eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
111 Seiten V  « < 109 110 111  
Reply to this topicStart new topic
> "Russia Today" - Nachrichten aus Russland, Ehemals "Die Wirtschaft Russlands"
Kameratt
Beitrag 17. Sep 2018, 20:17 | Beitrag #3301
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.833



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. Sep 2018, 12:11) *
INSOMI [ https://inosmi.ru/ ] ist nur von seiner thematischen Ausrichtung etwas ganz anderes als DEKODER.org. Es ist schließlich ja die Inlandsvariante vom hier thematisierten RT alias Russia Today. INSOMI ein Pendant zu DEKODER zu nennen geht also absolut fehl.

Nö. Die Inosmi übersetzt ebenso wie Dekoder relevante oder als besonders hervorstechend angesehenen Nachrichten/Artikel der jeweiligen Zielländer. Dass das von einer staatlichen Agentur erfolgt, wirft auch einen anderen Blick auf die "Gleichschaltung" der Medien in Russland. Den Russen ist schon bewusst, was für ein Russlandbild im medialen Raum im "Westen" gezeichnet wird und die meisten werden damit nur in ihren Ansichten bestätigt. Bei uns wird oft die Illusion gepflegt, dass lediglich Putin und seine Propaganda weg oder die (außerparlamentarische) Opposition an die Macht kommen müsse und es würde durch die aufwachende russische Gesellschaft sofort einen Liberalisierungswandel und eine Annäherung an den Westen zustande kommen. Aber dem ist nicht so. Man kann Putin auch durchaus in der politischen Mitte Russlands verorten und es existiert auch eine große Zivilgesellschaft rechts von ihm. Es werden oft irgendwelche unbedeutenden Akteure wie Pussy Riot zur russischen Opposition hochstilisiert und dabei völlig übersehen, dass der erfolgreichste "Aktivist" Nawalny es hauptsächlich mit Rechtspopulismus zu einer etwas größeren als marginalen Bedeutung geschafft hat.

ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 13:07) *
Klischees haben allerdings regelmäßig einen zumindest wahren Kern.

Also behauptest du indirekt, dass sie also wahr sind?
ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 13:07) *
Im Gesamtmaßstab Russland ist nicht der Großstädter ausschlagebend. Wie auch ja die Wahlen dort nicht von den Großstädtern entschieden werden.

Bei einem Urbanisierungsgrad von 75% wage ich das zu bezweifeln.


---------------------------------------------------------------------

Die Dienstvorschriften beim GRU scheinen sehr locker zu sein. eek.gif

ZITAT
HITMEN'S HOOKERS How Russian hitmen smoked drugs and had sex with prostitute before Salisbury poison attack

Ruslan Boshirov and Alexander Petrov kept guests awake by partying through the night in their £75-a-night twin room
[...]

https://www.thesun.co.uk/news/7268509/salis...titutes-london/

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 17. Sep 2018, 20:23
 
Stefan Kotsch
Beitrag 17. Sep 2018, 20:38 | Beitrag #3302
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.370



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


ZITAT(Kameratt @ 16. Sep 2018, 20:17) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. Sep 2018, 12:11) *
INSOMI [ https://inosmi.ru/ ] ist nur von seiner thematischen Ausrichtung etwas ganz anderes als DEKODER.org. Es ist schließlich ja die Inlandsvariante vom hier thematisierten RT alias Russia Today. INSOMI ein Pendant zu DEKODER zu nennen geht also absolut fehl.

Nö. Die Inosmi übersetzt ebenso wie Dekoder relevante oder als besonders hervorstechend angesehenen Nachrichten/Artikel der jeweiligen Zielländer.

Njet. INSOMI, als Inlands-Version von Russia Today, übersetzt allgemeine Artikel aus aller Welt und aus allen Staaten, meist mit Bezug zu Russland. DEKODER übersetzt jedoch ausschließlich innerussische Artikel mit innerrussischem Kontext zu ausschließlich innerrussischen Problemen. INSOMI / Russia Today soll wohl den Russen zeigen was die Welt über sie denkt. DEKODER soll Deutschen ermöglichen zu lesen was die Russen über Russland denken. Das sind grundverschiedene Ansätze.
 
Stefan Kotsch
Beitrag 17. Sep 2018, 20:42 | Beitrag #3303
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.370



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


ZITAT(Kameratt @ 16. Sep 2018, 20:17) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 13:07) *
Im Gesamtmaßstab Russland ist nicht der Großstädter ausschlagebend. Wie auch ja die Wahlen dort nicht von den Großstädtern entschieden werden.

Bei einem Urbanisierungsgrad von 75% wage ich das zu bezweifeln.

Ich sprach von Großstädtern. Der Großsstädte sind aber nur eine kleine Teilmenge bezüglich des Urbanisierungsgrades.
 
Stefan Kotsch
Beitrag 17. Sep 2018, 20:53 | Beitrag #3304
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.370



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Aber wir sollen ja den Bogen kriegen.

https://inosmi.ru/photo/20180913/243231536_243231470.html

"Während der Bereich Überprüfung der Truppen, sagte Putin, Russland hat keine Aggressionspläne und ist friedliebend. „Wir haben keine aggressiven Pläne und können auch keine haben“"

Also, das ist auch INSOMI / Russland heute.
 
Crazy Butcher
Beitrag 18. Sep 2018, 16:49 | Beitrag #3305
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.716



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. Sep 2018, 12:11) *
INSOMI (...) INSOMI

ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 21:38) *
Njet. INSOMI, (...) INSOMI /

ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 21:53) *
Also, das ist auch INSOMI

Es heißt inoSMI

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 18. Sep 2018, 16:58


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Stefan Kotsch
Beitrag 18. Sep 2018, 19:44 | Beitrag #3306
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.370



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Wenn es in der Sache keine Beanstandungen gibt, dann auch so

Der Beitrag wurde von Stefan Kotsch bearbeitet: 18. Sep 2018, 19:46
 
Crazy Butcher
Beitrag 18. Sep 2018, 20:00 | Beitrag #3307
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.716



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Gibt es, aber eigtl. ist es egal.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Merowinger
Beitrag 26. Sep 2018, 23:47 | Beitrag #3308
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.614



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


SPON:
ZITAT
Er trat im Fernsehen als "Ruslan Boshirow" auf - nun will die Recherchegruppe Bellingcat die wahre Identität eines der Verdächtigen im Fall Skripal herausgefunden haben. Demnach handelt es sich bei "Boshirow" um Oberst Anatoliy Chepiga, einen GRU-Geheimdienstagenten. Chepiga soll mit der höchsten Ehrung des Landes ausgezeichnet sein, dem "Helden Russlands", der für gewöhnlich vom Präsidenten persönlich übergeben wird. Mehrere anonyme Quellen hätten die Identität bestätigt.

bzw. Bellingcat:
ZITAT
These demonstrated falsehoods overshadow this man’s – and the Russian government’s – other denials in this respect, and corroborate the UK authorities’ allegations that this individual was a) complicit in the Skripal poisoning and b) acted on orders from a high-level government authority in Russia.
[...]
to send a highly decorated colonel back to a field job would be highly extraordinary, and would imply that “the job was ordered at the highest level.”


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 27. Sep 2018, 00:06
 
Hummingbird
Beitrag 5. Oct 2018, 18:23 | Beitrag #3309
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.793



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Bei den vier aus den Niederlanden verwiesenen GRU Agenten wurde unter anderem eine Taxi Quittung von der Anreise vom GRU Hauptquartier in Moskau zum Flughafen gefunden. lol.gif

https://apnews.com/4b0a49ca65624d37a0c749fb964726d2
 
SLAP
Beitrag 5. Oct 2018, 19:45 | Beitrag #3310
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.395



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Irgendwie muss man seine Spesen nachweisen können.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Oct 2018, 21:21 | Beitrag #3311
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.054



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Naja, zur Not funktioniert die Fahrtkostenerstattung im öffentlichen Dienst in Russland wie bei uns: Keine Quittung, keine Erstattung. biggrin.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Nite
Beitrag 5. Oct 2018, 21:41 | Beitrag #3312
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.667



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(SLAP @ 5. Oct 2018, 20:45) *
Irgendwie muss man seine Spesen nachweisen können.

Das.
Geheimdienste sind nun einmal Behörden.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Scipio32
Beitrag 5. Oct 2018, 21:42 | Beitrag #3313
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 88



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


ZITAT(Hummingbird @ 5. Oct 2018, 19:23) *
Bei den vier aus den Niederlanden verwiesenen GRU Agenten wurde unter anderem eine Taxi Quittung von der Anreise vom GRU Hauptquartier in Moskau zum Flughafen gefunden. lol.gif

https://apnews.com/4b0a49ca65624d37a0c749fb964726d2


Das ist doch so.... stümperhaft, dass ich schon versucht bin zu glauben dass das alles Fake sein könnte...
 
Kameratt
Beitrag 6. Oct 2018, 15:09 | Beitrag #3314
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.833



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 21:38) *
ZITAT(Kameratt @ 16. Sep 2018, 20:17) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 12. Sep 2018, 12:11) *
INSOMI [ https://inosmi.ru/ ] ist nur von seiner thematischen Ausrichtung etwas ganz anderes als DEKODER.org. Es ist schließlich ja die Inlandsvariante vom hier thematisierten RT alias Russia Today. INSOMI ein Pendant zu DEKODER zu nennen geht also absolut fehl.

Nö. Die Inosmi übersetzt ebenso wie Dekoder relevante oder als besonders hervorstechend angesehenen Nachrichten/Artikel der jeweiligen Zielländer.

Njet. INSOMI, als Inlands-Version von Russia Today, übersetzt allgemeine Artikel aus aller Welt und aus allen Staaten, meist mit Bezug zu Russland. DEKODER übersetzt jedoch ausschließlich innerussische Artikel mit innerrussischem Kontext zu ausschließlich innerrussischen Problemen. INSOMI / Russia Today soll wohl den Russen zeigen was die Welt über sie denkt. DEKODER soll Deutschen ermöglichen zu lesen was die Russen über Russland denken. Das sind grundverschiedene Ansätze.

Nein. Beide Medien behandeln im Grunde zwei Themengebiete, die vollkommen spiegelbildlich zueinander sind. Im Falle von Insosmi geht es 1) um Artikel aus aller (zumeist westlicher) Welt mit Bezug zu Russland und 2) Artikel die sich um die gesellschaftlichen Probleme in dieser aller (zumeist westlicher) Welt drehen. Im letzteren Fall geht es dann z.B. und Migrationtenkriminalität, aber nicht nur.
Bei Dekoder geht es symmetrisch um innerrussische Problemfelder, aber auch um die Sicht der Russen in außenpolitischen Fragen und ihr Bild des Westens.

ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 21:42) *
ZITAT(Kameratt @ 16. Sep 2018, 20:17) *
ZITAT(Stefan Kotsch @ 17. Sep 2018, 13:07) *
Im Gesamtmaßstab Russland ist nicht der Großstädter ausschlagebend. Wie auch ja die Wahlen dort nicht von den Großstädtern entschieden werden.

Bei einem Urbanisierungsgrad von 75% wage ich das zu bezweifeln.

Ich sprach von Großstädtern. Der Großsstädte sind aber nur eine kleine Teilmenge bezüglich des Urbanisierungsgrades.

Dann sollte man vielleicht seine Äußerungen mit Fakten untermauern. Alleine Moskau und St. Petersburg kommen auf knapp 20 Mio. Einwohner und in den anderen 13 Millionenstädten des Riesenreichs leben gewiss 15 weitere. Aber ich habe mir die Mühe gemacht und folgende Liste durchs Excel gejagt.
Demnach leben also mehr als 22% der Russen in Millionenstädten.
Etwas über 51% der russischen Bevölkerung lebt in den Großstädten allgemein (>100.000 Einw.)
Auf die Mittel- und Kleinstädte entfallen somit etwa 23% der Bevölkerung
Und knapp 26% leben auf dem Land.

Wie man bei derartiger Verteilung zu den Annahme kommen könne, Großstädter wären für die Wahlergebnisse in Russland nicht besonders relevant, ist mir schleierhaft. Wenn schon, dann sind nur die Wahlen im ländlichen Raum einfacher zu manipulieren, weil die Zivilgesellschaft weniger ausgeprägt ist.
Aber wozu Fakten, wenn Klischees oft einen wahren Kern haben.

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 6. Oct 2018, 15:18
 
Stefan Kotsch
Beitrag 7. Oct 2018, 19:41 | Beitrag #3315
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.370



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


ZITAT
Etwas über 51% der russischen Bevölkerung lebt in den Großstädten allgemein (>100.000 Einw.)

Ich fand nur diese Statistik von 2006. Das sind alle Städte >100.000 Einw. aufgelistet mit rund 58 Millionen gegen ganz Russland mit rnd 143 Millionen.
https://www.europa-auf-einen-blick.de/russland/orte.php
Wo hast Du Deine Statistik her? Da gibt es wohl Differenzen aus verschiedenen Gründen.

Unabhängig davon. Das Wahlverhalten der Städte kleiner 100.000EW und die Landbevölkerung ist schon von sehr großer Bedeutung für die Selbstlegitimierung des heutigen Kreml.
 
SailorGN
Beitrag 8. Oct 2018, 20:59 | Beitrag #3316
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.338



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Nun, diese Statistiken treffen nicht den Kern der Sache. Egal ob es nun mehr oder weniger als die Hälfte in Großstädten sind, die "urbanen" Gesellschaften sind nicht identisch. Die "abendländische" Stadt (nach Max Weber) ist ein anderes Konstrukt als die "sozialistische" Stadt Russlands. Russland hatte bis ins späte 19. Jahrhundert hinein einen extrem niedrigen Urbanisierungsgrad. Neben Moskau und St. Petersburg (eine vorsozialisitische Planstadt wink.gif ) gab es kaum nennenswerte und potente städtische Zentren. Mit der Industrialisierung ändert sich das, aber zwischen deren Start und der Oktoberrevolution lag nicht genug Zeit für die Bildung einer maßgeblichen städtischen Schicht (aka Mittelschicht). Mit der Oktoberrevolution kamen die Marxisten-Leninisten, die ein ziemlch gespaltenes Verhältnis zu (Groß)Städten hatten... hauptsächlich doktrinär aufgrund der Marxschen Erfahrungen in England. Darüber hinaus wurden gerade die urbanen Eliten verfolgt und marginalisiert. Die Bolschewiken wollten im Grunde die "alten" Städte gar nicht, sie wollten die Utopie von der Auflösung des Gegensatzes Stadt-Land... schon in der Arbeiter-und-Bauern-Rhetorik wird dies deutlich. Die Konsequenz war aber unter Stalin eine andere, nämlich die gewaltsame Verwischung der Unterschiede: Die Kollektivierung verwandelte das Dorf in eine Fabrik und die Massen der landflüchtigen Bauern die Fabriken in Dörfer. Denn häufig fanden sich in den "neuen" Städten entweder alte Dorfgemeinschaften zusammen oder Menschen mit ähnlicher Sozialisation. Infolge der massenhaften Binnenmigration waren die neuen Städte unterversorgt, womit die Bevölkerung auf altbekannte soziale Strukturen zurückgriff, die des Dorfes. Die Wohnstrukturen der Wohnblöcke unterstützte diese Entwicklung noch. Privatsphäre und damit Individualisierung waren dort nicht möglich. Die Planstädte ab den 30iger Jahren ließen keinen Raum für "organisches" Wachstum, das Fehlen der legalen Möglichkeiten für private Dienstleistungen, Handel und Handwerk unterband die Entstehung einer lokal verwurzelten Schicht, welche tieferes Interesse an der Stadtentwicklung hatte. Letztendlich wurde keine genuin russisch/sozialistische Stadtgesellschaft geschaffen, die sich von den ruralen Gesellschaften signifikant unterschied. Deshalb sind die "altrussischen" Traditionen, u.a. die russisch-orthodoxe Kirche derart schnell wieder populär geworden... und deshalb ist Putins alljährliche "Naturburschenstilisierung" so erfolgreich. Der Russe™ ist selten in der Stadt angekommen, das Ländliche für viele eine Art Sehnsuchtsort. Dazu beigetragen hat auch die konsequente Vernichtung des authentischen Dörflichen durch die Kollektivierung (inkl. der Auslöschung althergebrachter Hierarchien mit Pope und "Kulaken"), die nur noch mystifizierte und überzeichnete "DritteHandErinnerungen" des wahren Dorflebens übrig liess.

Hier mal eine Zusammenfassung


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Hummingbird
Beitrag 11. Oct 2018, 15:55 | Beitrag #3317
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.793



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT
A Trio of Wealthy Russians Made an Enemy of Putin. Now They’re All Dead.

Nikolai Glushkov, a close associate of the late oligarch Boris Berezovsky, was preparing to testify that Aeroflot was a corrupt instrument of Russian intelligence

By Alan Cullison

[...]

The airline, Ms. Litvinenko said her husband told her, was a centerpiece of the Russian spy services, which since Soviet days had used its global network of offices and air routes to provide payroll for its agents around the world, as well as shipping clandestine cargoes. “Aeroflot was the center of it all,” she said—an allegation that Mr. Glushkov also intended to air in court.


[...]
https://www.wsj.com/articles/a-trio-of-weal...od=hp_lead_pos9
 
 
 

111 Seiten V  « < 109 110 111
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 13. December 2018 - 02:38