Druckversion des Themas

Hier klicken um das Topic im Orginalformat anzusehen

WHQ Forum _ Großgerät _ Polizei und Polizeibehörden

Geschrieben von: Freestyler 14. Sep 2005, 18:03

ist es in den usa so gefährlich, dass swat-teams und state police mit gepanzerten fahrzeugen und sturmgewehren auf patrouillie gehen oder ist das wegen des chaos in new orleans der fall?

Bild: http://img.photobucket.com/albums/v101/He219/news%20photos/Todays/0ec32425.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://img.photobucket.com/albums/v101/He219/news%20photos/Todays/Pixd.jpg und http://img.photobucket.com/albums/v101/He219/news%20photos/Todays/309e0a3c.jpg für ein fahrzeug?

Bild: http://img195.imageshack.us/img195/6935/42157292818zw.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: Styx 14. Sep 2005, 18:44

Dürfte nen V-150 sein und das ist nur wegen der Lage in New Orleans.

Geschrieben von: Delta 14. Sep 2005, 18:46

Wenn die Bildchen aus den USA stammen duerfte es sich um V-100 Commando handeln.. (der Unterschied zu V-150/200 ist von aussen doch marginal, aber meinen Quellen nach verfuegen die USA lediglich ueber V-100)

Geschrieben von: SeaTiger 14. Sep 2005, 18:49

Wenn ich solche Bilder seh, da könnte ich kotzen... mad.gif

Da sieht man schön wohin das ganze Geld des Heimatschutzes hingewandert ist.
Der ganzen Rüstungsindustrie kam der 9/11 mehr als gelegen, und jeder der dies anders sieht,
soll sich mal die Bilder anschauen; sieht mehr nach einem Bürgerkrieg aus, als nach einer Naturkatastrophe.
Wäre vor dem 9/11 nicht möglich gewesen sein..

Diese kranken Waffenwichser 'spielen Krieg' im 'eigenen Vorgarten'.
OMG, wenn ich diese Bilder seh...
Mehr als erbärmlich für die Weltmacht USA

In Deutschland habe ich noch nie einen BW-Soldaten gesehen, der mit ner Heckler&Koch aus der Kaserne gefahren ist, um der Befölkerung zu helfen!


Sorry wenn offtopic... musste aber mal sein

Geschrieben von: Delta 14. Sep 2005, 18:53

Gehts jetzt um Soldaten oder H&K? Wenn letzteres.... ich sag nur RAF.

Geschrieben von: Styx 14. Sep 2005, 19:01

so und nachdem du dich wieder abgeregt hast guck dir die Bilder nochmal genauer an, wieviel von den gezeigten Fahrzeugen glaubst du den gehören der Polizei? Da ist doch alles abgebildet, Polizei, Nationalgarde, SWAT-Teams. Was davon dem Heimatschutz untersteht bzw gehört ist schwer zu sagen.

Geschrieben von: nikko 14. Sep 2005, 19:14

@seatiger
ich weiss net was du meinst?
plünderungen? schiesserein usw? das sagt dir doch was?
ausserdem besitzen viele swat teams gepanzerte fahrzeuge.
nikko mata.gif

Geschrieben von: Praetorian 14. Sep 2005, 19:27

Wo seht ihr da V-100/150/200 Commando?
Für mich ist das eine Version des LAV/Piranha

Geschrieben von: Delta 14. Sep 2005, 19:32

Guckst du den spaerlichen Text und den eigentlichen (verlinkten und auch sonst gut versteckten) Inhalt der Frage biggrin.gif

Geschrieben von: Ta152 14. Sep 2005, 19:33

..

Geschrieben von: Waldteufel 14. Sep 2005, 19:42

Auch in D besitzen Polizei und Grenzschutz -pardon- BuPo gepanzerte Fahrzeuge. Das mal nur so nebenbei.

Geschrieben von: Praetorian 14. Sep 2005, 19:52

QUOTE(Delta @ 14.09.2005, 20:32)
Guckst du den spaerlichen Text und den eigentlichen (verlinkten und auch sonst gut versteckten) Inhalt der Frage biggrin.gif

ups, du hast ja sowas von recht biggrin.gif

Geschrieben von: sailorGN 14. Sep 2005, 20:10

Noch ein Grund für diese Fahrzeuge (in NO) in meinen Augen ist die sicherheit gegen Wasserschäden...im TV sah man die Jungs damit durch etwa einem m tiefes wasser fahren... mit anderen Jeeps, etc. ginge das nicht...

Geschrieben von: goschi 14. Sep 2005, 21:14

die schweizer Polizei leiht sich bei schwerer Lage (zB geiselnahmen, war gut zu sehen bei der "Geiselnahme" in der spanischen Botschaft in Bern) Radspz 93 Piranha aus (aber ohne das schwere M2 12.7er MG drauf)

also so abnormal sind gepanzerte Radfahrzeuge bei Polizeieinheiten nicht und machen in vielen Situationen durchaus Sinn!



euer goschi

Geschrieben von: SeaTiger 14. Sep 2005, 23:19

QUOTE(nikko @ 14.09.2005, 20:14)
@seatiger
ich weiss net was du meinst?
plünderungen? schiesserein usw? das sagt dir doch was?
ausserdem besitzen viele swat teams gepanzerte fahrzeuge.
nikko mata.gif

Die Frage ist ja nun, ob es soweit überhaupt kommen musste.

Du glaubst ja wohl nicht, dass es grundlos zu Plünderungen und Schiessereien kommt.
Wenn die Regierung/der Staat sich auch nach Tagen nicht blicken lässt, und man mehr oder weniger hilflos im Choas sitzt, kommt es ganz zwangsweise zu Plünderungen.

Was meinst du wohl, wie es nach einer Woche ohne Hilfe beim Oder-Hochwasser oder bei der letzten Flut in Bayern & Österreich ausgesehen hätte, wenn sich niemand hat blicken lassen?

Wenn ich keine Hilfe vom Staat erhalte, dann muss man sich halt selbst helfen, dann ist jeder sich selbst der nächste. (Und wenn jeder eine Schusswaffe zu Hause liegen hat, wird das ganze noch etwas brisanter.)

----

Es geht sich nicht darum, dass SWAT oder Polizei mit gepanzerten Fz durch N.O. fahren;
und natürlich sind diese Fahrzeuge und LKWs der Nationalgarde, die Fahrzeuge mit denen man am besten durch kommt, nur was mich unheimlich stört ist:
Warum rennt jeder der 'Helfer' (Polizei,SWAT,Armee) mit einer Waffe im Anschlag durch N.O. , als ob sie in Afrika irgendeinen Warlord jagen  rolleyes.gif

Die hätten vielmehr die Waffen zu Hause lassen sollen und die die Fahrzeuge mit Trinkwasser und Trockenfutter voll laden sollen.

Dann hätte sich das Problem sehr schnell von alleine gelöst.

Aber nein, Konfliktlösung war noch nie die stärke der Amerikaner.

Stellt euch vor, beim Oder-Hochwasser hätten wird die Ossi auch erst mal mit ner G3 oder G36 im Anschlag begrüsst wink.gif  :rolleyes

SeaTiger

Geschrieben von: goschi 14. Sep 2005, 23:22

falscher Thread, falsches Forum, falsches Thema.... wink.gif

Geschrieben von: Wodka 14. Sep 2005, 23:31

QUOTE(goschi @ 15.09.2005, 00:22)
falscher Thread, falsches Forum, falsches Thema.... wink.gif

Gleich 3 mal falsch, das geht nun wirklich nicht  :D

Geschrieben von: APFSDS 15. Sep 2005, 11:28

Eben, über verfehlte amerikanische Politik und Rettungsaktionen darf man sich gern im Politik&Geschichte Forum beschweren, hier geht es um dieangesprochenen Fahrzeuge.

Geschrieben von: Schwabo Elite 15. Sep 2005, 12:11

@Seatiger
Fühl Dich in den NO Thread eingeladen.

---

Auf dem ersten Bild ist ein sandfarbenes Radfahrzeug zu sehen, weiß jemand,
a) ob die Polizei diesen Typ nutzt, denn mir sieht das weiße Schild doch arg provisorisch aus
B) warum es sandfarben ist? Wenn es zu Polizei gehört, macht es keinen Sinn, aber wenn es NG oder Army ist, könnte es schon sinnvoller sein...

SE

Geschrieben von: T.S.C.Plage 15. Sep 2005, 13:46

Ich glaube über dem Polizeischild den Schriftzug "unleserlich National Guard" zu erkennen. Demzufolge wird das Teil wohl nur geborgt sein.


Gruß
Plage

Geschrieben von: jever 15. Sep 2005, 14:26

@SeaTiger: Also ich seh fast täglich Polizisten mit MPis auf der Strasse patroulieren, und Polizeipanzerwagen sind auch nix ungewöhnliches, besinders um den 1. Mai herum. Ich weis net, was Du hasts, sowas is in Deutschland auch net ungewöhnlich.

MfG jever

Geschrieben von: imi-uzi 15. Sep 2005, 18:19

ich komme mal zum thread-thema zurück:

zivilstreife

Bild: http://www.calzaretta.com/scans/black%20maurder%20left-web.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: Hanomag 15. Sep 2005, 19:55

QUOTE(imi-uzi @ 15.09.2005, 19:19)
ich komme mal zum thread-thema zurück:

Ja, ich auch: http://www.bluesbrotherscentral.com/images/captures/bb20.jpg

Geschrieben von: imi-uzi 15. Sep 2005, 20:18

http://img216.imageshack.us/my.php?image=hi5708dc.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://img246.imageshack.us/img246/191/wash54iv.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: -=v00d00=- 15. Sep 2005, 20:33

Ich liebe diese Amikarren einfach smile.gif smile.gif smile.gif smile.gif

Geschrieben von: DemolitionMan 15. Sep 2005, 21:32

Bild: http://www.freqofnature.com/photos/svepe2004/bigimages/image018.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: den otes 15. Sep 2005, 21:37

QUOTE(Hanomag @ 15.09.2005, 20:55)
http://www.bluesbrotherscentral.com/images/captures/bb20.jpg

wozu sind die "hoerner" vorne gut ? um gangsterautos abzudraengen ?

Geschrieben von: Hanomag 16. Sep 2005, 10:43

Ja, Rammstöße sind wohl ein recht beliebtes Mittel! Da gehn die in die Vollen, und der Gangster muß es latzen...

Geschrieben von: Freestyler 16. Sep 2005, 11:27

QUOTE(Schwabo Elite @ 15.09.2005, 13:11)
Auf dem ersten Bild ist ein sandfarbenes Radfahrzeug zu sehen, weiß jemand,
a) ob die Polizei diesen Typ nutzt, denn mir sieht das weiße Schild doch arg provisorisch aus
B) warum es sandfarben ist? Wenn es zu Polizei gehört, macht es keinen Sinn, aber wenn es NG oder Army ist, könnte es schon sinnvoller sein.

afaik verwendet die us army keine piranha-fahrzeuge (bis auf die stryker) und die ausrüstung der national guard ist doch die gleiche wie die der army, d.h. es ist weder ein fahrzeug der army noch der national guard. die marines, die die lav-25 einsetzen verfügen über kein derart aussehendes fahrzeug diesen typs, selbst die http://www.hqmc.usmc.mil/factfile.nsf/7e931335d515626a8525628100676e0c/e84e5e3ba0614f318525628300594bda/$FILE/LAVC2.JPG sehen anders aus.

es handelt sich also wahrscheinlich doch um ein polizeifahrzeug thefinger.gif , es sei denn, die marines hätten vor kurzem http://www.globalsecurity.org/military/systems/ground/lav-e.htm oder http://www.globalsecurity.org/military/systems/ground/lav-fdc.htm beschafft ...

Geschrieben von: planlos 16. Sep 2005, 19:10

Könnten die Fahrzeuge nicht Stryker-Abarten sein (evtl. Mörserträger, mob. Gefechtsstände o.ä.), die die Cops sich ausgeliehen haben ?

mfg planlos

Geschrieben von: goschi 16. Sep 2005, 19:16

nope
Stryker basiert auf Piranha 3 ("runde" Schnauze, flachere Winkel der Seite)
das oben ist ein Piranha 2 alias LAV 2

Geschrieben von: APFSDS 16. Sep 2005, 22:45

Piranha 5? Ist das ein anderer Name für LAV III? Weil auf dem basiert ja der Stryker.

Geschrieben von: harmlos 16. Sep 2005, 22:49

LAVIII -> Piranha III

Geschrieben von: Hummingbird 16. Sep 2005, 23:19

Hat jemand einen guten link über die patrol cars des
Los Angeles Police Department (LAPD)?

Ich hab da bis jetzt nichts brauchbares gefunden.
Die haben ja eine echt monströse "Rammvorrichtung" vorne drauf. Hat jemand ein anständiges Bild?

Die weiteren technischen Daten dieser Fahrzeuge würden mich auch noch interessieren. Sind ja recht flott...

Geschrieben von: goschi 17. Sep 2005, 00:18

QUOTE(APFSDS @ 16.09.2005, 23:45)
Piranha 5? Ist das ein anderer Name für LAV III? Weil auf dem basiert ja der Stryker.

Argh wallbash.gif  :wall
Schreibfehler.

sollte Piranha 3 heissen wink.gif

Geschrieben von: imi-uzi 25. Sep 2005, 20:52

Bild: http://www.calzaretta.com/scans/twins%20in%20motion%20small.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: osaka 28. Sep 2005, 08:06

QUOTE(=v00d00=- @ 15.09.2005, 21:33)
Ich liebe diese Amikarren einfach smile.gif smile.gif smile.gif smile.gif

US Polizeiwagen haben schon was!
Obwohl so ein neuer BMW 5er Kombi der auch nicht zu verachten ist

Geschrieben von: Dave76 3. Jan 2006, 01:41

FBI Los Angeles Field Office SWAT team:

Bild: http://img529.imageshack.us/img529/1425/fbi22ql.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://img504.imageshack.us/img504/1434/fbi6rear9cc.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: osaka 3. Jan 2006, 23:17

Was ist denn das für eine Beschichtung auf den Türen (letztes Bild)?

Geschrieben von: Dave76 3. Jan 2006, 23:54

Kann da auch nur raten: Vielleicht eine Art Schutzbeschichtung da ja agents auf den Trittbrettern mitfahren und um somit eine Beschädigung zu vermeiden (wäre ja genau im Huftbereich also Waffenholster/Ausrüstung)? confused.gif

---

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/LAPD/SWAT/lapdswatR2c.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/LAPD/SWAT/lapdswat2.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/LAPD/SWAT/lapdswat9a.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/Simi%20Valley/simiswat1a.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: Dave76 4. Jan 2006, 00:10

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/LAPD/restored/lapd82cap1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Cal/LAPD/restored/lapdbelairen.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: osaka 4. Jan 2006, 20:03

Coole Bilder  :thumbs !

Das is mal'n geiler Wagen

Bild: http://www.policecaronline.com/Photos/Demonstrators/Dodge/ram1500a1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: DarkmanSB 6. Jan 2006, 04:08

http://www.ci.thornton.co.us/pd/images/brochure%20police%20car.jpg

Bild: http://www.blog.hamiltons.net/mt/archives/capt.rom12005131656.italy_police_supercar_rom120.jpeg (Bild automatisch entfernt)

http://www.dusky.sk/pics/2003-10/police_water.jpg

Geschrieben von: Almeran 6. Jan 2006, 11:07

QUOTE(DarkmanSB @ 06.01.2006, 04:08)
http://www.blog.hamiltons.net/mt/archives/capt.rom12005131656.italy_police_supercar_rom120.jpeg

Das Ding ist in Italien mal auf der Autobahn an mir vorbeigebraust. Geiler Sound xyxthumbs.gif

Geschrieben von: Sound_of_War 6. Jan 2006, 12:45

Dann hattest du großes Glück den es gibt nur einen einzigen Lamborghini als Polizeiauto

Geschrieben von: Almeran 6. Jan 2006, 15:57

Ich weiß biggrin.gif

Geschrieben von: DarkmanSB 10. Jan 2006, 13:17

Bild: http://meisterplanet.com/images/wordpress-entries/police-lamborghini.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.automobilemag.com/photo_gallery/sports_cars/0503_lambo_04_445.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: Phantom II 10. Jan 2006, 16:34

QUOTE(Sound_of_War @ 06.01.2006, 12:45)
Dann hattest du großes Glück den es gibt nur einen einzigen Lamborghini als Polizeiauto

Inzwischen gibt es glaube ich auch nur noch einen Porsche bei der Polizei (Baden Würtenberg).

Geschrieben von: DarkmanSB 10. Jan 2006, 16:42

Bild: http://membres.lycos.fr/cit43/Autoshorsserie_2/dossier_police_gendarm/911_SC_Polizei_AR.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.leblogauto.com/images/polizei_porsche_6.jpg (Bild automatisch entfernt)
eek.gif  :eek  :eek  geil  :D

Geschrieben von: Panzermann 10. Jan 2006, 16:46

Der Polizeiporsche steht aber auch mehr in der Garage, da die Betriebskosten einfach zu hoch sind. biggrin.gif

Dann gibt es noch einen Vorführwagen mit dem die Polizei, Ich weiß nicht welchen Bundeslandes auf Autoaustellungen auftritt um für Tuning mit sinn und VErstand zu werben und daß man im Rahmen der StVZO bleibt.


Früher ist die Autobahnpolizei von glaub Ich NRW mit Porsche gefahren.

Geschrieben von: osaka 12. Jan 2006, 22:43

QUOTE(DarkmanSB @ 10.01.2006, 16:42)
http://www.leblogauto.com/images/polizei_porsche_6.jpg
eek.gif  :eek  :eek  geil  :D

Was war das für ein Anlaß?

Geschrieben von: Panzermann 13. Jan 2006, 14:38

steht hinten auf der Stellwand: das ist der Porsche für die "tune it safe!" Werbeaktion.

Geschrieben von: osaka 13. Jan 2006, 16:14

D.h., man wird den Wagen wohl eher nicht im Rückspiegel sehen?

Geschrieben von: Panzermann 13. Jan 2006, 16:26

Vielleicht wenn er zu einer Messe fährt, aber nicht im Streifendienst.

Geschrieben von: osaka 13. Jan 2006, 16:28

QUOTE(Panzermann @ 13.01.2006, 16:26)
..., aber nicht im Streifendienst.

Das mein ich ja.
Diesen Präventionsansatz find ich richtig gut. Nur ob sich der Proll mit kurzem Penis und tiefer gelegtem Golf III davon beeindrucken läßt?

Geschrieben von: Swiss AdA 13. Jan 2006, 18:44

Bild: http://www.awexis.ch/whq/trooper.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: osaka 13. Jan 2006, 19:48

Gibt es ein deutsches Pendant zum "State Trooper"??

Geschrieben von: Praetorian 13. Jan 2006, 20:15

Bei den Amis ist es allgemein anders organisiert als bei uns.
Dort haben Städte und Gemeinden ihre eigenen Polizeien (Sheriff Departments), die State Police untersteht dem jeweiligen Bundesstaat und macht vornehmlich die Highways unsicher.

Geschrieben von: DarkmanSB 15. Jan 2006, 15:21

Bild: http://members.fortunecity.com/copcarsite/must111.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://thelibrary.springfield.missouri.org/lochist/periodicals/ozarkswatch/ow7i275b.jpg (Bild automatisch entfernt)

QUOTE
The original Missouri State Highway Patrol automobile (recent photograph). The 1931 Ford Model A roadsters were to be driven top down as much as possible in order to be readily recognized by the motoring public. They were not equipped with heaters.

Geschrieben von: osaka 16. Jan 2006, 22:48

QUOTE

1000 neue VW Passat TDI für die NRW-Polizei

Die Streifenwagenflotte der nordrhein-westfälischen Polizei wird erneuert. Mit dem VW Passat Kombi TDI bekommen Polizeibeamtinnen und -beamten ein Fahrzeug auf dem neuesten technischen Stand. Es ist modern, komfortabel und erfüllt die notwendigen Anforderungen für den anspruchsvollen Dienst.
Übergabe neuer Streifenwagen Passat tdi mit NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf

Auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums übergab NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf 28 neue Fahrzeuge an die Polizei. Insgesamt werden in den nächsten Tagen 1000 VW Passat der neuesten Baureihe an die Polizeibehörden ausgeliefert. Die Hälfte der Streifenwagen wird damit ausgetauscht

Die neuen Streifenwagen fahren mit 2,0-Liter-Dieselmotoren, die 140 PS auf die Straße bringen. Sie erfüllen die höchste Abgasnorm \"Euro-4\" und sind mit Rußpartikelfiltern ausgerüstet. Die Polizei leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und ist hier auch ein Vorbild für die Bevölkerung.

Zur Eigensicherung der Polizeibeamtinnen und -beamten in NRW gehört auch eine professionelle fahrerische Ausbildung. Seit über zehn Jahren werden sie in speziellen Fahr- und Sicherheitstrainings auf die Belastungen bei Einsatzfahrten und Fahrten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn vorbereitet. Berufsanfänger absolvieren während ihrer Ausbildung ein zweiwöchiges Grundtraining, bei dem eine Mindestleistung erbracht werden muss. Erst dann dürfen sie Dienst- und Einsatzfahrzeuge fahren. Das Fahr- und Sicherheitstraining zielt aber nicht nur auf die fahrtechnische Beherrschung von Einsatzfahrzeugen ab. Den Polizeibeamtinenn und -beamten werden individuelle Leistungsgrenzen in Stresssituationen bewusst, und sie lernen, Risiken rational zu erfassen.

---
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??
Bild: http://www1.polizei-nrw.de/im/stepone/data/images/2f/01/00/autosneu2.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: DemolitionMan 16. Jan 2006, 22:50

QUOTE
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??

Ja ich. Weil die Wagen innerhalb des Landes durchgetauscht werden, um ausgeglichene Kilometerzahlen zu haben.

Geschrieben von: Scutum 17. Jan 2006, 00:36

QUOTE(DemolitionMan @ 16.01.2006, 22:50)
QUOTE
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??

Ja ich. Weil die Wagen innerhalb des Landes durchgetauscht werden, um ausgeglichene Kilometerzahlen zu haben.

Öhm....seit wann gibt es denn diese Länderkennzeichen (NRW-...)? Hatten die bisher nicht einfach alle das Kennzeichen der jeweiligen Landeshauptstadt?

Geschrieben von: Dave76 17. Jan 2006, 09:33

Heißt der thread nicht US-Polizei?! wink.gif

Bild: http://policecaronline.com/Photos/Cal/Newport%20Beach/nbppdM1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://policecaronline.com/Photos/Cal/Highway%20Patrol/patrol/Motorcycles/chpbmw1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: bill kilgore 17. Jan 2006, 13:07

QUOTE(osaka @ 13.01.2006, 16:28)
QUOTE(Panzermann @ 13.01.2006, 16:26)
..., aber nicht im Streifendienst.

Das mein ich ja.
Diesen Präventionsansatz find ich richtig gut. Nur ob sich der Proll mit kurzem Penis und tiefer gelegtem Golf III davon beeindrucken läßt?

Der fuhr kurz rum, mit Polizisten am Steuer, gehört aber IIRC dem Porsche Tuner http://www.techart.de/. Er hatte auch kein Behördenkennzeichen, sondern war im Landkreis Böblingen zugelassen. biggrin.gif xyxthumbs.gif

http://www.tune-it-safe.de/index.php?section=1,3,1

Bild: http://www.tune-it-safe.de/img.popup/polizei-porsche.1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: Panzermann 17. Jan 2006, 14:19

QUOTE(Scutum @ 17.01.2006, 00:36)
QUOTE(DemolitionMan @ 16.01.2006, 22:50)
QUOTE
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??

Ja ich. Weil die Wagen innerhalb des Landes durchgetauscht werden, um ausgeglichene Kilometerzahlen zu haben.

Öhm....seit wann gibt es denn diese Länderkennzeichen (NRW-...)? Hatten die bisher nicht einfach alle das Kennzeichen der jeweiligen Landeshauptstadt?

Nicht  immer, in Niedersachsen sind die im Kreis des Sitzes der Bezirksregierung zugelassen. Keine Ahnung wie das jetzt nach Auflösung derselben gemacht wird.

So und wieder zurück zu den US of A: Irgendwie lustig: die Polizei HH fährt Hraley und eine amerikanische fährt BMW.  :D

Geschrieben von: MajorPayne 17. Jan 2006, 18:41

Bei MP.net gab's neulich einen Thread über SWAT-Fahrzeuge: u.a. sah man einen M113.. biggrin.gif

Geschrieben von: osaka 21. Jan 2006, 17:18

QUOTE(DemolitionMan @ 16.01.2006, 22:50)
QUOTE
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??

Ja ich. Weil die Wagen innerhalb des Landes durchgetauscht werden, um ausgeglichene Kilometerzahlen zu haben.

So einfach is das? Hatte schon die übelste Zuständigkeitsproblematik vermutet...,

Geschrieben von: DemolitionMan 21. Jan 2006, 18:51

Polizei auf dem Land fährt mehr km als Polizei in der Stadt, deshalb werden die Fahrzeuge so hin-und hergetauscht, um das auszugleichen und die Wagen für den späteren Weiterverkauf im besseren Zustand zu haben.

Geschrieben von: Lonestar 21. Jan 2006, 19:18

[quote=osaka,16.01.2006, 22:48][QUOTE]
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??
http://www1.polizei-nrw.de/im/stepone/data/images/2f/01/00/autosneu2.jpg[/QUOTE]
Habe gehört daß die Polizeiautos mit dem Kennzeichen für Landtags- und Landesregierungsfahrzeuge ausgestattet werden sollen (vielleicht um leichter den Staat zu erkennen?) Außerdem fahren in den meisten Bundesländern alle Fahrzeuge unter dem Kennzeichen der Landeshauptstadt, wenn da irgendwelche Kreiskennzeichen dazukommen wirds nur unübersichtlich.

NRW ist das Kennzeichen von Fahrzeugen der NRW-Regierung, BYL z.B. vom Bayern Landtag/Regierung, HEL Hessen usw.

Geschrieben von: DarkmanSB 23. Jan 2006, 18:32

Also bei uns in Baden-Württemberg haben die Polizeiautos in der Region Rhein-Neckar die Kennezeichen HD, GP und KA. Dieses komische "NRW"-Kennzeichen ist mir neu und habe es so noch nie gesehen ...  :mata

Geschrieben von: Waldteufel 23. Jan 2006, 19:18

QUOTE(DarkmanSB @ 23.01.2006, 18:32)
Also bei uns in Baden-Württemberg haben die Polizeiautos in der Region Rhein-Neckar die Kennezeichen HD, GP und KA. Dieses komische \"NRW\"-Kennzeichen ist mir neu und habe es so noch nie gesehen ...  mata.gif

Bei uns in BaWü bleibt ja auch alles beim Alten. Polizeifahrzeuge mit Kreiskennzeichen sind eine Besonderheit die aus dem PolG in BaWü resultiert. Fahrzeuge mit GP (Göppingen) gehören der Bereitschaftspolizei an.

Geschrieben von: DarkmanSB 23. Jan 2006, 20:17

QUOTE
Fahrzeuge mit GP (Göppingen) gehören der Bereitschaftspolizei an.

Das stimmt. Hat die BePo Bruchsal auch eigene Kennzeichen?

Geschrieben von: T.S.C.Plage 8. Jun 2006, 23:05

QUOTE
Bullenstarker Hummer: US-Sheriff fährt Geiger-Wumme

München, 11. Mai 2006 – Der Auftrag eines texanischen Sheriffs, sein neues Dienstauto in den schnellsten Polizei-Hummer der Welt zu verwandeln, war selbst für die Spezialisten des Münchner Tuners Geiger eine besondere Herausforderung. Die Grundlage für die schnelle Polizei-Wuchtbrumme bildet ein Hummer H2. Um dem Wagen mit der blau-roten Stroboskop-Signalanlage und der ohrenbetäubend lauten Polizeisirene auch Bullenkräfte zu verleihen, wurde der Hubraum des V8-Motor auf 7,0 Liter vergrößert. Der Hochleistungsmotor wurde unter anderem mit einem Kompressor aufgerüstet.

Satte 700 PS und 904 Newtonmeter
Der Motor wurde außerdem mit Spezialkolben sowie feingewuchteter Kurbelwelle und Titan-Pleueln modifiziert. Strömungstechnisch optimierte Zylinderköpfe sowie die Installation einer Sportnockenwelle und eines verstärkten Ventiltriebs komplettieren die Detailarbeit am V8. Nach der Feinabstimmung durch eine Neuprogrammierung der Motorelektronik produziert die Maschine satte 700 PS bei 5.500 Touren ein wahrhaft bulliges Drehmoment von 904 Newtonmetern bei 4.260 Touren.


Viergang-Automatik
Die Kraft wird über ein modifiziertes Viergang-Automatikgetriebe auf alle vier Räder übertragen. Damit erreicht der Hummer-Brummer 7.0 trotz eines Leergewichts von 3,1 Tonnen Fahrleistungen wie ein reinrassiger Sportwagen: Der Sprint von null auf 100 km/h dauert nur 6,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.

28 Zoll große Räder
Auf den ersten Blick stechen die einteiligen, geschmiedeten 28 Zoll großen Chromräder mit 325er-Reifen auf. Zusätzlich werden Fahrwerk und Bremsen getunt: Das Sportfahrwerk legt den Geländewagen um etwa 105 Millimeter tiefer und bietet eine straffere Dämpferabstimmung. Sportstabilisatoren reduzieren die Seitenneigung bei schneller Kurvenfahrt. Die Hochleistungsbremsanlage mit 380 Millimeter großen, gelochten und innenbelüfteten Scheiben und Acht-Kolben-Festsätteln an der Vorderachse soll durch enorme Verzögerungswerte und Standfestigkeit überzeugen.

Wirklich ein Dienstwagen
Der Polizei-Hummer wird nach dem Rücktransport in die USA mit State-of-the-Art-Kommunikationstechnik ausgerüstet und dient anschließend als persönliches Einsatzauto des County Sheriffs.


Bild: http://eur.news1.yimg.com/eur.yimg.com/xp/autonews/20060511/13/2724639748.jpg


Gruß
Plage

Geschrieben von: DemolitionMan 8. Jun 2006, 23:18

Da würde mich der Spritverbrauch aber mal interessieren... "Musste Verfolgung wegen Spritmangel abbrechen..." wär bestimmt ein Brüller! biggrin.gif

Geschrieben von: Nightwish 9. Jun 2006, 07:57

Dürfen die da fahren was sie wollen tock.gif ? Bezahlt der das selbst? Das kann doch nicht wahr sein   pillepalle.gif  !

Geschrieben von: Camouflage 9. Jun 2006, 10:29

QUOTE(osaka @ 21.01.2006, 17:18)
QUOTE(DemolitionMan @ 16.01.2006, 22:50)
QUOTE
Weiß einer, warum die auf's Land zugelassen sind und nicht auf den Kreis??

Ja ich. Weil die Wagen innerhalb des Landes durchgetauscht werden, um ausgeglichene Kilometerzahlen zu haben.

So einfach is das? Hatte schon die übelste Zuständigkeitsproblematik vermutet...,

Nein, ist ja Länderpolizei. Die Kreispolizeibehörden sind ja nur eine Unterbene und haben nicht das letzte Wort. Die Fahrzeuge wurden ja vorher auch vom Land, nicht vom Kreis gekauft.
Seit einigen Jahren werden sie halt geleast. Da das Leasing mit einer gewissen Strecke verbunden ist, die die Fahrzeuge in einem bestimmten Zeitraum laufen dürfen, werden die Fahrzeuge im Laufe dieses Zeitraums irgendwann mal getauscht, von der Stadt mit wenig Strecke aufs Land mit weiten Strecken.
Um bei diesem Hin und Her keine andauernden (teuren) Kennzeichenwechsel machen zu müssen, gab es halt vor ein paar Jahren die NRW Kennzeichen. Die Fahrzeuge werden ja auch nur noch beklebt, nicht mehr lackiert. Durch das bleibende Kennzeichen bleibt auch die Dachkennzeichnung erhalten.

Das THW hat ja auch sein einigen Jahren einheitlich diese THW-Kennzeichen, weil Bundesanstalt.


edit: Sehe gerade, dass der Thread ja uralt ist. Gar nicht gesehen. wink.gif Sorry. smile.gif

Geschrieben von: imi-uzi 9. Jun 2006, 11:29

QUOTE(Dave76 @ 17.01.2006, 09:33)
Heißt der thread nicht US-Polizei?! wink.gif

genau.. und wenn, dann auch bitte mit us-motorrädern  :)

Bild: http://plymouthtownshippolice.org/General2pg.jpg (Bild automatisch entfernt)

Bild: http://www.ci.schererville.in.us/police/images/fleetmaint1.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: DarkmanSB 11. Jun 2006, 19:22

Bild: http://www.ci.middleton.wi.us/police/images/BW_Squad_main.jpg (Bild automatisch entfernt)

http://www.police.ucr.edu/bwpdauto1.jpg

Geschrieben von: planlos 11. Jun 2006, 21:23

US-Polizeischlitten in allen Größen, Formen und Farben:

http://www.copcar.com

mfg planlos

Geschrieben von: imi-uzi 19. Mar 2008, 21:03

Bild: http://www.abload.de/img/car-157-forum0w9.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: imi-uzi 26. Mar 2008, 21:37

Bild: http://www.abload.de/img/pcepe3.jpg (Bild automatisch entfernt)

Geschrieben von: BlueSteel 26. Mar 2008, 22:45

ZITAT(Praetorian @ 13. Jan 2006, 20:15) *
die State Police untersteht dem jeweiligen Bundesstaat und macht vornehmlich die Highways unsicher.</font>


Gibts da nicht auch noch die Highway Patrol, die schon vom Namen her dafür eigentlich zuständig ist?

Geschrieben von: planlos 27. Mar 2008, 00:42

Jeder Staat kocht da sein eigenes Süppchen. Manche haben eine State Police, andere eine Highway Patrol, andere nennen das Highway Police, State Troopers, State Patrol... ist halt jeweils die Polizeitruppe des Staates, im Gegensatz zu County-, Stadt-, und Bundespolizeien etc.

Geschrieben von: Holzkopp 27. Mar 2008, 01:09

Ich bekam das in Virginia so erklärt, dass es da die Virginia State Police gibt, in der State Trooper Dienst tun und die (vornehmlich) die Fernstraßen (ob das nun ausschließlich Highways waren weiß ich nicht mehr) abdecken.

Witzigerweise gabs da auf einem Rastplatz ein riesiges Schild, dass die Toiletten von der Virginia State Police überwacht würden. Wirkte auf uns belustigend...

Vielleicht finde ich davon noch nen Bild.

Geschrieben von: Kreuz As 4. Apr 2008, 11:24

Sieht bald aus wie in Mad Max

Bild: http://www.abload.de/img/car-156-forumicc.jpg (Bild automatisch entfernt)

Was ist das für einer?

Geschrieben von: planlos 4. Apr 2008, 11:54

http://en.wikipedia.org/wiki/Dodge_Charger_%28LX%29#Police_Package_Version

Geschrieben von: Kreuz As 4. Apr 2008, 12:40

Fuck, den hab ich so gar nicht erkannt. wallbash.gif

Geschrieben von: DemolitionMan 29. Oct 2008, 16:20

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,586675,00.html

Schick und böse.

Geschrieben von: Nite 29. Nov 2008, 11:41

um an DemolitionMans Post anzuknüpfen:
http://www.carbonmotors.com/

http://cache.daylife.com/imageserve/0cDT6Fo4Mh2tm/610x.jpg

Geschrieben von: Hummingbird 29. Nov 2008, 11:48

Ist der Wagen irgendwo in nennenswerter Stückzaht eingeführt, oder hat den nur der Sheriff von Dodge City?

Geschrieben von: Nite 29. Nov 2008, 11:54

Die Serienproduktion dieses Fahrzeugs ist noch nicht einmal angelaufen wink.gif

Geschrieben von: Dave76 29. Nov 2008, 11:56

Homepage (siehe Nites link) des Herstellers lesen -> FAQ:

ZITAT
When will the E7 be available?

This effort will take several years. Once the long-term governmental and financial agreements are in place, it will take us approximately 36 months to get the vehicle to full-scale production. It is also important that we take our time and do this properly in order to get you the best product at the most affordable price possible.


edit: zu spät...

Geschrieben von: Hummingbird 29. Nov 2008, 12:36

Es geht doch nichts über eine übersichtlich strukturierte Webseite. rolleyes.gif

Danke

Geschrieben von: Dragon46 1. Dec 2008, 09:44

Die Frage ist, in wie weit sich das Fahrzeug für den Hersteller rentieren wird. Es geht ja hier nicht nur um ein Serienfahrzeug, parallel dazu muss auch noch ein flächendeckendes Servicenetzwerk in den USA installiert werden. Man darf meiner Meinung nach vom wirtschaftlichem Standpunkt gespannt sein...

Geschrieben von: Nite 1. Dec 2008, 10:32

Zumindest laut den Aussagen von Carbon Motors (ich weiß wink.gif ), lohnt sich das ganze im Hinblick auf Kosten und Aufwand welche Polizeibehörden in den USA im Hinblick auf ihre Dienstwagen haben definitiv. Insofern dürfte auch der Ausbau eines Service-Netzes (was, wenn die Firma ihrer Strategie eines Rundum-Sorglos-Pakets treu bleiben will auch nur der logische Schluss wäre) in erster Linie vom konkreten Interesse der jeweiligen Behörden am E7 abhängen.

Geschrieben von: Praetorian 1. Dec 2008, 16:16

ZITAT(Nite @ 1. Dec 2008, 10:32) *
Zumindest laut den Aussagen von Carbon Motors (ich weiß wink.gif ), lohnt sich das ganze im Hinblick auf Kosten und Aufwand welche Polizeibehörden in den USA im Hinblick auf ihre Dienstwagen haben definitiv.

In dem Punkt glaube ich den Verein ohne weitere Details aber auch kein Wort...

Geschrieben von: Nite 1. Dec 2008, 16:26

Deswegen ja auch " wink.gif "

Geschrieben von: LoneWolf 1. Dec 2008, 17:24

/edit:
Tja mal sehen was da draus wird. Aber so schnell wird er die Impalas, CVPI und Charger nicht ablösen.

Geschrieben von: SEB1 7. May 2009, 14:26

Bundespolizei bekommt Dingo2 eek.gif

Die Auslands Truppe der Bundespolizei, die Objekt- und Personenschutz in deutschen Botschaft in Bagdad und Kabul dienst verrichten. Sollen wohl zusätzlich zu den Gepanzerten MB G Geländewagen, jetzt auch auch Dingo 2 Fahrzeuge bekommen.
Da bin ich mal gespannt, welche Farbe diese haben werden und ob sie über eine Bewaffnung verfügen! biggrin.gif

Geschrieben von: General Gauder 7. May 2009, 14:32

Hast du dafür eine Quelle?

General Gauder

Geschrieben von: Black Arrow 7. May 2009, 14:35

Hast du dafür auch eine Quelle?
Ehrlich gesagt wurde das auch mal höchste Zeit.
Die Sicherheit der Beamten muß gewährleistet sein.
Ich kann mir gut vorstellen das die Fahrzeuge weiß, sandfarben oder einen handelsüblichen neutralen Anstrich bekommen werden.
Mit schwarz-rot-gold natürlich.
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.

Geschrieben von: Praetorian 7. May 2009, 14:38

Prophylaktisch: Es wäre schön, wenn die Spekulationen hier nicht allzusehr ins Kraut schießen. Danke.

-Praetorian
Globalmod

Geschrieben von: BlueSteel 7. May 2009, 14:54

ZITAT(General Gauder @ 7. May 2009, 15:32) *
Hast du dafür eine Quelle?

General Gauder


dito.gif

Macht einfach mehr Spass so etwas zu glauben, wenns dafür seriöse Quellen gibt. wink.gif

Im Übrigen glaube ich eher nicht, dass die Bundespolizei eine eigene Auslandstruppe unterhält so wie du es nennst.
Bei den Polizisten die dort ihren Dienst tun, handelt es sich meistens nur um eine Handvoll Beamter die zum Schutze Deutscher Diplomaten beauftragt sind.

Warum bist du überhaupt so aufgeregt, weil die Bundespolizei Dingo2 (Wenns denn tatsächlich stimmen sollte!) in Afganistan zur Verfügung gestellt bekommt? mata.gif

Ist schliesslich nicht deren erstes Panzerfahrzeug... http://www.panzerbaer.de/helper/bgs_sonderwagen.htm

Geschrieben von: General Gauder 7. May 2009, 15:00

Naja sie könnten ja auch als Ersatz für die Sonderwagen angeschafft werden wobei ich das nicht glaube da meines Wissens kein Ersatz geplant ist und die Dinger nur noch solange im Dienst bleiben sollen bis es keine Ersatzteile mehr gibt.

Kann es sein das du dich auf dieses Bild von einem Dingo in Blau weiß mit Baulich beziehst?

€ http://farm4.static.flickr.com/3050/2549295272_1b1c51b903.jpg?v=0

Das ist meine ich aber nur "Werbung"

General Gauder

Geschrieben von: kato 7. May 2009, 16:44

Die Junge Welt http://www.jungewelt.de/2009/02-14/025.php (im Februar) von 4 Transporthubschraubern, 32 Transportfahrzeugen für Einsatzkräfte, 190 Streifenfahrzeugen und 12 "sondergeschützten Fahrzeugen für Auslandseinsätze und die GSG9" für die Bundespolizei.

Geschrieben von: SEB1 7. May 2009, 16:57

In der neuen Ausgabe Strategie & Technik Mai 2009 steht dort was davon.

Bundespolizei bekommt Dingo2 eek.gif

Die Auslands Truppe der Bundespolizei, die Objekt- und Personenschutz in deutschen Botschaft in Kabul dienst verrichten. Sollen wohl zusätzlich zu den Gepanzerten MB G Geländewagen, jetzt auch Dingo 2 Fahrzeuge bekommen.
Die ASSIK (Arbeitsstabs Schutzaufgaben in Krisengebieten), wie sich diese Truppe wohl nennt. Hat neben dem MB Geländewagen 280 GE CDI B6, hätte dann auch Dingo´s für taktische Operationen vor Ort.
Diese Einheit ist wohl im Moment in Kabul im Einsatz und soll die GSG9 nach und nach entlasten, so dann auch in Bagdad!

smile.gif

Geschrieben von: BlueSteel 7. May 2009, 16:59

Nunja, Der Dingo hat vorallem einen ganz anderen Konzeptionellen Hintergrund als die Sonderwagen der Polizeien. Hierzulande wird man bei einer Castro-Demo kaum ein Fahrzeug benötigen, was deren Insassen Hauptsächlich vor Minenexplosionen schützen soll.
AFAIK haben die verbliebenen Sonderwagen der Länderpolizeien einschliesslich Bundespolizei ein Aufgabenspektrum/-Umfang, welches der Dingo eher nur spärlich abdecken kann. (Räumung von Barrikaden, Transport und absetzen von SEKs/MEKs, versch. Transport- und Bereitschaftsaufgaben)

ZITAT
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.


Ist nicht eher das Gegenteil der Fall?

Geschrieben von: planlos 7. May 2009, 20:03

ZITAT(BlueSteel @ 7. May 2009, 17:59) *
ZITAT
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.


Ist nicht eher das Gegenteil der Fall?

Wieso? G8 ist im Bestand der Bundespolizei und wird u.a. auf den Sonderwagen eingesetzt.

Geschrieben von: sdw 7. May 2009, 21:44

Ging wohl mehr um das bewährt. Dazu gibt es ja durchaus zwei Meinungen. Habe ich mich aber noch nie eingehender damit beschäftigt, da sollen mal unsere Handwaffenexperten ran. Macht halt mal ein entsprechendes Topic im Inf.-Bereich auf.

Geschrieben von: BlueSteel 7. May 2009, 22:10

ZITAT(planlos @ 7. May 2009, 21:03) *
ZITAT(BlueSteel @ 7. May 2009, 17:59) *
ZITAT
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.


Ist nicht eher das Gegenteil der Fall?

Wieso? G8 ist im Bestand der Bundespolizei und wird u.a. auf den Sonderwagen eingesetzt.


Richtig. Aber es ist genau wie bei den Sonderwagen mehr oder weniger ein Auslaufmodell, soweit ich weiss.
Es sei denn, dass G8 wird noch von der GSG9 oder anderen SEKs verwendet confused.gif

Geschrieben von: planlos 7. May 2009, 22:26

Zumindest die GSG9 sollte auch welche haben. Zumindest irgendwo in der WaKa.

Was wären den die Alternativen. MG3? Auch (bald) Auslaufmodell. Irgendwas anderes (evtl. nicht in 7.62mm?)? MG4? Nichts?

Irgendwie ist es ganz schön müßig darüber zu diskutieren, bis nicht mal jemand mit ner Quelle für den Dingo-Kauf rumkommt.

Geschrieben von: BlueSteel 7. May 2009, 22:44

Stellt sich doch die Frage, ob nach dem Sonderwagen 4 gepanzerte Nachfolge-Modelle sowohl bei Bundespolizei und Länderpolizeien überhaupt noch zukunft haben, was im moment eher nich danach aussieht.
Dementsprechend ist es in der Tat müßig darüber zu spekulieren, wie es bei der Bewaffnung Kal. 7,62 bzw. 5,56 aussieht.

Glaube bei den Bereitschaftspolizeien gehören solche Kaliber wohl eher der Vergangenheit an, auch wenn z.b. die Berliner Bereitschaftspolizei teilweise noch bis mitte der 80iger mehrere Vergleichsschiessen u.a. mit G3 und anderen Langwaffen Alliierter Streitkräfte durchgeführt hatte.

Entweder die GSG9 schafft sich eigene Panzerfahrzeuge an, obs nun der Dingo sein wird oder nicht sei mal dahingestellt, oder es müssen halt andere Alternativen gefunden werden wie z.b. Sonderwagen III (Mercedes Geländewagen), wenn irgendwann auch der letzte Sonderwagen 4 endgültig Dienstschluss hat.

Geschrieben von: Styx 8. May 2009, 05:34

ZITAT(BlueSteel @ 7. May 2009, 21:10) *
ZITAT(planlos @ 7. May 2009, 21:03) *
ZITAT(BlueSteel @ 7. May 2009, 17:59) *
ZITAT
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.


Ist nicht eher das Gegenteil der Fall?

Wieso? G8 ist im Bestand der Bundespolizei und wird u.a. auf den Sonderwagen eingesetzt.


Richtig. Aber es ist genau wie bei den Sonderwagen mehr oder weniger ein Auslaufmodell, soweit ich weiss.
Es sei denn, dass G8 wird noch von der GSG9 oder anderen SEKs verwendet confused.gif


Also die GSG9 hat sie auf jeden Fall im Bestand, den wie ihr Name schon sagt gehören die direkt zur Bundespolizei und deren Waffenausstattung umfasst standartmässig das G8.
Das G8 ist eigentlich ne sehr gute Waffe, nur nem normalen Gwdl würde ich das Ding net in die Hand geben, dazu ist sie eher weniger geeignet, da sie vermutlichst als eierlegende Wollmilchsau konzipiert wurde. Die Trommelmagazine für das G8 sind etwas empfindlich und die ollen 50er Gurte des MG3 produzieren konstruktionsbedingt Störungen, aber es wird ja eh bei der BuPo nur Zerfallsgurt eingesetzt. Ansonsten wüsste ich jetzt auf die schnelle nix von Problemen beim G8.

Geschrieben von: Black Arrow 8. May 2009, 06:54

Wieso sollte die Ära der geschützten Sonderwagen bei den Bereitschaftspolizeien ein Ende haben?
Erhöhte Gewaltbereitschaft gegen Polizisten, immer massivere Ausschreitungen und brutalere Delikte bei Massenveranstaltungen.
Ich sehe eher einen grösseren Bedarf an geschützen Sonderfahrzeugen bei der Polizei.
Nicht nur im Hinblick auf polizeiliche Auslandseinsätze.

Geschrieben von: Schwabo Elite 8. May 2009, 11:51

Was heißt denn hier erhöhte Gewaltbereitschaft. Der aktuellen Polizeigeneration ist nur nicht mehr das Maß an Gewalt der 70er und 80er Jahre in Erinnerung. Wenn ich mir die Geschichten von Hausräumungen anhöre (Hamburg, Berlin etc.), von denen ich Beteiligte kenne, war das Gewaltpotenzial schon vor 10-15 Jahren enorm. Das ändert nichts daran, dass Sonderwagen einfach nötig sind.

Geschrieben von: seafox 8. May 2009, 16:38

ZITAT(BlueSteel @ 7. May 2009, 15:59) *
Nunja, Der Dingo hat vorallem einen ganz anderen Konzeptionellen Hintergrund als die Sonderwagen der Polizeien. Hierzulande wird man bei einer Castro-Demo kaum ein Fahrzeug benötigen, was deren Insassen Hauptsächlich vor Minenexplosionen schützen soll.
AFAIK haben die verbliebenen Sonderwagen der Länderpolizeien einschliesslich Bundespolizei ein Aufgabenspektrum/-Umfang, welches der Dingo eher nur spärlich abdecken kann. (Räumung von Barrikaden, Transport und absetzen von SEKs/MEKs, versch. Transport- und Bereitschaftsaufgaben)

ZITAT
Als Bewaffnung wird wahrscheinlich das G8 genutzt werden.
Es ist bereits im Bestand und hat sich bewährt.


Ist nicht eher das Gegenteil der Fall?


Wieso soll man auch bei uns gegen den alten und kranken Castro demonstrieren? rofl.gif lol.gif

Geschrieben von: BlueSteel 9. May 2009, 09:44

Ja Tippfehler: Ich meinte als Beispiel für einen Einsatz einen Castor-Transport und nicht Castro wink.gif biggrin.gif

Geschrieben von: kato 9. May 2009, 16:13

ZITAT(Schwabo Elite @ 8. May 2009, 12:51) *
Was heißt denn hier erhöhte Gewaltbereitschaft. Der aktuellen Polizeigeneration ist nur nicht mehr das Maß an Gewalt der 70er und 80er Jahre in Erinnerung.

Dem stimme ich voll zu. Die letzten erschossenen Polizisten, die es im direkten Umfeld von Protesten gab, waren denn auch m.W. 1987 bei den Demos gegen die Startbahn West. Heutzutage gilt ein Polizist schon als "verletzt", wenn er beim Einsatz ein bischen CS einatmet.

Und in übrigen (@BlueSteel) setzt zumindest die Bereitschaftspolizei in Hessen den gepanzerten Wolf äh Sonderwagen 3 auch bei regulären Demos für Überwachungsaufgaben ein. Die SW4 dienen hingegen primär zum vereinzelten Barrikadenräumen und dergleichen, wenn sie denn überhaupt mal eingesetzt werden.

Geschrieben von: skape 9. May 2009, 17:20

ZITAT(kato @ 9. May 2009, 17:13) *
Heutzutage gilt ein Polizist schon als "verletzt", wenn er beim Einsatz ein bischen CS einatmet.


Nimm mal 5 Atemzüge, ob du bei dem Ausüben deines Berufes angegriffen werden möchtest bezweifel ich mal. wallbash.gif

Geschrieben von: BlueSteel 9. May 2009, 19:33

ZITAT(kato @ 9. May 2009, 17:13) *
Und in übrigen (@BlueSteel) setzt zumindest die Bereitschaftspolizei in Hessen den gepanzerten Wolf äh Sonderwagen 3 auch bei regulären Demos für Überwachungsaufgaben ein. Die SW4 dienen hingegen primär zum vereinzelten Barrikadenräumen und dergleichen, wenn sie denn überhaupt mal eingesetzt werden.


Und im übrigen isses Sache der jeweilligen Länderpolizei welche Fahrzeuge für welche größeren Veranstaltungen einschliesslich Demos zum Einsatz kommen. Der SW4 war hier hingegen des öfteren auch schon prophylaktisch bei Einsätzen oder größeren Veranstaltungen dabei, bei denen Ausschreitungen nicht ausgeschlossen sind. Wie gesagt, Hessen anderes Bundesland, andere Polizei, andere Anforderungen.
Die Bereitschaftspolizei Hamburg hingegen hat keine Wölfe als SW3 in ihrem Fuhrpark, dafür aber Geländefahrzeuge von Land Rover, die ich auch schonmal bei größeren Verkehrskontrollen und anderen größeren Ereignissen gesehen hab. Ob die aber als SW3 zählen oder überhaupt gepanzert sind weiss ich nicht. Vllt. hat ja jemand darüber mehr Infos smile.gif


Geschrieben von: kato 9. May 2009, 20:20

ZITAT(skape @ 9. May 2009, 18:20) *
Nimm mal 5 Atemzüge

Habe ich. Inklusive dem Kotzen danach. Als "verletzt" hätte ich mich noch nicht mal selbst eingestuft.

Geschrieben von: Styx 9. May 2009, 21:13

Wobei die Idee nen paar Dingos für die Botschaftsschützer in den besonders gefährdeten Gebieten zu beschaffen eigentlich ne sehr vernünftige Idee ist. Die derzeit vorhandenen Fahrzeuge sind ja nicht so wirklich für die dort besonders auftretenden Bedrohungen geeignet was net weiter verwundert da es ja auf polizeiliche Aufgaben ausgerichtete Fahrzeuge sind.

Geschrieben von: skape 9. May 2009, 21:25

Die Frage ist halt, ob du danach noch deinen Job - in dem Fall eine Demo sichern - ausüben kannst und wenn du das nicht kannst braucht das einen Grund, willst du für den Spezialfall von 5 Atemzügen CS-Gas einen neuen Status einführen, oder es bei verletzt belassen? Es ist ja nicht so, dass sich die Beamten an den Hals gegriffen haben, auf den Boden schmissen, sich wälzten und dann 3 Tage im Krankenhaus waren, oder irre ich?

Geschrieben von: Nite 25. Sep 2009, 10:46




ZITAT
An Federal Bureau of Investigation (FBI) armored vehicle patrols the streets of Pittsburgh on September 23, 2009. Authorities were rolling out security measures as leaders of the world's largest economies descend on Pittsburgh for the G20 summit this week.


//Edit:
Mehr vom MRAP des FBI:


Geschrieben von: Nite 25. Sep 2009, 10:49

ZITAT(Styx @ 9. May 2009, 22:13) *
Wobei die Idee nen paar Dingos für die Botschaftsschützer in den besonders gefährdeten Gebieten zu beschaffen eigentlich ne sehr vernünftige Idee ist. Die derzeit vorhandenen Fahrzeuge sind ja nicht so wirklich für die dort besonders auftretenden Bedrohungen geeignet was net weiter verwundert da es ja auf polizeiliche Aufgaben ausgerichtete Fahrzeuge sind.

2 Dingo 2 (in mehr oder weniger schickem Hellgrau) wurden bereits für den Einsatz in Kabul an die BPol ausgeliefert (Quelle: SuT, Printausgabe)

Geschrieben von: HGAbaddon 25. Sep 2009, 12:06

ZITAT(planlos @ 4. Apr 2008, 10:54) *
http://en.wikipedia.org/wiki/Dodge_Charger_%28LX%29#Police_Package_Version

Hab ich im Urlaub übrigens live gesehen. Sind schon imposant wink.gif

Geschrieben von: Durga 25. Sep 2009, 12:34

ZITAT(HGAbaddon @ 25. Sep 2009, 13:06) *
ZITAT(planlos @ 4. Apr 2008, 10:54) *
http://en.wikipedia.org/wiki/Dodge_Charger_%28LX%29#Police_Package_Version

Hab ich im Urlaub übrigens live gesehen. Sind schon imposant wink.gif



Dito!
Insbesondere wenn dann ein "Cop" mit seinen eng anliegenden Hosen die in schwarzen "Reiterstiefeln" stecken vor dem Auto steht, Pornobrille im Gesicht und in den Händen Kaffee und Donut hat ist das Klischeebild perfekt.

Geschrieben von: Desolation 25. Sep 2009, 13:24

Oder das andere Klischee, wenn ein Polizist mit optimiertem Oberfläche-Volum-Verhältnis hinter das Lenkrad gequetscht ist und schon beim Aussteigen zur Verkehrskontrolle ins Schwitzen kommt.

Die aktuellen Fords und Impalas fand ich weit weniger beeindruckend als den Charger.
Die von der Maryland State Police sehen echt gut aus. Schwarz mit silbergrau und gelbe "Rallystreifen". Sehr sportlich für ein Polizeiauto. Und um längen besser als silber mit grün oder babyblau. Die tragen auch diese schmucken Hüte.

Geschrieben von: LoneWolf 25. Sep 2009, 13:49

Es wird von Seiten der LAPD überlegt 4000 Holden Commodore anzuschaffen:


(hier im australischen Outfit)
Der rennt dem Charger auf jeden Fall weg und sieht hübscher aus als die FWD Impalas..

/edit: -nicht

Geschrieben von: Desolation 25. Sep 2009, 14:29

ZITAT(LoneWolf @ 25. Sep 2009, 14:49) *
Es wird von Seiten der LAPD überlegt nicht 4000 Holden Commodore anzuschaffen:


Also wollen sie ihn nicht... oder wie jetzt? wink.gif
Ich vermute mal wenn nehmen sie die Version von Pontiac. Es ist eigentllich undenkbar, daß eine US Behörde ein nicht in den USA gebautes Auto fährt.
Ausserdem wage ich mal zu bezweifeln, daß ein G8 einem Charger einfach so davon fährt. Zumal beide etwa gleich motorisiert sind.
Ausserdem müssen die nicht besonder schnell ein. Die absolute mehrzahl der in Amerika gefahren Autos können kaum schneller als 100 mph fahren. Die Motorisierung reicht zwar meist für mehr aber die Fahrwerke nicht. Grade aus geht vieleicht garde noch aber Lastwechsel oder gar Kurven sind kaum drin. Selbst sehr erfahrene Fahrer bekommen da Probleme.
Wenn ein Polizeiwagen, die ja ein verbessertes Fahrwerk haben, 120 mph schafft und schnell dahin beschleunigen kann reicht das für deren Zwecke eigentlich.

P.S.: Schick ist der Holden auf jeden Fall. Wobei ich weiß mit ein paar blauen Aufklebern extrem langweilig und unkreativ finde... selbst für eine Polizeibehörde.

Geschrieben von: Durga 25. Sep 2009, 16:02

ZITAT(Desolation @ 25. Sep 2009, 15:29) *
Es ist eigentllich undenkbar, daß eine US Behörde ein nicht in den USA gebautes Auto fährt.

http://www.nyc.gov/html/nypd/html/pr/pr_2009_014.shtml
Ich war da dann doch auch erstaunt, als ich einen Nissan in den NYPD Farben gesehen habe.
Allerdings werden die auch in den US of A gebaut um dem Nationalstolz gerecht zu werden.
Persönlich gefällt mir aber der Charger besser. xyxthumbs.gif

Geschrieben von: LoneWolf 25. Sep 2009, 16:54

Die Version von Pontiac wird nicht mehr gebaut, da leider leider Pontiac nicht mehr existiert. Und nunja, "einfach so davonfahren" nicht, aber auf der Quartermile ist (jeweils die Zivilversion) der G8 schneller und auf dem Top Gear Test Track hat der Holden (in GB Vauxhall VXR8) sehr gut abgeschnitten (n bisschen schneller als ein 370Z...was ein Charger niemals schafft).
Obwohl der Charger in der Police ausführung doch noch böser aussieht, also zumindest die psychologische Komponente spricht für ihn wink.gif

ZITAT
Die absolute mehrzahl der in Amerika gefahren Autos können kaum schneller als 100 mph fahren

Das halte ich für ein Gerücht...SUVs, ja, aber dadrüben hat doch schon n Accord 220 hp...

Geschrieben von: Praetorian 25. Sep 2009, 16:56

Wollen wir diesen Thread nicht in Richtung Auto Motor und Sport abdriften lassen...

Geschrieben von: Desolation 25. Sep 2009, 17:00

ZITAT(LoneWolf @ 25. Sep 2009, 17:54) *
Das halte ich für ein Gerücht...SUVs, ja, aber dadrüben hat doch schon n Accord 220 hp...


Siehe den Satz den ich nach dem zitierten geschrieben habe.

Geschrieben von: LoneWolf 25. Sep 2009, 21:24

Okay, dann wieder was von mir zum Thema:

http://www.michigan.gov/msp/0,1607,7-123--16274--,00.html aus Michigan, die Jahr für Jahr verschiedene Autos testen und die Ergebnisse online veröffentlichen. Hier hat der Charger die Nase vorn. Auch Motorräder wurden getestet (Harley vs Harley vs BMW vs Buell)

Geschrieben von: Nite 27. Sep 2009, 13:09

Long Range Acoustic Device (LRAD):



Geschrieben von: DemolitionMan 7. Dec 2009, 12:10

Hier passts wohl am besten: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665006,00.html



Sieht ja mal nicht nach Feuerwehr aus...

Geschrieben von: BigGrizzly 7. Dec 2009, 15:29

Hat was von abstrakter Kunst... Ich kann nicht mal die Basis erkennen

Geschrieben von: Praetorian 7. Dec 2009, 15:34

Baut auf einem MB Actros auf (3341 AK 6x6).

Geschrieben von: Praetorian 7. Dec 2009, 15:46

Die beiden Threads (Neue Fahrzeuge BPOL und US-Polizei) wurden in diesem Thread zusammengefasst, dieser soll zukünftig als Sammelthread für Themen zu polizeilichen BOS dienen.

Geschrieben von: BlueSteel 7. Dec 2009, 16:10

ZITAT(BigGrizzly @ 7. Dec 2009, 15:29) *
Hat was von abstrakter Kunst... Ich kann nicht mal die Basis erkennen


Sieht eher aus, wie ein Fahrzeug aus C&C smokin.gif

Geschrieben von: DJ Döner 8. Dec 2009, 01:00

ZITAT(BlueSteel @ 7. Dec 2009, 16:10) *
ZITAT(BigGrizzly @ 7. Dec 2009, 15:29) *
Hat was von abstrakter Kunst... Ich kann nicht mal die Basis erkennen


Sieht eher aus, wie ein Fahrzeug aus C&C smokin.gif


hat irgendwie vom "Kühlergrill" n bisschen was von den Kollegen hier:

lol.gif

Geschrieben von: Camouflage 8. Dec 2009, 15:18

ZITAT(DemolitionMan @ 7. Dec 2009, 12:10) *
Hier passts wohl am besten: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665006,00.html

http://www.spiegel.de/images/image-37966-galleryV9-usep.jpg

Sieht ja mal nicht nach Feuerwehr aus...

Kommt drauf an, wie tief man http://www.blaulichtfotograf-bilder.de/data/media/774/IMG_6497.jpg wink.gif biggrin.gif

http://www.feuerwehrleben.de/2009/11/27/rosenbauer-wawe-10000-cobra-ein-fahrzeug-wie-vom-anderen-stern/ gibt es noch ein paar Bilder aus anderen Perspektiven.

Ich bin mal gespannt, ob die Fahrzeuge auch so lange im Einsatzdienst stehen, wie die derzeitigen Wasserwerfer und wie es in ein paar Jahren aussieht, wenn man ein paar der sonderangefertigten Teilen kaputt sind.

Geschrieben von: Styx 8. Dec 2009, 19:37

Schickes Teil, aber da ich nicht glaube das er Lexanscheiben gekriegt hat wirds wohl net lange dauern bis er vergittert ist.
Der wird bestimmt genauso lange durchhalten müssen wie wie Wawe 9 der Bund und die Länder haben doch kein Geld.

Geschrieben von: Panzermann 8. Dec 2009, 19:40

Welche Kilometerleistung haben Wasserwerfer überhaupt?

Geschrieben von: Styx 9. Dec 2009, 10:18

Was meinst du mit Kilometerleistung? Was sie schaffen müssen oder was die alten Wawe 9 auf der Uhr haben?

Geschrieben von: sdw 9. Dec 2009, 11:42

ZITAT(Panzermann @ 8. Dec 2009, 19:40) *
Welche Kilometerleistung haben Wasserwerfer überhaupt?


Wichtiger als die reine Fahrleistung in Kilometern ist hier eher die Belastung des Motors in Betriebsstunden. Wenn ich das richtig erkenne, sind zwei Auspuffführen nach außen vorhanden also sehr wahrscheinlich auch zwei Motoren. Einer für den Fahrbetrieb und einer für den Antrieb der Pumpe. Bei einer Demo werden sicher nicht allzu viele Kilometer zurückgelegt trotzdem sind die Belastungen durch ständige Wechsel von Leerlauf zu "Vollgas" (Lastbetrieb) und zurück sogar belastender für Motor und Getriebe als in der gleichen Zeit bei konstanter Drehzahl eine Autobahnfahrt durchzuführen.
Auch die Pumpe kann durch Druckstöße auf Dauer geschädigt werden. Das sind zwar "Standardteile" eines Herstellers wie Rosenbauer aber was die Steuerung hat hier im Vergleich zu den alten Wasserwerfern natürlich Digitaltechnik Einzug gehalten. Die kann auch vieles ab aber Ersatzteile können in 15 Jahren dann schon eher ein Problem sein. Man müßte sich das aber alles im Detail anschauen es ist aber Fakt, daß rein mechanische Maschinen leichter zu warten und instandzusetzen sind als solche die über elektronische Bauteile verfügen. Hat man hierfür einen längerfristigen Wartungsvertrag, stellt das kein Problem dar. Aber sich einfach darauf zu verlassen, daß jeder Kfz-Mechaniker / -Mechatroniker auch in Jahren und Jahrzenten sehr schnell Reperaturen durchführen kann ist da kurzsichtig.
Also muß man jetzt schon daran denken, wie man sonderangefertigte Teile ersetzen oder reparieren kann. Dies stellt bei einer solchen Großbestellung aber ein kleineres Problem dar als es für Kunde "xyz" ist, der da nur 1-10 Fahrzeuge bestellt. Gilt jetzt speziell für Feuerwehrfahrzeuge aus denen sicher viele ihre Bedenken in Bezug auf "Haltbarkeit und Reparierbarkeit" beziehen.

Geschrieben von: Glorfindel 9. Dec 2009, 12:05

In Bern verwendeten sie bis vor kurzem dieses Modell:



Gehe deshalb davon aus, dass man so einen Wasserwerfer sicher dreissig Jahre oder länger gebrauchen kann.

Wahrscheinlich allerdings handelt es sich dabei um ein ausrangiertes Feuerwehrfahrzeug.

Geschrieben von: sdw 9. Dec 2009, 12:11

MB-Hauber Modelle sind nunmal die Panzer unter den LKW der 70iger.

Geschrieben von: Praetorian 9. Dec 2009, 13:28

ZITAT(sdw @ 9. Dec 2009, 11:42) *
Wenn ich das richtig erkenne, sind zwei Auspuffführen nach außen vorhanden also sehr wahrscheinlich auch zwei Motoren. Einer für den Fahrbetrieb und einer für den Antrieb der Pumpe.

Sind zwei Motoren.

Bei den BOS wird es Fahrzeuglaufzeiten von 30+ Jahren in Zukunft auch nicht mehr geben können. Die Transportbranche als deutlicher Hauptkunde hat kein Interesse (mehr) an Laufzeiten über zehn, vielleicht 15 Jahren - und entsprechend werden die Fahrzeuge auch ausgelegt. Das bisl Sonderfahrzeugbau ist doch da ein reines Zusatzgeschäft, dem wenig gesonderte Aufmerksamkeit zugedacht wird.

Geschrieben von: BlueSteel 9. Dec 2009, 14:42

Wow, hätte nicht gedacht, dass in der Schweiz Fahrzeug-Modelle, die hierzulande längst ausrangiert sind, dort noch ihren Dienst machen! xyxthumbs.gif

Was passiert denn eigentlich mir den alten MB/Ziegler Wasserwerfern, wenn denn tatsächlich nach und nach der Rosenbauer für die Länderpolizeien angeschafft wird? Export nach Nahost oder Afrika vielleicht, sowie mit anderen Deutschen Polizeifahrzeugen ehemals auch?

Geschrieben von: Praetorian 9. Dec 2009, 15:09

ZITAT(BlueSteel @ 9. Dec 2009, 14:42) *
Was passiert denn eigentlich mir den alten MB/Ziegler Wasserwerfern, wenn denn tatsächlich nach und nach der Rosenbauer für die Länderpolizeien angeschafft wird? Export nach Nahost oder Afrika vielleicht, sowie mit anderen Deutschen Polizeifahrzeugen ehemals auch?

Das wird vom Zustand abhängen. Es gibt alte ehemalige Wasserwerfer, die nach ihrem ersten Leben bei Freiwilligen Feuerwehren als Tanklöschfahrzeug (light) fuhren und zum Teil noch fahren (bspw. http://www.feuerwehr-gillenfeld.de/html/tlf_16_40.html, http://www.ff-ettlingen.de/fahrzeugdaten.php?ID=8, http://www.feuerwehr-rosbach.de/geschichte/gfx/tlf1640.jpg ...).

Geschrieben von: sdw 9. Dec 2009, 15:25

ZITAT(Praetorian @ 9. Dec 2009, 15:09) *
Tanklöschfahrzeug (light) (heavy)


Ein Wasserwerfer hat zu einem vergleichbar alten Tanklöschfahrzeug eher mehr als weniger Wasser dabei und ist damit auch schwerer. Aus taktischer Sicht (THEORIE!) hat ein TLF nur eine rudimentäre Ausrüstung dabei, deswegen tritt dieses Kriterium gegenüber der Wassermenge und Pumpenleistung zurück. Also ist ein WaWe eher nicht "light". wink.gif

Geschrieben von: Praetorian 9. Dec 2009, 15:28

Das mit dem "light" sollte sich auf die sonstige Ausstattung (und zumindest teilweise die Pumpenleistung) beziehen - okay, war mißverständlich biggrin.gif

Geschrieben von: sdw 9. Dec 2009, 15:50

Ein http://www.feuerwehr-weblog.de/stefan/tlf8_1hoechen500.JPG auf Unimog oder später ein TLF8/18 hat auch nicht sehr viel Beladung nach DIN dabei. Ein TLF16/25 auch nur unwesentlich mehr. Das bringt man teilweise auch auf einem Wasserwerfer unter. Sobald natürlich "kawestierte" Wasserbomber ins Spiel kommen sieht die Sache wieder anders aus. Aber eine reine Wasserkuh ist beladungsmäßig echt nicht gut ausgestattet.

Geschrieben von: Praetorian 9. Dec 2009, 16:09

Ich frag mich, wo du in den kleinen Aufbauten ohne echte Staumöglichkeiten allein die ganzen Schläuche und Armaturen eines "norm"beladenen großen TLF (so rundum TLF 16/45 nach Länder-TL, was die Dinger ja nu zumindest nach Tankgröße und Pumpenleistung am ehesten waren ) unterbringen willst. Aber das führt an dieser Stelle wohl zu weit vom Thema weg, und ich hab mich ohnehin schon zu weit auf fremdes Terrain vorgewagt wink.gif

Geschrieben von: Camouflage 9. Dec 2009, 17:16

Mich treibt gerade die Frage um, ob wir eigentlich aktive Polizisten hier als User haben? Reines Interesse.

Geschrieben von: Styx 9. Dec 2009, 23:51

ZITAT(Praetorian @ 9. Dec 2009, 16:09) *
ZITAT(BlueSteel @ 9. Dec 2009, 14:42) *
Was passiert denn eigentlich mir den alten MB/Ziegler Wasserwerfern, wenn denn tatsächlich nach und nach der Rosenbauer für die Länderpolizeien angeschafft wird? Export nach Nahost oder Afrika vielleicht, sowie mit anderen Deutschen Polizeifahrzeugen ehemals auch?

Das wird vom Zustand abhängen. Es gibt alte ehemalige Wasserwerfer, die nach ihrem ersten Leben bei Freiwilligen Feuerwehren als Tanklöschfahrzeug (light) fuhren und zum Teil noch fahren (bspw. http://www.feuerwehr-gillenfeld.de/html/tlf_16_40.html, http://www.ff-ettlingen.de/fahrzeugdaten.php?ID=8, http://www.feuerwehr-rosbach.de/geschichte/gfx/tlf1640.jpg ...).


Ich denke mal als erstes wird das grosse Schlachten losgehen, sprich solange noch Wawe 9 im Einsatz sind werden sie mit den Teilen aus den ausgesonderten Wawes am Leben gehalten. Dann werden sie eventuell über die Vebeg rausgehen aber wer brauch Wawes besonders da die Wawe 9 wahrliche Dickschiffe sind. Nen Umbau zum Tanker ist so ne Sache das kommt auf die Menge der Ausrüstung an die mit muss, aber Platz wird da schon da ja die ganze Anlage zum beimischen von Reizstoffen oder Schaum raus kann.

Geschrieben von: sdw 10. Dec 2009, 00:04

ZITAT(Praetorian @ 9. Dec 2009, 16:09) *
Ich frag mich, wo du in den kleinen Aufbauten ohne echte Staumöglichkeiten allein die ganzen Schläuche und Armaturen eines "norm"beladenen großen TLF (so rundum TLF 16/45 nach Länder-TL, was die Dinger ja nu zumindest nach Tankgröße und Pumpenleistung am ehesten waren ) unterbringen willst. Aber das führt an dieser Stelle wohl zu weit vom Thema weg, und ich hab mich ohnehin schon zu weit auf fremdes Terrain vorgewagt wink.gif


TLF16/45 ist aber nicht zeitlich vergleichbar mit den Vorgängern der WaWe9000. Hier muß man TLF8, TLF8/18, TLF16/25 heranziehen. Und mit etwas "Bastelarbeit" die man an solch alten Fahrzeugen ja sehr leicht durchführen kann, bringt man auch das Material unter. Genaue Zahlen habe ich jetzt nicht im Kopf aber im Endeffekt sind es B- und C-Schläuche in geringer Menge, Strahlrohre, 2xVerteiler, minimalste Menge Werkzeug, eventuell PA-Geräte. Ich schaue es gerne mal nach, was z.B. die genauen Zahlen für ein TLF16/25 (DAS Fahrzeug Ende der 60iger und Anfang der 70iger) sind. Man kann da durchaus überrascht sein, wie wenig Material hier eingeplant wurde.

Geschrieben von: BigGrizzly 10. Dec 2009, 16:24

Wie sieht das denn von wegen den Abgasnormen aus?

Sicher könnte man die alten Wawe umbauen - aber dann kommt die Bürokratie und meint: Nene, mit den Abgaswerten geht das mal gar nicht und Feinstaubplakette gibts auch nicht - also ab nach Afrika (oder zum Schrott)
Oder gibts da (jetzt doch) so "krasse" Ausnahmeregelungen für (frw) Feuerwehren?

Wenn ich da an die Geschichte mit Abgasrückführung und extra Mittelchen denke, paßt da kaum ein Dinosaurier mit 60er Jahre Technik rein... (auch wenn ich persönlich alte LKWs mag, und man sich gerade bei Einsatzfahrzeugen nicht so anstellen sollte)

Geschrieben von: Spartan 049 10. Dec 2009, 17:01

Hier mal ein VW Scirocco:

http://img130.imageshack.us/img130/6023/tuneitsafevwsciroccopol.jpg

Ob man den wohl so auf der Straße sieht?

Geschrieben von: Praetorian 10. Dec 2009, 17:24

ZITAT(Spartan 049 @ 10. Dec 2009, 17:01) *
Ob man den wohl so auf der Straße sieht?

Unwahrscheinlich.
Das Fahrzeug ist ein Einzelstück des Tunerverbands VDAT, und wurde im Rahmen der Aktion Tune It! Safe! für die Essen Motor Show aufgebaut.

Geschrieben von: KSK 10. Dec 2009, 18:32

ZITAT(Styx @ 9. Dec 2009, 23:51) *
ZITAT(Praetorian @ 9. Dec 2009, 16:09) *
ZITAT(BlueSteel @ 9. Dec 2009, 14:42) *
Was passiert denn eigentlich mir den alten MB/Ziegler Wasserwerfern, wenn denn tatsächlich nach und nach der Rosenbauer für die Länderpolizeien angeschafft wird? Export nach Nahost oder Afrika vielleicht, sowie mit anderen Deutschen Polizeifahrzeugen ehemals auch?

Das wird vom Zustand abhängen. Es gibt alte ehemalige Wasserwerfer, die nach ihrem ersten Leben bei Freiwilligen Feuerwehren als Tanklöschfahrzeug (light) fuhren und zum Teil noch fahren (bspw. http://www.feuerwehr-gillenfeld.de/html/tlf_16_40.html, http://www.ff-ettlingen.de/fahrzeugdaten.php?ID=8, http://www.feuerwehr-rosbach.de/geschichte/gfx/tlf1640.jpg ...).


Ich denke mal als erstes wird das grosse Schlachten losgehen, sprich solange noch Wawe 9 im Einsatz sind werden sie mit den Teilen aus den ausgesonderten Wawes am Leben gehalten. Dann werden sie eventuell über die Vebeg rausgehen aber wer brauch Wawes besonders da die Wawe 9 wahrliche Dickschiffe sind. Nen Umbau zum Tanker ist so ne Sache das kommt auf die Menge der Ausrüstung an die mit muss, aber Platz wird da schon da ja die ganze Anlage zum beimischen von Reizstoffen oder Schaum raus kann.


Bei http://www.thoma-feuerwehrfahrzeuge.com/ stand neulich zumindest noch einer rum. Was damit jetzt passieren soll oder es schon einen Abnehmer dafür gibt weiß ich nicht.

Geschrieben von: Styx 10. Dec 2009, 21:29

Laut diesem http://www.feuerwehr-schnaeppchenmarkt.de/highlights/details/wasserwerfer-mercedes-benz-2628-ak-6x6/ sind noch 3 Stück zu haben, für 53550 Euro wahrliche Schnäppchen. smile.gif

Geschrieben von: Camouflage 10. Dec 2009, 21:48

ZITAT(BigGrizzly @ 10. Dec 2009, 16:24) *
Wie sieht das denn von wegen den Abgasnormen aus?

Sicher könnte man die alten Wawe umbauen - aber dann kommt die Bürokratie und meint: Nene, mit den Abgaswerten geht das mal gar nicht und Feinstaubplakette gibts auch nicht - also ab nach Afrika (oder zum Schrott)
Oder gibts da (jetzt doch) so "krasse" Ausnahmeregelungen für (frw) Feuerwehren?

Wenn ich da an die Geschichte mit Abgasrückführung und extra Mittelchen denke, paßt da kaum ein Dinosaurier mit 60er Jahre Technik rein... (auch wenn ich persönlich alte LKWs mag, und man sich gerade bei Einsatzfahrzeugen nicht so anstellen sollte)

Soweit ich weiß ist das bei der Weiternutzung von Gebrauchtfahrzeugen kein Problem, da die Fahrzeuge ja bereits zugelassen sind und eine Betriebserlaubnis haben. Man sollte halt Umbauten vermeiden, die ein erneutes Zulassungsverfahren nach sich ziehen. Da kenne ich mich nicht so aus, könnte mal einen mir bekannten Prüfingenieur für KFZ fragen.

Die Abgasnormen gelten ja beim Zeitpunkt des Inverkehrbringens von Neufahrzeugen (und danach weiterhin), da müssen sie dann auch von den BOS eingehalten werden. Allerdings kann man das Fahrzeug von der Steuerung her so programmieren lassen (und sollte das auch tun), dass es keine Leistungseinbußen gibt, wenn der AdBlue-Tank mal leer ist, wie es bei zivilen Fahrzeugen vorgesehen ist. Reine praktische Probleme gibt es natürlich dadurch, dass die immer kompliziertere Abgastechnik Raum und Gewicht frisst und die Abgasanlage nicht mal eben umgelegt werden kann, wenn das im Rahmen des Ausbaus erforderlich sein sollte.

Von der Thematik Feinstaubplakette/Umweltzone sind Fahrzeuge, für die Sonderrechte nach §35 StVO n Anspruch genommen werden können, ohnehin ausgenommen.

Geschrieben von: SeaTiger 23. Mar 2010, 16:49

*ausgrab*

ZITAT(DemolitionMan @ 29. Oct 2008, 17:20) *
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,586675,00.html

Schick und böse.

Heut' morgen im Radio wurde gesagt, dass der Wagen BMW Motoren erhält.
Es wurden wohl 240.000 Stück bestellt.

Die Autos werden nur an die Polizei verkauft, genauer eigentlich verleast, nachdem der Leasingvertrag abgelaufen ist, werden sie unter Umständen auch bei Carbon direkt wieder recycled. Kein Wagen soll zivil verkauft werden!

Geschrieben von: Panzermann 23. Mar 2010, 21:34

Schon irgendwelche Kunden? So viel Motoren kauft man ja nicht auf blauen Dunst.

Geschrieben von: DemolitionMan 23. Mar 2010, 21:43

Laut Spon 12.500 Vorbestellungen: http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/0,1518,685318,00.html


Geschrieben von: Panzermann 23. Mar 2010, 23:09

Ford hält dagegen: http://soldiersystems.net/2010/03/19/ford-introduces-new-police-cruiser/

Geschrieben von: Praetorian 18. Apr 2010, 00:52



T3 Personal Mobility Vehicle der Royal Canadian Mounted Police ( biggrin.gif ).

Geschrieben von: Panzermann 18. Apr 2010, 17:42

Segway oder Rollerblades sind cooler.


http://www.krone.at/krone/S2/object_id__105063/hxcms/ (krone.at)




alter Schwede: ~8.000 t€URonen für ein Polizeimodell eek.gif : http://www.segwaypoint-hamburg.de/i2_police.htm

Geschrieben von: Black Arrow 18. Jan 2011, 16:39

Wasserwerfer die Landespolizei Niedersachsen. Nach dem Kennzeichen zu schließen


Wasserwerfer der russischen OMON


Geschrieben von: nobody 25. Feb 2011, 23:30


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665006,00.html

Geschrieben von: PzBrig15 26. Feb 2011, 00:14

Die Bundespolizei hat nun auch MOWAG Eagle IV beschafft.Im letzten Jahr Dingo 2 .
Wurden diese Fahrzeuge für die Kontingente der Polizeiausbildung in Afghanistan
beschafft oder sind die hier im Bundesgebiet im Einsatz ? Als Nachfolger der älteren
geschützten fahrzeuge wie sie bei ElAl Flugsteigen und bei Castor Transporten im
Einsatz sind .

Geschrieben von: Styx 26. Feb 2011, 13:14

Ich denke mal die sind für A-Stan und eventuell noch teilweise für den Botschaftsschutz in kritischen Gebieten gedacht. Warum sollte man die SW4 beim ElAl Schutz oder grade bei Castor ersetzen? Hat der Eagle IV überhaupt nen Räumschild?

Geschrieben von: kato 26. Feb 2011, 13:25

ZITAT(PzBrig15 @ 26. Feb 2011, 00:14) *
Die Bundespolizei hat nun auch MOWAG Eagle IV beschafft.

Die zehn Stück, die im August bestellt wurden? Die sind für Afghanistan und dürften schätzungsweise die paar dort eingesetzten SW4 ersetzen. Die sind dort ohne Räumschild als gepanzerte Transporter unterwegs.

Geschrieben von: DJ Döner 26. Feb 2011, 14:30

ZITAT(nobody @ 25. Feb 2011, 23:30) *
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665006,00.html


Das Ding sieht aus wie Optimus Prime in Blau mata.gif biggrin.gif

Geschrieben von: Ferrus_Manus 26. Feb 2011, 14:47

ZITAT(DJ Döner @ 26. Feb 2011, 14:30) *
ZITAT(nobody @ 25. Feb 2011, 23:30) *
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,665006,00.html


Das Ding sieht aus wie Optimus Prime in Blau mata.gif biggrin.gif


Ja, kommt hin. Man könnte das Ding natürlich auch grau anmalen und OCP auf die Seite schreiben. Das wäre dann eine gute Requisite für einen neuen Robocop-Film.

Geschrieben von: KSK Sniper 9. Aug 2011, 15:40

So nunmal eine Frage zu den Krawallen in Großbritannien: In diesem Stern Artikel http://www.stern.de/panorama/ausschreitungen-in-england-16000-polizisten-sollen-london-schuetzen-1714891.html, wird die britische Innenministerin so zitiert: "In Großbritannien halten wir niemanden mit Wasserwerfern zurück."
Soll das bedeuten das die britische Polizei keine Wasserwerfer einsetzt gegen Demonstraten / Gangs / Idioten was auch immer? Soweit ich das bisher in meinem Leben verfolgt hab, ist der Wasserwerfer in Deutshcland ja das Mittel der Wahl gegen außer Kontrolle geratene Situationen.. und in den 60igern haben doch auch polizisten Briten an Wasserwerfern ausgebildet. Besitzen die überhaupt noch welche?

edit: Vll besser im Großgeräte Thread? Wenn ja bitte verschieben

Geschrieben von: Ferrus_Manus 9. Aug 2011, 16:04

Also das sie keine Wasserwerfer einsetzen/haben, habe ich auch schon woanders gehört. Und sie setzen kein Tränengas ein. Die verlassen sich nur auf ihre Schilde und ihre Schlagstöcke.

Geschrieben von: KanKpl 9. Aug 2011, 16:17

Im Radio (DRS3) wurde gesagt, dass sie gar keine Wasserwerfer besitzen.
Dazu habe ich noch folgendes gefunden:

ZITAT
Eine von vielen Experten geforderte Änderung der Polizeitaktik mit dem Einsatz von Wasserwerfern sowie eine Hilfestellung des Militärs sind offensichtlich nicht geplant. "Das ist nicht die Art, wie wir in Großbritannien Polizeiarbeit machen", sagte Innenministerin Theresa May.

http://www.n-tv.de/politik/Polizei-erwaegt-Einsatz-von-Schusswaffen-article4012226.html

Edit:
Nachdem ich mich durch Google gewälzt habe vermute ich, dass in London keine Wasserwerfer vorhanden sind. Nordirland scheint schon welche eingesetzt zu haben.

Geschrieben von: Ta152 9. Aug 2011, 17:40

Für Nordirland haben die sogar extra was entwicklet anchdem normale Wasserwerfer nicht wirkungsvoll genug waren.



Man wollte damit gezielt auf Entferungen bis 50m die Anführer ausschalten. Hat aber nur 100 Galonen Wasser, aber wohl mehr wie genug Druck...

Auf jeden Fall war der Druck zu hoch, das Fahrzeug wurde nie zur Demonstrantenbekämpfung eingesetzt. Dafür allerdings zur Bombenentschärfung.

Geschrieben von: Xizor 10. Aug 2011, 17:04

ZITAT(KSK Sniper @ 9. Aug 2011, 16:40) *
So nunmal eine Frage zu den Krawallen in Großbritannien: In diesem Stern Artikel http://www.stern.de/panorama/ausschreitungen-in-england-16000-polizisten-sollen-london-schuetzen-1714891.html, wird die britische Innenministerin so zitiert: "In Großbritannien halten wir niemanden mit Wasserwerfern zurück."


Gerade wurde eine Rede Camerons gezeigt in der er sagt, dass ab sofort Wasserwerfer für den Einsatz bereitstünden.

Geschrieben von: Camouflage 10. Feb 2012, 08:50



Aufgenommen vergangene Nacht bei einer http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/sek-findet-waffen-bei-rocker-razzia-1.2706753. Gehören derlei Fahrzeuge mittlerweile zur Standardausstattung deutscher SEK, hat man sich das Teil schnell selbst gebaut oder gar irgendwo geliehen?

Geschrieben von: Praetorian 10. Feb 2012, 09:55

Interessant ist, daß in einer http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/bildunterschrift-sek-einsatz-leverkusen-1.2706765.1328822874!/httpImage/3624885966.jpg_gen/derivatives/rpo32_457/3624885966.jpg das Kennzeichen geschwärzt wurde.
Zusammen mit dem für Deutschland unüblichen Fahrgestell würde ich spontan darauf tippen, daß man sich das Fahrzeug evtl. bei einer US-Militärpolizei in der Nähe geliehen hat.

Geschrieben von: Camouflage 10. Feb 2012, 10:20

Ja, auf einem der Bilder kann man aber ein M als ersten Buchstaben des Kennzeichens erkennen. Den Gedanken mit dem US-Militär hatte ich auch bereits, käme da Mainz (MZ) in Frage?

Nachdem ich das Emblem an der Stirnseite entziffert habe, scheidet ein Selbstbau aber auch aus http://www.patriot3.com/mars-tactical-platform/. Dafür sah es auch deutlich zu professionell aus.

Geschrieben von: Schwabo Elite 10. Feb 2012, 10:27

Na, wenn die Schlägerei in Mönchengladbach stattfand, würd ich doch mal auf "MG" tippen. Dann wird wohl das SEK von dort nach Leverkusen gefahren sein.

Geschrieben von: Camouflage 10. Feb 2012, 10:53

ZITAT(Schwabo Elite @ 10. Feb 2012, 10:27) *
Na, wenn die Schlägerei in Mönchengladbach stattfand, würd ich doch mal auf "MG" tippen. Dann wird wohl das SEK von dort nach Leverkusen gefahren sein.

?
Verstehe ich nicht. Die Schlägerei war vor drei Wochen. Aber auch bei einem unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang verstehe ich die Aussage nicht.

Geschrieben von: Dave76 10. Feb 2012, 10:56

AFAIK wurde dieses Fahrzeug letztes Jahr vom SEK NRW beschafft. Kennzeichen ist MK, also Märkischer Kreis, dort liegt das Trainingszentrum für Spezialeinsatzkräfte.


Fragliches Fahrzeug im Trainingszentrum im letzten Jahr.


Sowie mehr und größere Bilder von letzter Nacht:
















Geschrieben von: Camouflage 10. Feb 2012, 11:16

Alles klar, danke sehr!

Anscheinend rüstet man bei der nordrhein-westfälischen Polizei auf.

Geschrieben von: Schwabo Elite 10. Feb 2012, 11:42

Bei dem Gewaltpotential, das hier in puncto HA/Bandidos und Neonazis herrscht ist das leider auch nötig.

Geschrieben von: Camouflage 10. Feb 2012, 12:06

Das wiederum sehe ich genau so.

Geschrieben von: Nite 10. Feb 2012, 12:48

ZITAT(Camouflage @ 10. Feb 2012, 11:20) *
Ja, auf einem der Bilder kann man aber ein M als ersten Buchstaben des Kennzeichens erkennen. Den Gedanken mit dem US-Militär hatte ich auch bereits, käme da Mainz (MZ) in Frage?

Auch wenn die Frage nach dem SEK-Fahrzeug inzwischen geklärt ist, so würde es mich stark wundern wenn US Militärfahrzeuge deutsche Nummernschilder hätten. Zumindest die SUVs der MP in Garmisch hatten amerikansiche Nummernschilder.

Geschrieben von: Garst 11. Feb 2012, 00:34

Sehe ich das richtig das jenes Fahrzeug ein zivilies Kennzeichen hat? MK-KV 12?!?!? Siehe die letzten zwei Bilder wo das Kennnzeichen nicht geschwärzt wurde.

Geschrieben von: Nite 11. Feb 2012, 10:43

ZITAT(Garst @ 11. Feb 2012, 01:34) *
Sehe ich das richtig das jenes Fahrzeug ein zivilies Kennzeichen hat? MK-KV 12?!?!? Siehe die letzten zwei Bilder wo das Kennnzeichen nicht geschwärzt wurde.

Fahrzeuge der Landespolizeien haben zivile Kennzeichen.
Lediglich Fahrzeuge der BPol verwenden "BP", bzw. an älteren Fahrzeugen noch "BG", ähnlich dem "Y" der Bw und "X" der NATO.

Geschrieben von: Camouflage 11. Feb 2012, 11:49

ZITAT(Nite @ 11. Feb 2012, 10:43) *
ZITAT(Garst @ 11. Feb 2012, 01:34) *
Sehe ich das richtig das jenes Fahrzeug ein zivilies Kennzeichen hat? MK-KV 12?!?!? Siehe die letzten zwei Bilder wo das Kennnzeichen nicht geschwärzt wurde.

Fahrzeuge der Landespolizeien haben zivile Kennzeichen.
Lediglich Fahrzeuge der BPol verwenden "BP", bzw. an älteren Fahrzeugen noch "BG", ähnlich dem "Y" der Bw und "X" der NATO.

In NRW haben Polizeifahrzeuge Behördenkennzeichen der Form NRW-4-XXXX.

Aber ich gehe davon aus, dass das Fahrzeug primär auf eigener Achse zum Einsatzort gelangen soll und man den Aufbau ggf. in einem LKW oder ähnlichem hinterher fährt. Eventuell hat man sich daher an den zivilen Dienstfahrzeugen orientiert und entsprechend auch ein (oder mehrere) zivile(s) Kennzeichen vorgesehen.

Geschrieben von: Garst 11. Feb 2012, 23:21

ZITAT(Nite @ 11. Feb 2012, 10:43) *
ZITAT(Garst @ 11. Feb 2012, 01:34) *
Sehe ich das richtig das jenes Fahrzeug ein zivilies Kennzeichen hat? MK-KV 12?!?!? Siehe die letzten zwei Bilder wo das Kennnzeichen nicht geschwärzt wurde.

Fahrzeuge der Landespolizeien haben zivile Kennzeichen.
Lediglich Fahrzeuge der BPol verwenden "BP", bzw. an älteren Fahrzeugen noch "BG", ähnlich dem "Y" der Bw und "X" der NATO.


Ja das ist mir bewusst. Allerdings sehen Landespolizeikennzeichen/Ordnungsamt/Städische Fahrzeuge/ Landesfahrzeuge bei uns zum Beispiel so aus -> DD-12347 oder L-98765.

Geschrieben von: Ferrus_Manus 12. Feb 2012, 02:12

Der GIGN in Frankreich benutzt auch solche Fahrzeuge in der Konfiguration.

Geschrieben von: Camouflage 12. Feb 2012, 09:05

ZITAT(Garst @ 11. Feb 2012, 23:21) *
ZITAT(Nite @ 11. Feb 2012, 10:43) *
ZITAT(Garst @ 11. Feb 2012, 01:34) *
Sehe ich das richtig das jenes Fahrzeug ein zivilies Kennzeichen hat? MK-KV 12?!?!? Siehe die letzten zwei Bilder wo das Kennnzeichen nicht geschwärzt wurde.

Fahrzeuge der Landespolizeien haben zivile Kennzeichen.
Lediglich Fahrzeuge der BPol verwenden "BP", bzw. an älteren Fahrzeugen noch "BG", ähnlich dem "Y" der Bw und "X" der NATO.


Ja das ist mir bewusst. Allerdings sehen Landespolizeikennzeichen/Ordnungsamt/Städische Fahrzeuge/ Landesfahrzeuge bei uns zum Beispiel so aus -> DD-12347 oder L-98765.

Wenn DD für Dresden und L für Leipzig stehen soll, werden solche Behördenkennzeichen seit knapp fünf Jahren nicht mehr vergeben und müssten daher nach und nach aus dem öffentlichen Raum verschwinden.

Entweder Unterscheidungszeichen Stadt/Kreis nach Anlage 1 FZV und Erkennungszeichen nach Anlage 2 (ein bis zwei Buchstaben und ein bis vier Ziffern) oder Unterscheidungszeichen nach Anlage 3 (Bund/Länder/CD/Bundespräsident) und max. sechs Ziffern.

Geschrieben von: Wacher 12. Feb 2012, 12:59

Das Fahrzeug ist wirklich interessant, da es SEK & Co. völlig neue taktische Möglichkeiten eröffnet. Man muss nicht mehr zwingend durchs Erdgeschoss in ein Objekt eindringen - wo Fenster und Türen ggf. stärker gesichert sind - sondern kann an einem der oberen Stockwerke ansetzen. Das dürfte das Eindringen n das Objekt erleichtern und schafft einen zusätzlichen Überraschungseffekt. Zudem ist es vermutlich einfacher, in dem Objekt von oben nach unten statt von unten nach oben vorzugehen.

Wenn ich "Ortsverbandsvorsitzender" bei den Hells Angels wäre würde ich jetzt zügig neben den Erdgeschossfenstern auch die Fenster im Obergeschoss des Clubhauses vergittern lassen ...

Geschrieben von: Merowinger 22. Aug 2017, 14:02

http://www.zeit.de/mobilitaet/2017-08/anti-terror-kampf-strahlenpistolen-mikrowellen-forschung: EMP "Waffe" kann 70% der heutigen KFZ stoppen - in Deutschland erstmals 2015 aufgestellt und getestet. An afghanischen checkpoints werden die 70% sicherlich bei weitem nicht erreicht. Die Bundeswehr hat mindestens ihr Interesse bekundet.

Preisfrage: In welchem Film war soetwas zum erstenmal wann zu sehen? Gefühlt sind das 10-15 Jahre. Siehe auch: https://www.youtube.com/watch?v=VnDeq3Y0_FI.

Geschrieben von: Seneca 15. Nov 2018, 22:00

Berlin hat für die Polizei als zweites Bundesland nach Sachsen einen Sonderwagen Survivor R von Rheinmetall MAN Military Vehicles/Achleitner in Dienst gestellt.

ZITAT
Das Spezialfahrzeug der Berliner ist mit High-Tech-Ausrüstung ausgestattet und wurde besonders für Einsätze gegen schwer bewaffnete Terroristen angeschafft. Es ist gegen Schüsse aus Schnellfeuerwaffen besonders dick gepanzert, zum Teil vergittert und hat geschützte Reifen.

Außerdem sind rund um das Fahrzeug Kameras angebracht, ebenso eine Selbstreinigungsanlage. Zur Ausrüstung gehören auch Suchscheinwerfer, eine Seilwinde und Räumschilder. Im Gegensatz zur sächsischen Polizei hat die Berliner Variante aber keinen Schützenturm, sondern eine Lautsprecheranlage. Die Polizeipräsidentin betonte, dass man bewusst auf den defensiven Charakter des Fahrzeuges gesetzt habe.

https://www.morgenpost.de/berlin/article215796303/Berliner-Polizei-verfuegt-ueber-neues-Panzerfahrzeug.html

Geschrieben von: methos 15. Nov 2018, 23:36

Hamburg hatte den Survivor (in der Achtleitner-Ausführung) schon vor Sachsen.


Geschrieben von: goschi 16. Nov 2018, 18:05

aber ohne Stickereien und Tarnmodus-Schild-Klappmodus wink.gif

Unterstützt von Invision Power Board (http://www.invisionboard.com)
© Invision Power Services (http://www.invisionpower.com)