eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
6 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Handwerken in Haus und Garten, Rund um linke Hände und Ruinen
Crazy Butcher
Beitrag 7. Aug 2015, 01:11 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Mir hat hier bisher ein Thread um Haus(Bau) und Garten gefehlt. daher mache ich mal den Anfang.

Wir haben vor kurzem ein Schreiben von der Stadtverwaltung bekommen. Demnächst wird auch bei uns das in die städtischen Systeme eingeleitete Regenwasser bezahlt werden müssen. Nachbar und ich haben beschlossen eine Sickergrube zu bauen. Da wir ein Reihenhaus bewohnen und unser Regenwasser eh an einem Punkt zusammenkommt, reicht es, wenn eine für beide Haushalte errichtet wird.

Die Teile gibt es mittlerweile fertig aus Kunststoff (?) im Baumarkt. Hat jemand Erfahrung damit und kann günstige Modelle empfehlen? Was wäre dabei zu beachten (außer Bodenbeschaffenheit, Grundwasserspiegel sowie Dachfläche/erwartbare Regenwassermenge)?

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 7. Aug 2015, 10:08


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Schwabo Elite
Beitrag 7. Aug 2015, 08:56 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.339



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


So, jetzt im AG.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Camouflage
Beitrag 7. Aug 2015, 13:10 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.052



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


Habt ihr sichergestellt, dass es keinen Anschlusszwang gibt bzw. eine Befreiung von diesem vorliegt?


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
xena
Beitrag 7. Aug 2015, 17:42 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.514



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Und darf man dort überhaupt versickern? Wie sieht die Bodenbeschaffenheit aus? Wie hoch ist das Grundwasser? Kann sein, dass das Wasser was ihr versickern lasst, dann im Keller rein drückt, wenn das Grundwasser tief ist und ihr deswegen nicht mit WU Keller gebaut habt. Also erst erkundigen und dann handeln. Zum Bauamt gehen und beraten lassen. Dort im Bebauungsplan/Flächennutzungsplan rein gucken, da steht meist alles was man in dem Gebiet darf und was nicht. Du kannst diese Pläne gegen Gebühr auch erwerben.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
sempertalis
Beitrag 7. Aug 2015, 18:16 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 687



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.06.2010


Auch schon mal an eine andere Nutzung des Regenwassers gedacht( Toilettenspülung, Wäsche waschen, ...)?


--------------------
We are the unthanked doing the unnecessary for the ungrateful led by the unqualified!

.308 Grouptherapy
 
Crazy Butcher
Beitrag 7. Aug 2015, 18:56 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Zu der rechtlichen Seite heißt es bei uns:
ZITAT
Für Wohngrundstücke gilt nach § 86 NWG:

Eine Erlaubnis oder Bewilligung ist nicht erforderlich für das Einleiten von Niederschlagswasser in das Grundwasser,
-wenn das Niederschlagswasser auf Dach-, Hof- oder Wegeflächen von Wohngrundstücken anfällt und auf dem Grundstück versickert, verregnet oder verrieselt werden soll;
- für die Einleitung des auf Hofflächen anfallenden Niederschlagswassers gilt dies jedoch nur, soweit die Versickerung, Verregnung oder Verrieselung über die belebte Bodenzone erfolgt.

§ 46 WHG: Keiner Erlaubnis bedarf ferner das Einleiten von Niederschlagswasser in das Grundwasser durch schadlose Versickerung …

Einbau von Regenwassernutzungsanlagen wäre zu teuer und Umfangreich.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Camouflage
Beitrag 7. Aug 2015, 19:15 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.052



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 25.12.2001


Das betrifft nur die wasserrechtliche Seite, also das Einleiten in Gewässer bzw. das Grundwasser. Baurechtlich muss geklärt werden, ob ein Anschluss an den Kanal zwingend erfolgen muss. Dies ist z.B. häufig bei Mischkanalisation in älteren Baugebieten der Fall, hier ist der Regenwasserdurchfluss erforderlich, um den Kanal ausreichend zu spülen. Das steht entweder im Bebauungsplan oder der Baugenehmigung oder es kann beim zuständigen Bauamt erfragt werden.


--------------------
Gee, I wish we had one of them doomsday machines.
 
Seydlitz
Beitrag 7. Aug 2015, 19:16 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.065



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.08.2002


Wenn es nur darum geht,dass Regenwasser der Dachflächen versickern zu lassen,würde ich einen oder zwei Sickerschächte aus Betonringen anlegen.Das ist zumindest bei uns gängige Praxis.
Durchmesser und Anzahl der Schächte sind dabei abhängig von der Dachfläche.Einer könnte bei einer großen Fläche vielleicht zuwenig sein. Bei einem Satteldach hat man ja eh meist 2 Flächen,da kann es durchaus einfacher sein auch 2 Schächte anzulegen.
Hier mal etwas schnelle Information dazu: Klick

Dürfte sich grob überschlagen um 300-500 € handeln. Betonringe,paar Meter KG Rohre,etwas Kies usw.


--------------------
Jethro Tull hätten in Woodstock auftreten sollen…
Ian Anderson: …und ich wollte nicht, weil ich einfach keine Hippies mag.
 
Prinz Eugen
Beitrag 10. Aug 2015, 11:31 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 360



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2002


Wobei es halt drauf ankommt, ob eine Tiefenversickerung zulässig ist. Ich durfte das nicht, ich hätte eine Oberflächenversickerung machen müssen, wofür mir der Platz gefehlt bzw. zu schade war. Pauschale Aussagen sind hier ganz schwierig, am besten wirklich auf dem Bauamt nachfragen.

mfg
Eugen

Der Beitrag wurde von Prinz Eugen bearbeitet: 10. Aug 2015, 11:32


--------------------
Schwobe schaffe,
Badner denke!
 
Crazy Butcher
Beitrag 19. Aug 2015, 07:51 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


So, haben die Fragen soweit alle geklärt. Versickerungsfähigkeit ist in unserer Gegend sehr gut. Eine Sickerschacht wäre somit durchaus zweckmäßig. Problem liegt allerdings darin, dass der 1,5m Streifen zwischen Haus und Gehweg nicht zum Grundstück und somit eigtl. der Stadt gehört. Hat natürlich zur Folge, dass man darauf nicht wild umbauen darf. Baulast beantragen und auf Genehmigung hoffen. Hinzu kommt, dass eine Sickergrube im besten Fall mind. 5m Abstand zum Keller haben sollte (falls das Haus keine weiße Wanne hat).

Jedenfalls aufwendig genug um auf die Sickergrube zu verzichten. Da nur das Wasser von der zur Straße zugewandten Dachhälfte berechnet wird (Rückseite geht in den Garten), werden sich die Kosten wohl in Grenzen halten.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
Crazy Butcher
Beitrag 3. Nov 2015, 08:14 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Kennt sich jemand mit Smarthome-Systemen aus?
Der Winter steht vor der Tür und eigtl. nehme ich mir schon länger vor zumindest die Heizkörperregelung zu automatisieren. Es muss nicht gleich ein Smarthomesystem von RWE sein, aber etwas mehr Komfort als die individuelle Programmierung einzelner Heizkörper an den Geräten selbst sollte es schon ein.
Gibt auch Systeme die man mit nach und nach auch selbst erweitern kann indem man eben Code in die Steuerung einfügt, aber auch das ist Zuviel des Guten. Die Thermostate sollen vor allem zuverlässig und im besten Fall zentral steuerbar sein. Kennt jemand erschwingliche Modelle?


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
KGB
Beitrag 3. Nov 2015, 11:03 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Ich hab mich im letzten Winter damit auseinander gesetzt.
Ein Überblick über die Smart-Home-Protokolle

Nach längerem Vergleich kamen für mich am ehesten Qivicon, HOMEE oder Fibaro infrage.

HOMEE ist Modular und kann vielleicht bald alle Protokolle, was natürlich sehr cool ist.

Bis dahin ist Fibaro mein Favorit weil die Steuerung sehr genial ist und die Peripheriegeräte unglaublich geil sind, und alles auf Z-Wave-Standart!

Qivicon ist vom Preis/Leistungsverhältnis gut und die Geräte vielfältig aber die Software gefällt mir nicht so.

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Crazy Butcher
Beitrag 4. Nov 2015, 02:04 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Das hört sich interessant an. Auch wenn einzelne Komponenten preislich etwas happig sind (50€ für ein Heizkörperthermostat...)
Ich schaue es mir aber genauer an. Wofür genau hast du dich entschieden, bzw wie hast da all die Systeme ausprobieren können? Worauf ich mich auch nur ungerne einlassen will, sind auch diese Aboprogramme mit monatlichen Kosten?

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 4. Nov 2015, 07:08


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
KGB
Beitrag 4. Nov 2015, 04:11 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral a.D.
Beiträge: 9.563



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 12.09.2001


Ich wollte auf HOMEE warten bis es auch ZigBee kann.

Ausprobiert hab ich die hier in Hamburg im Cyberport-Store.

HOMEE ist soweit ich weiß umsonst, einmal kaufen, fertig.

MfG der KGB


--------------------
ZITAT(Donald J. Trump @ 16.02.2017)
You know what uranium is, right? It’s this thing called nuclear weapons. And other things. Like lots of things are done with uranium. Including some bad things. But nobody talks about that.
 
Prinz Eugen
Beitrag 5. Nov 2015, 09:20 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 360



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2002


Hallo,

ein Freund von mir (Elektrotechniker) hat dieses jahr seine Wohnung mit Homematic ausgerüstet.
Er steuert Heizung und Rolläden/Jalousien damit und ist bisher sehr zufrieden.

mfg
Eugen


--------------------
Schwobe schaffe,
Badner denke!
 
Prinz Eugen
Beitrag 11. May 2016, 12:23 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 360



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.12.2002


Auf Wunsch von Crazy Butcher hier zwei Bilder vom Sandkasten.
Ist nichts besonderes, nur ein paar Rasenkanten, Pfosten und Beplankung aus Terassendielen. Eine Seite ist bewusst offen, damit Tretbulldog & Co. zum Laden reinfahren können.
Was noch fehlt sind die Haken fürs Gummiseil, dann kommt noch eine Plane drüber.

Bilder bei Imgur

Abmessungen 2x3,5m.

mfg
Eugen


--------------------
Schwobe schaffe,
Badner denke!
 
Pilgrim
Beitrag 11. May 2016, 14:13 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 6.548



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.02.2002


ZITAT(Prinz Eugen @ 11. May 2016, 13:23) *
Auf Wunsch von Crazy Butcher hier zwei Bilder vom Sandkasten.
Ist nichts besonderes, nur ein paar Rasenkanten, Pfosten und Beplankung aus Terassendielen. Eine Seite ist bewusst offen, damit Tretbulldog & Co. zum Laden reinfahren können.
Was noch fehlt sind die Haken fürs Gummiseil, dann kommt noch eine Plane drüber.

Bilder bei Imgur

Abmessungen 2x3,5m.

mfg
Eugen

Coole Idee mit der offenen Seite smile.gif


--------------------
Have You Hugged A Lebanon Veteran Today??
Wenn ein Soldat die Nerven verliert, wird er erschossen. Verliert der Offizier die Nerven, dann läßt er erschießen.
Arrrr!! Narrrrf!!! Spaaarrrta!!! Proud member of Versoffener Sauhaufen™! *kicher* *dübel* *kicher*

 
Fausti85
Beitrag 12. May 2016, 06:45 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 650



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.01.2011


ZITAT(Prinz Eugen @ 11. May 2016, 13:23) *
Auf Wunsch von Crazy Butcher hier zwei Bilder vom Sandkasten.
Ist nichts besonderes, nur ein paar Rasenkanten, Pfosten und Beplankung aus Terassendielen. Eine Seite ist bewusst offen, damit Tretbulldog & Co. zum Laden reinfahren können.
Was noch fehlt sind die Haken fürs Gummiseil, dann kommt noch eine Plane drüber.

Bilder bei Imgur

Abmessungen 2x3,5m.

mfg
Eugen

jo ne abdeckung is echt nicht unwichtig, gerade wenn die kleinen den sand als zwischenmahlzeit verweden ,da muss es nicht sein das die sandkiste das klo der katzen der nachbarschaft ist.
sieht echt gut aus. xyxthumbs.gif

Der Beitrag wurde von Fausti85 bearbeitet: 12. May 2016, 06:45
 
Lion
Beitrag 12. May 2016, 08:08 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 7



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 04.05.2016


ZITAT(Prinz Eugen @ 11. May 2016, 13:23) *
Auf Wunsch von Crazy Butcher hier zwei Bilder vom Sandkasten.
Ist nichts besonderes, nur ein paar Rasenkanten, Pfosten und Beplankung aus Terassendielen. Eine Seite ist bewusst offen, damit Tretbulldog & Co. zum Laden reinfahren können.
Was noch fehlt sind die Haken fürs Gummiseil, dann kommt noch eine Plane drüber.

Bilder bei Imgur

Abmessungen 2x3,5m.

mfg
Eugen



Krasse Idee! Wäre auch etwas für unseren Räuber. xyxthumbs.gif


--------------------
Der Jagdneid ist des Jägers Untergang
 
peter
Beitrag 15. May 2016, 14:02 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 933



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


Auf Wunsch der Hausherrin würde ein Himmelbett mit 2,20x1,80m Liegefläche gebaut :

(ich hoffe, das haut mit der Bildgröße hin. Falls nicht, bitte nicht gleich hauen sondern Hinweis wink.gif)

Material :
- Fuchtenleimholz 28mm
- Fichtenkantholz 100x80, 54x54, 60x40, 60x30
- Ca. 130 Holzdübel 10x40
- Ca. 20 Lamellos
- Jede Menge Spax 6x40, 6x60, 6x80
- Eine Längstraverse aus altem Ikeabett
- 3lfm Kunstleder
- 200x100 cm Schaumstoff 60mm
- Polstervlies
- Ca. 90 Polsterknöpfe zum Absteppen der Rückenlehne (werden momentan noch beim Polsterer mit Kunstleder Bezogen)
- Möbelrollen für den Bettkasten
- Zwei Rolllattenroste 90x220
- Zwei Matratzen 90x220

Werkzeug:
- Oberfräse
- Akkuschrauber
- Handkreissäge
- Stichsäge
- Bandschleifer
- Schnellzwingen
- 1kg Holzleim
- 1l Möbellasur "Nussbaum"
- Polstersprühkleber

Noch nicht fertig:
- Mit Kunstleder bezogene Rückenlehne
- Ausziehbarer Bettkasten
- Oberrahmen zur Aufnahme der Vorhänge
- Nachtkästen (1x mit integriertem 0-Schrank smokin.gif
- re/li Schukodose mit USB-Ladebuchsen

Die erste Nacht war herrlich! Endlich morgens ohne Körperschmerzen wegen Gummilattenrost aufwachen xyxthumbs.gif.
Auf Grund der absolut massiven Ausführung quietscht und wackelt auch bei härtesten Beanspruchung nix xyxthumbs.gif

mkg peter

Der Beitrag wurde von peter bearbeitet: 15. May 2016, 14:07


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
xena
Beitrag 15. May 2016, 15:43 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.514



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Der Himmel fehlt noch. biggrin.gif


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
goschi
Beitrag 15. May 2016, 15:51 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Ist das nicht vielmehr ein Wandbett? wink.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
peter
Beitrag 15. May 2016, 19:28 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 933



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


Oberrahmen für den Himmel noch fix montiert.
Einigung mit Hausherrin bzgl. Aufhängung, Form und Farbe der Vorhänge ist zu 80% erreicht smile.gif
Wenn fertig wird das Bett noch 15cm von der Wand abgerückt.

mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
goschi
Beitrag 15. May 2016, 19:43 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(peter @ 15. May 2016, 20:28) *
Wenn fertig wird das Bett noch 15cm von der Wand abgerückt.

mkg peter

Dann fliegt es frei im Raum? eek.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
eibauer
Beitrag 15. May 2016, 19:49 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 726



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.02.2005


Zählt ein Treppenhaus mit Kalkputz neu zu verputzen auch dazu biggrin.gif
Vier Stockwerke davon 2 Decken mit Gipskarton, plus neue Hauslichtelektrik, die alte war noch Alu biggrin.gif
Bilder bei bedarf


--------------------


 
peter
Beitrag 15. May 2016, 21:38 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 933



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


ZITAT(goschi @ 15. May 2016, 20:43) *
ZITAT(peter @ 15. May 2016, 20:28) *
Wenn fertig wird das Bett noch 15cm von der Wand abgerückt.

mkg peter

Dann fliegt es frei im Raum? eek.gif


Da arbeite ich noch dran.
Habs erstmal nur optisch um 20mm angehoben durch versteckte Füße in den vier Ecken.
Gibt's in der Schweiz inzwischen Siemens-Luftanker käuflich zu erwerben?

mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
goschi
Beitrag 15. May 2016, 22:27 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(peter @ 15. May 2016, 22:38) *
ZITAT(goschi @ 15. May 2016, 20:43) *
ZITAT(peter @ 15. May 2016, 20:28) *
Wenn fertig wird das Bett noch 15cm von der Wand abgerückt.

mkg peter

Dann fliegt es frei im Raum? eek.gif


Da arbeite ich noch dran.
Habs erstmal nur optisch um 20mm angehoben durch versteckte Füße in den vier Ecken.
Gibt's in der Schweiz inzwischen Siemens-Luftanker käuflich zu erwerben?

mkg peter

Guck nochmal dein Bild vom Bett an tounge.gif

Und wir haben selbstverständlich keine Siemens-Luftanker, sowas gibt es nicht!
Hierzulande verwenden wir ABB-Qualitätshimmelsanker für die Luftverankerung


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
peter
Beitrag 16. May 2016, 06:45 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 933



Gruppe: Members
Mitglied seit: 27.07.2003


Ah jetzt ja!
Was mit der Anzeige des Bildes passiert ist weiß ich auch nicht. Wenn ich draufklicke wird es bei mir allerdings wieder gerade angezeigt.
Von den ABB-Qualitätshimmelsankern könntest Du mir bitte eine Bezugsquelle nennen, da hätte ich definitiv Verwendung für.
Ich gehe davon aus, dass die Funktion die gleiche wäre, wie bei den Dingern von Siemens.
Letztere halte ich allerdings inzwischen für so existent wie Einhörner...

Hat jemand eine Idee, wo man unlackierte Holzgardinenstangen von 2,80m bekommen könnte?
Habe im Netz bisher nur lackierte gefunden sad.gif
Fichten-/Kiefernrundholz hängt wahrscheinlich bei horizontaler Aufhängung bald durch.

mkg peter


--------------------
"Was habt Ihr denn gedacht?"
 
Crazy Butcher
Beitrag 22. May 2016, 17:01 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Ich bin mittlerweile dabei ebenfalls verschiedene Reste zu einem Sandkasten zu verarbeiten biggrin.gif
Bin zu 75% fertig. Um das Holz der Seitenwände (19mm Douglasie) möglichst vor Feuchtigkeit zu schützen, möchte ich es zu den Seiten hin mit grobem Kies von der Erde abgrenzen. Kontakt zum Mutterboden/Rasen wird es nicht haben.
Reicht das aus, um Regenwasser zuverlässig versickern zu lassen und das Holz zu schützen oder sollte ich noch Folie an die Seiten tackern?
Holzlasur ist aufgetragen. Von Gefühl her, wäre die Folie nicht mehr notwendig.


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
sirhenry
Beitrag 22. May 2016, 17:34 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 40



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.05.2005


Grundsätzlich ja.
Die Sandkiste soll ja keine 30 Jahre halten.
Die Douglasie wird wohl so lange hinreichend stabil bleiben.

Die Folie kann der Haltbarkeit auch abträglich sein durch Staunässe von Innen.
Hat die Sandkiste unter dem Sand ein Geotextil?

Ich würde bei der Lösung Douglasie<>grober Kies bleiben!
 
 
 

6 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. May 2019 - 16:20