eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
95 Seiten V  « < 93 94 95  
Reply to this topicStart new topic
> Iran, Trends, Entwicklungen, Sicherheitspolitik
Merowinger
Beitrag 19. Jul 2019, 21:02 | Beitrag #2821
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.798



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


SPON:
ZITAT
Die Iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben nach eigenen Angaben einen unter britischer Flagge fahrenden Öltanker in der Straße von Hormus gestoppt. Der Tanker habe internationale Vorschriften nicht beachtet, hieß es auf dem Internetportal der Revolutionsgarden. Bei dem Schiff handelt es sich nach ihren Angaben um die unter britischer Flagge fahrende "Stena Impero".

Das Schiff gehört der schwedischen Firma "Stena Bulk". Das Unternehmen bestätigte den Zwischenfall und teilte mit, dass sich mehrere unbekannte kleinere Boote und ein Hubschrauber der "Stena Impero" genähert hatten, als sich das Schiff in internationalen Gewässern befunden habe.

Aus dem Twitter feed:
ZITAT
Mesdar is #Liberia flagged and operated by Norbulk Shipping UK.
Iran confirms second oil tanker seized. 2 in 3 hours.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 19. Jul 2019, 22:17
 
Seneca
Beitrag 19. Jul 2019, 21:36 | Beitrag #2822
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.143



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


Spätestens jetzt muss sich auch Deutschland Gedanken machen, wie man den Schiffsverkehr in der Straße von Hormus ggf. auch unter deutscher Beteiligung militärisch sichert.
 
Merowinger
Beitrag 19. Jul 2019, 22:29 | Beitrag #2823
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.798



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Hm, nein nicht unbedingt. Die Lösung ist definitiv nicht eine militärische, und zweitens handelt es sich eindeutig um eine ganz gezielte und im Vorfeld angekündigte Reaktion auf die Festsetzung der Grace 1 durch UK. Schliesslich kommt Deutschland eine Mittlerrolle in Sachen Iran zu, die bei einer direkten Konfrontation auf See sehr gefährdert wäre und erhebliches Eskalationspotential mit sich brächte.
ZITAT
Der Anfang Juli in Gibraltar aufgebrachte iranische Öltanker Grace 1 wird aus dem britischen Überseegebiet weiter nicht auslaufen können. Der Oberste Gerichtshof von Gibraltar beschloss am Freitag, den Tanker für weitere 30 Tage festzusetzen, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Aus: Der Standard

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 19. Jul 2019, 22:34
 
Praetorian
Beitrag 19. Jul 2019, 23:05 | Beitrag #2824
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.614



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Praetorian @ 19. Jul 2019, 21:12) *
Ein weiterer Tanker, die unter liberianischer Flagge laufende Mesdar, ist im Bereich Queshm verschwunden. Sie gehört der britischen Norbulk Shipping.

Twitter

AIS via Marinetraffic

Die Mesdar scheint wieder freigegeben worden zu sein:



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 20. Jul 2019, 15:00 | Beitrag #2825
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.798



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZON:
ZITAT
Der vom Iran festgesetzte britische Öltanker Stena Impero sei in den Gewässern des Omans gestoppt worden, berichtet der Nachrichtensender Sky News. Die britische Verteidigungsministerin Penny Mordaunt habe den Vorfall daher als "feindliche Handlung" eingestuft.
[...]
Großbritannien riet britischen Handelsschiffen vorerst davon ab, die Straße von Hormus zu passieren.
[...]
Als Reaktion auf den Vorfall gab die Regierung von US-Präsident Donald Trump bekannt, Soldaten nach Saudi-Arabien, einem Feind des Iran, zu verlegen. Nach Informationen von US-Medien geht es um bis zu 500 Soldaten. Die Verlegung dient nach Angaben des US-Zentralkommandos der Abschreckung.

So viel zum Thema Eskalation. Am Rande: Es gibt viel zu viel Schiffsbewegungen als dass man jedes Handelsschiff mit einer Fregatte o.ä. schützen könnte. Für die Briten sind das ca. 30 tägliche Durchfahrten bei 1-2 Fregatten. Das kann also kein Weg sein - eine einzelne zusätzliche deutsche Fregatte würde das auch nicht ändern. Abgesehen davon hat der Iran nun schon was er braucht/will.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 20. Jul 2019, 16:04
 
K-JAG
Beitrag 20. Jul 2019, 15:04 | Beitrag #2826
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 119



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.02.2005


Ich als Iran würde die ganzen Haager Abkommen die nur unterzeichnet sind ratifizieren, um die USA zu ärgern und in ihren Möglichkeiten einzuschränken, sowie die Europäer zu zwingen Farbe zu bekennen.

K-Jag
 
Dave76
Beitrag Gestern, 19:00 | Beitrag #2827
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.374



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT
Großbritannien
Hunt kündigt europäische Schutzmission für Schifffahrt im Golf an

22. Juli 2019

Großbritannien hat angekündigt, eine EU-geführte Schutzmission für die Schifffahrt im Persischen Golf zusammenzustellen.

Entsprechend äußerte sich Außenminister Hunt nach einer Dringlichkeitssitzung des Krisenkabinetts in London. Einzelheiten teilte er nicht mit, betonte aber, sein Land suche keine Konfrontation mit dem Iran.

Am Freitag hatte Teheran einen britischen Tanker in der Straße von Hormuz beschlagnahmt. Hunt bezeichnete das als Akt staatlicher Piraterie.

Vor zwei Wochen setzten britische Behörden einen iranischen Tanker vor der Küste von Gibraltar fest, unter dem Vorwurf, es drohe ein Verstoß gegen EU-Sanktionen gegen Syrien. Der Iran bestreitet dies und sieht das britische Vorgehen als illegal an.

https://www.deutschlandfunk.de/grossbritann...news_id=1030535


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
rekrats
Beitrag Gestern, 19:53 | Beitrag #2828
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 491



Gruppe: Members
Mitglied seit: 07.09.2001


Weil immer wieder von Verstößen gegen EU Sanktionen im Zusammenhang mit der Beschlagnahmung des Iranischen Tankers gesprochen wird.

Es gibt keine EU-Sanktionen für den Import von Öl nach Syrien – Behörden in Gibraltar stützen sich auf Anlassverordnung
 
400plus
Beitrag Gestern, 21:44 | Beitrag #2829
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.610



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


https://amp.theguardian.com/world/2019/jul/...er-irans-piracy

ZITAT
In a sign of how widely the UK has consulted on the proposals so far, Hunt disclosed he had spoken to the foreign ministers in Germany, France, Finland, Sweden and Denmark.


Da hätte ich gerne Mäuschen gespielt biggrin.gif
 
 
 

95 Seiten V  « < 93 94 95
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 23. July 2019 - 09:59