eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
55 Seiten V  « < 53 54 55  
Reply to this topicStart new topic
> Der Tiger und seine Bewaffnung, Bordkanone, Raketen, Luftkampf etc.
Praetorian
Beitrag 9. Feb 2018, 16:47 | Beitrag #1621
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.667



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Es handelt sich um Übungsraketen für die Schießausbildung UH Tiger.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Hummingbird
Beitrag 9. Feb 2018, 16:55 | Beitrag #1622
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ok, vielleicht hätte ich die Pressemitteilung vorher lesen sollen. biggrin.gif
 
Xilver
Beitrag 9. Feb 2018, 17:49 | Beitrag #1623
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


ZITAT(Hummingbird @ 9. Feb 2018, 16:55) *
Ok, vielleicht hätte ich die Pressemitteilung vorher lesen sollen. biggrin.gif


Genau. Alaf! rofl.gif
 
Aurel
Beitrag 20. Feb 2018, 16:29 | Beitrag #1624
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 156



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.07.2005


ZITAT(xena @ 23. Jan 2018, 16:19) *
Wenn das System der Franzosen auch zufriedenstellend funktioniert, warum nicht auch daran anknüpfen? Man braucht doch nicht immer die Goldrandlösung.


Tut es nicht wenn man den Australiern glauben darf, die effektiv eine HAD Variante nutzen.

Flight Global dazu

ZITAT
The Tiger’s Roof Mounted Sight (RFS) is also an issue. While the type’s Lockheed Martin AGM-114 Hellfire missile can engage targets out to 8km, per the original requirement, the RFS only has an effective range out to 4km.


Wieso möchte man an einem fast ungepanzerten Hubschrauber unbedingt eine Kanone haben ? Was es braucht ist ein Zielbeleuchter für die 70mm Raketen, die stärkeren Triebwerke und neue Datenlinks um als fliegendes Auge fungieren zu können.
 
Hummingbird
Beitrag 20. Feb 2018, 17:13 | Beitrag #1625
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Aurel @ 20. Feb 2018, 16:29) *
Was es braucht ist ein Zielbeleuchter für die 70mm Raketen
Sehe ich auch so. Das wäre die effizienteste Möglichkeit einer Kampfwertsteigerung, ohne das gleich die ganze Kiste komplett umgebaut werden muss, damit eine schwere Kanone ans Kinn gehängt werden kann, die meistens sowieso nur Ballast ist.
 
Dave76
Beitrag 27. Feb 2018, 15:19 | Beitrag #1626
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Aus dem Bericht zur Materiallage der Hauptwaffensysteme

ZITAT
Unterstützungshubschrauber Tiger

Der Unterstützungshubschrauber (UH) TIGER wird zur Aufklärung, als Begleitschutz und zur Bekämpfung von Bodenzielen aller Art, auch bei Nacht und eingeschränkter Sicht, eingesetzt.
Das Heer verfügt damit über einen der modernsten Hubschrauber, dessen Fähigkeitsprofil auch zukünftig zum Beispiel mit der für 2018 geplanten Einsatzprüfung des Lenkflugkörpers PARS 3LR erweitert wird.
Der Gesamtbestand der Bundeswehr beläuft sich derzeit auf 52 Systeme.
Dem Heer standen im betrachteten Zeitraum durchschnittlich 39 Systeme zur Verfügung. Insgesamt waren im Schnitt 12 Systeme einsatzbereit. Die materielle Einsatzbereitschaft betrug somit im Mittel 31%. Im Jahr 2018 wird die Serienfertigung mit Auslieferung weiterer vier Unterstützungshubschrauber abgeschlossen.
Derzeit befinden sich 4 Systeme im Rahmen der VN-Mission MINUSMA im Einsatz, wo das Waffensystem mit seinen Fähigkeiten die Operationsführung unterstützt.
Die Flotte konnte weiter auf zwei Bauzustände vereinheitlicht und das Inspektionssystem signifikant optimiert werden. Die Versorgung mit Ersatz- und Austauschteilen kann zu 90% zeitgerecht sichergestellt werden. Einzelne Engpassmaterialien hemmen derzeit im Gegenzug eine weitere signifikante Steigerung der Einsatzbereitschaft.
Der UH TIGER ist ein nicht einsatzreifes Waffensystem. (…)
Nur durch die Bündelung aller Ressourcen und aufbauend auf die Erfahrungen des AFGHANISTAN-Einsatzes konnten 4 Systeme des Bauzustandes ASGARD F8 bereitgestellt und nach MALI verbracht werden.
Der tragische Absturz eines UH TIGER während einer Mission in MALI führte im Bereich der materiellen Einsatzbereitschaft zu einem deutlichen Einschnitt. Die Untersuchung aller Begleitumstände dauert weiterhin an.
Das Herstellen der Einsatzreife ist die Grundlage für eine verlässliche und strukturierte Ausbildungs-, Übungs- und Einsatzplanung des UH TIGER.
Der Einsatz MINUSMA kann mit UH TIGER sichergestellt werden. Die Bindung der Ressourcen im Einsatz führt zu einer Gefährdung der Durchhaltefähigkeit bei den qualifizierten Einsatzbesatzungen ab Mitte 2018. Daher ist die Rückverlegung – wie den Vereinten Nationen angezeigt – zwingend erforderlich.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Seydlitz
Beitrag 27. Feb 2018, 21:31 | Beitrag #1627
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Etwas zur möglichen Absturzursache des Tigers in Mali:
spiegel
ZITAT
Bei dem betroffenen "Tiger", so der neue Bericht, sei der "normalerweise verfügbare Steuerweg in der Nickachse" allerdings erheblich eingeschränkt gewesen. Folglich steuerte der Autopilot mit dem "Steuerausschlag ganz vorne" in einen "unkontrollierten steilen Sturzflug". Besonders fatal: Nach dem Steuerbefehl schaltete sich das System ab, die Piloten wurden allerdings weder durch ein akustisches oder anderes Signal gewarnt.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
evil-twin
Beitrag 2. Apr 2018, 07:41 | Beitrag #1628
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


Ein französisches Medium erwähnt ein neues Effektor für den Tiger welches auf der Technologie von PARS3 und MMP basieren soll, ein deutsch-französisches Gemeinschaftsprojekt (European modular missile (EMM)):

Holprige Google Translate Übersetzung aus dem Französischen:
ZITAT
(…)is also waiting for a breakthrough in mid-2018 for the European modular missile (EMM), a Franco-German air-ground tactical missile developed from the technological bricks of the MMP (French) and PARS 3 (German) intended to arming the Tiger combat helicopter.(…)

https://translate.google.de/translate?hl=de...les-773227.html
Weiß da zufällig einer mehr darüber?

Der Beitrag wurde von evil-twin bearbeitet: 2. Apr 2018, 07:43
 
Praetorian
Beitrag 2. Apr 2018, 11:56 | Beitrag #1629
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.667



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die European Modular Missile gab es als Begriff schon vor rund 15 Jahren, damals wollten das UK, Frankreich und Schweden ihre Forderungen für einen neuen Panzerabwehrlenkflugkörper harmonisieren. Während die ersten beiden einen eher klassischen LFK favorisierten (so grob im Reichweitenband von Hellfire), wollten die Schweden Reichweiten bis um 50 km mit Potential für eine Langstreckenvariante mit Turbojet mit bis zu 150 km. In diesem Rahmen dürfte das Vorhaben ins Leere gelaufen sein und man hat es zurückgestellt. Die französischen Streitkräfte haben sich 2007 für Hellfire für die Tigre HAD entschieden, die Briten haben an Brimstone weitergebastelt und in Schweden ist erstmal nichts passiert.
Falls jemand die ESuT 07/2015 zur Hand hat, da ist ein Artikel zur EMM als mögliche zukünftige europäische Hubschrauberbewaffnung zu finden. Konkret soll es zwei Kernvarianten (lasergelenkt EMM-L und IIR EEM-H) geben, die jeweils zusätzlich über GPS und einen Datenlink verfügen. Reichweite >8 km, skalierbarer Gefechtskopf. Kompatibilität zu Startern und Systeminfrastruktur für PARS3. Damaliger Stand war Projektstart 2012 und als Ziel "Reife" in 2017, da die Flugkörper Hellfire 2024 und HOT3 2025 nicht mehr versorgbar seien. Die Integration in den Tiger sei als Teilprojekt des Mk3-MLU angedacht.

Die grundsätzliche Idee einer modularen FK-Familie wird seitens MBDA ansonsten seit einigen Jahren generell wieder verstärkt verfolgt (siehe z.B. die verschiedenen CVS-Konzepte von seit ca. 2010 oder die 2015 vorgestellte FlexiS-Familie) - hier geht es um ein wesentlich größeres Spektrum als "nur" Panzerabwehr-LFK kurzer Reichweite.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Xilver
Beitrag 5. Apr 2018, 12:28 | Beitrag #1630
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


ZITAT(Praetorian @ 2. Apr 2018, 11:56) *
Die European Modular Missile gab es als Begriff schon vor rund 15 Jahren, damals wollten das UK, Frankreich und Schweden ihre Forderungen für einen neuen Panzerabwehrlenkflugkörper harmonisieren. Während die ersten beiden einen eher klassischen LFK favorisierten (so grob im Reichweitenband von Hellfire), wollten die Schweden Reichweiten bis um 50 km mit Potential für eine Langstreckenvariante mit Turbojet mit bis zu 150 km. In diesem Rahmen dürfte das Vorhaben ins Leere gelaufen sein und man hat es zurückgestellt. Die französischen Streitkräfte haben sich 2007 für Hellfire für die Tigre HAD entschieden, die Briten haben an Brimstone weitergebastelt und in Schweden ist erstmal nichts passiert.
Falls jemand die ESuT 07/2015 zur Hand hat, da ist ein Artikel zur EMM als mögliche zukünftige europäische Hubschrauberbewaffnung zu finden. Konkret soll es zwei Kernvarianten (lasergelenkt EMM-L und IIR EEM-H) geben, die jeweils zusätzlich über GPS und einen Datenlink verfügen. Reichweite >8 km, skalierbarer Gefechtskopf. Kompatibilität zu Startern und Systeminfrastruktur für PARS3. Damaliger Stand war Projektstart 2012 und als Ziel "Reife" in 2017, da die Flugkörper Hellfire 2024 und HOT3 2025 nicht mehr versorgbar seien. Die Integration in den Tiger sei als Teilprojekt des Mk3-MLU angedacht.

Die grundsätzliche Idee einer modularen FK-Familie wird seitens MBDA ansonsten seit einigen Jahren generell wieder verstärkt verfolgt (siehe z.B. die verschiedenen CVS-Konzepte von seit ca. 2010 oder die 2015 vorgestellte FlexiS-Familie) - hier geht es um ein wesentlich größeres Spektrum als "nur" Panzerabwehr-LFK kurzer Reichweite.


Bitte auf Seite 49 dieses Threats nachsehen. Ich habe da seiner Zeit was zu verfasst!!! Alte Kamellen.
 
evil-twin
Beitrag 5. Apr 2018, 16:20 | Beitrag #1631
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 511



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


ZITAT(Xilver @ 5. Apr 2018, 13:28) *
ZITAT(Praetorian @ 2. Apr 2018, 11:56) *
...


Bitte auf Seite 49 dieses Threats nachsehen. Ich habe da seiner Zeit was zu verfasst!!! Alte Kamellen.

Danke. Also schon 2015 ein Thema, mal schauen ob sich daraus jetzt wirklich was entwickelt.
 
Xilver
Beitrag 26. Jul 2018, 18:40 | Beitrag #1632
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


Das war es mit der Serienfertigung! Der letzte Tiger UHT hat das Werk verlassen. Mit Weihrauch bekleckert haben die sich nicht bei dem Projekt. Noch nichtmal ne große Zeremonie bei solch einem Milliardenprojekt. Untermauert symbolisch irgendwie die Armseeligkeit dieses Produktes. Seit Jahren ist man mit THOR dran und nüscht ist bis heute in diese Richtung fertig.

Gibt es mittlerweile mal ein endgültiges Untersuchungsergebnis zum Absturz in Mali welches der Öffentlichkeit vorgelegt wird?

https://www.augsburger-allgemeine.de/donauw...id51756131.html

P.S.: Muste ein wenig Dampf ablassen. Denn da läuft nichts!! Und dies ist in großen Bereichen nicht Airbus geschuldet, sondern dem Auftraggeber.

Der Beitrag wurde von Xilver bearbeitet: 26. Jul 2018, 18:50
 
der_finne
Beitrag 26. Jul 2018, 19:29 | Beitrag #1633
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Xilver @ 26. Jul 2018, 19:40) *
P.S.: Muste ein wenig Dampf ablassen. Denn da läuft nichts!! Und dies ist in großen Bereichen nicht Airbus geschuldet, sondern dem Auftraggeber.


Und das ist ja nicht nur in diesem Bereich so. Es werden/wurden zwar in den letzten Jahren ständig Sachen angekündigt, aber was wurde bzw. wird denn wirklich beschafft?

Da wir hier bei Helikoptern sind ist der H145M mal als große Ausnahme zu nennen.
 
Praetorian
Beitrag 28. Jul 2018, 11:51 | Beitrag #1634
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.667



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Wir sind hier in den Technikforen. Wenn ihr über einzelne Beschaffungsvorhaben, die Rüstungspolitik im der letzten 30 Jahre oder allgemeinen Weltschmerz jammern wollt, dann macht das bitte am Stammtisch oder im PuG.

-Mod


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
NielsKar
Beitrag 7. Aug 2018, 14:19 | Beitrag #1635
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Kampfhubschrauber Tiger: Abnahme der letzten Maschine
ZITAT
15 Jahre ist es her, seit der Vorläufer des heutigen Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr, das damalige Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung, den ersten deutschen Unterstützungshubschrauber Tiger (UH Tiger) zur Erprobung erhielt. Zwei Jahre später wurden erste deutsche Serien-Tiger an die deutsch-französische Flugschule in Le Luc für die Pilotenausbildung überführt. In den darauffolgenden Jahren haben sich nicht nur die Anforderungen an das Fluggerät – besonders wegen der Einsätze in Afghanistan und Mali – geändert, auch die offizielle Bezeichnung „UH Tiger“ ist mittlerweile vom Amt für Heeresentwicklung geändert worden in „Kampfhubschrauber Tiger“. Am 25. Juli erhielt die Bundeswehr nun vom Hersteller den letzten der insgesamt 68 vereinbarten KH Tiger.

Die Abnahme des letzten deutschen Tiger-Kampfhubschraubers von der Industrie durch das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) fand an diesem Mittwoch im Rahmen einer Feierstunde bei Airbus Helicopters statt. Zahlreiche Gäste aus den Bereichen Politik, Industrie und Streitkräfte waren nach Donauwörth gekommen, um an der Auslieferung der Jubiläumsmaschine teilzunehmen. Der Hubschrauber wird in Kürze an das Kampfhubschrauberregiment 36 „Kurhessen“ des deutschen Heeres in Fritzlar übergeben.
http://www.bundeswehr-journal.de/2018/kamp...tzten-maschine/


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Dave76
Beitrag 28. Sep 2018, 09:49 | Beitrag #1636
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
27.09.2018
Studien für Kampfhubschrauber Tiger MkIII
OCCAR hat DGAM ein Konsortium aus Airbus Helicopters, Thales AVS und MBDA mit Risikomimierungsstudien für eine neue Version des Tiger beauftragt.

https://m.flugrevue.de/militaerluftfahrt/ka...auftragt/760406


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Xilver
Beitrag 3. Oct 2018, 10:21 | Beitrag #1637
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


Da der Moorbrand in Meppen ja durch Tiger UHT und der daran angeknüpften Raketentestkampagne von Airbus und FZ mit 70mm Raketen (so schreibt die NOZ) hervorgerufen wurde, würde mich in diesem Kontext interessieren, ob es sich bei besagter Testkampagne um die FZ 275 LGR handelte. Weiß da jmd näheres?

 
Marauder
Beitrag 12. Dec 2018, 12:07 | Beitrag #1638
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 657



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


Der Absturz in Mali wurde durch eine fehlerhafte Rotorjustierung durch Airbus ausgelöst.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/mali...-a-1243250.html
 
NielsKar
Beitrag 5. Jan 2019, 02:32 | Beitrag #1639
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Laut den letzten Berichten zu Rüstungsangelegenheiten ist die Zielstruktur der Flotte 45 Tiger. Es hieß aber eigentlich immer, dass 40 Tiger im Einsatzverband in Fritzlar betrieben werden sollen nachdem man das zweite Regiment in Roth geschlossen hat (Ursprünglich war 32/32 beabsichtigt). Es sind aber laut Wikipedia zur fliegerischen Ausbildung 5 Tiger in Le Luc stationiert, 3 in Bückeburg für die technische Ausbildung und 2 bei der WTD 61 für Erprobungen. Wie passt das zusammen? Hat man da Planungen verändert? Man müsste dann doch eigentlich mindestens 50 behalten, selbst ohne Umlaufreserve (Was auch zeitweise erörert wurde: nämlich, dass ca. 40 wirklich auf dem Hof in Fz stehen sollen).

Derzeitiger Bestand sind noch 53 Tiger, also wurden 15 von den ausgelieferten 68 Tigern bereits verschrottet. (''Ausgephast'' ist eine reine Beschönigung. Man hatte zu viele für ein Regiment (in Aussicht: als man mit der Verschrottung begonnen hat nämlich noch lange nicht. Das war schließlich vor 4 Jahren.) und brauchte in Fritzlar dringendst Ersatzteile. Die Rhetorik habe ich von den Technikern die damals mit der Verschrottung begonnen haben für die Ersatzteile: ''weil die Bundeswehr hat ja keine, ja so läuft das'').

Die Berichte erzählen auch was von den Planungen bezüglich des einheitlichen Flotten-Bauzustand ASGARD: Meines Wissens nach wurden 2013-2014 nur 12 in ASGARD umgerüstet und jetzt sollen 33 weitere umgerüstet werden -> Ergibt zwar 45, aber von den ursprünglichen ASGARD sind leider bereits 2 abgestürzt, einmal vor ein paar Jahren in Bayern mit leicht verletzter Besatzung und dann noch bei dem tragischen, tödlichen Absturz in Mali, bei dem zwei Kameraden ihr Leben ließen. Also können es nur insgesamt 43 ASGARD werden, wenn es keine weiteren Umrüstungen gab. Oder wurden die letzten TIGER bereits in ASGARD ausgeliefert?

Der Beitrag wurde von NielsKar bearbeitet: 5. Jan 2019, 02:46


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
maschinenmensch
Beitrag 9. Jan 2019, 22:03 | Beitrag #1640
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.027



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


https://esut.de/2018/11/meldungen/ruestung2...r-ausgeliefert/

ZITAT
Nach zwanzig Jahren Produktion ist im Juli 2018 der letzte Kampfhubschrauber Tiger (KHT) für die Bundeswehr in Donauwörth vom Band gelaufen. Seinen ersten öffentlichen Auftritt hatte der Tiger 1995 mit einem Prototypen im James Bond Film „Golden Eye“. Die Bundeswehr hat ab 2005 insgesamt 68 KHT Tiger in verschiedenen Konfigurationen erhalten. Davon sollen 40 betrieben werden. Der Rest wird Ersatzteilspender und letztendlich ausgesondert oder verkauft.


 
Dave76
Beitrag 7. Aug 2019, 19:48 | Beitrag #1641
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Startverbot für alle 53 "Tiger"-Hubschrauber

Mittwoch, 07.08.2019
Die Bundeswehr kämpft mit technischen Mängeln bei der Hubschrauberflotte. Nach einer Warnung der Industrie darf vorerst kein "Tiger"-Helikopter mehr starten.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-a-1280899.html


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
400plus
Beitrag 9. Aug 2019, 21:02 | Beitrag #1642
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Nächste Woche soll er wieder fliegen: hartpunkt
 
400plus
Beitrag 17. Sep 2019, 15:53 | Beitrag #1643
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.750



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Der Rechnungshof rügt Probleme mit PARS-3 und stellt die Frage, ob die Rakete weiterverfolgt werden sollte. Ohne sie sei der Tiger aber nur bedingt einsatzfähig, weswegen der Rechnungshof einen Neukauf von bereits verfügbaren Lösungen (Hellfire II?) vorschlägt.

https://www.capital.de/wirtschaft-politik/r...er-420-mio-euro
 
Praetorian
Beitrag 17. Sep 2019, 17:08 | Beitrag #1644
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.667



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(400plus @ 17. Sep 2019, 16:53) *
weswegen der Rechnungshof einen Neukauf von bereits verfügbaren Lösungen (Hellfire II?) vorschlägt.

Tiger Mk3 wird ohnehin neue Flugkörper integrieren. Die Franzosen sind derzeit in der Studienphase, welche Lösung sie zukünftig verfolgen wollen. Untersucht werden MBDA MLP (eine Weiterentwicklung des MMP mit größerer Reichweite) ggf. als eine deutsch-französische Gemeinschaftsentwicklung (EMMH), Brimstone 3, Spike-ER und JAGM. Da sollte man sich tunlichst anhängen, und wird das sehr wahrscheinlich auch.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Xilver
Beitrag 23. Sep 2019, 15:41 | Beitrag #1645
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


ZITAT(Praetorian @ 17. Sep 2019, 18:08) *
ZITAT(400plus @ 17. Sep 2019, 16:53) *
weswegen der Rechnungshof einen Neukauf von bereits verfügbaren Lösungen (Hellfire II?) vorschlägt.

Tiger Mk3 wird ohnehin neue Flugkörper integrieren. Die Franzosen sind derzeit in der Studienphase, welche Lösung sie zukünftig verfolgen wollen. Untersucht werden MBDA MLP (eine Weiterentwicklung des MMP mit größerer Reichweite) ggf. als eine deutsch-französische Gemeinschaftsentwicklung (EMMH), Brimstone 3, Spike-ER und JAGM. Da sollte man sich tunlichst anhängen, und wird das sehr wahrscheinlich auch.


Aus meiner Sicht wäre hier Spike ER II die beste Wahl. Bietet heute bereits das, was EMM erst lernen muss. Spike ER II bietet ebenfalls Multitargeting und Salvenschuss.......und vieles mehr. Da Spike ER bereits in dir spanischen HAD voll integriert sind, ist es für mich das wahrscheinlichste das Spike ER II kommen wird. Auch wäre es die günstigste Alternative und der Integrationsaufwand entsprechend gering.

Der Beitrag wurde von Xilver bearbeitet: 23. Sep 2019, 15:42
 
plumbum
Beitrag 24. Sep 2019, 13:39 | Beitrag #1646
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 41



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2017


Bei Hartpunkt

Rechnungshof empfiehlt Verschrottung von PARS-3-Rakete


--------------------
Viele Grüße

Plumbum
 
Xilver
Beitrag 24. Sep 2019, 15:30 | Beitrag #1647
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 98



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.04.2013


ZITAT(plumbum @ 24. Sep 2019, 14:39) *
Bei Hartpunkt

Rechnungshof empfiehlt Verschrottung von PARS-3-Rakete



Auf Capital steht es auch. Sagen wir es so. Die Leistungsparameter dieser Waffe sind desaströs. Wer über solche Waffensysteme verfügt, braucht keinen Feind mehr. Dann sollte man den UHT direkt mit in die Tonne klopfen und stattdessen später den Tiger HAD MK3 kaufen. Denn ohne PARS macht der UHT keinen Sinn und ist bedingt einsatzfähig

Der Beitrag wurde von Xilver bearbeitet: 24. Sep 2019, 15:31
 
 
 

55 Seiten V  « < 53 54 55
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. October 2019 - 19:17