eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
 
Reply to this topicStart new topic
> Minenschutz Leopard 2 und Marder?, xxx
VaderT
Beitrag 30. Jul 2001, 19:38 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor
Beiträge: 2.050



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 16.07.2001


Hab da noch was im Fundus gefunden: mal sehen obs klappt.

Bild: http://members.tripod.de/VaderT/Bilder/images/mine1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://members.tripod.de/VaderT/Bilder/images/mine2.jpg (Bild automatisch entfernt)

Der isch auf Zwei Minen aufgelaufen. Einmal auf der Straße, und einmal als die ihn runter geschoben haben. Man sieht die Kette mit den Laufrädern ist intakt.
Hab ihn mir nich von unten angesehen also weiß ich nicht, inwieweit die Wanne beschädigt isch.

Hab noch was vergessen. Aus dem rechten Laufwerk war ein Rad herausgerissen und lag da irgentwo rum. Darum konnter nich weiterfahrn. Kann man ja auch sehen, die erste Mine ist rechts neben der Straße gekommen.


RiSK ruled.

(Geändert von VaderT um 31.Juli 2001 um 12:26 Uhr)

 
UncleK
Beitrag 27. Jul 2001, 18:15 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Generaloberst
Beiträge: 4.286



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Stimmt das wiederholt sich. Aber seien wir froh, dass es in den Medien präsent ist, dann müssen die Politiker eher was unternehmen...
 
Unicron
Beitrag 8. Aug 2001, 09:16 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 62



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.08.2001


Das ist ja toll, wenn der Leo 2A5 den Test besteht, allerdings
sollten es auch die Insassen überleben biggrin.gif (das war ein Scherz)
Ich denke der Sinn einer AT Mine ist in erster Linie
einen Panzer kampfunfähig zu machen, bzw seinen Vormarsch massiv zu behindern.  Die komplette Zerstörung eines Panzers ist dabei wohl eher das Sekundärziel und als "positiver" Nebeneffekt zu werten.  
 
Father Christmas
Beitrag 27. Jul 2001, 23:20 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.354



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Ich hab ja net gesagt das ich das glaube was die da sagen, ich wollt nur wissen ob das so is...
 
VaderT
Beitrag 30. Jul 2001, 19:22 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor
Beiträge: 2.050



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 16.07.2001


Also gegen die reinen Sprengminen die "nur" Druck auf die Wanne ausüben dürfte die Panzerung eigentlich reichen.
Hab ´ma ein Schulungsvideo von den Briten gesehen, da isch so´n Kampfpanzer auf ´ne Sprengmine aufgelaufen und hat nurn kleinen Hüpfer gemacht - und das wars.

Im Kosovo is ma ein TPz Fuchs auf ne Mine gefahrn - Wanne und Besatzung bis auf ein paar Kratzer und Schock unbeschädigt nur die Achsen bzw. Räder warn wohl beschädigt.

Und gegen die Minen die mit einer Hohlladung nach oben wirken hilft glaubich nicht soviel - außer Glück vielleicht.
Im ehem. Jugoslawien sind die aber glaubich nich so verbreitet.

 
Kreuz As
Beitrag 27. Jul 2001, 17:16 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


Das hatten wir doch schon mal, mit dem wenigen Geld, oder?

smokin.gif

 
Father Christmas
Beitrag 27. Jul 2001, 13:01 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.354



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


In der gestriegen Monitor Sendung wurde die Behaupung aufgestellt, das Kampfpanzer Leopard 2
und Schüptzenpanzer Marder (abgebildet war nicht A3)* unzureichend bzw. gar nicht gegen die
Wirkung von, auf die Unterseite des Fahrzeuges wirkenden, AT Minen geschützt seien. In der
Sendung u.a. schöne Bilder einer Testexplosion gezeigt, welche durch ein großes Loch im
Boden Einblicke ins Fahrzeuginnere ermöglichen.
Wie is das wirklich?


*Es sah mir so aus als ob man lediglich an früheren Marder Versionen rumgemekert hat und
nicht am A3. Warum?

 
sdw
Beitrag 30. Jul 2001, 20:54 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.708



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 22.07.2001


is ja ne tolle kiste, was isn das für ein modell???
ein russicher oder irgendeine eigenkonstruktion???
die wanne müsste aber schon was abbekommen haben, sonst
wär er ja weitergefahren, da die ketten anscheinend intakt sind.
du musst ja auch dran denken das minen so konstruiert sind das sie ihre wirkung nach oben entfalten, das würde erklären weshalb
die kette in ordnung zu sein scheint

(Geändert von sdw um 30.Juli 2001 um 21:55 Uhr)

 
Commander1984
Beitrag 27. Jul 2001, 14:32 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.204



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.07.2001


Also ich weiß zwar nichts genaues aber ich weiß zumindestens das ein Panzer wie der Leo 2 nicht ohne Minenschutz vom Band läuft.
Ich hab auch schon eine Sendung über gepanzerte Fahrzeuge gesehen ich glaub das war "Welt der Wunder" da haben die auch am lebenden Metal ;-) demonstriert was so eine Explosion für Auswirkungen hat und da haben die Panzer, in dem Fall auch der Leo 2 A5 den Test bestanden.
 
harmlos
Beitrag 5. Aug 2001, 02:45 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 3.938



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 23.07.2001


Wurde beim MarderA3 nicht der Boden verstärkt ... ?
Also wenn "normale" Panzerminen (Teller) nur die Kette killen, darin sind wir uns wohl einig (bei KPz und schweren SPz) - weiss jemand welche, die HEAT mäßig funktionieren ? Die brauchen dann ja auch andere Zünder ...
Die Einzige die mir da einfallen würde wäre TARANTEL mit Top-Attack ...
 
UncleK
Beitrag 27. Jul 2001, 15:22 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Generaloberst
Beiträge: 4.286



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


wer Monitor schon eine Weill anschaut, weiß das die oft überteiben. Kam auch mal eine ähnliche Sendung, wo das MG 3 als beispiel für alte waffen herangezogen wurde. Haben sich dann natürlich ein exemplar mit einem alten MG42 Gehäuse herausgezogen und den HWA Schriftzug, der noch zu erkennen war, fett in die Kamera gehalten. Dass kein besseres schwereres Maschinengewehr gibt haben sie nicht gesagt. Also das MG3 wäre so zeimlich das letzte was man dringend ablösen muss, eher mal den marder sowie die UH-1 und die F-4. Für letztere ist ja ablösung geplant aber beim marder... Gibt auch Konzepte für eine weitere Modifikation mit einem neuen Turm mir 30 mm Kanone, aber ist ja kein geld da....
 
VaderT
Beitrag 30. Jul 2001, 21:47 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor
Beiträge: 2.050



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 16.07.2001


Dat is ne Fla-SFL.
Russischer Bauart, hier sicherlich von der serb. Armee genutzt.
Bezeichnung ZSU-57-2.  57mm Zwillingskanone.
 
 
 

Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. November 2019 - 07:00