eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
4 Seiten V  < 1 2 3 4 >  
Reply to this topicStart new topic
> Panzerabwehr, PzFst, LFKs, usw.
SLAP
Beitrag 7. Mar 2019, 14:10 | Beitrag #61
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.415



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 13.08.2003


Carl Gustaf M4 wiegt nur noch rund 7kg. Man hat das Metallrohr durch ein Verbundrohr ersetzt und ein bisschen verkürzt.


--------------------
"There are children on Promethea who can't afford ammo, you know."
 
Praetorian
Beitrag 7. Mar 2019, 14:20 | Beitrag #62
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die aktuelle Version (Carl Gustaf M4) wiegt leer 6,6 kg, zzgl. Optik respektive Ballistikrechner.

Das Hauptproblem bei der Nutzung der Carl Gustaf spezifisch zur Panzerabwehr ist nach wie vor das kleine Kaliber (84 mm), das die Wirksamkeit der Hohlladungsgefechtsköpfe beschränkt. Die Panzerfaust 3 und die als deren perspektivischer Nachfolger entwickelte RGW110 liegen mit 110 mm deutlich drüber. Dazu kommen aufgrund des Funktionsprinzips Einschränkungen beim Einsatz der Carl Gustaf aus geschlossenen Räumen, auch wenn es mittlerweile gesonderte CS-Munition gibt, die das Problem etwas entschärft.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 7. Mar 2019, 15:24 | Beitrag #63
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.361



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(SpezPi(Ppl)301 @ 7. Mar 2019, 14:04) *
Ich kann mich daran erinnern, weiland vor 30 Jahren (ab dem 01.06.1989, AGA 2. PplPiBtl 850) auf dem Weg durchs Heilbachtal die Panzerfaust schwer habe tragen zu dürfen. 16 kg leer......
Das die ggfs. noch mal wiederkommt.....was für Erinnerungen.


Wenn Du mit "Panzerfaust schwer" die Carl Gustaf meinst, keine Sorge, die hat jetzt nur noch 9,5 (M3) bzw. 6,6 kg (M4) Leergewicht.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Forodir
Beitrag 7. Mar 2019, 19:52 | Beitrag #64
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Ja die Carl Gustav war als "Panzerfaust schwer 84mm" in der Bundeswehr eingeführt, neben der "leichten Panzerfaust 44mm" der "Lanze"


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
General Gauder
Beitrag 7. Mar 2019, 21:01 | Beitrag #65
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.643



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Ist die nicht sogar noch im Bestand? ich meine 2010 hatten wir eine in der Waffenkammer um damit Leuchtmun zu verschießen


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Praetorian
Beitrag 7. Mar 2019, 21:07 | Beitrag #66
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Ja, als Leuchtbüchse 84 mm.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 7. Mar 2019, 22:44 | Beitrag #67
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.361



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Aber wie Praet schon schrub: Mit 84 mm macht man auch 2019 nicht viel mehr als noch vor 30 Jahren. Es braucht schlichtweg ein größeres Kaliber. Die USA setzen die Carl Gustaf ja auch nicht anstatt der AT-4 ein, sondern zusätzlich dazu.

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 8. Mar 2019, 09:37


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Praetorian
Beitrag 7. Mar 2019, 23:01 | Beitrag #68
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Schwabo Elite @ 7. Mar 2019, 22:44) *
Die USA setzen die Carl Gustaf ja auch nicht anstatt der AT-4 ein, sondern zusätzlich dazu.

AT4 (M136) ist aber genauso Kaliber 84 mm wink.gif


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 8. Mar 2019, 09:37 | Beitrag #69
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.361



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ah richtig, die 120-Millimeter-Version ist ja nur ein Testmodell gewesen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
KSK
Beitrag 8. Mar 2019, 13:46 | Beitrag #70
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.264



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


ZITAT(Praetorian @ 7. Mar 2019, 14:20) *
Die aktuelle Version (Carl Gustaf M4) wiegt leer 6,6 kg, zzgl. Optik respektive Ballistikrechner.

Das Hauptproblem bei der Nutzung der Carl Gustaf spezifisch zur Panzerabwehr ist nach wie vor das kleine Kaliber (84 mm), das die Wirksamkeit der Hohlladungsgefechtsköpfe beschränkt. Die Panzerfaust 3 und die als deren perspektivischer Nachfolger entwickelte RGW110 liegen mit 110 mm deutlich drüber. Dazu kommen aufgrund des Funktionsprinzips Einschränkungen beim Einsatz der Carl Gustaf aus geschlossenen Räumen, auch wenn es mittlerweile gesonderte CS-Munition gibt, die das Problem etwas entschärft.

ZITAT
Es sollen auch Granaten vom Typ FFv 597 im Kaliber 135 mm zur Verfügung stehen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/FFV_Carl_Gustaf

Ist das eine Lösung des Problems?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Schwabo Elite
Beitrag 8. Mar 2019, 14:12 | Beitrag #71
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.361



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Es wäre schön, wenn Wikipedia da eine Quellenangabe zu machen würde. Man findet zu der Munition nämlich nur Dubioses im Netz.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Praetorian
Beitrag 8. Mar 2019, 14:22 | Beitrag #72
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Nein, das wäre keine praktikable Lösung.

Spezifisch diese Munition ist eine Monohohlladung zwar mit hoher Penetrationsleistung (FFV gab 900 mm RHAeq an), die aber keine wirksame Bekämpfung von mit Reaktivpanzerung geschützten Zielen ermöglicht. Als Entwicklung der späten 80er ist der Gefechtskopf auch generell technologisch überholt, und der Antriebssatz ermöglicht keinen Einsatz aus geschlossenen Räumen. Mit 9,5 kg alleine für die Granate zzgl. der Waffe an sich haben wir schon mit der leichtestmöglichen CG M4 eine Gesamtmasse von ~16 kg, mit der CG M2 der 80er wären das 24 kg gewesen! Eine Weiterentwicklung des Konzepts mit zusätzlicher Vorhohlladung als moderner Tandemgefechtskopf würde die Masse noch weiter erhöhen. Die Pzf 3T kommt auf etwa 13 kg, für die RGW110 peilt Dynamit Nobel 10 kg an, wobei das Unternehmen zumindest vor zwei, drei Jahren selbst noch nicht sicher war, ob das machbar ist.

Selbst wenn man das Konzept weiterentwickeln würde - die Carl Gustaf hat in jedem Fall prinzipbedingt ein Problem mit überkalibriger Munition, weil das Laden der Waffe von hinten in das Startrohr erfolgt. Die erwähnte FFV 597 war entsprechend auch zweiteilig, der Antriebssatz wurde normal geladen und der überkalibrige Gefechtskopf dann vorne aufgesteckt. Seitdem hat man auch nichts mehr in dieser Richtung gesehen, alle Munitionsentwicklungen in den 30 Jahren seitdem zeigten keine überkalibrigen Lösungen mehr.




(Ganz rechts eine 84-mm-Tandemhohlladung, FFV 751)


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
ramke
Beitrag 8. Mar 2019, 17:10 | Beitrag #73
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 350



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2005


Passt die cg eig gut in den puma rein?


--------------------
...die Grundausbildung bereitet auf den Krieg vor,
die Truppenküche auf die Gefangenschaft.
 
W.-Brandt
Beitrag 8. Mar 2019, 18:05 | Beitrag #74
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 31



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


Die CG die in der WaKa liegt darf da auch nicht mehr raus.
Mit 2 Panzerfaust 3 lässt sich absitzen, zwar nicht mehr ~10 Sekunden wie beim Marder aber es geht auch im IdZ Gerödel.
Aufsitzen ist nochmal langsamer. Da muss die erste Panzerfaust auch ein bisschen fliegen.

Mit der neuen CG würde es wahrscheinlich auch klappen ich frag mich nur wie man des mit der Mun machen soll.
Auf den Rücken schnallen klappt da nicht, vorallem net mit E-Rücken. kotz.gif
 
Father Christmas
Beitrag 8. Mar 2019, 18:16 | Beitrag #75
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.333



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


ZITAT
Mit der neuen CG würde es wahrscheinlich auch klappen ich frag mich nur wie man des mit der Mun machen soll.
Auf den Rücken schnallen klappt da nicht, vorallem net mit E-Rücke


Transportbehältnis wie beim PIAT.



--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
W.-Brandt
Beitrag 8. Mar 2019, 18:42 | Beitrag #76
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 31



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


In welchem Zustand darf man den die CG transportieren?
Wieviele CG schleppen die Amis und Schweden in einem Trupp?

Weil ich find das System mit 2 PzFs schon gut, da man schnell und dislozierter 2 Schuss rausbringt.
Wenns einen erwischt hat man noch 1 Griffstück über und im Zweifel kann man auf Bock noch eins extra haben was mit CG weng schwierig wird.

 
Forodir
Beitrag 8. Mar 2019, 18:53 | Beitrag #77
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Es hatte schon einen Grund warum die schwere Panzerfaust durch die PzFst ersetzt wurde, sie war ( und meiner Meinung ist) nicht mehr zur Panzerabwehr geeignet, als schwere Unterstützungswaffe finde ich sie sinnvoller durch den Munitionsmix und so wird sie ja auch wohl in der US Army verwendet. Das diese auch noch gerne AT Munition gerne hätte ist eher darauf zurückzuführen das sie eh recht schwache Panzerabwehr Kapazitäten in der Infanterie haben und natürlich das haben besser ist als brauchen wenn man schon sowieso das Gerät rumschleppt.

edit: Dicke Finger

Der Beitrag wurde von Forodir bearbeitet: 8. Mar 2019, 21:41


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Praetorian
Beitrag 8. Mar 2019, 19:08 | Beitrag #78
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(W.-Brandt @ 8. Mar 2019, 18:42) *
In welchem Zustand darf man den die CG transportieren?

Die Carl Gustaf M4 hat als Neuerung eine zusätzliche Transportsicherung, die zumindest das Tragen im geladenen Zustand ermöglicht. Eine Stauung im geladenen Zustand wird da eher nicht drin sein.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Reitlehrer
Beitrag 8. Mar 2019, 20:32 | Beitrag #79
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 65



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


ZITAT(Forodir @ 8. Mar 2019, 18:53) *
Es hatte schon einen Grund warum die schwere Panzerfaust durch die PzFst ersetzt wurde, sie war ( und meiner Meinung ist) nicht mehr zur Panzerabwehr geeignet, als schwere Unterstützungswaffe finde ich sie sinnvoller durch den Munitionsmix und so wird sie ja auch wohl in der US Army verwendet. Das diese auch noch gerne AT Munition gerne hätte ist eher darauf zurückzuführen das sie eh recht schwache Panzerabwehr Kapazitäten in der Infantrie haben und natürlich das haben besser ist als brauchen wenn msn schon sowieso das Gerät rumschlept.



Genau genommen wurde die "schwere Panzerfaust" in ihrer Rolle durch die Milan ersetzt. Die PzFst 3 hat die leichte Panzerfaust ersetzt.
 
W.-Brandt
Beitrag 8. Mar 2019, 20:44 | Beitrag #80
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 31



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


Wie verbreitet ist MELLS und RGW bis jetzt im Heer?
Oder muss man dafür erst zur KreisSparKasse?
 
Forodir
Beitrag 8. Mar 2019, 21:46 | Beitrag #81
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Reitlehrer @ 8. Mar 2019, 20:32) *
Genau genommen wurde die "schwere Panzerfaust" in ihrer Rolle durch die Milan ersetzt. Die PzFst 3 hat die leichte Panzerfaust ersetzt.



Ja stimmt natürlich, zum Rest des Post stehe ich aber trotzdem.


MELLS und RGW ist außerhalb KSK kaum zu finden, dieses Jahr werden die ersten Ausbildungen in Hammelburg für die Infanterie für MELLS angeboten. Bei den Panzergrenadieren ist die Integration im PUMA meines Wissens noch nicht abgeschlossen und für die Marder der VJTF 2023 auch noch nicht.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
400plus
Beitrag 9. Mar 2019, 11:08 | Beitrag #82
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.534



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Wurden nicht mal 35 Marder mit MELLS ausgerüstet? Hätte jetzt spekuliert, dass die dann prioritär an die VJTF-Einheiten gehen.
 
SpezPi(Ppl)301
Beitrag 9. Mar 2019, 11:22 | Beitrag #83
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 97



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.10.2011


Bereits Anfang der 90(!!) gab es Tanden HL für die CG. Wer die hatte vermag ich nicht zu sagen, beworben wurde sie.
 
Reitlehrer
Beitrag 9. Mar 2019, 12:28 | Beitrag #84
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 65



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.02.2015


ZITAT(W.-Brandt @ 7. Mar 2019, 11:46) *
https://esut.de/2019/03/fachbeitraege/ruest...n-panzerabwehr/
Anscheinend wird die altehrwürdige Panzerfaust 3 langsam in den Ruhestand geschickt.
Als Ersatz wird die Carl Gustaf oder die RGW in der einen oder anderen Version betrachtet.
Sonst wird noch MELLS erwähnt aber zum Thema Minen verliert der Artikel kein Wort obwohl dieses Jahr noch das "Konzept Panzerabwehr aller Truppen" fertiggestellt wird.




>>Sonst wird noch MELLS erwähnt aber zum Thema Minen verliert der Artikel kein Wort obwohl dieses Jahr noch das "Konzept Panzerabwehr aller Truppen" fertiggestellt wird.<<


Minen fallen nicht unter das Thema Panzerabwehr, sondern werden unter dem Oberbegriff "Sperren" geführt.

Der Beitrag wurde von Reitlehrer bearbeitet: 9. Mar 2019, 12:31
 
Forodir
Beitrag 9. Mar 2019, 13:04 | Beitrag #85
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(400plus @ 9. Mar 2019, 11:08) *
Wurden nicht mal 35 Marder mit MELLS ausgerüstet? Hätte jetzt spekuliert, dass die dann prioritär an die VJTF-Einheiten gehen.


Nein, das ist bei weitem noch nicht abgeschlossen, noch gibt es die nicht. Das die für die VJTF sind habe ich ja geschrieben.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
maschinenmensch
Beitrag 9. Mar 2019, 22:01 | Beitrag #86
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.022



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


ZITAT
Anscheinend wird die altehrwürdige Panzerfaust 3 langsam in den Ruhestand geschickt.
Als Ersatz wird die Carl Gustaf oder die RGW in der einen oder anderen Version betrachtet.


Kann die CG mit ihrem relativ kleinen Kaliber überhaupt erfolgreich gegen moderne Panzer eingesetzt werden?
 
Praetorian
Beitrag 9. Mar 2019, 22:43 | Beitrag #87
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.577



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(maschinenmensch @ 9. Mar 2019, 22:01) *
Kann die CG mit ihrem relativ kleinen Kaliber überhaupt erfolgreich gegen moderne Panzer eingesetzt werden?

ZITAT(Praetorian @ 7. Mar 2019, 14:20) *
Das Hauptproblem bei der Nutzung der Carl Gustaf spezifisch zur Panzerabwehr ist nach wie vor das kleine Kaliber (84 mm), das die Wirksamkeit der Hohlladungsgefechtsköpfe beschränkt.
Die Tandemhohlladungsgranate FFV 751 durchschlägt etwa 500 mm RHAeq. Die Panzerfaust 3IT liegt bei >900 mm. Jeweils Herstellerangaben.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
W.-Brandt
Beitrag 9. Mar 2019, 23:24 | Beitrag #88
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 31



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.01.2018


Wegen MELLS im Heer: Grade mal durch "Das Schwarze Barett" geschaut und anscheinend hat der DEU GefVbd VJTF die MELLS auf Marder letztes Jahr bekommen.
Der Grenadier Anteil wird ja von 401 gestellt, richtig?
Also müsste MELLS auch in Hagenow sein.
Quelle
 
Schwabo Elite
Beitrag 10. Mar 2019, 00:50 | Beitrag #89
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.361



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(SpezPi(Ppl)301 @ 9. Mar 2019, 11:22) *
Bereits Anfang der 90(!!) gab es Tanden HL für die CG. Wer die hatte vermag ich nicht zu sagen, beworben wurde sie.


Die Bw nutzte nur DM12/22/32. Die waren, soweit ich weiß, aber HEAT-T, aber haten keine Tandemladungen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Forodir
Beitrag 10. Mar 2019, 13:38 | Beitrag #90
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.160



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(W.-Brandt @ 9. Mar 2019, 23:24) *
Wegen MELLS im Heer: Grade mal durch "Das Schwarze Barett" geschaut und anscheinend hat der DEU GefVbd VJTF die MELLS auf Marder letztes Jahr bekommen.
Der Grenadier Anteil wird ja von 401 gestellt, richtig?
Also müsste MELLS auch in Hagenow sein.
Quelle


Dort sind im Moment 4 Systeme im Einsatz und diese mit Sondergenehmigung für die GeNu. Ausbildung wurde dort im Verband durchgeführt. Also alles noch etwas provisorisch.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
 
 

4 Seiten V  < 1 2 3 4 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 17. June 2019 - 20:48