Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
233 Seiten V  « < 219 220 221 222 223 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Russischer Krieg in der Ukraine, ausgelagert aus dem Ukraine-Thread
Sparta
Beitrag 2. Aug 2022, 19:16 | Beitrag #6601
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.063



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Blöd war in der Urkaine bei einer Phz2000, kurzer Reporte 2min dazu.

Blöd bei Reddit


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Sensei
Beitrag 2. Aug 2022, 19:43 | Beitrag #6602
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 837



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.03.2003


ZITAT(Sparta @ 2. Aug 2022, 19:16) *
Blöd war in der Urkaine bei einer Phz2000, kurzer Reporte 2min dazu.

Blöd bei Reddit



Wenig neues:

- Feuerstellung ist (anscheinende) immernoch nur wenige Meter vom Wald-Unterstand entfernt.

- Immernoch werden die Fahrzeuge halbwegs abgetarnt. smile.gif

- Weizenfeld vor dem Unterstand ist abgebrannt. Gegenfeuer oder eigene 'Brandrodung' um selbst eine freie FlÀche zu haben?

 
Holzkopp
Beitrag 2. Aug 2022, 20:45 | Beitrag #6603
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.820



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.07.2005


ZITAT(Madner Kami @ 2. Aug 2022, 15:15) *
ZITAT(Phade @ 2. Aug 2022, 11:11) *
Eine Reportage ĂŒber den Verdacht, dass die ukrainischen Verteidiger im Oblast Kherson in den ersten Kriegstagen von Kollaborateuren verraten worden sein dĂŒrften. Zur Erinnerung: Kherson wurde im SĂŒden mehr oder weniger kampflos ĂŒberrannt. Übrigens mit interessanten Einsichten zu den Gefallenen der Territorialverteidigung, die in einem Park von russischen SchĂŒtzenpanzern erschossen wurden. In den Anfangstagen des Krieges schrieb hier ein User, das sehe schon nach Volkssturm aus, wenn sich diese MĂ€nner mehr oder weniger nur mit Molotowcocktails den russischen VerbĂ€nden entgegen stellen wĂŒrden. Die Indizien sprechen dafĂŒr, dass auch diese MĂ€nner verraten wurden.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland...rue#pageIndex_2 (noch frei, aber vermutlich bald Paywall)

ZITAT
Der Vorwurf des Verrats hat viele Facetten. Nachdem die Einwohner Chersons am frĂŒhen Morgen des 24. Februar vom KampflĂ€rm erwacht waren, mussten sie bald feststellen, dass die Mitarbeiter wichtiger staatlicher Institutionen die Stadt bereits verlassen hatten: Polizei, Staatsanwaltschaft, die lokalen FunktionĂ€re des Geheimdiensts SBU. (...)

Zwischen Verzweiflung, Ratlosigkeit und Wut schwankend, fragten sich damals viele, warum niemand die zwei Tage lang umkĂ€mpfte Antoniwka-BrĂŒcke ĂŒber den Dnipro gesprengt hat, bevor die russischen Truppen sie ĂŒberqueren und Cherson einkreisen konnten. (...)

Als der ukrainische PrĂ€sident Wolodymyr Selenskyj vor Kurzem den Chef des Geheimdiensts SBU Iwan Bakanow entließ, war der schnelle Verlust Chersons einer der GrĂŒnde. Schon am 2. MĂ€rz war einer der engsten Mitarbeiter des Leiters der Chersoner SBU-Filiale festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, den russischen Truppen den Weg durch die Minenfelder an der Landenge zur Krim verraten und Zielkoordinaten fĂŒr Luftangriffe durchgegeben zu haben. Den letzten Anstoß zum Wechsel an der Spitze des SBU gab Mitte Juli die Festnahme des fĂŒr die Krim verantwortlichen ukrainischen GeheimdienstfunktionĂ€rs, der seit Jahren fĂŒr Russland gearbeitet haben soll. Seinen Sitz hatte er bis zum russischen Überfall in Cherson. (...)

Ein Kenner der Chersoner Territorialverteidigung berichtet, es habe einen Ansturm von Freiwilligen gegeben, die die Stadt verteidigen wollten. Sie hĂ€tten sich vor den MilitĂ€rkommissariaten versammelt, seien von einer Dienststelle zur anderen weitergereicht worden. Ohne klare Zuordnung, Ausbildung und fast ohne Waffen seien die MĂ€nner schließlich an Orte geschickt worden, an denen russische Truppen erwartet wurden. „Das konnte nicht gut ausgehen“, sagt er. (...)



Wow. Aber auch wenig ĂŒberraschend, wenn man das Ganze von Anfang an mitverfolgt hat. Jetzt ist ja nicht das erste mal, dass die BrĂŒcke in den Medien und Videos auftaucht. Die Kreiselauffahrt ist ja recht markant und ich erinne mich da an ein Feuergefecht bei dem die recht wenigen Verteidiger die Russen noch vertreiben konnten, das von einer Drohne aufgenommen wurde (und auch hier verlinkt war). Schon damals tauchte das Thema BrĂŒckensprengung auf und zumindest ich war dann etwas ĂŒberrascht, als Kherson quasi ĂŒber Nacht fiel und die BrĂŒcke(n) praktisch ohne Gegenwehr eingenommen werden konnte(n), weil sie offensichtliche Engstellen waren und an mehrere Tage zur Vorbereitung hatte.

Auch war die erfolgte Unterwanderung des SBU ja eine der Kernannahmen der Russen und der SBU tauchte mehrfach als Problemfeld der ukrainischen Verteidigung auf. Wie sich jetzt rausstellt, wohl nicht ganz zufÀllig.


Ich habe das Video nochmal rausgesucht, war bei Twitter:

Feuergefecht in Kherson an der Antonovsky BrĂŒcke vermutlich vom 2. Mai MĂ€rz 2022

Der Beitrag wurde von Holzkopp bearbeitet: 2. Aug 2022, 20:48


--------------------
Das staendige Nachgeben der Klugen begruendet die Diktatur der Dummen.
 
Sensei
Beitrag 2. Aug 2022, 21:01 | Beitrag #6604
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 837



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.03.2003


Die Russen wurden hier nicht vertrieben, sondern nur aufgehalten.

Außerdem entwickelte sich das Gefecht bereits auf der Nordseite des Flusses - in nur sehr kleinem Umfang, ohne bestehende Stellungen und ohne jeglichen Support oder VerstĂ€rkung auf Ukr. Seite.
Im Nachhinein wirkt es wie eine der erwÀhnten Ad-Hoc Verteidigungen der Territorialverteidigungstuppen/Freiwilligen.
[Ein mal 'symbolischer Widerstand und sterben' bitte.]

Der Beitrag wurde von Sensei bearbeitet: 2. Aug 2022, 21:02
 
Antiterror
Beitrag 2. Aug 2022, 21:38 | Beitrag #6605
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 794



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.08.2006


https://www.youtube.com/watch?v=rPSViNezZKs

Ein 6 minĂŒtiger Bericht von Radio Free Europe und Current Time.

Der Anfang zeigt einen ukr. Soldaten welcher Granaten fĂŒr den Abwurf von einer Drohne prĂ€pariert und vorbereitet.
In der Mitte wird ein erbeuteter BMP der russischen Armee gezeigt.
Gegen Ende zeigen sich nach dem Angriff mit der Drohne ukr. Hubschrauber die die Situation bereinigen. (Dsbzgl. bin ich ein Wenig skeptisch)

Alles in Allem ein interessanter Einblick mit englischen Untertiteln.




--------------------
Train as you fight. Fight as you train. Штурм !!!
 
Sparta
Beitrag 3. Aug 2022, 05:49 | Beitrag #6606
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.063



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Wenn das wahr ist ..... rofl.gif
In Kherson am Kalanchak Bahnhof gab es heute Nacht viele Explosionen und Feuer. Ein Munitionszug ist explodiert. Wieder eine HIMARS-Angriff kennen wir schon, langweilig, der drölfhunderste. Angeblich war kein Raketen-Angriff beteiligt. RU hat die Munition heute Nacht unter einem Rauchvorhang entladen. Und jemand hat wohl an der falschen Stelle geraucht. Dann war das entladen wohl ganz schnell erledigt.

Pravada.com


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Glorfindel
Beitrag 3. Aug 2022, 08:14 | Beitrag #6607
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.697



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Ich vermute eher, dass der Brand durch den Nebel verursacht wurde.

Wir hatten einmal einen Unfall mit Nebel, da ist ein Nebeltopf unter ein Fahrzeug gerollt und das stand innert Sekunden in Flammen. Das war ein sehr teures Fahrzeug und das ganze hatte noch ein gerichtliches Nachspiel.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren MĂ€nner eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr AnfĂŒhrer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit GoldfĂ€den durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im FrĂŒhling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold ĂŒberzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 3. Aug 2022, 08:28 | Beitrag #6608
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.697



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


BTW:

ZITAT
As a result of a Ukrainian strike against a Russian ammunition train in Kherson oblast, southern Ukraine, it is highly unlikely the rail link connecting Kherson with Crimea remains operational.

Russian forces are likely to repair the railway line within a few days, although it will remain a vulnerability for Russia forces and their logistical resupply route from Crimea into Kherson.

Russia has promoted the ferry crossing recently established to replace the damaged Antonovsky Bridge over the Dnipro river in Kherson as for civilian use, however Russian military forces will almost certainly utilise it for troop movements and logistical resupply.


https://twitter.com/DefenceHQ/status/1554729821015625730


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren MĂ€nner eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr AnfĂŒhrer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit GoldfĂ€den durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im FrĂŒhling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold ĂŒberzogen."
 
mr.trigger
Beitrag 3. Aug 2022, 11:00 | Beitrag #6609
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.246



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


Aserbaidschan gibt der Ukraine wohl ein paar gelenkte Bomben. Soweit ich das sehe, handelt es ich um ein tĂŒrkischen RĂŒstsatz fĂŒr Mk 82, den man in Aserbaidschan fĂŒr sowjetische Bomben angepasst hat. Z.b. die FAB-250 kann dann per Laser oder GPS/INS ins Ziel gebracht werden. Außerdem können wohl nicht nur Su-25 diese einsetzen, sondern auch die Bayraktar laut Oryx. Mal sehen, ob das alles so stimmt, aber vielleicht sehen wir bald Treffer, die dazu passen wĂŒrden.


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
Stormcrow
Beitrag 3. Aug 2022, 11:27 | Beitrag #6610
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.139



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.01.2004


ZITAT(mr.trigger @ 3. Aug 2022, 12:00) *
Aserbaidschan gibt der Ukraine wohl ein paar gelenkte Bomben. Soweit ich das sehe, handelt es ich um ein tĂŒrkischen RĂŒstsatz fĂŒr Mk 82, den man in Aserbaidschan fĂŒr sowjetische Bomben angepasst hat. Z.b. die FAB-250 kann dann per Laser oder GPS/INS ins Ziel gebracht werden. Außerdem können wohl nicht nur Su-25 diese einsetzen, sondern auch die Bayraktar laut Oryx. Mal sehen, ob das alles so stimmt, aber vielleicht sehen wir bald Treffer, die dazu passen wĂŒrden.

Interessant - Wiki gibt fĂŒr Bayraktar TB2 eine Nutzlast von bis zu 150kg an, die englische Wikipedia 4x50lbs, also etwa 90kg, das kann aber auch am Gewicht der Munition liegen - also dass die so viel wiegt, aber mehr möglich ist.
Mit 500lbs ist die Mk 82 aber deutlich schwerer. Werden dann russische FAB-100 statt FAB-250 verwendet?


--------------------
ZITAT(Schwabo Elite @ 25. Sep 2016, 21:10) *
Ein ICBM-Schlag wĂ€re eine definitive Aussage, die man nicht mehr zurĂŒcknehmen könnte.
 
Glorfindel
Beitrag 3. Aug 2022, 11:39 | Beitrag #6611
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.697



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Der Hersteller selber gibt 150kg Nutzlast an.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren MĂ€nner eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr AnfĂŒhrer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit GoldfĂ€den durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im FrĂŒhling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold ĂŒberzogen."
 
Stormcrow
Beitrag 3. Aug 2022, 11:47 | Beitrag #6612
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.139



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.01.2004


Dann kann ich mir eine 250kg-Bombe aber schlecht vorstellen. Dazu mĂŒsste sie ja eine riesige Nutzlastreserve haben.


--------------------
ZITAT(Schwabo Elite @ 25. Sep 2016, 21:10) *
Ein ICBM-Schlag wĂ€re eine definitive Aussage, die man nicht mehr zurĂŒcknehmen könnte.
 
Glorfindel
Beitrag 3. Aug 2022, 11:53 | Beitrag #6613
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.697



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Die TB-2 kann das auch gar nicht. Gemeint, auch von Onyx, ist die Bayraktar Akıncı, nicht die TB-2.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren MĂ€nner eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr AnfĂŒhrer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit GoldfĂ€den durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im FrĂŒhling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold ĂŒberzogen."
 
Stormcrow
Beitrag 3. Aug 2022, 11:55 | Beitrag #6614
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.139



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.01.2004


Ich ziehe alles zurĂŒck, ich kann anscheinend wĂ€hrend der Mittagspause nicht lesen. Also zurĂŒck an den Schreibtisch... Als Lektor. biggrin.gif


--------------------
ZITAT(Schwabo Elite @ 25. Sep 2016, 21:10) *
Ein ICBM-Schlag wĂ€re eine definitive Aussage, die man nicht mehr zurĂŒcknehmen könnte.
 
mr.trigger
Beitrag 3. Aug 2022, 11:59 | Beitrag #6615
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.246



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


@Glorfindel
xyxthumbs.gif Hatte ich auch ĂŒberlesen. Dann bleibt es wohl bei Su-25 in der Ukraine.


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
Phade
Beitrag 3. Aug 2022, 12:04 | Beitrag #6616
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 529



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


ISW meldet in Bezug auf OSINT Quelle, dass Iran anscheinend erste Drohnen, iranische Piloten und Techniker fĂŒr die Su-35 nach Russland gesandt habe:

Initial and unconfirmed reports from August 2 suggest that Iran may have sent the first batch of UAVs to Russia for field testing. A US-based open-source intelligence (OSINT) Twitter account citing unofficial Iranian sources claimed that Iran sent a batch of UAVs to Russia, along with Iranian pilots and technicians who will train for the use and repair of Russian Su-35 aircraft. While ISW cannot independently confirm this claim, it is consistent with recent reports that Tehran and Moscow are pursuing greater aviation cooperation in order to circumvent international sanctions on Russia and Iran and support Russian operations in Ukraine. If true, this claim suggests that Iran may be receiving Russian Su-35 aircraft in return for the drones, which could have been part of an agreement signed by Moscow and Tehran on July 26.] The agreement stipulated that Iran would increase the volume of passenger flights to Russia and additionally repair Russian aircraft. Tehran may seek to use this agreement to facilitate the acquisition of Russian combat aircraft.

https://www.understandingwar.org/background...ssment-august-2
 
NeWToN
Beitrag 3. Aug 2022, 16:31 | Beitrag #6617
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 88



Gruppe: Members
Mitglied seit: 18.06.2014


Wieviele Drohnen und was fĂŒr Drohnen will Teheran den schicken das der Deal mit den SU 35 aufgeht? Oder gehören da noch andere Leistungen dazu? Also das die Iraner die Drohnen auch einsetzen also an Kampfhandlungen Teilnehmen.

Weis jemand wie eigt. die Sanktionen den Kampfflugzeugbau und beeintrÀchtigen? Die Produktionsmaschienen und die Avionik sind ja nicht so trivial?


--------------------
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind, die Dummheit der Menschen und das Universum....
....Nur beim Letzteren bin ich mir nicht sicher.

-Albert Einstein-
 
Thomas
Beitrag 4. Aug 2022, 10:30 | Beitrag #6618
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.982



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Eine Donezker Kommandeurin namens "Korsa" wurde heute getötet. Sie und ihre Einheit werden beschuldigt, immer wieder gezielt auf Zivilisten geschossen zu haben.

link zu Dan info


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
PeterPetersen
Beitrag 4. Aug 2022, 12:39 | Beitrag #6619
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 821



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.11.2015


Bericht von Amnesty International darĂŒber wie die UA StreitkrĂ€fte oft Schulen, KrankenhĂ€user und Wohngebiete als Stationierungsgebiete nutzen und wie es zivilisten gefĂ€hrdet
https://www.amnesty.org/en/latest/news/2022...nger-civilians/

Ich bin definitiv nicht auf der Seite Russlands, aber das gehört zu dem Gesamtbild dazu. Und wenn die Russen mal wieder eine Schule beschießen, dann haben sie eine "gute" Ausrede.
 
x4x53
Beitrag 4. Aug 2022, 13:17 | Beitrag #6620
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 28



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.03.2022


ZITAT(NeWToN @ 3. Aug 2022, 17:31) *
Weis jemand wie eigt. die Sanktionen den Kampfflugzeugbau und beeintrÀchtigen? Die Produktionsmaschienen und die Avionik sind ja nicht so trivial?


Genau, es sind weniger die Systeme selbst (e.g., FlĂŒgel, Canopy etc.) sondern die Maschinen welche zur Produktion benötigt werden. Da gibt es nicht mehr viel indigenes Material.
Nehmen wir als Beispiel das PESA Radar welches in den SU-35 verwendet wird: Irbis-E. Produziert wird das ganze System in Ryzan bei GRPZ (http://grpz.ru/). Damit das Ding funktioniert benötigt es den Solo 35 Signalverarbeitungsrechner, bestehend aus dem Solo 35.01 Signalverarbeitungsprozessor und dem Solo 35.02 Datenverarbeitungsprozessor (https://storage.yandexcloud.net/wr4img/268054_pic_142.jpg Solo 21 Links, Solo 35 Rechts).
Prozessoren werden auf Philips Photolithographie Maschinen aus Mitte der 90ern hergestellt, die Wartung wurde bis anhin aus Europa gemacht (variierende Unternehmen).

Das FÀllt nun aus bzw. man könnten nun versuchen einen Ersatz in China zu finden, allerdings bauen die Chinesen dann sehr bald das Irbis-E nach (oder merken dass es doch nicht so "advanced" ist wie einem die UAC weiss machen will).
 
Phade
Beitrag 4. Aug 2022, 13:44 | Beitrag #6621
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 529



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


ZITAT(PeterPetersen @ 4. Aug 2022, 13:39) *
Bericht von Amnesty International darĂŒber wie die UA StreitkrĂ€fte oft Schulen, KrankenhĂ€user und Wohngebiete als Stationierungsgebiete nutzen und wie es zivilisten gefĂ€hrdet
https://www.amnesty.org/en/latest/news/2022...nger-civilians/

Ich bin definitiv nicht auf der Seite Russlands, aber das gehört zu dem Gesamtbild dazu. Und wenn die Russen mal wieder eine Schule beschießen, dann haben sie eine "gute" Ausrede.


Absolut, das wurde hier aber auch schon recht frĂŒhzeitig einsortiert: Wenn sich MilitĂ€r (egal welcher Seite) in einer verlassenen Schule verschanzt, ist diese grundsĂ€tzlich einmal legitimes militĂ€risches Ziel. Daher geht die Gleichung "kaputte Schule = Kriegsverbrechen" nicht auf.

Andererseits ist es natĂŒrlich auch etwas wohlfeil, von den Ukrainern, insb. zu Beginn des russischen Überfalls, zu verlangen, ihre Artillerie auf offenem Feld zu postieren. Anzumerken ist auch, dass die russischen Gegenangriffe ihrerseits ja nun keinerlei RĂŒcksicht auf die Position der Ukrainer bewohntem Gebiet nehmen, wenn sie mit ihren Grads und TOS-1 da unkontrolliert (sorry) reinrotzen. Von den Buchas, Mariupols, Sjewjerodonezks und Co. ganz zu schweigen.
 
ramke
Beitrag 4. Aug 2022, 13:52 | Beitrag #6622
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 778



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2005


ZITAT(x4x53 @ 4. Aug 2022, 13:17) *
ZITAT(NeWToN @ 3. Aug 2022, 17:31) *
Weis jemand wie eigt. die Sanktionen den Kampfflugzeugbau und beeintrÀchtigen? Die Produktionsmaschienen und die Avionik sind ja nicht so trivial?


Genau, es sind weniger die Systeme selbst (e.g., FlĂŒgel, Canopy etc.) sondern die Maschinen welche zur Produktion benötigt werden. Da gibt es nicht mehr viel indigenes Material.
Nehmen wir als Beispiel das PESA Radar welches in den SU-35 verwendet wird: Irbis-E. Produziert wird das ganze System in Ryzan bei GRPZ (http://grpz.ru/). Damit das Ding funktioniert benötigt es den Solo 35 Signalverarbeitungsrechner, bestehend aus dem Solo 35.01 Signalverarbeitungsprozessor und dem Solo 35.02 Datenverarbeitungsprozessor (https://storage.yandexcloud.net/wr4img/268054_pic_142.jpg Solo 21 Links, Solo 35 Rechts).
Prozessoren werden auf Philips Photolithographie Maschinen aus Mitte der 90ern hergestellt, die Wartung wurde bis anhin aus Europa gemacht (variierende Unternehmen).

Das FÀllt nun aus bzw. man könnten nun versuchen einen Ersatz in China zu finden, allerdings bauen die Chinesen dann sehr bald das Irbis-E nach (oder merken dass es doch nicht so "advanced" ist wie einem die UAC weiss machen will).

Das ist mal ne echt guter Beitrag um die Problematik nachvollziehen zu können.


--------------------
...die Grundausbildung bereitet auf den Krieg vor,
die Truppenküche auf die Gefangenschaft.
 
Panzerchris
Beitrag 4. Aug 2022, 15:22 | Beitrag #6623
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 939



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2020


Gestern wurde bei ZDF Heute vermeldet, daß die UA-KrĂ€fte mehrere Dörfer im SĂŒden befreit haben. Wo genau wurde nicht genannt. Die ukrainische FĂŒhrung sagte aber letzte Woche, daß man Infos nur zeitverzögert weitergebe.
 
Broensen
Beitrag 4. Aug 2022, 17:10 | Beitrag #6624
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 715



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.07.2012


Der ukrainische BrĂŒckenkopf ĂŒber den Inhulets nordöstlich von Cherson dĂŒrfte fĂŒr die nördlich davon liegenden russischen Truppen ein ernstes Versorgungsproblem darstellen, zumal der Nachschub ja eh schon an den Dnjepr-BrĂŒcken eingeschrĂ€nkt ist. Gut möglich, dass die Ukraine hier jetzt deutlich zĂŒgiger voran kommen wird.
 
Phade
Beitrag 4. Aug 2022, 17:51 | Beitrag #6625
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 529



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


Wobei ich seit gestern Meldungen las, dass die Russen eine Gegenoffensive vorbereiten. Anscheinend haben sie dort mittlerweile (nominell) 30 BTGs versammelt.
 
Glorfindel
Beitrag 4. Aug 2022, 19:33 | Beitrag #6626
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.697



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


ZITAT(PeterPetersen @ 4. Aug 2022, 12:39) *
Bericht von Amnesty International darĂŒber wie die UA StreitkrĂ€fte oft Schulen, KrankenhĂ€user und Wohngebiete als Stationierungsgebiete nutzen und wie es zivilisten gefĂ€hrdet
https://www.amnesty.org/en/latest/news/2022...nger-civilians/

Ich bin definitiv nicht auf der Seite Russlands, aber das gehört zu dem Gesamtbild dazu. Und wenn die Russen mal wieder eine Schule beschießen, dann haben sie eine "gute" Ausrede.

Ich bin der Ansicht, dass Amnesty International vom KVR und von KriegsfĂŒhrung keine Ahnung hat. Es ist völlig normal, dass StreitkrĂ€fte sich in Wohngebiete niederlassen und grössere GebĂ€ude nutzt, wie z.B Schulen.

Die Truppen mĂŒssten sich eher Fragen, ob sie sich nicht zum Ziel machen, wenn sie Schulen nutzen, weil diese zu den beliebten Zielen der Russen gehören.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren MĂ€nner eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr AnfĂŒhrer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit GoldfĂ€den durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im FrĂŒhling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold ĂŒberzogen."
 
Scipio32
Beitrag 4. Aug 2022, 19:38 | Beitrag #6627
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 852



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


ZITAT
Ich bin der Ansicht, dass Amnesty International vom KVR und von KriegsfĂŒhrung keine Ahnung hat. Es ist völlig normal, dass StreitkrĂ€fte sich in Wohngebiete niederlassen und grössere GebĂ€ude nutzt, wie z.B Schulen.


Ich hatte mich schon gefragt wie man eine Stadt verteidigen will, ohne dort Truppen und GerÀt zu positionieren. Man steht dann ja zwangslÀufig in und zwischen zivilen Anlagen.

Der Beitrag wurde von Scipio32 bearbeitet: 4. Aug 2022, 19:39
 
Madner Kami
Beitrag 4. Aug 2022, 21:20 | Beitrag #6628
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.204



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Die Kunst besteht darin, dass eine Seite die Zivilisten evakuiert oder es zumindest versucht, bevor sie die GebĂ€ude militĂ€risch nutzt. Die andere Seite interessieren Zivilisten nur als Druckmittel gegen den selbstgewĂ€hlten Gegner bzw. halten sogar erst recht drauf wenn Zivilisten anwesend sind. Amnesty darf mal gepflegt die Klappe halten, denn kritikfĂ€hig an dem ukrainischen Verhalten ist höchstens die propagandistische Ausschlachtung von Angriffen auf zivile Einrichtungen, die militĂ€risch genutzt werden. Aber da sie ihr Land und Leben verteidigen, kann man da getrost drĂŒber hinwegschauen.

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 4. Aug 2022, 21:23


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox
 
Phade
Beitrag 4. Aug 2022, 21:42 | Beitrag #6629
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 529



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.03.2017


Die Entgegnung von Dmytro Lubinets, Ombudsmann fĂŒr Menschenrechte des ukrainischen Parlaments, liest sich entsprechend.

https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/08/4/7361886/
 
PeterPetersen
Beitrag 4. Aug 2022, 22:14 | Beitrag #6630
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 821



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.11.2015


ZITAT(Phade @ 4. Aug 2022, 22:42) *
Die Entgegnung von Dmytro Lubinets, Ombudsmann fĂŒr Menschenrechte des ukrainischen Parlaments, liest sich entsprechend.

https://www.pravda.com.ua/eng/news/2022/08/4/7361886/

Sorry, bei aller Sympathie fĂŒr die Ukrainer, aber so eine Reaktion ist schlicht falsch und hilft der Sache nicht. Auch die Ukrainer mĂŒssen kritikfĂ€hig sein, gerade weil sie fĂŒr die Rechte Sache kĂ€mpfen.
Amnesty macht hier nur ihren Job. Sie sind eben nicht das MilitĂ€r und die „Regeln“
sagen eben das was sie sagen. Die Ukrainer mögen keine andere Wahl haben als ihre Truppen in Wohngebieten zu stationieren, insbesondere weil wir seit Bucha wissen, dass Okkupation schlimmere Folgen haben kann als Artilleriebeschuss. Aber hier Amnesty mit russischer Propaganda gleich zu setzen ist definitiv fehl am Platz.

 
 
 

233 Seiten V  « < 219 220 221 222 223 > » 
Reply to this topicStart new topic


68 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 59 | Anonyme Besucher: 0)
9 Mitglieder: Aetius, 400plus, Stefan Kotsch, General Gauder, KSK, Malefiz, Praetorian, Seneca, Fennek




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. August 2022 - 14:46