eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
155 Seiten V  « < 153 154 155  
Reply to this topicStart new topic
> Bürgerkriege in Syrien und im Irak, Die Neuordnung Mesopotamiens?
xena
Beitrag 17. Jul 2019, 13:22 | Beitrag #4621
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.608



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Die große internationale Truppenpräsenz, zu der auch Deutschland gehört, operiert aber von Luftbasen rundherum aus, aber nicht von Syrien selbst. Diese internationale Koalition wird schnell extrem klein, wenn es um Syrisches Territorium geht. Die kann man mit den Fingern einer Hand abzählen, die boots on the ground haben. Deutschland muss nicht Unrecht begehen, nur weil da x Nationen Unrecht begehen. Wir haben uns gefälligst an Recht und Gesetz zu halten, dem eigenen Gewissen und der Geschichte gegenüber.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Dave76
Beitrag 17. Jul 2019, 14:21 | Beitrag #4622
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(xena @ 17. Jul 2019, 14:22) *
Die große internationale Truppenpräsenz, zu der auch Deutschland gehört, operiert aber von Luftbasen rundherum aus, aber nicht von Syrien selbst. Diese internationale Koalition wird schnell extrem klein, wenn es um Syrisches Territorium geht. Die kann man mit den Fingern einer Hand abzählen, die boots on the ground haben.

rolleyes.gif Wie oft denn noch? Die große internationale Truppenpräsenz bezog sich eindeutig auf den Irak, nicht auf Syrien!

ZITAT(xena @ 17. Jul 2019, 14:22) *
Deutschland muss nicht Unrecht begehen, nur weil da x Nationen Unrecht begehen. Wir haben uns gefälligst an Recht und Gesetz zu halten, dem eigenen Gewissen und der Geschichte gegenüber.

Also begehen die USA, Frankreich und GB Unrecht, genauso wie bald auch Italien sowie einige baltische und Balkanstaaten?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
xena
Beitrag 17. Jul 2019, 18:05 | Beitrag #4623
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.608



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ja.

Sie sind uneingeladen in einem souveränen Staat. Assad hat mehrmals deren Präsenz als unerwünscht bezeichnet. Wenn das jemand anders macht, dann ist die USA aber schnell da mit Vorwürfen.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 17. Jul 2019, 18:07


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Dave76
Beitrag 17. Jul 2019, 18:39 | Beitrag #4624
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Das heißt also, dass du den gesamten syrischen Teil des seit 2014 laufenden Anti-ISIS-Einsatzes der Koalition komplett und von Anfang an, also die Luftangriffe und damit auch die unterstützenden Missionen, etwa der der BW, für Unrecht hälst?

Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 17. Jul 2019, 18:39


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
xena
Beitrag 17. Jul 2019, 22:21 | Beitrag #4625
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.608



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Damals war das Gebiet vom IS erobert. Jetzt ist es wieder frei von der Terrororganisation. Die fremden Soldaten, die nicht von der legitimen Regierung eingeladen wurden, sind unrechtmäßig in Syrien. Wie definierst Du denn sonst das Völkerrecht? Wie würdest Du denn reagieren, wenn die Russen uneingeladen in Deutschland herum werken?


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Dave76
Beitrag 18. Jul 2019, 16:47 | Beitrag #4626
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(xena @ 17. Jul 2019, 23:21) *
Damals war das Gebiet vom IS erobert. Jetzt ist es wieder frei von der Terrororganisation. Die fremden Soldaten, die nicht von der legitimen Regierung eingeladen wurden, sind unrechtmäßig in Syrien.

Das heißt also, dass sie "damals" nicht unrechtmäßig vor Ort waren, richtig? Dass das Gebiet wieder komplett frei ist vom IS und dieser keine Bedrohung mehr darstellt, ist übrigens nicht korrekt, alle beteiligten Nationen (auch Deutschland) setzen ihren Einsatz ja offensichtlich fort.

ZITAT(xena @ 17. Jul 2019, 23:21) *
Wie definierst Du denn sonst das Völkerrecht?

Das Völkerrecht ist leider in vielerlei Hinsicht dysfunktional, aber im vorliegende Falle gab es genug legitime Auslegungen, dass ein Eingriff fremder Mächte in Syrien gerechtfertig war und ist (darunter auch die UNO und Deutschland), sonst wären wir und andere kaum dort vor Ort aktiv geworden.

ZITAT(xena @ 17. Jul 2019, 23:21) *
Wie würdest Du denn reagieren, wenn die Russen uneingeladen in Deutschland herum werken?

Der Vergleich ist so absurd daneben, dass ich da nicht drauf eingehen werde.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
SailorGN
Beitrag 18. Jul 2019, 20:27 | Beitrag #4627
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.463



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


@ dave: Du schreibst es selbst, der Eingriff WAR legitim (oder zumindest gut zu begründen). Warum die jetzige Fortsetzung oder sogar das jetzige Hereinziehen neuer Beteiligter legitim sein soll kannst du dann sicher auch erklären?

@xena: Nein, der IS hat kein Gebiet erobert, Syrien hatte die objektive Kontrolle über das Gebiet zeitweise verloren. Das ist ein Unterschied. Der IS war nur dem Namen nach ein staatsähnliches Gebilde. Das Staatsgebiet, auf dem sich diese Organisation breitmachte, ist syrisch und irakisch. Der IS hatte kein Staatsgebiet, genausowenig wie ein Staatsvolk. Und das Gebiet ist nicht frei, der IS ist noch da, hat aber die staatsähnlichen Merkmale verloren, wurde auf eine reine Untergrundorganisation mit angehängter OK (oder umgekehrt) reduziert.



Der Beitrag wurde von SailorGN bearbeitet: 18. Jul 2019, 20:32


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Dave76
Beitrag 19. Jul 2019, 11:15 | Beitrag #4628
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(SailorGN @ 18. Jul 2019, 21:27) *
@ dave: Du schreibst es selbst, der Eingriff WAR legitim (oder zumindest gut zu begründen). Warum die jetzige Fortsetzung oder sogar das jetzige Hereinziehen neuer Beteiligter legitim sein soll kannst du dann sicher auch erklären?

Habe ich bereits und ich habe auch schon daraufhingewiesen, dass alle beteiligten Nationen (bzw. große Teile der politischen Entscheidungsträger dieser) ebenfalls davon überzeugt sind den Einsatz weiterzuführen, darunter eben auch die deutsche Bundesregierung. Und genau an dieser für mich paradoxen Situation hatte sich auch die Diskussion hier entzündet: Man hält den fortgesetzten Einsatz zwar für notwendig und hatte insbesondere die Ankündigung Trumps kritisiert seine Bodentruppen abzuziehen, lehnt dann aber kategorisch den eigenen Einsatz von Bodentruppen ab.

Mal exemplarisch zu den Positionen:

Syria Study Group des US-Kongress: https://static.politico.com/5c/d9/9f55a18c4...mmendations.pdf

Congress' Syria panel warns against Trump withdrawal plan

France Says Troops to Remain in Syria, ISIS Not Defeated

France ‘welcomes’ US decision to keep troops in Syria: Emmanuel Macron

French troops to stay in Syria until political solution

British forces will stay in Syria following fall of Islamic State caliphate

ZITAT
Der Bundesaußenminister hat die US-Entscheidung zum Abzug der Truppen aus Syrien kritisiert: „Es besteht die Gefahr, dass diese Entscheidung dem Kampf gegen IS schadet und die erreichten Erfolge gefährdet“, erklärte Maas auf Twitter.

https://www.welt.de/politik/ausland/video18...IS-schaden.html

ZITAT
Regierungssprecher Seibert verwies darauf, dass der IS zwar seine Territorien verloren habe, aber noch nicht geschlagen sei. "Eine Herausforderung, eine Gefahr durch den Islamischen Staat besteht weiterhin", sagte er. Mit den Verbündeten, nicht nur mit den USA, gebe es einen "Austausch" darüber, welche militärischen und zivilen Komponenten "geeignet sein könnten, vor Ort eine Stabilisierung zu erreichen".

Außenminister Heiko Maas (SPD) hatte im Juni bei einem Besuch in der Region signalisiert, dass es nötig werden könnte, das Mandat zu verlängern. "Es muss alles unternommen werden, um zu verhindern, dass der IS auf der Zeitachse Stück für Stück an Macht gewinnt", hatte er in Bagdad gesagt. Für den internationalen Anti-IS-Einsatz gilt vor allem die Luftaufklärung durch zwei Tornados der Bundeswehr als bedeutsam. Die Verbündeten haben signalisiert, dass sie auf die deutschen Flieger nicht verzichten wollen.

https://www.sueddeutsche.de/politik/syrien-...r-usa-1.4516635

Und dann natürlich die kürzliche Entscheidung der Franzosen und Briten ihren Anteil an Bodentruppen in Syrien zu erhöhen (Italien und die baltischen Staaten sind möglicherweise ebenfalls bald dabei):

Britain, France Agree to Send Additional Troops to Syria










--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
SailorGN
Beitrag 23. Jul 2019, 20:45 | Beitrag #4629
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.463



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Die Entscheidung der Vergangenheit war auch für mich richtig, die Fortsetzung auf syrischem Boden ist mittlerweile aber vom eigentlichen Zweck weg... Der IS ist keine militärische Bedrohung mehr, es geht dabei mittlerweile um "Geopolitik": Assad, die Kurden, Russland, Iran, der Nahe Osten, also das neue "Große Spiel" (wo es wie bei allen Großen Spielern eigentlich nur Verlierer gibt). Da ist die derzeitige SiPo auch nicht ehrlich und man kapert quasi den Anti-IS-Einsatz für andere Ziele. Das ist völkerrechtlich falsch (wie auch die Konstruktion einer Bedrohung zur Begründung von Intervention), politisch gefährlich (man kann seine "wahren" Ziele nie als erreicht oder nicht erreicht bezeichnen) und militärisch absolut kontraproduktiv (weil die Soldaten entweder im Unklaren über die wahren Ziele gelassen werden oder selbst zu doppeldenk gezwungen sind).

Letztendlich sind die realen Ziele des fortgesetzten westlichen Engagements in Syrien zwar klar, aber ihre offene Durchsetzung nicht möglich. Also friert man den Konflikt ein. Das ist auch verständlich, weil die "realpolitische" Lösung eine Abkehr von den eigenen Werten wäre (man müsste mit Assad verhandeln und würde den mittlerweile Pseudoverbündeten Türkei massiv vor den Kopf stoßen). Die wertebasierte Lösung wäre eine Intervention gegen Assad... die Konsequenzen kann sich jeder der hier regelmäßig mitliest ausmalen.

Was also tun, Deutschland? Die Nichtbeteiligung/Verschärfung ist ein Schritt Richtung "einfrieren", ermöglicht aber auch diplomatischen Spielraum. Eine Option wäre Unterstützung von kurdischen Verhandlungen mit Assad. Assad wird man ohne gewaltsame Einmischung derzeit nicht los, bzw. es gibt derzeit keine sichtbare bessere Alternative. Also wäre das Herausschlagen maximaler Vorteile für die eigenen "Verbündeten" ein Weg. Es wäre aber auch eine defacto-Stärkung von Assad und die Türken wären not amused... Option 2 wäre die Kurden ggü den Türken fallen zu lassen, also auch nicht mit Assad zu verhandeln... auch schlecht, weil Erdogan nicht verlässlich ist und die Kurden schon wieder verlieren. In jedem Fall wäre Deutschland ohne Bodentruppen eine sekundäre oder eher tertiäre Partei in diesem Konflikt, also ohne direkte Macht- bzw. Verhandlungsposition. Mit Bodentruppen wird Partei ergriffen, man ist zwar dabei, hängt aber direkt an einer seite dran und im Falle Deutschlands wäre man immer nur ein Partner unter vielen ohne viel eigenen Spielraum. Im Grunde also abhängig von der Politik der USA. Wo soll es also hingehen? Ich präferiere den indirekten Ansatz, weil D in dem Konfliktgebiet Naher Osten weder realpolitisch noch wertebasiert wirklich etwas gewinnen kann, wenn direkt vor Ort mit Militär "mitgespielt" wird.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Dave76
Beitrag 4. Aug 2019, 14:45 | Beitrag #4630
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Report: Israel launched two attacks on Iranian targets in Iraq in July

According to Al-Sharq Al-Awsat, Israel attacked a base in Ashraf, Iraq northeast of Baghdad on Sunday, targeting Iranian advisers and a shipment of ballistic missiles from Iran.
By Tzvi Joffre, Anna Ahronheim July 30, 2019

https://www.jpost.com/Arab-Israeli-Conflict...q-report-597128



ZITAT
Is Israel Flying F-35s In Iraq To Hit Iran Missile Shipments?

New reports emerge of Israeli strikes in Iraq, as a prominent Senator (and Trump ally) pushes a new security pact between Washington and Jerusalem.
By Arie Egozi and Paul McLeary on July 30, 2019

https://breakingdefense.com/2019/07/is-isra...sile-shipments/


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 4. Aug 2019, 14:57 | Beitrag #4631
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
With Isis plotting a comeback, Iraq’s famed ‘Golden Division’ prepares for the long fight

The commander of Iraq’s special forces tells Richard Hall in Baghdad that Isis is on the run
Sunday 28 July 2019

https://www.independent.co.uk/news/world/mi...y-a9012241.html



ZITAT
ISIS's Second Comeback: Assessing the Next ISIS Insurgency

By Jennifer Cafarella with Brandon Wallace and Jason Zhou
*Updated July 23, 2019


EXECUTIVE SUMMARY
The Islamic State of Iraq and Al-Sham (ISIS) is not defeated despite the loss of the territory it claimed as its so-called ‘Caliphate’ in Iraq and Syria. It is stronger today than its predecessor Al Qaeda in Iraq (AQI) was in 2011, when the U.S. withdrew from Iraq. AQI had around 700-1000 fighters then. ISIS had as many as 30,000 fighters in Iraq and Syria in August 2018 according to a Defense Intelligence Agency estimate. ISIS built from the small remnant left in 2011 an army large enough to recapture Fallujah, Mosul, and other cities in Iraq and dominate much of eastern Syria in only three years. It will recover much faster and to a much more dangerous level from the far larger force it still has today.

Download the PDF

http://www.understandingwar.org/report/isi...isis-insurgency


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Nite
Beitrag 4. Aug 2019, 15:33 | Beitrag #4632
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.804



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT
DEVELOPING: Turkey will enter eastern Euphrates region of Syria and Ankara has shared this information with the US and Russia, Turkish President Recep Tayyip Erdogan says

TRT World [Twitter]


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Hummingbird
Beitrag 4. Aug 2019, 18:27 | Beitrag #4633
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Schon wieder?
 
Scipio32
Beitrag 4. Aug 2019, 19:16 | Beitrag #4634
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 138



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


ZITAT(Hummingbird @ 4. Aug 2019, 19:27) *
Schon wieder?


Stimmt dass kommt mir irgendwie bekannt vor. Wozu eigentlich?
 
Hummingbird
Beitrag 4. Aug 2019, 20:06 | Beitrag #4635
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Vermutlich ist das eine Drohung um den Druck von Idlib zu nehmen.
 
Hummingbird
Beitrag 15. Aug 2019, 00:26 | Beitrag #4636
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004






Israel hat mutmaßlich einen Luftschlag auf iranische Proxies im Irak ausgeführt.
 
Dave76
Beitrag 15. Aug 2019, 10:53 | Beitrag #4637
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Hummingbird @ 15. Aug 2019, 01:26) *
[...]

Israel hat mutmaßlich einen Luftschlag auf iranische Proxies im Irak ausgeführt.

Das ist jetzt der vermutlich dritte: http://www.whq-forum.de/invisionboard/inde...t&p=1418851


ZITAT
Israel blamed for blast in Iran-backed militia weapons depot in Baghdad

14 August 2019
Unnamed security source tells Saudi-owned daily that the war that Israel has been waging against Iran In Syria has now spread to Iraq

https://www.timesofisrael.com/iraqi-officia...-weapons-depot/


Der Beitrag wurde von Dave76 bearbeitet: 15. Aug 2019, 16:41


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Hummingbird
Beitrag 15. Aug 2019, 15:04 | Beitrag #4638
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Es heißt der Iran habe seine Strategie geändert und seine Truppenpräsenz in Syrien zurückgenommen und den Schwerpunkt wieder auf den Irak gelegt. Das ist auch ganz gut daran zu erkennen, wie schwer sich die Assad Loyalisten an der Idlib Front tun, seit das iranische Kanonenfutter fehlt.
 
xena
Beitrag 15. Aug 2019, 17:10 | Beitrag #4639
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.608



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Bei den Iranern von Kanonenfutter zu sprechen ist aber sehr naiv.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Hummingbird
Beitrag 15. Aug 2019, 17:31 | Beitrag #4640
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Was soll daran naiv sein afghanische Söldner und zwangsverpflichtete Häftlinge als Kanonenfutter zu bezeichnen? Schau dir mal an wie die in Syrien verheizt wurden, dann verstehst du was ich meine.
 
Dave76
Beitrag 20. Aug 2019, 10:46 | Beitrag #4641
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.437



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
ISIS Is Regaining Strength in Iraq and Syria

Aug. 19, 2019
WASHINGTON — Five months after American-backed forces ousted the Islamic State from its last shard of territory in Syria, the terrorist group is gathering new strength, conducting guerrilla attacks across Iraq and Syria, retooling its financial networks and targeting new recruits at an allied-run tent camp, American and Iraqi military and intelligence officers said.

Though President Trump hailed a total defeat of the Islamic State this year, defense officials in the region see things differently, acknowledging that what remains of the terrorist group is here to stay.

A recent inspector general’s report warned that a drawdown this year from 2,000 American forces in Syria to less than half of that, ordered by Mr. Trump, has meant the American military has had to cut back support for Syrian partner forces fighting ISIS. For now, American and international forces can only try to ensure that ISIS remains contained and away from urban areas.
[...]
https://www.nytimes.com/2019/08/19/us/polit...iraq-syria.html


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Kameratt
Beitrag 20. Aug 2019, 14:03 | Beitrag #4642
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.868



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


In Syrien wurde eine türkische Militärkolonne mit Kampfpanzern und anderen Panzerfahrzeugen aus der Luft angegriffen. Dabei wurden nach unterschiedlichen Angaben 3 oder 4 Zivilisten oder moderate Islamistenrebellen getötet. Darunter einer der Befehlshaber von Faylaq al Sham.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-08...oi-angriff-tote
https://www.focus.de/politik/ausland/syrien...d_11046208.html

ZITAT(Hummingbird @ 15. Aug 2019, 16:04) *
Es heißt der Iran habe seine Strategie geändert und seine Truppenpräsenz in Syrien zurückgenommen und den Schwerpunkt wieder auf den Irak gelegt. Das ist auch ganz gut daran zu erkennen, wie schwer sich die Assad Loyalisten an der Idlib Front tun, seit das iranische Kanonenfutter fehlt.

Ob die Rebellen in Khan Sheykhoun, Latamenah, Kaft Zita und Morek im Moment ebenso denken?
 
Hummingbird
Beitrag 20. Aug 2019, 14:55 | Beitrag #4643
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(Kameratt @ 20. Aug 2019, 15:03) *
Ob die Rebellen in Khan Sheykhoun, Latamenah, Kaft Zita und Morek im Moment ebenso denken?
Das wird gerade als großer Sieg verkauft, da es praktisch das Einfallstor nach Idlib darstellt, welches seit Kriegsbeginn praktisch als unüberwindbar galt. Zur Erinnerung: Als die Russen ihren Kriegseintritt am ersten Tag medienwirksam inszenierten, mit Bildern von Hinds die Tiefangriffe flogen, war das in genau diesem Bereich. Auffällig ist aber zweifelsfrei das die Assad Loyalisten seit Wegfall der iranischen Bodentruppen merklich langsam vorankommen. Das es überhaupt vorwärts geht wird mitunter damit begründet, das nun schwerpunktmäßig Nachtsichttechnik eingesetzt wird. Schaun wir mal wie lange Assad diese Intensität aufrecht erhalten kann, zumal die Türkei mit Checkpoints an der M5 Fernstraße eine Einkesselung bisher verhindert.



Der Beitrag wurde von Hummingbird bearbeitet: 20. Aug 2019, 15:03
 
xena
Beitrag 20. Aug 2019, 16:36 | Beitrag #4644
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.608



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Eingekesselt braucht da anscheinend nix mehr, weil die Rebellen das Gebiet angeblich verlassen haben.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Kameratt
Beitrag 20. Aug 2019, 18:11 | Beitrag #4645
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.868



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Es herrschte ja auch bislang streng genommen so eine Art "Frieden" in der Region, auf den sich Syrien, Russland, Iran und Türkei geeinigt haben. Deswegen vermittelten die türkischen Checkpoints den Eindruck eine Art Mauer für Regierungstruppen zu sein. So wie es scheint, stellen sie jedoch kein allzu großes Hindernis dar und werden bei Bedarf einfach umgangen. Die syrische Armee steht ja schon an der M5 nördlich von Khan Sheykhoun und hat den türkischen Konvoi daran gehindert, weiter Richtung Stadt und Morek zu fahren. Der Türkische Beobachtungsposten in Morek läuft Gefahr, eingeschlossen zu werden.
 
Hummingbird
Beitrag 20. Aug 2019, 18:59 | Beitrag #4646
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Die Kriegführung in Syrien ist kompliziert und oftmals undurchsichtig. Ich glaube nicht das es sich um einen ernsthaften standoff zwischen Türken und Assad/Russen handelt. Wie viel der S-400 Deal wert war, wird sich wohl bald zeigen. Was wir aktuell sehen ist, dass mal wieder eine Falle gestellt wird, in der sich die einen Rebellengruppen aufreiben und von den anderen Rebellengruppen getrennt werden. Hat man auch deutlich daran erkennen können, das praktisch nur Nusra Gegenstöße geführt hat. Die Türkei gesteuerten Gruppierungen, haben sich zurückgehalten. Die Türkei wird sich vermutlich bald auf eine Position zurückziehen, welche sie mit Russland ausgehandelt hat.
 
Hummingbird
Beitrag 21. Aug 2019, 17:40 | Beitrag #4647
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.048



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Und wieder hat es einen Luftschlag auf ein Munitionsdepot schiitischer Milizen im Irak gegeben. Das ist dann der vierte seit zwei Monaten.

https://www.thenational.ae/world/mena/anoth...n-iraq-1.900733
 
 
 

155 Seiten V  « < 153 154 155
Reply to this topicStart new topic


3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 3 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 25. August 2019 - 14:16