eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
24 Seiten V  « < 22 23 24  
Reply to this topicStart new topic
> Allgemeiner Fragenthread!, weils auch zur See Fragen gibt...
Ta152
Beitrag 30. Apr 2017, 19:06 | Beitrag #691
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 14.162



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 22.02.2002


Wie schnell sind eigentlich Atom U-Boote bei getauchter verlegefahrt ca. unterwegs?


--------------------
/EOF
 
Merowinger
Beitrag 30. Apr 2017, 23:34 | Beitrag #692
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.145



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ziemlich fix: Bis zu ~30 kn.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 30. Apr 2017, 23:35
 
SailorGN
Beitrag 1. May 2017, 13:55 | Beitrag #693
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.502



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Das können sie, aber die Geschwindigkeit wird idR durch die Marschorder vorgegeben... d.h. über die Zeitfenster, in denen die Boote ihre Wegpunkte/Aufenthaltsräume ansteuern. Das wird man von verschiedenen Faktoren abhängig machen (Verkehr im Gebiet, "Gegnerlage", Hydroakustik, Fähigkeiten von Boot und Besatzung). Kein Boot wird mit 30 kn ins Einsatzgebiet rauschen, vieleicht mal unter freundlicher Luftdeckung/eigenen Gewässern/Blitzverlegung wg. Einsatz in anderem Gebiet. Bei Anmarsch an sensible Einsatzgebiete werden es unter 20kn sein.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Drehkreuz
Beitrag 2. May 2017, 18:59 | Beitrag #694
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 11



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.04.2017


Guten Tag allseits, ich bin neu hier und habe zwei Fragen, welche mich schon lange beschäftigen, aber auf welche ich leider bislang weder hier, noch irgendwo sonst ausreichende Antworten gefunden habe.

Frage 1: Wieviel befindet sich in den Depots der Marine? Wieviele Torpedos, Minen, welche Arten von Minen, Harpoon-Fk's, SAMs, etc.befinden sich derzeit in unseren Depots? Wo besteht Füllbedarf? Wo sind Lücken abzusehen?

Frage 2, rund um die F124er: Sind die F124er immer mit der kompletten FK-Bewaffnung unterwegs? Oder nur mit z.B.der Hälfte? Wieviel Schuss werden für die 76/62 im Auslandseinsatz mitgeführt? (Wobei das wahrscheinlich stark variieren dürfte) Wieviele Schuss können insgesamt mitgeführt werden? Und wieviele Torpedos befinden sich normalerweise auf dem Schiff?

Ich bedanke mich für jede Antwort.
MfG Drehkreuz

Und danke für's Freischalten! xyxthumbs.gif
 
Merowinger
Beitrag 3. May 2017, 13:26 | Beitrag #695
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.145



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Auf diese Fragen wirst Du eher keine Antworten finden.
 
Merowinger
Beitrag 23. May 2017, 17:39 | Beitrag #696
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.145



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Die neue "El Moudamir" für Algerien (MEKO A-200 AN) hat mWn 32x Umkhonto 2 IR im VLS. Wie darf ich mir die Zusammenarbeit mit dem achterlichen CEROS 200 vorstellen - Vorbereitung für Umkhonto-R?

Und warum noch chaff rockets auf dem Vordeck als Ergänzung zu MASS?
16x RBS 15 Mk3 ist eine Hausnummer.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. May 2017, 17:52
 
Praetorian
Beitrag 23. May 2017, 17:58 | Beitrag #697
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.638



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Merowinger @ 23. May 2017, 18:39) *
Die neue "El Moudamir" für Algerien (MEKO A-200 AN) hat mWn 32x Umkhonto 2 IR im VLS. Wie darf ich mir die Zusammenarbeit mit dem achterlichen CEROS 200 vorstellen?

Midcourse-Updates und besseres Tracking zum Setzen des Auffasszeitpunktes wäre meine Vermutung.

ZITAT(Merowinger @ 23. May 2017, 18:39) *
Und warum noch chaff rockets auf dem Vordeck als Ergänzung zu MASS?

Das sind MORPHEUS von WASS/Leonardo für akustische Täuschkörper zur Torpedoabwehr.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 23. May 2017, 18:09 | Beitrag #698
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.145



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Danke, ich dachte das wäre Irras/Dueras oder ähnliches.

Midcourse-Updates: Es sollen bis zu 8 Umkhonto in der Luft unterstützt werden - was ich mir mit einem CEROS nicht gut vorstellen kann, mit Giraffe schon eher.

Unterm Strich hat diese Fregatte ein fast schon sowjetische Menge an Bewaffnung.

EDIT: C310 "anti-torpedo countermeasure system" wink.gif

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. May 2017, 19:22
 
Praetorian
Beitrag 23. May 2017, 19:46 | Beitrag #699
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.638



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Merowinger @ 23. May 2017, 19:09) *
EDIT: C310 "anti-torpedo countermeasure system" wink.gif

MORPHEUS ist das Gesamtsystem inkl. Schleppsonar zur Torpedodetektion, Führungsystem und C310 als TKWA-Komponente.

Bezüglich Midcourse-Updates wäre mir ein entsprechender Datenkanal bei Giraffe AMB neu, ich lasse mich aber gerne korrigieren.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Warhammer
Beitrag 23. May 2017, 20:08 | Beitrag #700
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.179



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Ich kann das Thema Bewaffnung bei den Algeriern verstehen.

Die haben ja nicht viel mehr. Mit den drei Konis kommen noch ein paar Kh-35 ins Wasser, aber das wars ja so ziemlich. Eine kurze Recherche ergab, dass die Osas praktisch abgeschrieben sind.

Damit werden die Fregatten im Zweifelsfall ziemlich alleine operieren. Und moderne Abwehrsysteme überwindet man im Zweifelsfall auch nicht nur mit ein paar wenigen SeezielFKs (Braunschweig ich gucke in deine Richtung...).


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
kato
Beitrag 23. May 2017, 20:30 | Beitrag #701
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.424



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Merowinger @ 23. May 2017, 19:09) *
Midcourse-Updates: Es sollen bis zu 8 Umkhonto in der Luft unterstützt werden - was ich mir mit einem CEROS nicht gut vorstellen kann, mit Giraffe schon eher.

Umkhonto wird von Denel mit gleichzeitigem Engagement von bis zu vier Zielen beworben. Zwei CEROS (jeweils 180 Grad) und acht Ziele würden da durchaus recht gut passen.
Ich würde stark vermuten, dass die praktische Begrenzung auf vier pro Director an den 4-Pulse-Batches bei MTI des CEROS liegen dürfte.
 
spooky
Beitrag 24. May 2017, 22:41 | Beitrag #702
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.556



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 02.01.2002


welcher zusammenhang besteht zwischen einer pulsefolge für mti und einem eventuellen datenlink?
wurde für ceros überhaupt mal eine datenlink funktion beworben? für essm gibt es ja ein x-band cw-addon aber bei einem ir-suchkopf müßte ja schon ein richtiger datenlink her.

ich würde noch eine ganz andere möglichkeit in dem raum stellen: ceros dient nur zur verbesserung des trackings, der datenlink wird über ein oder mehrere separate antennen realisiert (vergleichbar zu den platform data link terminals bei sea ceptor/camm). das würde aus mehreren gründen sinn machen denn ceros hat ja eine hohe richtcharakteristik was bei einer sam mit aktivem suchkopf zu einer unnötigen einschränkung führt. ausserdem vermarktet man umkhonto ja auch als landgestützte version. ein relativ einfaches datenlink-terminal könnte auch da direkt vom starter oder als zusatzantenne am radarmodul zum einsatz kommen.

wenn man sich die schiffe mit umkhonto anschaut fallen zumindest jeweils recht kleine radome auf, die einem solchen zweck dienen könnten. genauso gut könnte das auch zufall sein und die radome haben andere comms/ew funktionen. diese art von ausrüstung läßt sich ja nur schwer zweifelsfrei identifizieren.
 
Merowinger
Beitrag 25. May 2017, 00:11 | Beitrag #703
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.145



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Mit 2 rad/sec ist CEROS für meine Begriffe nicht superschnell, und viele Sekunden stehen im Nächst- und Nahbereich zur Bekämpfung bekanntlich nicht zur Verfügung. Daher ja auch meine Frage. Vielleicht ist doch ein zukünftiger Umkhonto-R FK die richtige Antwort, und Datenlink dann per Rundstrahler (s. spooky oben)?

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 25. May 2017, 15:40
 
kato
Beitrag 25. May 2017, 05:52 | Beitrag #704
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.424



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(spooky @ 24. May 2017, 23:41) *
welcher zusammenhang besteht zwischen einer pulsefolge für mti und einem eventuellen datenlink?

Frequenzkodierte Modulation des Radarpulses zur Datenübertragung?

Der Beitrag wurde von kato bearbeitet: 25. May 2017, 05:52
 
xena
Beitrag 25. May 2017, 15:19 | Beitrag #705
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Was bitte hat MTI irgend was mit Datenkanälen zu tun? Das ist ein Zielverfolger mit einer Cassegrain-Antenne und kein AESA, PESA usw, kann also nur ein Ziel verfolgen. Ceros wird mit einem CWI Modul auch für ESSM verwendet und hat demzufolge auch eine Datenlinkfunktion. Auch wenn es nicht explizit beworben wird, ist das ein integraler Bestandteil von ESSM und vieler anderer modernen SAMs. Dass Umkhonto vier Ziele gleichzeitig bekämpfen kann, bedeutet nicht, dass der Zielverfolger vier Ziele verfolgt, sondern, dass das Feuerleitsystem von Umkhonto vier Ziele simultan verarbeiten kann, d.h. vier Zielverfolgern Ziele zuweisen kann. Wenn ich es richtig sehe, hat der Pott jeweils vorn und hinten einen Zielverfolger Ceros200, also kann es simultan zwei Luftziele bekämpfen. Bei entsprechender Reichweite könnten diese sogar jeweils von einem zum anderen Ziel umschwenken, da sie das Ziel nicht beleuchten müssen, quasi als Datenupdate und um zu sehen wo die eigene Lenkwaffe ist und um kurz ein Update an die Lenkwaffe zu senden. Oder man kann simultan ein Bodenziel und ein Luftziel bekämpfen.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 25. May 2017, 15:21


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Drehkreuz
Beitrag 17. Jun 2017, 23:01 | Beitrag #706
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 11



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.04.2017


Mal eine Frage zur Rh202 auf den Einheiten der Marine, wieviel Schuss hatten die denn unter der Haube? (Magazinkapazität)
 
xena
Beitrag 19. Jun 2017, 00:21 | Beitrag #707
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


200 Schuss in zwei Kästen.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Drehkreuz
Beitrag 19. Jun 2017, 06:05 | Beitrag #708
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 11



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.04.2017


Besten Dank Xena xyxthumbs.gif
 
General Gauder
Beitrag 28. Jun 2017, 21:12 | Beitrag #709
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.277



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Warum haben die Süd-Koreaner auf ihren Burkes eigentlich sowohl Ram als auch Goalkeeper?

€ ups wink.gif biggrin.gif

Der Beitrag wurde von General Gauder bearbeitet: 28. Jun 2017, 21:30


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Warhammer
Beitrag 28. Jun 2017, 21:29 | Beitrag #710
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.179



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Burkes...wink.gif

Vllt. hat ja die bessere Wirkung gegen kleine Oberflächenziele die zusätzliche Einrüstung der Goalkeeper begünstigt. Zumal man mit zwei Systemen auch Redundanzen in der Zielaufschaltung und -verfolgung erhält.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
xena
Beitrag 28. Jun 2017, 21:36 | Beitrag #711
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.297



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Layer?


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Badwolf
Beitrag 12. Jul 2017, 23:26 | Beitrag #712
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 18



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Moin,
ich hab mal eine Frage zu das Boot (also der Film - kennt hier vermutlich jeder) : wie haben die das mit den Motoren gemacht? Es gibt Szenen wo die laufen
wie auch zur Reparatur aufgemacht werden. Sind das lauffähige Nachbauten?


--------------------
Nächste Woche in HeuteShow History: Dritte Zähne im dritten Reich- Hitlers Geheimpläne für das tausendjährige Gebiss
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Jul 2017, 10:16 | Beitrag #713
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.024



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Soweit ich weiß, gab es eine 1:1 Replika-Version mit Antrieb und einen Innenkulisse in Volllänge. Ich könnte mir vorstellen, dass man da alte Orginalmotoren oder Nachbauten verbaut hat. Der Große Meister war da sehr penibel.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Dave76
Beitrag 13. Jul 2017, 11:34 | Beitrag #714
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 13.614



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Nicht ganz 1:1:

ZITAT
Oder eher: eines von fünf Booten. Denn für den gleichnamigen Film und die Fernsehserie wurden nie echte U-Boote verwendet, sondern nur Attrappen in verschiedenen Größen: neben der 51 Meter langen eine elf Meter lange, eine 5,50-Meter- und eine Zwei-Meter-Version. Eine weitere wurde nur für Außenaufnahmen in La Rochelle genutzt
[...]
Das Boot, das man seit 35 Jahren in der Bavaria Filmstadt vorfindet und in allen Umfragen von den Besuchern als das Highlight des Rundgangs bezeichnet wird, wurde in der Filmstadt in der heutigen Halle 4/5 gebaut. Damals gab es in der Bavaria Filmstadt noch alle Gewerke, etwa auch eine eigene Schlosserei. Das Boot ist einem echten U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg der Klasse VII c nachempfunden, so Stefan Bryxi, Leiter Operations in der Bavaria Filmstadt und für die Tour-Guides verantwortlich. Die Filmkulisse ist jedoch, so Bryxi, zehn Prozent größer als das echte U-Boot, damit die Kamera überhaupt hinein passte.


Zu den Motoren:

ZITAT
Dafür, dass die Technik im U-Boot so echt wie möglich wirkte, sorgte unter anderem Schlosser Herbert Tisler, heute Betriebsratsvorsitzender in der Bavaria Filmstadt. Er erinnert sich, dass ein Kollege in ein Museum fuhr und das Innere eines Original ablichtete. "Das haben wir dann so gut wie möglich nachgebaut." Man habe geschweißt und Rohre verlegt, natürlich nicht hundertprozentig originalgetreu. "Wo ein Platz war, da haben wir halt noch ein Rohr rein gemacht oder ein Handrad." Die Motoren baute man aus Holz, die Kipphebel vom Dieselmotor ließ man von einer Firma nachgießen, auch die Torpedos ließ man extern anfertigen. Der gesamte Bau habe viele Monate gedauert, erinnert sich Tisler, "vielleicht sogar ein ganzes Jahr".

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkr...oesse-1.3121681


--------------------
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Xizor
Beitrag 22. Jul 2017, 12:44 | Beitrag #715
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 758



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2009


Kategorie "Schlechte Bilder von einem Handy aus dem fahrenden Bus":

http://i.imgur.com/IfyCWRt.jpg
http://i.imgur.com/LSGdWqT.jpg
http://i.imgur.com/xKqDqb3.jpg


Zwei augenscheinlich recht moderne Patrouillenboote(?) auf einem Frachter im Nord-Ostseekanal. Jemand ne Idee, was das sein könnte und wo die hingehen?
 
Praetorian
Beitrag 22. Jul 2017, 12:56 | Beitrag #716
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.638



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Ich gehe davon aus, dass es sich hier um zwei Wachboote Typ CSB 40 für den saudischen Grenzschutz handelt. Die werden bei Lürssen in Wolgast gebaut.



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Durga
Beitrag 22. Jul 2017, 14:04 | Beitrag #717
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 567



Gruppe: Members
Mitglied seit: 23.11.2003


In der aktuellen Wochenschau auf marineforum.info gibt es im Bericht ganz unten auch eine Meldung dazu.
Handelt sich demnach bei den beiden Wachbooten um die „Farasan“ (L 5311) und „Al Aflaj“ (L 5312), transpoortiert auf der „BBC Congo“.
Beide Wachbotte wurden wie Praetorian richtig anmerkte bei Lürssen in Wolgast gebaut.
 
 
 

24 Seiten V  « < 22 23 24
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. July 2017 - 01:44