eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
7 Seiten V  « < 4 5 6 7 >  
Reply to this topicStart new topic
> Handgranaten, Unterschiede zwischen den Modellen, Entwicklung in der Zukunft
SLAP
Beitrag 26. Oct 2013, 16:07 | Beitrag #151
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Das Patent der hier bereits vorgestellten HGr-Sicherung:
Rotating thumb safety fuze for a hand grenade and related methods of operation and assembly



Explosionszeichnung




Flussdiagramm


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 1. Feb 2014, 14:29 | Beitrag #152
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


DE102012013575 Splitterkörper, insbesondere Handgranatenkörper

Diehl hat ein Patent angemeldet zur Fertigungsvereinfachung von Handgranaten. Statt Splitter in Form von Kugeln, Würfeln, etc. einzubringen, wird 60-70% (Vol.) Metallpulver dem Kunststoff beigemengt. Bei der herkömmlichen Fertigungsart soll sich der Kunststoff von den Splittern lösen, bei dieser Art bildet der Kunststoff einen Teil der Splittermasse. Je nach Metall entstehen Splitter mit unterschiedlicher Dichte:
- Eisen: 4 g/cm^3
- Wolfram: 13 g/cm^3
- Messing: 4,3 g/cm^3

Vorteil: Das Kunstoff-Metall-Gemenge kann direkt mit einer Spritzgussmaschine verarbeitet werden, besondere Vorrichtungen sind nicht nötig.




--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 22. Feb 2015, 09:41 | Beitrag #153
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Die US Army testet skalierbare Sprenggranaten von Nammo. (kitup)

ZITAT
U.S. Army testers recently evaluated a new type of hand grenade that allows soldiers to connect up to three sections of explosive for a more powerful blast.

The Scalable Offensive Hand Grenade offers conventional soldiers a new capability. Unlike the standard fragmentation grenade, this design offers mainly a blast effect that can be doubled or tripled to suit the job. It has also been fielded to U.S. Special Operations Command since 2010.

Army officials tested it during a recent live-fire portion of the service’s annual Army Expeditionary Warrior Experiment at the Maneuver Center of Excellence at Fort Benning, Ga.

The base grenade has a non-removable, 3.5 second fuse and a body encasing .25 pounds of high explosive. Two separate modules of the same potency can be quickly connected to provide one, simultaneous explosion.

The blast completely collapsed a one-room, adobe-style structure, said Harry Lubin, chief of the Experimentation Branch of MCOE’s Maneuver Battle Lab.

“It really has a devastating effect,” he said.

It’s too early to tell if the Army will adopt the new grenade system, but the results of the live-fire assessment will be available to Army officials who write future lethality requirements, Lubin said.

This was the first year a live-fire portion was added to AEWE. It gave Benning officials the chance to evaluate weapons that might not be looked at otherwise, Lubin said.







--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Der Weisse Hai
Beitrag 22. Feb 2015, 09:56 | Beitrag #154
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.657



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


Neu ist das Konzept nicht. Man sehe sich nur mal die Rheinmetall Expandable Hand Grenade an.

Edit: OK, gerade gesehen: Die Nammo-Variante ist ja auch schon seit fünf Jahren beim SOCOM.

DWH

Der Beitrag wurde von Der Weisse Hai bearbeitet: 22. Feb 2015, 09:58


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
SLAP
Beitrag 22. Feb 2015, 10:00 | Beitrag #155
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Ein paar Seiten zuvor. Außerdem kann man sich drüber streiten wer's erfunden hat. Die Schwiizer vielleicht?





Der Beitrag wurde von SLAP bearbeitet: 22. Feb 2015, 10:06


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 22. Feb 2015, 10:25 | Beitrag #156
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


FLEXIBLE FRAGMENTATION SLEEVE

Die Navy hat einen faltbaren, flexiblen Splittermantel zur Verwendung mit Sprenggranaten zum Patent angemeldet.





Ich beanspruche hiermit die Begriffe "Splitter-Socke", "Splitter-Strumpf" sowie "Splitter-Kondom" für mich.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Arado-234
Beitrag 22. Feb 2015, 10:29 | Beitrag #157
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 894



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2010


Ist gut Splitterchen :-)

aber interessante Entwicklungen


edit: Eigentlich aber auch wieder schlüssig das Vorgehen

Der Beitrag wurde von Arado-234 bearbeitet: 22. Feb 2015, 10:34


--------------------
Microsoft ist eine Kreuzung zwischen den Borg und den Ferengi. Leider nutzen sie die Borg für das Marketing und die Ferengi für das Programmieren, was dabei herauskommt sehen Sie selbst. . .
 
Der Weisse Hai
Beitrag 22. Feb 2015, 10:52 | Beitrag #158
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.657



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


ZITAT(SLAP @ 22. Feb 2015, 10:25) *
FLEXIBLE FRAGMENTATION SLEEVE

Die Navy hat einen faltbaren, flexiblen Splittermantel zur Verwendung mit Sprenggranaten zum Patent angemeldet.

Ich beanspruche hiermit die Begriffe "Splitter-Socke", "Splitter-Strumpf" sowie "Splitter-Kondom" für mich.


Das ist ja mal echt eine kuriose Idee. Im Krieg hat nur das Einfache Erfolg!

DWH


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
SLAP
Beitrag 22. Feb 2015, 11:20 | Beitrag #159
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Es wurde vor ein paar Jahren, von einer US-Teilstreitkraft, der Wunsch geäußert eine skalierbare HGr im Arsenal zu haben, die alles von non-lethal über spreng bis splitter kann. Non-lethal könnte dadurch erreicht werden, dass man einen Teil des Sprengstoffs deflagriert (verbrennt) und die verbleibende Restmasse zündet. Dazu hat Diehl ein Patent* bzw. siehe auch The right bang for the buck. Die Splitter-Socke scheint in diese Richtung zu gehen.

*Beschreibt eine Sprenghandgranate, die auch als Nebel-Gr eingesetzt werden kann.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 23. Sep 2016, 14:04 | Beitrag #160
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


ZITAT
PICATINNY ARSENAL, N.J. -- Engineers at Picatinny Arsenal are working on the first new lethal hand grenade in more than 40 years, which is designed to give greater flexibility to the warfighter.

The multi-purpose hand grenade design will provide both fragmentation and blast overpressure more effectively and safely than its legacy counterparts. Once fielded, Soldiers will be able to select and use a hand grenade with different effects simply by flipping a switch.

Over the past five years, Picatinny engineers have been collaborating with Infantry School representatives, hand grenade cadre, as well as active duty Soldiers and Marines, to determine warfighter needs regarding hand grenades.

Our warfighter lost the capability of using an alternate lethal hand grenade when the MK3A2 concussion grenade was taken out of service in 1975 due to an asbestos hazard, leaving the M67 fragmentation grenade.

The grenade development at Picatinny is being performed by engineers with the U.S. Army Armament Research, Development and Engineering Center, or ARDEC.

Science and technology funding has allowed ARDEC to spearhead the design effort to develop the Enhanced Tactical Multi-Purpose (ET-MP) hand grenade, the Army’s next generation lethal hand grenade. The grenade will be designed to meet performance requirements required for close combat engagements in which the effects must be lethal.

ARDEC is working in cooperation with the Maneuver Center of Excellence at Fort Benning, and the Program Manager for Close Combat Systems, to insert critical technologies with Soldier-centric designs to improve safety and ease of use.

According to Jessica Perciballi, ARDEC Project Officer for ET-MP, U.S. Army, Grenades & Demolitions Division, ET-MP represents the first hand grenade that can be tailored to the mission.

“Soldiers will not need to carry as many types of hand grenades,” she said.

“They are currently carrying one M67 grenade that provides lethal fragmentation effects. With the new multi-purpose grenade, they can carry one ET-MP grenade and have the ability to choose either fragmentation or concussive effects desired for the situation,” Perciballi said.

Another feature is that the grenades are designed for ambidextrous use, meaning that they can be thrown with either hand. Current grenades require a different arming procedure for left-handed users.

“Not only will ET-MP provide additional capabilities and lethality to the warfighter, it will also be the first Army Fuze Safety Review Board and Insensitive Munition-qualified lethal grenade in the Army’s portfolio,” Perciballi added.

According to Matthew Hall, Grenades Tech Base Development Lead, “The request for a multi-purpose grenade came from the warfighter in 2010. Research began almost immediately. The science and technology funding to move forward with a project came in fiscal year 2013.”

“We received direct input from the Army and Marine Corps early on, which was critical in ensuring the new arming and fuzing design was user friendly,” Hall said.

“With these upgrades in the ET-MP, not only is the fuze timing completely electronic, but the detonation train is also out-of-line,” Hall added. “Detonation time can now be narrowed down into milliseconds, and until armed, the hand grenade will not be able to detonate.”

According to Hall, the current plan for ET-MP is to transition the new grenades to Project Manager Close Combat Systems in Fiscal Year 2020. That organization is also located at Picatinny Arsenal.




--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 29. Jan 2017, 14:11 | Beitrag #161
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


SCICAST INTERNATIONAL (lt. Website u. a. Hersteller von HGr-Zünderteilen) hat einen intelligenten Handgranatenzünder mit Beschleunigungs-Sensor zum Patent angemeldet, welcher (zumindest theoretisch) ohne Sperrbügel auskommt.

ELECTRONICALLY ACTIVATED HAND GRENADE

ZITAT
An electronic detonation unit is attached to the body for detonating the at least one charge. A pull pin is removably attached to the electronic detonation unit, for activating the electronic detonation unit upon removal thereof. Another aspect of the present invention is directed to a method of detonating an electronic hand grenade including a body having at least one charge therein, an electronic detonation unit attached to the body, including an accelerometer, a controller and a detonator, and a pull pin removably connected to the electronic detonation unit. The method comprises the steps of removing the pull pin to activate the electronic detonation unit, detecting acceleration of the body in at least one of X, Y and Z directions via the accelerometer and determining by the controller whether acceleration has been detected by the accelerometer. If acceleration has been detected, the controller determines whether the acceleration corresponds to throwing or rolling. If the detected acceleration corresponds to throwing, the controller determines whether the body has been subjected to an impact. If the body is subjected to an impact, the controller determines whether the body has traveled at least a minimum safe throwing distance. If the body has traveled at least the minimum safe throwing distance, the controller instructs the detonator to detonate the at least one charge and the at least one charge is detonated. If the detected acceleration corresponds to rolling, the controller determines whether the body has traveled at least a minimum safe rolling distance. If the body has traveled the at least minimum safe rolling distance, the controller instructs the detonator to detonate the at least one charge, and the at least one charge is detonated.







--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Forodir
Beitrag 29. Jan 2017, 17:14 | Beitrag #162
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Wenn die gerollt oder nicht weit genug geworfen wurde dann kann ich sie wieder aufheben und nochmal werfen? Hmm, ob das nicht auch nach hinten losgehen kann? Da müsste ich vorher eine Entfernung einstellen können, gerade beim OHK könnte das wichtig sein.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
SLAP
Beitrag 29. Jan 2017, 17:28 | Beitrag #163
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


ZITAT
If the microcontroller 128 determines that the hand grenade 100 has traveled a safe distance, the microcontroller 128 instructs the detonator 116 to detonate immediately (526). The detonator element 116 thus immediately ignites the primary and main charges 118, 114, thereby exploding the hand grenade 100. Thus, there is no opportunity for the enemy to pick up and throw the hand grenade. Conversely, even if impact is detected, if the microcontroller 128 determines that the hand grenade 100 has not traveled the safe distance, the microcontroller 128 deactivates the hand grenade 100 (518). Accordingly, the hand grenade 100 does not injure or kill the user who initially threw the hand grenade. Deactivating the hand grenade 100 also ensures that even if the enemy locates and throws the hand grenade 100, that it will not detonate.



--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Forodir
Beitrag 29. Jan 2017, 17:47 | Beitrag #164
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Ahh okay, die Handgranate ist dann also innert und kann auch nicht mehr scharf gemacht werden. Jetzt wäre nur noch meine Frage wie die das mit der minimal (safe) Distanz machen, wenn ich die Handgranate in einem Nebenraum werfen möchte oder in einem Graben /Deckung dann müsste ich doch irgendwie der HndGr sagen können das sie schon nach 5m detonieren darf und nicht nach 25m.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
SLAP
Beitrag 29. Jan 2017, 18:04 | Beitrag #165
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Es wäre in der Tat sinnvoller zu unterscheiden ob der Wurf absichtlich oder unabsichtlich erfolgt ist.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 30. Jan 2017, 20:33 | Beitrag #166
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


WURFGRANATE - DIEHL (1976)







--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 22. Oct 2017, 08:10 | Beitrag #167
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Rheinmetall (ARGES) hat einen splintlosen Zünder mit Spann- und Entspannvorrichtung zum Patent angemeldet: Kipphebelzünder
ZITAT
Die Erfindung beruht im Wesentlichen auf dem Gedanken, dass sich bei einem nicht im Gebrauch befindlichen Kipphebelzünder die Schlagbolzenfeder in ihrem ungespannten Zustand befinden sollte und durch einen separaten Spannhebel spannbar ist, sobald der den Kipphebelzünder enthaltende Wurfkörper bestimmungsgemäß eingesetzt wird (Unstored Energy Fuze Head).
Hierzu ist an dem Zünderkopf des Kipphebelzünders der von einer Ruhe- in eine Scharfstellung betätigbare Spannhebel über eine Spannhebelwelle mit der Schlagbolzenfeder verbunden, derart, dass nur bei in seiner Ausgangsposition befindlichem Sicherungsbügel die Schlagbolzenfeder von ihrem ungespannten Zustand in ihren gespannten Zustand betätigbar und die Schlagbolzenfeder in ihrem gespannten Zustand mittels einer Sicherungseinrichtung arretierbar ist. Da sich die Schlagbolzenfeder bei dem nicht im Gebrauch befindlichen Kipphebelzünder in ihrem entspannten Zustand befindet, kann vorteilhafterweise bei dem erfindungsgemäßen Kipphebelzünder ein Sicherungssplint entfallen.



--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 13. Jan 2018, 20:34 | Beitrag #168
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Ein paar Bilder zur Rheinmetall EHGr:




EHGr als Bangalore


EHGr mit Schneidladung


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 21. Jan 2018, 13:12 | Beitrag #169
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Mal was anderes aber trotzdem irgendwie artverwandt.

Design threat grenade (DTG5)



Die DTG5 dient als Prüfhandgranate (falls weder M67 noch RUAG HG85 verfügbar sind) für die britische PAS 300 "Civilian armoured vehicle –
Test methods for ballistic and blast protection"-Norm. Als Splitter dienen 13 Reihen zu je 39 5mm-Wälzlagerkugeln aus Stahl mit einer Härte von 55 HRC. Als Füllstoff dienen 200g C-4.

Zur validierung der ballistischen Leistung der Prüfgranate:
ZITAT
The validation test shall consist of a minimum of two plates [Aluminium 6082] of each thickness that meet the following
criteria for each plate:
• 0% perforation on the (12.7 ±0.3) mm plate; and
• greater than 50% perforations on the (8.0 ±0.3) mm plate.




So fern man u.a. erkannt hat, dass es sich bei den kJ/mm² nicht um Kilojoule sondern nur um Joule handelt, kann man folgende ballistische Leistungsdaten ermitteln:

Anzahl Splitter: 507 St.
Fläche der 5mm-Kugel: A = 19,63 mm²
Kinetische Energie eines Splitters ca.: E = 250 J
Masse eines Splitters ca.: m = 0,514 g
Splittergeschwindigkeit ca.: v = 986 m/s

Der Beitrag wurde von SLAP bearbeitet: 21. Jan 2018, 13:15


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 27. Jan 2018, 14:08 | Beitrag #170
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Video - Eine russische RGO/RGN (einschl. des Doppelfunktionszünders) wird zerlegt. Leider nur auf Russisch.











Der Beitrag wurde von SLAP bearbeitet: 27. Jan 2018, 14:09


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 20. Jul 2018, 20:13 | Beitrag #171
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Splitterhandgranate zum Mittagstisch [Youtube]. Im Rahmen einer EOD-Übung haben die Schweden eine HGr inmitten einer jungen Mannequinfamilie gezündet. Die im Video gezeigte HGr dürfte eine jugoslawische M75 (ca. 3.000 Stahlkugeln mit 2,5... 3mm Durchmesser) sein. Unklar ist, ob diese HGr auch für den Versuch verwendet wurde.

Schwedischsprachige Erklärung dazu: Så farlig är en handgranat


Vorher


Der unfreundliche Gast


Nachher. Man beachte die heilgebliebenen Gläser und Teller im Schrank.

Der Beitrag wurde von SLAP bearbeitet: 20. Jul 2018, 20:27


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Hummingbird
Beitrag 20. Jul 2018, 21:21 | Beitrag #172
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.990



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Falls sich jemand fragen sollte warum die schwedischen Streitkräfte ein derartiges Szenario untersuchen, sei erwähnt, dass es in Schweden ein massives Problem mit dem kriminellen Gebrauch von Handgranaten gibt.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_grena...tacks_in_Sweden

Der Beitrag wurde von Hummingbird bearbeitet: 21. Jul 2018, 16:02
 
SLAP
Beitrag 20. Jul 2018, 21:57 | Beitrag #173
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Zur Bewertung der HGr-Wirkung:
ZITAT
Zwei Menschen seien sofort gestorben und zwei würden innerhalb von 30 Tagen sterben, erklärt Jan-Olof Svärd, Chirurg bei den Streitkräften.

Die 30 Tage deuten auf die Verwendung der "Abbreviated Injury Scale" hin (oder einer darauf aufbauenden Methode). Mit der AIS wird der Schweregrad einer Verletzung von 1 (leichte Verletzung) bis 6 (tödliche Verletzung) klassifiziert. Wobei bei Schweregrad 6 der Tod des Patienten innerhalb der nächsten 30 Tage eintritt.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
SLAP
Beitrag 25. Jul 2018, 08:26 | Beitrag #174
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


ZITAT(SLAP @ 23. Sep 2016, 15:04) *
ZITAT
PICATINNY ARSENAL, N.J. -- Engineers at Picatinny Arsenal are working on the first new lethal hand grenade in more than 40 years, which is designed to give greater flexibility to the warfighter.

The multi-purpose hand grenade design will provide both fragmentation and blast overpressure more effectively and safely than its legacy counterparts. Once fielded, Soldiers will be able to select and use a hand grenade with different effects simply by flipping a switch.
[...]
“They are currently carrying one M67 grenade that provides lethal fragmentation effects. With the new multi-purpose grenade, they can carry one ET-MP grenade and have the ability to choose either fragmentation or concussive effects desired for the situation,” Perciballi said.
[...]





Der geneigte Forist wird sich mit Sichherheit gefragt haben, wie dieses Umschalten von Spreng auf Splitter funktionieren soll. Ein Splittermantel, der beim Aufprall durch eine Feder weggeschleudert wird erscheint eine machbare Lösung. Weit gefehlt! Das geht auch komplizierter!

Selectable lethality yield inflatable grenade

Die HGr verfügt über mehrere Modi:

1. Funktion als reguläre Splitter-HGr: Der mit Splittern gefüllte flexible Mantel liegt am Sprengstoff an.
2. Funktion als Splitter-HGr mit verringerter Wirksamkeit: Die HGr wird kurz vor der Detonation aufgeblasen, die Splitter sind weiter entfernt vom Sprengstoff und werden weniger stark beschleunigt.
3. Funktion als Sprenggranate: Der Mantel wird kurz vor der Detonation zum zerplatzen gebracht, die Splitter sind völlig frei von der HGr.

Das Aufblasen funktioniert dabei über eine Gasquelle; ein Gasgenerator oder eine Kartusche mit verflüssigtem Gas (H2, CO2, etc.)








--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Crazy Butcher
Beitrag 25. Jul 2018, 11:06 | Beitrag #175
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.749



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Klingt unnötig kompliziert. Was spricht dagegen den Splittermantel weiterhin abnehmbar zu lassen? Es müsste ja nur der 'Rausdrehvorgang' verkürzt, sprich durch anderen Ablösemechanismus ersetzt werden. Ob man dann beidhändig den Schalter umdreht oder den Splittermantel durch eine spezielle Bewegung entfernt, nimmt sich vom (Zeit)aufwand nicht viel. Dafür spart man sicherlich in der Herstellung und holt sich nicht weitere potentielle Fehlerquellen in die Konstruktion.
Einziger Nachteil wäre das veränderte Gewicht bzw Form, sobald der Mantel ab ist. Zumindest bei der Form sind aber sicherlich Lösungen möglich.
Die o.g. Socken/Strumpf/Kondom-Lösung wäre die bessere Alternative. Nur eben von Beginn an drauf und bei Bedarf schnell abnehmbar.

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 25. Jul 2018, 11:10


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Forodir
Beitrag 25. Jul 2018, 11:14 | Beitrag #176
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Halte ich auch für unnötig kompliziert, eine Handgranate werfe ich nicht im Effekt und die Entscheidung Splitter oder nicht muss ja irgendwann vorher stattfinden. Unnötig kompliziert.

Die Weiterentwicklungen die ich für am sinnvollsten halte ist das wieder sicher machen der Handgranate, und da gibt es ja einige Entwürfe.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Father Christmas
Beitrag 25. Jul 2018, 11:17 | Beitrag #177
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.333



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Also verändert die Handgranate in der Hand (nach dem Ziehen des Stifts) ihre Form?
Das stelle ich mir eher ungünstig vor...


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Crazy Butcher
Beitrag 25. Jul 2018, 11:40 | Beitrag #178
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.749



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Erst Mantel ab. Das geschieht ja unabhängig vom Schärfen der Granate. Kann sogar vor Beginn der Mission passieren.
Eine Handgranate ist keine Handwaffe. Man hält sie nicht dauerhaft in der Hand und muss sich somit nicht unbedingt umgewöhnen.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Schwabo Elite
Beitrag 25. Jul 2018, 11:46 | Beitrag #179
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.360



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ich glaube, er meinte die Aufblähung dieses Typs.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
SLAP
Beitrag 25. Jul 2018, 11:47 | Beitrag #180
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


ZITAT(Father Christmas @ 25. Jul 2018, 12:17) *
Also verändert die Handgranate in der Hand (nach dem Ziehen des Stifts) ihre Form?
Das stelle ich mir eher ungünstig vor...

Nein, das geschieht kurz vor der Detonation.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
 
 

7 Seiten V  « < 4 5 6 7 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. June 2019 - 16:25