eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
8 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Kampfabsprünge weltweit, ... seit 2. Weltkrieg
Dave76
Beitrag 1. May 2005, 18:12 | Beitrag #61
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


QUOTE(Desert Hawk @ 19.04.2005, 13:07)
So, hat jemand Infos zu Kampfabsprüngen in Rhodesien, bzw. vielleicht gute Literaturtipps in die Richtung?

Glück Ab
Desert Hawk

Zu rhodesischen Kampfabsprüngen  hab ich nur die "Operation Dingo" gefunden:


Datum: 23.11.1977
Ort: Chimoio, Mozambique, "Operation Dingo"
Beteiligte Einheiten:
Rhodesian Special Air Service (RSAS)
Rhodesian Light Infantry (RLI)
insg. 165 Männer
C-47 Dakotas
SA-316 Alouettes
Hawker  Hunter FGA 9
D.H. 100 Vampire FB.9
E.E. Canberra
Feindkräfte:
9000-10000 ZANLA Rebellen
Verluste:
Rhodesien: 2 Tote
ZANLA: mind. 2000 Tote

Ich muß allerdings anmerken, dass ich nicht weiß wieviele tatsächlich per Fallschirm abgesprungen sind, ein Teil ist wohl per Heli gelandet.
Die Hunter, Canberras und Vampires  flogen kurz vorher einen Luftangriff auf das Camp.
Bei den Velustangaben habe ich mal die niedrigste Schätzung angegeben, einige geben bis 5000 Tote ZANLA Rebellen an.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Black Hawk
Beitrag 1. May 2005, 19:51 | Beitrag #62
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.414



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2002


Nur 165 Mann? Sicher,dass es nich eher 1065 waren,weil irgendwie hört sich dat arg wenig an.


--------------------
Was mach ich hier?
 
Father Christmas
Beitrag 1. May 2005, 20:14 | Beitrag #63
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.347



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Zum einen kommt es darauf an was die da gemacht haben (ein gut gelegter Hinterhalt kann dem Gegenerr große Verluste zufügen bei geringen eigenen) zum andern hatten sie Luftunterstützung in unbekannter Größe (die Hunter FGA 9 (JaBo), Vampire (JaBo), Canberra (leichter Bomber)).

cheers.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Andre71
Beitrag 1. May 2005, 20:17 | Beitrag #64
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 984



Gruppe: Banned
Mitglied seit: 27.04.2002


QUOTE(Father Christmas @ 01.05.2005, 21:14)
Zum einen kommt es darauf an was die da gemacht haben (ein gut gelegter Hinterhalt kann dem Gegenerr große Verluste zufügen bei geringen eigenen) zum andern hatten sie Luftunterstützung in unbekannter Größe (die Hunter FGA 9 (JaBo), Vampire (JaBo), Canberra (leichter Bomber)).

cheers.

muss nicht mal eine geplante Aktion sein siehe Rangers vs. Somalischer Pöbel.


--------------------
I Was Anti Obama Before It Was Cool
 
Father Christmas
Beitrag 1. May 2005, 20:40 | Beitrag #65
+Quote PostProfile CardPM
Generalleutnant
Beiträge: 10.347



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 05.05.2001


Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung (Somalia) lag bei 18 Toten Amerikanern zu IIRC 342 Toten und etwa 1.000 verletzten Somalis.
Gemessen am Einsatz (90 Soldaten + Luftunterstützung zu s.o.) scheinen mir die Rhodesier besser abgeschnitten zu haben.
Aber wenn ich mir anschaue was die Rhodesier alles mitgenommen haben, dann scheint mir die Aktion durchaus geplant.
Wäre schön da einige Hintergründe erfahren zu können.

Edith/
Scheinbar ist der RSAS abgesprungen und die Light Infantry wurde mit den Hubschraubern reingebracht.


--------------------
Für neuen Bildschirm, hier [ X ] Nagel einschlagen.

ZITAT(Wodka @ 28. Sep 2015, 12:38) *
Zur Kritik an der deutschen Justiz. Natürlich foltert die deutsche Justiz nicht, denn das würde bedeuten, dass ein Richter das Foltern anordnet. Damit verkennt der Fragesteller bereits die Gewaltenteilung in Deutschland. Für Folter ist nach der Gewaltenteilung die Exekutive zuständig.


#flapjackmafia
 
Nite
Beitrag 1. May 2005, 20:47 | Beitrag #66
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.845



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Auch waren die ZANLA-Kräfte besser ausgebildet und bewaffnet als die Milizen in Mogadischu. Man darf nicht vergessen dass die ZANLA und ZIPRA Kräfte massiv von den Sowjets und Chinesen unterstützt wurden (Waffen, Material, Ausbilder, etc.)


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Desert Hawk
Beitrag 2. May 2005, 08:57 | Beitrag #67
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Liste aktualisiert... smile.gif

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 2. May 2005, 10:46 | Beitrag #68
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Mit der 165-Mann Angabe bin ich mir eigentlich recht sicher denn die gesammte RLI hatte ja nur Battalionsgröße und der SAS bestand nur aus einer © Squadron. Die hätten also gar nicht 1000 Mann zusammen bekommen.

Die Operation Dingo war ein geplanter und gezielter Angriff auf zwei Rebellen-(Ausbildungs) Camps. Der 2. Angriff fand wenige Tage später (Tembue) statt.

Man erreichte durch den Einsatz einer zivilen DC-8 kurz vor dem Luftangriff vollkommene Überraschung. Hierzu flog man mit der DC-8 eine Schleife über dem Camp, die Rebellen hörten natürlich dieses Geräusch, indentifizierten den Flieger allerdings als ungefährliche Zivilmaschine und beachteten sie nicht näher.
Als dann kurze Zeit später wider Flugzeuggeräusche hörbar wurden ging man davon aus, dass es wieder die Linienmaschine wäre, diesmal griffen jedoch die rhodesischen Kampfflugzeuge an gefolgt von Helikoptern.

Die Bodentruppen hatten nicht nur in Form des vorhergehenden Luftangriffs Unterstützung, sondern auch während des Gefechts standen ihnen bewaffnete Alouettes zu Verfügung:
Alouette III SA316B 'G-Car' mit FN 7.62mm MAG (später twin Mk 2 .303 Brownings)
Alouette III SA316B 'K-Car' gunship mit 20mm Kanone

Zu der Anzahl der eingesetzten Flugzeuge kann ich leider nicht viel beitragen, jedoch kann ich die Gesamtzahl der rhodesischen Kampfflugzeuge angeben:
De Havilland D.H.115 Vampire T.11   16x
English Electric Canberra B.2   16x
Hawker Hunter FGA.9   25x

Alouettes III hatte man insg. 47 Stück. Aus diesen Air Force Helis wurden dann gemeinsam mit der Army sog. "Fire Forces" aufgestellt. Dabei umfasste eine Fire Force 4 Alouettes von denen 3 'G-Car's, also Truppentransporter waren. Ein 'G-Car' konnte 4 vollausgerüstete Trooper transportieren. Eine Alouette übernahm als 'K-Car' die gunship-Rolle.
Da man nicht genug Helis hatte fügte man jeder Fire Force noch eine C-47 Dakota und 16 Fallis bei.
Somit konnte eine Fire Force also 28 Mann bereitstellen. Für Operation Dingo wären also 5-6 Fire Forces mit 20-24 Helis erforderlich gewesen.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
DemolitionMan
Beitrag 2. May 2005, 14:03 | Beitrag #69
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Sorry für OT aber gibts so eine Liste auch für Absprünge bis 1945?


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Desert Hawk
Beitrag 2. May 2005, 14:06 | Beitrag #70
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Bis jetzt noch nicht. Du kannst ja bei Interesse auch gerne eine aufmachen, obwohl ich das eigentlich auch noch vorhatte. wink.gif

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
DemolitionMan
Beitrag 2. May 2005, 14:41 | Beitrag #71
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Da überlasse ich dem Falli doch lieber den Vortritt...ich dachte nur, weil der Thread ja so explizit auf nach ´45 ausgelegt war, dass irgendwo schon eine Liste davor rumgeistert.

edit: Weiß jemand, warum der Absprung der Amerikaner 1988 in Honduras nicht als offizieller Kampfabsprung gesehen wird?


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Dave76
Beitrag 2. May 2005, 16:01 | Beitrag #72
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


QUOTE(DemolitionMan @ 02.05.2005, 15:41)
edit: Weiß jemand, warum der Absprung der Amerikaner 1988 in Honduras nicht als offizieller Kampfabsprung gesehen wird?

Das ganze (Operation Golden Pheasant) war ja offiziell als "joint training exercise" bezeichnet worden und war wohl als "show of force" gedacht, sozusagen als "Wink mit dem Zaunpfahl" an die Sandinisten sich doch bitte aus Honduras zurückzuziehen, was diese Angesichts von 2 kampfbereiten Battalionen (vom 504th PIR, 82nd Airborne Div.) von Troopern dann auch taten.
Somit ist das ganze dann auch nicht als "combat jump" eingestuft worden.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
DemolitionMan
Beitrag 2. May 2005, 16:18 | Beitrag #73
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Ah, wieder was dazugelernt. Danke!


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Dave76
Beitrag 5. May 2005, 17:44 | Beitrag #74
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


So, weiter gehts mit den Franzmännern in Vietnam:

Datum: 29.4.1949
Ort: Phu Lo Xoc, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP (Bataillon Etranger de Parachutistes) (Hälfte des Batt.)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?



Datum: 7.5.1949
Ort: Phu Doan, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2 Kompanien des 1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?



Datum: 14.10.1949
Ort: Lung Phai (Colonial Route 4), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 20.4.1950
Ort: Quang Nguyen, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
Mehrere Kompanien des 1er BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 21.5.1950
Ort: My Trach, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2. Kompanie des 2°BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 17.9.1950 & 19.9.1950
Ort: That Khe (Colonial Route 4), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
7° BCCP (Bataillon Colonial de Chasseurs Parachutistes)
10° BPCP (Bataillon Parachutiste de Chasseurs à Pied)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste:
Im Verlauf dieser Operation versuchte obige Task Force mehrmals Richtung Dong Khe vorzustoßen (30.9, 2.10) wurde aber immer von starken VM Kräften zurückgeworfen. Danach wurde die Task Force dann von überlegenen VM Kräften in Coc Xa Gorge eingeschlossen und in schweren Kämpfen innerhalb 1 Woche komplett aufgerieben. Vom 1er BEP konnten sich nur 23 Überlebende zu freundlichen Linien durchschlagen.


Datum: 23.9.1950
Ort: Sin Ma Kay, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2 Kompanien des 2° BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 8.10.1950
Ort: That Khe, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
1 Ersatz-Kompanie (120 Mann) des 1er BEP
280 Mann des 3° BCCP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste:
Dieser Sprung sollte eigentlich eine Verstärkung für die eingeschlossene Task Force (siehe oben) darstellen, wurde jedoch ebenso wie obige Task Force komplett vernichtet.





Datum: 8./9.8.1950
Ort: Kontum, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BEP
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 2.10.1951, 4.10.1951, 6.10.1951
Ort: Gia Hoi (Nghia Lo), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
8° BPC (2.10.)
2° BEP (4.10.)
10° BPCP (6.10., Nghia Lo)
C-47 & Ju-52 (Absetzmaschinen)
B-26 & F8F Bearcat (Luftunterstützung)
Feindkräfte:
165. Regiment, 141. Reg., 209. Reg. der 312. Division Viet Minh
Verluste:
CEFEO: 600 Mann
Viet Minh: 3500 Mann


Datum: 14.11.1951
Ort: Hoa Binh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BPC (12:30)
1er BPC (14:10)
7° BPC (17:30)
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 26.11.1950
Ort: Lag Mange-Senke, Hoa Binh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
7° BPC
Feindkräfte:
165. Regiment Viet Minh
Verluste:
?


Datum: 23./24.12.1951
Ort: Rocher Notre-Dame, Black River & Ap Phu Tho
Beteiligte Einheiten:
1er BPVN
Feindkräfte:
308. Division Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 8.1.1952
Ort: Hoa Binh & Xom Pheo, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BPC
Feindkräfte:
4 Battalione der 308. Division Viet Minh
Verluste:
4 Absetzmaschinen abgeschoßen


Datum: 16.10.1952 12:30 & 16:30
Ort: Tu Le (30km NO von Nghia Lo), Vietnam
Beteiligte Einheiten:
6° BPC (667 Männer)
Feindkräfte:
Teile der 308. Division Viet Minh
Verluste: ?


Datum: 9.11.1950
Ort: Phu Doan (Operation Marion, Teil der OP Lorraine)
Beteiligte Einheiten:
1er BEP
2° BEP
3° BPC
insg. 2350 Mann
Feindkräfte:
1 Regiment der 308. Division Viet Minh
1 Regiment der 316. Division Viet Minh
Verluste: ? (die CEFEO-Kräfte stellten eine große Menge Waffen sicher)


Datum: 17.7.1950
Ort: Loc Ninh, Vietnam
Beteiligte Einheiten:
2° BEP
2° BPC
8° BPC
Feindkräfte:
? Viet Minh
Verluste: ?


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Desert Hawk
Beitrag 5. May 2005, 18:53 | Beitrag #75
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


@Dave76:

Vielen Dank für deine Mühe... xyxthumbs.gif
Änderungen sind eingearbeitet.

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 5. May 2005, 19:09 | Beitrag #76
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Nichts zu danken...

Ich find das Thema sehr interessant und bei der Suche nach neuen Infos lernt man ja auch immer wieder neues dazu.

Hab gerade mal ein paar Pics aus Indochina im Infanterie-Bilderthread gepostet.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Desert Hawk
Beitrag 5. May 2005, 19:14 | Beitrag #77
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Schon gesehen, findet man nicht allzu oft...

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 13. May 2005, 13:18 | Beitrag #78
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Datum: 11.8.1961
Ort: Quipedro, Angola, "Operation Quipedro"
Beteiligte Einheiten:
Batalhão de Caçadores Pára-quedistas N°21 (BCP 21) (Portugiesische Fallschirmjäger)
Feindkräfte:
? FNLA Rebellen
Verluste:
?



Dann habe ich noch ein paar Anmerkungen bzw. Ergänzungen zur "Operation Reindeer" der SADF am 4.Mai '78:

Die OP Reindeer bestand ja tatsächlich aus 3 unterschiedlichen Operationen.
Der hier wichtige Kampfabsprung fand in Cassinga statt, doch das 32 Battalion (Buffalo Battalion, "The Terrible Ones") hatte nichts mit diesem Absprung zu tun. Sie griffen per Helikopteranlandung den Komplex bei Omepepa-Namuidi-Heuhombe an.  Dieser befand sich etwa 20 km östlich des 3 Angriffziels Chetequera und Dombondola (ca. 35 km von der Grenze SA's). Dieses 3. Ziel der OP Reindeer wurde von einem mechanisierten Verband der SADF (2 SA Infantry Battalions) angegriffen.
Der Einsatz der Fallis bei Cassinga ist dem Umstand geschuldet, dass es mehr als 260 km von der Grenze entfernt ist.

Die Stärke der Angriffskräfte bei Cassinga betrug etwa 370 Mann bestehend aus:

Composite Parachute Battalion (Col. Jan Breytenbach)
bestehend aus Teilen der 1, 2 und 3 Parachute Battalions (2 und 3 waren Citizen Force! ); insg. 5 Kompanien, 2 independent rifle platoons, 1 mortar platoon 60mm und 1 anti-tank platoon RPG-7.
-->Kampfabsprung (gegen 08.00 Uhr)

HAA (Helicopter Administration Area) Protection Force (Maj. James Hill) bestehend aus zwei Hawk Groups (+) (je 10 Mann rapid reaction paras des 1 Para Batt)
-->Helikopteranlandung

MAOT (Mobile Air Operations Team) (Commandant James Kriel) bestehend aus 5 SAAF Angehörigen.
-->Helikopteranlandung

Airborne Reserve (Captain Wesley de Beer) bestehen aus 1 Kompanie des 2 Para Battalion.
-->airborne standby in 2  C-160

Zu den schon erwähnten SAAF Flugzeugen kamen noch eine Cessna C-185 die als fliegender Observationsposten diente sowie eine EW/ELINT DC-4.
Übrigens flogen die Kampfflugzeuge die in der geposteten Liste aufgezählt wurden zwar einen Angriff auf das Camp, aber nur eine Buccaneer blieb zur CAS zurück. Die anderen Maschinen flogen Angriffe auf die übrigen Ziele der OP Reindeer.

SWAPO/Kubaner:

Im Cassanga-SWAPO-Camp befanden sich etwa 1400 PLAN-Guerillas sowie eine unbekannte Anzahl von PLAN-Rekruten zur Ausbildung.
Außerdem verfügten die Guerillas über folgende schwere Waffen:
2x 12,7mm DschK
2x 14,5mm AA guns
1x 23mm gun
?x B-10 82mm recoilless rifle

Nur 15 km südlich des SWAPO-Camps, in Tetchamutete, befand sich ein kubanisches verstärktes mechanisiertes Battalion mit 4x T-34, 17x BTR-152, 7 trucks und 4 AA guns. Insgesamt etwa 400 Mann.

Nachdem man die PLAN-Rebellen im Camp ausgeschaltet hatte fing man gegen 12.00 Uhr einen kubanischen Funkspruch auf in dem es hieß, dass sich die Kubaner zu einem Gegenangriff auf den Weg machten.
Man beeilte sich die Paras per Heli zu extrahieren doch aufgrund von Kommunikationsproblemen konnte man bis 13.00 Uhr nur etwa die Hälfte der Männer ausfliegen.
Genau zu diesem Zeitpunkt entdeckte dann der Pilot der CAS-Buccaneer die anrückenden Kubaner, etwa 30 Fahrzeuge. Sofort griff er die Kubaner an und konnte 3 BTR-152 zerstören bevor er zum Auftanken und Aufmunitionieren zur AFB Grootfontein zurückkehren musste.
Das Einzige was jetzt zwischen den leicht bewaffneten Paras und den anrückenden Panzern stand war das 22 Mann starke anti-tank platoon mit seinen 10 RPG-7 und 5 anti-tank mines die sie auf der Straße platziert hatten.

Der führende Panzer wurde durch eine Mine zerstört und die Paras schalteten noch 4 BTR-152 aus sowie etwa 40 Kubaner bevor sie sich wieder zur LZ und den restlichen Paras zurückzogen.

Colonel Breytenbach versuchte verzweifelt Luftunterstützung anzufordern angesichts der vorrückenden Kubaner.
Als die ersten Kubaner in Sichtweite waren erschienen plötzlich 2 Mirage III sowie eine Buccaneer.
Die Mirage zerstörten mit ihren 30mm Kanonen 10 BTR's und die Buccaneer schaltete 2 Panzer sowie etliche andere Fahrzeuge mit ihren Raketen aus.
Jetzt erschienen auch endlich die restlichen Helikopter und alle Paras konnten ausgeflogen werden.

Bis zum Abend flogen die Mirage und Buccaneer wiederholte Angriffe auf die Kubaner und zerstörten das gesamte Battalion.

/EDIT:
Übrigens bestand zum Zeitpunkt der OP Reindeer die 44 Para Brigade noch nicht (steht in der Liste unter beteiligte Einheiten, ebenso wie das 32 Battalion), wurde erst 1979, unter anderem wegen der OP Reindeer, ins Leben gerufen.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 15. May 2005, 22:13 | Beitrag #79
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Anmerkungen/Ergänzungen zu Kampfabsprungen während des Suez-Konflikts:

QUOTE
Datum:  29.Oktober.1956
Ort: Sinai-Halbinsel Ägypten
Beteiligte Einheiten:
1st BN/202d IDF Paratroop Brigade
16 x C-47 Dakota
3 x Noratlas
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Operation \"Steamroller\", Teil der OP \"Kadesh\". 395 Mann vom 890th Paratrooper Battalion (Lt.Col. Rafael Eitan) der 202. Para Brigade (Col. Ariel Sharon) springen um 16:59 über dem Parker Mermorial 4km östlich des Mitla Pass ab.
2. Abwurf von 8 Jeeps, 4 106mm recoilless rifles und 2 120mm Mörsern.
Luftunterstüzung in Form von 10 Gloster Meteor F.Mk 8.
Feindkräfte sind das 5. ägyptische Infanterie Battalion der 2. Brigade sowie eine Kompanie des 6. Battalions.


QUOTE
Datum:  November 1956
Ort:  At-Tur, Sinai-Halbinsel Ägypten
Beteiligte Einheiten:
1st BN/202d IDF Paratroop Brigade
16 x C-47 Dakota
Feindkräfte: ?
Verluste: ?


Das genaue Datum des Absprungs war der 2. November. Es sprangen nur 2 Kompanien ab.


QUOTE
Datum:  0515, 5. November 1956
Ort: Flugplatz El Gamil, Ägypten (Operation Musketeer)
Beteiligte Einheiten:
3rd Parachute Regiment (UK)
Eine Fordward Fire Control Unit der H.M.S. Ceylon (Vorgeschobene Artilleriebeobachter der Fregatte)
26 x Hastings und Valetta's Flugzeuge (Absetzmaschinen)
Feindkräfte:
Ägyptische Infanterieeinheiten
2 x T34 Kampfpanzer
Verluste:
Briten: 4 Tote, 36 Verwundete
Ägypten: ?, 17 Gefangene


Die beteiligte Einheit war das 3rd Battalion, Parachute Regiment der 16th Independent Parachute Brigade (\"Red Devils\"), insg. etwa 600 Mann.
Feindkräfte: 1 ägyptisches NG Battalion + 1 Kompanie Reservisten.
Die Ägypter hatten etwa 200 Tote und Verwundete.
/EDIT:
Der Rest der Para Brigade (1 & 2 Para sowie Guards Independent Parachute Company) landete per Landungsboot als Verstärkung nach der amphibischen Landung der No. 40 Commando und No. 42 Commando der Royal Marine 3rd Commando Brigade, sowie C Squadron, 6th Royal Tank Regiment (6 RTR). Außerdem gab es eine Helikopteranlandung von  No. 45 Commando, Royal Marines.


QUOTE
Datum:  0530, 5.November 1956
Ort: Raswa Brücke (1.Absprung) und östlich von Port Fuad (2. Absprung) (Operation Mousquestaire)
Beteiligte Einheiten:
2ème RPC Regiment Parachute Coloniale
1èr REP Regiment Legion Etranger Parachutiste
1 RCP Regiment de Chasseurs Parachutiste
21 RIC Reinforcement Companie
? x Nord-1500 Noratlas
Feindkräfte: ?
Verluste: ??


/EDIT:
Die einzigen Einheiten die einen Absprung machten waren 487 Mann des 2° RPC(Régiment de parachutistes coloniaux) sowie 100 Mann des 11° DBPChoc (10e division parachutiste) in der ersten DZ (Raswa Brücken), diesem französischen Verband waren noch einige britische pathfinder (A-detachment) der Guards Ind. Parachute Company angegliedert. 522  Mann des 2°RPC sprangen über der zweiten DZ (Port Fuad) ab. AFAIK sind die übrigen Einheiten in Landungsbooten während dem amphibischen Teil der Operation angelandet worden (zusätslich zu den oben erwähnten 1er BEP, 1er RCP, 21° RIC[RIC steht für Régiment d'Infanterie Coloniale]landeten noch Teile der 7e Division Méchanique Rapide, außerdem wahrscheinlich noch das 3° RPC.
Es waren 17 Noratlas sowie einige Corsairs zur Luftunterstüzung.
An Feindkräften befanden sich 3 Reservisten Battalione sowie 600 Mann NG in Port Fuad. Sie verfügten über 4 SU-100.
Die Franzosen hatten 10 Tote und 30 Verwundete.


Und hier nochmal Gesamtverlustzahlen zur Operation "Musketeer" bzw. "Mousquetaire":

Briten:
                     Killed     Wounded    Missing  
Royal Navy    1          0              0
Royal Marines    9       60             0
Army              8      36              0
Royal Air Force     4        1            0
British Totals      22        97             0

Franzosen:
                  Killed   Wounded Missing
Navy          4             0              0
Army         10            33             0
Air Force  0             0              1
French Totals 14         33          1

Ägypter:
Egyptian figures   Killed   Wounded   Missing
Port Said            600    900     1.200
British figures
Port Said          1.200    743       618
Port Fouad           100

Karten zu "Musketeer":

Bild: http://www.britains-smallwars.com/Yahia2/MAP-01.jpg (Bild automatisch entfernt)
Bild: http://www.britains-smallwars.com/Yahia2/map2.jpg (Bild automatisch entfernt)


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 17. May 2005, 15:38 | Beitrag #80
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Sooo...

hab mein letzten Eintrag zum Suez-Konflikt nochmal überarbeitet/ergänzt, s.o.!

Wo treibt sich überhaupt Monsieur Desert Hawk rum? Schon länger nichts mehr von ihm gehört.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Desert Hawk
Beitrag 22. May 2005, 21:10 | Beitrag #81
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


@Dave:

Großes Merci... xyxthumbs.gif

Ich trieb mich im Urlaub herum, auch ich muss mal ne Pause machen und kann das WHQ nicht 24h täglich überwachen. biggrin.gif

Werde die Änderungen in den nächsten Tagen einarbeiten.

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Desert Hawk
Beitrag 23. May 2005, 15:44 | Beitrag #82
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Liste wurde aktualisiert...

@Dave:
Du scheinst ja über recht gute Quellen zu verfügen, vielleicht somit auch über gute Literatur? Irgendwelche Tipps?

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 23. May 2005, 17:37 | Beitrag #83
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Also gute Tipps in Sachen Literatur zum Thema Kampfabsprünge kann ich dir leider auch nichts bieten, da heißt es, sich ganz normal durch die Standardtliteratur zum jeweiligen Konflikt durchbeißen und relevante Informationen rausfiltern. Das ganze dann noch mit anderen Quellen (Internet) abgleichen.
Durch mein Geschichtsstudium weiß ich auch recht genau wie man am schnellsten an sinnvolle Quellen und andere Unterlagen zu einem Thema kommt.
Als sehr hilfreich hat sich auch die Nutzung fremdsprachiger Militär-Foren herausgestellt, da gibts auch einige Militärgeschichts-Fanatiker mit teilweise unglaublichem Detailwissen.


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dave76
Beitrag 26. May 2005, 23:53 | Beitrag #84
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Datum: 26. November 1964, 0602Z
Ort: Paulis Airport, Belgisch-Kongo, Operation "Dragon Noir"
Beteiligte Einheiten:
11° & 13° Compagnies, 1er Batallion, Regiment Paracommando  belge (246 Mann)
4x C-130E, 464th TCW, USAF (Absetzmaschinen)
2x B-26 Invader, CIA
3x C-130E, 464th TCW, USAF, Landung um 0640Z nach Para-Absprung, Anlandung von:
4x armored jeeps
4x radio jeeps
7x AS-24
Feindkräfte
? Simba-Rebellen
Verluste:
Belgier: 1 Toter, 6 Verwundete
Simba: ?
22 tote Geiseln, ca. 375 gerettete Geiseln


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Desert Hawk
Beitrag 28. May 2005, 10:39 | Beitrag #85
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


Aktualisiert. wink.gif xyxthumbs.gif

Mal die Mods anhauen, ob wir das pinnen können, schliesslich hat es noch etliche Fragezeichen.

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dave76
Beitrag 29. May 2005, 15:51 | Beitrag #86
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


Es gab noch einige Absprünge des SAS (Malayan Scouts) während der sog. "Malayan Emergency". Hier die Sprünge von denen ich weiß:

Februar 1952: Operation 'Helsby', B Squadron SAS (54 Mann) springen ins Belum Valley als "blocking force"; A und C Squadron + detachments der Royal Marine Commandos + local police erreichen OP-Gebiet zu Fuß.

Januar 1954: Operation 'Sword', ? SAS, 3 tote troopers

Juli 1954: Operation 'Termite', A, B und C Squadron SAS springen über Perak ab

Februar 1958: Operation 'Sweep': D Squadron SAS (37 Mann) springt in die Telok Anson Swamps


Es müssen noch einige mehr Absprünge gewesen sein, aber leider ist es schwierig etwas darüber herauszufinden. Vielleicht weiß hier jemand etwas?

Noch ein paar Infos zu den Malayan Scouts (22 SAS):

Die Malayan Scouts (22 SAS) wurden 1950/51 vor Ort in Malaysia gegründet. Bis 1955 gab es 3 squadrons:
A Squadron, "Far East Volunteers" (Freiwillige aus dem Fernen Osten)
B Squadron, wartime reservists, ursprünglich aufgestellt um in Korea zu kämpfen
C Squadron, Freiwillige aus Rhodesien

"In the summer of 1955, a squadron of SAS was raised in New Zealand and after rigorous selection and basic training arrived in Malaya towards the end of the year, where they carried out their parachute course. The total strength of the squadron was 140, a third of whom were Maoris who found it easy to work with the aborigine tribesmen. Major Frank Rennie commanded the squadron. After a brief shakedown period they went on to make a valuable contribution to the strength. Another squadron was added to the strength at the end of 1955, formed from volunteers from the Parachute Regiment where it was known as the Parachute Regiment Squadron and commanded by Major Dudley Coventry. These additions brought the strength of 22 SAS to 560 all ranks, divided into five squadrons each with four troops of sixteen men, plus headquarters personnel and attached specialists."


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
Dirk
Beitrag 30. May 2005, 08:32 | Beitrag #87
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Ich habe noch das Buch "Elite Forces" auf Englisch durchzulesen. Für die brit. Paras habe ich die Daten rausgeschrieben, liegen noch zu Hause. Leider stand das nur beiläufig im Text, somit ist die Beschreibung der Einsätze extrem grob. Es ist nicht mal beschrieben ob sie gesprungen sind oder nur dorthin per Erdtransport gelangt sind. Einmal fiel der Begriff "deployed", was aber nicht zwangsläufig einen Absprung bedeuten muss.
Vielleicht kann man aber aus der zeit und Ortsangabe noch bei google was rausholen. Werde es demnächst hier reinposten, Desert Hawk kann dann ja mal googlen.


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Desert Hawk
Beitrag 30. May 2005, 17:57 | Beitrag #88
+Quote PostProfile CardPM
Elder Forenmen
Beiträge: 6.368



Gruppe: Ehrenmoderator
Mitglied seit: 05.08.2001


So, mal wieder aktualisiert... xyxthumbs.gif

@dirk:
Ja, das wäre klasse wenn du es postet könntest.

Glück Ab
Desert Hawk


--------------------
"Klagt nicht, kämpft !"
"Real power can't be given, it must be taken" (The Godfather)

ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ!
 
Dirk
Beitrag 31. May 2005, 06:50 | Beitrag #89
+Quote PostProfile CardPM
Oberst
Beiträge: 4.176



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 07.12.2001


Wie erwähnt nur grobe Angaben...

Hier alles was ich extrahieren konnte zu den Paras...

Palestina 45-48, Malaya 55-57, Zypern 56, Jordanien 58, Golf 61-67, Mountains of Radfan 64 (Yemen, suche Cap Badge und Bakri Ridge im Mai 64, 3 Para wahrscheinlich zu Fuß statt Absprung), Aden 67 (1 Para "deployed"), Nordirland seit 67, Falkland 82

Da das Buch von 88 oder so ist sind aktuelle Sachen nicht darin enthalten.

Wie gesagt, such mal in Google, speziell diese Radfan-Gegend wird oft erwähnt.

Edit: Übrigens... wenn man bei Amazon auf "English books" und dann auf "Erweiterte Suche" geht und dort "Elite Forces" eingibt kriegt man ganz nette Buchtitel angezeigt. So z.B. ein recht neues Buch zum Thema "Jap. Fallis im WW2". Ein Thema, das die wenigsten kennen denke ich...


--------------------
Der Schlaue kann sich dumm stellen, aber der Dumme nicht schlau!
 
Dave76
Beitrag 31. May 2005, 12:09 | Beitrag #90
+Quote PostProfile CardPM
Oberstleutnant
Beiträge: 15.459



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 13.01.2005


AFAIK gab es in

QUOTE
Palestina 45-48


keine Absprünge (6th Airborne Division)

QUOTE
Malaya 55-57


außer den oben erwähnten SAS-Absprüngen keine (The Independent Parachute Squadron 22 SAS, gebildet aus Freiwilligen des Parachute Regiments, siehe mein letzter Post)

QUOTE
Zypern 56


keine Absprünge (16th Independent Parachute Brigade, Parachute Regiment)

QUOTE
Jordanien 58


keine Absprünge (16 Para Bde)

QUOTE
Golf 61-67


was meinst du damit? Kuwait oder Aden?

QUOTE
Mountains of Radfan 64 (Yemen, suche Cap Badge und Bakri Ridge im Mai 64, 3 Para wahrscheinlich zu Fuß statt Absprung)


der geplante Sprung von B Company, 3 Para am 1. Mai '64 auf Wadi Taym, Bakri Ridge ['Cap Badge'] wurde gestrichen da 3 Troop, A Squadron, 22 SAS (10 Mann), der die DZ sichern sollte, am 30. April entdeckt wurde und sich nach heftigen Gefechten zurückziehen mußte, 3 Para wurde dann zu Fuß ins OP-Gebiet gesandt



QUOTE
Aden 67 (1 Para \"deployed\")


keine Absprünge (1, 2 und 3 Para)

QUOTE
Nordirland seit 67


keine Absprünge (The Parachute Regiment)

QUOTE
Falkland 82


keine Absprünge (2 und 3 Para)


--------------------
"avenidas/avenidas y flores/flores/flores y mujeres/avenidas/avenidas y mujeres/avenidas y flores y mujeres y/un admirador" - Eugen Gomringer
"Two possibilities exist: either we are alone in the Universe or we are not. Both are equally terrifying." - Arthur C. Clarke
Proud member of Versoffener Sauhaufen™!
#natoforum
 
 
 

8 Seiten V  < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. October 2019 - 04:37