Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

ZurŁck zum Board Index
2 Seiten V   1 2 >  
Reply to this topicStart new topic
> US Army entdeckt die Division neu, Neue Divisionsstrukturen bis Ende der 2020er
Dragon46
Beitrag 15. Jan 2022, 12:27 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 561



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.12.2004


Mit ihren Transformationspl√§nen in den 2000ern hat die US Army (wie manch anderer Staat auch) eine Brigade-zentrierte Strukur eingenommen. In dieser Struktur waren die Brigade Combat Teams f√ľr sich autark und Haupttr√§ger des Gefechts, die Division dagegen verf√ľgte lediglich noch √ľber eine Heeresfliegerbrigade und einzelne Versorgungsbataillone. Mit den angek√ľndigten Pl√§nen m√∂chte die Army nun zur√ľck zu einer Struktur, die sich auf die Division als Dreh- und Angelpunkt zentriert und hat die folgenden Divisionstypen vorgestellt:


US Army Penetration Division

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Panzeraufklärungsbataillon auf Divisionsebene
3 Gepanzerte Brigaden
1 Artilleriebrigade
1 Schwere Heeresfliegerbrigade
1 Pionierbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade


US Army Heavy Division

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Pionierbataillon auf Divisionsebene
2 Gepanzerte Brigaden
1 Stryker-Brigade
1 Artilleriebrigade
1 Schwere Heeresfliegerbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade


US Army Light Division

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Panzerbataillon auf Divisionsebene
1 Pionierbataillon auf Divisionsebene
3 Infanteriebrigaden
1 Artilleriebrigade
1 Leichte Heersfliegerbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade


US Army Joint Forcible Entry Divison - Airborne

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Luftlandeaufklärungsbataillon auf Divisionsebene
1 Panzerbataillon auf Divisionsebene
1 Pionierbataillon auf Divisionsebene
3 Luftlandebrigaden
1 Artilleriebrigade
1 Leichte Heeresfliegerbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade


US Army Joint Forcible Entry Divison - Air Assault

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Luftbewegliches Aufklärungsbataillon auf Divisionsebene
1 Panzerbataillon auf Divisionsebene
1 Pionierbataillon auf Divisionsebene
3 Luftbewegliche Infanteriebrigaden
1 Artilleriebrigade
1 Mittlere Heeresfliegerbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade


Hier ist die Vorstellung des US Army Combined Arms Center auf Youtube und die detaillierte Kästchenkunde auf Battleorder.

Meine Meinung: Im Brigade-Thread wurde sehr umfangreich √ľber "d√ľnne Brigade" vs. "dicke Brigade" diskutiert, hier sehen wir nun einen Extremfall: Die Brigaden werden reduziert und sind ohne Zuteilungen durch die Division nicht mehr zum Gefecht der verbundenen Waffen bef√§higt. Die Divisionsebene wird daf√ľr wiederbelebt und auf bis zu 8 Brigaden zuz√ľglich einigen Bataillionen aufgeblasen. Allein die Anzahl der Pionierbataillone in den Penetration Divisions ist enorm und d√ľrfte zu Lasten der Korpstruppen gehen. Zus√§tzlich d√ľrften einige der bestehenden Brigadetypen (Milit√§rpolizeibrigaden, Flugabwehrbrigaden, etc.) im Zuge der Umorganisierung aufgel√∂st werden und bataillonsweise in den Sicherungsbrigaden aufgehen.
 
goschi
Beitrag 15. Jan 2022, 12:44 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.577



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(Dragon46 @ 15. Jan 2022, 12:27) *
US Army Penetration Division

1 Stabsbataillon auf Divisionsebene
1 Panzeraufklärungsbataillon auf Divisionsebene
3 Gepanzerte Brigaden
1 Artilleriebrigade
1 Schwere Heeresfliegerbrigade
1 Pionierbrigade
1 Versorgungsbrigade
1 Sicherungsbrigade

8 Brigaden? eek.gif
Das nannte man mal Korps, das ist ja ein gewaltiges Konstrukt, welche Mannst√§rke hat man da? das d√ľrften doch 20'000+ Soldaten sein.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Black Hawk
Beitrag 15. Jan 2022, 14:27 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.484



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Bin mal gespannt welche Division, welche Struktur einnehmen wird.

82nd und 101st sind ja relativ klar.
10th Mountain und 25th Infantry werden (besser: bleiben) dann wahrscheinlich Light Divisions.
Ich wette, dass die 1 Cavalry Division zur Penetration Division wird.

Bleiben 1-4 Infantry und 1st Armored. Wobei mir nicht ganz klar ist, ob es mehrere Penetration Divisions geben wird, sprich ob die 1st AD zu dieser Gliederung √ľbergeht oder eine Armored Division bleibt?

Im Bezug auf Heeresflieger scheint es auch eine √Ąnderung zu geben. Bis auf die 101st verlieren wohl alle Divisionen ihre General Support Aviation Battalions (CH47, MEDEVAC und Command and Control Black Hawk)

Der Beitrag wurde von Black Hawk bearbeitet: 15. Jan 2022, 14:28


--------------------
Was mach ich hier?
 
General Gauder
Beitrag 15. Jan 2022, 14:41 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Krass, gibt es irgendwelche Infos warum man diesen Schritt geht?


--------------------
Ehemaliger KŲnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrŁck
 
400plus
Beitrag 15. Jan 2022, 16:13 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Von einem Extrem ins andere eek.gif
 
400plus
Beitrag 15. Jan 2022, 16:23 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Black Hawk @ 15. Jan 2022, 14:27) *
Bin mal gespannt welche Division, welche Struktur einnehmen wird.


Denke 1st Armored & 1st Cavalry Penetration
Bei den 5 Infantry Divisions denke ich dass zwei Heavy werden, eine Light und eine könnte so ziemlich alles werden.

 
General Gauder
Beitrag 15. Jan 2022, 16:53 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Also meine Vermutung schaut so aus:

Army normal, National Guard kursiv

Penetration:
-1. Infantry
-1. Cavalry
-1. Armored

Heavy:

-2. Infantry
-3. Infantry
-4. Infantry
-29. Infantry
-34. Infantry
-36. Infantry

Light:

-10. Mountain
-25. Infantry
-28. Infantry
-35. Infantry
-38. Infantry
-40. Infantry
-42. Infantry

Airborne:

-82. Airborne


Air Assault:

-101. Airborne

‚ā¨ Was mich viel mehr interesieren w√ľrde was passiert dann eigentlich mit den selbstst√§ndigen Brigaden die es zur Zeit noch gibt z.B. 173. Airborne Brigade und 2. Cavalry Regiment

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 15. Jan 2022, 17:05


--------------------
Ehemaliger KŲnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrŁck
 
400plus
Beitrag 15. Jan 2022, 21:09 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(General Gauder @ 15. Jan 2022, 16:53) *
‚ā¨ Was mich viel mehr interesieren w√ľrde was passiert dann eigentlich mit den selbstst√§ndigen Brigaden die es zur Zeit noch gibt z.B. 173. Airborne Brigade und 2. Cavalry Regiment


Die waren ja bisher schon nicht in die Divisionsstruktur eingebettet, von daher w√ľrde ich davon ausgehen, dass das auch weiterhin so bleibt.

===

Interessant ist an der neuen Gliederung √ľbrigens auch der Vergleich mit fr√ľher. 1989 hatte eine Division wie die 1st Amored
- 3 Panzerbrigaden ohne Artillerie
- eine Heeresfliegerbrigade
- eine Divisionsartillerie mit 3 Rohrbataillonen und einer Batterie MLRS
- ein Support Command mit
-- mehreren Nachschubbataillonen
-- Flugabwehrbataillon
-- Pionierbataillon
-- Fernmeldebataillon
-- Feldnachrichtenbataillon
-- Chemieabwehrkompanie

Neu sind da also vor allem die Pionierbrigade, ein Aufwuchs bei der ABC-Abwehr und eine Unterstellung von Milit√§rpolizei und Panzeraufkl√§rern (fr√ľher eine Brigade auf Korpsebene). Ansonsten wurde halt das, was fr√ľher das Support Command war, auf zwei Brigaden aufgeteilt.

Die Pionierbrigade finde ich auch tats√§chlich am merkw√ľrdigsten: Jede Brigade hat ein Bataillon, in der "Sicherungsbrigade" ist ein weiteres, und trotzdem nochmal drei separate Bataillone f√ľr die Division?
 
Freestyler
Beitrag 15. Jan 2022, 21:42 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.128



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Die Pionierkr√§fte der Durchbruchs-Division sind so stark angesetzt, weil der Durchbruch massive Kriegsbr√ľckenschl√§ge u.√§. mit einkalkuliert. Das Pionierbataillon der Sicherungsbrigade ist wahrscheinlich f√ľr die Sicherstellung der Mobilit√§t im r√ľckw√§rtigen Bereich zust√§ndig. Grunds√§tzlich halte ich die Sicherungsbrigade f√ľr ein interessantes, durchdachtes Konzept, das die Sicherung des rŁkw√§rtigen Raums der Division, die Mobilitšt im Verantwortungsbereich der Division und des Luftraums der Division unter einheitlicher F√ľhrung vereint.

Ganz grunds√§tzlich ist das so ein typisches Konzept, bei dem Theoretiker eindeutige F√§lle definieren, f√ľr die dann spezialisierte Verb√§nde mit dem entsprechenden spezialisierten Material konzipiert werden - nur ist die Realit√§t nicht so eindeutig: Die Durchbruchs-Division findet sich in der Verteidigung wieder, die schwere Division in einem Szenario, das eigentlich drei gepanzerte Brigaden erfordert (was soll dieses nutzloses SBCT in einer schweren Division!?) und die leichte Division wird durch ein von Fl√ľssen durchschnittenes Gel√§nde ohne Br√ľcken angreifen m√ľssen... tounge.gif Fazit: einheitliche, klassische Divisionstruppen, die je nach Lage und Auftrag durch Korpstruppen verst√§rkt werden, und ihrerseits wieder die Brigadetruppen der ihnen unterstellten Brigaden verst√§rken sind ideal und zweckm√§√Ÿig.

Welches Szenario sich die Army f√ľr ihre unz√§hligen leichten Infanteriedivisionen (bzw. vorher den IBCTs) vorstellt, w√ľrde mich echt mal interessieren - diese (Gro√Ÿ-) Verb√§nde haben - von spezialisierten Szenarios wie z.B. Stabilisierungsoperationen abgesehen - keinen bzw. nur einen geringen Gefechtswert. Selbst fŁr die Sicherung des rŁkwšrtigen Raums eines Korps oder einer Armee/Heeresgruppe sind sie nicht zu gebrauchen, weil sie durchgebrochene gepanzerte Feindkr√§fte mangels eigener gepanzerter Kršfte und Panzerabwehrkršfte nicht auffangen konnten. Selbst die Heimatschutzbrigaden der Heeresstruktur IV waren mit zwei Panzerbataillonen und zwei J√§gerbataillonen auf MTW st√§rker als die IBCTs.

Der Beitrag wurde von Freestyler bearbeitet: 15. Jan 2022, 21:45


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
General Gauder
Beitrag 15. Jan 2022, 21:50 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(400plus @ 15. Jan 2022, 21:09) *
ZITAT(General Gauder @ 15. Jan 2022, 16:53) *
‚ā¨ Was mich viel mehr interesieren w√ľrde was passiert dann eigentlich mit den selbstst√§ndigen Brigaden die es zur Zeit noch gibt z.B. 173. Airborne Brigade und 2. Cavalry Regiment


Die waren ja bisher schon nicht in die Divisionsstruktur eingebettet, von daher w√ľrde ich davon ausgehen, dass das auch weiterhin so bleibt.

===

[...]



Nunja diese selbstständigen Brigaden waren ja trotzdem einheitlich aufgebaut zu jenen welche Divisionen unterstellt waren, man konnte sie also wenn man so will plug and play austauschen oder hat sich die zusammensetzung der Brigaden nicht geändert?


--------------------
Ehemaliger KŲnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrŁck
 
Freestyler
Beitrag 15. Jan 2022, 22:12 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.128



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Nein, die selbstst√§ndigen Brigaden waren nat√ľrlich anders aufgebaut, um selbstst√§ndig operieren zu k√∂nnen, d.h. ohne Abst√ľtzung auf Divisionstruppen. Selbstst√§ndige Brigaden hatten ein fest zugeteiltes/unterstelltes Artilleriebataillon, teilweise ein Unterst√ľtzungsbataillon oder Flugabwehr, MilNw usw. in selbstst√§ndigen Kompanien, teilweise ein Pionierbataillon statt einer Pionierkompanie...


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
General Gauder
Beitrag 15. Jan 2022, 22:22 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Das stimmt einfach nicht, die selbstständigen Brigaden waren genauso gegliedert wie die Brigaden in den Divisionen






Das war doch der Witz an den Brigade Combat Teams.

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 15. Jan 2022, 22:23


--------------------
Ehemaliger KŲnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrŁck
 
Freestyler
Beitrag 15. Jan 2022, 22:54 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.128



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Dann schreib, dass es dir um BCTs geht, nicht um selbstst√ɬ§ndige Brigaden ("Separate Brigade" bzw. "Enhanced Brigade" wie in der pre-BCT-√É‚Äěra geht wink.gif ). Die BCTs sind alle so konzipiert, dass sie ohne Unterst√ɬľtzung durch Divisionstruppen operieren k√ɬ∂nnen (wie oben beschrieben), egal ob sie einer Division unterstehen oder nicht, dementsprechend gibt's keine Unterschiede. Die richtigenTM selbstst√ɬ§ndigen Brigaden waren anders strukturiert als die Brigaden, die von Divisionen gef√ɬľhrt wurden:



vs.



Der Beitrag wurde von Freestyler bearbeitet: 15. Jan 2022, 22:55


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
General Gauder
Beitrag 15. Jan 2022, 22:59 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Das habe ich geschrieben, ich habe mich nur nicht wiederholt, schau einfach mal ein paar Beiträge weiter oben.
Und meine Frage war eben genau die ob die Brigaden in Zukunft wieder uneinheitlich sein werden.


--------------------
Ehemaliger KŲnig von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer SteinbrŁck
 
Broensen
Beitrag 16. Jan 2022, 03:20 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 259



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.07.2012


ZITAT(Freestyler @ 15. Jan 2022, 21:42) *
(was soll dieses nutzloses SBCT in einer schweren Division!?)

Vermutlich genau das gleiche, was bei unseren mech. Brigaden die Jägerbataillone sollen. Ist ja kaum was anderes, nur halt eine Nummer kleiner.
 
400plus
Beitrag 16. Jan 2022, 07:56 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(General Gauder @ 15. Jan 2022, 21:50) *
Nunja diese selbstständigen Brigaden waren ja trotzdem einheitlich aufgebaut zu jenen welche Divisionen unterstellt waren, man konnte sie also wenn man so will plug and play austauschen oder hat sich die zusammensetzung der Brigaden nicht geändert?


Ich denke, dass die separaten Brigaden weiter so gegliedert sein werden, dass sie separat zum Einsatz kommen können, also mit organischem Artillerie- und Pionierbataillon.

ZITAT(Freestyler @ 15. Jan 2022, 21:42) *
Die Pionierkr√§fte der Durchbruchs-Division sind so stark angesetzt, weil der Durchbruch massive Kriegsbr√ľckenschl√§ge u.√§. mit einkalkuliert. Das Pionierbataillon der Sicherungsbrigade ist wahrscheinlich f√ľr die Sicherstellung der Mobilit√§t im r√ľckw√§rtigen Bereich zust√§ndig. Grunds√§tzlich halte ich die Sicherungsbrigade f√ľr ein interessantes, durchdachtes Konzept, das die Sicherung des rÔŅĹkw√§rtigen Raums der Division, die MobilitÔŅĹt im Verantwortungsbereich der Division und des Luftraums der Division unter einheitlicher F√ľhrung vereint.


Wobei die Sicherungsbrigade ja ironischerweise keine Sicherungseinheiten umfasst.

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 16. Jan 2022, 10:37
 
Jackace
Beitrag 16. Jan 2022, 12:54 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 896



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.05.2004


Es gibt ja seit l√§ngerem die Notation dass die US Streitkr√§fte die vergangenen Jahrzehnte zu sehr auf asymetrische Konflikte und zu wenig auf B√ľndnisverteidigung ausgerichtet waren. Wahrscheinlich soll mit dieser Umstrukturierung letzterem Rechnung getragen werden, eine √§hnlich umfangreiche Neuausrichtung sehen wir ja bei den Marines. Im gro√üen V-Fall muss man in gr√∂√üeren Dimensionen denken, daher wahrscheinlich wird der Fokus weg von der Brigade hin zu Division gelegt.
 
speciman
Beitrag 16. Jan 2022, 16:58 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Fšhnrich
Beiträge: 136



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.08.2010


ZITAT(Freestyler @ 15. Jan 2022, 21:42) *
...(was soll dieses nutzloses SBCT in einer schweren Division!?)...


Das macht insofern Sinn, als das das Stryker Vehicle mittelfristig ja durch eine neue (schwere) Plattform auf Kette ersetzt werden wird. Diese neue Plattform wird dann auch M2 und M1 beerben und damit wird eine homogene Struktur in den neuen "Heavy" Divisions erreicht.
 
400plus
Beitrag 16. Jan 2022, 17:17 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(speciman @ 16. Jan 2022, 16:58) *
ZITAT(Freestyler @ 15. Jan 2022, 21:42) *
...(was soll dieses nutzloses SBCT in einer schweren Division!?)...


Das macht insofern Sinn, als das das Stryker Vehicle mittelfristig ja durch eine neue (schwere) Plattform auf Kette ersetzt werden wird. Diese neue Plattform wird dann auch M2 und M1 beerben und damit wird eine homogene Struktur in den neuen "Heavy" Divisions erreicht.


Wobei das ja schon noch ein wenig dauert. In der Zwischenzeit (und vielleicht auch danach?) könnte man sich die ICBTs auch in Kombination mit den ICBTs vorstellen, um einer Infanteriedivision ein wenig mehr Feuerkraft zu geben. Wie Freestyler ist mir auch nicht so ganz klar, warum man neben der 82nd und 101st (und vllt der 10th) noch weitere "leichte Infanteriedivisionen" braucht.
 
Whuffo
Beitrag 16. Jan 2022, 20:22 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.071



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


ZITAT
Wie Freestyler ist mir auch nicht so ganz klar, warum man neben der 82nd und 101st (und vllt der 10th) noch weitere "leichte Infanteriedivisionen" braucht.


Gegenfrage: Wo/wann außer Desert Storm und (am Anfang von) Iraqi Freedom haben die US Streitkräfte schwere Panzer Divisionen benötigt?

Vietnam? Nö
Geplänkel (Grenada, Panama, Libanon) in den 80er'n? Nö
Geplänkel (Bosnien, Kosovo) in den 90er'n? Nö
Iraqi Freedom (nach dem Fall von Bagdad)? Nö
Afghanistan? Nö
Syrien? Nö

F√ľr potentielle Konflikte in den n√§chsten Jahren (Syrien, Nordafrika, Zentralafrika, Asien) sehe ich keine "Schlacht von Kursk" Szenarien. Au√üer eben gegen Russland in Osteuropa...


--------------------
George S. Patton Jr. ó 'Son, only a pimp in a Louisiana whore- house carries pearl-handled revolvers. These are ivory.'
 
PzArt
Beitrag 16. Jan 2022, 20:31 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 849



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Von der Wahrscheinlichkeit des Einsatzes schwerer Truppen sehe ich das √§hnlich. Einziges Szenario w√§re in der Tat Osteuropa. Und dann m√ľsste man konsequenterweise diese Truppen aber auch bereits dorthin verlegen, da ein in Marsch setzen schwerer Truppen √ľber gro√üe Distanzen heute immer sehr leicht aufkl√§rbar und im Ernstfall auch leicht zu st√∂ren ist.

Das tr√§fe im Falle des Falles selbst f√ľr unsere schweren Verb√§nde zu. Nicht umsonst waren alle unseren schweren Brigaden im Kalten Krieg nicht wirklich weit von den angedachten Verf√ľgungsr√§umen entfernt. Da h√§tte es keine lang aufkl√§rbare und st√∂rbare Phase des Anmarsches gegeben.

Ein Verlegen solcher Truppen dorthin w√ľrde allerdings den Konflikt noch weiter anheizen. Das will ja wohl auch keiner so wirklich derzeit.

Aber interessante Pläne zur neuen Strukturierung jedenfalls mal wieder.

Der Beitrag wurde von PzArt bearbeitet: 16. Jan 2022, 20:32
 
400plus
Beitrag 16. Jan 2022, 20:46 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Whuffo @ 16. Jan 2022, 20:22) *
F√ľr potentielle Konflikte in den n√§chsten Jahren (Syrien, Nordafrika, Zentralafrika, Asien) sehe ich keine "Schlacht von Kursk" Szenarien. Au√üer eben gegen Russland in Osteuropa...


Die USA sehen das allerdings anders und reden in den letzen Jahren verstärkt von Near-Peer und Peer-Konflikten (z.B. hier der CJCS oder hier ein Unterstaatssekretär), und da sind von den dir Genannten halt allenfalls Vietnam und die beiden Irak-Expeditionen halbwegs relevant.
 
Whuffo
Beitrag 16. Jan 2022, 20:56 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.071



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


Korrekt, ABER auch bei einem Konflikt mit Pear/ Near-Pear (Iran, Nord-Korea) benötigt man die Leichten Divisionen um das Land zu befrieden nach dem Angriff. Bei einem Konflikt mit China kann man die 25th Infantry Division auf Grund des leichteren logistischen "Footprint" schneller und einfacher auf die Philippinen etc. verlegen als eine schwere Panzerdivision.


--------------------
George S. Patton Jr. ó 'Son, only a pimp in a Louisiana whore- house carries pearl-handled revolvers. These are ivory.'
 
400plus
Beitrag 16. Jan 2022, 21:03 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Klar, aber die Frage ist, ob man daf√ľr wirklich eine gro√üe Anzahl rein leichter Infanteriedivisionen braucht, oder ob man die Infanteriedivisionen (abseits von Air Assault/Airbone) nicht ein wenig schwerer aufstellt und dort z.B. pro Division ein SBCT aufh√§ngt. Die Brigaden f√ľr das Befrieden hat man dann immer noch, aber die Divisionen haben halt ein wenig mehr Schlagkraft im Near-Peer-Umfeld. Die von dir genannte 25th ID ist ja schon so gegliedert. Zumindest scheint mir, dass solche Divisionen etwas zweckm√§√üiger w√§ren, als die gemischten Heavy/SBCT.

Trennung: Was mir auch gerade auffällt: Man gibt mit der Reform ja auch die simple Einteilung in drei Brigadetypen auf und gliedert z.B. die "Penetration" HBCTs anders als die "Heavy" HBCTs hmpf.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 16. Jan 2022, 21:04
 
speciman
Beitrag 16. Jan 2022, 21:43 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Fšhnrich
Beiträge: 136



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.08.2010


Dazu kommt noch, dass es neben den gemischten MechBtl in den ABCT nun auch wieder reine PtBtl gibt als Divisionstruppen. Kurios!
 
Havoc
Beitrag 16. Jan 2022, 23:43 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.167



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(400plus @ 16. Jan 2022, 21:03) *
Klar, aber die Frage ist, ob man daf√ľr wirklich eine gro√üe Anzahl rein leichter Infanteriedivisionen braucht...


Naja, geht man von einer defensiven Rolle in Asien und Europa aus, dann sind leichte Infanteriedivisionen die Teile, die sich schnell per Luft.- Seetransport verlegen lassen. In Asien sind die verb√ľndeten Staaten wie Japan, Malaysia, Philippinen, Indonesien, Taiwan... Inselstaaten und S√ľdkorea ist eine Halbinsel, dass zu 70% gebirgig ist.
In Europa sind die baltischen Staaten am st√§rksten exponiert, allenfalls w√§re zus√§tzlich mit einer begrenzten russischen Landungsoperation in Bulgarien, weniger wahrscheinlich in der T√ľrkei, zu rechnen, um auf Seiten der NATO eine Kr√§ftezersplitterung zu provozieren.

In den wahrscheinlichen Near-Peer-Szenarien hat man es entweder mit der Abwehr einer amphibischen Landungsoperation zu tun oder f√ľhrt das Gefecht als Verteidiger im urbanen Umfeld, um so dessen zahlenm√§√üige √úberlegenheit an schweren Ger√§t ausgleichen zu k√∂nnen. Da w√ľrde ich aus Sicht der USA in der ersten Konfliktphase den Mehrwert der leichten Infanterie h√∂her einstufen, als der von SBCTs. Das Ganze muss in seiner St√§rke so ausgestaltet sein, dass die USA zeitgleich auf einen bewaffneten Konflikt in Europa und einer Kriese in Asien bzw. umgekehrt reagieren k√∂nnen. Sollte z.B. China einen milit√§rischen Konflikt der USA mit Russland ausnutzen wollen, m√ľssen die USA in der Lage sein, kurzfristig ihre Truppenpr√§senz in Asien erh√∂hen zu k√∂nnen, um China von milit√§rischen Aktionen abzuhalten.
 
400plus
Beitrag 17. Jan 2022, 14:51 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ja, gute Punkte. Zumindest von der Verlegbarkeit her sollten die SBCTs ja so schlecht nicht sein (war Ziel nicht einmal weltweite Verlegung innerhalb von 96h?), aber klar, man braucht f√ľr die Verlegung mehr Flugzeuge und der logistische Fu√üabdruck ist sp√§ter gr√∂√üer. Die Frage ist halt, wie lange reine Infanterie durchhalten kann. Daf√ľr sind dann halt wahrscheinlich die PzBtl auf der Divisionsebene gedacht:

ZITAT(speciman @ 16. Jan 2022, 21:43) *
Dazu kommt noch, dass es neben den gemischten MechBtl in den ABCT nun auch wieder reine PtBtl gibt als Divisionstruppen. Kurios!


Ja, wobei es sich hier um Bataillone aus dem MPF-Programm handelt, also um leichtere Panzer mit 105mm-Kanone. Bisher war der Plan m.W. eine Kompanie pro IBCT, jetzt werden die halt wahrscheinlich √ľber die drei Brigaden hinweg gepoolt und der Division unterstellt.

Nochmal zur Frage, wie viele Divisionen welchen Typs es geben wird: Derzeit hat die Army m.W. 11 HBCTs und 7 SBCTs. Zwei der SBCTs sind unabh√§nging (2nd & 3rd Cavalry). 11 HBCTs und 5 SBCTS w√ľrde f√ľr f√ľnf "Heavy Divisions" reichen, aber dann w√§re nicht mehr genug f√ľr eine Penteration Division √ľbrig. Sieht f√ľr mich danach aus, als w√ľrde man ein paar der SBCTs umr√ľsten.
 
speciman
Beitrag 17. Jan 2022, 14:59 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Fšhnrich
Beiträge: 136



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.08.2010


Fahrzeuge f√ľr zus√§tzliche ABCT/HBCT d√ľrften durch die Reduzierung der Anzahl der Cavalry Squadrons freiwerden.
 
Schwabo Elite
Beitrag 18. Jan 2022, 12:55 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.269



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(Freestyler @ 15. Jan 2022, 21:42) *
Grunds√§tzlich halte ich die Sicherungsbrigade f√ľr ein interessantes, durchdachtes Konzept, das die Sicherung des r√ľkw√§rtigen Raums der Division, die Mobilit√§t im Verantwortungsbereich der Division und des Luftraums der Division unter einheitlicher F√ľhrung vereint.


Ich halte das f√ľr Wahnsinn in einer Division und gehe eher mit @goschi mit. So etwas l√§sst man im r√ľckw√§rtigen Raum der Frontdivisionen durch Korpstruppen abdecken. Sonst hat n√§mlich der Divisionskommandeur st√§ndig auch die Sicherungsbrigade im Blick zu halten. Dann konzentriert er sich nicht auf die F√ľhrung des Gefechts im Abschnitt der Division.
Man kann den entstehenden Entscheidungsoverload nur vermeiden, wenn die F√ľhrung von Brigaden f√ľr einen Divisionskommandeur durch moderne Mittel so deutlich schlanker geworden ist, dass sich die Zahl der direkt steuerbaren Untergebenen nun verdoppeln l√§sst. Denn 8 Brigaden plus 2 Bataillone, eines davon als Stab mit weiteren direkten Anfragentr√§gern, sind schnell ein Dutzend Abstimmungspartner im Regelbetrieb. Das ist das doppelte des normalen Maximums, bevor es zu komplexen Entscheidungen im Einzelfall kommt.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchstr√∂men mich Zaubers√§fte. Der Riese hat wieder die Mutter ber√ľhrt, Und es wuchsen ihm neue Kr√§fte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Winterm√§rchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- NőĶőĹőĻőļőģőļőĪőľőĶőĹ! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 18. Jan 2022, 13:22 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.059



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Schwabo Elite @ 18. Jan 2022, 12:55) *
Ich halte das f√ľr Wahnsinn in einer Division und gehe eher mit @goschi mit. So etwas l√§sst man im r√ľckw√§rtigen Raum der Frontdivisionen durch Korpstruppen abdecken. Sonst hat n√§mlich der Divisionskommandeur st√§ndig auch die Sicherungsbrigade im Blick zu halten. Dann konzentriert er sich nicht auf die F√ľhrung des Gefechts im Abschnitt der Division.
Man kann den entstehenden Entscheidungsoverload nur vermeiden, wenn die F√ľhrung von Brigaden f√ľr einen Divisionskommandeur durch moderne Mittel so deutlich schlanker geworden ist, dass sich die Zahl der direkt steuerbaren Untergebenen nun verdoppeln l√§sst. Denn 8 Brigaden plus 2 Bataillone, eines davon als Stab mit weiteren direkten Anfragentr√§gern, sind schnell ein Dutzend Abstimmungspartner im Regelbetrieb. Das ist das doppelte des normalen Maximums, bevor es zu komplexen Entscheidungen im Einzelfall kommt.


Aber das spricht ja nicht direkt gegen das Konzept der Sicherungsbrigade als solcher. Nehmen wir mal die Heavy Division: Die hat 3 Kampfbrigaden, eine Artilleriebrigade, Heeresfliegerbrigade und eine Brigade, die Nachschubeinheiten zusammenfasst. Das schaut mir jetzt erst einmal nicht √ľbertrieben aus, das sind alles Dinge, die sinnvoll zu einer Division dazu geh√∂ren. Man ist dann aber schon bei 7 Brigaden und hat noch nicht von Flugbabwehr, ABC-Abwehr, Pionieren u.√§. gesprochen. Man kann jetzt die alle einzeln dem Divisionskommandeur (bzw. seinem Stellvetreter) unterstellen, wie es die Bundeswehr in der HS IV gemacht hat, dann hat der aber erstmal noch mehr direkt unterstellte Einheiten. Die Zusammenfassung in einer Sicherungsbrigade sollte die F√ľhrbarkeit da doch eher verbessern, oder?
 
 
 

2 Seiten V   1 2 >
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 21. January 2022 - 18:10