eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
61 Seiten V  « < 58 59 60 61 >  
Reply to this topicStart new topic
> Der allgemeine Großgerätefragenfred, Die Stoppelhopser haben ja auch einen!
Thor=LWN=
Beitrag 30. Apr 2019, 03:08 | Beitrag #1771
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.063



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Leider ausgebucht... Warteliste jenseits der 100...
 
Elster
Beitrag 30. Apr 2019, 17:08 | Beitrag #1772
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2019


ZITAT(Thor=LWN= @ 30. Apr 2019, 04:08) *
Leider ausgebucht... Warteliste jenseits der 100...


Kann ich mir gut vorstellen, genügend Interessenten sollte es in Munster ja geben wink.gif
 
methos
Beitrag 17. May 2019, 16:45 | Beitrag #1773
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 802



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


In Ungarn wird derzeit ein Leopard 2A7+ oder 2A7V vorgeführt (Ungarn hat im Dezember 2018 insgesamt 44 Leopard-2-Panzer gekauft, 12 gebrauchte Leopard-2A4-Panzer und 32 Kampfpanzer der Ausführung Leopard 2A7+, angeblich als Neubauten). In dem folgenden Bild ist der vorgeführte Panzer zu sehen:



Handelt es sich bei diesem Panzer um einen Leopard 2A7V der Bundeswehr oder der dänischen Streitkräfte, welcher von KMW für Demonstrationszwecke neu lackiert wurde? Oder um einen Demonstrator in Firmenbesitz?

Der Turm weißt die zugeschweißte Munitionsluke auf, die bei Neubauten nicht mehr vorhanden ist. Der Bug ist mit dem zusätzlichen Schutzmodul ausgestattet, aber es ist kein Dachschutz verbaut. Allerdings ist die Decke der Blow-Out-Panels mit einer zusätzlichen Schottpanzerung versehen, die ich zuvor noch nie bewusst gesehen habe. Am Triebswerkraum sind auch zusätzliche Staukästen angebaut (über der Kette) und der Kampfpanzer scheint über Halterungen für Treibstofffässer zu verfügen.

Der gezeigte Kampfpanzer unterscheidet sich deutlich von dem zuletzt gezeigten Leopard 2A7+ von der Eurosatory 2018, der zwar über die Halterung für externe Treibstofftanks und die neuen Staukästen verfügte, aber nicht die neue Schottung über dem Munitionsbunker vorweisen konnte. Zudem hatte KMW dort eine FLW-200-Waffenstation verbaut...

Da Ungarn angeblich neu gefertigte Kampfpanzer bekommt, deutet die Munitionsluke an, dass es sich um kein Exemplar für die ungarische Armee handeln sollte. Der ebenfalls gezeigte Leopard 2A4 stammt aus Österreich.


Edit: Staukästen und Suchscheinwerfer deuten auf ein dänisches Exemplar hin.

Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 17. May 2019, 17:55
 
Schwabo Elite
Beitrag 19. May 2019, 13:19 | Beitrag #1774
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.814



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Nur, damit ich das für die Diskussion klarkriege: Redest Du von Leopard 2 A7+ oder A7V, denn die beiden Versionen sind ja deutlich unterschiedlich. Von beiden hat die Industrie / KMW auch eigene Exemplare: Vom A7+, weil es den nur bei der Industrie in Deutschland gibt und vom A7V, für Vergleiche zu den Exemplaren im Dienst der Bundeswehr.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Black Hawk
Beitrag 6. Aug 2019, 16:34 | Beitrag #1775
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.433



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Ich lese grad "Saat in den Sturm" von Herbert Brunnegger.
Im Kapitel über seinen Einsatz in der Schlacht von Kursk berichtet er von einem Prototypen einer "2,2 cm (Mini) PaK mit speziell gehärteter Munition", die in dieser Schlacht getestet wurde.
Bisher kannte ich nur die 2,8 cm sPzB 41, welche annäherend in dieses Kaliber passen würde und die Wolframmunition verschoss. Nur war diese Waffe schon 1941 in der Truppe.

Hat jemand eine Ahnung, um welche Waffe es sich handeln könnte? Oder hat der Autor einfach nur etwas verwechselt?


--------------------
Was mach ich hier?
 
Schwabo Elite
Beitrag 6. Aug 2019, 21:09 | Beitrag #1776
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.814



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Mir wäre unterhalb der 2,8 cm sPzB 41 nichts bekannt, außer natürlich die Tankgewehre von 1918 und 1939.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Jackace
Beitrag 10. Oct 2019, 12:45 | Beitrag #1777
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 825



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.05.2004


Rußland arbeitet an einem Radarsystem, das wenn ich es richtig verstehe auf Lichtwellenbasis arbeitet.
Photonic Radar
1.) Würde ein solches System nicht die Stealth- Eigenschaften bestimmter Flugzeuge aushebeln?

2.) Wäre es nicht auch wesentlich witterungsanfälliger (Regen, Schnee, Nebel)?

Der Beitrag wurde von Jackace bearbeitet: 10. Oct 2019, 12:56
 
goschi
Beitrag 10. Oct 2019, 13:07 | Beitrag #1778
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.146



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


dann ist es aber kein RADAR (RAdio Detection And Ranging) mehr, sondern ein PHODAR wink.gif
Und mit LIDAR gibt es ja schon optische Detektionssysteme. (mit ganz eigenen Vor- und Nachteilen)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
methos
Beitrag 10. Nov 2019, 12:29 | Beitrag #1779
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 802



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Welcher Rüstsatz ist in diesem Dingo eingerüstet?



Das sieht nicht nach einem Dingo 2 BÜR und auch nicht nach einem Dingo 2 OpInfo aus. Andere mit Radar-/Antennenaufbauten listet Wikipedia nicht.
 
Nightwish
Beitrag 10. Nov 2019, 12:55 | Beitrag #1780
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.799



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.01.2002


Das sieht nach EULe (Elektronisches Unterstützungsgerät leicht) zur ELOKA aus.

Der Beitrag wurde von Nightwish bearbeitet: 10. Nov 2019, 12:55


--------------------
lerne leiden, ohne zu klagen

manchmal geht der Horizont über die klassische BW-Schiessausbildung hinaus (Goschi)

Ich habe mit Debilen gesprochen, mit Debilen die einen Schulabschluss haben und mit Debilen die einen Schulabschluss vergeben.
 
Schwabo Elite
Beitrag 30. Jan 2020, 10:40 | Beitrag #1781
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.814



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


@Eidgenossen
Gibt es eigentlich bereits neuere Pläne im schweizer Militär den Panzer 87 (WE) erneut zu modernisieren oder zu ersetzen? Die letzte Werterhaltung / Kampfwertsteigerung müsste doch so um 2011 abgeschlossen bzw. ausgeliefert worden sein. Man könnte meinen, dass ein Leopard 2A4+ damit jetzt allmählich obsolet wäre.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Funker Andreas
Beitrag 31. Jan 2020, 23:31 | Beitrag #1782
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


ZITAT(PzArt @ 22. Dec 2018, 20:41) *
Werden die Haubitzen für die Ausbildung in Idar-Oberstein jetzt immer von 345 gestellt? Keine eigenen Haubitzen mehr an der Schule?


Wir haben unsere eigenen Haubitzen an der ArtS, genauso wie Fenneks, Marder und diverse M113-Versionen.


--------------------
 
Forodir
Beitrag 1. Feb 2020, 12:07 | Beitrag #1783
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.282



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Die aber oft genug nicht einsatzbereit sind oder keine Personal vorhanden ist, ist ja nicht so das wenn ich in den Unterstützungsleistung-Katalog schaue die Arts ständig unterstützt wird.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
General Gauder
Beitrag 2. Feb 2020, 16:19 | Beitrag #1784
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.792



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Wenn man so auf wiki stöbert steht dort oft das der Type 59 immer noch der Hauptkampfpanzer der Chinesischen Volksbefreiungs Armee ist, die frage ist nun stimmt das überhaupt noch und ist der Panzer überhaupt noch bei den Chinesen in gebrauch?

Wenn ich das richtig verstanden habe haben die Chinesen 2 moderne Panzer einmal ein Top Modell den Type 99 und dann ein etwas abgespeckteres Massenprodukt den Type 96 in diesem Sinne erscheint es mir eher zweifelhaft das der vollkommen veraltete Type 59 noch indienst sein soll. Hat dazu jemand Quellen?



--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Stefan Kotsch
Beitrag 4. Feb 2020, 08:13 | Beitrag #1785
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.563



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.12.2001


Das könnte gut sein. Hier ein Artikel, der sehr interessant ist, aber eine direkte Antwort auch nicht gibt. Lohnt aber zu lesen. Stand 2016 - für Chinesische Verhältnisse sind grad "drei Stunden +" vergangen...

ZITAT
In 2016 Chinese state media revealed with utmost certainty that of “more than 7,000 tanks in active service” less than half were considered up to date. These comprised 2,000 Type 96 and Type 96A tanks and 600 Type 99’s.


https://21stcenturyasianarmsrace.com/2017/1...-type-96-tanks/

Der Beitrag wurde von Stefan Kotsch bearbeitet: 4. Feb 2020, 08:14
 
General Gauder
Beitrag 4. Feb 2020, 17:54 | Beitrag #1786
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.792



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


OK dann kann man wohl wirklich noch davon ausgehen das der Type 59 in großen Zahlen vorhanden ist. Auch wenn ich mir nicht so richtig erklären kann wieso, er dürfte eigentlich so gut wie allen potentiellen Gegner unterlegen sein.


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
methos
Beitrag 4. Feb 2020, 17:58 | Beitrag #1787
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 802



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ZITAT(General Gauder @ 2. Feb 2020, 16:19) *
Wenn man so auf wiki stöbert steht dort oft das der Type 59 immer noch der Hauptkampfpanzer der Chinesischen Volksbefreiungs Armee ist, die frage ist nun stimmt das überhaupt noch und ist der Panzer überhaupt noch bei den Chinesen in gebrauch?

Wenn ich das richtig verstanden habe haben die Chinesen 2 moderne Panzer einmal ein Top Modell den Type 99 und dann ein etwas abgespeckteres Massenprodukt den Type 96 in diesem Sinne erscheint es mir eher zweifelhaft das der vollkommen veraltete Type 59 noch indienst sein soll. Hat dazu jemand Quellen?

Das deutschsprachige Wikipedia wird in Puncto "Artikel zu Militärgerät" leider nicht auf einem aktuellen Stand gehalte, zudem basieren (zu) viele Artikel weniger auf Fakten, sondern eher auf Schätzungen, Mutmaßungen und Hörensagen.

Laut dem Buch "The Military Balance" vom International Institute for Strategic Studies (IISS), Ausgabe 2019, verfügen die Streitkräfte der Volksrepublik China über etwa 6.050 Kampfpanzer (einschließlich 350 leichter Panzer der Typen 05 und 15). In dieser Figur sind 1.850 Kampfpanzer vom Typ 59 (einschließlich Typ 59-II und Typ 59D) enthalten, also sind weniger als ein Drittel der Gesamtanzahl aller chinesischen Panzer vom Typ 59. Den Angaben des IISS zufolge stellt aktuell der Typ 96 mit etwa 2.500 Fahrzeugen das Rückgrat der chinesischen Panzerwaffe dar.

Früher soll die Situation anders ausgesehen haben. 2017 sollen laut dem IISS noch mehr als 2.850 Kampfpanzer der ersten Generation (Typ 59 und Amphibienpanzer Typ 63) im Dienst der Volksbefreiungsarmee gestanden haben.


Wie genau die Angaben des IISS sind, ist mir nicht bekannt. Ich habe öfters gehört - wobei die Quellen nicht unbedingt unvoreingenommen sind - dass deutlich mehr Kampfpanzer vom Typ 99 existieren würden, als das IISS angibt.

ZITAT(General Gauder @ 4. Feb 2020, 17:54) *
OK dann kann man wohl wirklich noch davon ausgehen das der Type 59 in großen Zahlen vorhanden ist. Auch wenn ich mir nicht so richtig erklären kann wieso, er dürfte eigentlich so gut wie allen potentiellen Gegner unterlegen sein.

Der Typ 59D verfügt über eine digitalen Feuerleitrechner, ein Wärmebildgerät und Reaktivpanzerung. Wenn man die Streitkräfte von Chinas Nachbarländern (und anderen Nationen in der Region) betrachtet, ist er damit dem Großteil der feindlichen Modelle überlegen. Selbst Japan und Südkorea haben aktuell noch mit dem Typ 74 und dem M48A5 schlechtere Kampfpanzer in Nutzung (die aber derzeit ersetzt werden).

Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 4. Feb 2020, 19:23
 
mr.trigger
Beitrag 25. Feb 2020, 22:38 | Beitrag #1788
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.862



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.07.2003


Ich hab unlängst in einem Modelbauladen einen Bausatz für einen 28cm Sturmmöser 38(d) gesehen. Da mir dieser vollkommen unbekannt war, habe ich ein bisschen gegoogelt aber ich komme nur auf Modellbausätze. (z.B.: https://modellcenter-austria.com/28cm-Sturmmoeser-38D) Deswegen wollte ich hier mal fragen, in wie weit es das Ding gab / geplant war oder ob er überhaupt reine Phantasie ist?


--------------------
There was a young man from Moldavia
Who couldn’t believe in the savior
So he erected instead, with himself at the head
The religion of decorous behavior

 
Whuffo
Beitrag 25. Feb 2020, 22:50 | Beitrag #1789
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 965



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


1. Google Ergebnis:
https://www.panzer-modell.de/berichte/28cm_sm/28cm.php

ZITAT
Auf dieser Basis entstand auf dem Reißbrett eine ganze Reihe verschiedenster Varianten. Die wenigsten wurden noch vor Kriegsende als Prototypen realisiert.


--------------------
"I recommend a fifth of Jack and a bottle of Prozac"
 
Bullet_Tooth
Beitrag 7. Mar 2020, 09:01 | Beitrag #1790
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 166



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.12.2005


Hallo Forum,



Ich hätte mal eine Frage und zwar in wie weit ist es rechtens oder eben nicht auf eine Panzerbesatzung zu schießen, die aus einem brennenden Panzer aussteigt. Wäre das tatsächlich ein Bruch geltender Konventionen, vielleicht sogar ein Kriegsverbrechen oder lediglich etwas, das man einfach nicht tut? Ich führe da gerade eine Diskussion mit einem Bekannten und bin persönlich der Meinung, dass es nicht verboten ist solange die Besatzung nicht explizit anzeigt, dass sie sich ergibt, durch erhobene Hände oder ähnliches.



Kann mir da jemand mehr zu sagen?



Ich danke im voraus ��



Viele Grüße
Bullet_Tooth

Der Beitrag wurde von Bullet_Tooth bearbeitet: 7. Mar 2020, 09:02
 
Forodir
Beitrag 7. Mar 2020, 10:19 | Beitrag #1791
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.282



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Solange die Besatzung sich nicht ergibt ist das völlig Legitim, wird sogar in der Bundeswehr so ausgebildet das auf die ausbootende Besatzung Gewirkt wird wenn möglich.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Almeran
Beitrag 9. Mar 2020, 16:33 | Beitrag #1792
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.859



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Wenn die Besatzung allerdings mit schweren Verletzungen so gerade noch aus dem Panzer fällt, ist sie hors de combat und sollte dementsprechend nicht beschossen werden. Es kommt also ganz drauf an, in welchem Zustand sie da raus kommen und wie sie sich danach verhalten. Aber sonst spricht kriegsrechtlich nichts dagegen, auf eine fliehende Besatzung zu schießen. Kombattanten sind und bleiben sie unabhängig von dem von ihnen gesteuerten Großgerät.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Whuffo
Beitrag 20. Mar 2020, 17:13 | Beitrag #1793
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 965



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.06.2002


Sind die aktuellen "Fuchs" eigentlich noch alle schwimmfähig?

Ich finde jetzt das Bild / den Artikel nicht mehr. Aber vor ein paar Tagen habe ich auf facebook ein Bild von einer Übung des GebAufklBtl 230 (aus jüngerer Zeit) gesehen in dem ein Fuchs in einem Stausee "geschwommen" ist.


--------------------
"I recommend a fifth of Jack and a bottle of Prozac"
 
Merowinger
Beitrag 20. Mar 2020, 17:24 | Beitrag #1794
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.180



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Nein, viele (die meisten) Versionen sind mittlerweile zu schwer, und konsequenterweise wurden dann auch die Propeller entfernt.
 
Forodir
Beitrag 20. Mar 2020, 18:35 | Beitrag #1795
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.282



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Kommt auf den Rüstsatz und die Version an, alles über 1A6 ist nicht mehr Schwimmfähig und auch Rüstsätze wie z.B. die HUMMEL waren nicht schwimfähig.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Pliskin
Beitrag 21. Mar 2020, 08:22 | Beitrag #1796
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.997



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.07.2008


Mich beschleicht zwar der Verdacht, das ich das schon einmal gefragt habe - aber wie wird die Abdeckung des Startbehälters bei demSS-25 bzw. SS-27 der Russen vor dem Aufrichten des Behälters abgetrennt bzw. abgeworfen?

Wenn ich das schon einmal gefragt haben sollte - dann bitte nicht gleich die Peitsche rausholen ...


--------------------
Auf der Suche nach individuellen Patches oder bestickten Kleidungsstücken? ----> Schaut mal hier rein: Mein Stickthread - Auf Butter gehört NIEMALS Nutella!
 
Praetorian
Beitrag 21. Mar 2020, 11:33 | Beitrag #1797
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.862



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


*fump*

Youtube


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Pliskin
Beitrag 21. Mar 2020, 11:47 | Beitrag #1798
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.997



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.07.2008


Das deute ich jetzt so das diese Kappe einfach mit Druckluft runtergepustet wird?

... Danke für das Video - bisher hatte ich noch keinen Startvorgang mit Originalton gesehen xyxthumbs.gif


--------------------
Auf der Suche nach individuellen Patches oder bestickten Kleidungsstücken? ----> Schaut mal hier rein: Mein Stickthread - Auf Butter gehört NIEMALS Nutella!
 
methos
Beitrag 9. Apr 2020, 07:51 | Beitrag #1799
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 802



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Hat jemand Informationen über das EMES 16?


- EMES 12: FLA mit optischen Entfernungsmesser (Raum- und Schnittbildverfahren) für Leopard 2 PT, eingeführt beim Leopard 1A4 (und Exportmodelle Leopard 1A3 für Griechenland und Türkei)
- EMES 13: FLA mit vollautomatisierten optischen Entfernungsmesser (Korrelationsentfernungsmesser) mit verkürzter Messbasis, verwendet bei den Prototypen Leopard 2 T14 mod. und Leopard 2AV T21. EMES 13A1 verfügte über einen Laserentfernungsmesser.
- EMES 14: FLA basierend auf dem Zeiss PERI R12 mit zusätzlich integriertem Laserentfernungsmesser
- EMES 15: FLA Leopard 2, basierend auf Kooperation von Hughes und KAE.
- EMES 16: ???
- EMES 17: FLA mit Laserentfernungsmesser von AEG und Telefunken für den Leopard 1A5, unterlag EMES 18 in der Erprobung
- EMES 18: FLA für Leopard 1A5, basierend auf EMES 15

Wobei EMES eigentlich nur die Optiken mit integrierten Entfernungsmesser bezeichnet, meist aber als analog für die komplette FLA verwendet wird.

Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 9. Apr 2020, 07:56
 
Praetorian
Beitrag 9. Apr 2020, 09:09 | Beitrag #1800
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.862



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Ich finde EMES 16 von Zeiss nur als tragbare Entfernungsmesser nach dem Schnittbildprinzip, handgehalten oder mit Stativ - die hast du aber sicherlich auch schon gefunden.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
 
 

61 Seiten V  « < 58 59 60 61 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 2. June 2020 - 17:45