Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> Ausrüstungsmängel beim SEK Berlin?, ausgelagert aus den News
Dave76
Beitrag 27. Jul 2015, 14:17 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(morgenpost.de)
Berlin
27.07.2015, 00:00

Interview

Berliner SEK-Mann: Alte Ausrüstung, geringe Wertschätzung

Von Andreas Gandzior

Das Berliner Spezialeinsatzkommando (SEK) arbeitet am Limit. Ein Beamter spricht über "Dampf"-Einsätze, veraltete Waffen und Frust.

Die Beamten des Spezialeinsatzkommandos der Polizei (SEK) sind im Notfall die letzte Instanz, wenn alle anderen Maßnahmen der Polizei nicht erfolgreich waren. Nach ihnen kommt nichts mehr. Ihre primäre Aufgabe ist die Bekämpfung der schweren Gewaltkriminalität wie beispielsweise Entführungen, Geiselnahmen, Geiselnahmen im Luftverkehr, Erpressungen und Amoklauf. Daneben unterstützen sie den polizeilichen Einzeldienst in besonderen Einsatzlagen. Die Berliner Morgenpost sprach mit einem SEK-Beamten über seine tägliche Arbeit, schlechte Ausrüstung, fehlende Wertschätzung, Frust und Forderungen an die Politik.

Berliner Morgenpost: Sie sind 36 Jahre alt und seit neun Jahren beim SEK. Wie sind Sie zum SEK gekommen?

SEK-Beamter: Das habe ich meiner Mutter zu verdanken. Sie hat mehr als 25 Jahre als Putzfrau bei der Polizei gearbeitet. Dann sprach sie ein Kollege an und gab ihr den Hinweis, dass sich jetzt auch Migranten bei der Polizei bewerben können. Darauf wäre ich selber nicht gekommen. Ich war zu jung und dachte, dass ich als "Ausländerjunge" kein deutscher Polizist werden kann. Ich habe mich beworben, und beim zweiten Anlauf hat es geklappt. 1996, mit 16 Jahren, habe ich im mittleren Dienst angefangen. Nach der Direktionshundertschaft 1 war ich lange Zeit als Zivilfahnder tätig. 2006 schaffte ich es zum SEK. Nach fast 20 Dienstjahren sage ich, dass es für mich die beste Entscheidung war, zur Polizei zu gehen. Ich bin Vertrauensmann und in der Gewerkschaft der Polizei. Ich bin stolz darauf, wie auch meine Kollegen, dass ich es zum SEK geschafft habe.

[...]

Gibt es ausreichend Möglichkeiten für das Schießtraining in Berlin?

Nein. Im Gegensatz zu früher findet das Schießtraining nur noch im sehr kleinen Bereich in Berlin statt. Die Berliner Polizei mietet eine private Anlage an. Stundenweise sind wir auch an der Polizeischule. Wir fahren oft in andere Bundesländer zum Schießen. Gerade die Langwaffenschützen und Präzisionsschützen müssen mehrmals im Jahr ihre Schießnachweise erbringen. Die Fahrzeiten fallen dann vom Training weg.

Ist es richtig, dass die Ausrüstung zum Teil veraltet ist?

Zusatzteile für unsere Maschinenpistolen wie beispielsweise Visiereinrichtungen sind oft nicht vorhanden oder sehr veraltet. Unsere Waffen müssten teilweise nicht erneuert werden, nur die Zusatzteile müssten angeschafft werden. Das dauert ewig oder es funktioniert gar nicht. Unsere Fachleute finden kein Gehör. Sie fahren zu Workshops und anderen SEK-Einheiten und holen Informationen ein. Das wird zur Kenntnis genommen, aber es passiert halt nichts.

Kam es aufgrund des Mangels zu gefährlichen Situationen bei Einsätzen?

Ja, die gab es in der Vergangenheit. Da möchte ich aber aus Sicherheitsgründen nicht ins Detail gehen.

Das sind für den Kampf gegen den Terror keine idealen Voraussetzungen.

Richtig. Wir werden nach außen hin als moderne Hauptstadtpolizei dargestellt, aber so ist es nicht. Wir brauchen gute und gut ausgerüstete Polizisten. Wenn man dann nur auf Werbung setzt, die die Polizei gut darstellt, reicht das nicht. Der Terror globalisiert sich und kommt näher, wie die Anschläge in Belgien und Frankreich, aber auch die Bombenwarnungen in Deutschland zeigen. Die Einsätze werden immer gefährlicher. Überall werden wir angefordert, aber wenn die SEK-Kollegen nicht gut ausgerüstet sind, ist das ein großer Fehler. Unsere Waffensysteme sind veraltet. Wie soll man Terroristen bekämpfen, wenn das Material nicht der Lage entspricht?

[...]

Jeder sollte noch während seiner Zeit beim SEK zum Polizeikommissar ernannt werden. Für all die Jahre und die erfolgreichen Einsätze. Uns fehlt die Wertschätzung der Verantwortlichen innerhalb der Behörde und in der Politik.

Die Spezialisten der Polizei fahren dann wieder Streife?

Das kann passieren. Unser Spezialwissen in Waffen, Taktik und Technik verfällt und bringt der Behörde nichts mehr, weil sie keine geeignete Anschlussverwendung findet, von der alle profitieren können. Einige verlassen auch die Polizei und gehen in die Privatwirtschaft. Wir brauchen einen Stellenpool, aus dem die Polizei die Spezialisten anfordert.


Zum gesamten Interview geht's hier


Mir ist auch schon auf den letzten Bildern des Berliner SEKs, die im Vergleich nicht mehr ganz zeitgemäße Ausrüstung aufgefallen. Gerade im Vergleich mit der Ausstattung der Spezialeinsatzkräfte in anderen europäischen Haupstädten, wie etwa kürzlich während der Terrorübung in London zu sehen.



--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
xena
Beitrag 27. Jul 2015, 16:18 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 10.625



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Wenn ich mir so die Ausrüstung der Briten angucke, dann frage ich mich wo da noch der Unterschied zu Soldaten ist. Nö, solche Typen will ich nicht auf Deutschen Straßen als Polizisten sehen wollen. Man beklagt ja inzwischen die Militarisierung der Polizei in den USA und will nun auch in Europa diesen Weg gehen, mit Terrorismus als Ausrede?


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
Praetorian
Beitrag 27. Jul 2015, 16:46 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 20.508



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(xena @ 27. Jul 2015, 17:18) *
Wenn ich mir so die Ausrüstung der Briten angucke, dann frage ich mich wo da noch der Unterschied zu Soldaten ist. Nö, solche Typen will ich nicht auf Deutschen Straßen als Polizisten sehen wollen. Man beklagt ja inzwischen die Militarisierung der Polizei in den USA und will nun auch in Europa diesen Weg gehen, mit Terrorismus als Ausrede?

Es wäre schön, wenn solche Thematik dann doch etwas weniger oberflächlich betrachtet werden würde, insbesondere wenn man sich dann doch mal aus Versehen in die Technikforen verirrt.
Wenn ich Obermeister Stadlhuber statt P6 ein G36 in die Hand drücke, wird er deswegen zwischen erster Kaffeepause und zweitem Frühstück nicht anfangen, die unbescholtenen Bürger von Unterkleintuttningen zu unterdrücken.
Andersherum wird der ISIS-Außendienstler nicht friedfertiger, wenn ich dem SEK Bayern P6 statt G36 in die Hand drücke.

Zwischen Ausstattung und Auftreten/Verhalten besteht ein Unterschied, und da darfst auch du gerne differenzieren.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Dave76
Beitrag 27. Jul 2015, 17:06 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(xena @ 27. Jul 2015, 17:18) *
Wenn ich mir so die Ausrüstung der Briten angucke, dann frage ich mich wo da noch der Unterschied zu Soldaten ist. Nö, solche Typen will ich nicht auf Deutschen Straßen als Polizisten sehen wollen. Man beklagt ja inzwischen die Militarisierung der Polizei in den USA und will nun auch in Europa diesen Weg gehen, mit Terrorismus als Ausrede?

Wenn die Jungs so massiert und mit dieser Ausrüstung anrücken, dann ist die Kacke so richtig am Dampfen, und dann, so würde ich mal meinen, macht man sich als unbescholtener Bürger sicherlich keine Gedanken zu irgendeiner herbeifabulierten Militarisierung, sondern ist wohl im Gegenteil dankbar, dass es diese Männer gibt. Die gehen ja nicht mit der Ausrüstung in Hintertupfingen auf Streife.

Aber wie Praetorian schon amerkte, Differenzierung ist ja nicht gerade eine deiner herausragenden Eigenschaften...


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
schießmuskel
Beitrag 27. Jul 2015, 18:57 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Abgesehen von den Männern mit den Helmen, sind die Leute auf der Übung in Berlin auch keine SEKs, sondern Bereitschaftspolizei. Deren Ausrüstung ist natürlich nicht mit der einer dedizierten Antiterroreinheit zu vergleichen. Auf den Bildern des SEK bzw. der britischen Einheit, kann ich jetzt keine wesentlichen unterschiede erkennen, die darauf schließen, dass die Ausrüstung der Briten besser ist. Abgesehen davon, dass die SEK dort ihre Zivilkleidung tragen und die Briten einheitliche Jumpsuits.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Dave76
Beitrag 27. Jul 2015, 19:37 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 19:57) *
Abgesehen von den Männern mit den Helmen, sind die Leute auf der Übung in Berlin auch keine SEKs, sondern Bereitschaftspolizei. Deren Ausrüstung ist natürlich nicht mit der einer dedizierten Antiterroreinheit zu vergleichen.

Ach nee... rolleyes.gif

ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 19:57) *
Auf den Bildern des SEK bzw. der britischen Einheit, kann ich jetzt keine wesentlichen unterschiede erkennen, die darauf schließen, dass die Ausrüstung der Briten besser ist. Abgesehen davon, dass die SEK dort ihre Zivilkleidung tragen und die Briten einheitliche Jumpsuits.


Britische Spezialkräfte:

Alle mit neuen, modernen AR-15 Karabinern und Optiken.


Berliner SEK:

Alte MP5 ohne (bis auf eine) Optiken.

Siehe dazu auch die Aussagen des Berliner SEKlers im obigen Interview:

ZITAT
Ist es richtig, dass die Ausrüstung zum Teil veraltet ist?

Zusatzteile für unsere Maschinenpistolen wie beispielsweise Visiereinrichtungen sind oft nicht vorhanden oder sehr veraltet. Unsere Waffen müssten teilweise nicht erneuert werden, nur die Zusatzteile müssten angeschafft werden. Das dauert ewig oder es funktioniert gar nicht. Unsere Fachleute finden kein Gehör. Sie fahren zu Workshops und anderen SEK-Einheiten und holen Informationen ein. Das wird zur Kenntnis genommen, aber es passiert halt nichts.




--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Nite
Beitrag 27. Jul 2015, 21:08 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.405



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Wenn die Waffen nicht erneuert werden müssen und es nur an Zubehör mangelt ist das aber, gelinde gesagt, auch Jammern auf sehr hohem Niveau.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
schießmuskel
Beitrag 27. Jul 2015, 21:55 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Nur weil die SEKS bei dem Schulszenario MP 5 trage, kann man trotzdem davon ausgehen, dass das SEK Berlin auch Sturmgewehre im Arsenal hat und bestimmt keine STG 44.

Die Londoner CT Truppe beübt ein Paris/Mumbai Szenario mit mehreren schwer bewaffneten Täter die auf offener Straße agieren. Da kommt es zu relativ großen Distanzen. Bei einem Amokszenario in einem Gebäude hat man es mit einem Täter zu tun und die Entfernungen sind wesentlich geringer. Da sind MPs schon die bessere Wahl. Allein schon um die Gefahr für die Schüler zu reduzieren.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Nite
Beitrag 27. Jul 2015, 22:05 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.405



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 22:55) *
Bei einem Amokszenario in einem Gebäude hat man es mit einem Täter zu tun

In Littleton waren es zwo

ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 22:55) *
und die Entfernungen sind wesentlich geringer. Da sind MPs schon die bessere Wahl. Allein schon um die Gefahr für die Schüler zu reduzieren.

In Winnenden ist der Täter vom Tatort geflüchtet, ins freie. Ergo: große Distanz. Nebenbei sind Schulen keine Ämter, in Aulas und Pausenhallen hat man auch gerne mal größere Distanzen.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
schießmuskel
Beitrag 27. Jul 2015, 22:15 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ZITAT(Nite @ 27. Jul 2015, 23:05) *
ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 22:55) *
Bei einem Amokszenario in einem Gebäude hat man es mit einem Täter zu tun

In Littleton waren es zwo

ZITAT(schießmuskel @ 27. Jul 2015, 22:55) *
und die Entfernungen sind wesentlich geringer. Da sind MPs schon die bessere Wahl. Allein schon um die Gefahr für die Schüler zu reduzieren.

In Winnenden ist der Täter vom Tatort geflüchtet, ins freie. Ergo: große Distanz. Nebenbei sind Schulen keine Ämter, in Aulas und Pausenhallen hat man auch gerne mal größere Distanzen.


Ich denke wir können uns darauf einigen, dass es in 99% aller Schulamokläufe um Einzeltäter handelt. Was sind den größere Distanzen in einer Aula, mehrere hundert Meter? Wohl kaum. Man kann jetzt alles mögliche konstruieren und noch einen drauf setzen, in dem der Täter nicht nur das Gebäude verlässt, sondern mit einem vorher entwendeten gepanzerten Fahrzeug seinen Amoklauf fortsetzt. Da kann man jetzt klagen warum den die Beamten keine PARS haben. Das sollte ein Amoklauf in einer Schule sein und wenn das SEK da mit MPS anrückt, dann hat das den Grund weil die Einsatzleitung das für die beste Wahl hält und nicht weil man lieber mit den neusten ARs hin wollte aber nur alte MPs in der WaKa hatte.

Der Beitrag wurde von schießmuskel bearbeitet: 27. Jul 2015, 22:17


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Nite
Beitrag 27. Jul 2015, 22:27 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.405



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Ich denke wir können uns darauf einigen dass irgendwelche Armchair-Analysen hier sparen können.
Dass die Jungs mit MP5 angerückt sind weil das einfach das ist was sie in der WaKa haben ist nicht so abwegig wie es scheint.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Kameratt
Beitrag 27. Jul 2015, 23:24 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.051



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Mit einer MP kann man doch bis etwa 200m recht effektiv wirken? Wozu braucht eine polizeiliche Spezialeinheit im urbanen Gebiet auch mehr? Ich sehe den Nachteil eher darin, dass man mit einer MP5 nicht durch eine Schutzweste kommt, während die letzten Terroranschläge gezeigt haben, dass die Terroristen sie durchaus einsetzen.
 
Ferrus_Manus
Beitrag 28. Jul 2015, 00:57 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 908



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Kameratt @ 28. Jul 2015, 00:24) *
Mit einer MP kann man doch bis etwa 200m recht effektiv wirken? Wozu braucht eine polizeiliche Spezialeinheit im urbanen Gebiet auch mehr? Ich sehe den Nachteil eher darin, dass man mit einer MP5 nicht durch eine Schutzweste kommt, während die letzten Terroranschläge gezeigt haben, dass die Terroristen sie durchaus einsetzen.


Nun, definiere Schutzweste. Welche Schutzklasse und auf welche Entfernung? Und dann ist immer noch die Frage wo die Beamten hin zielen. Setzen sie auf einen Körperschuss, oder wird auf Kopf und Hals gezielt? Und viele Schutzwesten schützen ja nur den Brustkorb, und nicht den ganzen Torso. Schüsse in den Unterleib sind also auch noch möglich. Wenn der Verdächtige natürlich eine militärische Schutzweste Klasse IV trägt würde das selbst mit einem Sturmgewehr schwierig werden.


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
Kameratt
Beitrag 28. Jul 2015, 06:38 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.051



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Das ist natürlich richtig. Nur habe ich mit einem Sturmgewehr dann immer noch eine statistisch bessere Chance als mit 9mm Parabellum. Der Attentäter von Paris trug doch eine BW Splischu, von der manche behaupten, dass sie 9mm abkann, für 5,56mm jedoch kein Hindernis ist.
 
Seydlitz
Beitrag 28. Jul 2015, 10:34 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Relativ viel Diskussion hier,dafür das der erfahrene >SEK Mann sich mit der Austattung an Waffen zumindest teilweise zufrieden zeigt. Optiken und Anbauteile sieht er als das größere Problem. Und da sollte es (eigentlich) möglich sein,mit vergleichsweise geringen finanziellen Mitteln,etwas zum besseren zu verändern.

Der Beitrag wurde von Seydlitz bearbeitet: 28. Jul 2015, 10:37


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Forodir
Beitrag 28. Jul 2015, 11:02 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.489



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Kameratt @ 28. Jul 2015, 07:38) *
Das ist natürlich richtig. Nur habe ich mit einem Sturmgewehr dann immer noch eine statistisch bessere Chance als mit 9mm Parabellum. Der Attentäter von Paris trug doch eine BW Splischu, von der manche behaupten, dass sie 9mm abkann, für 5,56mm jedoch kein Hindernis ist.


BW SpliSchu kann definitiv nur Splitter ab und keine 9mm, mehrfach getestet z.b. beim HaGra werfen und auf dem Schießstand.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Forodir
Beitrag 28. Jul 2015, 11:05 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.489



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Seydlitz @ 28. Jul 2015, 11:34) *
Relativ viel Diskussion hier,dafür das der erfahrene >SEK Mann sich mit der Austattung an Waffen zumindest teilweise zufrieden zeigt. Optiken und Anbauteile sieht er als das größere Problem. Und da sollte es (eigentlich) möglich sein,mit vergleichsweise geringen finanziellen Mitteln,etwas zum besseren zu verändern.



Naja wir sind bei der BW trotz allem recht zufrieden mit dem G36 und bemängeln auch nur in erster Linie Anbauteile , trotzdem dauerte es 10 Jahre bis eine neue Schulterstütze angedacht wurde, und auch wieder nur in homöopathischen Mengen!


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Seydlitz
Beitrag 28. Jul 2015, 11:19 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Es sind zwar beides Behörden (Bundeswehr / Land Berlin) ,aber ich habe Hoffnung,dass es doch "einfacher" ist Zusatzausstattung für eine relativ kleine,spezialisierte Polizeitruppe anzuschaffen,als für die gesamte Bundeswehr. Bei der Bundeswehr gibt es für spezialisierte Kräfte ja auch schneller andere/neuere Ausrüstung als für den Otto-Normal Soldaten (sofern es den überhaupt gibt).

Aber scheinbar stelle ich mir das auch wieder zu einfach vor,ansonsten würde es den Mangel ja nicht geben.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
schießmuskel
Beitrag 28. Jul 2015, 13:34 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Das SEK Berlin hat Sturmgewehre in seiner WaKa.

http://polpix.sueddeutsche.com/bild/1.1007...anschlaegen.jpg

http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/banku.../3640051804.jpg


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Dave76
Beitrag 28. Jul 2015, 14:17 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(schießmuskel @ 28. Jul 2015, 14:34) *

Und? Darum geht es doch gar nicht.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
xena
Beitrag 28. Jul 2015, 14:24 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 10.625



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ist das wirklich das Berliner SEK oder GSG-9 oder sowas bei einem Staatsempfang usw?

Selbst da sehen sie aus wie Polizisten. Die Briten z.B. sehen aus wie Soldaten, haben die gleichen Waffen und die gleichen Helme wie Soldaten. Die Deutsche Öffentlichkeit würde das nicht mitmachen, somit ist es ganz gut, dass es deutlich unterschiedliche Ausrüstungen in Deutschland gibt um beide deutlich auseinander zu halten.


--------------------
Schon seit 20 Jahren: Waffen der Welt
 
Dave76
Beitrag 28. Jul 2015, 14:38 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(xena @ 28. Jul 2015, 15:24) *
Ist das wirklich das Berliner SEK oder GSG-9 oder sowas bei einem Staatsempfang usw?

Selbst da sehen sie aus wie Polizisten. Die Briten z.B. sehen aus wie Soldaten, haben die gleichen Waffen und die gleichen Helme wie Soldaten. Die Deutsche Öffentlichkeit würde das nicht mitmachen, somit ist es ganz gut, dass es deutlich unterschiedliche Ausrüstungen in Deutschland gibt um beide deutlich auseinander zu halten.

rolleyes.gif facepalm.gif

Oh, guck mal! GSG 9! Die sehen aus wie Soldaten!



Wo ist der Aufschrei der deutschen Öffentlichkeit?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
MS-Tech
Beitrag 28. Jul 2015, 14:39 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 619



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.02.2006


ZITAT
Die Deutsche Öffentlichkeit würde das nicht mitmachen


Ich behaupte mal das nur der Zentralrat der Empörten und vorauseilend die Reichsbedenkenträger, das nicht mitmachen würde und entsprechend die Werbetrommel rühren. Für den Durchschnitts-Michel ist das Potzilei drin wo Potzilei drauf steht. Wo der Unterschied zwischen Gefechtshelm und Dingsbumspolizeihelm liegt dürfte den meisten nicht auffallen.

sehr deutsche Ansichten....
 
Dave76
Beitrag 28. Jul 2015, 14:53 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(MS-Tech @ 28. Jul 2015, 15:39) *
ZITAT
Die Deutsche Öffentlichkeit würde das nicht mitmachen

sehr deutsche Ansichten....

Xenatische Ansichten. Sie glaubt mal wieder ihre eigenen seltsamen Befindlichkeiten vollkommen undifferenziert zu irgendeiner gesamtdeutschen Stimmungslage hochstilisieren zu können. Hat wenig mit der Realität zu tun.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
schießmuskel
Beitrag 28. Jul 2015, 16:23 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


ZITAT(Dave76 @ 28. Jul 2015, 15:17) *
ZITAT(schießmuskel @ 28. Jul 2015, 14:34) *

Und? Darum geht es doch gar nicht.



ZITAT(Nite @ 27. Jul 2015, 23:27) *
Dass die Jungs mit MP5 angerückt sind weil das einfach das ist was sie in der WaKa haben ist nicht so abwegig wie es scheint.





--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Dave76
Beitrag 28. Jul 2015, 17:28 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(schießmuskel @ 28. Jul 2015, 17:23) *
ZITAT(Dave76 @ 28. Jul 2015, 15:17) *
ZITAT(schießmuskel @ 28. Jul 2015, 14:34) *

Und? Darum geht es doch gar nicht.



ZITAT(Nite @ 27. Jul 2015, 23:27) *
Dass die Jungs mit MP5 angerückt sind weil das einfach das ist was sie in der WaKa haben ist nicht so abwegig wie es scheint.


Okay, ich präzisiere: Mir ging es nicht darum. Und ob die Jungs jetzt ein, zwei alte unhandliche SiG550 auf irgendwelchen jahrealten Bildern haben spielt bei der grundsätzlichen Modernisierungsproblematik ja keine Rolle, sie unterstreicht diese ja eher noch.

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 28. Jul 2015, 17:35


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
goschi
Beitrag 28. Jul 2015, 17:54 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 33.542



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Dave76 @ 28. Jul 2015, 18:28) *
ein, zwei alte unhandliche SiG550

kannst du als Fachmann dies genauer begründen?


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Dave76
Beitrag 28. Jul 2015, 18:00 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(goschi @ 28. Jul 2015, 18:54) *
ZITAT(Dave76 @ 28. Jul 2015, 18:28) *
ein, zwei alte unhandliche SiG550

kannst du als Fachmann dies genauer begründen?

Unhandlicher im CQB als beispielsweise ein kurzläufiges SiG516, n'est ce pas?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
goschi
Beitrag 28. Jul 2015, 18:07 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 33.542



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Nein, nicht wirklich, Lauf- und Waffenlänge sind ähnlich den geläufig genutzten AR15-Derivaten, da es nichtmal LB-Versionen sind, sogar eher geringer.
Abgesehen davon sind die offensichtlich nicht für enge Situationen gedacht (siehe ACOG)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Father Christmas
Beitrag 28. Jul 2015, 18:10 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.454



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Bei dieser ganz Aufrüstungsgeschichte geht es ja darum, dass das polizeiliche Gegenüber aufrüstet und man dem etwas entgegen zu stellen hat. Bereits bei der freiverkäuflichen SK1 ist mit 9x19mm Ende im Gelände, sofern man keine AP-Geschosse nutzt. Ein Treffer in die Weste führt nunmal nicht zur erforderlichen Handlungsunfähigkeit.

Die beiden SIGs werden aufgrund ihrer Optiken, eher nicht im Nahbereich zu Einsatz kommen.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
 
 

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 3. October 2022 - 12:28