eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
 
Reply to this topicStart new topic
> Ausrüstungsthread
Father Christmas
Beitrag 23. Oct 2018, 17:30 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.331



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Hi.
Da orginäre Ausrüstungsforen wie das S313 oder MMO aufgelöst oder keinen Zulauf mehr haben, werde ich hier einen Ausrüstungsthread eröffnen. Vielleicht wird er ja genutzt und wird irgendwann ein Unterforum und übernimmt irgendwann das WHQ und dann das Internet...

Ich hab da gleich mein erstes Problem: Loch im Heatpac-Überschuh



Im Bildvordergrund, mittig ist an der Sohlenkante ein "leuchtendes Dreieck" zu erkennen (Taschenlampe liegt im Schuh). Ja, das Loch ist Wasserdurchlässig. Die Frage ist, wie bekomm ich es wieder dicht?

Danke!

Gruß.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
goschi
Beitrag 23. Oct 2018, 17:35 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Epoxyharz, Acryllack o.ä.?


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Forodir
Beitrag 23. Oct 2018, 17:36 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.157



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Vielleicht mit einem Fahradflicken. Könnte man versuchen. Ist halt die Frage wie gut es auf der oberfläches des Heatpac hält.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Hummingbird
Beitrag 23. Oct 2018, 18:06 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.980



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Fahrradflicken war auch mein erster Gedanke. Der Schuh ist aus Polyurethan. Das sollte kein Problem sein, mit dem Fahrradflicken.
 
Schwabo Elite
Beitrag 24. Oct 2018, 09:14 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.338



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


dito.gif

Und dann von innen mit einem wasserresistenten und flexiblen Sekundenkleber von innen das Loch bzw. die Naht nachziehen?


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Hummingbird
Beitrag 24. Oct 2018, 13:38 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.980



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ich würde den Flicken eher innen anbringen. Das sieht dann dezenter aus.
 
Father Christmas
Beitrag 24. Oct 2018, 15:08 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.331



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Ich danke euch. Ich werde es mal mit dem Flicken probieren smile.gif


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Glorfindel
Beitrag 24. Oct 2018, 15:49 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.629



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


...und sonst: Panzerband


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
SpezPi(Ppl)301
Beitrag 24. Oct 2018, 18:26 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 96



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.10.2011


Wo kann man "die" (Überschuhe) neu beziehen/kaufen. Im Netz finde ich nur "gebrauchte".
 
der_finne
Beitrag 24. Oct 2018, 18:50 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(SpezPi(Ppl)301 @ 24. Oct 2018, 19:26) *
Wo kann man "die" (Überschuhe) neu beziehen/kaufen. Im Netz finde ich nur "gebrauchte".


https://www.ebay.de/itm/281127369016?var=580989832547

https://shop.strato.de/epages/62098650.sf/d...+/+UNBENUTZT%22

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 24. Oct 2018, 18:52
 
Father Christmas
Beitrag 28. Oct 2018, 09:18 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.331



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


ZITAT(Father Christmas @ 24. Oct 2018, 15:08) *
Ich danke euch. Ich werde es mal mit dem Flicken probieren smile.gif


Hat leider nicht geklappt. Weder mit Gummiflicken und Vulkanisierungslösung, noch mit selbstklebenden PVC-Flicken. Mit dem Material des Stiefels hat sich nichts verbinden wollen.
Meine aktuelle Tour trete ich dann erstmal mit Gamaschen an.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Hummingbird
Beitrag 28. Oct 2018, 13:51 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.980



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Hast du das Material mit Schmirgelpapier aufgeraut, wie man das beim Fahrradschlauch auch macht? Entfetten mit Aceton könnte auch helfen.

Der Beitrag wurde von Hummingbird bearbeitet: 28. Oct 2018, 14:00
 
NielsKar
Beitrag 28. Oct 2018, 14:16 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 142



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Ist zwar radikal, aber bevor ich ihn wegschmeiße und neu kaufe würde ich persönlich mit nem heißen Nagel o.ä. versuchen das Loch zu zu schmelzen.

Der Beitrag wurde von NielsKar bearbeitet: 28. Oct 2018, 14:16


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Crazy Butcher
Beitrag 28. Oct 2018, 14:36 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.748



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.02.2002


Ich bin kein Chemiker, aber die o.g. Überstiefel sind aus Polyrethan (PU/PUR) und nicht PVC. Evtl. liegt der Fehler also in der Verwendung von falschem Flickzeug.
Erkundige dich mal nach Seam Grip. Scheint im Outdoorbereich recht nützlich zu sein und ist evtl das was dir helfen könnte.

Der Beitrag wurde von Crazy Butcher bearbeitet: 28. Oct 2018, 14:41


--------------------
"In the future, if you don't want the shit missions, don't be so good at doing them."
- General Downer in 'Over There'
 
hanuta
Beitrag 28. Oct 2018, 20:41 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 127



Gruppe: Members
Mitglied seit: 29.06.2008


Westfalia Aqua Dicht
 
KSK
Beitrag 28. Oct 2018, 21:13 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.257



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Hast du denn einfach mal beim Hersteller der Schuhe nachgefragt?


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
goschi
Beitrag 30. Oct 2018, 18:48 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.839



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Cyanacrylat (aka Sekundenkleber)
Alternativ auch Zweikomponentenkleber


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Cuga
Beitrag 29. Nov 2018, 15:13 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.231



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


ZITAT(Cuga @ 21. Nov 2018, 15:35) *
Bei mir steht mal wieder der Kauf eines Rucksacks an.
Letztes Jahr habe ich meinen in die Jahre gekommenen Tactical Tailor Day Pack mit einem Osprey Nebula 34 ersetzt. Der Nebula war ein großer Fortschritt, die Organisationmöglichkeiten und der Tragekomfort sind viel höher, vor allem auch weil er keine stumpfen "Ich trage eh eine Schutzweste"-Rückenfläche und Schultergurte ohne Brustgurt hat. Nachdem sich vor ein paar Wochen dann aber die Naht des Brustgurts beim Nebula gelöst hat (ist mittlerweile wieder angenäht) und ich häufig Bücher transportiere, die mangels fester Rückenplatte eine unangenehme Lastenverteilung verursachen und den Tragekomfort deutlich mindern, wird der Nebula jetzt an meine Freundin vererbt.
[...]


Anschließend an meine Frage im Kaufempfehlungsthread, poste ich hier mal ein paar Bilder der Rucksäcke, für den Fall, dass sich jemand anders einen Überblick verschaffen möchte.
Bisher bei mir eingetroffen sind der Osprey Escapist 32 und der Bach Shield 35.

Vom ersten Gefühl bemerkt man sofort die Verwandtschaft des Escapist mit dem Nebula, die Materialien fühlen sich vertraut an, die Verarbeitung ist ähnlich gut.


Das Tragesystem ist aber ein anderes, geringfügig steifer und belüftet. Die größeren Hüftgurte geben mehr halt, mit schweren Gegenständen tief im Rucksack verformt sich der Escapist weniger und lässt sich angenehmer tragen.


An beiden Hüftgurten, sowie am linken Schultergurt sind kleine Taschen angebracht, in welche kleine bis mittelgroße Handies passen. Für ein Huawei P20 oder Samsung Note sind sie zu klein.



An den Seiten befinden sich Stretchtaschen, große Trinktaschen finden Platz und mit den Kompressionsgurten ließen sich auch längere Gegenstände sicher befestigen.



Eine weitere Stretchtasche befindet sich auf der Vorderseite, beim Nebula nutze ich sie meist um Handschuhe, Mütze und Schal zu verstauen.


Unter dieser befindet sich das vordere Fach, es ist etwa so groß wie beim Nebula, hat die gleichen Netztaschen im oberen Bereich, aber keine weitere Reisverschlusstasche darunter.


Über dem vorderen Fach befindet sich noch ein weiteres „kleines“ Fach, das Brillen Schutz vor Kratzern bieten soll. Es ist deutlich größer als das Äquivalent vom Nebula und reicht in das Hauptfach hinein. Im Nebula benutze ich das Fach um Powerbank, Kopfhörer und Ladekabel für Handy und Tablet zu verstauen. Im Escapist scheint das Fach dafür schon fast zu groß zu sein.


Das Hauptfach ist beim Escapist zweigeteilt, der obere Teil lässt sich wie beim Nebula sehr weit von oben öffnen. Breite und Tiefe sind ähnlich dem Hauptfach des Nebula, nur die Höhe des Fachs ist geringer. Der Boden des Hauptfachs besteht aus recht dünnem Stoff und ist mit einem rundum verlaufenden Reißverschluss versehen, der es erlaubt Haupt- und Bodenfach zu vereinigen.


Das Bodenfach bietet etwa ¼ des Platzes des Hauptfachs. hier sieht man recht gut den Reißverschluss des Trenners der beiden Fächer.


Unter dem Bodenfach gib es noch ein weiteres kleines Fach für eine Regenhülle.


Ein Laptopfach gibt es auch, im Gegensatz zum Nebula ist es aber nur eine sehr einfache, nach oben geöffnete Stecktasche ohne Reißverschluss. Mein Tablet oder einen Laptop dem Regen auszusetzen würde mir überhaupt nicht gefallen.
Insgesamt ist der Escapist ein guter Rucksack, besonders die Reflektoren und die Regenhülle gefallen mir. Der praktische Unterschied zum Nebula scheint mir aber recht gering zu sein und teilweise auch deutlich negativ, da mir Organisationsmöglichkeiten fehlen, vor Allem das hervorragende Laptopfach des Nebula (doppelte Unterteilung mit Netztasche in idealer Größe für ein Tablet und gepolstertem Trenner für den Laptop)
Ich schaue mir den Rucksack in den nächsten Tagen noch genauer an, aber der erste Eindruck spricht eher dafür ihn zurückzugeben und den Nebula weiterzunutzen..



--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Cuga
Beitrag 29. Nov 2018, 15:13 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.231



Gruppe: Members
Mitglied seit: 04.01.2008


Der Shield 35 ist ein ganzes Stück schwerer als der Escapist. Die Stoffe fühlen sich dicker an, das Tragesystem und vor Allem die Hüftgurte sind deutlich steifer. Es sind YKK Reißverschlüsse verbaut. Der Rucksack fühlt sich insgesamt wertiger / teurer an (Der Escapist ist auch hochwertig und wirkt keineswegs günstig).
Der Shield 35 wirkt deutlich weniger urban und man sieht ihm deutlich an, dass es ein Trekking Rucksack ist.


Das Tragesystem ist verwindungsteif und wirkt massiv, trotz Netzrücken und augenscheinlich sehr guter Belüftung.


Der linke Schultergurt hat wie auch beim Escapist eine kleine Tasche, in welche aber maximal ein Iphone SE passen würde.


Auf der linken Seite befindet sich ein großzügiger Flaschenhalter mit Gummizug.


Auf der rechten Seite eine Reißverschlusstasche in die aber auch eine Trinkflasche passt.


Es gibt ein kleines Fach oben auf dem Rucksack, das in der Größe irgendwo zwischen dem Escapist und Nebula liegt.


Das Hauptfach ist wieder zweigeteilt wie beim Escapist und mit einem entfernbaren Trenner versehen. Im Hauptfach gibt es rückwärtiges Fach, dass für ein Tablet nutzbar wäre. Anders als der Escapist lässt sich das Hauptfach einmal als reiner Toploader öffnen und bietet über einen zweiten Reißverschluss aber noch die Möglichkeit den Rucksack als Frontloader zu verwenden. Beide Reißverschlüsse ermöglichen wohlgemerkt Zugang zum oberen Hauptfach.


Der untere Teil des Hauptfachs ist über einen Reißverschluss im Boden zugänglich. Von oben und unten zu schreiben ist nicht ganz korrekt, da der Trenner diagonal durch den Rucksack verläuft.

Im Boden gibt es außerdem noch ein weiteres Fach für eine und mit einer Regenhülle.


Dem Bach fehlen Organisationsmöglichkeiten, verglichen mit dem Nebula. Er ist in viele verschiedene Fächer unterteilt, soweit kann man aber nur alles hineinwerfen und dann suchen. Das Tragesystem hingegen ist sehr bequem, soweit ich es nach 10 min in der Wohnung auf und ablaufen beurteilen kann und entspricht ziemlich exakt dem, was ich mir für den neuen Rucksack vorgestellt habe. Organisationsmöglichkeiten ließen sich evtl mit Hilfe von Klett- und Spiegelklebeband und kleinen Taschen schaffen.
Ob der Bach ein Ersatz für den Nebula sein kann, weiß ich noch nicht. Für den Alltag bietet er weniger Ordnung, er ist aber auch bequemer und das Hauptfach wirkt größer. Wenn ich aus der Bibliothek zurück bin, werde ich alle 3 Rucksäcke mal mit meiner Sportkleidung befüllen, um zu sehen wie gut die passt. Den Nebula füllt sie bis an seine Grenzen.

Ich werde später noch einige Bilder beim Bach ergänzen und evtl. auch die eine oder andere Beschreibung hinzufügen.


--------------------
ZITAT(Amadeu Inácio de Almeida Prado @ 1975) *
Der Müßiggänger ist ein Abenteurer im Angesicht des Todes, ein Kreuzritter wider das Diktat der Eile.
 
Hummingbird
Beitrag 24. Jan 2019, 09:47 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.980



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Father Christmas @ 28. Oct 2018, 09:18) *
ZITAT(Father Christmas @ 24. Oct 2018, 15:08) *
Ich danke euch. Ich werde es mal mit dem Flicken probieren smile.gif


Hat leider nicht geklappt. Weder mit Gummiflicken und Vulkanisierungslösung, noch mit selbstklebenden PVC-Flicken. Mit dem Material des Stiefels hat sich nichts verbinden wollen.
Ich habe mittlerweile erfahren, das es an einem Trennmittel im Kunststoff liegt, weshalb da nichts kleben will.
 
Black Hawk
Beitrag 20. Mar 2019, 17:05 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.399



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Hi, hat jemand von euch Erfahrungen mit der Carinthia Softshelljacke Spezialkräfte oder mit dem Modell ISG 2.0?
https://www.carinthia.eu/bags/de/shop/Militaerbekleidung/

Meine Frage zielt auf die Rucksacktauglichkeit (Daypack bis 10kg) beider Modelle besonders im Rückenbereich ab.
Ich hab hier grad das Modell Spezialkräfte vor mir liegen und hab irgendwie das Gefühl, dass nach ein paar Monaten die Rückenpartie mit G-Loft Isolierung durch sein wird?!
Google spuckt dazu wenig aus, außer einem Post worin von Abriebspuren berichtet wird. Aber keine Ahnung wie die aussehen.


--------------------
Was mach ich hier?
 
 
 

Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. May 2019 - 04:14