eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
10 Seiten V  « < 8 9 10  
Reply to this topicStart new topic
> Game of Thrones (Achtung SPOILER!), Theorien, Meinungen, Bemerkungen, Fragen (und SPOILER)
Katana
Beitrag 16. Apr 2019, 10:08 | Beitrag #271
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 151



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.12.2003


Zu ob Jon Snow ist feuerfest ist. Leider nicht. Der hat sich in Staffel 1 verbrannt als er Mormont vor dem Wiedergänger gerettet hat :-) Fand die Folge auch gut. Viele Anspielungen und Offenbarungen :-)


--------------------
Wer später bremst fährt länger schnell!

Viking dráws....niderlanke....anolanke
 
400plus
Beitrag 16. Apr 2019, 10:55 | Beitrag #272
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.447



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Nite @ 16. Apr 2019, 09:53) *
Warum ist GoT allerdings so farbarm geworden? Fast sämtliche Charaktere (mit Ausnahme von Khaleesi) sind auf einmal schwarz gekleidet



Nach sieben Staffel hat ja jeder ganz gut was zu betrauern in dem Kontinent wink.gif Eine Rolle mag auch spielen, dass sich die Handlung sehr nach Norden verschiebt, und dort war die Kleidung eigentlich immer recht dunkel.

Eine andere Beobachtung: Irgendwie gibt es doch eine gewisse Diskrepanz zwischen dem ständigen Betonen der Loyalität der Nordmänner in der Serie und deren tatsächlichem Verhalten. Beinahe ständig wird betont wie loyal der Norden zu den Starks ist, aber wenn man das mal über die ganze Serie betrachtet haben die Karstarks zuerst eindeutige Befehle missachtet und sich dann auf die Seite der Boltons geschlagen, die Umbers und Glovers haben Jon und Sansa nicht gegen die Boltons unterstützt, in Staffel 7 gab es schon Gemurre, als Jon nach Süden zog und jetzt weigerten sich die Glovers, beim Feldzug gegen die White Walkers mitzumachen. Anspruch und Wirklichkeit scheinen da sehr auseinanderzuklaffen wink.gif

ZITAT(Glorfindel @ 16. Apr 2019, 11:06) *
Du bist nicht der Einzige, der dieser Ansicht ist, allerdings gibt es auf Westeros auch die Meinung, die anderen sollen sich um das Problem kümmern.


Und nicht nur das- selbst in Winterfell, nur noch wenig von den Walkers entfernt, geht es erstmal um die Frage, wer wem gegenüber das Knie beugt pillepalle.gif

@Katana, ah danke! Schade biggrin.gif
 
der_finne
Beitrag 16. Apr 2019, 12:08 | Beitrag #273
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 652



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


So Sachen wie wer welchen Drachen reitet könnten mir egaler nicht sein und sind imo auch reichlich unwichtig. Auch kann ich diese "wer am Ende auf dem Tron sitzt" nicht hören. Wegen mir keiner, würde gut zum Erfinder passen (wer sagt das es überhaupt noch einen gibt...). Allerdings sind die Chancen gut das die Serie ein sehr anderes Ende als die Bücher bekommt, falls die noch eines bekommen.
Ich möchte ein eher dunkles, hartes Ende, so wie es ursprünglich gedacht war (bittersweet) und nicht eines in der Art von Herr der Ringe. Wobei ich persönlich davon ausgehe das Tyrion und Sansa überleben, der Rest eher nicht.
Auch ist imo die Frage ob überhaupt jemand oder eine Seite wirklich gewinnt, oder ob man wieder einen Pakt schließt. Jedenfalls wird sich jemand opfern.
 
400plus
Beitrag 16. Apr 2019, 12:18 | Beitrag #274
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.447



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


"Dunkel und hart" und "bittersweet" sind für mich aber schon zwei unterschiedliche Kategorien wink.gif Dunkel und hart wäre für mich eher, wenn die White Walkers einfach ganz Westeros überrennen. Letzte Einstellung: Die Hauptcharaktere sind zu wights geworden und marschieren brav in der Armee der Toten mit. Oder alternativ: Cersei gewinnt, bringt in der letzten Szene Tyrion um und dreht dann ihr grinsendes Gesicht in die Kamera, Ende. Das wäre dunkel und hart, auch ziemlich bitter, aber sehr wenig süß. Bittersweet klingt für mich mehr danach, dass die "Guten" gewinnen, aber um den Preis einiger oder aller ihrer großen Sympathieträger.
 
Glorfindel
Beitrag 16. Apr 2019, 13:26 | Beitrag #275
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.601



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Eine Obsiegen der White Walkers macht meiner Ansicht nach dramaturgisch nicht wirklich Sinn, da es den Haupthandlungsstrang und wohl auch diverse Nebenhandlungsstränge ins Leere laufen lassen würde. Feuer und Eis sind in der Welt von Game of Thrones Gegenpole, welche aber auch die Welt in der Balance halten. Im Übrigen ist auch aus den Schilderungen von Martin sowie des geplanten Titels des letzten Bandes (A Dream of Spring) zu schliessen, dass das Ende versöhnlich sein wird. Ich gehe davon aus, dass zwar viel zerstört sein wird und viele Personen tot, dass es aber eine Hoffnung gibt für Westeros.

Zum Ende von Herr der Ringe: Klar, die Guten haben einen überragenden Sieg gefeiert und im Film langweilt ein übermässiger Epilog, aber auf Mittelerde endet mit dem 3. Zeitalter auch die Zeit der Elben und wohl anderer magischer Kreaturen wie Drachen etc. Es war also keine Rückkehr zur guten alten Zeit, sondern das Zeitalter der Menschen begann.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
der_finne
Beitrag 16. Apr 2019, 14:06 | Beitrag #276
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 652



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


Zwischen dunkel und hart hätte ein / gehört viel mehr habe ich zu der ganzen Sache nicht zu sagen, außer evtl. Das der Schorsch selbst Herr der Ringe zwar mag, aber für problematisch hält.

Wir werden es (das Ende) jedenfalls bald sehen smile.gif

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 16. Apr 2019, 14:37
 
Malefiz
Beitrag 16. Apr 2019, 16:34 | Beitrag #277
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.744



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


ZITAT(Glorfindel @ 15. Apr 2019, 23:06) *
Was hat Arya für eine Waffe bei Gendry in Auftrag gegeben?


Sah finde ich nach einer Art Wurfvorrichtung aus. Habe spontan an Jaqen H'ghar gedacht, der ja in der zweiten (?) Staffel in Harrenhal mit einer Art Giftpfeil Ser Armory Lorch (?) erlegt.


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
Jackace
Beitrag Gestern, 14:12 | Beitrag #278
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 792



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.05.2004


ZITAT
Zu ob Jon Snow ist feuerfest ist. Leider nicht. Der hat sich in Staffel 1 verbrannt als er Mormont vor dem Wiedergänger gerettet hat :-) Fand die Folge auch gut. Viele Anspielungen und Offenbarungen :-)


Dazu fallen mir zwei Theorien ein wonach er doch eine Feuerimunität haben könnte:
1.) Wenn man erwartet, dass etwas heiß ist reagiert man manchmal instinktiv als wäre es so und in der Aufregung um den ganzen Vorgang ist ihm vielleicht nicht aufgefallen, dass er keine Verbrennung davongetragen hat.
Ich kann mich gerade leider nicht erinnern, ob er eine hatte.
2.) Seine spätere Wiedererweckung könnte eine möglicherweise latente Fähigkeit aktiviert haben.



ZITAT
Feuer und Eis sind in der Welt von Game of Thrones Gegenpole, welche aber auch die Welt in der Balance halten.

Ein Konzept wonach Gut und Böse sich die Waage halten müssen findet man ja häufiger in der Literatur oder ähnlich in der Philosophie Stichwort Ying/ Yang.
Ich frage mich ob es in GoT auch so unmittelbar zur Anwendung kommt. Das würde eigentlich bedeuten, dass keine Seite wirklich endgültig gewinnen kann. Was war denn in der Welt vor dem Nachtkönig sozusagen die Manifestation des Bösen ( wenn man ihn denn als solche betrachten will)?
Persönlich glaube ich nicht, dass er der naturgegebene Gegenpol zum Guten ist. Ich möchte das eher mit Goethes Zauberlehrling vergleichen- "Die Geister die ich rief, die werde icht nun nicht mehr los..."
Die Kinder des Waldes haben ihn erschaffen ohne die Folgen vorhergesehen zu haben. Sie haben mit Kräften gespielt die sie letztendlich nicht mehr kontrollieren konnten.

Der Beitrag wurde von Praetorian bearbeitet: Gestern, 14:23
Bearbeitungsgrund: Spoiler-Tags gesetzt
 
 
 

10 Seiten V  « < 8 9 10
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. April 2019 - 19:16