eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
3 Seiten V   1 2 3 >  
Reply to this topicStart new topic
> Indien, Planlos in Südasien?
Edding321
Beitrag 31. Oct 2016, 10:36 | Beitrag #1
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 212



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Indien hat wieder mal Großes vor:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rues...bitte-1.3228506

Wozu haben die dann eigentlich die Tejas entwickelt, falls das stimmen sollte ?!
 
Schwabo Elite
Beitrag 31. Oct 2016, 12:00 | Beitrag #2
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.546



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Geht dem Autor da vielleicht was durcheinander? Das neue Muster, das die meisten MiGs ersetzen soll, ist die HAL AMCA (Advanced Medium Combat Aircraft). Dabei handelt es sich aber um einen zweistrahligen Mehrzweckjet mit allem Zipp und Schnulli: Fünfte Generation, AESA-Radar, Stealth etc. Im Prinzip wollen die Inder eine von der heimischen Industrie gebaute F-35. Dabei muss aber zunächst mal eine heimische Industrie her. Der einstrahlige Jet ist ja die HAL Tejas, die aber vor allem die MiG-21 ersetzen soll. "Die Bedarfslücke" zu schließen wird ja zunächst mal Aufgabe der Dassault Rafale sein.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Kameratt
Beitrag 31. Oct 2016, 12:50 | Beitrag #3
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.874



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


ZITAT(Schwabo Elite @ 31. Oct 2016, 12:00) *
Geht dem Autor da vielleicht was durcheinander? Das neue Muster, das die meisten MiGs ersetzen soll, ist die HAL AMCA (Advanced Medium Combat Aircraft). Dabei handelt es sich aber um einen zweistrahligen Mehrzweckjet mit allem Zipp und Schnulli: Fünfte Generation, AESA-Radar, Stealth etc. Im Prinzip wollen die Inder eine von der heimischen Industrie gebaute F-35. Dabei muss aber zunächst mal eine heimische Industrie her. Der einstrahlige Jet ist ja die HAL Tejas, die aber vor allem die MiG-21 ersetzen soll. "Die Bedarfslücke" zu schließen wird ja zunächst mal Aufgabe der Dassault Rafale sein.

Das ist was anderes. Einsatzbedingter Sofortbedarf sozusagen... Wobei MMRCA ja auch einmal so angefangen hat. hmpf.gif Sofern überhaupt, wird AMCA kaum vor 2030 kommen. Wie man die Inder kennt, eher später. So lange machen das die MiGs und Jaguare kaum mit.
Das neue Vorhaben beruht wahrscheinlich maßgeblich darauf, dass Tejas nicht die erwarteten Leistungen bringt. Nach 30 Jahren seit Programmbeginn hat man zwei dutzend Flugzeuge gebaut, davon viele im Prototypenstatium, und in derzeitiger Form erfüllt Tejas auch nicht die von Militärs gestellten Forderungen, weshalb sie auf eine "bessere" Version warten. Dabei habe ich so meine Zweifel, ob man das Flugzeug jemals so leistungsfähig bekommt, wie es eine F-16 ist. Selbst die etwa gleichgroße Gripen dürfte aufgrund der Canards aerodynamische Vorzüge genießen.

Der Beitrag wurde von Kameratt bearbeitet: 31. Oct 2016, 12:51
 
Edding321
Beitrag 31. Oct 2016, 13:36 | Beitrag #4
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 212



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Ich glaube auch dass den Militärs der Arsch jetzt auf Grundeis geht. Die Migs und mittlerweile auch die Jaguars fallen ja fast monatlich vom Himmel. Von daher glaube ich auch dass es quasi ein Sofortersatzprogramm sein muss oder eben sollte damit das überhaupt alles noch Sinn ergibt. Man kann sowohl eine F-16 auch eine Gripen wahrscheinlich relativ schnell in den nächsten zwei Jahren in Stückzahlen um die 30 bekommen und dann, so die Annahme der Inder selber fertigen. Wobei ich irgendwie bezweifle dass die USA sowohl Pakistan als auch Indien mit F-16 beliefern. Ich meine den USA dürfte es fast egal sein aber Indien würde bei einem Auftrag dieser Größenordnung wahrscheinlich darauf pochen den Support gegenüber Pakistan seitens der USA einzustellen. Möglicherweise orientiert sich Pakistan zukünftig ohnehin weiter und mehr Richtung China und beschafft dort auch seine neuen Muster .

Vielleicht ist aber sogar die Gripen für Indien der ideale Ersatz für die MIG 21. Zumal die Gripen NG ein deutlich besseres und leistungsfähigeres Flugzeug ist als die ursprüngliche Gripen. Und hier ist ein Technologie Transfair möglicherweise leichter zu haben als bei den USA, die sicher ihre Schwierigkeiten mit der Nähe zu Russland durch die Inder haben dürften.

Trotzdem verstehe die Inder wer will nun noch mal ein neues Muster in ihrer Flotte aufnehmen zu wollen. Wer weiß ob am Ende dieser Ausschreibung nicht doch wieder alles anders kommt und einfach mehr neue Rafale bestellt werden, nach dem Mann mit den sechsten 30 genügend Erfahrung gesammelt hat und mit diese neue Ausschreibung hier als Preisdrücker fungiert hat. Über den Tejas sagt diese neue Ausschreibung natürlich so einiges aus, ob von der Leistungsfähigkeit her oder der angenommenen Verfügbarkeit.

Daneben auch das zweigleisige Fahren mit dem FGFA und dem AMCA ist auch unverständlich.
Außerdem haben die Inder auch noch Pläne die am MKI auf dem Stand einer SU-35 zusammen mit den Russen upzugraden.

Baustellen über Baustellen und das seit Jahren, ein Großprojekt löst das andere ab und neben den vielen Ankündigungen verschleißt die aktuelle Flotte bitterlich.


Der Beitrag wurde von Edding321 bearbeitet: 31. Oct 2016, 13:48
 
xena
Beitrag 31. Oct 2016, 15:02 | Beitrag #5
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Die Inder wollen Wissen einkaufen, nicht nur die Flieger selbst. Es ist derzeit ein Trend mit der Ware auch gleich das Wissen um ihre Produktion mit einzukaufen. Verkauft man aber sein Wissen, verliert man langfristig Märkte. Ich glaube, dass deswegen der Rafale Deal geplatzt ist, weil die Franzosen nicht zu viel Interna ihrer Technik an die Inder verkaufen wollten. Die Inder arbeiten doch zusammen mit den Russen an einer PAK-FA Version für Indien. Darum wundert mich jetzt diese Nachricht etwas. Wollen auch die Russen die Inder nicht in allen Details mitspielen lassen?

Die Inder haben den Fehler gemacht, nicht genug in ihre Forschung und Entwicklung gesteckt zu haben, wie es die Chinesen, ihre Erzrivalen, getan haben. Das rächt sich jetzt und das Problem wird mit Industrie 4.0 immer größer. Die Industrieländer entwickeln schon die 5. Generation und Indien bekommt es kaum gebacken einen 4. Generation Jäger nach Plan zu bauen. Diese Wissenslücke aufzuholen ist kaum in einer Generation selbst zu leisten.

Naja, sollen die Amis ihre F-16 Produktion nach Indien verlegen. Damit kommen die Inder aber auch nicht weiter, weil sie in der 4.Generation verharren werden, während der Rivale in China dabei ist schon die 5. Gen. einzuführen. Die Technik der F-16 haben sie mit dem Teja doch schon selbst entwickelt, nur nicht in der Qualität wie die F-16. Langfristig wird ihnen die F-16 Produktion nicht helfen.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 31. Oct 2016, 15:08
 
Kameratt
Beitrag 31. Oct 2016, 15:19 | Beitrag #6
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.874



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Als ein Mittel zum Bestandserhalt auf einem angemessenen Niveau bringt eine F-16/Gripen schon etwas. Aber es sind natürlich keine Wundervögel, die zukünftige Programme ersetzen können. Was sollen die Inder denn sonst machen? Die könnten beim F-35 einsteigen, aber nennenswerte Anteile an der Technologie würden sie bei ihr wohl kaum bekommen, wenn es schon mit der Rafale nicht geklappt hat.
 
goschi
Beitrag 31. Oct 2016, 15:51 | Beitrag #7
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


ZITAT(xena @ 31. Oct 2016, 15:02) *
Verkauft man aber sein Wissen, verliert man langfristig Märkte. Ich glaube, dass deswegen der Rafale Deal geplatzt ist, weil die Franzosen nicht zu viel Interna ihrer Technik an die Inder verkaufen wollten.


Nein.
Dem Vernehmen nach scheiterte der Deal daran, dass Indien eine Teil-Lizenzfertigung (grösstenteils Montage, aber auch zT Teilefertigung) bei HAL forderte, für die Qualität aber gleichzeitig Dassault verantwortlich gewesen wäre.
HAL ist aber, nett ausgedrückt, nicht für überragende Qualitätskontrolle bekannt und vor allem ein Moloch von Staatsbetrieb in dem jede Regierung wunderbar sichere Posten für Loyalisten bildet, was mit ein Grund ist, dass dieser Konzern kaum ein Programm in sinnvollem Rahmen zu Ende bringen mag. Dass solcherlei Bedingungen nur schwer zuzustimmen sein dürfte, vor allem von den als schwierige Kunden bekannten Indern, sollte nicht wundern.
AFAIK stand von Seiten Frankreichs als Kompromiss eine Lizenzfertigung inkl. Qualitätsgarantie bei Tata im Raum, dem stimmte aber die indische Regierung nicht zu. (hierbei kann es aber sein, dass ich gerade Gerüchte mit Wünschen einiger Stellen vermische, man möge meinem Gedächtnis auf die Sprünge helfen)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
xena
Beitrag 31. Oct 2016, 16:46 | Beitrag #8
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Kennst Du alle Internas? Wenn es nur daran gelegen haben sollte und man die Rafale wirklich wollte, hätten die Inder auch selbst die Verantwortung übernehmen können. Nur wegen der Verantwortung einiger Bauteile gleich einen ganzen Deal platzen zu lassen, an dem die Sicherheit des Landes hängt, ist schon etwas komisch.
 
Dave76
Beitrag 31. Oct 2016, 17:54 | Beitrag #9
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Zu den Problemen, Verzögerungen und unzureichenden Versionsleistungen des LCA Tejas, welche zum jetzigen, neuen Beschaffungsvorhaben geführt haben dürften:


ZITAT
India To Boost LCA Order; AF Questions Its Capabilities

By: Vivek Raghuvanshi, November 12, 2015

NEW DELHI — The Indian government will increase orders for its homegrown Light Combat Aircraft (LCA), called Tejas, from 20 to 120, but Air Force officials question the plane's capabilities, and the scheduled arrival of a more advanced model remains murky.

However, Indian Air Force officials said the move to increase reliance on the Tejas, delayed by more than 15 years, would severely compromise India's combat worthiness because this would lead to total dependence on state owned Hindustan Aeronautics Ltd. (HAL), which the officials said has a poor record of delivery and quality.

Besides, LCA-Mark1 will be able to meet only the low end of Air Force requirements, a senior Air Force official said.

A Ministry of Defence official, however, said the Air Force ordered additional LCAs with features more advanced than the LCA-Mark 1, including a self-protection jammer, an active electronically scanned array (AESA) radar to be procured from Elta of Israel, and air-to-air refueling capability. This version of the aircraft would be labeled LCA-Mark 1A, he said.

But an Air Force official said the decision to boost the order for LCA-Mark 1s was forced on them by the government to support its policy of "Make in India" defense projects.

A decade ago, Air Force officials said that its combat needs would be met only with the LCA-Mark 2, which will be powered by a higher thrust GE 414 engine, compared to the GE-404 engine currently powering the LCA-1 and LCA-1A.

HAL not only has a poor record or delivering on time, but produces inferior products, the Air Force official said.

Retired Air Marshal Subhash Bhojwani said that while the AESA radar and air-to-air refueling capability would compensate for most of the LCA's operational deficiencies, "with regard to day-to-day line maintenance I understand Tejas is still an engineer's nightmare.

"I have yet to see any HAL aircraft where the canopy of one aircraft fits another without a lot of adjustments, the same for any other airframe component. Each aircraft seems to be ever so slightly different; this is a major shortcoming. US- and French-origin aircraft are designed from drawing board onwards to be easy to repair and parts are freely swappable. If HAL has made Tejas more maintenance-friendly than its predecessor products, then my stated opinion would need to undergo modification," Bhojwani said.

Analysts, however, said purchase of additional LCA-Mark 1As might be the best solution to meet immediate fighter aircraft requirements.

"With the IAF's fixed-wing fighter fleet witnessing an alarming decrease, the homegrown LCA-Mark 1A seems to be the quickest solution to arrest this decline. However, a more long-term solution needs to be found in terms of offensive capability," said Ankur Gupta, a defense analyst with Earnest and Young India.

Nitin Mehta, a New Delhi-based defense analyst, said, "After canceling the 2007 tender for the purchase of 126 medium multirole combat aircraft and purchasing 36 French Rafales instead, combining with an increase in orders for the LCA-Mark1A is the best decision to check the falling fleet strength of fighter aircraft."

Another Air Force official said that HAL cannot be relied on to deliver the additional LCA-Mark 1As in a timely fashion.

"It would have been much better to either procure fighter combat aircraft from overseas on a fast-track basis or set up another aerospace agency other than HAL to manufacture the increased numbers of LCA-Mark 1A," the official said.

Hal officials have said they do not respond to such criticism, and that they will meet the delivery schedule.

A HAL official said the Air Force has given an initial order of 20 LCA-Mark 1s and thereafter more than 100 LCA-Mark 1As will be ordered after final operational clearance is achieved, expected next year.

Over the next three years, the HAL official said, the company will increase production capability from the current level of four aircraft annually to seven in 2016-17 and eight in 2017-18. After 2017-18, HAL will boost its capacity to 16 each year.

"I can only presume that the Tejas [upgraded with better sensors and avionics] now meets the low-end needs of the IAF, although I think it will be largely utilized in its own airspace, thus freeing up more capable platforms to do the more challenging cross-border missions," Bhojwani said.

With increased orders for LCA-1A, the fate of LCA-Mark 2, still in development stage, is now uncertain, the Air Force official official said.

"To the best of my understanding, the LCA-Mark 2 is many, many years away. I don't think a single prototype has been built yet so the earlier projected timelines do not stand true," Gupta said. Initial operational certification and final operational clearance for LCA Mark-2 could stretch well into 2025, Gupta said.

The MoD official, however, said with the addition of an AESA radar, a jammer and air-to-air refueling capability, the LCA-Mark 1A should meet the operational needs of the Air Force, but declined to say when the LCA-Mark 2 will be completed.

http://www.defensenews.com/story/defense/a...ities/75645752/




--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Warhammer
Beitrag 31. Oct 2016, 20:03 | Beitrag #10
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Du hast aber schon all die anderen Possen des Indischen Beschaffungswesens der letzten Jahre mitbekommen, oder?


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Dave76
Beitrag 1. Nov 2016, 09:38 | Beitrag #11
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Warhammer @ 31. Oct 2016, 20:03) *
Du hast aber schon all die anderen Possen des Indischen Beschaffungswesens der letzten Jahre mitbekommen, oder?

Ja, und?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Warhammer
Beitrag 1. Nov 2016, 19:25 | Beitrag #12
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Irgendwie hab ich deinen Post übersehen, sorry.

War als Antwort für Xena gedacht.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
xena
Beitrag 1. Nov 2016, 20:43 | Beitrag #13
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ja und?
 
Warhammer
Beitrag 1. Nov 2016, 21:00 | Beitrag #14
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Du bezweifelst, dass die Inder Deals wegen doch recht banaler Gründe platzen lassen würden, nur weil es um deren Sicherheit geht.

Das sind die gleichen Inder die einige C-17 mehr kaufen wollten als sie jetzt haben, das sogar positiv entschieden hatten, deren Bürokratie dann aber einfach so lange gebraucht hat, dass die Produktionslinie mittlerweile dicht und die letzten C-17 verkauft waren.

Oder auch die ewigen Grabenkämpfe zwischen militärischer Führung und Beschaffung/Politik über die Einführung des Arjuns (Mittlerweile Arjun II...).

Der Beitrag wurde von Warhammer bearbeitet: 1. Nov 2016, 21:01


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
xena
Beitrag 1. Nov 2016, 22:07 | Beitrag #15
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Das eine schließt das andere nicht aus. Indien braucht Technologie und an der scheitert es oft. Die Weigerung der Franzosen die Verantwortung für die Fertigung bei HAL zu übernehmen geht genau in diese Richtung. Denn wenn HAL die Qualität nicht halten kann müssen die Franzosen ihre Produktionsverfahren offen legen und die HAL Leute entsprechend schulen, statt ihnen einfach nur die Pläne zu geben und sagen, macht mal. Die Amis machen es viel intelligenter. Bei solchen Kunden geben sie ihnen Aufträge für den Bau von Teilen ziviler Flugzeuge.
 
SailorGN
Beitrag 2. Nov 2016, 12:56 | Beitrag #16
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.475



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Das ist zu simpel. Die Fertigung kritischer Komponenten (und bei Jets sind das quasi alle) erfordert eine entsprechende Unternehmens- und Produktionskultur. Das baut man nicht mit 4 Wochen Schulung auf und kann dann die Verantwortung übernehmen. So wie die Inder den Deal wollten, wäre das gesamte Risiko bei den Franzosen gewesen, die ja noch nicht mal hätten Leute feuern können. Es hat seine Gründe, warum westlich-europäische Qualitätsstandards nicht 1:1 durch ein paar Stunden Schulung in andere Kulturkreise übertragbar sind, sonst müssten bspw. chinesische Raubkopien irgendwelcher Güter auch deutlich bessere Qualität haben. Und gerade Staatsbetriebe sind, was die Anpassung von Standards angeht, sehr widerwillig, weil sie idR die Folgen von Fehlern weniger heftig spüren als wirtschaftlich orientierte Unternehmen. Das wissen auch die indischen Politiker, weshalb sie die ganze Problematik an die Franzosen abschieben wollten... jeder Fehler wäre hinterher auf Dassault geschoben worden, weil die ja die Verantwortung übernehmen sollten.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
ede144
Beitrag 2. Nov 2016, 13:41 | Beitrag #17
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 486



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.04.2015


ZITAT(xena @ 1. Nov 2016, 22:07) *
Das eine schließt das andere nicht aus. Indien braucht Technologie und an der scheitert es oft. Die Weigerung der Franzosen die Verantwortung für die Fertigung bei HAL zu übernehmen geht genau in diese Richtung. Denn wenn HAL die Qualität nicht halten kann müssen die Franzosen ihre Produktionsverfahren offen legen und die HAL Leute entsprechend schulen, statt ihnen einfach nur die Pläne zu geben und sagen, macht mal. Die Amis machen es viel intelligenter. Bei solchen Kunden geben sie ihnen Aufträge für den Bau von Teilen ziviler Flugzeuge.


Hast du schon mal mit Indern gearbeitet? Entweder du hast in einer Firma die Macht dich durchzusetzen, sprich jeden der nicht auf Linie ist rauszuschmeisen, oder es funktioniert nicht. Da funktioniert nur eine null Toleranz (im technischen Sinne) Politik.
Übrigens ist Kündigungsschutz in Indien alleine schon ein Thema für sich. Das kann man sich in Deutschland nicht vorstellen.
 
Aurel
Beitrag 2. Nov 2016, 16:43 | Beitrag #18
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 156



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.07.2005


ZITAT(Schwabo Elite @ 31. Oct 2016, 12:00) *
Geht dem Autor da vielleicht was durcheinander? Das neue Muster, das die meisten MiGs ersetzen soll, ist die HAL AMCA (Advanced Medium Combat Aircraft). Dabei handelt es sich aber um einen zweistrahligen Mehrzweckjet mit allem Zipp und Schnulli: Fünfte Generation, AESA-Radar, Stealth etc. Im Prinzip wollen die Inder eine von der heimischen Industrie gebaute F-35. Dabei muss aber zunächst mal eine heimische Industrie her. Der einstrahlige Jet ist ja die HAL Tejas, die aber vor allem die MiG-21 ersetzen soll. "Die Bedarfslücke" zu schließen wird ja zunächst mal Aufgabe der Dassault Rafale sein.



Nein, ich glaube der Autor liegt schon richtig.

Im Moment sieht es so aus:

MiG-21, MiG-27 -> keine Modernisierung, Ersatz am besten gestern. Sollten durch das LCA and das gescheiterte MRCA (wovon die paar Rafale als N-Waffenträger übrig geblieben sind) ersetzt werden. Da setzt jetzt die neue "make in India" Initiative an, um mit einem in Lizenz gebauten einstrahligen Jet die vom Himmel fallenden alten MiGs zu ersetzen und gleichzeitig eine private Konkurenz zu HAL zu etablieren. Man setzt damit auch HAL unter Druck, beim LCA Fortschritte zu machen.

MiG-29, Jaguar, M2K -> laufende Modernisierungen für 15-20 Jahre weiterer Nutzungsdauer. Sollen durch AMCA ersetzt werden.

Su-30MKI -> PAK-FA oder FGFA (die immer mal wieder aus der Versenkung auftauchende indische PAK-FA Version)
 
Warhammer
Beitrag 2. Nov 2016, 20:19 | Beitrag #19
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Wobei man mit den Su-30MKI wohl am wenigsten Druck hat und eine Beschaffung zusätzlicher aktualisierter Modelle auch den Leidensdruck der Luftwaffe etwas mildern könnte.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Aurel
Beitrag 3. Nov 2016, 21:47 | Beitrag #20
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 156



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.07.2005


ZITAT(Warhammer @ 2. Nov 2016, 20:19) *
Wobei man mit den Su-30MKI wohl am wenigsten Druck hat und eine Beschaffung zusätzlicher aktualisierter Modelle auch den Leidensdruck der Luftwaffe etwas mildern könnte.

HAL baut aber schon auf Anschlag MKI, so dass man schon zusätzliche direkt bei Irkut gebaute gekauft hat. Außerdem sind nun mittlerweile 270 ausgelieferte & bestellte in den Büchern, was die IAF etwas "top heavy" macht.
 
Edding321
Beitrag 5. Dec 2016, 08:48 | Beitrag #21
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 212



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Keine Ahnung wie seriös die Inhalte der Seite sind.

Wahrheitsgehalt vorausgesetzt, scheint dass das AUS für die Tejas mit Häckchen zu sein. Passt ja in das Chaos der Inder.

http://www.stratpost.com/navy-dumps-lca-plans-new-fighter
 
Dave76
Beitrag 5. Dec 2016, 11:20 | Beitrag #22
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


ZITAT(Edding321 @ 5. Dec 2016, 08:48) *
Keine Ahnung wie seriös die Inhalte der Seite sind.

Wahrheitsgehalt vorausgesetzt, scheint dass das AUS für die Tejas mit Häckchen zu sein. Passt ja in das Chaos der Inder.

http://www.stratpost.com/navy-dumps-lca-plans-new-fighter

Hast du deinen Artikel nicht richtig gelesen? Es scheint das (vorläufige) Aus für die navalisierte Variante für die indische Marine zu sein, die indische Luftwaffe hält (vorerst) an dem Beschaffungsvorhaben über 120 LCA Mk1/1A fest.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Kameratt
Beitrag 5. Dec 2016, 12:49 | Beitrag #23
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.874



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Tejas mit Häckchen = navalisierte Version.
Die Einstellung des gesamten Programms wäre vielleicht aber auch gar nicht mal so abwegig.
 
Dave76
Beitrag 5. Dec 2016, 12:54 | Beitrag #24
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Achso ist das 'Häckchen' gemeint, ich hatte das als Aus mit Nachdruck verstanden. Mea Culpa.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Dec 2016, 15:15 | Beitrag #25
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.546



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Meint Ihr Häkchen? Also einen kleinen Haken? mata.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
der_finne
Beitrag 5. Dec 2016, 15:51 | Beitrag #26
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Schwabo Elite @ 5. Dec 2016, 15:15) *
Meint Ihr Häkchen? Also einen kleinen Haken? mata.gif

Da es meines Wissens nach keine Pioniervariante geben wird dürfte das am wahrscheinlichsten sein. -> wink.gif
 
Kameratt
Beitrag 5. Dec 2016, 20:39 | Beitrag #27
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.874



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Ach, der Duden wird das ganze irgendwann auch für zulässig erklären...
 
MeckieMesser
Beitrag 5. Dec 2016, 22:47 | Beitrag #28
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.284



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.03.2007


Wenn das der Schweizer sieht!!!
Der meckert schon wenn man bei der F-35 den Bindestrich vergisst. biggrin.gif
 
Edding321
Beitrag 6. Dec 2016, 09:24 | Beitrag #29
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 212



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.09.2016


Sorry für die Verwirrung ! tounge.gif

Mit Häckchen meinte ich die trägergestützte Version mit Fanghacken = Häckchen).




 
goschi
Beitrag 6. Dec 2016, 10:42 | Beitrag #30
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Hacken nutzt man im Garten, Haken um etwas zu greifen....


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
 
 

3 Seiten V   1 2 3 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 14. October 2019 - 07:05