eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
17 Seiten V  « < 15 16 17  
Reply to this topicStart new topic
> Mehrzweckkampfschiff 180, MÜKE, K131
v. Manstein
Beitrag 18. Sep 2018, 12:30 | Beitrag #481
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 736



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


Naja, auch die nicht. Der kleinere Entwurf des MKS180 ist immer noch eine ausgewachsene Fregatte. Anders sieht es in der Tat mit den angedachten aber verworfenen Ideen namens K131 und MüKe (Wie im Thread Titel erwähnt). Das waren größere Korvetten oder OPV.

Der Beitrag wurde von v. Manstein bearbeitet: 18. Sep 2018, 12:31


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
Merowinger
Beitrag 18. Sep 2018, 13:25 | Beitrag #482
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Nehme ich die 3.5 Mrd und teile sie durch 4 dann bin ich irgendwo unterhalb von 900 Mio für eine 5. Trainingsfregatte an Land. Es kommt also geschätzt 1+ Mrd für andere Zwecke oben drauf, d.h. mindestens 250 Mio für jede der 4 Fregatten.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 18. Sep 2018, 15:05
 
Merowinger
Beitrag 3. Oct 2018, 16:02 | Beitrag #483
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die 6x MKS sollen 3x ASW Modul inkl. LFTAS erhalten (MF: März 2018 S. 28 "Licht ins Dunkel")

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 3. Oct 2018, 16:44
 
JSS Deutschland
Beitrag 1. Dec 2018, 00:06 | Beitrag #484
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 63



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2015


InIn einem bei dmkn veröffentlichteveröffentlichten Artikel zur Ergänzugsbeschaffung findet sich auf der 2. Seite die obligatorische Werbung von German Naval Yards. Unten rechts in der Ecke taucht da ein mir bisher unbekannter Fregattenetwurf auf. Er besitzt ein Leonardo 127mm Geschütz, statische Trs 4D Radare und eine Mission Bay mittschiffs. Sehr markant ist hier der hohe Anspruch an Stealth und die interessante Bugform.
Bei dem Entwurf fehlt aber der 2. RAM-Starter und eine weitere Aussparung für Einsatzboote.
Link:Marineforum 12/18

EDIT: fehlt fehlt jetzt njcht mehr xyxthumbs.gif

Der Beitrag wurde von JSS Deutschland bearbeitet: 1. Dec 2018, 00:39
 
Racer
Beitrag 2. Dec 2018, 22:46 | Beitrag #485
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.138



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2005


Das Bild zeigt eine Studie vom französischen Hersteller CMN: C Sword 90 aus dem Jahr 2017. Interessant dass es so verwendet wurde.https://cmn-group.com/products-and-services...tte/c-sword-90/
 
Merowinger
Beitrag 11. Jan 2019, 18:44 | Beitrag #486
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Hartpunkt zitiert Adm Krause von der HiTaTa 2019:
ZITAT
Die Angebotsphase der MKS180 befinde sich auf der Zielgeraden, so der Inspekteur. Er rechnet mit der Auswahl des „best and final offer“ im Frühjahr 2019 und einer parlamentarischen Billigung im 2. Halbjahr dieses Jahres. Der Zulauf der ersten Einheit erfolge dann voraussichtlich in der zweiten Hälfte der nächsten Dekade. „Hier habe ich mich entschieden, dass wir eine zweijährige Verzögerung bis 2027 hinnehmen, um sicherstellen zu können, dass wir kein Schiff in Dienst stellen müssen, das nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt.“
 
Merowinger
Beitrag 11. Feb 2019, 10:22 | Beitrag #487
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Kieler Nachrichten vom August 2018:
ZITAT
Docks sind für „MKS 180“ bereit
Mit den vier Trockendocks [von GNY und TKMS] und den beiden Portalkränen könnten die Mehrzweckkampfschiffe des Typs „MKS 180“ in Kiel aus einem Stück und in sehr großen Sektionen gebaut werden. [...]

Das Mehrzweckkampfschiff „MKS 180“ soll auch Fähigkeiten zur Aufnahme zukünftiger Waffensysteme wie Drohnen, Marschflugkörper oder neuartige Waffen- und Führungssysteme bekommen. Für diese Entwicklungsfähigkeit über einen Zeitraum von 30 bis 40 Jahren wird ein möglichst großes Schiff von der Marine gewünscht. Deshalb wuchs die Einsatzverdrängung des Designs von 6000 auf inzwischen rund 10000 Tonnen.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 11. Feb 2019, 10:24
 
400plus
Beitrag 22. Mar 2019, 10:29 | Beitrag #488
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Eine Bau-Entscheidung kommt wohl nicht vor Ende diesen oder sogar Anfang nächsten Jahres: https://www.handelsblatt.com/politik/deutsc...s/24123566.html
 
400plus
Beitrag 15. Apr 2019, 14:29 | Beitrag #489
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Übersichtsartikel auf der Seite der Bundeswehr: MKS 180: Das „K“ steht für „Kampf“

Außerdem ist inzwischen die "Aufforderung zur Abgabe finaler Angebote" rausgegangen (Twitter)

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 15. Apr 2019, 14:30
 
Merowinger
Beitrag 20. Nov 2019, 18:11 | Beitrag #490
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die Chancen für TKMS stehen nicht gut:
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Wirtsc...Auftragsverlust
 
PzArt
Beitrag 20. Nov 2019, 19:28 | Beitrag #491
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 443



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Leider Paywall.
 
PompeiusMagnus
Beitrag 20. Nov 2019, 19:55 | Beitrag #492
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 61



Gruppe: Members
Mitglied seit: 12.05.2011


Alternativer Link Für Kieler Nachrichten

Konnte den Artikel wegen Paywall auch nicht lesen, fand aber obrige Alternative!


--------------------
"The freedom to not get involved, is perhaps the most valued freedom we have in this country"
Yang Wen-Li
 
ede144
Beitrag 21. Nov 2019, 12:23 | Beitrag #493
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 510



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(PompeiusMagnus @ 20. Nov 2019, 19:55) *
Alternativer Link Für Kieler Nachrichten

Konnte den Artikel wegen Paywall auch nicht lesen, fand aber obrige Alternative!


Wenn Damen sehr kreativ ist, dann sollten sie den Auftrag bekommen. Allerdings hat man wahrscheinlich dann keine deutschen Werften, außer Lürssen, mehr, die Kriegsschiffe bauen können.
 
PzArt
Beitrag 21. Nov 2019, 13:07 | Beitrag #494
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 443



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


Danke für den Alternativlink. Sehr interessant finde ich ja auch den Hinweis, dass es aufgrund der extremen Komplexität des Projektes im BMVG Stimmen gebe, die es befürworten, ganz auf das Projekt MKS 180 zu verzichten, um es durch weniger Komplexe Projekte zu ersetzen.

Bin mal gespannt wie das weiter geht...
 
evil-twin
Beitrag 21. Nov 2019, 13:39 | Beitrag #495
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 515



Gruppe: Members
Mitglied seit: 13.11.2005


ZITAT(PzArt @ 21. Nov 2019, 13:07) *
Danke für den Alternativlink. Sehr interessant finde ich ja auch den Hinweis, dass es aufgrund der extremen Komplexität des Projektes im BMVG Stimmen gebe, die es befürworten, ganz auf das Projekt MKS 180 zu verzichten, um es durch weniger Komplexe Projekte zu ersetzen.

Bin mal gespannt wie das weiter geht...

Mein Wunsch wäre es eine Lösung zu bekommen die man über Jahrzehnte weiter in neuen Losen beauftragen kann, mit immer nur inkrementellen Verbesserungen, ähnlich wie bei den amerikanischen Arleigh Burke Zerstörern.
 
Merowinger
Beitrag 21. Nov 2019, 14:43 | Beitrag #496
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Zitat aus den KN:
ZITAT
Das Angebot der Niederländer hat es in sich, wie aus Branchenkreisen verlautet. [...] Bei der Umsetzung der Anforderungen der deutschen Marine soll der Entwurf äußerst "kreativ" sein, wie es heißt. [...]
Das Projekt ist damit so komplex, dass es Stimmen im Umfeld des Verteidigungsministeriums gibt, auf das Mehrzweckkampfschiff ganz zu verzichten, um es durch ein wesentlich einfahceres Projekt zu ersetzen.

Als Nachtrag noch eine ESUT Meldung vom Sommer:
ZITAT
Die Beschaffung von vier Mehrzweckkampfschiffen 180 (MKS 180) ist im Bundeshaushalt mit insgesamt 5,270 Milliarden Euro berücksichtigt. Für das Haushaltsjahr 2019 sind Mittel in Höhe von 195 Millionen Euro veranschlagt, für die Folgejahre ist eine Verpflichtungsermächtigung in Höhe von 5,075 Milliarden Euro ausgebracht – ein Hinweis darauf, dass die Auftragsvergabe noch in diesem Jahr erfolgen kann. Eine Option für zwei weitere MKS 180, für die die Marine eintritt, ist im Haushalt bisher nicht berücksichtigt

Streitkräfte und Strategien fügt im Juli einen Aspekt hinzu:
ZITAT
Dass mit dem MKS-180-Auftrag am Ende noch mehr Geld verdient werden kann, zeigt auch das Interesse aus Norwegen an dem Schiff. Nach dem die Fregatte „Helge Ingstadt“ auf Grund und fast komplett unter Wasser geriet, prüft das norwegische Verteidigungsministerium verschiedene Optionen. Unter anderem die Teilnahme an verschiedenen zurzeit geplanten Fregattenneubauprojekten. Dabei wird auch das deutsche Projekt MKS 180 erwähnt. Der maritime Beauftrage der Bundesregierung, Norbert Brackmann, hält sich dazu aber noch bedeckt.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 21. Nov 2019, 16:51
 
Schwabo Elite
Beitrag 22. Nov 2019, 11:31 | Beitrag #497
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(ede144 @ 21. Nov 2019, 12:23) *
Allerdings hat man wahrscheinlich dann keine deutschen Werften, außer Lürssen, mehr, die Kriegsschiffe bauen können.

Es ist schlicht unrealistisch, dass wir in Europa drei vollwertige Panzerbauer (D, F, UK), vier vollwertige Kampfjetbauer (Airbus-EF, Dassault, BAE Systems und Saab) und außerdem noch sieben vollwertige Kampfschiffwerften (Lürssen, Babcock Marine, ThyssenKrupp Marine Systems, Naval Group, Fincantieri, Damen Group, Navantia) plus Tier-2-Betriebe auf­recht­er­hal­ten können werden.

Und da sind wir mal wieder beim Kernproblem der EU und Rest-Europas: Man kann sich nicht darauf einigen einen gemeinsamen Fahrplan für die Bündelung von Interessen aufzustellen. Drei Werften, zwei im Norden und eine im Mittelmeer, maximal vier (2+2), müssten als eigenständige Betriebe langfristig reichen. Das vereinheitlicht die Designs, sichert langfristig Jobs, weil man sich nicht ständig die Job wegnimmt und heißt ja nicht, dass Schiffe nicht auch an weiteren Orten gebaut werden könnten. Hauptsache die Slips sind ausgelastet.

Klar, da wird Deutschland vermutlich in den sauren Apfel beißen müssen, weil nur U-Boot-Bau und Tier-2-Werften übrigbleiben werden, sprich nix über Korvetten, als eigenständige und vollständige Produkte, aber dafür kann man sich ja anderweitig einigen, beim Fahrzeugbau haben wir die Nase ganz vorn mit dabei, die Italiener sind bei Flugzeugen richtig gut. Auch da können langfristig nicht mehr als drei Konsortien überleben, vermutlich sogar nur zwei (wie in den USA): ein kontinentales (D, F, I) und ein nordeuropäisches (UK mit Saab).

Der Beitrag wurde von Schwabo Elite bearbeitet: 22. Nov 2019, 11:32


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
MeckieMesser
Beitrag 22. Nov 2019, 19:33 | Beitrag #498
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.304



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Schön wärs!
Aber mal in Brüssel, Berlin oder [HIER DEINE LANDESHAUPTSTADT] die Damen und Herren besucht?
Das Problem an Europa ist, dass unsere politische Klasse ziemliche Provinzeier sind. In Brüssel/Berlin dann aber meinen, man ist Teil der Weltbühne.
Da wird einfach kein Reformwille da sein. Die werden sich solange mit Steuergeldern bekämpfen, bis die ersten es nicht mehr im Haushalt verantworten können.
Wer will denn nach vorne und sagen: "Wir machen die Wertft dicht - für Europa!"
Da gehen AFD und 5Sterne doch sofort auf 50% in der Region.

Wir brauchen dafür auch keine europäischen Interessenskonflikte. Dafür haben wir Landesfürsten. :-)

 
otmich
Beitrag 23. Nov 2019, 14:01 | Beitrag #499
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 213



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.06.2007


Naja, vielleicht reduziert sich die Anzahl der Flugzeugbauer/Panzerbauer in der EU demnächst, ebeson wie die Anzahl der Landesfürsten.
biggrin.gif oder mad.gif; je nach Ausgang der Wahl in GB und persönlicher Einstellung
 
Ironhead haynes
Beitrag 25. Nov 2019, 22:13 | Beitrag #500
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 133



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.06.2007


Ich weis ja nicht was an dem "äußerst kreativ" für eine Beschaffung durch das Bmvg sprechen sollte. Ich glaube nicht das die Bundeswehr für experimentelles bekannt ist. Des weiteren kann ich mir nicht vorstellen das das CDU geführte Verteitigungsministerium an einer Diskussion bzgl. Untergang der Deutschen Werften Industrie gelegen ist.
Aus meiner Sicht spricht vieles (politisch) für den TKMS Entwurf.
Wichtig und wünschenswert ist ein zügiger Start. Insbesondere wenn man die Hoffnung hat die Norweger mit ins Boot holen zu können.
 
Merowinger
Beitrag 25. Nov 2019, 23:30 | Beitrag #501
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.900



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ich vermute, dass den Norwegern das MKS180 zu teuer und zu gross sein wird. Die werden absehbar auch mehr als ein einziges Schiff haben wollen um einen einsamen Elefanten zu vermeiden. Die Frage ist, ob die zwei britischen Bauprogramme zu nördlichen Gewässern passen (Type 26 hat ja schon 2x im Ausland erfolgt gehabt), oder ob das kleinere NL/BE Programm den Norwegern besser gefällt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 25. Nov 2019, 23:33
 
v. Manstein
Beitrag 10. Dec 2019, 19:09 | Beitrag #502
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 736



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


Kommt die MKS 180 Entscheidung nicht mehr 2019?

Kolportiert wurde doch immer, dass die Entscheidung zur Anschaffung bzw. die Epl. 14-Vorlage im 2. HJ in den HH-Ausschuss gehen sollte... wir haben Mitte Dezember. Bisher wurde dazu nichts entschieden und steht auch nicht an.
Weis jemand mehr?


--------------------
"Meine Meinung steht fest - bitte verwirren Sie mich nicht mit Fakten"
 
400plus
Beitrag 10. Dec 2019, 19:53 | Beitrag #503
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.818



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Siehe meinen Beitrag oben vom März, könnte auch gut März 2020 werden.
 
Schwabo Elite
Beitrag 11. Dec 2019, 13:32 | Beitrag #504
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.629



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Alles wie letztes Jahr.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
 
 

17 Seiten V  « < 15 16 17
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 16. December 2019 - 12:10