eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
11 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> "America First" und das Ende des "Pax Americana", Trump und die Folgen für Europa und die Welt
Nite
Beitrag 26. Jan 2017, 14:56 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.724



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Nachdem es im anderen Topic eher um den Wahlkampf und innenpolitische und soziologische Folgen für die USA geht soll es hier um Veränderungen im globalen Gefüge, insbesondere im Hinblick auf Europa gehen.

ZITAT
WEF 2017
«Die Welt hat keine Führung mehr»

NZZ AM SONNTAG von Alain Zucker, Davos 26.1.2017, 13:22 Uhr

Ian Bremmer, Experte für Geopolitik, hält es erstmals seit dem Kollaps der Sowjetunion für denkbar, dass es zu einem Krieg zwischen grösseren Mächten kommt.

NZZ am Sonntag: Donald Trump ist seit Freitag neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Die Wirtschaftselite in Davos ist der Meinung, es komme schon gut. Sehen Sie das auch so?

Ian Bremmer: Ich frage mich, ob die Leute dies wirklich finden oder einfach nur sagen, weil – eine andere Wahl bleibt ja nicht. Doch Fakt ist: Trump ist der unberechenbarste und am wenigsten qualifizierte US-Präsident, den wir je hatten, was die Weltpolitik betrifft. Und dies in einer Zeit, in der das Verhältnis Amerikas zu seinen Verbündeten bereits in einem schlechten Zustand ist.

War die bisherige Weltordnung schon am ­Auseinanderfallen, bevor Trump Präsident wurde?

Der Weg war vorgespurt. Und nun kommt einer, der für das Gegenteil dessen steht, was die amerikanische Aussenpolitik bisher kennzeichnete. Er will weder Freihandel vorantreiben noch den globalen Sheriff spielen. Die Pax Americana ist seit Freitag vorbei – die Welt hat keine Führung mehr.

[...]

NZZ

Passend dazu, auch wenn schon mindestens einmal hier im Forum verlinkt:
Amerika, du wirst uns fehlen [Debattenbeitrag auf SpOn]


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
ede144
Beitrag 26. Jan 2017, 18:56 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 446



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


Ja, der Donald mit seiner Dekretpolitik. Woher hat er das wohl?
Aber die Befürchtungen in den beiden Artikeln haben schon ihren Grund. Ich befürchte unsere Ausenpolitik wird sich gewaltig ändern müssen. Und unsere Nachbarn werden sich überlegen müssen, was sie tun. Man kann gerne auf Berlin schimpfen, aber vielleicht braucht man Berin jetzt nötiger denn je.
 
Schwabo Elite
Beitrag 26. Jan 2017, 19:20 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT
The State Department’s entire senior management team just resigned

By Josh Rogin January 26 at 11:02 AM

Secretary of State Rex Tillerson’s job running the State Department just got considerably more difficult. The entire senior level of management officials resigned Wednesday, part of an ongoing mass exodus of senior foreign service officers who don’t want to stick around for the Trump era.

https://www.washingtonpost.com/news/josh-ro...m=.f88393b9d92b


ZITAT
US State Department's entire senior management team quits as Secretary Rex Tillerson takes up post

The move was part of an exit of officials who do not want to work under Donald Trump

Andrew Buncombe, New York

http://www.independent.co.uk/news/world/am...t-a7547916.html


Das State Department ist ein Scherbenhaufen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Madner Kami
Beitrag 26. Jan 2017, 19:34 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.507



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Holy shit...

The State Department’s entire senior management team just resigned

ZITAT
Secretary of State Rex Tillerson’s job running the State Department just got considerably more difficult. The entire senior level of management officials resigned Wednesday, part of an ongoing mass exodus of senior foreign service officers who don’t want to stick around for the Trump era.

Tillerson was actually inside the State Department’s headquarters in Foggy Bottom on Wednesday, taking meetings and getting the lay of the land. I reported Wednesday morning that the Trump team was narrowing its search for his No. 2, and that it was looking to replace the State Department’s long-serving undersecretary for management, Patrick Kennedy. Kennedy, who has been in that job for nine years, was actively involved in the transition and was angling to keep that job under Tillerson, three State Department officials told me.

Then suddenly on Wednesday afternoon, Kennedy and three of his top officials resigned unexpectedly, four State Department officials confirmed. Assistant Secretary of State for Administration Joyce Anne Barr, Assistant Secretary of State for Consular Affairs Michele Bond and Ambassador Gentry O. Smith, director of the Office of Foreign Missions, followed him out the door. All are career foreign service officers who have served under both Republican and Democratic administrations.

[...]


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
Schwabo Elite
Beitrag 26. Jan 2017, 19:38 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Jupp. Aber zu langsam. wink.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Madner Kami
Beitrag 26. Jan 2017, 19:40 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.507



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Arg... Verdammtes SH ist beim Posten dazwischen gekommen -.-


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
Nite
Beitrag 27. Jan 2017, 00:35 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.724



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Schwabo Elite @ 26. Jan 2017, 19:20) *
ZITAT
The State Department’s entire senior management team just resigned

By Josh Rogin January 26 at 11:02 AM

Secretary of State Rex Tillerson’s job running the State Department just got considerably more difficult. The entire senior level of management officials resigned Wednesday, part of an ongoing mass exodus of senior foreign service officers who don’t want to stick around for the Trump era.

https://www.washingtonpost.com/news/josh-ro...m=.f88393b9d92b


ZITAT
US State Department's entire senior management team quits as Secretary Rex Tillerson takes up post

The move was part of an exit of officials who do not want to work under Donald Trump

Andrew Buncombe, New York

http://www.independent.co.uk/news/world/am...t-a7547916.html


Das State Department ist ein Scherbenhaufen.

Ob das Fluch oder Segen für Trump und Tillerson ist wird sich allerdings noch zeigen.
Den internen Einfluss altgedienter Staatsdiener sollte man nicht unterschätzen (wie heißt es bei der Bw so schön: "Minister und Staatssekretäre kommen und gehen, Generäle bleiben", und in Gewissen Punkten ähneln sich alle Behörden), insofern könnten diese Rücktritte Trump auch in die Hände spielen wenn es darum geht obskurere Ideen durchzusetzen.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Warhammer
Beitrag 27. Jan 2017, 07:47 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Oder auch um das State Department etwas von den Saudis und Golfstaaten zu lösen.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
SpezPi(Ppl)301
Beitrag 27. Jan 2017, 09:38 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 94



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.10.2011


Weiß Herr Trump, dass god's own country so gut wie keine Pkw-Getriebe herstellt, insbesondere Automatikgetriebe? Die Mehrzahl der in US Pkw eingebauten Getriebe sind Daimler 7-Gtronic..... von Airbags und Kraftstoffpumpen mal abgesehen. Wer näht denn demnächst T-Shirts im Akkord für 5$/Stunde? 1 Mio neue Jobs? Wer näht Jeans und klebt Turnschuhe/Sneaker? Wer baut Handys und Laptops?
 
Almeran
Beitrag 27. Jan 2017, 11:06 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.790



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


Immer noch die Asiaten, wird halt ein bisschen teurer in den USA.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Dave76
Beitrag 27. Jan 2017, 11:48 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.146



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Schwabo Elite @ 26. Jan 2017, 19:20) *
ZITAT
The State Department’s entire senior management team just resigned

By Josh Rogin January 26 at 11:02 AM

Secretary of State Rex Tillerson’s job running the State Department just got considerably more difficult. The entire senior level of management officials resigned Wednesday, part of an ongoing mass exodus of senior foreign service officers who don’t want to stick around for the Trump era.

https://www.washingtonpost.com/news/josh-ro...m=.f88393b9d92b


ZITAT
US State Department's entire senior management team quits as Secretary Rex Tillerson takes up post

The move was part of an exit of officials who do not want to work under Donald Trump

Andrew Buncombe, New York

http://www.independent.co.uk/news/world/am...t-a7547916.html


Das State Department ist ein Scherbenhaufen.

Bei abc liest sich das gleich ganz anders:

ZITAT
A handful of senior management staff at the State Department have resigned this week, department officials said today -- representing an unusually large exodus for a change of administrations on C Street.

Among six politically appointed officials at the State Department to hand in their resignations was the Undersecretary for Management Patrick Kennedy, who has worked at the department for over nine years and was first appointed to the job by President George W. Bush, officials said.

"Kennedy was an institution," as one senior State Department official put it.

Kennedy helped lead the transition at the State Department for the incoming Trump administration and was a well-respected figure within the building. Yet many Republicans associated Kennedy with former Secretary of State Hillary Clinton's tenure, and dragged him into the fallout from the Benghazi terror attack as well as Clinton's private email controversy, making his departure somewhat unsurprising.

Senior State Department officials familiar with the circumstances insisted these resignations occurred not as a protest of the incoming administration, but said that they were essentially asked to leave, though they were technically not fired.

By nature of their positions, these people would have been made to submit a resignation letter, but the administration doesn't have to accept it. Indeed some resignations were not.

"As is standard with every transition, the outgoing administration, in coordination with the incoming one, requested all politically appointed officers submit letters of resignation," Acting State Department Spokesman Mark Toner said in a statement today.

"The Department encourages and advocates for senior officers to compete for high level offices in the Department. These positions are political appointments, and require the President to nominate and the Senate to confirm them in these roles," Toner added. "They are not career appointments but of limited term. Of the officers whose resignations were accepted, some will continue in the Foreign Service in other positions, and others will retire by choice or because they have exceeded the time limits of their grade in service."

President Trump's selection to be the next Secretary of State, former ExxonMobil CEO Rex Tillerson, is expected to be confirmed by the Senate next week.

http://abcnews.go.com/Politics/larger-usua...ory?id=45070354


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Jan 2017, 12:36 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


In der Tat. Es sieht mittlerweile so aus, als würde das State Department und die Border Patrol einer politischen Säuberungswelle zum Opfer fallen:

http://foreignpolicy.com/2017/01/26/state-...campaign=buffer

Die WaPo nennt es eine "foereign policy revolution": https://www.washingtonpost.com/opinions/glo...m=.ef81e9eabf98


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Jan 2017, 12:37 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Dazu gehört wohl auch, dass die Border Police geköpft wurde: https://www.washingtonpost.com/world/nation...m=.577529cd87ba

Hitnergrund ist, dass die Gewerkschaft der Grenzschützer ziemlich pro-Trump ist.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Schwabo Elite
Beitrag 27. Jan 2017, 12:38 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Überraschung, Überraschung, die WaPo glaubt nun, dass Pence Einfluss nimmt auf Trump: https://www.nytimes.com/2017/01/26/opinion/...s&smtyp=cur

Die finden noch raus, das Wasser nass...


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 27. Jan 2017, 15:18 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.733



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


biggrin.gif
 
Dave76
Beitrag 27. Jan 2017, 17:56 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.146



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Der neue US-Verteidgungsminister Mattis hat ein bisschen telefoniert:

ZITAT
Readout of Secretary Mattis’ Call with German Minister of Defense Ursula von der Leyen

Jan. 26, 2017

Pentagon Spokesman Capt. Jeff Davis provided the following readout:

Secretary of Defense Jim Mattis spoke today by telephone with German Minister of Defense Ursula von der Leyen to introduce himself and exchange perspectives on defense security issues with one of our closest allies.

The two leaders discussed the importance of the alliance between the United States and Germany, both bilaterally and as members of NATO. The secretary assured the minister of the United States’ enduring commitment to the NATO alliance. He thanked Minister von der Leyen for her country’s leadership in NATO activities on the Eastern Flank and in Afghanistan, and acknowledged the role that Germany plays in fighting terrorism, specifically in the counter-ISIL coalition. He also cited the strategic importance of Germany as the host to 35,000 U.S. personnel, the largest U.S. force presence in Europe.

Both pledged to consult in the months to come and look forward to working together at the Munich Security Conference in February.

https://www.defense.gov/News/News-Releases/...-ursula-von-der


Readout of Secretary of Defense James Mattis’ Call with NATO Secretary General Jens Stoltenberg

Readout from Secretary James Mattis’ Call with UK State Secretary for Defense Michael Fallon

Readout of Secretary Mattis’ Call with French Minister of Defense Jean-Yves Le Drian

Readout of Secretary Mattis' Call with Israeli Defense Minister Avigdor Lieberman

Readout of Secretary Mattis' Call with Australian Minister for Defense Marise Payne

Readout of Secretary Mattis' Call with New Zealand Minister for Defense Gerry Brownlee

Readout from Secretary James Mattis’ Call with Canada Minister of National Defense Harjit Sajjan





--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Markus11
Beitrag 27. Jan 2017, 18:39 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.927



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Gibt es Vermutungen ob Trump die in Deutschland stationierten Atomwaffen abziehen will?
 
Schwabo Elite
Beitrag 28. Jan 2017, 00:51 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.300



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ich hab die USA da schon länger nichts mehr zu sagen hören. Zumindest nichts Neues.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Markus11
Beitrag 28. Jan 2017, 01:58 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.927



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


Interessant, danke smile.gif. Bin gespannt ob darüber demnächst debattiert wird.



Der Beitrag wurde von Markus11 bearbeitet: 28. Jan 2017, 01:59
 
RPG7
Beitrag 28. Jan 2017, 10:34 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.530



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.05.2002


ZITAT(SpezPi(Ppl)301 @ 27. Jan 2017, 10:38) *
Wer näht denn demnächst T-Shirts im Akkord für 5$/Stunde? 1 Mio neue Jobs? Wer näht Jeans und klebt Turnschuhe/Sneaker? Wer baut Handys und Laptops?

ZITAT
Most of the clothing Americans buy at Walmart, Macy’s and Target are made abroad, including 97 percent of apparel and 98 percent of shoes, according to the American Apparel and Footwear Association.

For the Trumps, ‘Made in U.S.A.’ May Be a Tricky Label to Stitch - NYT

Und das wird sich in den nächsten 4 Jahren auch nicht groß ändern. Ganz bestimmt auch nicht bei den Klamotten der Modelinen von Donald und Ivanka.






--------------------
Der Hunger treibts rein, der Ekel bringts runter und der Geiz hälts drin

Eine Verletzung, die durch Feindeinwirkung verursacht wurde, ist eine Wunde. ZDv 49/21
 
SailorGN
Beitrag 28. Jan 2017, 12:00 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.392



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ist ja ein klassisches "Wohlstandsproblem", sobald Löhne/Personalkosten deutlich steigen, wandern personalintensive Industrien mit schlechten Arbeitsbedingungen ab. Textil ist so eine Branche, Callcenter eine andere. Letztere ist bereits nach Indien und auf die Phillipinen gewandert. Insgesamt sind davon in den USA der Großteil an Massenkosumgütern und einfachen Industrieprodukten betroffen. Die USA haben darüber hinaus das Problem, dass sie gesamtwirtschaftlich keine Differenzierungsstrategie gefahren haben. Deutschland bspw. hat es aus den verschiedensten Gründen geschafft, seine Industrie in Richtung Qualität und Innovation auszurichten. Dagegen haben andere Länder Quantitätsstrategien (idR über Lohndumping und bescheidene Sicherhheits- und Rechtschutzstandards) gefahren. Die USA sitzen da zwischen den Stühlen, sie haben Regionen und Branchen, die zu Qualitätsstrategien fähig sind, aber eben nicht den Konsumentenwohlstand, der diese Qualität in großem Stil auch nachfragen würde. Die derzeitige Konsumentenverschuldung in den USA tut ihr übriges, da wird auf absehbare Zeit einfach nicht die Möglichkeit existieren, die selbstproduzierten Güter zu amerikanischen Preisen zu beziehen. Dazu müssten die privaten Haushalte der USA massiv entschuldet werden und in der Fläche mehr Einkommen generiert werden. Die derzeitige Wirtschaft der USA ist dafür aber nicht gemacht, es bräuchte massive Anreize und Sanktionen (und damit Ausgaben) der öffentlichen Hand. Dazu werden die Republikaner und DT nicht bereit sein...


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Dave76
Beitrag 28. Jan 2017, 12:59 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.146



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Trump promised last month that 'things will be different' at the UN

Trump said set to halt funding for UN agencies, other groups that give PA, PLO full membership

President preparing executive orders that would also stop payments to organizations linked to terror-sponsoring states, NY Times says

WASHINGTON — President Donald Trump is reportedly preparing two executive orders that would halt US funding to the UN and other bodies that grant full membership to the Palestinian Authority and the PLO, the New York Times reported Wednesday.

The orders would reduce the United States’ role in international bodies, including the United Nations, and start a review process that would seek to potentially withdraw from multilateral treaties, the report said. Trump has been spending his first days in office signing a series of executive actions, including on abortion, immigration and border control.

According to The New York Times, a first draft order, titled “Auditing and Reducing US Funding of International Organizations,” would drastically reduce or terminate funding for UN agencies or other bodies that meet any one of several criteria. Among them: Agencies that “give full membership to the Palestinian Authority or Palestine Liberation Organization,” support abortion programs, or engage in any activity that skirts international sanctions against Iran or North Korea.

Federal law already requires the US to withdraw US funding from UN agencies that “accords the Palestine Liberation Organization the same standing as member states.” That statute, enacted in 1990, is what required former president Barack Obama to defund UNESCO, in 2011, after it accepted a Palestinian bid for full membership.

[...]

The new Trump order would also require eliminating all American taxpayer payments to an organization that “is controlled or substantially influenced by any state that sponsors terrorism,” or considered to be engaging in the persecution of minorities or any other form of human rights violation, the Times said.

Those criteria apart, Trump’s order also calls for ratifying “at least a 40 percent overall decrease” in aid the US provides to international institutions.

[...]

The US government gives the United Nations roughly $8 billion in both mandatory payments and voluntary contributions each year, with at least $3 billion going to its regular and peacekeeping budgets.

Those funds make up 22 percent of the UN’s financial resources, more than any other country contributes.

[...]

http://www.timesofisrael.com/trump-said-se...plo-membership/



--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Madner Kami
Beitrag 28. Jan 2017, 13:22 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.507



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.07.2008


Also hört die US-Regierung auf sich selbst Geld zu geben, weil sie das den Saudis ständig in den Arsch blasen? Die ganzen Ölgiganten sitzen dann auch auf dem Trockenen, wegen ihrer Kooperation mit der OPEC?

Der Beitrag wurde von Madner Kami bearbeitet: 28. Jan 2017, 13:23


--------------------
"If you get shot up by an A6M Reisen and your plane splits into pieces - does that mean it's divided by zero?" - xoxSAUERKRAUTxox

"A ship in port is safe; but that is not what ships are built for. Sail out to sea and do new things." — Rear Admiral Grace Hopper
 
400plus
Beitrag 28. Jan 2017, 15:33 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.464



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


https://www.washingtonpost.com/posteverythi...m=.7151949df0cd

ZITAT
In Venezuela, we couldn’t stop Chávez. Don’t make the same mistakes we did.
[...]

The recipe for populism is universal. Find a wound common to many, find someone to blame for it, and make up a good story to tell. Mix it all together. Tell the wounded you know how they feel. That you found the bad guys. Label them: the minorities, the politicians, the businessmen. Caricature them. As vermin, evil masterminds, haters and losers, you name it. Then paint yourself as the savior. Capture the people’s imagination. Forget about policies and plans, just enrapture them with a tale. One that starts with anger and ends in vengeance. A vengeance they can participate in.

[...]

Populism can survive only amid polarization. It works through the unending vilification of a cartoonish enemy. Never forget that you’re that enemy. Trump needs you to be the enemy, just like all religions need a demon. A scapegoat. “But facts!” you’ll say, missing the point entirely.

[...]
Don’t feed polarization, disarm it. This means leaving the theater of injured decency behind.

That includes rebukes such as the one the “Hamilton” cast gave Vice President-elect Mike Pence shortly after the election. While sincere, it only antagonized Trump; it surely did not convince a single Trump supporter to change his or her mind. Shaming has never been an effective method of persuasion.
 
Markus11
Beitrag 28. Jan 2017, 18:57 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.927



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.06.2007


"Du kommst nicht rein" - Trump erlässt per Dekret (vorerst für 90 Tage) ein Einreisestop für Menschen aus gewissen Ländern. Selbst Greencard Inhaber sollen betroffen sein.

https://www.nzz.ch/international/amerika/tr...toppt-ld.142384
 
RPG7
Beitrag 28. Jan 2017, 19:24 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.530



Gruppe: Members
Mitglied seit: 08.05.2002


Und der Iran sagt: "Das können wir auch"

ZITAT
Iran will ban Americans from entering the country in response to US President Donald Trump’s “insulting” order restricting arrivals from Iran and six other Muslim states, the foreign ministry said Saturday.


Der Beitrag wurde von RPG7 bearbeitet: 28. Jan 2017, 19:26


--------------------
Der Hunger treibts rein, der Ekel bringts runter und der Geiz hälts drin

Eine Verletzung, die durch Feindeinwirkung verursacht wurde, ist eine Wunde. ZDv 49/21
 
SailorGN
Beitrag 28. Jan 2017, 19:47 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.392



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Dazu eine Analyse.... also zum Bann der Iraner. Das ist purer, populistischer Bullsh*t, macht die USA nicht sicherer und den Iran nicht besser^^

Und was Mexiko, bzw. die lateinamerikanischen Immigranten angeht: Wenn die vertrieben werden, wer soll den Amis die Gärten machen, verstopfte Klos reparieren und die Papierhäuser bauen? Auch die Obst/Gemüsebauern werden sich bedanken, wenn die billigen Pflücker fehlen. "America first" heisst nämlich auch "Amerikas Konsumenten zahlen zuerst" und das wird insbesondere die ärmeren Schichten treffen.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 28. Jan 2017, 19:54 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.733



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Trumps "Geheimplan" gegen den IS? Diese Absichten stehen vermutlich hinter dem Einreisverbot. Und was macht dann Europa, welches nicht als Ausweichziel dienen möchte? Oje - das käme mitten in die Wahlkämpfe in D und F. Langsam verstehe ich, warum laut Stern im November Merkel und ihre Mannschaft bereits vor der US Wahl Trump angeblich als gefährlich eingestuft haben und sehr besorgt waren.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 28. Jan 2017, 21:11
 
SailorGN
Beitrag 28. Jan 2017, 20:04 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.392



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Trump und May inspirieren die Kalifonier

Das ist ne harte Nuss, beim letzten Austrittsversuch von Bundesstaaten gabs 4 Jahre Krieg und über ne Million Verluste. Aber der Brexit ist ja ne tolle Idee, meint DT, deshalb könnten zumindest die Kalifonier ne Chance haben.

Edit: @ Merowinger: Die USA haben eine niedrige vierstellige Zahl an Flüchtlingen aufgenommen, angesichts der Bevölkerung und der Möglichkeiten ist das gar nix. Es ist reine Symbolpolitik. Europa war und ist Ziel Nummer Eins, weil es eher erreichbar ist. Diese Politik wird insofern Auswirkungen auf die USA haben, als das sie noch mehr in den Fokus aggressiver Handlungen rückt und sich auch die letzten Reformer/Gemäßigten Menschen in der Region von den USA als Vorbild abwenden werden. Insofern ist es eine Chance für Europa (wenn die europäischen Politiker mal ihren Hintern ohne Anleitung selbst finden würden), dort als Fürsprecher jener Menschen einzutreten, die die Region voranbringen wollen. Denn anscheinend kippt in GB politisch nun auch die Stimmung, dort könnte man sich auch bei Labour mit Assad irgendwie anfreunden.

Die Gefahr durch Trump liegt in seiner Planlosigkeit und im Sprunghaften. Der Mann hat keine Pläne, die der Realität gerecht werden und könnte bei Versagen seiner Pläne Trotzhandlungen vollziehen. Ausserdem kann diese Unberechenbarkeit dazu führen, dass er "Deals" um der "Deals" willen eingeht und Sachen verspricht, die andere ausbaden müssen. Bspw. gegenüber Russland Territorien in der Ukraine/Osteuropa hegemonial freigeben, nur damit er als "great statesman" dasteht.

Der Beitrag wurde von SailorGN bearbeitet: 28. Jan 2017, 20:16


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
kato
Beitrag 28. Jan 2017, 21:26 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.531



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(SailorGN @ 28. Jan 2017, 20:04) *
Das ist ne harte Nuss, beim letzten Austrittsversuch von Bundesstaaten gabs 4 Jahre Krieg und über ne Million Verluste.

Es gab und gibt durchaus sezessionistische Bestrebungen in Bundesstaaten der USA nach den 1860ern, die nicht nur "Spaßgruppen" sind. Auf Hawaii war beispielsweise die Hawaii Home Rule Party, deren Abgeordnete sich weigerten Englisch zu sprechen, vor ner ganzen Weile durchaus mal stärkste Partei im Parlament (bis Prinz Kuhio sich den Republikanern anschloss). Und die seit den 80ern bestehende ziemlich rechte Alaskan Independence Party als Beispiel kommt heute immerhin auf ein Fünftel der Mitglieder der Demokraten im Staat.
 
 
 

11 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26. April 2019 - 04:56