eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
73 Seiten V  « < 71 72 73  
Reply to this topicStart new topic
> Army-News
Karl mags
Beitrag 13. Oct 2017, 10:01 | Beitrag #2161
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 44



Gruppe: Members
Mitglied seit: 21.06.2017


Das Konzept an sich macht wenig Sinn! Ich kann mir Stryker + Stinger vorstellen, um Konvois vor Drohnen und Helikoptern zu schützen. Besonders Drohnen sind in den letzten Jahren zu einer echten Gefahr aufgestiegen, sogar in asymmetrischen Konflikten für reguläre Truppen. Das Problem der Stinger ist der Infrarotsuchkopf, die die Einsatzbreite einschränkt. Ich weiß nicht, ob die meisten Drohnen wirklich eine so starke IR Signatur aufweisen, um ein gutes Ziel für Stinger abzugeben. Bleiben nur die "klassischen Ziele" und dafür wirkt das Konzept insgesamt etwas unterdimensioniert.

Aber wie Havoc schon geschrieben hat wird es sich hierbei um einen Erprobungsträger handeln, alles andere macht wenig Sinn.

Der Beitrag wurde von Karl mags bearbeitet: 13. Oct 2017, 10:02
 
Warhammer
Beitrag 13. Oct 2017, 10:49 | Beitrag #2162
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.263



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Da SHORAD ja wieder in ist, werden derzeit ja, wie schon gesagt, noch ganz andere Konzepte gezeigt. Und die überzeugen mich häufig mehr als das. Gegen Dronen braucht man keinen Konzeptträger, da wurde das gerichtete ECM System ja bereits in Syrien und im Irak life eingesetzt.

Und nur um ein paar Stinger spazieren zu fahren ist der Stryker tatsächlich zu Schade, selbst als APC. Das konnte ja Avenger schon besser.

Man hat doch mittlerweile auch Javelin in die CROW integriert. Da macht es mMn wesentlich mehr Sinn einfach 1-2 Stinger an ein paar Gruppenfahrzeuge ranzupappen.

Mit Javelin und ein paar Stingern neben den .50ern auf den Strykern gibt man den Schützenkompanien ein gutes Plus an mobilem Selbstschutz hinzu, ohne irgendwelche habgaren Konzepte auffahren zu müssen.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Ironfawks
Beitrag Gestern, 21:13 | Beitrag #2163
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 381



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.01.2011


http://www.pivotarea.eu/2017/09/22/thesenp...riege-gewinnen/

Da sich ja derzeit im Bereich Landkriegsführung /Großgerät viel tut, siehe z.B. das Blog Hartpunkt, hier einmal ein offiziele Dokument, des Deutschen Heeres zum Thema Zukunft.

Ich muss dabei zugeben, ich hätte nicht gedacht dass solch ein Thesenpapier jemals freigegeben würde.

Und allgemein scheint dieses Papier wohl auch nur wenigen bekannt zu sein.

Vor allen Dingen Grüne / Linke und SPD müssten angesichts des hier umfänglisch beschriebenen "Terminator Szenarios" längst total freidrehen. Tun sie aber nicht.
Sehr verwunderlich wenn man die Schnappatmung der SPD bei bewaffnungsfähigen MALE HERON TP betrachtet.

Das dies bisher nicht geschehen ist, kann nur an mangelnder Kompetenz bzw. Unwissenheit, also ebenfalls Inkompentz liegen.

Der Beitrag wurde von Ironfawks bearbeitet: Gestern, 21:14
 
Seneca
Beitrag Gestern, 22:26 | Beitrag #2164
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


@Ironfawks:
Die FAZ hat online(Bezahlschranke) und in der Printausgabe vom Mittwoch über das nun komplett online einsehbare Szenarienpapier der Bundeswehr berichtet.
ZITAT
Mit Drohnenschwärmen das Siegen lernen.
Nach zwei Jahrzehnten der Krisenintervention setzt die Nato wieder auf Abschreckung. Die Bundeswehr muss sich dafür wandeln. Das heißt vor allem: digitaler werden.

http://plus.faz.net/politik/2017-10-18/mit...rnen/69475.html
 
kato
Beitrag Heute, 06:47 | Beitrag #2165
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.458



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Ironfawks @ 20. Oct 2017, 22:13) *
Vor allen Dingen Grüne / Linke und SPD müssten angesichts des hier umfänglisch beschriebenen "Terminator Szenarios" längst total freidrehen.

Ich sehe in dem Thesenpapier im Grunde nichts was nicht entweder bereits für die Bundeswehr angedacht wäre oder durch andere, großteils verbündete Kräfte nicht geplant oder auch bereits eingeführt wäre; für entsprechendes ist dabei weniger in der NATO und eher in Richtung Korea und Finnland zu suchen. Ist halt ein bischen das Wünsch-Dir-Was der UMS-/UAV-Fraktion, angereichert mit Buzzwords ohne Ende. Ansonsten würde ich mal vermuten dass der Autor ein Fan von Transformation under Fire von Douglas A. MacGregor ist, da sind nämlich diverse Punkte aufgegriffen.


 
PzArt
Beitrag Heute, 08:54 | Beitrag #2166
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 175



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Das Thesenpapier enthält ja keine geheimen Informationen. Von daher: warum sollte die BW es nicht freigeben? Das Papier ist auch nicht das erste welches sich mit dem Krieg/ Gefecht der Zukunft beschäftigt.

Geheim wären dann vielmehr die technischen Details und Daten sowie die Leistungsfähigkeit der gemäß des Papiers zu entwickelnden Systeme.
 
SLAP
Beitrag Heute, 10:39 | Beitrag #2167
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.237



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Informationen die man als geheim einstuft sind geheim.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
PzBrig15
Beitrag Heute, 11:24 | Beitrag #2168
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.254



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


ZITAT(Seneca @ 20. Oct 2017, 22:26) *
@Ironfawks:
Die FAZ hat online(Bezahlschranke) und in der Printausgabe vom Mittwoch über das nun komplett online einsehbare Szenarienpapier der Bundeswehr berichtet.
ZITAT
Mit Drohnenschwärmen das Siegen lernen.
Nach zwei Jahrzehnten der Krisenintervention setzt die Nato wieder auf Abschreckung. Die Bundeswehr muss sich dafür wandeln. Das heißt vor allem: digitaler werden.

http://plus.faz.net/politik/2017-10-18/mit...rnen/69475.html



Das Schlagwort "Digitalisierung" bezeichnet ja die zwingende Notwendigkeit der Modernisiereung der Funktechnik, Aufklärungstechnik und anderer Bereiche. besonders auch die Ausstattung / Ausrüstung mit Großgerät hat da noch erheblich Potenzial. Allerdings muß man auch die Besatzungen , Bediener und " Soldaten im Einsatz" dementsprechend ausbilden und sensibilisieren. Das ist gar nicht so einfach weil man die Soldaten dementsprechend auch mit Hochtechnologie vertraut machen muß und den Spagat finden muß im Einsatz die Soldaten nicht zu überfordern. Ein technisch sehr komplexer SPz PUMA ist eventuell schon über diese kritische Grenze hinausgeschossen. Die Waffenanlage ist teilweise hochautomatisiert, aber auch sehr komplex und anfällig. Das Thema Redundanz bei der Waffenanlage muß hier komplett neu gedacht werden. Beim Ausfall der Bordelektrik oder einzelner Komponenten läst sich weder ein Schuss abgeben noch der Turm mechanisch drehen. Und das Themas Halbwertzeit der Komponenten in der schnellen Erneuerung der Technik gehört ebenfalls bedacht. Alles in Allem ein sehr komplexes Thema.Sehr schwierig so umzusetzen das die vielen Forderungen zufriedenstellend erfüllt werden können. Hier sind alle gefragt: Politik, Wirtschaft,Militärische Führung und jeder einzelne Soldat.
 
xena
Beitrag Heute, 17:07 | Beitrag #2169
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.565



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Tja, jetzt muss noch Geld dafür locker gemacht werden. Aber woher nehmen?

Interessant die UAV Thematik. Übersättigung des Gegners durch x UAVs... So etwas hat man schon in den 80ern durchgespielt und NATO weit Entwicklungen initiiert. In Deutschland waren MBB und Dornier mit weit fortgeschrittenen Systemen vertreten. An das Know-How von damals könnte man wieder anknüpfen. Das Problem ist nur das liebe Geld und vor allem den Makel, den das Wort Drohne in Deutschland hat, ins reine zu bringen... Wie will man das Konzept den Entscheidungsträgern vermitteln, wenn das Wort Drohne ein No Go ist?


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
 
 

73 Seiten V  « < 71 72 73
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
1 Mitglieder: PzArt




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. October 2017 - 20:35