eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
90 Seiten V  « < 88 89 90  
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
JSS Deutschland
Beitrag 31. Jul 2017, 22:07 | Beitrag #2671
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 37



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.12.2015


Wie soetwas aussieht kann man eindrucksvoll bei der Anstrengung einer Aleigh Burke sehen:
https://youtu.be/rtxKovDERuM
 
Merowinger
Beitrag 9. Aug 2017, 19:52 | Beitrag #2672
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.193



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


hartpunkt.de:
ZITAT
Laut Kieler Nachrichten könnte [...] womöglich der Bau von sechs U-Booten der Klasse 214 in der Türkei aufgrund der politischen Spannungen zwischen beiden Ländern gestoppt werden. TKMS liefert dafür Materialpakete in die Türkei.
 
Merowinger
Beitrag 24. Aug 2017, 14:11 | Beitrag #2673
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.193



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Einsatzbedinger Sofortbedarf?
Vermutlich stehen die Drohnen und Feldlager, nicht der Schutz von Schiffen, dabei im Vordergrund.

ZITAT
Die Bekämpfung von Drohnen und die Abwehr von Raketenangriffen auf Schiffe von Land aus stellt auch für die Bundeswehr eine große Herausforderung dar.
...
Bei der ersten Vorführung auf dem Truppenübungsplatz Putlos bei Fehmarn habe das Radar an Bord des US-Zerstörers USS James E. Williams den realen Beschuss von Land aus durch sehr tieffliegende Milan-Panzerabwehrraketen „in Rekordzeit und mit höchster Präzision“ detektiert.
 
Praetorian
Beitrag 31. Aug 2017, 14:53 | Beitrag #2674
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.747



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Südkorea untersucht die Möglichkeiten, gegebenenfalls nuklear angetriebene U-Boote zu bauen - primär als Reaktion auf die fortschreitenden nordkoreanischen Entwicklungen im Bereich SLBM, da man konventionelle Boote zur Beschattung von SSBN für nicht ausreichend ausdauernd ansieht. Während man sich technologisch in der Lage sieht, einen kompakten Reaktor für diesen Zweck entwickeln zu können, liegt das Kernproblem in der Beschaffung des Nuklearmaterials für nicht zivile Zwecke.

Yonhap


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 31. Aug 2017, 22:12 | Beitrag #2675
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.140



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Interessant, aber sicher ein Projekt für die kommenden 15 Jahre.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
SailorGN
Beitrag 1. Sep 2017, 11:00 | Beitrag #2676
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.614



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Eher erstaunlich, da NK zwar angibt, SLBM zu bauen, aber die Plattform auf absehbare Zeit "konventionell" bleibt. MWn gibt es keine Anzeichen dafür, dass NK ernsthaft ein SSBN plant/baut. Für die Hydrografie im Gelben Meer (Westseite) bieten sich SSK deutlich eher an, im Japanischen Meer (unter Berücksichtigung der Lage nordkoreanischer Startplätze) wäre ein SSN eher zuhause... aber eben nicht im Küstenbereich. Die Frage ist dann, wie sich SK den Einsatz vorstellt, gegen Golfs wäre es Overkill, da kommen die 214er auch mit klar und es werden ja 15 Stück angestrebt.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 1. Sep 2017, 11:49 | Beitrag #2677
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.140



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ich nehme an, SK sieht sich zunehmend auch von China bedroht. Mich verwundert dieser Schritt aber auch, bei Japan hätte ich ihn eher erwartet. SSN würden die neuen japanischen leichten CV ergänzen und Japan von dem Schutz der USN weiter emanzipieren, wenn auch eine technologische Abhängigkeit weiter bestünde. Die kann man aber besser kompensieren mit der Zeit, bzw. wenn der Austausch bestehen bleibt wäre Japan weniger geschwächt, falls die USN abgezogen würde.

Möglich wäre natürlich eine langfristige Verteidigungsallianz zwischen Japan und SK, bei der die einen SSN stellen und die anderen CV. Dafür gibt es aber meines Wissens nach keine bekannte Planung.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
SailorGN
Beitrag 1. Sep 2017, 12:01 | Beitrag #2678
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.614



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


In Japan gibt es historisch gesehen eine große Abneigung gegen nukleare Technologien, gerade in der Wehrtechnik. Zwar hat Japan deutliches Interesse an Blue-Water-Assets, aber wird absehbar konventionell bleiben. Eine wie auch immer geartete Allianz zwischen JP und SK sehe ich nicht, solange es nicht wirklich eine deutliche gemeinsame Bedrohung gibt. Dazu sind die historischen Gräben zu tief und derzeit ist nicht absehbar, dass der zur Überwindung notwendige Brückenschlag von JP aus erfolgen wird.



--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
kato
Beitrag 1. Sep 2017, 20:49 | Beitrag #2679
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.446



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(SailorGN @ 1. Sep 2017, 13:01) *
In Japan gibt es historisch gesehen eine große Abneigung gegen nukleare Technologien, gerade in der Wehrtechnik.

Japan ist eins von genau acht Ländern weltweit, die überhaupt nuklear betriebene Seefahrzeuge betreiben oder betrieben haben (die anderen sind Russland, USA, China, UK, Frankreich, Indien, Deutschland). Und dürfte das einzige Land sein, das ein (aktuelles) Reaktordesign für "zivile Forschungsuboote" vorrätig hat.
 
SailorGN
Beitrag 2. Sep 2017, 09:43 | Beitrag #2680
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 7.614



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ja und trotz der Erfahrung aus dem WK2 hat JP ne Reihe Kernkraftwerke... die Frage ist, ob die Bevölkerung SSN und andere nukleare Wehrtechnik gutheißen würde, nachdem man sich ja jahrzehntelang gegen CVN in japanischen Häfen gesperrt hat. Manchmal können Menschen mit einer kleinen "Definitionsspitzfindigkeit" leben aber die kleinste Abweichung bringt massiven Dissens hervor.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Praetorian
Beitrag 6. Sep 2017, 21:16 | Beitrag #2681
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.747



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Erstes Live Firing von Sea Ceptor, dem Nachfolger von Sea Wolf bei der Royal Navy, von einer umgebauten Fregatte Type 23 aus. Sea Ceptor ist eine Variante der Common Anti-Air Modular Missile (CAMM), die wiederum in Teilen auf der Luft-Luft-Lenkwaffe ASRAAM aufbaut. Sie verfügt über einen aktiven Radarsuchkopf und einen Zweiwege-Datenlink und hat eine Reichweite von um die 20 nm.

Video vom Live Firing durch HMS Argyll.
Pressemeldung MBDA


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
kato
Beitrag 6. Sep 2017, 22:05 | Beitrag #2682
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.446



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


Wobei die LFK bei den Type-23-Umbauten aus demselben VLS wie zuvor Sea Wolf verschossen wurden (mit einer Verlängerung der Startrohre), was für künftige Schiffe ja anders geplant ist.

Hat Chile eigentlich inzwischen ein Upgrade für seine Type 23 ausgewählt? Nachdem Mk41 mit ESSM vor nem Jahr aus dem Wettbewerb geworfen hat (nachdem sogar schon der FMS auf US-Seite verabschiedet war) standen ja nur noch Sea Wolf VLS mit Sea Ceptor oder alternativ Barak-8 als Angebote im Raum.
 
Praetorian
Beitrag 6. Sep 2017, 22:17 | Beitrag #2683
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.747



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(kato @ 6. Sep 2017, 23:05) *
Hat Chile eigentlich inzwischen ein Upgrade für seine Type 23 ausgewählt? Nachdem Mk41 mit ESSM vor nem Jahr aus dem Wettbewerb geworfen hat (nachdem sogar schon der FMS auf US-Seite verabschiedet war) standen ja nur noch Sea Wolf VLS mit Sea Ceptor oder alternativ Barak-8 als Angebote im Raum.

CAMM mit Lockheed Martin Canada als Hauptauftragnehmer und Ausführung bei ASMR. Dazu kommen noch ein FüWES CMS-330 (LM Canada) und TRS-4D (Airbus) als Radar.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Racer
Beitrag 7. Sep 2017, 19:51 | Beitrag #2684
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.082



Gruppe: Members
Mitglied seit: 26.09.2005


TRS-4D als Rotationsantenne oder 4-Panel Version? Gibts irgendwo Projektbilder davon?

Der Beitrag wurde von Racer bearbeitet: 7. Sep 2017, 19:51
 
Praetorian
Beitrag 7. Sep 2017, 20:06 | Beitrag #2685
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 18.747



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Racer @ 7. Sep 2017, 20:51) *
TRS-4D als Rotationsantenne oder 4-Panel Version? Gibts irgendwo Projektbilder davon?

Rotierend, als Ersatz für das vorhandene Type 996. Die Briten haben jenes analog durch ein Artisan 3D ersetzt.

Mastspitze (hier Artisan 3D):



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 10. Sep 2017, 15:40 | Beitrag #2686
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.193



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


BMT hat Venari 85 (link nur 1 Woche funktionsfähig) vorgestellt, in Zwischending zwischen Minenjäger und MZES.
 
xena
Beitrag 18. Sep 2017, 01:31 | Beitrag #2687
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.498



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Der neueste der America Klasse wurde getauft:

Navy to christen the USS Tripoli — a ship that will pack helicopters, F-35s, and thousands of Marines

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 18. Sep 2017, 01:32


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
400plus
Beitrag 18. Sep 2017, 12:08 | Beitrag #2688
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.861



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Die Briten werden ihre Harpoon jetzt doch bis mindestens 2020 behalten, um dadurch die Fähigkeitslücke ASuW-Fk zu verkürzen: Jane's.
 
Xizor
Beitrag 18. Sep 2017, 16:59 | Beitrag #2689
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 783



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2009


ZITAT(xena @ 18. Sep 2017, 02:31) *
Der neueste der America Klasse wurde getauft:


ZITAT
Former Secretary of the Navy Ray Mabus will break the ceremonial bottle of wine


Nimmt man traditionell nicht Champagner? Haben die USA eine andere Tradition oder ist das die klischeehafte Kulturlosigkeit?
 
400plus
Beitrag 18. Sep 2017, 17:04 | Beitrag #2690
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.861



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Und macht das normalerweise nicht eine Frau?

Der Beitrag wurde von 400plus bearbeitet: 18. Sep 2017, 17:05
 
kato
Beitrag 18. Sep 2017, 17:34 | Beitrag #2691
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.446



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.06.2007


ZITAT(Xizor @ 18. Sep 2017, 17:59) *
Nimmt man traditionell nicht Champagner? Haben die USA eine andere Tradition oder ist das die klischeehafte Kulturlosigkeit?

In den USA ist Wein "traditioneller", u.a. darauf basierend dass die USS Constitution als ältestes amerikanisches Schiff mit einer Flasche Madeira-Wein getauft wurde. Auch Wasser wurde in den USA historisch verwendet, insbesondere bei Schiffen die nach z.B. Flüssen oder Buchten benannt wurden und dann mit entsprechendem Wasser von dort getauft wurden (dies verstärkt während der Prohibition). Allgemein hat sich ab Mitte des 20ten Jahrhunderts aber auch dort Champagner durchgesetzt.

Mutmaßlich handelt es sich allerdings bei dieser Taufe um sparkling wine, also Sekt. Die letzten paar Schiffe bei Lockheed-Martin (d.h. LCS) wurden z.B. mit Sekt einer bestimmten Billigmarke getauft, da man da angeblich eine optimierte Flasche für die photo op gefunden hat.
 
Xizor
Beitrag 18. Sep 2017, 17:35 | Beitrag #2692
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 783



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.01.2009


Scheinbar schlicht ein schlecht (ab-)geschriebener Artikel. Die Navy selbst schreibt:

ZITAT
Lynne Mabus, the wife of the 75th Secretary of the Navy, the Honorable Ray Mabus, will serve as the ship's sponsor. The ceremony will be highlighted by Mrs. Mabus breaking a bottle of sparkling wine across the bow to formally christen the ship, a time-honored Navy tradition.


Also hat es eine Frau mit Sekt/Champagner gemacht. Keine schlechten Omen für das Schiff.
 
 
 

90 Seiten V  « < 88 89 90
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 24. September 2017 - 23:59