eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
 
Reply to this topicStart new topic
> Kleinmaschinenpistole WZ63
Mitr
Beitrag 5. Apr 2003, 11:26 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 470



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2002


Steht da NUR Mist drinn oder ist nur EIN Fehler drinn?  

Hallo xena

"verzögerter Rückstosslader"
Die Waffe verfügt über einen Mechanismus ähnlich der Skorpion,der den zurückgelaufenen Verschluss für eine kurze Zeit gefangen hält, um die Kadenz zu mindern. Den obigen Begriff sagt mir eher, dass eine Art Verriegelung vorhanden ist, um die Waffe länger geschlossen zu halten.

"Double Action Abzug"
Tatsache ist, dass die Waffe einen normalen Single Action Abzug besitzt, der jedoch über zwei Funktionen verfügt. Normales Abziehen lösst Einzelfeuer, vollständiges Durchdrücken lösst Seriefeuer aus.

"zurückgleitender Lauf"
Der lauf ist während dem ganzen Funktionsvorgang starr. Lauf wird zur Zerlegung der Waffe um 90 Grad gedreht.

Ich bin der Ansicht, dass wenn in einem so kurzen Gerätebeschrieb solche massiven Fehler enthalten sind, kann man das Elaborat ruhig als "Mist" bezeichnen.
MfG
Mitr
 
stefanpaul65
Beitrag 4. Apr 2003, 20:08 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 693



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.11.2002


War nach eigener Beobachtung noch 1997 bei der Thüringer Polizei im Einsatz, jedenfalls habe ich da einen der Grünen mit dem Ding (war in einem Lederfutteral verstaut, kann aber nach der Form des Griffstücks nichts anderes gewesen sein)aus einer Polizeidienststelle in Gotha kommen sehen...


--------------------
Wer sich einen Schuh anzieht, dem passt er auch...
Wenn man einen Stein in ein Rudel Hunde wirft, jault nur der, den es getroffen hat...
 
Sgt. Pepper
Beitrag 4. Apr 2003, 13:14 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 2.093



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 01.05.2002


Bei der PM 63 (WZ-63) handelt es sich eigentlich um eine Vollautomatische Pistole und nicht um eine klassische Maschinenpistole. Da der Schlitten sich beim Feuern ständig bewegt, ist eine abgabe von gezieltem Automatikfeuer eigentlich unmöglich. Ein Kuriosum ist die Verlängerung des Gehäuses über dem Lauf, als eine Art Kompensator um den Hochschlag der Waffe zu dämpfen. Verschossen Wird die 9mm Makarov Patrone (siehe WHQ Datenblatt) mit einer Feuerrate von 600 Schuss/Min. Soweit ich weiss sind 25 und 40 Schuss Mag. vorhanden. Gebaut wurde sie von 1963-1980. Spätestens seit der MP5K gibt es für diese Waffe keine Existensberechtigung, vorher aber eigentlich auch nicht. Genaue Produktionszahlen sind mir leider nicht bekannt.

P.S. Ach ja, übrigens hat Google gleich auf der ersten Seite zwei englische Seiten ausgespuckt. Soviel zum Thema "nur russische Seiten".  
rolleyes.gif


--------------------
Ki tudja, merre visz a végzet göröngyös úton, sötét éjjelen. Vezesd még egyszer gözelemre néped, Csaba királyfi csillagösvényen. Maroknyi székely porlik, mint a szikla, népek harcának zajlo tengerén. Fejünk az ár, jaj, szászor elboritja. Ne hagyd elveszni Erdélyt, istenünk!

-Székely Himnusz-
 
Quaker
Beitrag 4. Apr 2003, 13:25 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 994



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.01.2002


Die Waffe hat auch die Bezeichnung PM-63. Versuch mal damit was in google zu finden. An regulären Truppen fallen mir nur die polnischen Streitkräfte mit größeren Stückzahlen ein. Die Waffe wurde aber in geringer Anzahl auch in der DDR benutzt als Waffe für die Fahrer von Offizieren. Sie war auch die Standartmaschinenpistole der ostdeutschen Polizei (außer man klassifiziert die AK-47 auch als Maschinenpistole). Ich denke die Waffe war auch in ähnlicher Verwendungbei den anderen Ostblockstaaten. Großer Beliebtheit hat sich die Waffe bei irregulären Verbänden und Terroristen erfreut z.B. bei der PLO, der RAF, der Abu Nidal-Gruppe. Die PLO (bzw. die Terroristen über die PLO) ist an die Waffe gekommen als überzählige Waffen aus dem Ostblock in den Nahen Osten geschickt wurden. Für wen die ursprünglich gedacht waren,kann ich leider nicht sagen.

edit: da war einer schneller:-)


--------------------
Das Leben ist eine Baustelle
(und manchmal fällt einer vom Baugerüst).
 
Adrehn
Beitrag 4. Apr 2003, 14:41 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.408



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 08.09.2001


Nicht nur googlen sondern auch auf bekannten Seiten schauen :
http://waffen-der-welt.alices-world.de/inf...antr....63.html


--------------------
Keine halben Sachen!
Wenn schon kein Gutmensch dann mit Konsequenz!
 
Mitr
Beitrag 4. Apr 2003, 13:00 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 470



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2002


Hallo Leute
Habe in den Suchmaschinen (auch whq) nichts über diese polnische Waffe gefunden (ausser in russisch).
Verfügt jemand in diesem Forum über Informationen über diese Waffe? Speziell würde mich die produzierte Stückzahl interessieren und wohin diese Geräte verkauft wurden. Welche regulären Einheiten haben diese Waffe eingesetzt oder führen sie heute noch?
Mit bestem Dank für die Hilfe!
Mitr
 
Sgt. Pepper
Beitrag 5. Apr 2003, 14:09 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 2.093



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 01.05.2002


@Alice
Wo er recht hat, hat er recht!
Was heisst den bei dir älter? Meinst du Jane´s Guns Recognition Guide? Die letzte Ausgabe ist von 2001. Seit dem ist die PM-63 unverändert. Darfst du mir glauben. rolleyes.gif


--------------------
Ki tudja, merre visz a végzet göröngyös úton, sötét éjjelen. Vezesd még egyszer gözelemre néped, Csaba királyfi csillagösvényen. Maroknyi székely porlik, mint a szikla, népek harcának zajlo tengerén. Fejünk az ár, jaj, szászor elboritja. Ne hagyd elveszni Erdélyt, istenünk!

-Székely Himnusz-
 
Mitr
Beitrag 4. Apr 2003, 20:16 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 470



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2002


@Adrehn
Danke für den Tipp. Aber was nützt er mir, wenn auf dem Datenblatt ein Mist zusammengeschrieben wird? Diese Waffe verfügt über keinen Feuerwahlhebel! Vollautomatisches Feuern wird durch vollständiges Zurückziehen des Abzugs ausgelöst.
MfG
Mitr
 
xena
Beitrag 5. Apr 2003, 02:10 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.629



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Steht da NUR Mist drinn oder ist nur EIN Fehler drinn?  ;)

Morgen habe ich meinen Scan-Tag, wenn Du mir eine E-Mail schreibst, schicke ich Dir die eingescannte Janes-Seite über das Dingens (ist aber älter, eine neuere Ausführung bekomme ich erst in  einem Monat oder so).

Xena
 
xena
Beitrag 5. Apr 2003, 23:36 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.629



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Naja, ich habe diesen Teil aus irgendwo anderst her als dem Janes.  Ich hätte doch besser im Janes nachgucken sollen  :wall  . Wird also demnächst geändert.  :D

Mitr hat übrigens nun eine ausgezeichnete Beschreibung der Waffe erhalten, als Trostpflasterle  :thumbs


Xena
 
 
 

Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. June 2020 - 03:10