eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
54 Seiten V   1 2 3 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Der allgemeine Metalthread, Bang the head that doesn't bang!
DocBrown
Beitrag 2. Feb 2005, 23:43 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Bild: http://download.smiliemania.de/smilies132/00000404.gif (Bild automatisch entfernt)

Brothers of Metal!

Dies soll von nun an der Treffpunkt aller Freunde des Schwermetalls in diesem Forum sein.

Wollt ihr euch über das neuste Finntrollalbum unterhalten? Fragen welche Doommetalband denn nun die beste sei oder auch nur die besten Nähtipps für eure Kutte haben wollt ->
Hier seid ihr richtig.

Werden wir etwas ernster:

Ich denke das so ein Thread sinnvoll ist.

Für diesen Startpost fände ich eine Art "Kleines Metallexikon" schön in dem die hier anwesenden User einen kleinen Artikel über die verschiedenen Stilrichtungen des Metal schreiben.
Vielleicht noch ne Kleine Linkliste zu Mailordern, Shops, Online Magazinen und Band(fan)seiten.

Das WHQ Metal Lexikon

Die Anfänge mit Heavy Metal

Es dürfte das Jahr 1969 gewesen sein, als der Hardrock - und somit eigentlich auch der Heavy Metal - erfunden wurde. In diesem Jahr veröffentlichten LED ZEPPELIN ("I"), DEEP PURPLE ("Shades Of Deep Purple"`) und vor allem BLACK SABBATH ("Black Sabbath") ihre Debüt-Alben. Diese waren aggressiver und lauter als alles, was die Menschen zuvor gehört hatten. Und noch etwas hob diese Bands von der Norm ab: die langen Haare.

Band beispiele:
Manowar, Saxon, Iron Maiden, Judas Priest ... u.v.m.

Death Metal
Die Entstehung des Death Metal ab 1986 wurde rückblickend eng mit einer großen politischen Unzufriedenheit in den USA in Verbindung gebracht. Slayer hatten ein Jahr zuvor bereits mit Hell awaits einige Bilder gefunden, die die blutrünstigen Geschichten des Deathmetal passend untermalen sollten. Mit der maschinenhaften Brutalität von Death , Morbid Angel und Obituary begann dann der Nihilismus zu blühen. Ein perfekter Soundtrack zu Tod, Verstümmelung und Krieg. Der Deathmetal bedeutete trotz seiner rückständigen Symbolik eine Frischzellenkur für das stagnierende Metal-Genre. Der Novelty-Effekt lag in der musikalischen Perfektion auf einem unglaublich hohen Energielevel, während die Bands gleichzeitig die Errungenschaften der Zivilisation sozusagen in Wort und Musik hinter sich ließen. Der Sound war eine einzige Kriegserklärung, die Texte handelten von Jungfrauenverstümmelungen, Splatterexzessen und detaillierten Berichten aus der Gerichtsmedizin. Die Band Death waren 1984 die ersten, die im amerikanischen Metal-Underground für Furore sorgten. Die fast flirrende Leichtigkeit des Gitarrenspiels im Thrashmetal wich auf ihrem `87er-Debüt Scream Bloody Gore der dräunenden Schwere heruntergestimmter Gitarren, der Gesang degenerierte zu einem gutturalen Grunzen und die letzten Harmonien verschwanden hinter einer düsteren, Bassdrum-lastigen Produktion, was der Musik eine morbide Dynamik verpasste. Death-"Sänger" Chuck Schuldiner gilt dank seiner Pionierleistung heute auch als Namensgeber des Genres. Morbid Angel , ebenfalls aus Florida, standen dagegen für eine virtuose Form der musikalischen Destruktion, auf die sich viele Bands bis heute berufen. Ihre ultrakomplexen Arrangements mit einem Hang zum Progressive Rock, ebneten später auch dem Melodic Death Metal den Weg.

Band beispiele:
Benediction, Entombed, Cannibal Corpse, Unleashed ... u.v.m.

Thrash Metal
Thrash Metal entstand Anfang der achtziger Jahre als schnellere und extreme Spielart des Heavy Metal . Früheste und einflussreichste Bands sind Anthrax und Slayer aus Kalifornien und Exciter aus Kanada.
Trash metal zeichnet sich vor allen Dingen durch ein agressives Spielverhalten und desorientierten Liedablauf aus. Eine sehr progressive Spielart des Heavy Metal. Daher auch der Name (Trash = müll). sie wird sehr stark durch agressive Spielweise fern von melodischen Einflüssen geprägt.

Band beispiele:
Kreator, Tankard, Destruction, Sodom ... u.v.m.

Black Metal
Black Metal ist nebst Heavy -, Death -, Speed -und Thrash Metal einen weitere Spielart. Die Entstehung von Black Metal ist nicht ganz vollständig geklärt. Fest steht, dass eine äußerst bekannte Band namens Venom ungefähr Mitte der 80er Jahre ein Album namens "Black Metal" herausgebracht hatte, welche wahrscheinlich Namensgeber war. Unter den meisten Black Metalern ist allerdings Fakt, dass die Musik selbst aus Norwegen stammt und von der Band Mayhem (bzw. deren Bandleader Euronymus) entwickelt wurde, was auch logisch erscheint, da Szenegiganten wie Immortal oder Dimmu Borgir  ebenfalls aus Norwegen stammen.
Black Metal besticht im Normalfall durch extrem schnell gespielte Drums (besser gesagt die Bassdrums werden sehr schnell gespielt) und durch häufige Nutzung von Powerchords im Gitarrenspiel, sowie einem äußerst aggressiven, meist hohen* Kehlkopfgesang.
Black Metal hat einen nicht ganz zu unrecht schlechten Ruf. Vor allem am Anfang, wegen der oft satanistischen Texte. So hat die damals in Norwegen beheimatete Szene einige Kirchen in Brand gesteckt, ebenso gab es einige Fälle von nicht nur sprichwörtlichen "Mord und Totschlag" unter den verschiedenen Bands.Mit der Musik und der Einstellung ist allerdings auch ein gewisser "Kleidungsstil" aufgekommen. So gehörten das Tragen von Nietenarm- und Beinbändern und das Tragen von so genannten Corpsepaints zu den äußeren Merkmalen eines Black Metallers. Übrigens: Corpsepaint ist keine Abwandlung irgendwelcher Schminkereien der Gothic -Szene, sondern stammt tatsächlich aus den 70er n von der Band Kiss (Mayhem war angeblich ein großer Fan von ihnen).

Band beispiele:
Dimmu Borgir, Immortal, Cradle of Filth ... u.v.m.

Grindcore
Die Gleichsetzung von Deathmetal und Grindcore ist ein weit verbreitetes Mißverständnis. Zwar wiesen die musikalischen und symbolischen Elemente große Ähnlichkeiten auf, weswegen sich viele Deathmetal-Fans auch vom Grindcore angesprochen fühlten, trotzdem liegen die Ursprünge des Deathmetal (sowieso sehr amerikanisch geprägt) und Grindcore (very British!) in ganz verschiedenen musikalischen Stammbäumen. Tatsächlich aber tendierten einige der prägendsten Grindcore-Bands wie Napalm Death , Carcass und Extreme Noise Terror sehr früh zum konventionellen Deathmetal. Heute gehören die Jahre zwischen 1986 und 1989 zur revolutionärsten Phase der englischen Musikgeschichte. Als Napalm Death 1986 ihr Debüt-Album "Scum" veröffentlichten, war die Welt noch nicht bereit für diesen Sound. Die Grundmuster der Musik waren zwar nicht neu, aber noch nie hatte man sie so brutal zerhackt und arhythmisch verfremdet gehört. Strukturell und klanglich hatten Napalm Death Musik an ihre Grenzen geführt, sie von jeglichen klassischen Schemata befreit und um den Anspruch an Virtuosität gebracht. Grindcore ist ein wohl einzigartiger Stil geblieben, allenfalls noch vergleichbar mit der Freien Improvisation: eine streng anti-formalistische Musik.

Band beispiele:
Carcass, Dying Fetus, Napalm Death ... u.v.m.


Besonderen Dank an: Tyler für die Erstellung der Einträge über  die Anfänge des Heavy Metal sowie über Trash, Black und Deahmetal und nat. auch Grindcore.

Die Schwermetallische Linkliste:
http://www.powermetal.de/
http://www.metal.de/
http://www.metal-inside.de/
http://www.vampster.com/index.php4
http://www.metal-observer.com/home.php?lid=1


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Jogi
Beitrag 2. Feb 2005, 23:57 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 691



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.01.2004


Gute Idee mit dem Thread hier, DocBrown! xyxthumbs.gif

Hab' aber leider jetzt keine Zeit mehr, ich würde zu gerne für's Metal-Lexikon die Fachgebiete "Glam-Rock" und "HairSpray-Metal" abdecken. Bei nächster Gelegenheit werde ich mich dazu mal auslassen.

Also bis denn dann!

MfG, Jogi smile.gif

€dit: mein Avatar sagt ja wohl alles! wink.gif  :smokin


--------------------
"Ya see, me and the Lord have an understanding."
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 00:00 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Danke für das Lob.

Ich freue mich das du deinen Beitrag zu dem Metal Lexikon leisten willst.xyxthumbs.gif Schick mir deine Ergebnisse einfach per PM,ok?

Ich würde den Teil "True/Power Metal" übernehmen, wenn ihn sonst niemand möchte.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Kataklysm
Beitrag 3. Feb 2005, 06:18 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Unteroffizier
Beiträge: 75



Gruppe: Members
Mitglied seit: 10.01.2005


Halleluja, ein Metalthread!! Klasse Idee.Bild: http://kurts-smilies.de/rock.gif (Bild automatisch entfernt)
Hoffe das fruchtet ordentlich. biggrin.gif


--------------------
Mut setzt die Kenntnis von Gefahr voraus.

Ultimately we`re all dead Men. Sadly become a truth how but, we can decide how we meet at him. And we`re remembered....as Men.
 
Patrick
Beitrag 3. Feb 2005, 14:30 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 585



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.08.2004


Endlich mal normale Menschen

Das ist die Situation: Eine wunderschöne Prinzessin, gefangen
in einem Schloss das von einem Drachen bewacht wird.

Hier ist das Ende der Geschichte mit verschiedenen ritterlichen
Metalheads.


HEAVY METAL
Der Held erscheint mit seiner Harley, tötet den Drachen, trinkt
einige Biere und hat dann Sex mit der Prinzessin.

GLAM METAL
Der Held erscheint, der Drache lacht sich über das Erscheinungsbild
des Helden kaputt und lässt ihn eintreten, er klaut das Make Up der Prinzessin
und versucht das Schloss in wunderschönem Pink anzumalen.

THRASH METAL
Der Held erscheint, bekämpft den Drachen, rettet die Prinzessin und
fickt sie.

FOLK METAL
Der Held erscheint mit einigen Freunden. Sie spielen Akkordeons,
Violinen, Dudelsäcke und andere wilde Instrumente und tanzen dazu.
Der Drachen schläft ein (wegen dem verwirrenden Getanze), dann gehen alle
wieder - ohne die Prinzessin.

VIKING METAL
Der Held erscheint in seinem Schiff, tötet den Drachen mit seiner
mächtigen Axt, häutet den Drachen, isst ihn, vergewaltigt die Prinzessin
bis zum Tode, klaut all ihre Besitztümer und verbrennt das Schloss bevor
er zurückkehrt.

POWER METAL
Der Held erscheint ein weißes Einhorn reitend, flüchtet vor dem
Drachen, rettet den Prinz und liebt in dann in einem verzauberten Wald.

DEATH METAL
Der Held kommt, tötet den Drachen, fickt die Prinzessin, tötet sie
und geht dann wieder.

BLACK METAL
Der Held erscheint um Mitternacht, tötet den Drachen, spießt ihn vor
dem Schloss auf. Dann hat er Analverkehr mit der Prinzessin, trinkt
ihr Blut in einem Ritual bevor er sie endgültig ins Jenseits schickt
und spießt sie dann neben dem Drachen auf.

GORE METAL
Der Held erscheint, tötet den Drachen und verteilt sein Blut vor
dem Schloss. Dann hat er Sex mit der Prinzessin und tötet sie.
Dann penetriert er den toten Körper noch mal, reißt ihren Körper auf
und isst die Innereien - wonach er sich noch mal an ihr vergeht.
Danach verbrennt ihr einen Körper um sich anschließend ein letztes
Mal an ihm zu befriedigen.

DOOM METAL
Der Held erscheint, sieht den riesigen Drachen und denkt, dass er
diesen niemals besiegen könnte, bekommt dann Depressionen und begeht
Selbstmord. Der Drachen isst seinen Körper - danach die Prinzessin als
Dessert - das ist das ende dieser traurigen Geschichte.

PROGRESSIVE METAL
Der Held erscheint mit einer Gitarre und spielt ein 24 Minuten langes
Solo. Der Drachen bringt sich aus Langeweile um. Der Held erreicht
die Prinzessin und spielt ihr zu ehren ein weiteres Solo mit all den
Techniken und Melodien die er in seinem letzten Jahr in der Musikhochschule
gelernt hat. Die Prinzessin flüchtet und sucht seitdem nach einem echten
Heavy Metal Helden.

NU METAL
Der Held erscheint auf einer total heruntergekommenen Honda Civic, versucht mit dem Drachen zu kämpfen aber verbrennt dann als er durch seine idiotischen Baggy Pants Feuer fangen.

METALCORE
Der Protagonist erscheint und rudert wild mit Armen und Beinen herum wobei er den Drachen zufällig ohnmächtig
schlägt. Dann stobt er wutentbrannt davon, weil ihn jemand in seiner Tanzroutine unterbrochen hat.
 
Steroid
Beitrag 3. Feb 2005, 14:59 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 210



Gruppe: Members
Mitglied seit: 11.11.2004


Interessant, was es alles für Sorten gibt.
 
nikko
Beitrag 3. Feb 2005, 15:26 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.457



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.07.2002


biggrin.gif  :D
metaler?
die hab ich früher immer vermöbelt biggrin.gif  :smokin .
nikko


--------------------
DON `T MESS WITH THE TEDS
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 16:29 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 15:26)
biggrin.gif  :D
metaler?
die hab ich früher immer vermöbelt biggrin.gif  :smokin .
nikko

lol, und Leute wie dich vermöbel ich Heute noch.
Wenn du nichts Konstruktives zum Tema beitragen kannst, sei doch einfach still...


Nun zum Tema...

Die Anfänge mit Heavy Metal

Es dürfte das Jahr 1969 gewesen sein, als der Hardrock - und somit eigentlich auch der Heavy Metal - erfunden wurde. In diesem Jahr veröffentlichten LED ZEPPELIN ("I"), DEEP PURPLE ("Shades Of Deep Purple"`) und vor allem BLACK SABBATH ("Black Sabbath") ihre Debüt-Alben. Diese waren aggressiver und lauter als alles, was die Menschen zuvor gehört hatten. Und noch etwas hob diese Bands von der Norm ab: die langen Haare.

Band beispiele:
Manowar, Saxon, Iron Maiden, Judas Priest ... u.v.m.

Death Metal
Die Entstehung des Death Metal ab 1986 wurde rückblickend eng mit einer großen politischen Unzufriedenheit in den USA in Verbindung gebracht. Slayer hatten ein Jahr zuvor bereits mit Hell awaits einige Bilder gefunden, die die blutrünstigen Geschichten des Deathmetal passend untermalen sollten. Mit der maschinenhaften Brutalität von Death , Morbid Angel und Obituary begann dann der Nihilismus zu blühen. Ein perfekter Soundtrack zu Tod, Verstümmelung und Krieg. Der Deathmetal bedeutete trotz seiner rückständigen Symbolik eine Frischzellenkur für das stagnierende Metal-Genre. Der Novelty-Effekt lag in der musikalischen Perfektion auf einem unglaublich hohen Energielevel, während die Bands gleichzeitig die Errungenschaften der Zivilisation sozusagen in Wort und Musik hinter sich ließen. Der Sound war eine einzige Kriegserklärung, die Texte handelten von Jungfrauenverstümmelungen, Splatterexzessen und detaillierten Berichten aus der Gerichtsmedizin. Die Band Death waren 1984 die ersten, die im amerikanischen Metal-Underground für Furore sorgten. Die fast flirrende Leichtigkeit des Gitarrenspiels im Thrashmetal wich auf ihrem `87er-Debüt Scream Bloody Gore der dräunenden Schwere heruntergestimmter Gitarren, der Gesang degenerierte zu einem gutturalen Grunzen und die letzten Harmonien verschwanden hinter einer düsteren, Bassdrum-lastigen Produktion, was der Musik eine morbide Dynamik verpasste. Death-"Sänger" Chuck Schuldiner gilt dank seiner Pionierleistung heute auch als Namensgeber des Genres. Morbid Angel , ebenfalls aus Florida, standen dagegen für eine virtuose Form der musikalischen Destruktion, auf die sich viele Bands bis heute berufen. Ihre ultrakomplexen Arrangements mit einem Hang zum Progressive Rock, ebneten später auch dem Melodic Death Metal den Weg.

Band beispiele:
Benediction, Entombed, Cannibal Corpse, Unleashed ... u.v.m.

Thrash Metal
Thrash Metal entstand Anfang der achtziger Jahre als schnellere und extreme Spielart des Heavy Metal . Früheste und einflussreichste Bands sind Anthrax und Slayer aus Kalifornien und Exciter aus Kanada.
Trash metal zeichnet sich vor allen Dingen durch ein agressives Spielverhalten und desorientierten Liedablauf aus. Eine sehr progressive Spielart des Heavy Metal. Daher auch der Name (Trash = müll). sie wird sehr stark durch agressive Spielweise fern von melodischen Einflüssen geprägt.

Band beispiele:
Kreator, Tankard, Destruction, Sodom ... u.v.m.

Black Metal
Black Metal ist nebst Heavy -, Death -, Speed -und Thrash Metal einen weitere Spielart. Die Entstehung von Black Metal ist nicht ganz vollständig geklärt. Fest steht, dass eine äußerst bekannte Band namens Venom ungefähr Mitte der 80er Jahre ein Album namens "Black Metal" herausgebracht hatte, welche wahrscheinlich Namensgeber war. Unter den meisten Black Metalern ist allerdings Fakt, dass die Musik selbst aus Norwegen stammt und von der Band Mayhem (bzw. deren Bandleader Euronymus) entwickelt wurde, was auch logisch erscheint, da Szenegiganten wie Immortal oder Dimmu Borgir  ebenfalls aus Norwegen stammen.
Black Metal besticht im Normalfall durch extrem schnell gespielte Drums (besser gesagt die Bassdrums werden sehr schnell gespielt) und durch häufige Nutzung von Powerchords im Gitarrenspiel, sowie einem äußerst aggressiven, meist hohen* Kehlkopfgesang.
Black Metal hat einen nicht ganz zu unrecht schlechten Ruf. Vor allem am Anfang, wegen der oft satanistischen Texte. So hat die damals in Norwegen beheimatete Szene einige Kirchen in Brand gesteckt, ebenso gab es einige Fälle von nicht nur sprichwörtlichen "Mord und Totschlag" unter den verschiedenen Bands.Mit der Musik und der Einstellung ist allerdings auch ein gewisser "Kleidungsstil" aufgekommen. So gehörten das Tragen von Nietenarm- und Beinbändern und das Tragen von so genannten Corpsepaints zu den äußeren Merkmalen eines Black Metallers. Übrigens: Corpsepaint ist keine Abwandlung irgendwelcher Schminkereien der Gothic -Szene, sondern stammt tatsächlich aus den 70er n von der Band Kiss (Mayhem war angeblich ein großer Fan von ihnen).

Band beispiele:
Dimmu Borgir, Immortal, Cradle of Filth ... u.v.m.

Grindcore
Die Gleichsetzung von Deathmetal und Grindcore ist ein weit verbreitetes Mißverständnis. Zwar wiesen die musikalischen und symbolischen Elemente große Ähnlichkeiten auf, weswegen sich viele Deathmetal-Fans auch vom Grindcore angesprochen fühlten, trotzdem liegen die Ursprünge des Deathmetal (sowieso sehr amerikanisch geprägt) und Grindcore (very British!) in ganz verschiedenen musikalischen Stammbäumen. Tatsächlich aber tendierten einige der prägendsten Grindcore-Bands wie Napalm Death , Carcass und Extreme Noise Terror sehr früh zum konventionellen Deathmetal. Heute gehören die Jahre zwischen 1986 und 1989 zur revolutionärsten Phase der englischen Musikgeschichte. Als Napalm Death 1986 ihr Debüt-Album "Scum" veröffentlichten, war die Welt noch nicht bereit für diesen Sound. Die Grundmuster der Musik waren zwar nicht neu, aber noch nie hatte man sie so brutal zerhackt und arhythmisch verfremdet gehört. Strukturell und klanglich hatten Napalm Death Musik an ihre Grenzen geführt, sie von jeglichen klassischen Schemata befreit und um den Anspruch an Virtuosität gebracht. Grindcore ist ein wohl einzigartiger Stil geblieben, allenfalls noch vergleichbar mit der Freien Improvisation: eine streng anti-formalistische Musik.

Band beispiele:
Carcass, Dying Fetus, Napalm Death ... u.v.m.

...so ich hoffe damit könnt Ihr was anfangen.
gruß Tyler
 
Hawkeye
Beitrag 3. Feb 2005, 17:01 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.050



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.09.2002


QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 15:26)
metaler?
die hab ich früher immer vermöbelt biggrin.gif  :smokin .
nikko

Solche wie dich wuerd ich heute gerne vermöbeln, doch leider seid ihr ausgestorben  :D  :p

@Tyler: Warum denn sofort so aggressiv? Locker bleiben, Mann!


--------------------
Proud member of Versoffener Sauhaufen™
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 17:10 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(Hawkeye @ 03.02.2005, 17:01)
QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 15:26)
metaler?
die hab ich früher immer vermöbelt biggrin.gif  :smokin .
nikko

Solche wie dich wuerd ich heute gerne vermöbeln, doch leider sind sie ausgestorben  :D  :p

@Tyler: Warum denn sofort so aggressiv? Locker bleiben, Mann!

Ganz einfach, weil dies einfach Spam ist, was keinen in diesem Thread Interessiert der Infos zu Metal haben möchte.

Da sind solche Möchtegern Zwischenrufe einfach unakzeptabel, wenn man nur verkünden will was für ein Toller Hecht man mal war...
Sowas kann man sich doch wirklich Sparen...
 
Hawkeye
Beitrag 3. Feb 2005, 17:14 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.050



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.09.2002


Glaubst du das dass hier den Hauptanlaufpunkt für Metalfans im Netz werden wird?   rolleyes.gif Also nimm nicht alles so ernst.


--------------------
Proud member of Versoffener Sauhaufen™
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 17:32 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(Hawkeye @ 03.02.2005, 17:14)
Glaubst du das dass hier den Hauptanlaufpunkt für Metalfans im Netz werden wird?   rolleyes.gif Also nimm nicht alles so ernst.

Nö das sicher nicht, aber man sollte doch schon ein Konstruktives Verhalten an den tag legen, oder etwa nicht ?

Ich fühle mich durch solche Aussagen schon angesprochen, und finde sie halt Unangebracht.

Kann man ja auf fast jeden Thread beziehen, angenommen du erstellst einen mit einer X beliebigen frage, möchtest du dann zu Hören bekomen "solche wie dich habe ich immer Vermöbelt?"

... das find ich einfach daneben.
Ist nunmal meine Denkweise darüber...

Ich denke man kann in einem Forum Vernünftig miteinander umgehen, einander Achten und Respektieren, und Toleranz zeigen anderer Einstellungen gegenüber, und brauch nicht solche Indirekten Denozierungen abzugeben.
 
Hawkeye
Beitrag 3. Feb 2005, 17:34 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 17.050



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.09.2002


Ja ich geb dir recht. Wenn alle das machen ist es unaktzeptabel. Wenn nur einer es ab und zu macht sehe ich kein Problem. Und von diesem Standpunkt aus, scheint mir deine Antwort auf ein solches Beispiel stramm überspitzt. wink.gif


--------------------
Proud member of Versoffener Sauhaufen™
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 17:47 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


Gut etwas Provokant war mein Kommentar auch darauf, das gebe ich zu.
Aber das ändert nichts an meiner Meinung nur zu dem Temen etwas Beizutragen, was auch dazu gehört und damit auch zu tun hat.

Nunja, lass uns wieder zum Tema kommen, und diesen Thread nicht unnötig mit anderen Sachen Vollschreiben...
Für sowas gibts ja die PM Funktion wink.gif
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 17:57 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 15:26)
biggrin.gif  :D
metaler?
die hab ich früher immer vermöbelt biggrin.gif  :smokin .
nikko

Dafür seid ihr Österreicher doch garnicht schnell genug. wink.gif wink.gif biggrin.gif

@Tyler: Vielen Dank für den Beitrag, habs in den Starpost übernommen. Ich setz noch deinen Namen unter "Besonderen Dank an:".


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Hugo
Beitrag 3. Feb 2005, 18:06 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 314



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2003


confused.gif
Habt euch doch wieder lieb!
confused.gif


--------------------
Ich könnte es dir beschreiben!
Oder eine Kiste besorgen
 
Tepworm
Beitrag 3. Feb 2005, 18:15 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.123



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.11.2002


QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
..... Daher auch der Name (Trash = müll). sie wird sehr stark durch agressive Spielweise fern von melodischen Einflüssen geprägt...


der name Thrash Metal kommt nicht von trash sondern von der art und weise wie das Schlagzeug gespielt wird.

QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
...
Band beispiele:
Carcass, Dying Fetus, Napalm Death ... u.v.m.
...


Dying Fetus grind?? wo eher lupenreiner Death Metal... wenn ne neuere Grind band dann Nasum.

QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
Strukturell und klanglich hatten Napalm Death Musik an ihre Grenzen geführt, sie von jeglichen klassischen Schemata befreit und um den Anspruch an Virtuosität gebracht.

besser hät ich Grind auch nicht beschreiben können lol.gif

um bei meinem geliebten Grind zu bleiben:
Bild: http://images-eu.amazon.com/images/P/B0006O9NK8.03.LZZZZZZZ.jpg (Bild automatisch entfernt)
To Separate the Flesh from the Bones - Utopia Sadistica
ist ein neben Projekt von zweien von Neurosis und einem von HIM!!! Ist aber wirklich  :thumbs

und noch mal ein tip in sachen Grind
Bild: http://images-eu.amazon.com/images/P/B00009KI0U.03.LZZZZZZZ.jpg (Bild automatisch entfernt)
Sublime Cadaveric Decomposition - II
kompromislos ohne ende- haben sich noch nicht mal die mühe gemacht sich irgendwelche texte auszudenken tounge.gif

@all lasst doch den armen kleinen Nikko in ruhe - er weiß es doch nicht besser biggrin.gif


--------------------
0/0=6

"Und ob sie mich erschlügen: Sich fügen, heißt lügen" -Erich Mühsam
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 18:16 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Bild: http://www.danielsuperstar.de/forum/images/smilies/85.gif (Bild automatisch entfernt)

Gruppenkuscheln!

Nein, quatsch. Gruppenkuscheln ist untrue wink.gif


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 18:33 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(Tepworm @ 03.02.2005, 18:15)
QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
..... Daher auch der Name (Trash = müll). sie wird sehr stark durch agressive Spielweise fern von melodischen Einflüssen geprägt...


der name Thrash Metal kommt nicht von trash sondern von der art und weise wie das Schlagzeug gespielt wird.

QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
...
Band beispiele:
Carcass, Dying Fetus, Napalm Death ... u.v.m.
...


Dying Fetus grind?? wo eher lupenreiner Death Metal... wenn ne neuere Grind band dann Nasum.

QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 16:29)
Strukturell und klanglich hatten Napalm Death Musik an ihre Grenzen geführt, sie von jeglichen klassischen Schemata befreit und um den Anspruch an Virtuosität gebracht.

besser hät ich Grind auch nicht beschreiben können lol.gif

um bei meinem geliebten Grind zu bleiben:
Bild: http://images-eu.amazon.com/images/P/B0006O9NK8.03.LZZZZZZZ.jpg (Bild automatisch entfernt)
To Separate the Flesh from the Bones - Utopia Sadistica
ist ein neben Projekt von zweien von Neurosis und einem von HIM!!! Ist aber wirklich  :thumbs

und noch mal ein tip in sachen Grind
Bild: http://images-eu.amazon.com/images/P/B00009KI0U.03.LZZZZZZZ.jpg (Bild automatisch entfernt)
Sublime Cadaveric Decomposition - II
kompromislos ohne ende- haben sich noch nicht mal die mühe sich irgendwelche texte auszudenken tounge.gif

@all lasst doch den armen kleinen Nikko in ruhe - er weiß es doch nicht besser biggrin.gif

Gut das ist Auslegungssache... Trash bewertet fast jeder etwas anders... aber dort bin ich für jede Neuauslegung offen.

Nasum gehört auf jeden fall dazu, darum habe ich auch "u.v.m." gepostet, da gibts so viele, das sprengt meine Zeit die alle aufzuzählen....

Dying Fetus möchte ich allerdings mehr in die Grind richtung Schieben, nur mit dem Album "Destroy the Oppostion" waren sie wirklich real Death...

Was haltet Ihr denn von Mortician ?
 
nikko
Beitrag 3. Feb 2005, 18:43 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.457



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.07.2002


@tyler
schlecht geschlafen? biggrin.gif  ;)
es geht darum das wir uns anfang der 90er dauernd mit metalern gekloppt haben.die haben dauernd verloren da mit engen strechjeans und langen haaren nunmal schlecht prügeln ist.jupp, ich weiss das sich der kleidungsstil verändert hat.

@doc brown
es geht hier net um österreicher gegen metaler, sondern teddyboys und rockabillys gegen metaler  ;)  :D

@hokai
ich bin heuer wieder am brandenburger rockabilly und rock n roll meeting.
ich hoffe du wiederholst das dort biggrin.gif  vor ein paar tausend tätowierten schmalztollen lol.gif  ;)  ;) .

nikko, nix wissender möchtegern biggrin.gif


--------------------
DON `T MESS WITH THE TEDS
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 18:46 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 18:43)
@doc brown
es geht hier net um österreicher gegen metaler, sondern teddyboys und rockabillys gegen metaler  ;)  :D

Ich weiß, aber es geht um die biologischen eigenschaften der Schluchtis.

Aber das es Streit zwischen Metalheads und Teddyboys/Rockabillys gibt wusste ich garnicht...
Warum denn? Ist doch beides gute Musik...


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Tepworm
Beitrag 3. Feb 2005, 18:48 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.123



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.11.2002


QUOTE(Tyler @ 03.02.2005, 18:33)
Dying Fetus möchte ich allerdings mehr in die Grind richtung Schieben, nur mit dem Album \"Destroy the Oppostion\" waren sie wirklich real Death...

Was haltet Ihr denn von Mortician ?

mmh die Stop at Nothing und die Destroy the Opposition sind für mich aber auch reine US Death Metal scheiben... für mich machen die DM.. außerdem gehen deren lieder aller über 3min  :hmpf

und Mortician sind cool.. auf dauer etwas nervend und eintönig aber egal.. außerdem sind die ja mittlweile schon kult.


--------------------
0/0=6

"Und ob sie mich erschlügen: Sich fügen, heißt lügen" -Erich Mühsam
 
bill kilgore
Beitrag 3. Feb 2005, 18:49 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.527



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Sonst gehts noch?

Haltet euch zurück, sonst verteil ich Kästchen!   mad.gif  :wall


--------------------
Look into the eyes of a chicken and you will see real stupidity. It is a kind of bottomless stupidity, a fiendish stupidity. They are the most horrifying, cannibalistic and nightmarish creatures in the world.
 
nikko
Beitrag 3. Feb 2005, 18:52 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.457



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.07.2002


@doc brown
früher war alles anders sad.gif  wink.gif
man wird älter aber net viel klüger wink.gif .
hab genug kumpels aus der metalecke.
kann ja net wissen das manche gleich so pöse  wink.gif werden.
obwohl, ich habe früher(15-19) jedem eine backpfeife gegeben der mich elvis nannte.
heute stehe ich drüber(oder darauf biggrin.gif )
metal ist mir 1000 mal lieber als hip hop, techno oder sonst was.
nikko


--------------------
DON `T MESS WITH THE TEDS
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 18:53 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(nikko @ 03.02.2005, 18:43)
@tyler
schlecht geschlafen? biggrin.gif  ;)
es geht darum das wir uns anfang der 90er dauernd mit metalern gekloppt haben.die haben dauernd verloren da mit engen strechjeans und langen haaren nunmal schlecht prügeln ist.jupp, ich weiss das sich der kleidungsstil verändert hat.

Lass doch einfach deine Denozierungen... ist schon klar das sich Metaller schlechter Prügeln weil sie Stretchjeans getragen haben...
So ein Blödsinn ... !
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 18:55 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Leute, bitte. Lacht doch einfach über so Kommentare.
Ich glaube nich das nikko seine Kommentare so Bierernst gemeint hat(genauso wenig wie ich die meinen ernst meinte).

Also, bitte, vertragt euch und lasst die streitigkeiten.


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Tyler
Beitrag 3. Feb 2005, 19:01 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 23



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.01.2005


QUOTE(DocBrown @ 03.02.2005, 18:55)
Leute, bitte. Lacht doch einfach über so Kommentare.
Ich glaube nich das nikko seine Kommentare so Bierernst gemeint hat(genauso wenig wie ich die meinen ernst meinte).

Also, bitte, vertragt euch und lasst die streitigkeiten.

O.K. für mich erledigt...

Aber etwas Toleranz und Ensthaftigkeit würd ich schon begrüßen.
 
nikko
Beitrag 3. Feb 2005, 19:02 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.457



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.07.2002


@all
manche hier sollten mich hier scho a bissi kennen.
bin ein wiener mundl wink.gif
nikko


--------------------
DON `T MESS WITH THE TEDS
 
DocBrown
Beitrag 3. Feb 2005, 19:09 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.599



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.02.2004


Haja, wie gesagt, ich denke die Sache ist geklärt.
Ich denke, da sich Metal eh aus dem Rock entwickelt hat teilen Rockabilly und Metal ja die Vorfahren(irgendwie)


--------------------
Second Witch:By the pricking of my thumbs,/Something wicked this way comes.
 
Panzermann
Beitrag 3. Feb 2005, 19:11 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 11.635



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 19.11.2002


Wieso nimmst du als Beispile für Thrash nur deutsche Bands? Du vergisst die ganze Bay Area: Testament, Metallica, Megadeth, Machine Head...


--------------------
ZITAT(Hawkeye @ 28. Mar 2011, 04:37) *
Tipp des Tages:
.454 Casull Flachkopf-Massivgeschosse eignen sich hervorragend als Ohrenstöpsel!
 
 
 

54 Seiten V   1 2 3 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 6. June 2020 - 02:24