eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
49 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Kaufempfehlungsthread ..., ... als Vorspiel für den Anschaffungsthread.
Markus11
Beitrag 31. Oct 2013, 13:30 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.957



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Für die Mongol Rally 2014 überlegt unser Team sich einen Quadrocopter zu kaufen, für schöne Luftaufnahmen. Hat hier jemand einen, kann jemand einen empfehlen?

Auf Amazon findet man ja sehr kontroverse Behauptungen.

Kamera sollte passabel gute Bilder/Videos machen, leicht zu steuern und eine Akkulaufzeit von etwa 20-30minuten haben. (Mehr wäre natürlich optimal). Und das beste so billig wie möglich biggrin.gif.
 
peter
Beitrag 31. Oct 2013, 14:40 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 956



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


moin moin

schau dir mal soetwas an:
1. Link
oder:
2. Link

Mein Bruder setzt momentan professionell ein DJI Phantom mit Zenmuse und GoPro ein.


mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
Markus11
Beitrag 31. Oct 2013, 14:44 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.957



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Cool, werd ich mir dann noch genauer ansehen, danke xyxthumbs.gif.
 
Shakraan
Beitrag 2. Nov 2013, 02:29 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.125



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 03.06.2006


Da kann ich nur zustimmen, der Phantom ist top für Landschaftsaufnahmen und auch besonders für Aufnahmen in der Bewegung mit Fahrzeugen, hier ein gutes Beispielvideo in Kooperation mit meinem Bruder biggrin.gif
https://www.youtube.com/watch?v=KLHN2sIpBVg


--------------------
 
Markus11
Beitrag 2. Nov 2013, 13:44 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.957



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


ah..Doppelpost sry.

Der Beitrag wurde von Markus11 bearbeitet: 2. Nov 2013, 13:45
 
Markus11
Beitrag 2. Nov 2013, 13:45 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.957



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Cooles Video xyxthumbs.gif. Woher nehme ich nun das Geld ist die Frage tounge.gif.
 
-=v00d00=-
Beitrag 28. Nov 2013, 21:23 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.814



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.08.2003


Also wollt ich mich nach ner kl. Anlage umschauen. Pflicht wäre: USB und CD und ne Fernbedienung. Bin generell eher ein Markenfreund, also was von Sony, JBL oder irgendwas markiges halt, wo man zumindest das Gefühl hat, was anständiges für sein Geld bekommen zu haben wink.gif Sollte auch schonmal den Wert haben, nach nem anstrengenden Arbeitstag mal etwas aufzudrehen. Bin halt ein Sony Fan, hab da noch nie bei irgendwas schlechte Erfahrungen gemacht, bin aber für Alternativen offen.


--------------------
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - ausser durch Blaulicht!
 
Icewolf
Beitrag 28. Nov 2013, 22:32 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 395



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2004


Was willst du denn ausgeben?
 
-=v00d00=-
Beitrag 28. Nov 2013, 22:41 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.814



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.08.2003


Natürlich so wenig wie möglich biggrin.gif für's "Grobe" hab ich ein Teufel 5.1, aber hier langt ja wirklich was kleineres. Also hatte gehofft es gibt da was für unter 100€ aber Limit wären 200€


--------------------
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - ausser durch Blaulicht!
 
KSK Sniper
Beitrag 2. Jan 2014, 12:48 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 583



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.09.2004


Ein frohes neues Jahr allerseits!
Ich bin auf der Suche nach einem Fernglas. Da ich das Glas bei einer mehrtägigen Wanderung in den Alpen mit mir führen möchte, muss es ein kompaktes Glas sein.
Ich bin mir bewusst das gute Ferngläser ihren Preis haben und bitte deswegen hier um Tipps in jeder Preisklasse. Am besten Erfahrungswerte die ihr selbst gemacht habt smile.gif
Hat da jemand Empfehlungen auf Lager?

Beste Grüße xyxthumbs.gif
 
Der Weisse Hai
Beitrag 2. Jan 2014, 14:06 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.669



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.07.2002


Ich halte die Steiner-DFs vom Preis-Leistungsverhältnis her für hervorragend. 8x30 ist eigentlich ein guter Kompromiss im Hinblick auf Kompaktheit und Leistungsfähigkeit.

DWH


--------------------
www.sondereinheiten.de
Semper Et Ubique
 
Panzermeyer
Beitrag 2. Jan 2014, 16:09 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.455



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.01.2002


Das kann ich nur bestätigen. Ich habe ebenfalls ein Steiner 8x30 als Pirsch- und Wanderglas. Natürlich kann man auch mehr Geld ausgeben, die Frage ist nur ob sich der Mehrpreis auch in Leistung niederschlägt.


--------------------
Es gibt drei Dinge auf dieser Welt die immer die Wahrheit sagen: Kleine Kinder, Betrunkene und Leggings.
 
HerrHansen
Beitrag 2. Jan 2014, 17:30 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 181



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2004


ZITAT(-=v00d00=- @ 28. Nov 2013, 21:23) *
Also wollt ich mich nach ner kl. Anlage umschauen. Pflicht wäre: USB und CD und ne Fernbedienung. Bin generell eher ein Markenfreund, also was von Sony, JBL oder irgendwas markiges halt, wo man zumindest das Gefühl hat, was anständiges für sein Geld bekommen zu haben ;) Sollte auch schonmal den Wert haben, nach nem anstrengenden Arbeitstag mal etwas aufzudrehen. Bin halt ein Sony Fan, hab da noch nie bei irgendwas schlechte Erfahrungen gemacht, bin aber für Alternativen offen.


Ich habe mir vor einiger Zeit, auf Empfehlung der Stiftung Warentest hin, die Sony CMT-HX30 für ~150€ geholt. Man darf bei dieser Größe natürlich nicht erwarten, dass man damit die Nachbarn von 2 Blocks weiter noch beschallen kann, aber das Ding hat USB, ist flink und hat ein ordentliches Display. Mit einem schnellen Blick auf die Homepage bei Sony konnte ich jedoch den direkten Nachfolger nicht ausmachen...
 
Andr
Beitrag 23. Jan 2014, 12:53 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 580



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.07.2001


Langwaffe gesucht


Suche was für den Schiesstand (100m Bahn) aber mit "Preppergedanken" soll sie auch für die Zombieapokalypse und ähnliches nützlich sein ( verbreiteter Kaliber sowas 223 oder 308).
 
Panzermeyer
Beitrag 23. Jan 2014, 13:57 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.455



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.01.2002


Je nach Erwerbsberechtigung Schmeisser M4 oder M5. Sehr präzise, es gibt viel Zubehör und die .223 ist Zombietauglich.


--------------------
Es gibt drei Dinge auf dieser Welt die immer die Wahrheit sagen: Kleine Kinder, Betrunkene und Leggings.
 
Andr
Beitrag 24. Jan 2014, 16:38 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 580



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.07.2001


Danke für die Antwort xyxthumbs.gif

Hatt schon vor einiger Zeit den Gedanken mir ein AR-15 zuzulegen. Das Smith & Wesson M&P15 schien interessant zu sein, leider hab ich bei näherem hinsehen bemerkt dass man sich Forward Assist und Staubschutzklappe gespart hat (wenn schon AR15 dann mit allem drum und ran).

Welche Alterneativen gibt es zum 416 (also Kolben) und taugen die was ? Taugen die AR-15 in 308 etwas ?
 
Herki
Beitrag 24. Jan 2014, 16:55 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.465



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2006


Henning Hoffmann schreibt auf seinem Blog seit einiger Zeit einen Dauertest über das SIG 516, klingt für mich zumindest interessant.

http://feuerkampf-und-taktik.blogspot.de/2...00-bis-104.html

Der Beitrag wurde von Herki bearbeitet: 24. Jan 2014, 16:56


--------------------
ZITAT(goschi @ 6. Sep 2013, 15:07) *
Etwas Perfektes muss man nicht umwerfen, das bleibt für ewig perfekt, da muss man nichts neu erfinden. Das Feuer, das Rad und eben die Mausinvertierung sind ewig!

 
Kreuz As
Beitrag 24. Jan 2014, 17:29 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant a. D.
Beiträge: 21.711



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 08.05.2001


ZITAT(Andr @ 24. Jan 2014, 16:38) *
Hatt schon vor einiger Zeit den Gedanken mir ein AR-15 zuzulegen. Das Smith & Wesson M&P15 schien interessant zu sein, leider hab ich bei näherem hinsehen bemerkt dass man sich Forward Assist und Staubschutzklappe gespart hat (wenn schon AR15 dann mit allem drum und ran).


Guck mal genauer. Nur bei bestimmten Modellen. Vielleicht solltest du auch dabei schreiben, das du kein Deutscher bist. Habe ich doch richtig in Erinnerung?
 
Andr
Beitrag 24. Jan 2014, 18:49 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 580



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.07.2001


ZITAT(Kreuz As @ 24. Jan 2014, 18:29) *
das du kein Deutscher bist

xyxthumbs.gif Genau! Lebe in Südtirol.

Die Waffenhandlung in meiner Nähe führt folgen Marken: Ruger, Sig Sauer, Smith&Wesson, H&K und Oberland.
Bei den M&P Modellen haben einige nicht das klassische M16/M4 frontsight, die einzigen Modelle die es haben sind das ohne ForwarsAssist und das Modell mit Magpulstock und MOE Handguard (Sachen von denen ich nix wissen will dann das Gewehr runterpimpem müsste).



ZITAT(Herki @ 24. Jan 2014, 17:55) *
Henning Hoffmann schreibt auf seinem Blog seit einiger Zeit einen Dauertest über das SIG 516, klingt für mich zumindest interessant.

http://feuerkampf-und-taktik.blogspot.de/2...00-bis-104.html

xyxthumbs.gif Hab auch ab und zu verfolgt. Wäre auch ein Kandidat.


Am Ende werde ich sicher die falsche Waffe kaufen und mit einem verchromtem Mini14 nach hause kommen hmpf.gif

 
Markus11
Beitrag 3. Feb 2014, 14:17 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.957



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Hi,

hat hier jemand Erfahrung mit Leucht/Signalstiften bezüglich Steighöhe, Signalreichweite (oder wie weit das eben sichtbar ist),...?

Hatte mal einen den ich leider nie testen konnte und möchte mir sowas wieder zulegen.

Ist schließlich wieder ein neues Monat, da braucht MANN™ wieder ein neues Spielzeug biggrin.gif.
 
DJ Döner
Beitrag 15. Feb 2014, 16:58 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.691



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2002


Kann hier einer halbhohe braune Stiefel empfehlen? Habe mir vor 2 Jahren welche gekauft bei Görtz, die aber leider schon stellenweise kaputt gehen... Habe schon so in Richtung US Armee Stiefel (2WK) geschaut, allerdings sind mir die regulären Kampfstiefel wohl etwas zu hoch.

Der Look kann gerne retro sein, mir gehts nur darum, dass die im Winter warm halten und länger halten als 2 Jahre tounge.gif

Daher auch die Idee mit den Armeestiefeln!


--------------------
Pain is temporary, glory is forever! (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (´▽`)ノ♪ (〃⌒▽⌒)八(〃⌒▽⌒〃)八(⌒▽⌒〃) (´〜`*) zzz
 
peter
Beitrag 15. Feb 2014, 17:39 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 956



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


Kampfstiefel sind leider auf Schnee/Eis sehr rutschig.

Wenns noch etwas zivil und trotzdem robust sein soll:
http://www.timberland-shop.de/herrenschuhe...1523160043.aspx

oder:
http://www.timberland-shop.de/herrenschuhe...1583210003.aspx

Trage ich seit ca. 5 Jahren mit jährlich neuen Einlegesohlen:
http://www.timberland-shop.de/herrenschuhe...1603900159.aspx


mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
Almeran
Beitrag 15. Feb 2014, 18:24 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.814



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Was darfs denn kosten? Ich kann dir Stiefel empfehlen die mit ein bisschen Pflege 10 Jahre locker überstehen, aber das kostet dann eben ein bisschen mehr.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
DJ Döner
Beitrag 15. Feb 2014, 22:33 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.691



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2002


ZITAT(Almeran @ 15. Feb 2014, 18:24) *
Was darfs denn kosten? Ich kann dir Stiefel empfehlen die mit ein bisschen Pflege 10 Jahre locker überstehen, aber das kostet dann eben ein bisschen mehr.


~150€

Was ich allerdings dazu sagen muss: Aufgrund des diesjährigen Winters eilt das Ganze nicht... ich gehe mal davon aus, dass der Winter dieses Jahr vorbei ist und ich demnach keine robusten Stiefel mehr brauche... aber durchaus als Anschaffung für den nächsten Winter!

So viel wird sich da ja nicht ändern innerhalb von nem halben/dreiviertel Jahr!


--------------------
Pain is temporary, glory is forever! (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (´▽`)ノ♪ (〃⌒▽⌒)八(〃⌒▽⌒〃)八(⌒▽⌒〃) (´〜`*) zzz
 
Ed87
Beitrag 13. Mar 2014, 17:27 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 10



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.03.2014


Ich hab ein sehr altes Notebook, dass kein Wlan hat.
Hab zurzeit nicht die Kohle um ein komplett neues Notebook zu kaufen,
will aber auch nicht immer nur in der Nähe des Modems sitzen müssen, wenn ich im Internet bin.

Welche preiswerten Lösungen gibt es um aufzurüsten?
Muss man da irgendwas einbauen oder tut es ein WLAN Stick, wie zum Beispiel dieser hier?

Danke euch!

Der Beitrag wurde von Ed87 bearbeitet: 24. Mar 2014, 10:39


--------------------
"Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht." (Leonardo da Vinci)
 
Almeran
Beitrag 13. Mar 2014, 18:30 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.814



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Kauf dir einen USB-WLAN-Stick. Hat bei mir jahrelang einwandfrei funktioniert.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Malefiz
Beitrag 13. Mar 2014, 19:21 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.765



Gruppe: Members
Mitglied seit: 31.05.2010


ZITAT(DJ Döner @ 15. Feb 2014, 22:33) *
~150€

Was ich allerdings dazu sagen muss: Aufgrund des diesjährigen Winters eilt das Ganze nicht... ich gehe mal davon aus, dass der Winter dieses Jahr vorbei ist und ich demnach keine robusten Stiefel mehr brauche... aber durchaus als Anschaffung für den nächsten Winter!

So viel wird sich da ja nicht ändern innerhalb von nem halben/dreiviertel Jahr!


Die Timberlands sind absolute Klassiker, halten sowohl warm als auch mehr als zwei Jahre (eher so fünf wenn du auf sie acht gibst) und liegen (knapp) in deinem Budget. Ziviler Look muss ja auch nicht von Nachteil sein. Ich würde sie jetzt kaufen, da man sie jetzt wahrscheinlich billiger bekommt als zum Beginn der nächsten Saison.


--------------------
We cannot get out. We cannot get out. They have taken the bridge and the second hall. The watcher in the water took Oín. We cannot get out. The end comes....drums, drums in the deep...They are coming....
 
HANS
Beitrag 13. Mar 2014, 20:49 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.09.2003


ZITAT(Andr @ 23. Jan 2014, 12:53) *
Langwaffe gesucht


Suche was für den Schiesstand (100m Bahn) aber mit "Preppergedanken" soll sie auch für die Zombieapokalypse und ähnliches nützlich sein ( verbreiteter Kaliber sowas 223 oder 308).


Kann das H&K MR223 nur empfehlen. Kommt unverschämterweise ohne Visierung und MFD, aber ersteres braucht man nicht unbedingt (ich habe ein EOTech mit Vergrösserer drauf), zweiteres gibt's billig vom G3. Läuft absolut problemlos, brauch wenig Pflege, schiesst präziser als der Anwender. Der Standardanschlagschaft ist etwas zu voluminös, kann man aber austauschen. Einziges Manko: vergleichsweise schwer (für mich kein Problem, schiesse sonst Thompson biggrin.gif ). Und der räudige Durchladehebel, aber diesen ergonomischen Schwachsinn teilen ja alle AR-15 Typen . . .

MfG

HANS


--------------------
 
peter
Beitrag 14. Mar 2014, 01:43 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 956



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


Mr308 steht für dieses Jahr im Beschaffungsplan.
Habe inzwischen einige geschossen und mit allen Kaufmurmeln lag die Präzision knapp auf Garand Niveau.
Mich interessiert nur noch die Kompatibilität mit gängigem Zubehör und ob es irgendwo auch 30er Magazine gäbe. (steht so bei einigen Händlern im Katalog, habe ich aber noch nirgends gesehen.)
.223 war erst angedacht, sinnvolle Reichweite und mögoicher späterer jagdlicher Einsatz führen aber zu .308.

mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
Col. Breytenbach
Beitrag 14. Mar 2014, 08:23 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 568



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.12.2009


30er Magazine für das MR308 / HK417 gibt es nicht. Wo hast du das gesehen?


ZITAT
Mich interessiert nur noch die Kompatibilität mit gängigem Zubehör

Mündungsfeuerdämpfer / Komp passt jeder der ein 15x1-Gewinde hat. Gibt es mittlerweile einige.

Vorderschaft: Nur H&K, wobei hier auf der IWA nun zig Varianten vorgestellt wurden. Verschiedene Längen und auch eine Variante ohne seitliche Rails.

Hinterschaft: Nur H&K, auch hier gibt es zig Varianten in schwarz und RAL 8000. Standard oder G28 (verstellbar).

Griff: AR15 kompatibel

Magazin: Nur H&K

Abzug: Nur H&K, Aftermarket gibt es aber von Uhl (Made in Germany) und Geisele (schwer zu bekommen). Finde die Standard-Abzüge aber nicht schlecht.




<<-- MR223 M4 in 14,5" und MR308 in 16,5"


--------------------
Für den Fall, dass du mir nicht auf Facebook, Instagram oder Twitter folgst: Ich mach Crossfit!
 
 
 

49 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 8. December 2019 - 17:42