es reicht schon, wenn wir wieder irgendwo am Ende der Welt Deutschland verteidigen oder irgendeinem Land eine Luftabwehr spendieren um es vor dem bösen Nachbarland zu schützen, uns wird sicher eine Verwendung für solche Raketen einfallen, fraglich muss alleine sein, ob Meads soviel besser ist, als das was wir schon haben und ob die Leistungssteigerung den Preis wert ist, da kann man da vielleicht auch am Rande mal die Bedrohungslage bzw. die Erwartungen hinsichtlich Bedrohungen in der Zukunft einfliessen lassen, aber grdsl. besteht immer Verwendung für ein solches System, fragt sich wie gesagt lediglich, brauchen wir ein besseres als das Aktuelle?


--------------------
"Dass Atombomben auf Deutschland gefallen wären, hat eher strategische Gründe und sollte man nicht persönlich nehmen... ."
"Wenn ich groß bin, geh ich zur Volksarmee: Ich lade die Kanone, rumbumm bumm, rumbumm bumm... ."
 
Pille1234
Beitrag 5. Jan 2005, 02:02 | Beitrag #119
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.378



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.07.2003


QUOTE(Wodka @ 05.01.2005, 01:31)
Es dient aber zumindest im Moment nicht im geringsten den Interessen des Iran irgendeine Hauptstadt in Europa mit gleich was auch immer zu beschiessen.

Abgesehen davon, dass ein Moment sehr schnell vorbei gehen kann, weiß ich nicht sonderlich viel über die tatsächlichen Interessen des Iran. Ich kann nicht mal im Rückblick das Interesse des Iran an einem Terrorattentat in Deutschland erkennen, deswegen maße ich mir nicht an, die zukünftigen Interessen und daraus resultierenden Verhaltensweisen des Iran prognostizieren zu wollen. Die Vergangenheit lehrt nur, auf das schlimmste gefasst zu sein.
QUOTE
Das nur zur politischen Einschätzung der Lage, dass es schön ist eine Verteidigung gegen alle Eventualitäten zu haben ist eine andere Sache, nur braucht man dafür nicht ständig abstrakte Gefahren heraufbeschwören.

Diesen einen dahin geklatschten Satz als Lageeinschätung darzustellen ist vielleicht doch etwas euphemistisch oder? Im Übrigen ist es für ein entwicklungsträchtiges System zu spät, wenn die abstrakte Gefahr konkret geworden ist.
QUOTE
Es reicht schon, wenn wir wieder irgendwo am Ende der Welt Deutschland verteidigen oder irgendeinem Land eine Luftabwehr spendieren um es vor dem bösen Nachbarland zu schützen, uns wird sicher eine Verwendung für solche Raketen einfallen, fraglich muss alleine sein, ob Meads soviel besser ist, als das was wir schon haben und ob die Leistungssteigerung den Preis wert ist, da kann man da vielleicht auch am Rande mal die Bedrohungslage bzw. die Erwartungen hinsichtlich Bedrohungen in der Zukunft einfliessen lassen, aber grdsl. besteht immer Verwendung für ein solches System, fragt sich wie gesagt lediglich, brauchen wir ein besseres als das Aktuelle?

Mir geht's einzig und allein um die ATBM-Fähigkeit, deren Notwendigkeit Sailor grundsätzlich nicht sieht. Deswegen habe ich auf den IRan hingewiesen. Natürlich sind auch viele andere Szenarien denkbar. Ob ATBM nun besser oder billiger mit MEADS oder Patriot-Upgrades oder wie auch immer erreicht werden kann, sollen die Fachleute entscheiden.


--------------------
Don't let the trees die in vain: Print before you think!
 
sdw
Beitrag 5. Jan 2005, 04:22 | Beitrag #120
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.708



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 22.07.2001


QUOTE(brainwarrior @ 04.01.2005, 21:37)
Obwohl Meads z.Z. das einzige große US-D-Projekt ist, wäre ich dafür, die Fühler in richtung SAMP/T auszustrecken (die Italiener fahren schließlich auch zweigleisig), da ich die Gefahr sehe, das MEADS ein Papiertiger bleibt. ASMP/T scheint mir in der Entwicklung ein gutes Stück voran, und bisher habe ich an dem System noch nichts gefunden, was mich stört.

Um mal noch ein weiteres System in's Spiel zu bringen, wie sieht es mit S400 aus? Und jetzt kommt mir nicht mit politischer scheiße, daß das russisch wäre und wir es dehalb nicht kaufen würden.
Deutschland hat ein relativ gutes Verhältnis zu Rußland und wenn man der Bevölkerung verklickern würde, daß das billiger wäre, damit Schulden abbezahlt werden, etc. dann wäre es auch kein Problem.

Hat einer mehr Infos parat als dieser Link bietet?
http://www.reserve-info.de/sancomsph/s400.htm

EDIT:
http://warfare.ru/?catid=264&linkid=1699


--------------------
"Jeder Bürger in einer Demokratie hat das Recht, der Regierung zu sagen, was er über sie denkt. Und die Regierung hat das Recht, nicht zuzuhören." - EPHRAIM KISHON
 
 
 

15 Seiten V  « < 2 3 4 5 6 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 7. December 2019 - 05:59