eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
348 Seiten V  « < 181 182 183 184 185 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Ukraine
casual3rdparty
Beitrag 22. Oct 2014, 08:11 | Beitrag #5461
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 764



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.04.2014


ZITAT(March or Die @ 22. Oct 2014, 00:24) *
ZITAT(goschi @ 21. Oct 2014, 23:47) *
Im WHQ-Forum wird nicht gesiezt.


goschi (admin)


sorry, kommt nicht wieder vor

kommt nicht wieder vor, was ?!










wink.gif


--------------------
"Wenn's jetzt blöd läuft, wird's echt lustig!" (Anonymer, verbrauchter und verlorener Forist, manchmal auch bekannt als Mark Twain)
 
Jäger96
Beitrag 23. Oct 2014, 16:05 | Beitrag #5462
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 321



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2014


Der erste Flug einer Drohne im Rahmen der OSZE-Mission wurde erfolgreich absolviert.

http://www.osce.org/ukraine-smm/125813


--------------------
"Qui desiderat pacem, praeparet bellum."
 
goschi
Beitrag 26. Oct 2014, 21:56 | Beitrag #5463
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.146



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


http://www.derbund.ch/ausland/europa/Ein-e...980768304909864
Erste Prognosen zur Parlamentswahl in der Ukraine

Poroschenkos Partei ~23%
rechtsliberale Volksfront (Jazenjuks) ~20.7%
liberale Partei Samopomoschtsch ~13.2%
Partei der Regionen ~8%
Radikale Partei (Oleg Ljaschko) ~6.4%
Vaterlandspartei (Timoschenko) ~5.6%

Gewonnen haben damit allgemein die liberalen und reformwilligen Kräfte, Swoboda ist nichtmal ansatzweise an die 5%-Hürde herangekommen und die Radikalen haben wesentlich weniger Sitze gewonnen als prognostiziert, soviel zu den ganzen "die Faschisten werden gewinnen!" Unkenrufen wink.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
SailorGN
Beitrag 26. Oct 2014, 22:02 | Beitrag #5464
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.528



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Na, da war die antifaschistische Sonntagsnachmittag-Aktion der ukrainischen Bevölkerung zwischen Mittagessen und Kaffee/Kuchen erfolgreicher als der russische Geheimkrieg des letzten halben Jahres rofl.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
TrueKosmos
Beitrag 27. Oct 2014, 10:00 | Beitrag #5465
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.819



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2007


wenn die "Liberalen" so radikal werden wie die "Radikalen" aber gleichzeitig sich über gute Beziehungen zu dem Westen rühmen können dann bekommen die herkömmlichen Radikalen ihre Probleme, die haben in so einer Situation schlicht viel weniger zu bieten. Sowieso bei Ungleichheit an Geld und Einfluß.
ZITAT(sailorGN @ 26. Oct 2014, 22:02) *
Na, da war die antifaschistische Sonntagsnachmittag-Aktion der ukrainischen Bevölkerung zwischen Mittagessen und Kaffee/Kuchen erfolgreicher als der russische Geheimkrieg des letzten halben Jahres rofl.gif

wieso, die Bevölkerung hat halt für Politiker gestimmt die tatsächlich tatkräftg mit Panzer den andersdenkenden die Vaterlandsliebe beibringt, reale Politik, da sieht Swoboda mit ihrem Geschwätz natürlich ärmlich aus, wie auch ihr Verweis dass sie auch eine Battalione im Osten haben, na und, die Regierenden haben paar Dutzend Kommandeure solcher Battalione, bekannte Maidan Aktivisten und schlicht Hetzer in ihren Reihen und solche die ihre Unterstützung äußern.

Auch andere Themen sind Swoboda anhanden gekommen. Die Wähler wollten grundsätzlich neue Namen und die bekammen sie auch.
 
Nite
Beitrag 27. Oct 2014, 10:04 | Beitrag #5466
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.986



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


xyxthumbs.gif
Wenn die Radikalen die Wahl verlieren werden die Wahlgewinner schlicht ebenfalls zu Faschisten deklariert damit die schöne neue Novorossiya-Welt noch in Ordnung ist.
Ich sehe dass Koolaid schmeckt dir immer noch sehr gut, Stalin wäre stolz auf dich!


Der Beitrag wurde von Nite bearbeitet: 27. Oct 2014, 10:08


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
SailorGN
Beitrag 27. Oct 2014, 10:41 | Beitrag #5467
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.528



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


ZITAT
wenn die "Liberalen" so radikal werden wie die "Radikalen" aber gleichzeitig sich über gute Beziehungen zu dem Westen rühmen können dann bekommen die herkömmlichen Radikalen ihre Probleme, die haben in so einer Situation schlicht viel weniger zu bieten. Sowieso bei Ungleichheit an Geld und Einfluß.


@TrueKosmos: Du merkst echt nichts^^ Erst schiesst sich die russische Propaganda auf Swoboda/Rechten Sektor ein, konstruiert irgendwelche Geschichten mit MG42 und Visitenkarten... da das nichts mit der politischen Realität zu tun hat, wird diese Realität kurzerhand über den Konjunktiv angepasst, damit die eigene "Wahrheit" irgendwie gerettet wird und die eigene Aggression weiterhin als "Verteidigung" und "Antifaschismus" verkauft werden kann. Und deine "Andersdenkenden" sind ja auch Leute, die mit nix als reinem russischen Patriotismus bewaffnet gegen Panzer vorgehen rofl.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
TrueKosmos
Beitrag 27. Oct 2014, 10:57 | Beitrag #5468
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.819



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2007


@Nite

das ist ehrliche Selbstkritik, diese Wirkung von Putin kann man sehr oft beobachten bei Lesern von http://euromaidanpress.com/ und ähnlichen, nicht umsonst hat euromaidanpress.com eine Rubrik Putin, das hat Nebenwirkungen bzw. ist Ergebniss dieser Problematik

ZITAT
Wenn die Radikalen die Wahl verlieren werden die Wahlgewinner schlicht ebenfalls zu Faschisten deklariert damit die schöne neue Novorossiya-Welt noch in Ordnung ist.
Ich sehe dass Koolaid schmeckt dir immer noch sehr gut, Stalin wäre stolz auf dich!

ne nicht auf mich
ZITAT(sailorGN @ 27. Oct 2014, 10:41) *
ZITAT
wenn die "Liberalen" so radikal werden wie die "Radikalen" aber gleichzeitig sich über gute Beziehungen zu dem Westen rühmen können dann bekommen die herkömmlichen Radikalen ihre Probleme, die haben in so einer Situation schlicht viel weniger zu bieten. Sowieso bei Ungleichheit an Geld und Einfluß.


@TrueKosmos: Du merkst echt nichts^^ Erst schiesst sich die russische Propaganda auf Swoboda/Rechten Sektor ein, konstruiert irgendwelche Geschichten mit MG42 und Visitenkarten... da das nichts mit der politischen Realität zu tun hat, wird diese Realität kurzerhand über den Konjunktiv angepasst, damit die eigene "Wahrheit" irgendwie gerettet wird und die eigene Aggression weiterhin als "Verteidigung" und "Antifaschismus" verkauft werden kann. Und deine "Andersdenkenden" sind ja auch Leute, die mit nix als reinem russischen Patriotismus bewaffnet gegen Panzer vorgehen rofl.gif

was interessiert mich russisches Propaganda, ich erkläre nur die Wahlergebnisse, praktisch alle Themen die früher Swoboda (und neuere radikale Bewegungen) benutzt haben um ihre Wähler erfolgreich zu mobilisieren haben die sogennanten "Liberalen" übernommen, umgesetzt und das glaubwürdiger als Swoboda.

Der Beitrag wurde von TrueKosmos bearbeitet: 27. Oct 2014, 10:58
 
Nite
Beitrag 27. Oct 2014, 11:03 | Beitrag #5469
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.986



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Verblendet sind immer die anderen! xyxthumbs.gif biggrin.gif
Aber sehr schön wie du hier zeigst wie nah an der Realität Orwells Gedanken doch waren.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
SailorGN
Beitrag 27. Oct 2014, 11:19 | Beitrag #5470
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.528



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Toll, dass nun auf einmal Wahlthemen die Definition für "Feinde"... Vieleicht liegt es daran, das die Themen der Bevölkerung am Herzen liegen... aber sie eben nicht die Antworten der Rechten wollen, sondern andere. Du kannst nicht abstreiten, das die russische Bedrohung ein Topthema für diese Wahl ist, weil russische Truppen auf dem Territorium der Ukraine stehen und dieses zum Teil versuchen zu annektieren. Nur weil sich Parteien mit dieser "Kleinigkeit" auseinandersetzen sind sie dann also "Faschisten"?


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Oct 2014, 15:58 | Beitrag #5471
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.812



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(sailorGN @ 27. Oct 2014, 11:19) *
Toll, dass nun auf einmal Wahlthemen die Definition für "Feinde"... Vieleicht liegt es daran, das die Themen der Bevölkerung am Herzen liegen... aber sie eben nicht die Antworten der Rechten wollen, sondern andere. Du kannst nicht abstreiten, das die russische Bedrohung ein Topthema für diese Wahl ist, weil russische Truppen auf dem Territorium der Ukraine stehen und dieses zum Teil versuchen zu annektieren. Nur weil sich Parteien mit dieser "Kleinigkeit" auseinandersetzen sind sie dann also "Faschisten"?


Sie sind Faschisten, weil sie gegen Russland sind. Da ist man als Ukrainer immer Faschist. Das ist seit den 1930ern so. Was mich wundert, ist dass Leute außerhalb von Russland die Propaganda so einfach schlucken. Das beweist nur wieder, wie empfänglich Immigranten für Hass-Botschaften aus der eigenen Heimat sind. Sieht man bei den radikalen Moslems ja auch.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
goschi
Beitrag 27. Oct 2014, 15:59 | Beitrag #5472
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.146



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(TrueKosmos @ 27. Oct 2014, 10:57) *
was interessiert mich russisches Propaganda, ich erkläre nur die Wahlergebnisse, praktisch alle Themen die früher Swoboda (und neuere radikale Bewegungen) benutzt haben um ihre Wähler erfolgreich zu mobilisieren haben die sogennanten "Liberalen" übernommen, umgesetzt und das glaubwürdiger als Swoboda.

Welche Themen sind das denn ganz konkret, die die Wahlgewinner als quasi Neo-Faschisten und geistige Erben von Swoboda auszeichnen?
Was genau, und bitte sei genau, ist es, was diese Parteien so problematisch und gefährlich macht?

Krude Andeutungen helfen hier nicht weiter, mich würde wirklich mal ganz genau aufgezeigt interessieren, was dich am Programm dieser Parteien konkret stört.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Oct 2014, 18:55 | Beitrag #5473
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.812



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das wird die Russen aber freuen: http://www.politico.com/magazine/story/201..._1#.VE6F5Mka0n0

Eine ethnische Tschetschenin, die beim Maidan dabei war und im Freiwilligenbataillon Kiev-2 kämpfte, beruft sich bei der Verteidigung auf den Islam und nennt die Verteidigung der Ukraine gegen die russischen Feinde einen *trommelwirbel* Dschihad.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Jäger96
Beitrag 27. Oct 2014, 19:23 | Beitrag #5474
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 321



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2014


Unter der Bezeichnung "Faschismus" wird mittlerweile alles subsumiert was nicht in das Weltbild des rechtschaffenen russischen Nationalisten passt. Also Liberalismus, Pluralismus, Demokratie, Meinungsfreiheit, Homosexualität,........ (beliebig erweiterbar). Es ist lediglich ein Schlagwort mit historischem Bezug.


--------------------
"Qui desiderat pacem, praeparet bellum."
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Oct 2014, 19:37 | Beitrag #5475
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.812



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Klar. Das war aber auch schon immer so, seit "Konterrevolutionär" nicht mehr greift. Also seit etwa Chruschtschow.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Nobody is perfec...
Beitrag 27. Oct 2014, 19:42 | Beitrag #5476
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.266



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2007


Ich bin erst mal froh, über die Entscheidung des Volkes, die durch dieses Wahlergebnis kundgetan wurde.

Nach diesem Konflikt hätte man einen Rechtruck und einen Ruck Richtung der extremistischen Nationalisten befürchten müssen (eigentlich sogar erwarten müssen).

Daß das nicht passiert ist, ist absolut bewundernswert und zeigt, dass auch ein Volk, dass sich in einem (großenteils von aussen gesteuerten) Bürgerkrieg befindet, vernünftig und besonnen reagieren kann.
Und das ist keine Selbstverständlichkeit.


--------------------
"Ich habe den Krieg verhindern wollen"

Georg Elser
 
Jäger96
Beitrag 27. Oct 2014, 20:14 | Beitrag #5477
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 321



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2014


ZITAT(Nobody is perfect @ 27. Oct 2014, 19:42) *
Ich bin erst mal froh, über die Entscheidung des Volkes, die durch dieses Wahlergebnis kundgetan wurde.

Nach diesem Konflikt hätte man einen Rechtruck und einen Ruck Richtung der extremistischen Nationalisten befürchten müssen (eigentlich sogar erwarten müssen).

Daß das nicht passiert ist, ist absolut bewundernswert und zeigt, dass auch ein Volk, dass sich in einem (großenteils von aussen gesteuerten) Bürgerkrieg befindet, vernünftig und besonnen reagieren kann.
Und das ist keine Selbstverständlichkeit.


Wohl wahr. Dafür verdienen die Ukrainer auf alle Fälle Respekt.
Nur wird das an der Situation im Osten des Landes wahrscheinlich nicht viel ändern. Rußland hat das Wahlergebnis zwar anerkannt aber das hatten sie auch schon mit der Präsidentenwahl, nur um danach kräftig an der Eskalationsschraube zu drehen. Nach den Äußerungen Putins der letzten Tage brauchen wir auf Einsicht im Kreml aber nicht zu warten.


--------------------
"Qui desiderat pacem, praeparet bellum."
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Oct 2014, 20:14 | Beitrag #5478
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.812



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Nein, ist es nicht. Die Ukraine ist eben mehr als das, was uns Putins fünfte und sechste Kolonne wahrmachen wollen. Andererseits ist die Gefahr damit nicht gebannt. Erstmal wollen die Ukraine Frieden. Wenn der da ist, werden sie abrechnen wollen und dann ist dem Rechtsruck erneut gegenzusteuern.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Slavomir
Beitrag 27. Oct 2014, 20:17 | Beitrag #5479
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 753



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.07.2010


ZITAT(Jäger96 @ 27. Oct 2014, 19:23) *
Unter der Bezeichnung "Faschismus" wird mittlerweile alles subsumiert was nicht in das Weltbild des rechtschaffenen russischen Nationalisten passt. Also Liberalismus, Pluralismus, Demokratie, Meinungsfreiheit, Homosexualität,........ (beliebig erweiterbar). Es ist lediglich ein Schlagwort.

Habe da was korrigiert... smile.gif
 
Jäger96
Beitrag 27. Oct 2014, 20:31 | Beitrag #5480
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 321



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.05.2014


ZITAT(Slavomir @ 27. Oct 2014, 20:17) *
ZITAT(Jäger96 @ 27. Oct 2014, 19:23) *
Unter der Bezeichnung "Faschismus" wird mittlerweile alles subsumiert was nicht in das Weltbild des rechtschaffenen russischen Nationalisten passt. Also Liberalismus, Pluralismus, Demokratie, Meinungsfreiheit, Homosexualität,........ (beliebig erweiterbar). Es ist lediglich ein Schlagwort.

Habe da was korrigiert... smile.gif


Das "historisch" gehört dazu. Der 2. WK, bzw. der Kampf gegen Nazi-Deutschland war das prägendste Ereignis in der sowjetischen/russischen Geschichte im 20. Jahrhundert. Mit der Bezeichnung "Faschisten" für die Maidandemonstranten, bzw. die ukrainische Regierung nimmt man eben genau darauf Bezug. Das ist auch in erster Linie für das heimische (russische) Publikum gedacht, denn damit ist klar wer der "Böse" ist.

Edit:
Die Meldung gehört noch zu den Auswirkungen der Ukraine-Krise:
http://www.welt.de/politik/ausland/article...h-Osten-an.html

Der Beitrag wurde von Jäger96 bearbeitet: 27. Oct 2014, 20:36


--------------------
"Qui desiderat pacem, praeparet bellum."
 
400plus
Beitrag 29. Oct 2014, 11:52 | Beitrag #5481
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.951



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


SpOn ueber deutsche "Experten" in russischen Medien. Der hier schon kurz diskutierte Haisenko gehoert offenbar auch dazu lol.gif

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 29. Oct 2014, 11:54
 
Seneca
Beitrag 29. Oct 2014, 22:05 | Beitrag #5482
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.199



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


"Vorsicht, faschistische Gefahr in der Ukraine !" - das ist die übliche verlogene Propaganda aus Moskau. Altbekannt.
Dazu muss man wissen, dass zu Sowjetzeiten jeder Regimegegner pauschal als "Faschist" verunglimpft wurde, unabhängig von seiner politischen Einstellung. Die DDR bezeichnete die Berliner Mauer als "Antifaschischtischen Schutzwall".

Die Propaganda mit angeblichen Faschisten ist alte Kremltradition, Demagoge Putin macht einfach im Fall Ukraine dort weiter, wo die Sowjetführer aufgehört haben. Historische Beispiele:

Der SPIEGEL berichtet 1980 : "Das Beschwören neonazistischer oder faschistischer Gefahren ist für die sowjetische Propaganda ein erprobtes Ritual."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14332663.html

Die ZEIT berichtet 1984: "Die Propagandawellen, die der Kreml seit Monaten gegen den neuentdeckten Bonner Revanchismus und Imperialismus aufpeitschen läßt, schäumen immer höher – von Woche zu Woche, von Häme zu Haß. Die CDU kniet (auf Karikaturen) vor Rudolf Heß mit blutigem Henkerbeil. "
http://www.zeit.de/1984/31/moskaus-feldzug-gegen-bonn



 
TrueKosmos
Beitrag 29. Oct 2014, 22:08 | Beitrag #5483
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.819



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2007


ihr habt alle unrecht, laut Oleh Tjahnybok haben Putin und seine ukrainische Agenten die Wahl der Swoboda verhindert, Wahlen manipuliert und falsifiziert, also doch erfolgreicher Kampf Putins gegen die Faschisten rofl.gif


so jedenfalls sein Beitrag auf facebook, auf ukrainisch:
https://www.facebook.com/oleh.tyahnybok/pos...tal_comments=75
ZITAT(goschi @ 27. Oct 2014, 15:59) *
ZITAT(TrueKosmos @ 27. Oct 2014, 10:57) *
was interessiert mich russisches Propaganda, ich erkläre nur die Wahlergebnisse, praktisch alle Themen die früher Swoboda (und neuere radikale Bewegungen) benutzt haben um ihre Wähler erfolgreich zu mobilisieren haben die sogennanten "Liberalen" übernommen, umgesetzt und das glaubwürdiger als Swoboda.

Welche Themen sind das denn ganz konkret, die die Wahlgewinner als quasi Neo-Faschisten und geistige Erben von Swoboda auszeichnen?
Was genau, und bitte sei genau, ist es, was diese Parteien so problematisch und gefährlich macht?

Krude Andeutungen helfen hier nicht weiter, mich würde wirklich mal ganz genau aufgezeigt interessieren, was dich am Programm dieser Parteien konkret stört.

ich habe nicht gesagt "quasi Neo-Faschisten und geistige Erben von Swoboda" sondern von Themen die die Wähler mobilisieren.

Poroschenko machte eindeutige Aussagen dass Ukrainisch die einzige Staatssprache bleibt, mehr noch Aussagen dass "nicht über besondere Rolle von Russisch sondern Englisch" geredet werden sollte, zweite Pflichtsprache sollte ausschließlich Englisch sein.
Oder Aussagen Jazenjuk im Fersehen dass Russisch genauso eine ausländische Sprache sei wie Englisch oder Deutsch.

Ich erinnere das dies in einem Land in welchen Janukowitsch an die Macht kam mit Plänen Russisch zur zweiten Staatssprache zu erheben.... und Swoboda eben auch wegen dieser Frage Zulauf bekamm..

Natürlich NATO, EU Beitritt, Russland als evil, hier sind Poroschenko und Jazenjuk eindeutig positioniert. Und das sind eben Kriegspolitiker die tatsächlich gegen Russland und Verräter"Krieg" führen und nicht nur bla bla machen, natürlich werden sie für Waffenstillstand auch beschimpft aber auch jeder in der Ukraine weiß dass dies durch russisches Eingreifen erzwungen ist. In sofern bekommen die auch für Waffenstillstand sogar Pluspunkte ala Realpolitiker.

Nächster Punkt Verfolgung der korrupter und verrräterischer PR und der Kommunisten und der Antikorruptionsgesetzt, auch ein wichtiger Punkt bei Swoboda, auch hier machen die Wahlgewinner brav mit bzw. sie sind derjenigen die diese Vorstellungen tatsächlich in die Tat umsetzen.

Außerdem paar Korruptinsskandale und ja auch offen gestellte Radikalität haben Swoboda ebenfalls Stimmen gekostet.

Bei allen wichtigen "vehicles" gibt es gute Alternativen zu Swoboda, im übrigen sind fast alle Stimmen jetzt ausgezählt:

2014:

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswah...er_Ukraine_2014

2012:

https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswah...er_Ukraine_2012

warten wir bis auch die letzten 5% ausgezählt sind aber man a man.
 
Nite
Beitrag 30. Oct 2014, 06:20 | Beitrag #5484
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.986



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(TrueKosmos @ 29. Oct 2014, 22:08) *
Natürlich NATO, EU Beitritt, Russland als evil, hier sind Poroschenko und Jazenjuk eindeutig positioniert. Und das sind eben Kriegspolitiker die tatsächlich gegen Russland und Verräter"Krieg" führen und nicht nur bla bla machen, natürlich werden sie für Waffenstillstand auch beschimpft aber auch jeder in der Ukraine weiß dass dies durch russisches Eingreifen erzwungen ist. In sofern bekommen die auch für Waffenstillstand sogar Pluspunkte ala Realpolitiker.

Was ist daran in der aktuellen Situation verwunderlich?
Ja, die Ukraine führt gegen Russland Krieg, einen Krieg den Russland durch verdeckte Kriegführung in der Ostukraine und die Besetzung der Krim begonnen hat. In folge dessen ist eine Hindwendung nach Westen der einzig rationale Schritt um sich gegen weitere russische Aggressionen zu wappnen, vergleiche hier den Drang in die NATO und EU der osteuropäischen Staaten nach 1990 (Polen, Tschechien, Ungarn, die baltischen Staaten,...)


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Warhammer
Beitrag 30. Oct 2014, 07:40 | Beitrag #5485
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


@TrueKosmos
Kommt es dir nicht selber blöd vor, dich darüber zu echauffieren, dass gegen Russland Krieg geführt wird, wobei das nur sein kann, weil russische Truppen in die Ukraine eingezogen sind?

Da kann man echt nur mit dem Kopf schütteln...


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Kameratt
Beitrag 30. Oct 2014, 13:28 | Beitrag #5486
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.934



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Die Ukraine führt keinen Krieg gegen Russland. Russische Truppen stehen schon seit Monaten ganz offiziell auf der Landenge von Perekop und da passiert nichts. Stattdessen führt die Ukraine einen Krieg gegen die abtrünnige Bevölkerung, aus Angst vor dem Verlust weiterer Territorien, weshalb auch täglich Granaten in Donezk einschlagen und Zivilisten töten, die sich dadurch gewiss viel eher als Ukrainer fühlen.

Übrigens bekommt die Ukraine noch ein weiteres Problem: Laut einer heutigen Agentur-Meldung wurde in der Region Dnipropetrowsk ein Fahrzeug eines Inkassounternehmens mit Panzerfäusten angegriffen, wobei zwei Mitarbeiter und zwei weitere Bankangestellte getötet wurden. In den vergangengen Wochen gab es viele Berichte über ungewollt ausgelöste Panzerfäuste in Wohnungen von Paramilitärs, sichergestellte Handgranaten, immer häufigere Gewaltverbrechen mit automatischen Gewehren usw.
 
Nite
Beitrag 30. Oct 2014, 13:49 | Beitrag #5487
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.986



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Kameratt @ 30. Oct 2014, 13:28) *
Die Ukraine führt keinen Krieg gegen Russland. Russische Truppen stehen schon seit Monaten ganz offiziell auf der Landenge von Perekop und da passiert nichts. Stattdessen führt die Ukraine einen Krieg gegen die abtrünnige Bevölkerung, aus Angst vor dem Verlust weiterer Territorien, weshalb auch täglich Granaten in Donezk einschlagen und Zivilisten töten, die sich dadurch gewiss viel eher als Ukrainer fühlen.

Und diese "abtrünnige Bevölkerung" wird also nicht von Mütterchen Russland unterstützt?
Es gibt keine russischen Truppen in der Ostukraine? Keine Waffenlieferungen? Keine "Freiwilligen"?
Russland führt in der Ostukraine eindeutig einen verdeckten Krieg wie aus dem Lehrbuch und geht dabei noch nicht einmal besonders subtil vor.

Allerdings habe ich bei einigen hier im Topic auch nichts anderes erwartet als dass sie ganz der Propaganda-Linie des Kreml folgen.

"There is no covert warfare!"


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Kameratt
Beitrag 30. Oct 2014, 14:20 | Beitrag #5488
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.934



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Nite @ 30. Oct 2014, 13:49) *
Und diese "abtrünnige Bevölkerung" wird also nicht von Mütterchen Russland unterstützt?
Es gibt keine russischen Truppen in der Ostukraine? Keine Waffenlieferungen? Keine "Freiwilligen"?
Russland führt in der Ostukraine eindeutig einen verdeckten Krieg wie aus dem Lehrbuch und geht dabei noch nicht einmal besonders subtil vor.

Russische Truppen scheinen momentan tatsächlich nicht in der Ostukraine zu sein. Zumindest keine regulären Kampftruppen und nicht einfach nur Berater und Spezialeinheiten, die verdeckt operieren. Und ich bezweifle, dass ihre Intervention jemals die Größenordnung von ein paar Bataillonen überschritten hat. Natürlich wird Russland die Separatisten nicht mehr gänzlich fallen lasse und Freiwillige gibt es auch, nur lässt es nicht den Schluss zu, dass sich die Ukraine momentan in einem Krieg mit Russland befindet. Offiziell befindet sie sich in einer Antiterroroperation, obwohl russische Verbände offen auf der Krim stehen, die sie nach wie vor als ihr Staatsgebiet betrachtet. Der Krieg findet jedoch woanders statt. Und es sind in überwältigender Mehrheit Ostukrainer, die ihn gegen Kiew austragen.
 
Nite
Beitrag 30. Oct 2014, 14:59 | Beitrag #5489
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.986



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Kameratt @ 30. Oct 2014, 14:20) *
ZITAT(Nite @ 30. Oct 2014, 13:49) *
Und diese "abtrünnige Bevölkerung" wird also nicht von Mütterchen Russland unterstützt?
Es gibt keine russischen Truppen in der Ostukraine? Keine Waffenlieferungen? Keine "Freiwilligen"?
Russland führt in der Ostukraine eindeutig einen verdeckten Krieg wie aus dem Lehrbuch und geht dabei noch nicht einmal besonders subtil vor.

Russische Truppen scheinen momentan tatsächlich nicht in der Ostukraine zu sein. Zumindest keine regulären Kampftruppen und nicht einfach nur Berater und Spezialeinheiten, die verdeckt operieren. Und ich bezweifle, dass ihre Intervention jemals die Größenordnung von ein paar Bataillonen überschritten hat. Natürlich wird Russland die Separatisten nicht mehr gänzlich fallen lasse und Freiwillige gibt es auch, nur lässt es nicht den Schluss zu, dass sich die Ukraine momentan in einem Krieg mit Russland befindet. Offiziell befindet sie sich in einer Antiterroroperation, obwohl russische Verbände offen auf der Krim stehen, die sie nach wie vor als ihr Staatsgebiet betrachtet. Der Krieg findet jedoch woanders statt. Und es sind in überwältigender Mehrheit Ostukrainer, die ihn gegen Kiew austragen.

Das ist der Unterschied zwischen offiziell und der Realität.
Beide Seiten werden sich Hüten gewisse Wahrheiten offen auszusprechen.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
zauberwald.fee
Beitrag 30. Oct 2014, 16:16 | Beitrag #5490
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 459



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 30.05.2013


.

Der Beitrag wurde von zauberwald.fee bearbeitet: 22. Apr 2016, 15:12
 
 
 

348 Seiten V  « < 181 182 183 184 185 > » 
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 2. June 2020 - 10:05