eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
3 Seiten V  < 1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Eurosatory 2018, Sammelthread
der_finne
Beitrag 13. Jun 2018, 11:37 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Hummingbird @ 13. Jun 2018, 11:57) *
ZITAT(der_finne @ 13. Jun 2018, 09:39) *
Die Kadenz bewegt sich beim RMG imo im Normalbereich, nix ungewöhnliches.
Normal für eine Gatling der Schwarzpulver Ära. lol.gif


Seit wann ist das RMG ein Gatling (system)?
 
Ferrus_Manus
Beitrag 13. Jun 2018, 11:47 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Praetorian @ 13. Jun 2018, 12:19) *
Die norwegische NAMMO hat auf der Eurosatory die Entwicklung eines RAMJET-unterstützten gelenkten Artilleriegeschosses im Kaliber 155 mm vorgestellt. Verschossen aus einer L/52-Waffenanlage sollen damit Reichweiten von 100 Kilometern oder mehr erzielt werden. Die Lenkung erfolgt über GPS, unterstützt von einem Trägheitsnavigationssystem. Das RAMJET-Triebwerk verwendet Festbrennstoff und wird nach dem Verlassen des Rohres gezündet. Bislang handelt es sich um ein industriefinanziertes Vorhaben, die Schießerprobung soll rund um 2019/2020 aufgenommen werden. Eine Einführung wäre um 2023/2024 möglich.

Jane's


Da stellt sich allerdings die Frage ob dieses Geschoss so viel günstiger ist als eine vergleichbare GMLRS-Rakete (90.000 Dollar).


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
Dave76
Beitrag 13. Jun 2018, 12:16 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.371



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Noch ein Artikel zum EMBT "Leoclerc":

ZITAT
Leopard trifft Leclerc
13.06.2018
Krauss-Maffei Wegmann und Nexter haben ihre Panzer-Modelle kombiniert. Noch hat der Euro MBT aber Defizite

https://www.welt.de/print/welt_kompakt/prin...ft-Leclerc.html



--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Hummingbird
Beitrag 13. Jun 2018, 15:45 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


ZITAT(der_finne @ 13. Jun 2018, 12:37) *
Seit wann ist das RMG ein Gatling (system)?
Hat das jemand behauptet?
 
Arado-234
Beitrag 13. Jun 2018, 16:30 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 895



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.03.2010


Es ist auf jeden Fall ein guter Ansatz dieser 3-Rohr Wechsler.
Vollgekapselt dazu; da werden wir sicherlich bald mehr sehen, wenn die Tests durch sind.


--------------------
Microsoft ist eine Kreuzung zwischen den Borg und den Ferengi. Leider nutzen sie die Borg für das Marketing und die Ferengi für das Programmieren, was dabei herauskommt sehen Sie selbst. . .
 
Merowinger
Beitrag 13. Jun 2018, 17:17 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.797



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(methos @ 10. Jun 2018, 21:47) *
KMW und Nexter haben einen neuen Amphibientransporter entwickelt.

Interessant, aber was treibt dieses Projekt, wer wird denn als potentieller Kunde betrachtet - Indonesien, Ägypten o.ä.? Europäische Kunden kann ich mir eher nicht vorstellen

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Jun 2018, 17:20
 
der_finne
Beitrag 13. Jun 2018, 18:22 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Hummingbird @ 13. Jun 2018, 16:45) *
ZITAT(der_finne @ 13. Jun 2018, 12:37) *
Seit wann ist das RMG ein Gatling (system)?
Hat das jemand behauptet?


Es wurde, warum auch immer..., als Vergleich herangezogen.

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 13. Jun 2018, 18:43
 
Hummingbird
Beitrag 13. Jun 2018, 19:26 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 14.017



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.12.2004


Ich dachte der Smiley macht deutlich, das ich nicht wirklich glaube, dieses RMG würde mit Schwarzpulver betrieben. Hast aber gut aufgepasst und den Fehler sofort erkannt und bekämpft. xyxthumbs.gif
 
der_finne
Beitrag 13. Jun 2018, 19:36 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Hummingbird @ 13. Jun 2018, 20:26) *
Ich dachte der Smiley macht deutlich, das ich nicht wirklich glaube, dieses RMG würde mit Schwarzpulver betrieben. Hast aber gut aufgepasst und den Fehler sofort erkannt und bekämpft. xyxthumbs.gif


Wer hat behauptet das du denken würdest es wird mit Schwarzpulver betrieben? Aber es wurde etwas deutlich gemacht, das ist richtig.

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 13. Jun 2018, 19:38
 
methos
Beitrag 13. Jun 2018, 19:52 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 774



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ZITAT(Merowinger @ 13. Jun 2018, 18:17) *
ZITAT(methos @ 10. Jun 2018, 21:47) *
KMW und Nexter haben einen neuen Amphibientransporter entwickelt.

Interessant, aber was treibt dieses Projekt, wer wird denn als potentieller Kunde betrachtet - Indonesien, Ägypten o.ä.? Europäische Kunden kann ich mir eher nicht vorstellen


Es ist ein Konzeptfahrzeug, dass aber hauptsächlich Interesse in Südostasien wecken soll. Angeblich wurden einige Baugruppen aus dem Marder übernommen (auch wenn es fraglich ist, ob dieses Gerücht stimmt; immerhin stammt der Marder von Rheinmetall und nicht von KMW), was besonders für Indonesien günstig wäre.

Allerdings sind 10 Mann Kapazität (Fahrer, Kommandant + 8 Mann Schützentrupp) nicht sonderlich viel...
 
goschi
Beitrag 13. Jun 2018, 20:02 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.891



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Wenn man sich anschaut, wer zB noch alles den AAAV7 benutzt: https://en.wikipedia.org/wiki/Assault_Amphi...hicle#Operators
Da finden sich doch einige Staaten, die einen Ersatz bräuchten, ich nehme an auf diesen Markt zielt man ab (wenn auch die Absitzstärke echt erstaunlich klein ist).


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Ferrus_Manus
Beitrag 13. Jun 2018, 20:31 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(goschi @ 13. Jun 2018, 21:02) *
Wenn man sich anschaut, wer zB noch alles den AAAV7 benutzt: https://en.wikipedia.org/wiki/Assault_Amphi...hicle#Operators
Da finden sich doch einige Staaten, die einen Ersatz bräuchten, ich nehme an auf diesen Markt zielt man ab (wenn auch die Absitzstärke echt erstaunlich klein ist).


Vielleicht denken sie auch an die Marine als Kunde, für das Seebataillon. Das wäre dann wahrscheinlich eine eher kleine Bestellung.


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
goschi
Beitrag 13. Jun 2018, 20:39 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.891



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


In dem Segment gibt es ja nahezu nur Kleinstbestellungen.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Praetorian
Beitrag 13. Jun 2018, 23:03 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.614



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Ferrus_Manus @ 13. Jun 2018, 21:31) *
Vielleicht denken sie auch an die Marine als Kunde, für das Seebataillon.

Ganz bestimmt nicht. Dafür gibt es in der Marine weder Bedarf noch geeignete Strukturen noch geeignete Verbringungsmittel.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Father Christmas
Beitrag 14. Jun 2018, 06:46 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.340



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Abgesehen von der Absitzstärke (das EFV/AAAV war ja auch mit geringerer Absitzstärke geplant, aber selbst da noch mit doppelt so vielen Soldaten wie das KMW/Nexter-Fahrzeug), lässt sich so eine Erprobungsfahrt auf der Donau problemlos auf Küsten übertragen? Da gibt es ja andere Wellenhöhen.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Father Christmas
Beitrag 14. Jun 2018, 07:47 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.340



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Weitere Bilder mit technischen Daten zum APVT: https://bmpd.livejournal.com/3236045.html


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Freestyler
Beitrag 14. Jun 2018, 07:59 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.008



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


Mit ner höheren Absitzstärke wäre das Fahrzeug vermutlich für das Marine Corps attraktiv gewesen. Wobei das APVT nur 1,20m kürzer und 0,66cm schmaler als das EFV ist, aber grade mal die halbe Absitzstärke hat mata.gif

Edit: Wobei die hohe Absitzstärke von AAV und EFV eine Ausnahme darstellen. Sowohl die chinesischen ZBD2000 als auch der geplante Marine Personal Carrier/Amphibious Combat Vehicle haben eine geringere Absitzstärke. Für das Marine Corps dürfte das Fahrzeug eventuell trotzdem interessant sein, immerhin ist es dezidiert amphibisch.

Der Beitrag wurde von Freestyler bearbeitet: 14. Jun 2018, 08:05


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
Merowinger
Beitrag 14. Jun 2018, 10:24 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.797



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Vermutlich geht die Absitzstärke zu Gunsten des ansonsten mangelhaften Schutzes, leider sehen wir keinen STANAG level angegeben.
Es sind derzeit 25t plus bis zu 5t Zuladung. Den Jetantrieb sieht man vorne mittig. Das Fahrzeug läuft noch unter "concept study". Mit dem ABC Schutz scheint es nicht weit her zu sein. Die bewegliche Schürze vorne um Fahrer/Front herum könnte eine empfindliche Konstruktion sein.

EDIT: Das wichtigste habe ich übersehen - es fehlen die Positionslichter! ;-)

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 14. Jun 2018, 11:21
 
Schwabo Elite
Beitrag 14. Jun 2018, 10:46 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.408



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT(goschi @ 13. Jun 2018, 21:02) *
Da finden sich doch einige Staaten, die einen Ersatz bräuchten, ich nehme an auf diesen Markt zielt man ab (wenn auch die Absitzstärke echt erstaunlich klein ist).

Das nehme ich auch an. Neben SO-Asien sind das ja auch Italien und Spanien sowie Brasilien und Argentinien. Wenn tatsächlich Komponenten des Marder verbaut wurden, hofft man vielleicht die Argentinier locken zu können. Auch Kleinstbestellungen (Argentinien betreibt 21 AAAV) wären ja schon ein Erfolg für so ein Erstlingswerk.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
methos
Beitrag 14. Jun 2018, 17:51 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 774



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


Rheinmetall hat auf der Eurosatory 2018 eine neue Version des selbst entwickelten unbemannten Bodenfahrzeugs vorgestellt (wobei die Grundplattform von einer andere Firma stammt), die speziell für den Transport von Gerätschaften. Ausrüstung und Material gedacht ist. Dabei wurde auch bekanntgegeben, dass das UGV von einem Staat im mittleren Ostens in relativ hohen Stückzahlen ("Hunderte") bestellt wurde; ob es sich bei der Bestellung um die Aufklärungsversion, die bewaffnete Kampfversion, die Tansportausführung oder ein Mix aus diesen ist, wurde nicht verraten.



ZITAT(Merowinger @ 14. Jun 2018, 11:24) *
Vermutlich geht die Absitzstärke zu Gunsten des ansonsten mangelhaften Schutzes, leider sehen wir keinen STANAG level angegeben.

Laut einem Eurosatory-Besucher soll KMW behaupten, dass der Schutz für den Fahrzeugtyp und die Gewichtsklasse vergleichsweise hoch ausfällt. Die einzigen sinnvollen Verlgleichsfahrzeuge im Westen wären wahrscheinlich das Assault Amphibious Vehicle und das stornierte Expeditionary Fighting Vehicle, beide bieten Schutz gegen Beschuss aus schweren MGs.
Ebenso behauptet dieser Besucher, dass es unklar ist, ob der APVT-Amphibienpanzer mit Sea-State 2 klar kommt, da er nur für Sea-State 1 geplant und getestet wurde.

___

Ein paar nette Fotos vom Boxer-Flakpanzer.



Der Beitrag wurde von methos bearbeitet: 14. Jun 2018, 17:58
 
Glorfindel
Beitrag 14. Jun 2018, 18:46 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.637



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


ZITAT(Ferrus_Manus @ 13. Jun 2018, 11:47) *
ZITAT(Praetorian @ 13. Jun 2018, 12:19) *
Die norwegische NAMMO hat auf der Eurosatory die Entwicklung eines RAMJET-unterstützten gelenkten Artilleriegeschosses im Kaliber 155 mm vorgestellt. Verschossen aus einer L/52-Waffenanlage sollen damit Reichweiten von 100 Kilometern oder mehr erzielt werden. Die Lenkung erfolgt über GPS, unterstützt von einem Trägheitsnavigationssystem. Das RAMJET-Triebwerk verwendet Festbrennstoff und wird nach dem Verlassen des Rohres gezündet. Bislang handelt es sich um ein industriefinanziertes Vorhaben, die Schießerprobung soll rund um 2019/2020 aufgenommen werden. Eine Einführung wäre um 2023/2024 möglich.

Jane's


Da stellt sich allerdings die Frage ob dieses Geschoss so viel günstiger ist als eine vergleichbare GMLRS-Rakete (90.000 Dollar).

Vermutlich gedacht für Anwender, welche noch über keine Mehrfachraketenwerfer verfügen. Mittelfristig glaube ich, dass Mehrfachraketenwerfer Rohrartillerie verdrängen wird. Wieso soll man noch Rohrartillerieverwenden, wenn man am Schluss eine gelenkte Rakete verschiesst.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Merowinger
Beitrag 14. Jun 2018, 20:18 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.797



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(methos @ 14. Jun 2018, 18:51) *
Ebenso behauptet dieser Besucher, dass es unklar ist, ob der APVT-Amphibienpanzer mit Sea-State 2 klar kommt, da er nur für Sea-State 1 geplant und getestet wurde.

Ich war auch schon zu dem Schluss gekommen, dass der APVT eher für das Inland gedacht und gemacht ist: Wenn der Raum voll läuft, der über der Fahrerlucke durch hochklappen der Schürze entsteht, dann bleibt das Wasser auch an Bord. Auch ist das geöffnete Luk des Bootsführers bislang gegen überkommendes Wasser ungeschützt.
 
der_finne
Beitrag 14. Jun 2018, 20:49 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


Von der Größe und tlw. dem Design erinnert mich der APVT etwas an den Arisgator Umbau der Italiener:



Auch wenn die natürlich völlig verschieden sind. Ich bezweifle übrigens das sich Argentinien den APVT leisten könnte. So ein Fahrzeug würde imo für Länder wie Kanada, Brasilien oder Russland Sinn machen, also große Staaten mit zumindest stellenweise viel Wasser und wenig Infrastruktur, gilt auch für Argentinien, aber s.o. Und meist tut es da halt auch ein normaler, schwimmfähiger Panzer.

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 14. Jun 2018, 21:15
 
Forodir
Beitrag 15. Jun 2018, 00:31 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.174



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(methos @ 14. Jun 2018, 18:51) *
Rheinmetall hat auf der Eurosatory 2018 eine neue Version des selbst entwickelten unbemannten Bodenfahrzeugs vorgestellt (wobei die Grundplattform von einer andere Firma stammt), die speziell für den Transport von Gerätschaften. Ausrüstung und Material gedacht ist. Dabei wurde auch bekanntgegeben, dass das UGV von einem Staat im mittleren Ostens in relativ hohen Stückzahlen ("Hunderte") bestellt wurde; ob es sich bei der Bestellung um die Aufklärungsversion, die bewaffnete Kampfversion, die Tansportausführung oder ein Mix aus diesen ist, wurde nicht verraten.



Da frage ich mich wo ich das einsetzten kann? Im schwierigen Gelände wo ich es bräuchte kommt es nicht weit, und im normalen Gelände und Straße oder Urban habe ich Fahrzeuge, da fand ich die Idee
mit dem BigDog besser (auch wenn es ein weiter Weg bis zur Anwendung ist) oder halt ATV die Geländegängiger und billiger sind.

Der Beitrag wurde von Forodir bearbeitet: 15. Jun 2018, 00:32


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Tankcommander
Beitrag 15. Jun 2018, 05:04 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 204



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2015


ZITAT(Forodir @ 15. Jun 2018, 01:31) *
ZITAT(methos @ 14. Jun 2018, 18:51) *
Rheinmetall hat auf der Eurosatory 2018 eine neue Version des selbst entwickelten unbemannten Bodenfahrzeugs vorgestellt (wobei die Grundplattform von einer andere Firma stammt), die speziell für den Transport von Gerätschaften. Ausrüstung und Material gedacht ist. Dabei wurde auch bekanntgegeben, dass das UGV von einem Staat im mittleren Ostens in relativ hohen Stückzahlen ("Hunderte") bestellt wurde; ob es sich bei der Bestellung um die Aufklärungsversion, die bewaffnete Kampfversion, die Tansportausführung oder ein Mix aus diesen ist, wurde nicht verraten.



Da frage ich mich wo ich das einsetzten kann? Im schwierigen Gelände wo ich es bräuchte kommt es nicht weit, und im normalen Gelände und Straße oder Urban habe ich Fahrzeuge, da fand ich die Idee
mit dem BigDog besser (auch wenn es ein weiter Weg bis zur Anwendung ist) oder halt ATV die Geländegängiger und billiger sind.


In irgendeiner Zeitschrift (WT oder Strategie und Technik) wurde erwähnt das Ding kann auch mit Ketten überzogen werden.
Bei einem Laufroboter wie BigDog könnte man auch einsinken oder stolpern (weswegen solche Ungetüme auch über die SiFi nicht hinauskommen und man besser bei AllRad oder Ketten bleibt).

Wenn man den UGV noch problemlaus per Fallschirm abwerfen kann, hätte man einen perfekten Nachfolger für den Wiesel.
 
Father Christmas
Beitrag 15. Jun 2018, 06:38 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.340



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Praktisch wäre eine Anhängerfunktion, sodass man das Teil mit einem Fahrzeug ziehen kann.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Freestyler
Beitrag 15. Jun 2018, 07:19 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.008



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 15.08.2005


ZITAT(methos @ 14. Jun 2018, 18:51) *

Der sieht gar nicht so klobig wie die ersten Mockups 2008. Gibt's dazu noch technische Informationen und wie sich eine Feuereinheit (?) zusammensetzt? Also Führungsfahrzeug, Radar, FlaRakFz?


--------------------
ZITAT(Kreuz As)
Entweder eine Frau fingern oder schiessen gehen. Dann geht das zucken im Zeigefinger auch wieder weg.
 
EX-Buzz
Beitrag 15. Jun 2018, 11:03 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 404



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.10.2007


Wie wird dieses UGV gesteuert? Hat einer der Soldaten eine Fernbedienung mit und läuft hinter bzw. vor dem Gerät oder wird das wie eine Drohne von extern gesteuert?
 
Forodir
Beitrag 15. Jun 2018, 11:08 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.174



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Tankcommander @ 15. Jun 2018, 06:04) *
[
In irgendeiner Zeitschrift (WT oder Strategie und Technik) wurde erwähnt das Ding kann auch mit Ketten überzogen werden.
Bei einem Laufroboter wie BigDog könnte man auch einsinken oder stolpern (weswegen solche Ungetüme auch über die SiFi nicht hinauskommen und man besser bei AllRad oder Ketten bleibt).

Wenn man den UGV noch problemlaus per Fallschirm abwerfen kann, hätte man einen perfekten Nachfolger für den Wiesel.


Wieso sollte das ein Problem sein? Ketten und Räder haben eben auch ihre Grenzen, und Beine können in schwierigen Gelände klettern und Hindernisse überwinden. Das die Technik nicht soweit ist mag ja stimmen aber mit SiFi (vermutlich von die im despektierlichen Sinne gemeint) hat das nichts zu tun. Das Problem ist weniger die Steuerung und Bewegung sondern der Antrieb.

Gab ja auch mal tonnenschwere Tiere die es anscheinend auch geschafft haben ohne zu stolpern und einzusinken ein paar Millionen Jahre zu überleben.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
methos
Beitrag 15. Jun 2018, 14:16 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 774



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2010


ZITAT(EX-Buzz @ 15. Jun 2018, 12:03) *
Wie wird dieses UGV gesteuert? Hat einer der Soldaten eine Fernbedienung mit und läuft hinter bzw. vor dem Gerät oder wird das wie eine Drohne von extern gesteuert?


Wahrscheinlich werden alle drei Optionen werden von der Software unterstützt. In diesem älteren Marketing-Video wird ein "Follow Soldier's Mode" und ein Abfahren einer Strecke anhand von GPS-Daten gezeigt. Fernsteuerung sollte auch möglich sein (da soetwas viel einfacher ist).

https://www.youtube.com/watch?v=VMmEW0E2J4E
 
 
 

3 Seiten V  < 1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 22. July 2019 - 06:42