eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
7 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> UCAVs / UAVs, für die Lw?
Antares
Beitrag 17. Mar 2006, 12:42 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 75



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.02.2004


Zu UCAVs hätte ich mal drei Fragen:

1.Ein guter Pilot hält so weit ich weis für kurze Zeit 10-12 G aus.
In wie weit wäre ein UCAV mit einer möglichen Dauerbelastung
von mindestens 10G im Luftkampf überlegen?

2.Was wäre eine mögliche Höchstbelastung in Punkto
Beschleunigung für UCAVs? 15-20 G?

3.Wäre es einem UCAV möglich mit entsprechender Sensorik,
Reaktionszeit und maximaler Beschleunigung dann möglich
Raketen auszuweichen bzw. auszutricksen?

Danke schon mal für eure Antworten smile.gif
 
Majestic
Beitrag 17. Mar 2006, 12:48 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 471



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.05.2005


QUOTE(Antares @ 17.03.2006, 12:42)
Zu UCAVs hätte ich mal drei Fragen:

1.Ein guter Pilot hält so weit ich weis für kurze Zeit 10-12 G aus.
In wie weit wäre ein UCAV mit einer möglichen Dauerbelastung
von mindestens 10G im Luftkampf überlegen?

2.Was wäre eine mögliche Höchstbelastung in Punkto
Beschleunigung für UCAVs? 15-20 G?

3.Wäre es einem UCAV möglich mit entsprechender Sensorik,
Reaktionszeit und maximaler Beschleunigung dann möglich
Raketen auszuweichen bzw. auszutricksen?

Danke schon mal für eure Antworten smile.gif

Wohl zu viel Science-Fiction geguckt, was?  :D
Das was du hier ansprichst unter Punkt 3 dürfte noch nen Weilchen dauern eh man über sowas nachdenken kann  ;)  In der Theorie ist ja vieles möglich...

Soweit ich weiß halten gute Piloten lediglich 9g für einige wenige Sekunden aus, was schon Belastung genug ist.

Punkt 2 dürfte wohl rein Hypothetisch sein. Vieles ist möglich, nur ob es auch im realistischen Kosten/Nutzen Rahmen bleibt ist ne andere Sache.


--------------------
"Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage - David Lloyd George"


 
BigLinus
Beitrag 17. Mar 2006, 12:57 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Mr. RSS-Feed
Beiträge: 1.035



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2005


QUOTE(Praetorian @ 17.03.2006, 10:55)

Ja, ganz sicher.
Von den ursprünglichen vier SIGINT-Atlantic werden zwei noch bis Januar 2009 (61+06) bzw. Januar 2010 (61+03) fliegen, eine dritte (61+19) bis Dezember 2006, die vierte (61+18) ist bereits verschrottet.
Von 2009 an werden fünf Drohnen EuroHawk zulaufen und die SIGINT-Rolle übernehmen.
Zumindest ist das die derzeitige Planung, aber nichts ist so beständig wie die Änderung.

Wieder was dazugelernt, denn EADS spricht auf seiner Homepage lediglich vom EuroMale für den SigInt-Einsatz. Zumindest habe ich hier nichts anderes entdeckt. xyxthumbs.gif

QUOTE
...aber nichts ist so beständig wie die Änderung.

Und das gilt schon lange - wenn nicht gar - immer so! lol.gif


--------------------
'MENS AGITAT MOLEM' - "Der Geist bewegt die Materie"
 
Black Hawk
Beitrag 17. Mar 2006, 13:15 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.411



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Ok versuchen wirs mal anders.
Wären 6-8 Euro Hawk + 12-16 MALE bzw Predator eine realistische Planung bzw Beschaffungsmöglichkeit für die Lw alleine(also nix NAto)


--------------------
Was mach ich hier?
 
Antares
Beitrag 17. Mar 2006, 17:11 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 75



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.02.2004


QUOTE(Majestic @ 17.03.2006, 12:48)

QUOTE
Wohl zu viel Science-Fiction geguckt, was?  :D
Das was du hier ansprichst unter Punkt 3 dürfte noch nen Weilchen dauern eh man über sowas nachdenken kann  ;)  In der Theorie ist ja vieles möglich...


Was heute noch science-fiction ist wird morgen Realität werden.
Evtl hätte ich Punkt 3 auch entschärfen sollen und sagen, ob sie
zumindest in gewissen Situationen zu sowas fähig sind.

QUOTE

Soweit ich weiß halten gute Piloten lediglich 9g für einige wenige Sekunden aus, was schon Belastung genug ist.


Wenn sie 9 G für ein paar Sekunden aushalten, dann sicher
auch 10-12G für eine Sekunde. Aber ich kenn mich da nicht
aus. Hab mich nur versucht zu erinnern, was hier in diesem
Forum schon mal erwähnt wurde.

QUOTE

Punkt 2 dürfte wohl rein Hypothetisch sein. Vieles ist möglich, nur ob es auch im realistischen Kosten/Nutzen Rahmen bleibt ist ne andere Sache.


Gut, dann ganz einfach folgende Frage:
Wieviel hält denn ein heutiges Flugzeug *mit* Pilot maximal aus?
Sicher liegt die mechanische Belastbarkeit einiges über der des
Piloten. Oder beziehen sich die folgenden Angaben von
hier mit +9/-3 direkt auf die mechanische Belastbarkeit?
 
Majestic
Beitrag 18. Mar 2006, 10:56 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 471



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.05.2005


QUOTE(Antares @ 17.03.2006, 17:11)
Gut, dann ganz einfach folgende Frage:
Wieviel hält denn ein heutiges Flugzeug *mit* Pilot maximal aus?

Kann ich dir leider nicht genau sagen, ich bin kein Flugzeugkonstrukteur. Piloten machen denke ich spätestens nach 10-11 g schlapp. Wie weit die Zellen der heutigen modernen Luftfahrzeuge belastbar sind weiß ich nicht.
Vllt. findet sich dazu ja hier noch ein Experte  ;)


--------------------
"Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage - David Lloyd George"


 
thewalker
Beitrag 26. Mar 2006, 15:43 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 468



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.07.2002


QUOTE

Ja, ganz sicher.
Von den ursprünglichen vier SIGINT-Atlantic werden zwei noch bis Januar 2009 (61+06) bzw. Januar 2010 (61+03) fliegen, eine dritte (61+19) bis Dezember 2006, die vierte (61+18) ist bereits verschrottet.
Von 2009 an werden fünf Drohnen EuroHawk zulaufen und die SIGINT-Rolle übernehmen.
Zumindest ist das die derzeitige Planung, aber nichts ist so beständig wie die Änderung.


Außerdem sollen wohl nocht 6 IMINT-EuroHawk beschafft werden und noch eine unbestimmte Anzahl unspezifizierten Typs UAV für das SÜLATEG. Die alten SIGINT-Plattformen der Marine sollen zusätzlich durch gebrauchte und modernisierte P3C Orion von den Niederländern ersetzt werden oder ist das schon wieder eingestampft?


--------------------
All we have to decide is what to do with the time that is given us.
 
goschi
Beitrag 26. Mar 2006, 15:50 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.943



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


QUOTE(Antares @ 17.03.2006, 17:11)
Gut, dann ganz einfach folgende Frage:
Wieviel hält denn ein heutiges Flugzeug *mit* Pilot maximal aus?
Sicher liegt die mechanische Belastbarkeit einiges über der des
Piloten. Oder beziehen sich die folgenden Angaben von
hier mit +9/-3 direkt auf die mechanische Belastbarkeit?

ja, das gibt die mechanische belastbarkeit der zelle an (natürlich kommen da noch die ganzen Toleranzen hinzu, aber die sind überal dazuzurechnen wink.gif )

und ab 9g kann man davon ausgehen, dass untrainierte menschen sofort bewusstlos werden, evtl sogar Schäden davontragen, trainierte Piloten es ein paar wenige Sekunden aushalten, aber ebenfals kurz vor der bewusstlosigkeit sind (und entsprechend nicht gerade fähig sind hochkomplizierte manöver weiterzuführen)

wieso sollte man ein Flugzeug auch für mehr auslegen, als der pilot aushalten kann? stärkere Strukturen wiegen mehr und verringern somit die nutzlast, also wird bei einem Flugzeug immer das minimal nötige verwendet wink.gif




euer goschi


P.S. @thewalker, ich glaube du bringst da ein paar Sachen durcheinander....


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
thewalker
Beitrag 26. Mar 2006, 22:04 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 468



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.07.2002


QUOTE(goschi @ 26.03.2006, 16:50)
P.S. @thewalker, ich glaube du bringst da ein paar Sachen durcheinander....

@goschi
Ne, eigentlich nicht. Ich bin mir meiner Sache da ziemlich sicher...
Auf den Seiten des BWB ist von dem P3C Orion Projekt zu lesen, welches in Ergänzung mit den SIGINT-EuroHawk die alten Atlantic SIGINT-Plattformen ablösen soll. Dafür sind 340 Mio. EUR angesetzt. Die P3C Orion werden die MPA-Funktion übernehmen, während die EuroHawk SIGINT die Funktion der nur vier Atlantic SIGINT-Plattformen übernehmen sollen.

QUOTE
SIGINT (Breguet-Nachfolge)
Entwicklungsbeginn 2006, Zulauf 2010.
Bw-Plan 2006: 600 Mio. über 2014; Sts. Schmidt:
250 Mio. Entwicklung bis 2010


QUOTE
Die aufgrund der anstehenden Ausphasung der MPA BR 1150 Breguet Atlantic entstehenden Fähigkeitslücken im Bereich ASW (Anti-Submarine Warfare), ASuW (Anti Surface Warfare und Seefernaufklärung) werden durch die Beschaffung der MPA P-3C Orion geschlossen. Zusätzlich werden mit der Beschaffung der P-3C Orion identifizierte Fähigkeitslücken in den Bereichen Führungsfähigkeit und Überlebensfähigkeit geschlossen bzw. bestehende Fähigkeiten konsequent weiterentwickelt. Die P-3C Orion ist durch ihre Ausstattung mit Systemen zur Datenkommunikation im Sinne einer vernetzten Operationsführung (NetOpFü) im Verbund einsetzbar. Somit wird dieses Waffensystem als \"Force Multiplier\" in erheblichem Maße zur Informations-, Führungs- und Wirküberlegenheit der Streitkräfte beitragen können.


Für die weiteren 6 IMINT-EuroHawks ist ein bisher unbekannter Betrag im dreistelligen Mio. EUR Bereich projektiert.

Außerdem weitere SIGINT-Versionen für 600 Mio. EUR.

QUOTE
Neu aufgeführt sind
- die Kommunikations-Aufklärungs-Drohne (SIGINT HALE UAV) mit 600 Mio. EUR, Zulauf ab 2010,
- die taktische Aufklärungs-Drohne für die Luftwaffe (MALE UAV) mit 250 Mio. EUR ab 2009,
- die Heeres-Drohne KZO mit 150 Mio. EUR


Die Projektgröße der Beschaffung von UAVs nicht bekannten Typs im Rahmen von SÜLATEG (System zur Überwachung und Lageaufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes) ist mit 250 Mio. EUR veranschlagt. Die MALE-Lösung wurde auf der DWT-Tagung 2004 gestrichen, die Fähigkeit jedoch sollte trotzdem hergestellt werden und das AFAIK auf Basis einer UAV-Lösung.

Falls du neuere Quellen als ich hast, lass ich mich gerne überzeugen, aber einfach urteilen ich würds nicht auf die Reihe kriegen und dann nichtmal auf das eingehen was ich geschrieben hab find ich schon ein ziemlich starkes Stück.


Quellen:
http://www.bwb.org/01DB022000000001/Curren...6FU7RR774INFODE
http://www.swp-berlin.org/common/get_docum...ent.php?id=1154
Bundeswehrplan 2006


--------------------
All we have to decide is what to do with the time that is given us.
 
Praetorian
Beitrag 27. Mar 2006, 08:14 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


QUOTE(thewalker @ 26.03.2006, 23:04)
Falls du neuere Quellen als ich hast, lass ich mich gerne überzeugen, aber einfach urteilen ich würds nicht auf die Reihe kriegen und dann nichtmal auf das eingehen was ich geschrieben hab find ich schon ein ziemlich starkes Stück.

Du bringst aber nun mal was durcheinander wink.gif
Beziehungsweise einige Quellen sind veraltet.

Die vier (ganz früher mal fünf) SIGINT-Atlantic werden durch ab 2009 zulaufende fünf EuroHawk abgelöst. Die MPA-Atlantic durch acht P-3C Orion CUP von den Niederländern, die gerade nach einigen Verzögerungen zulaufen. Das war soweit die ganze Zeit klar.

EuroHawk ist dasselbe wie "SIGINT HALE", eine drohnenbasierte IMINT-Kapazität auf Grundlage GlobalHawk-B wird im NATO-Rahmen AGS/Alliance Ground Surveillance angestrebt (500 Millionen Euro). Was darüber hinaus national an IMINT-Assets beschafft werden könnte, steht gewaltig in den Sternen.

Dann kommt die Luftwaffe mit ihrer MALE-Drohne aka SÜLATEG, wobei letztere Bezeichnung sich irgendwie nicht gemeinhin durchgesetzt hat - in allen neueren Publikationen, die mir bekannt sind, wir nur noch von einer MALE-Drohne gesprochen. Ein konkretes System ist hierfür noch nicht spezifiziert.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Ta152
Beitrag 27. Mar 2006, 08:25 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.273



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


QUOTE(Antares @ 17.03.2006, 12:42)
< snip >

3.Wäre es einem UCAV möglich mit entsprechender Sensorik,
Reaktionszeit und maximaler Beschleunigung dann möglich
Raketen auszuweichen bzw. auszutricksen?

Danke schon mal für eure Antworten smile.gif

Im grunde genommen ist eine gelenkte Rakete einen Drohne. sie wird praktisch immer einen Vorteil gegenüber einer Drhone haben, da sie deutlich stärker spezialisiert werden kann.


--------------------
/EOF
 
thewalker
Beitrag 27. Mar 2006, 10:27 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 468



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.07.2002


QUOTE
Die vier (ganz früher mal fünf) SIGINT-Atlantic werden durch ab 2009 zulaufende fünf EuroHawk abgelöst. Die MPA-Atlantic durch acht P-3C Orion CUP von den Niederländern, die gerade nach einigen Verzögerungen zulaufen. Das war soweit die ganze Zeit klar.

Klar soweit, nichts anderes habe ich geschrieben.

QUOTE
EuroHawk ist dasselbe wie \"SIGINT HALE\", eine drohnenbasierte IMINT-Kapazität auf Grundlage GlobalHawk-B wird im NATO-Rahmen AGS/Alliance Ground Surveillance angestrebt (500 Millionen Euro). Was darüber hinaus national an IMINT-Assets beschafft werden könnte, steht gewaltig in den Sternen.

Wenn ich nicht wüsste, dass SIGINT-HALE-Plattform der EuroHawk ist, dann hätte ich kleinlaut begegeben wink.gif
Was meine Zahlen angeht rede ich aber nicht von dem Bestandteil aus dem AGS, sondern einem gesonderten Anteil von SIGINT-/IMINT Plattformen, von denen erste auch immer noch im BwPlan 2006 explizit aufgeführt sind, wie ich oben zitierte. Das AGS war im BwPlan 2005 getrennt von zusätzlichen SIGINT-/IMINT-Plattformen veranschlagt. Wobei der geschätzte Anteil der BRD am AGS (lächerlich optimistisch) auf 500 Mio. EUR gesetzt war (wie du auch erwähnst), während weitere SIGINT-Beschaffungen mit 600 Mio. EUR auch 2005 schon veranschlagt waren, was sich zum Plan 2006 nicht verändert hat (ob das jetzt genau die vier SIGINT-Plattformen sind, welche die SIGINT-Atlantic ersetzen sollen weiß ich nicht). Ich hab den BwPlan 2006 leider nicht mehr hier, deshalb kann ich mich nicht erinnern, ob die geplante Beschaffung der IMINT-Plattformen (was nicht im BwPlan 2005 veranschlagt war), sondern das Volumen 2005 von der Industrie mit dreistelliger Millionenhöhe angegeben wurde, ihren Weg in den Haushalt gefunden hat. Falls das nicht so ist, habe ich mich leider etwas missverständlich ausgedrückt. Wollte nicht sagen, dass die weitere Beschaffung von sechs IMINT-Versionen schon feststeht, sondern nur das ein solches Projekt scheinbar in Planung ist.

QUOTE
Dann kommt die Luftwaffe mit ihrer MALE-Drohne aka SÜLATEG, wobei letztere Bezeichnung sich irgendwie nicht gemeinhin durchgesetzt hat - in allen neueren Publikationen, die mir bekannt sind, wir nur noch von einer MALE-Drohne gesprochen. Ein konkretes System ist hierfür noch nicht spezifiziert.

Ok, das ist das einzige was ich von dem was ich geschrieben hab als durcheinander anerkennen muss. Ich wusste nur, dass auf der DWT-Tagung 2004 der MALE-Idee wohl ne Absage erteilt wurde und dafür eine andere Lösung auf UAV-Basis erreicht werden sollte, ohne die angestrebte Fähigkeit einzustampfen. Der Abschnitt, den ich da geschrieben hab, ist echt durcheinander biggrin.gif

Ich kann da aber weiter nichts erkennen was ich, bis auf den etwas wirren SÜLATEG-Teil meines Postings durcheinander gebracht hätte. Deshalb bin ich über goschis Reaktion, die mein Posting ja quasi als Ganzes unter den Teppich kehrt, einfach negativ überrascht.
Auf jeden Fall danke für deine Klarstellung bezüglich der MALE-UAV für die Lw! Jetzt is meine Verwirrung in dem Punkt beseitigt wink.gif


--------------------
All we have to decide is what to do with the time that is given us.
 
Praetorian
Beitrag 27. Mar 2006, 15:24 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Nein, du bist immer noch durcheinander wink.gif
Die 600 Millionen für SIGINT-Plattformen sind die EuroHawk als Ersatz für die SIGINT-Atlantic - allerdings eine veraltete Zahl.
Für die fünf Systeme wird derzeit mit 300 Millionen Euro Beschaffungskosten und 350 Millionen Euro Entwicklungsanteil EuroHawk kalkuliert (= 650 Millionen Euro).
Mehr SIGINT kommt erstmal nicht.

Was mich verwirrt - du sprichst stets davon, daß auf der DWT-Tagung auf eine MALE-Lösung verzichtet wurde und stattdessen auf eine Drohne gesetzt werden soll.
Die letzte IMINT-Plattform, die projektiert und keine Drohne war, war LAPAS Anfang/Mitte der 90er...


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
thewalker
Beitrag 27. Mar 2006, 18:50 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 468



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.07.2002


Naja, durcheinander würd ich es jetzt nicht mehr nennen wink.gif Ich ahnte schon, dass die 600 Mio. EUR (bzw. 650 Mio. EUR) die SIGINT-Atlantic-Ersatzplattformen sind, war mir aber nicht sicher. Nu ists vollkommen klar xyxthumbs.gif
Auf der Tagung der “Deutschen Gesellschaft für Wehrtechnik” in Bonn verkündete 2004 ein ranghoher Militär des Führungsstabes des BMVg, dass das MALE-Projekt gestrichen sei. Daran kann ich mich noch erinnern. Stattdessen sollte eine UAV-Alternative gefunden werden, die dieselben Fähigkeiten bereitstellt und folgende Eigenschaften besitzt: Aufklärungs-Nutzlast-Gewicht von grob 250 kg senkrecht (Marine) in eine Höhe von 10 km + zu verbringen, welches über einen Zeitraum von grob 24h Sensor-Daten vermittelt und dabei (lt. “Bundeswehrplan 2005”, S. 14) nicht mehr als 250 Mio. EUR Entwicklungs- und Beschaffungskosten verursacht. Soweit ist mir das bekannt. Was ich nicht wusste ist, dass man, wie du scheinbar sagst, davon abgegangen ist und jetzt wieder die MALE-Lösung anstrebt. Daran würde mich dann doch interessieren, ob du weißt, ob dafür der Predator B von General Atomics vorgesehen ist oder ein anderes Modell (EAGLE II, HERON, EAGLE oder HERMES 1500 fallen mir da spontan ein) angedacht ist (scheinbar will sich die Lw ja nicht aus dem Preisleistungssegment eines "Predator-Klasse" MALE-UAV hinausbewegen).


--------------------
All we have to decide is what to do with the time that is given us.
 
Praetorian
Beitrag 27. Mar 2006, 19:03 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die Marinedrohne SEAMOS als Entwicklungsvorhaben ist gestrichen worden, stattdessen soll eine Alternative beschafft werden. Das hat mit irgendwelchen MALE-Drohnenvorhaben der Luftwaffe nicht viel zu tun - weil komplett andere Anforderungen erfüllt werden müssen. Die genannten Systeme (Predator-B, HERON etc.) kommen nicht in Frage, schon allein aufgrund der fehlenden VTOL-Fähigkeiten.

Ich steige noch immer nicht ganz durch, was an der Planung so unklar ist. Ist es das Mißverständnis, daß die Begriffe HALE und MALE als Bezeichnungen für konkrete Systeme stehen?

Es gibt konkret folgende Drohnenvorhaben:
  • EuroHawk als High Altitude Long Endurance-Plattform (HALE) für SIGINT
  • Global Hawk-B als HALE-Plattform für IMINT im Rahmen AGS-Partizipation
  • Eine noch nicht näher spezifizierte HALE-Plattform für IMINT als nationale Ergänzung zu AGS (wahrscheinlich dann weitere Global Hawk-B)
  • Eine noch nicht näher spezifizierte Medium Altitude Long Endurance-Plattform (MALE) für die Luftwaffe (da kämen die von dir genannten Systeme als Beispiele in Frage)
  • Eine noch nicht näher spezifizierte Marinedrohne (aussichtsreichster Kandidat ist wohl der Orka von EADS, aber auch Fire Scout oder Hummingbird wären beispielsweise theoretische Möglichkeiten)
Ohne jetzt auf bestehende primär Heeressysteme wie Luna, KZO, Tares etc. oder vage Entwicklungen in Richtung UCAV wie Barrakuda einzugehen.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
thewalker
Beitrag 27. Mar 2006, 23:51 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 468



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.07.2002


Die gesamte Planung an sich ist mir klar, da ich dank deiner Hilfe meine Lücken schließen konnte was den Posten SIGINT im BwPlan2006 angeht und was die Beschaffung einer MALE-Plattform angeht.
Ich kann auch nichts dafür, dass damals verkündet wurde, dass das MALE-Projekt gestorben sei. Mir persönlich war nur unklar was sich seitdem geändert hat und ich nicht wusste was aktuell ist, weil ich immer noch auf dem Stand war, dass MALE gestorben sei. Aber scheinbar war das damals ein unkoordnierter Schnellschuss, der letzten Endes nicht den Tatsachen entsprach.
Die von mir genannten Alternativen bezogen sich auch nur auf das Lw-Programm (was ich zu erwähnen vergaß) da keine der von mir genannten Alternativen VTOL-Fähigkeiten besitzt.
Aber das sollte nu auch keine Rolle mehr spielen. Ich wollte bloß sicherstellen, dass mein Kenntnisstand, sofern er veraltet ist, auf jeden Fall aktualisiert wird. Danke dir nochmal für deine Hilfe beim Sortieren meiner alten Infos xyxthumbs.gif


--------------------
All we have to decide is what to do with the time that is given us.
 
Praetorian
Beitrag 28. Mar 2006, 06:07 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Okay - jetzt weiss ich auch endlich, was du sagen wolltest biggrin.gif


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
BigLinus
Beitrag 16. Oct 2006, 23:00 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Mr. RSS-Feed
Beiträge: 1.035



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2005


QUOTE
Nato-Bodenüberwachung soll billiger werden

Eines der größten Beschaffungsvorhaben der Nato soll 800 Mio. Euro weniger kosten als bislang geplant. Das vor zwei Jahren ausgewählte transatlantische Industriekonsortium AGS Industries mit sechs Konzernen hat jetzt einen neuen Vorschlag für ein Bodenüberwachungssystem aus der Luft vorgelegt.


Statt zuvor 4,1 Mrd. Euro soll das AGS-System (Alliance Ground Surveillance) jetzt 3,3 Mrd. Euro kosten. Dies wurde am Montag mitgeteilt. Das Überwachungssystem besteht aus bemannten und unbemannten Flugzeugen. Nach dem neuen Vorschlag sollen jetzt nur vier Airbus A321-Flugzeuge und vier unbemannte Global Hawk-Maschinen eingesetzt werden. Zuvor waren je fünf Maschinen vorgesehen. Die Flugzeuge sind mit speziellen Radaren und Sensoren ausgerüstet. "AGS ist praktisch ein modernes AWACS-System für den Boden", heißt es in der Branche.

(...)

[ Financial Times Deutschland ]


--------------------
'MENS AGITAT MOLEM' - "Der Geist bewegt die Materie"
 
MiC
Beitrag 17. Oct 2006, 11:47 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.695



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2003


Da stellt sich mir aber gleich ne Frage:

Wird das nur billiger weil man einfach weniger beschafft, oder steigen auch entsprechend die Leistungen der restlichen Maschinen?

Können 8 Maschinen nun das selbse wie vorher 10?


--------------------
Crew VII/07 MSM
 
BigLinus
Beitrag 30. Oct 2006, 22:47 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Mr. RSS-Feed
Beiträge: 1.035



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2005


Trotz zahlreicher Proteste, auch aus den eigenen Reihen, plant Indonesien 4 UAVs aus israelischer Produktion über eine philippinische Firma zu kaufen. Pikant ist das Ganze u.a. darum: Indonesien, als mehrheitlich muslimisches Land, hat Israel diplomatisch bis heute nicht anerkannt.

Hier der Link zum englischsprachigen Artikel.


--------------------
'MENS AGITAT MOLEM' - "Der Geist bewegt die Materie"
 
BigLinus
Beitrag 23. Jun 2007, 06:52 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Mr. RSS-Feed
Beiträge: 1.035



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2005


ZITAT
EADS begrüßt trinationale europäische Kooperation zur Schaffung einer Familie modularer unbemannter Hochleistungsflugzeuge

Die Verteidigungsministerien Frankreichs, Deutschlands und Spaniens haben heute beschlossen, die gemeinsame Projektierung und Entwicklung einer künftigen modularen Systemfamilie von unbemannten, jetgetriebenen Hochleistungsflugzeugen (Unmanned Aerial Vehicles - UAV) voranzutreiben. Das als "technische Übereinkunft" bezeichnete Dokument schafft die Voraussetzungen für eine anschliessende Studie, die die Fähigkeitsanforderungen der Streitkräfte der drei Partnerländer an unbemannte Systeme zur Überwachung und Aufklärung zusammenführen und mit technischen Lösungen belegen soll.

(...)

[ Quelle: EADS ]


--------------------
'MENS AGITAT MOLEM' - "Der Geist bewegt die Materie"
 
Ironfawks
Beitrag 17. May 2011, 14:28 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 389



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.01.2011


Wie sieht es eigentlich mit den Planungen zu offensieven Einsätzen von Drohnen in der Bundeswehr aus?
Heron soll ja in Echtzeit mit der PZH 2000 in echzeit "verknüpft" werden, stimmt das, und wenn ja, kann man sich die PZH dann als exteren Bewaffnung der Heron vorstellen oder genau umgekeht, also Heron als externe Optik für die PZH?
Ist die Umsetzung schon für den Einsatz in Afg geplant?
Diese Idee fände ich bei der Verwendung von Munition mit bis zu 40 km Reichweite garnicht so dumm, da man somit ähnlich Fähigkeiten wie von Kampfflugzeugen hätte es aber mit schon vorhandenen Systemen /Mitteln umsetzen könnte (also in Afg, unter dem Aspekt das man ja bloß keine pösen pösen Bomber da runter schicken will.).

Und wird der Eurohawk ganz ohne die möglichkeit einer Bewaffnung kommen? Geraqde im Bezug auf "Siehe Oben" sehr "populistisch" !

Auf das Theme bin ich durch diese Videos gekommen, http://soldatenglueck.de/2011/05/17/57640/...krieges-videos/
, darin ist auch was von Kamikaze Drohen die rede, das halte ich aber für Verschwendung, jedenvalls im vergliech mit einem eventuellen Eurohawk mit Hellfire, oder einem Tornado mit Taurus.
 
kato
Beitrag 17. May 2011, 15:39 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Ironfawks @ 17. May 2011, 15:28) *
Heron als externe Optik für die PZH?

Dafür wurde vor fast 10 Jahren die KZO eingeführt, das ist konzeptionell ein alter Hut. Sowohl KZO als auch LUNA hängen im ADLER-Verbund des Artillerienetzwerkes und liefern damit der PzH Daten - genauso wie alles andere was da noch drin hängt (AB, JFST, Cobra...). HERON ist nicht in ADLER eingebunden und dient daher vorerst nur der Gefechtsfeldbeobachtung und Aufklärung.

ZITAT(Ironfawks @ 17. May 2011, 15:28) *
Und wird der Eurohawk ganz ohne die möglichkeit einer Bewaffnung kommen? Geraqde im Bezug auf "Siehe Oben" sehr "populistisch" !

Die RQ-4E Eurohawk der Luftwaffe werden reine SIGINT-Systeme sein (COMINT/ELINT), und sind damit ausschließlich für strategische Aufklärung vorgesehen, nicht für taktisches Rumgehopse überm Gefechtsfeld. Dafür sind die eh viel zu teuer. Für das taktische Rumgehopse überm Gefechtsfeld sind eigentlich die RQ-4B Global Hawks (in Zukunft irgendwann mal auf Eurohawk adaptiert) der NATO Allied Ground Surveillance in Sigonella vorgesehen, die die USAF zur Zeit sich über Libyen austoben läßt. Bei denen wird man sich aber auch hüten, die auf Höhen rumfliegen zu lassen von denen eine Hellfire überhaupt eingesetzt werden könnte. Heißt nicht umsonst HALE.

ZITAT(Ironfawks @ 17. May 2011, 15:28) *
darin ist auch was von Kamikaze Drohen die rede, das halte ich aber für Verschwendung, jedenvalls im vergliech mit einem eventuellen Eurohawk mit Hellfire, oder einem Tornado mit Taurus.

Mittelfristiges Ziel der Artillerie ist die Beschaffung einer Loitering Attack Munition (vulgo Kamikaze-Drohne), um (im ADLER-Systemverbund) auch auf größere Entfernungen (Umkreis >100 km) gegen Ziele zu wirken. Seit letztem Jahr wird für diesen Zweck anscheinend Harop / Harpy 2 angepasst.

Im übrigen hat Deutschland keine Hellfire und ebenso (noch) keine Eurohawk. Und für die Ziele für die WABEP / Harop vorgesehen wäre, wäre eine Taurus mit Stückkosten von einer Million Euro zuzüglich Kosten für die Flugstunden zum Einsatz, die allein schon teurer als eine Harop kommen dürften, nicht gerade das finanziell schlaueste.

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 17. May 2011, 15:48
 
Praetorian
Beitrag 17. May 2011, 15:44 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(kato @ 17. May 2011, 16:39) *
Im übrigen hat Deutschland keine Hellfire und ebenso (noch) keine Eurohawk.

Ganz abgesehen davon, daß EuroHawk als HALE-Plattform (High Altitude, Long Endurance) für die Signalaufklärung vorgesehen ist und somit die Fähigkeitsnachfolge der SIGINT-Atlantic der Marine darstellt.
Keine Bildaufklärung, keine taktische Aufklärung, keine Bewaffnung.

Edit: Da hat noch wer editiert biggrin.gif

Der Beitrag wurde von Praetorian bearbeitet: 17. May 2011, 15:45


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Ironfawks
Beitrag 17. May 2011, 18:19 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 389



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.01.2011


Oh da war der Günter in mir wohl zu energisch, so hört sich das nämlich alles schon wesentlich besser an.
Aber wird KZO denn schon in Afg im Systemverbund mit PZH 2000 so eingestz?

Der Beitrag wurde von Ironfawks bearbeitet: 17. May 2011, 18:20
 
kato
Beitrag 17. May 2011, 19:28 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Ironfawks @ 17. May 2011, 19:19) *
Aber wird KZO denn schon in Afg im Systemverbund mit PZH 2000 so eingestz?

Mit dem Herunterschaffen der PzH wurde in Kunduz auch ein ADLER-II-Leitzentrum installiert, die Befähigung ist also da.

Der Einsatz der Artillerie erfolgt m.W. hauptsächlich auf Anforderung durch Patrouillen, die KZO dient dabei primär als unterstützende Aufklärung während und nach dem Gefecht (u.a. Schadensbeurteilung).
 
Black Hawk
Beitrag 28. Jul 2011, 10:10 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.411



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Google verweist mich auf dieses Thema,also muss ich es wohl weiter führen lol.gif

Für das HALE-Programm sind ja erst mal 5 Euro-Hawks vorgesehen.Kommen weitere Euro-Hawks dazu?
Wiele viele Drohnen sollen insgesamt im Rahmen des MALE-Programms beschafft werden?


--------------------
Was mach ich hier?
 
Praetorian
Beitrag 28. Jul 2011, 10:42 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Black Hawk @ 28. Jul 2011, 11:10) *
Für das HALE-Programm sind ja erst mal 5 Euro-Hawks vorgesehen.Kommen weitere Euro-Hawks dazu?

Bisheriger Planungsstand (vor Strukturreform) erstmal 5 Lfz für Signalaufklärung und langfristig 4 Lfz für Bild- und Radaraufklärung als deutscher Anteil AGS-Core. Euro Hawk heissen aber erstmal nur die SIGINT/ELINT-Maschinen. Für IMINT würden dann wohl Global Hawk kommen.

ZITAT(Black Hawk @ 28. Jul 2011, 11:10) *
Wiele viele Drohnen sollen insgesamt im Rahmen des MALE-Programms beschafft werden?

Für SAATEG-MALE waren vor der Realisierung der Zwischenlösung zunächst fünf Lfz geplant.

Alle Planungen sind aufgrund der Strukturreform fließend, zum jetzigen Zeitpunkt kann keine mittel- oder langfristige Aussage zu zukünftigen Stückzahlen getroffen werden.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 21. Nov 2011, 19:12 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.648



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT
Der Verteidigungsausschuss fordert das Bundesministerium der Verteidigung auf, eine Beschaffung eines UAV MALE in 2012 einzuleiten, damit die Bundeswehr auch nach 2014 über eine entsprechende Fähigkeit verfügt. Dazu ist ein ergebnisoffener Wettbewerb der marktverfügbaren Systeme durchzuführen. Nur durch einen Wettbewerb kann sichergestellt werden, dass die Bundeswehr die beste und wirtschaftlichte Lösung erhält.

Begründung: Seit 2010 setzt die Bundeswehr das UAV MALE Heron 1 in Afghanistan ein. Der Einsatz hat den großen Nutzen eines solchen Systems gezeigt. Das gegenwärtige Betreibermodell ist aber auf den Einsatz in Afghanistan ausgelegt und endet voraussichtlich 2014. Anschließend hat die Bundeswehr kein eigenes System. Daher ist dringend die Beschaffung eines marktverfügbaren und ab 2014 zur Verfügung stehenden Systems geboten. Von einer freihändigen Vergabe ist abzusehen, da mit der Entscheidung erhebliche Kosten verbunden sind. Zudem wird ein neues System über einen langen Zeitraum in der Nutzung sein. Daher ist darauf zu achten, dass die Wirtschaftlichkeit wie auch die technische Aufwuchsfähigkeit über den gesamten Nutzungszeitraum gegeben ist.“

Der Antrag wurde mit den Stimmen der Fraktion der SPD gegen die Stimmen der Fraktion DIE LINKE. bei Stimmenthaltung der Fraktionen CDU/CSU, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN angenommen.
Bundestag-Drucksache 17/7125 (.pdf, 1.2 MB)


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Warhammer
Beitrag 21. Nov 2011, 20:25 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Predator/Reaper --> Fingers crossed...

Ansonsten halt eines der aufgebohrten Heron Modelle. Was kriegt man sonst bis 2014 in die Luft? Gut, wie ich uns kenne versucht man der BW dann doch wieder Talarion unterzuschieben...



--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
 
 

7 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. September 2019 - 17:15