eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
5 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Der neue Schwerlasttransporter "Mammut", ausgelagert aus den Army-News
schocher
Beitrag 20. Dec 2013, 10:12 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 127



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.12.2008


Schwer flexibel
 
schießmuskel
Beitrag 20. Dec 2013, 12:09 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Warum werden nur 12 Fahrzeuge beschafft, das reicht ka grade mal um die Ausbildung von fharen und techinker zu gewäjhrleisten. Selbst dann wird es knapp, von Einsatz gar nicht zu reden.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Styx
Beitrag 20. Dec 2013, 14:14 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.644



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.07.2001


Reicht doch für Ausbildung und Einsatz. In D wird doch eh das meiste über zivile Anbieter realisiert, mal ganz davon abgesehen das du die Dinger in D eh nur ohne Anhänger mal eben so auf der Strasse bewegen kannst. Ansonsten kommst du über 40t ZGG und schon wirds interessant. wink.gif


--------------------
Rund 550 Millionen Kleinwaffen befinden sich weltweit im Umlauf. Das ist eine Waffe für jeden zwölften Menschen auf diesem Planeten! Daher stellt sich mir die Frage: Wie können wir auch noch die anderen elf bewaffnen?  
"Yuri Orlov, Lord of War - Händler des Todes"
Wen Gott strafen will den lässt er in Afgahnistan einmarschieren. (asiat. Sprichwort)
 
xena
Beitrag 20. Dec 2013, 16:41 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Mit Sondergenehmigung geht auch schwerer.
 
wARLOCK
Beitrag 20. Dec 2013, 18:04 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 598



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.08.2006


es ist doch breite vor tiefe befohlen, da passt das doch wunderbar xyxthumbs.gif


--------------------
nüchtern betrachtet, sah es besoffen besser aus
 
PzBrig15
Beitrag 20. Dec 2013, 20:16 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


Es sind vom BISON auch nur 12 Fahrzeuge beschafft worden. Solche Spezialfahrzeuge werden nicht primär in Deutschland eingesetzt sondern wohl eher im Rahmen von Einsatzbedingungen die nicht in großem Rahmen stattfinden. Da reichen dann auch die beschafften Fahrzeuge. So sind die BISON neben der technischen Ausbildung in Aachen und Garlstedt bislang nur im ISAF-Einsatz eingesetzt. Dort verrichten Sie nach meiner Kenntnis Ihren Dienst bislang ohne nennenswerte Ausfälle oder andere Probleme. Man wird die neuen SLT ja auch nur dort einsetzen um die schweren Gefechtsfahrzeuge wie Leopard 2 , SPz Marder/Puma oder die PzH2000 an Ihren Einsatzort zu verlegen. Dieser Fahrzeugtyp ist sicherlich auf höchstem Niveau und braucht keinen Vergleich zu scheuen.

Der Beitrag wurde von PzBrig15 bearbeitet: 20. Dec 2013, 20:17
 
schießmuskel
Beitrag 20. Dec 2013, 23:10 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Bei einem Heer, welches weit über tausend Fahrzeuge jenseits der 30Tonnen betreibt, sind 12 Fahrzeuge zu wenig, wenn man bedenkt, dass gerade im Einsatz die Fahrzeuge weit mehr Ausfälle haben als im Heimatstandort.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
goschi
Beitrag 20. Dec 2013, 23:16 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Ihr erkennt aber schon, dass es hier explizit um eine kleine Charge an explizit geschützten Transportfahrzeugen geht und damit gezielt für den Auslandeinsatz, nicht um Fahrzeuge für Verschiebungen in Deutschland?
Für letzteres gibt es es zB mit Elefant und Franziska für das Gros der Fahrzeuge ein ausreichendes Transportfahrzeug, also nicht gleich in Panik verfallen ob der Stückzahl. wink.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Hugo803
Beitrag 21. Dec 2013, 00:35 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 346



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.04.2013


Ich bin allerdings auf das Szenario gespannt wo D Leopard und Co via Mammut verlegen will, weil Mammut ja so geschützt sein muss.
Konventionelle Straßentransporte in D kann die Bundeswehr gar nicht, bzw. werden zivile Firmen wie Wocken fahren. Die brauchen dann auch keine 2 Mann Besatzung und BegleitFhz. So spektakulär ist ein Leo2 Transport dann auch nicht wie BWTV es darzustellen versucht. Bei den Holländern "sah" das so aus . Und auch so haben sie die Panzer aus den Niederlanden rüber geschafft. Ohne groß Gedöns, einfach im Strom der Autobahn.
 
Camouflage
Beitrag 21. Dec 2013, 09:06 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.064



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


ZITAT(schießmuskel @ 20. Dec 2013, 23:10) *
Bei einem Heer, welches weit über tausend Fahrzeuge jenseits der 30Tonnen betreibt, sind 12 Fahrzeuge zu wenig, wenn man bedenkt, dass gerade im Einsatz die Fahrzeuge weit mehr Ausfälle haben als im Heimatstandort.

Ruf doch einfach mal im BMVg an und sag denen das. Die haben bestimmt nur aus dem einen Grund 12 bestellt, weil's gerade ein Dutzend ergibt ...


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Marauder
Beitrag 21. Dec 2013, 10:58 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 657



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2003


ZITAT(Hugo803 @ 21. Dec 2013, 00:35) *
Konventionelle Straßentransporte in D kann die Bundeswehr gar nicht, bzw. werden zivile Firmen wie Wocken fahren. Die brauchen dann auch keine 2 Mann Besatzung und BegleitFhz.

Das kommt darauf an in welchem Bundesland man fährt. In einigen ist ab einem bestimmten Gewicht oder Breite bzw Länge ein BF-3 vorgeschrieben. Aus eigener Erfahrung ziviler Transport von Schmidt mit M113 aus Thüringen raus. BF-3 dahinter. In Brandenburg durfte er dann ohne fahren.
Ich hab ja oft das Pech auf der Autobahn arbeiten zu müssen. Da rollen mehr zivile Transporter (hab bis jetzt allerdings immer nur die drei gleichen Unternehmen gesehen) mit Militärtechnik als die BW eigenen.

Der Beitrag wurde von Marauder bearbeitet: 21. Dec 2013, 11:00
 
kato
Beitrag 21. Dec 2013, 12:32 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Camouflage @ 21. Dec 2013, 09:06) *
Die haben bestimmt nur aus dem einen Grund 12 bestellt, weil's gerade ein Dutzend ergibt ...

Der aktuellen Beschaffungspolitik der Bundeswehr trau ich zu, dass man mit 12 + Servicevertrag noch genau unter dem Parlamentsvorbehalt für einsatzbedingten Sofortbedarf bleibt. Und deswegen genau so viele beschafft.
 
SailorGN
Beitrag 21. Dec 2013, 13:04 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.475



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Psst, man hat nur 12 bestellt, weil man nicht so viele Oberbootsmänner hat... denn ausser Marine kann man Hightech niemanden ruhigen Gewissens anvertrauen! *Ironie off*


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
goschi
Beitrag 21. Dec 2013, 13:08 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Thema ausgelagert


goschi (admin)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Styx
Beitrag 21. Dec 2013, 21:33 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.644



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.07.2001


Wie Goschi schon richtig anmerkte, sind die Dinger für Auslandseinsätze gedacht. Was soll man in D auch mit ner gepanzerten Zugmaschine? Die ist nur unnötig schwer.
Bei uns kommen auf der Autobahn eigentlich nur zivile Unternehmen vorbei die Militärtechnik zur Verladung zu den Antonovs bringen.


--------------------
Rund 550 Millionen Kleinwaffen befinden sich weltweit im Umlauf. Das ist eine Waffe für jeden zwölften Menschen auf diesem Planeten! Daher stellt sich mir die Frage: Wie können wir auch noch die anderen elf bewaffnen?  
"Yuri Orlov, Lord of War - Händler des Todes"
Wen Gott strafen will den lässt er in Afgahnistan einmarschieren. (asiat. Sprichwort)
 
Hugo803
Beitrag 21. Dec 2013, 23:41 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 346



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.04.2013


Richtig, deswegen der Verweis auf Wocken. Ich frage mich nur welchen Einsatz sich die BW vorstellt einen Panzertransporter (geschützt) zu benutzen wollen, wenn man doch der Meinung ist das der Leo2 gänzlich ungeeignet für z.B. AFG ist.
 
schießmuskel
Beitrag 22. Dec 2013, 00:02 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.219



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 09.04.2013


Weil der Mamut gute 30 jahre im Einsatz bleiben wird und in dieser zeit ggfs. auch andere Einsätze gefahren werden die nicht in Afghanistan sind und wo dann acuh der Einsatz von Leoparden Sinn macht. Darüber hinaus ist der ja nicht nur für den Transport von Leos gedacht, es gibt noch andere schwere Kettenfahrzeuge.


--------------------
Respice! Mea signature est latinum, ergo ego sum ​​valde intelligent
 
Hugo803
Beitrag 22. Dec 2013, 00:20 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 346



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.04.2013


ZITAT(schießmuskel @ 22. Dec 2013, 00:02) *
Weil der Mamut gute 30 jahre im Einsatz bleiben wird und in dieser zeit ggfs. auch andere Einsätze gefahren werden die nicht in Afghanistan sind und wo dann acuh der Einsatz von Leoparden Sinn macht. Darüber hinaus ist der ja nicht nur für den Transport von Leos gedacht, es gibt noch andere schwere Kettenfahrzeuge.


Hast sicher Recht. Auf die Einsätze bin ich gespannt. Aber gut zu wissen das man für den Fall der Fälle so ein paar Panzertransporter stehen hat. Man hat ja auch sonst keine Probleme.
 
xena
Beitrag 22. Dec 2013, 04:40 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Außerdem müssen wir nächstes Jahr abziehen und eine Menge Material muss abtransportiert werden und jede Menge böser Talibans warten am Straßenrand mit IEDs. wink.gif
 
Hugo803
Beitrag 22. Dec 2013, 09:07 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 346



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.04.2013


ZITAT(xena @ 22. Dec 2013, 04:40) *
Außerdem müssen wir nächstes Jahr abziehen und eine Menge Material muss abtransportiert werden und jede Menge böser Talibans warten am Straßenrand mit IEDs. wink.gif


Ja, der Feldlager Transport im Lager von A nach B wird sicher sehr gefährlich!
 
Warhammer
Beitrag 22. Dec 2013, 09:18 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


ZITAT(Hugo803 @ 22. Dec 2013, 00:20) *
ZITAT(schießmuskel @ 22. Dec 2013, 00:02) *
Weil der Mamut gute 30 jahre im Einsatz bleiben wird und in dieser zeit ggfs. auch andere Einsätze gefahren werden die nicht in Afghanistan sind und wo dann acuh der Einsatz von Leoparden Sinn macht. Darüber hinaus ist der ja nicht nur für den Transport von Leos gedacht, es gibt noch andere schwere Kettenfahrzeuge.


Hast sicher Recht. Auf die Einsätze bin ich gespannt. Aber gut zu wissen das man für den Fall der Fälle so ein paar Panzertransporter stehen hat. Man hat ja auch sonst keine Probleme.


Diese Kritik ist doch voll daneben. Man kann an der BW eine Menge vollkommen zurecht kritisieren. Aber das?

In Afghanistan ist man mit PzH2000, Marder und Bergepanzer unterwegs. Dazu kommt logistische Unterstützung von Verbündeten wie den Norwegern und Schweden, die z.B. auch mit CV90 unterwegs sind/waren.

In den Kosovo ist man damals voll mechanisiert reingerauscht.

Jetzt so zu tun, als wäre ein dutzend moderner geschützter Schwerlasttransporter der totale Beschaffungsquatsch ist doch einfach nur Quengeln um des Quengelns willen.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
KSK
Beitrag 22. Dec 2013, 10:31 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.298



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Hugo803 @ 22. Dec 2013, 09:07) *
ZITAT(xena @ 22. Dec 2013, 04:40) *
Außerdem müssen wir nächstes Jahr abziehen und eine Menge Material muss abtransportiert werden und jede Menge böser Talibans warten am Straßenrand mit IEDs. wink.gif


Ja, der Feldlager Transport im Lager von A nach B wird sicher sehr gefährlich!


Das dachte sich im Kabul anfangs wohl auch jemand über den Transport der Soldaten vom Feldlager zum Flughafen. "Wie gefährlich kann das schon sein? Da tuts auch ein normaler Bus" hmpf.gif

Lange nicht mehr genutzt, aber bei dem was du hier grade so ablässt absolut passend:
umleitung.gif

Der Beitrag wurde von KSK bearbeitet: 22. Dec 2013, 10:32


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Seydlitz
Beitrag 22. Dec 2013, 12:41 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Die erste Verlegung der PzH2000 von Kunduz zum OP North wurde 2010 auch im Landmarsch durchgeführt.
Das Ding ist nicht selbst gefahren, scheinbar gab es auch kein geeignetes Bw Gerät zum Transport vor Ort.
So wurde sie dann auf einem "lokalen" Tieflader mitgeführt.
Hier hätte so ein Fahrzeug wohl Sinn gemacht.

Man kann die Beschaffung von geschützten (Spezial) Fahrzeugen gerne Kritisieren, ich persönlich halte die Anschaffung für Sinnvoll.
Wenn es darauf ankommt will auch keiner in einem veralteten Fahrzeug durch die Gegend fahren.
Beispiel Kabul mit dem Bus wurde schon genannt, weitere wären z.b. Einsatz von Mungos und Wölfen.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
PzBrig15
Beitrag 22. Dec 2013, 14:17 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


genau. Und die beschafften Stückzahlen sind ausreichend für begrenzte Einsätze. BISON und MAMMUT sind halt sogenannte Nischenfahrzeuge und nur für rein spezielle Einsätze sinnvoll. Und wenn wir ehrlich sind werden es die Dickbleche wie Leopard 2 auch. Ein massiger Einsatz ist sehr unwahrscheinlich . Gott sei DANK ! ! !
 
SailorGN
Beitrag 22. Dec 2013, 18:01 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.475



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Nur als Ergänzung: Die Teile können auch Schwerlastcontainer verbringen... also weniger speziell als nur für die Kettenautos und damit logistisch sinnvoll.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
PzBrig15
Beitrag 23. Dec 2013, 20:51 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2005


ZITAT(sailorGN @ 22. Dec 2013, 18:01) *
Nur als Ergänzung: Die Teile können auch Schwerlastcontainer verbringen... also weniger speziell als nur für die Kettenautos und damit logistisch sinnvoll.


Schwerlastcontainer? Interessant. kenne ich gar nicht. Gibt es von so was Fotos?
 
Havoc
Beitrag 23. Dec 2013, 23:31 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.796



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


Schwerlastcontainer sind mir nur in Verbindung mit der Stahlindustrie bekannt. Ich würde die Aussage so deuten, dass der Mammut auch für den Transport von ISO- Seecontainern geeignet ist, da er im Gegensatz zu Elefant und Franziska bei deren Transport die Auflieger von der Breite so ändern kann, dass er die zulässige max Breite für den Straßenverkehr einhält und kein Begleitfahrzeug notwendig ist. Elefant und Franziska müssen wegen ihrer Überbreite selbst bei Leerfahrten mit Begleitfahrzeug fahren. Aus dem Grund und da Elefant und Franziska ca 30 Jahre alt sind, sind meiner Meinung nach die 12 Einheiten erst einmal eine Anfangsbeschaffung. Man darf nicht vergessen, dass die letzte Hauptinstantsetzung bei Faun 1995 bis 1999 statt fand. Faun als Hersteller von Schwerlastzugmaschinen gibt es nicht mehr und wenn man bei Ersatzteilen für die Zugmaschinen von einer Vorratshaltung von 15 Jahren ausgeht (ab 1999 gerechnet) dürften die Kosten für Ersatzteilrückgewinnung bzw. Sonderanfertigungen dazu führen, dass diese Fahrzeuge in absehbarer Zeit ausgemustert werden.
 
MajorPayne
Beitrag 24. Dec 2013, 11:16 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 872



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.08.2004


Hmm, ich kann mir irgendwie kaum vorstellen, dass mehr gepanzerte Mammuts folgen werden, nur um ohne Begleitfahrzeug durch die Republik zu fahren. Auch hat Marauder die unterschiedlichen Gepflogenheiten der Bundesländer angesprochen, was solche Transporte angeht. Was ist denn mit den (zivilen / teil-militarisierten) Scania R620? Im Internet finden sich ein paar Bilder dieses Fahrzeugs mit Bw-Kennzeichen, teils mit Boxer oder Bergepanzer auf dem Auflieger. Waren das nur Tests oder hat man die Scania tatsächlich für den heimischen Bedarf eingeführt?
 
Styx
Beitrag 24. Dec 2013, 11:43 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor a.D.
Beiträge: 4.644



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.07.2001


Seh ich ähnlich, die Dinger sind für D einfach unpraktisch. Das lohnt sich nur wenn man die Panzerung relativ einfach abbauen und die Mammuts ablasten kann. Ansonsten ist man schon mit dem kleinen Anhänger bei 56t und damit deutlich über den erlaubten 40t ZGG.


--------------------
Rund 550 Millionen Kleinwaffen befinden sich weltweit im Umlauf. Das ist eine Waffe für jeden zwölften Menschen auf diesem Planeten! Daher stellt sich mir die Frage: Wie können wir auch noch die anderen elf bewaffnen?  
"Yuri Orlov, Lord of War - Händler des Todes"
Wen Gott strafen will den lässt er in Afgahnistan einmarschieren. (asiat. Sprichwort)
 
Kreuz As
Beitrag 24. Dec 2013, 12:10 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


Was hast du immer mit deinen 40 Tonnen?

confused.gif confused.gif
 
 
 

5 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. October 2019 - 00:28