eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
 
Reply to this topicStart new topic
> Südafrikanische Infanteriewaffen
HANS
Beitrag 15. Jun 2004, 08:04 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.09.2003


Handguns
Designation:
Common Name: Z88 (Mod 92F)
Calibre: 9×19mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (copy not licensed by Beretta, Gardone Val Trompia, Italy).
Use: Armed forces: general service. Standard sidearm.
Police forces: general service. Standard sidearm.

Designation:
Common Name: Vektor SP1
Calibre: 9×19mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: general service.
Police forces: general service.

Submachine Guns
1,259 IMI Uzi submachine guns were scheduled for destruction in 1999.

Common Name: MP5A3
Calibre: 9×19mm
Origin: Heckler & Koch GmbH, Oberndorf, Germany.
Use: Police forces: special service. In use with STF.
Details: Retractable stock.

Designation: S1
Common Name: Uzi
Calibre: 9×19mm
Origin: Israel Military Industries (IMI), Ramat Ha Sharon, Israel; Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed).
Use: Armed forces: out of service (1961-1990s). OBSOLETE.
Police forces: special service.
Details: Folding stock.

Common Name: Mini-Uzi
Calibre: 9×19mm
Origin: Israel Military Industries (IMI), Ramat Ha Sharon, Israel
Use: Police forces: special service. In use with STF.
Details: Folding stock.

Designation:
Common Name: BXP
Calibre: 9×19mm
Origin: Milkor, Lynn East.
Use: Armed forces: general service. Standard submachine gun (1988-).
Police forces: general service. Standard submachine gun.
Details: Folding stock.

Rifles
199,832 LIW R1 rifles, 12,237 LIW R2 rifles, and 3,708 Springfield M1 rifles were scheduled for destruction in 1999.

Designation: R4
Common Name: Galil ARM
Calibre: 5.56×45mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed from IMI, Ramat Ha Sharon, Israel).
Use: Armed forces: general service (1982-). 1979?
Police forces: general service.
Details: Folding stock. Bipod.

Designation: R5
Common Name: Galil SAR
Calibre: 5.56×45mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed from IMI, Ramat Ha Sharon, Israel).
Use: Armed forces: general service (1982-).
Police forces: general service.
Details: Carbine with 330mm barrel. Folding stock.

Designation: R6
Common Name: Galil MAR
Calibre: 5.56×45mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed from IMI, Ramat Ha Sharon, Israel).
Use: Armed forces: limited service (1994-).
Details: Carbine with 280mm barrel. Folding stock.

Common Name: AW
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Accuracy International Ltd, Portsmouth, England.
Use: Armed forces: special service?
Details: Schmidt & Bender 3-12× scope.

Common Name: Galil SR
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Israel Military Industries (IMI), Ramat Ha Sharon, Israel.
Use: Police forces: special service. In use with STF.
Details: Folding stock. Bipod. Scope.

Common Name: Model 700 (M24)
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Remington Arms Co, Bridgeport, USA.
Use: Armed forces: special service.
Details: Leupold M3A 10× scope. Bipod.

Common Name: NTW20
Calibre: 20×82mm
Origin: Mechem, ???.  
Use: Armed forces: special service (1998-). 30+ acquired.
Details: Bipod. 8× scope.

Machine Guns
3,637 RSAF L4A1 BREN light machine guns, 2,256 Vickers L1 machine guns, and 412 Browning L3 machine guns were scheduled for destruction in 1999.

Designation:
Common Name: Vektor Mini-SS
Calibre: 5.56×45mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: general service. Standard machine gun.
Details: Folding stock. Bipod. Optional tripod.

Designation: L7A1
Common Name: MAG-60-20 T7 (L7A1)
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Fabrique Nationale d’Armes de Guerre SA (FN), Herstal, Belgium.
Use: Armed forces: general service (1960-). Gradually being replaced by SS-77
Details: Bipod. Optional tripod.

Designation: L3
Common Name: Browning M1919A4 (Vektor MG4 AA)
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: general service. In use as flexible gun on vehicles

Designation: L3
Common Name: Browning M1919A4 (Vektor MG4 CA)
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: general service. In use as coaxial gun on armoured vehicles

Designation:
Common Name: Vektor SS77
Calibre: 7.62×51mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: general service (1987-). Standard machine gun.
Details: Folding stock. Bipod. Optional tripod.

Designation:
Common Name: Browning M2HB
Calibre: 12.7×99mm
Origin: USA.
Use: Armed forces: limited service.

Hand Grenades
Designation:
Common Name: M26
Origin: Swartklip Products, Cape Town.
Use: Armed forces: general service.
Details: Defensive grenade.

Grenade Launchers
Common Name: AGS-17
Calibre: 30×28mmB
Origin: Russia.
Use: Armed forces: limited service.
Details: Tripod.

Designation:
Common Name: Stopper
Calibre: 37×122mmSR
Origin: Milkor Ltd, Lynn East.
Use: Police forces: general service.

Designation:
Common Name: M79
Calibre: 40×46mmSR
Origin: Colt’s Manufacturing Co Inc, Hartford.
Use: Armed forces: limited service.

Designation:
Common Name: MGL MK1
Calibre: 40×46mmSR
Origin: Milkor Ltd, Lynn East.
Use: Armed forces: general service.
Details: 6-round revolving drum. Folding stock. Trijicon Armson OEG collimating sight.

Light Antitank Weapons
Designation:
Common Name: RPG-7
Calibre: 40mm (85mm warhead)
Origin: Russia.
Use: Armed forces: general service.
Details: 2.5× scope.

Designation:
Common Name: FT5
Calibre: 92mm
Origin: SOMCHEM, Somerset.
Use: Armed forces: general service. 1,020+ acquired.  

Cannon
Designation:
Common Name: Vektor GA1
Calibre: 20×82mmRB
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria.
Use: Armed forces: limited service. In use on helicopters.

Designation:
Common Name: M693 (Vektor G12)
Calibre: 20×139mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed from GIAT, ???, France).
Use: Armed forces: general service. In use on Ratel-20 armoured personnel carrier.
Details: Dual feed.

Designation:
Common Name: KAD-B13 (HS820)
Calibre: 20×139mm
Origin: Oerlikon-Bührle AG, Zürich-Oerlikon, Switzerland.
Use: Armed forces: limited service. In use on AA mount.

Designation:
Common Name: KDB
Calibre: 35×228mm
Origin: Oerlikon-Bührle AG, Zürich-Oerlikon, Switzerland.
Use: Armed forces: limited service. Used on twin AA mount.


--------------------
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 08:07 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Beim M-79 ist wohl eher der (ehemlige Armscor) Y-2 Granatwerfer gemeint, vom dem es auch eine modernisierte Version gibt.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 08:11 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Die 20mm Kanone auf dem Ratel ist afaik das selbe Modell wie das frz. Tarasque-Flugabwehrgeschütz (T-2). Bin aber nicht sicher ob die tatsächlich 20x139mm ist, die Franzosen verwenden doch ein anderes Kaliber.
-----------------------------------------------

auf dem BAT können MG-3 montiert werden

-----------------------------------------------

es werden chinesische 107mm Raketenwerfer verwendet

-----------------------------------------------

Vektor AGL werden ebenfalls verwendet.

-----------------------------------------------

der FT-5 ist eine Kopie des frz. LRAC, allerdings in einem Kaliber


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
HANS
Beitrag 15. Jun 2004, 08:49 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.09.2003


QUOTE(Glorfindel @ 15.06.2004, 09:11)

>Die 20mm Kanone auf dem Ratel ist afaik das selbe Modell wie das frz. Tarasque-Flugabwehrgeschütz (T-2). Bin aber nicht sicher ob die tatsächlich 20x139mm ist, die Franzosen verwenden doch ein anderes Kaliber.

Das ist das M693 in 20x139mm, das bereits aufgeführt ist.

>auf dem BAT können MG-3 montiert werden

werden aber ja wohl nicht, oder?

>es werden chinesische 106mm Raketenwerfer verwendet

Fällt ausserhalb meines Rahmens.

>Vektor AGL werden ebenfalls verwendet.

Sind die bereits in grösseren Mengen eingeführt? Wär mir neu, kann aber natürlich sein.

mfg

HANS


--------------------
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 08:58 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


auf dem BAT sind schon MG3 montiert (Zwillings-MG), werden auch so verwendet.

AGL ist afaik eingeführt oder wird eingeführt (in der  Support Weapons Coy der Infanteriebataillone).


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
HANS
Beitrag 15. Jun 2004, 09:04 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.09.2003


QUOTE(Glorfindel @ 15.06.2004, 09:58)

>auf dem BAT sind schon MG3 montiert (Zwillings-MG), werden auch so verwendet.

Von der südafrikanischen Armee? Wo sollen denn die herkommen? Die Einführung würde auch null Sinn machen, da man bereits genug L7A1 und SS-77 hat . . .

mfg

HANS


--------------------
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 09:20 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


was weiss ich, jedenfalls sind Recces mit solchen G-Bat und den besagten Waffen im Busch unterwegs. Die SANDF hatte zumindest diese Fahrzeuge, möglicherweise werden sie bereits durch WASP abgelöst, vielleicht aber auch nicht. Vielleicht sind auch keine MG3 sondern MG42/59 oder sonst ein MG42-Klon. Die bekommt man von überallher, vielleicht selber hergestellt (waren aus grauem Stahl), vielleicht von den Porugiesen, vielleicht aus Pakistan, das kannst Du jetzt herausfinden.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
HANS
Beitrag 15. Jun 2004, 11:42 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.062



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.09.2003


QUOTE(Glorfindel @ 15.06.2004, 10:20)

>was weiss ich, jedenfalls sind Recces mit solchen G-Bat und den besagten Waffen im Busch unterwegs. Die SANDF hatte zumindest diese Fahrzeuge, möglicherweise werden sie bereits durch WASP abgelöst, vielleicht aber auch nicht. Vielleicht sind auch keine MG3 sondern MG42/59 oder sonst ein MG42-Klon. Die bekommt man von überallher, vielleicht selber hergestellt (waren aus grauem Stahl), vielleicht von den Porugiesen, vielleicht aus Pakistan, das kannst Du jetzt herausfinden.

Hast du Fotos?

mfg

HANS


--------------------
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 12:24 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Ja, hätte ich, aber nicht gerade an meinem Arbeitsort.

Übrigens ist auch, dass was da immer als M-79 bezeichnet wird, eben nicht der M-79 der Amis, sondern ein südafrikanischer Granatwerfer mit R-4 Schaft, der in der ersten Version verkehr drauf war (ähnlich dem M-79), später in der modernisierten Version dann normal und auch mit anderem Visier. Das Teil wurde damals Y-2 genannt und ist mit Sicherheit dem M-79 überlegen. Wenn man Bilder ansieht der SADF bzw. SANDF sieht man die oft, M-79 sieht man dagegen nicht (vielleicht gab die mal, aber dass muss schon sehr lange her sein). So hatte z.B. ein Fallschirmägerzug mit 28 Soldaten 3 FN MAG, 2 RPG-7, 2 Y-2, 1 Milkor, 1 60mm Commando Granatwerfer. Wieso niemand den Y-2 im Netz erwähnt bzw. man keine Bilder findet, sondern meist nur den Milkor und irgendwelche Exotengranatwerfer, obschon der Y-2 verwendet wird und wurde, kann ich auch nicht sagen.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glock
Beitrag 15. Jun 2004, 14:44 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 315



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.11.2003


Ich muss mich mal bezüglich der Star Pistolen erkundigen die sollen auch in geringer stückzahl beim Heer im Einsatz sein. Und man findet bei der Polizei in Südafrika häufig FN FAL's.
Gruß Leo


--------------------
“Get yourself a Glock, lose that nickel-plated sissy pistol.”
 
Glorfindel
Beitrag 15. Jun 2004, 14:49 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


R1 ist das südafrikanische FAL, allerdings ist mittlerweile die Polizei auch schon mit R4 und R5 ausgerüstet. Übrigens wurden auch israelische FAL's verwendet. Ach ja, da fällt mir auch noch auf, dass weder das R4 haargenau dem Galil entspricht (es ist ein *verbessertes Galil), geschweige denn, dass es sich beim R5 um das SAR bzw. beim R6 um das MAR handelt (das R6 gab es schon vor dem MAR). Dem ist nicht so, sondern beim R5 und R6 handelt es sich um R4 Modifikationen.

Dann werden sowohl von der Polizei wie auch vom Militär (Pathfinder) Flinten verwendet, u.a. auch zum Verschiessen von Tränengas. Ebenso ein israelischer Tränengaswerfer, der sich auf den Lauf des FAL's aufsetzten lässt.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 16. Jun 2004, 12:27 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Hallo, da bin ich wieder:

Bild: http://bunker.altervista.org/stranieri/recces09.jpg (Bild automatisch entfernt)

----------------------------------------------------------
QUOTE
Designation: R4
Common Name: Galil ARM
Calibre: 5.56×45mm
Origin: Lyttleton Ingenieurswerke (LIW), Pretoria (licensed from IMI, Ramat Ha Sharon, Israel).
Use: Armed forces: general service (1982-). 1979?
Police forces: general service.
Details: Folding stock. Bipod.


Sicherlich schon vor 1982. Bei der Infanterie wurden die R4 ab 1980 eingeführt, die Recces waren afaik schon 1979 damit ausgerüstet.
----------------------------------------------------------

QUOTE
L7A1
ist eine britische Bezeichnung,
Südafrikaner nennen dies MAG.

----------------------------------------------------------

Ich vermute, dass der Vector AGL eigentlich Armscor Y3 hiess. Beim Y2 geht meine Vermutung dahingehend, dass er nur noch von den Paras verwendet wird und anderorst durch den Milkor abgelöst worden ist. Der Milkor MGL wird möglicherweise Y5 genannt.

----------------------------------------------------------

in Liberia haben die Recces auch ein PKM dabei

----------------------------------------------------------

Vermutlich werden bei den Recces auch MP5 verwendet.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 18. Jun 2004, 16:37 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Bild: http://mitglied.lycos.de/kamarantaman/Milkor M79 (3).JPG (Bild automatisch entfernt)
Südafrikanischer M79 (bzw. Y-2), allerdings ist der von Milkor. Diese Dinger werden allgemein auch "Snotneus" genannt. Leider habe ich das Bild nicht mehr gefunden mit der ersten Version, wo der Kolben gerade verkehrt rum montiert ist und mit anderem Visier.
---------------------------------------------------------
Bild: http://afwweb.orcon.net.nz/cr21.jpg (Bild automatisch entfernt)

---------------------------------------------------------
Bild: http://mitglied.lycos.de/kamarantaman/SADF3.JPG (Bild automatisch entfernt)
hier siehst Du nun die ursprüngliche Version des Y-2. Es würde mich noch wunder nehmen, von wo Du die Info hast, das die SANDF den Colt M79 benutzten. Zu sagen, ein Milkor Y-2 sei  ein Colt M79, ist etwa das selbe, wie wenn man sagen würde, ein Diemaco C7 und ein M16A1 seien das selbe.
-----------------------------------------------------------
Bild: http://mitglied.lycos.de/kamarantaman/SADF5.JPG (Bild automatisch entfernt)
-----------------------------------------------------------
wieso führst Du das R3 nicht auf? Wird/wurde ebenfalls verwendet.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glorfindel
Beitrag 5. Jul 2004, 12:38 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Ach ja, AKM hast Du noch vergessen. Gilt bei den Special Forces als Klasse A Waffe wie ebenfalls R1, R4 und R5.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Kampfhamster
Beitrag 5. Jul 2004, 21:04 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.523



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


Auszug aus Jane's Infantry Weapons 2003-2004

QUOTE
[b]Milkor 40 mm M79 grenade launcher upgrade[|B]

Hacing appreciated that there are large numbers of US M79 40mm grenade launchers still in service, Milkor has proposed an upgrade programm providing the M79 with an increased service life in a form more suited to modern warfare. Virtually the only component retained from the original M79 is the barrel. The original butt-stock is removed and replaced by a swing-around frame unit taken from the R4/R5 assault rifle. A pistol grip is added. These changes enable the M79 to be fired comfortably from the shoulder or hip.
Originally a new type of flip-up ladder sight which will not snag on undergrowth or other obstacles was fittet, but expirience indicated the superior performance of the Armson Occluded Exe Gunsight (OEG - a red dot type reflex sight which permits aiming with both eyes open) so this sight is now offered as standard. All metall surfaces are re-coated with Gun Kote corrosionresistant finish and permanent lubrication is provided for all moving parts.
The upgrades M79 is issued in a steel carrying case which also contains a sling, cleaningbrushes and some other accessories.
Once upgraded the refurbished M79 can continue to fire all standard 40mm low-velocity grenades including anti-riot types.



hier bei scheint es sich also tatsächlich nur um modernisierte M79 zu handeln.

Abgebildet ist ein Bild mit umgedrehter R4-Schulterstütze.

Beim Artikel über den original M79 ist der Milkor als Variante vermerkt.


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
Glorfindel
Beitrag 6. Jul 2004, 07:58 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Sorry, aber dieser Artikel ist sicherlich zehn Jahre hinter her und stimmt so einfach nicht. Ich habe oben ja ein Bild gepostet vom nocheinmal überholten M79 bzw. Y-2. Ich habe auch nie angezweifelt, dass der Y2 auf dem M79 basiert, allerdings ist es eben kein M79. Auch wenn es sich tatsächlich noch um original M79-Läufe handeln würde, so ist es trotzdem kein Colt M79 und das OEG ist afaik nur auf den modernisierten Y-2 d.h. den zweimal verbesserten M79. Im übrigen werden/wurden diese Teile eben auch von Milkor ganz produzier, weshalb in diesem Punkt der Artikel auch nicht ganz stimmt. Darüberaus glaube ich eben, dass der Y2 ausser bei den Paras durch den MGL abgelöst worden ist.

Du wirst keine Bilder der SANDF finden, auf welchen Du einen originalen M79 findest, die von mir geposteten Bildern oben, vom Para mit dem Y2 und vom modernisierten Y2 sind vermutlich die einzigen Bilder die Du auf dem Netz finden wirst.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Glock
Beitrag 15. Nov 2006, 22:40 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 315



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.11.2003


Die Speizialeinheit der Polizei verwendet als standert pistole die Glock 17.
mfg


--------------------
“Get yourself a Glock, lose that nickel-plated sissy pistol.”
 
Glorfindel
Beitrag 20. Apr 2007, 17:30 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


bei den M79 lag ich tatsächlich zum Teil wenigstens falsch. M79 wurden ab der Operation Savannah (1975/76) bei der SADF und SWATF eingesetzt. Später baute dann Milkor eine eigene Version des M79 mit umgekehrten R4 Schaft. Wahrscheinlich wurden auch M79 umgebaut, auf jedenfall wurden auch eigene M79 gebaut (siehe Bild unten).

http://mitglied.lycos.de/kamarantaman/SADF3.JPG

Ab Mitte der 90er Jahre wurde dann nocheinmal ein verbesserter Granatwerfer angeboten (siehe Bild unten).

http://mitglied.lycos.de/kamarantaman/Milkor%20M79%20(3).JPG

Der Beitrag wurde von Glorfindel bearbeitet: 20. Apr 2007, 17:31


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
xena
Beitrag 22. Apr 2007, 16:39 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ein Bild mit dem umgekehrten Kolben siehst Du auf meiner Seite! wink.gif
 
Glorfindel
Beitrag 22. Apr 2007, 17:35 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.668



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


Ich weiss. Das bei Dir abgebildete Modell ist jedoch ein Zwischenmodell und besitzt bereits das OEG-Visier.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
 
 

Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. April 2020 - 05:27