eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
83 Seiten V  « < 80 81 82 83 >  
Reply to this topicStart new topic
> Army-News
Praetorian
Beitrag 4. Oct 2019, 17:58 | Beitrag #2431
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Das Angebot von Rheinmetall/Raytheon zur amerikanischen OMFV-Ausschreibung (Lynx KF41 als Bradley-Nachfolger) wurde disqualifiziert. Keine weiteren Details.
Damit ist General Dynamics mit dem Griffin III der einzige verbleibende Bewerber.

DefenseNews


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
NielsKar
Beitrag 5. Oct 2019, 19:49 | Beitrag #2432
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 177



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


Da kann man sich wohl bei der deutschen Bürokratie bedanken.. Wenn das stimmt wurde da ein Milliarden-Geschäft kaputt gemacht.

ZITAT(DefenseNews)
What snarled Rheinmetall, for instance, according to sources, was the timeline it needed to get approvals from the local municipal government to transport the vehicle by tractor trailer or rail and then via air.

Sources said that the company had requested a four-week extension to deliver the vehicle to Aberdeen and also offered to hand over the vehicle to the Army under lock and bond in Germany by the Oct. 1 deadline and both were denied.


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
ede144
Beitrag 6. Oct 2019, 10:11 | Beitrag #2433
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 541



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(NielsKar @ 5. Oct 2019, 20:49) *
Da kann man sich wohl bei der deutschen Bürokratie bedanken.. Wenn das stimmt wurde da ein Milliarden-Geschäft kaputt gemacht.

ZITAT(DefenseNews)
What snarled Rheinmetall, for instance, according to sources, was the timeline it needed to get approvals from the local municipal government to transport the vehicle by tractor trailer or rail and then via air.

Sources said that the company had requested a four-week extension to deliver the vehicle to Aberdeen and also offered to hand over the vehicle to the Army under lock and bond in Germany by the Oct. 1 deadline and both were denied.



Wenn man das weiß, warum beantragt man die Genehmigung nicht einfach früher?
 
400plus
Beitrag 6. Oct 2019, 10:59 | Beitrag #2434
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ich bin mal gespannt, wie das weitergeht. Wenn ich mir das hier durchlese, klingt OMFV ein wenig nach einem Albtraum, mit 100 zwingenden Anforderungen (zum Vergleich: Australien Land 400 Phase 3: Fünf). Vielleicht wird's ja auch im dritten Anlauf wieder nichts.
 
Edding321
Beitrag 8. Oct 2019, 16:50 | Beitrag #2435
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 244



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Rheinmetall sieht sich in einer offiziellen Stellungnahme formal noch nicht ausgeschlossen. Insoweit ist davon auszugehen dass hinter den Kulissen noch um den Verbleib im Wettbewerb (einseitig?) gerungen wird. Es bleibt spannend, aber das Bauchgefühl ist eher mau, wäre echt Schade, vor Allem aus den genannten Gründen.

https://esut.de/2019/10/meldungen/ruestung2...me-rheinmetall/

Auch hier wird „ungläubiges Staunen“ in Expertenkreisen thematisiert. Ist ja nicht so, als hätte die Bradley Nachfolge nicht bereits eine unglaubliche Geschichte bis heuer zu erzählen.

https://breakingdefense.com/2019/10/bradley...5595.1570369323

Der Beitrag wurde von Edding321 bearbeitet: 8. Oct 2019, 16:56
 
400plus
Beitrag 9. Oct 2019, 14:20 | Beitrag #2436
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Leonardo DRS wird nächste Woche den ersten Prototypen eines Luftabwehr-Moduls für den Stryker vorstellen (für das amerikanische IM-SHORAD-Programm).

Defence-Blog
 
400plus
Beitrag 17. Oct 2019, 09:26 | Beitrag #2437
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Rheinmetall Norwegen hat einen ersten Prototypen eines neuen 120mm-Mörserlafettiersystems ("Ragnarök") vorgestellt. Zielgruppe ist vor allem die Bundeswehr, daneben natürlich auch der Export.

Jane's
 
PzArt
Beitrag 17. Oct 2019, 13:59 | Beitrag #2438
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 471



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.12.2016


https://augengeradeaus.net/2019/10/akk-stop...tzungslogistik/

Die HIL-Privatisierung wurde gestoppt. M.E. ein gutes Zeichen.
 
Praetorian
Beitrag 17. Oct 2019, 20:48 | Beitrag #2439
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die PSM GmbH hat entschieden, den Puma nicht weiter für das tschechische Beschaffungsvorhaben neuer Schützenpanzer anzubieten. Es wären zu umfangreiche Änderungen am Fahrzeug nötig, um den Anforderungen zu entsprechen. Damit verbleiben nur noch BAE (CV90), GDELS (ASCOD) und Rheinmetall (Lynx) im Wettbewerb. Hier geht es um 210 Fahrzeuge für etwa 1,95 Mrd Euro als Ersatz für die veralteten BVP-2 (lizenzgefertigte BMP-2).

DefenseNews


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 17. Oct 2019, 21:10 | Beitrag #2440
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Nothrop Grumman hat auf der AUSA ihre neue Maschinenkanone Bushmaster XM913 im Kaliber 50 mm Supershot das erste Mal in der Öffentlichkeit gezeigt.

DefenceBlog

Von vorne nach hinten: Bushmaster 50 mm (50x330 Supershot), Bushmaster Mk44 30/40 mm (30x173/40x180 Super Forty), M230LF 30 mm (30x113B)


(klick)


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
400plus
Beitrag 18. Oct 2019, 18:34 | Beitrag #2441
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(400plus @ 9. Oct 2019, 15:20) *
Leonardo DRS wird nächste Woche den ersten Prototypen eines Luftabwehr-Moduls für den Stryker vorstellen (für das amerikanische IM-SHORAD-Programm).

Defence-Blog


Um es mit Oli Kahn zu sagen: Da ist das Ding:FoxNews
 
maschinenmensch
Beitrag 20. Oct 2019, 08:12 | Beitrag #2442
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.040



Gruppe: Members
Mitglied seit: 19.03.2004


Auch die Niederlande steigen bei den APS ein:

https://www.janes.com/article/91385/royal-n...st-aps-for-cv90

ZITAT
The Royal Netherlands Army has awarded BAE Systems Hägglunds a long-anticipated contract to integrate the Elbit Systems Iron Fist hard kill active protection system (APS) with its fleet of CV9035NL tracked infantry fighting vehicles (IFVs).


Der Beitrag wurde von maschinenmensch bearbeitet: 20. Oct 2019, 08:13
 
400plus
Beitrag 1. Nov 2019, 10:30 | Beitrag #2443
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Rheinmetall hat einen Auftrag für Skymaster-Luftabwehrsysteme mit Oerlikon-Revolverkanone bekommen. Der Kunde wurde nicht genannt, es klingt aber nach dem Mittleren Osten.

Jane's
 
400plus
Beitrag 13. Nov 2019, 15:14 | Beitrag #2444
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Auch Norwegen setzt auf IRIS-T-SLS für die Flugabwehr, Trägerfahrzeug soll der M113 werden.

ESuT
 
Praetorian
Beitrag 19. Nov 2019, 20:47 | Beitrag #2445
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die Bundeswehr erhält aus einem Rahmenvertrag eine Ergänzungsbeschaffung 3. Los MELLS im Umfang von bis zu 11500 LFK (mindestens 1500) und bis zu 214 Waffenanlagen (mindestens 132).

hartpunkt.de


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Praetorian
Beitrag 22. Nov 2019, 22:12 | Beitrag #2446
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Bei der Ausschreibung für das Führungssystem der VJTF2023 hat sich scheinbar Systematic mit SiteAware Frontline gegen den Mitbewerber ESG durchgesetzt. Eine offizielle Mitteilung der Entscheidung steht aber noch aus. Rheinmetall und Airbus waren den Informationen nach schon zuvor ausgeschieden.
Das FüSys soll in die für die VJTF2023 vorgesehene Ausstattung der PzGrenBrig 37 integriert werden, primär in KPz Leopard 2 und SPz Puma.

C4ISRNET


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Forodir
Beitrag 24. Nov 2019, 14:25 | Beitrag #2447
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.256



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Das System wird wohl komplett FISH in der Brigade ersetzten zu großen teilen auf der Hardware von FISH.


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
MeckieMesser
Beitrag 24. Nov 2019, 15:35 | Beitrag #2448
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.324



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


ZITAT(Forodir @ 24. Nov 2019, 14:25) *
Das System wird wohl komplett FISH in der Brigade ersetzten zu großen teilen auf der Hardware von FISH.


Warum ein Führungssystem im Nearshoring in Osteuropa entwickelt werden muss, bzw warum so etwas erlaubt ist, erschließt sich mir nicht ganz.
Ist ja schon schwer genug, die Standorte hier zu sichern.
 
Seneca
Beitrag 29. Nov 2019, 23:21 | Beitrag #2449
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.189



Gruppe: Members
Mitglied seit: 09.08.2008


Rheinmetall erzielt in Südafrika mit 155mm Geschützen neue Rekordreichweiten bis 76km :
ZITAT
Im Rahmen der Testschießen wurden drei neue Höchstreichweiten mit unterschiedlichen Geschützen erzielt. Mit 76 Kilometern erreichte eine G6-Haubitze mit 52 Kaliberlängen den bisher längsten Schuss mit einem konventionellen 155mm-Artilleriegeschoss. Eine Waffenanlage der Panzerhaubitze PzH2000 mit 52 Kaliberlängen kam auf 67 Kilometer. Und eine Feldhaubitze mit 39 Kaliberlängen erreichte 54 Kilometer...

Die mehr als 76 km Reichweite wurden aus einer nicht JBMoU-konformen Waffenanlage erzielt. Dies diente als Nachweis der Machbarkeit einer neuen Haubitze mit 83 km Reichweite. Rheinmetall plant in enger Abstimmung mit dem deutschen öffentlichen Auftraggeber die Entwicklung und den Bau einer solchen neuen 155mm-Waffenanlage mit deutlich größerem Ladungsraum und längerem Rohr mit 60 Kaliberlängen. Diese soll sowohl vorhandene JBMoU-konforme Munition als auch eine neue Munitionsfamilie verschießen können. Diese neue Munition wird einerseits auf die dort auftretenden Belastungen optimiert, lässt sich aber auch aus vorhandenen JBMoU-konformen Waffenanlagen verschießen. 83 Kilometer gilt dabei als Richtgröße, da ein bei diesen Reichweiten für die Präzision notwendiger Kurskorrekturzünder rund zehn Prozent Reichweite kostet. Somit kann die vom deutschen öffentlichen Auftraggeber geforderte effektive Reichweite von 75 Kilometern erzielt werden.

https://www.rheinmetall-defence.com/de/rhei...index_22144.php
 
bill kilgore
Beitrag 2. Dec 2019, 15:40 | Beitrag #2450
+Quote PostProfile CardPM
Proaktiver Forensupport
Beiträge: 26.520



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 19.12.2001


Die Bundeswehr plant Wiesel durch Boxer mit Lance Turm zu ersetzen, mehr bei Wiegold


--------------------
Look into the eyes of a chicken and you will see real stupidity. It is a kind of bottomless stupidity, a fiendish stupidity. They are the most horrifying, cannibalistic and nightmarish creatures in the world.
 
Nite
Beitrag 2. Dec 2019, 16:46 | Beitrag #2451
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.956



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Keine Gute Idee, aber das Thema hatten wir ja schon mehrmals.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Schwabo Elite
Beitrag 2. Dec 2019, 16:56 | Beitrag #2452
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.746



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Zumal dann noch fraglich ist, was die Fallschirmjäger machen sollen?


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
kaitano
Beitrag 2. Dec 2019, 17:06 | Beitrag #2453
+Quote PostProfile CardPM
Grenadier
Beiträge: 16



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.05.2011


Unabhängig davon, ob es clever ist, einen Wiesel durch einen Boxer zu ersetzen, frag ich mich bei Thema immer folgendes:
Selbst wenn der Lanceturm besser (Nachladen unter Schutz) oder günstiger ist. Wäre es aus logistischer Sich nicht sinniger, den Boxer mit einem Puma-Turm zu versehen. Schlicht weil wir von dem eh schon so viele haben und es, so Gott will, eh noch mehr werden, und man Synergieeffekte nutzen kann.


--------------------
Das Tolle daran, die einzige zwischen Richtig und Falsch unterscheidende Art zu sein, ist, dass wir uns immer genau die Regeln ausdenken können, die uns in den Kram passen.
Douglas Adams – Die letzten ihrer Art
 
Praetorian
Beitrag 2. Dec 2019, 17:18 | Beitrag #2454
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Es geht nur um die Wiesel in den schweren Kompanien der JgBtl, nicht um den Wiesel querschnittlich.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
NielsKar
Beitrag 2. Dec 2019, 17:56 | Beitrag #2455
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 177



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.03.2018


ZITAT(Praetorian @ 2. Dec 2019, 17:18) *
Es geht nur um die Wiesel in den schweren Kompanien der JgBtl, nicht um den Wiesel querschnittlich

Diese Annahme von vielen liegt an der unsäglichen Formulierung 'Ablösung bei der Infanterie' (und sowas direkt vom Heer hmpf.gif ).
Hab das bei Wiegold auch angemerkt. Unklar ist für mich aufgrund der Formulierung, ob es immer noch wie ursprünglich geplant um einen Teilersatz/Ergänzung geht oder den Komplett-Ersatz des Wiesels in den schweren Kompanien der Jägerbataillone und wahrscheinlich noch des Gebirgsjägerbataillon 231. Die Stückzahl 80 passt eher dazu. 2017 war von 80-100 die Rede und sehr deutlich von ''kein Substitut'' dh. Teilersatz/Ergänzung neben Wiesel.

Link von 2017: https://www.hartpunkt.de/radpanzer-auch-im-...werb-vertreten/

Der Beitrag wurde von NielsKar bearbeitet: 2. Dec 2019, 17:56


--------------------
Im Angesicht des Bösen ist Pazifismus das Gegenteil von Moral.
Si vis pacem para bellum - Wenn du Frieden willst, bereite dich auf den Krieg vor.
 
Forodir
Beitrag 2. Dec 2019, 18:23 | Beitrag #2456
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.256



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


Die WTD 91 präsentiert neue Technologien im Rahmen der Weiterentwicklung der Übungsplätze

"Mixed Reality" Übungssysteme für JFST

Die Übungsplätze der Bundeswehr sollen weiter digitalisiert werden. Auf persönlichen Wunsch von Brigadegeneral Andreas Henne (Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr) und dem leitenden Technischen Regierungsdirektor Eckhard Kuschke (Referatsleiter BAAINBw K1.1), stellte das Geschäftsfeld 450 (GF450) der Wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition (WTD) 91 technische Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Übungsplätze vor.
Auf insgesamt vier Veranstaltungen präsentierten die Meppener ihre neusten Entwicklungen aus den Bereichen Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR).
Unter MR (übersetzt „vermischte bzw. gemischte Realität) versteht man – wie der Name schon sagt – die Vermischung von virtuellen und realen Inhalten. Am bekanntesten dürften die Virtual Reality (VR) Brillen sein, in welcher die anwendende Person nicht auf die reale Außenwelt eingeht. Die Realität ist virtuell und spielt sich innerhalb der Brille ab. Mit Hilfe der erweiterten oder angereicherten Realität, der sogenannten Augmented Reality (AR), wird die Wirklichkeit um weitere Informationen ergänzt. Nutzende können beispielsweise zusätzliche Informationen auf einem Brillenglas oder auf einem Head-Up-Display eingeblendet werden, wobei alle Sinne angesprochen werden können.




Blick durch den VECTOR AR: Der Kampfhubschrauber Tiger wird mittels Mixed Reality digital und positionsgetreu in das reale Abbild der Umgebung eingespielt (Quelle: Bundeswehr/WTD 91)
Eindrucksvolle Exponate aus der WTD 91

Zu den eindrucksvollsten Exponaten gehört mit Sicherheit ein Ausbildungssystem, welches mit F&T-Maßnahmen eigens für das das Joint Fire Support Team (JFST) entwickelt wurde. Das System nutzt eine Mixed Reality Technologie. Mit diesem Ausbildungssystem können virtuelle Inhalte (zum Beispiel Fahrzeuge, Flugobjekte, Explosionen und vieles andere mehr) positionsgetreu in die reale Umwelt eingebracht werden. Das sogenannte Fernglas VECTOR AR nutzt diese Technologie und wurde im vergangenen Jahr entwickelt. In diesem Jahr folgte die Umsetzung des PLDR AR (Portable Lightweight Designator/Rangefinder). Genau wie das VECTOR AR nutzt dieses System Mixed Reality. Das neue Ausbildungsmittel bietet den Auszubildenden komplett neue Einsatzmöglichkeiten und ein realitätsnahes Training.
Der Generalinspekteur der Bundeswehr überzeugt sich persönlich
Der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn und der Ministerpräsident des Landes Sachsen, Michael Kretschmer überzeugten sich am 16. Juli 2019 von den modernen Techniken. Im Rahmen des Truppenbesuchs auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz, präsentieren die Beschäftigten der WTD 91 dem ranghöchsten Soldaten der Bundeswehr in einem persönlichen Vortrag die F&T-Studienergebnisse.
Am 23. September 2019 wurde erstmals das neu entwickelte PLDR AR präsentiert. Im Rahmen des erweiterten Führungskreises der Streitkräftebasis (SKB), präsentierte das GF450 in der Julius-Leber-Kaserne in Berlin das Mixed Reality Ausbildungssystem. In zahlreichen Informationsgesprächen mit den Führungskräften der SKB stellte die WTD 91 die Ideen zur Digitalisierung der Übungsplätze vor.

„Smart Targets“ in der Lüneburger Heide


Das Kompetenzteam aus der WTD 91: TRAmtm Stefan Jakobmeyer, TORR Stefan Vrieler (beide GF 510) und Frank Jaspers (GF 450) (v.l.n.r.), zwischen den beiden Austellungsexponaten. (Quelle: Bundeswehr/WTD 91)

Das Team der WTD 91 präsentierte seine Exponate ebenfalls während der Informationslehrübung (ILÜ) Landoperationen vom 7. bis 10. Oktober 2019 im Lager Trauen in der Lüneburger Heide. In Zusammenarbeit mit dem GF510 (ebenfalls WTD 91) wurde neben dem Mixed Reality System, zum ersten mal ein sogenanntes „Smart Target“ ausgestellt. Dieses „Smart Target“ ist ein autonomes Infanterieziel, welches zukünftig für die Schießausbildung mit Handfeuerwaffen eingesetzt werden soll. Im Rahmen der ILÜ 2019 fuhr das „Smart Target“ einen im Vorfeld vermessenen Parcours ab, wich nach vorheriger Szenario-Erstellung unter anderem Hindernissen aus und suchte Schutz hinter Deckungen.
Am 28. Oktober 2019 hat die vorerst letzte Veranstaltung zur Präsentation neuer Technologien, erneut auf dem Truppenübungsplatz in der Oberlausitz stattgefunden. In einer ausführlichen Live-Präsentation demonstrierte das Team aus Meppen dem zuständigen ministeriellen Verantwortlichen für die Digitalisierung der Schießplätze (BMVg FüSK II 2) das PLDR AR sowie die an der WTD 91 bereits vorhandenen Möglichkeiten und Ideen zur Weiterentwicklung der Schießausbildung.

Der Beitrag wurde von Forodir bearbeitet: 2. Dec 2019, 18:26


--------------------
Niemand hat gesagt das es Spaß machen muss!
 
Nite
Beitrag 2. Dec 2019, 18:31 | Beitrag #2457
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.956



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Praetorian @ 2. Dec 2019, 17:18) *
Es geht nur um die Wiesel in den schweren Kompanien der JgBtl, nicht um den Wiesel querschnittlich.

Bedeutet trotzdem dass die Jäger nun beim Kampf in schwierigem Gelände und bei luftbeweglichen Operationen auf MKs verzichten müssen, ergo ein Fähigkeitsverlust wenn man nicht parallel zum Boxer wieder MKs auf Feldlafette oder einem anderen luftverladbaren System einführt ("KraKa 2", "Technical", was auch immer).

===
ZITAT(Forodir @ 2. Dec 2019, 18:23) *
„Smart Targets“ in der Lüneburger Heide

Sollte ich je in den Genuss kommen damit zu arbeiten zieh ich dem Smart Target vorher die Jacke aus biggrin.gif tounge.gif

Der Beitrag wurde von Nite bearbeitet: 2. Dec 2019, 18:33


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
400plus
Beitrag 4. Dec 2019, 17:58 | Beitrag #2458
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.897



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(400plus @ 13. Nov 2019, 15:14) *
Auch Norwegen setzt auf IRIS-T-SLS für die Flugabwehr, Trägerfahrzeug soll der M113 werden.

ESuT



Jane's berichtet, dass das System (Hauptkontraktor ist Kongsberg) ab 2022-2023 zulaufen soll und 2023 eine erste Einsatzreife erreichen soll. Als Träger wird hier aber das zukünftige norwegische Armoured Combat Support Vehicle auf Basis des PMMC G5 von Flensburger Fahrzeugbau genannt.
 
Kampfhamster
Beitrag 4. Dec 2019, 18:22 | Beitrag #2459
+Quote PostProfile CardPM
little Angrybird
Beiträge: 12.523



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 03.07.2001


M113? Die sind ja nun echt schon uralt. Wieso macht man sowas?


--------------------
pas d'argent pas de suisse
 
Praetorian
Beitrag 4. Dec 2019, 18:35 | Beitrag #2460
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.809



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Kampfhamster @ 4. Dec 2019, 18:22) *
M113? Die sind ja nun echt schon uralt. Wieso macht man sowas?

Da ist nicht viel M113 mehr übrig. Motor und Fahrwerk stammen vom PMMC G5.

Aus der Ausschreibung:
ZITAT
The ACSV (M113F4), as a stretched version, shall be based on hulls from Norwegian Armed Forces M113 vehicles, delivered as GFE. Protection, power-pack, steering system, suspension and necessary accessories shall be delivered by the Contractor. The bidder will be responsible for correct tracks, but the tracks will probably later be delivered as GFE by NDLO. The ACSV shall have the capacity to function as an armoured combat support vehicle, according to specifications set out in the tender documents.

The Contractor shall, based on hulls from NDLO, deliver the ACSV in two stretched variants, one closed (35-70 ea) variant with increased inside volume and one with cargo platform (30-50 ea), both with lifted roof. Both platform types shall be as equal as possible. This means that track lengths shall be the same on left/right side and between the two variants. The ACSV with cargo platform shall be able to carry a 10 feet container.

The ACSV will be used by soldiers with personal equipment needed for military operations, personal weapon, ammunition, food, water etc.

The ACSV gross vehicle weight (GVW) will be up to 21 tons, but should have growth potential for further, increased weight up to 23 tons or more.



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
 
 

83 Seiten V  « < 80 81 82 83 >
Reply to this topicStart new topic


2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 4. April 2020 - 15:31