eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
43 Seiten V  < 1 2 3 4 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Israel, Israel
goschi
Beitrag 29. Jul 2006, 18:52 | Beitrag #31
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


M16 und M4 sind die Hauptbewaffnung, das Galil ist fast nur noch in reserveverbänden geführt, es war einfach zu teuer (und schwer)


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
le duc
Beitrag 29. Jul 2006, 18:52 | Beitrag #32
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 994



Gruppe: Members
Mitglied seit: 06.11.2005


Ok danke für die rasche Antwort!


--------------------
Talent borrows,
Genius steals
 
General Gauder
Beitrag 30. Jul 2006, 19:15 | Beitrag #33
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.693



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Wie lange war das Galil den überhaupt die Standartwaffe der IDF confused.gif

G G


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
absolutfidelity
Beitrag 2. Aug 2006, 21:07 | Beitrag #34
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 643



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.07.2003


QUOTE(le duc @ 29.07.2006, 19:50)
Hätte da noch eine Frage bezüglich der Bewaffnung der IDF:

Welches Sturmgewehr ist eigentlich nun die Hauptwaffe der IDF? Ich sehe auf den Bilder der letzten Tage immer nur Israelis mit M16/M4, dachte das Galil wäre deren Hauptwaffe. Oder besitzt die IDF gar keine einheitliche Waffe?
Vielleicht kann mir da ja jemand helfen. Danke schonmal.

Auch wieder eine Frage der finanziellen Mittel. Die Galil ist zwar israelischer Herkunft, muss aber selber bezahlt werden. Die M16 bekommen die Israelis günstig bis kostenlos von den Amerikanern.
Keine Frage aber, dass die Galil eine hervorragende Waffe ist.
 
Major_Steiner
Beitrag 5. Aug 2006, 15:49 | Beitrag #35
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.681



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.12.2005


AFAIK ist das südafrikanische R4 von Armscor eine Weiterentwicklung des Galil, gibt es noch weitere Waffen die in irgendeiner Weise vom Galil abgeleitet wurden?

Gruß,
Major_Steiner


--------------------
 
Nite
Beitrag 5. Aug 2006, 16:46 | Beitrag #36
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.845



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Ist keine Weiterentwicklung sondern ein simpler Nachbau. Israel und Südafrika haben in der Vergangenheit auf dem Gebit der Rüstung sehr eng kooperiert.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
BlueSteel
Beitrag 5. Aug 2006, 17:04 | Beitrag #37
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.392



Gruppe: Members
Mitglied seit: 20.06.2006


QUOTE(le duc @ 29.07.2006, 19:50)
Hätte da noch eine Frage bezüglich der Bewaffnung der IDF:

Welches Sturmgewehr ist eigentlich nun die Hauptwaffe der IDF? Ich sehe auf den Bilder der letzten Tage immer nur Israelis mit M16/M4, dachte das Galil wäre deren Hauptwaffe. Oder besitzt die IDF gar keine einheitliche Waffe?
Vielleicht kann mir da ja jemand helfen. Danke schonmal.

Auch das wurde glaub ich schon bereits in anderen Threads beantwortet... rolleyes.gif

aber na gut,

Das M16/M4 ist mittlerweile die Standartwaffe der IDF, da das Galil schon in die Jahre gekommen ist, und nicht mehr den Anforderungen der IDF genügt.
 
Major_Steiner
Beitrag 5. Aug 2006, 19:26 | Beitrag #38
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.681



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.12.2005


@Nite
ok, danke.

@alle
Wird das MAGAL eigentlich nur von der israelischen Polizei oder auch von der IDF benutzt?

Gruß,
Major_Steiner


--------------------
 
Glorfindel
Beitrag 6. Aug 2006, 17:12 | Beitrag #39
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.651



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


QUOTE(Major_Steiner @ 05.08.2006, 16:49)
AFAIK ist das südafrikanische R4 von Armscor eine Weiterentwicklung des Galil, gibt es noch weitere Waffen die in irgendeiner Weise vom Galil abgeleitet wurden?

Das Galil selber ist ja schon stark von anderen Waffen abgeleitet (wurde hier im Forum auch schon besprochen), so massgend vom Valmet (welches wiederum eine Ak47-Kopie ist, darüberhinaus sind Elemte von AMD-65 (so Pistolengriff), FAL, M16 eingeflossen. Es gibt einige Sturmgewehre, welche vom Galil inspiriert sind, z.B. birmesisches EMERC, kroatisches APS-95. Viele Waffen sehen zumindest vom Galil-inspiriert aus, wie INSAS. Das Zastava M21 sieht dem Galil sehr ähnlich aus, da es Galil-Magazine verwendet.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
anschobi
Beitrag 6. Aug 2006, 17:28 | Beitrag #40
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.215



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 26.04.2003


QUOTE(Major_Steiner @ 05.08.2006, 20:26)
@Nite
ok, danke.

@alle
Wird das MAGAL eigentlich nur von der israelischen Polizei oder auch von der IDF benutzt?

Gruß,
Major_Steiner

soweit ich weiß, wurde das magal nicht flächendeckend eingeführt wegen technischen problemen


--------------------
„You can have my gun when you can pry it loose from my cold, dead hand“
"When an armed man guardeth his home, thieves are as Swiss-cheese in the night air."
- Book of Stoner, Chapter 15, Verse 223
 
General Gauder
Beitrag 6. Aug 2006, 20:08 | Beitrag #41
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.693



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


Kann mir denn keiner sagen wie lange das Galil bei der IDF standart war?

General Gauder


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
goschi
Beitrag 6. Aug 2006, 20:12 | Beitrag #42
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 31.962



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


es ist immernoch eine der Standardwaffen, neben dem M16, aber eben nur in kleineren Stückzahlen vorhanden und eben nur noch bei Reserveeinheiten geführt wink.gif


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Nite
Beitrag 6. Aug 2006, 21:04 | Beitrag #43
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.845



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


QUOTE(anschobi @ 06.08.2006, 18:28)
QUOTE(Major_Steiner @ 05.08.2006, 20:26)
@Nite
ok, danke.

@alle
Wird das MAGAL eigentlich nur von der israelischen Polizei oder auch von der IDF benutzt?

Gruß,
Major_Steiner

soweit ich weiß, wurde das magal nicht flächendeckend eingeführt wegen technischen problemen

Das Magal wird nur bei der Polizei geführt.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Major_Steiner
Beitrag 6. Aug 2006, 21:22 | Beitrag #44
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.681



Gruppe: Members
Mitglied seit: 05.12.2005


QUOTE(Nite @ 06.08.2006, 22:04)
Das Magal wird nur bei der Polizei geführt.

Nochmal danke.  ;)

Gruß,
Major_Steiner


--------------------
 
anschobi
Beitrag 7. Aug 2006, 01:30 | Beitrag #45
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.215



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 26.04.2003


QUOTE(Nite @ 06.08.2006, 22:04)
QUOTE(anschobi @ 06.08.2006, 18:28)
QUOTE(Major_Steiner @ 05.08.2006, 20:26)
@Nite
ok, danke.

@alle
Wird das MAGAL eigentlich nur von der israelischen Polizei oder auch von der IDF benutzt?

Gruß,
Major_Steiner

soweit ich weiß, wurde das magal nicht flächendeckend eingeführt wegen technischen problemen

Das Magal wird nur bei der Polizei geführt.

aber auch nur sehr begrenzt oder?


--------------------
„You can have my gun when you can pry it loose from my cold, dead hand“
"When an armed man guardeth his home, thieves are as Swiss-cheese in the night air."
- Book of Stoner, Chapter 15, Verse 223
 
Glorfindel
Beitrag 7. Aug 2006, 08:19 | Beitrag #46
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.651



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 10.09.2003


QUOTE(General Gauder @ 06.08.2006, 21:08)
Kann mir denn keiner sagen wie lange das Galil bei der IDF standart war?

Galil wird zirka seit 1973/1974 bis heute bei der Truppe geführt, es existiert(e) aber immer parallel zur M16-Reihe.


--------------------
"Dort stand das Haus der Goldenen Blume, deren Männer eine Strahlensonne auf den Schilden hatten und ihr Anführer, Glorfindel, trug einen Mantel so kunstvoll mit Goldfäden durchwirkt, dass er gelb durchschossen war wie ein Feld im Frühling; und ihre Waffen waren kunstvoll mit Gold überzogen."
 
Nite
Beitrag 8. Aug 2006, 00:36 | Beitrag #47
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.845



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


QUOTE(anschobi @ 07.08.2006, 02:30)
QUOTE(Nite @ 06.08.2006, 22:04)
QUOTE(anschobi @ 06.08.2006, 18:28)
QUOTE(Major_Steiner @ 05.08.2006, 20:26)
@Nite
ok, danke.

@alle
Wird das MAGAL eigentlich nur von der israelischen Polizei oder auch von der IDF benutzt?

Gruß,
Major_Steiner

soweit ich weiß, wurde das magal nicht flächendeckend eingeführt wegen technischen problemen

Das Magal wird nur bei der Polizei geführt.

aber auch nur sehr begrenzt oder?

Laut kalashnikov.guns.ru wurden 4000 Stück bestellt und 1000 definitiv geliefert. Die restlichen 3000 sollen sich derzeit im Zulauf befinden.
Also kann man wohl von begrenzter Nutzung sprechen.


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
SEB1
Beitrag 9. Jun 2007, 18:31 | Beitrag #48
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 400



Gruppe: Members
Mitglied seit: 30.12.2005


ZITAT
Quelle: Printausgabe vom 09.06.2007 NNP

Israel bietet angeblich Rückzug vom Golan an

Tel Aviv. Der israelische Ministerpräsident Olmert soll Syrien in einer Geheimbotschaft einen Rückzug von den besetzten Golanhöhen für einen umfassenden Friedensvertrag angeboten haben. Deutsche und türkische Vermittler hätten dem syrischen Präsident Assad ein solches Angebot Olmerts überbracht, berichtete gestern die israelische Tageszeitung „Jediot Achronot“. Israel verlange zudem, dass Damaskus Unterstützung für militante Palästinensergruppen einstelle. Assad habe bisher nicht auf das Angebot geantwortet.

Israel hatte die Golanhöhen im Sechs-Tage-Krieg 1967 erobert. Die spätere Annexion wurde vom UN-Sicherheitsrat für nichtig erklärt. Damaskus verlangt deren Rückgabe als Bedingung für einen Friedensvertrag. Das Gebiet ist militärstrategisch und wegen des Zugangs zu Wasserquellen bedeutsam.
Der israelische Bauminister Schitrit sagte, er könne syrische Souveränität über die Golan-Höhen akzeptieren, wenn Syrien Israel das Gebiet für 25 Jahre verpachte. Dies sei ausreichende, um den Willen Syriens zu einem Frieden mit Israel zu überprüfen.

Olmert hatte am Mittwoch gesagt, Israel sei an einer Friedenslösung mit Syrien interessiert. Israel habe Syrien diese Botschaft übermittelt. Israelische Medien hatten zuvor unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, die syrische Armee bereite sich auf einen Krieg mit Israel im Sommer vor.

Alles ganz schön und gut, aber ob das wirklich was bringt. Das ist doch auch wieder nur ein Versuch der Israelis was gut zu machen und was wird im nach hinein passieren. Sie müssen wieder in einen Krieg und die Golanhöhen Blutig zurück erobern! :oops:
Besonders wenn man dann noch liest, das Syrien sich für einen Krieg mit Israel im Sommer vorbereitet und das mit Unterstützung von den Iranern. Denn die hatten ja schon die Vernichtung des Staates Israel angedroht! eek.gif

Was meint hier dazu, wird da was passieren oder ist das alles nur wieder heiße LUFT?
Und würde die Westliche Welt es zulassen, dass der Staat Israel von der Landkarte radiert wird. So wie es die Iraner und andere Araber wollen?
Wer würde denn dort Truppen hin schicken um sie zu unterstützen?
Oder würde es da nur wieder Gelder und Wehrmaterial geliefert werden?
confused.gif


--------------------
„Hurra!"
 
revolution
Beitrag 9. Jun 2007, 21:13 | Beitrag #49
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Randinfo: Iraner sind keine Araber.

Aber die Iraner haben Gerüchten zufolge tatsächlich für den Sommer eine Offensive gegen Israel geplant.

Anonymen Geheimndienstkreisen zufolge, arbeiten iranische Wissenschaftler gerade am größten Radiergummi der Welt. Offenbar ein mit chinesischer Hilfe kopiertes Herlitz-Modell in Großformat. Es gibt Berichte wonach dieses bereits Ende Juni von Teheran über Bagdad nach Damaskus und dann in die bis dahin wieder syrischen Golanhöhen gebracht werden soll. Auf geheimen Pfaden werden weitere 1Mio iranische Soldaten folgen -> "Operation langer Marsch". Von dort aus soll dann Israel Stück für Stück auszuradiert werden, bis es vollständig von der Landkarte verschwunden ist.

Aus oppositionellen Kreisen verlautete, dass das iran. Propagandaministerium bereits an der Fernsehansprache für Ahmadinejad arbeitet. Darin heisst es "Seit 5:25 wird zurück radiert!"

Die Amsterdamer Börse brach gestern innerhalb von Stunden um 200 Punkte ein, da Experten einen Tsunami befürchten, der von mehreren Millionen ins Meer getriebener Israelis verursacht werden könnte. Prof. van de Gracht dazu: "Da helfen auch keine Sandsäcke mehr. Unsere 16 Mio. Niederländer werden in die Bundesrepublik auswandern müssen, wenn Ahmadinejad ernst macht."

UPDATE:
+++ Aufgrund oben genannter Geheimdienserkenntnisse, wurden offenbar soeben die iranischen Städte Teheran, Mashad und Isfahan präemptiv mit israelischen Atomraketen vom Typ Jericho-2 beschossen. Es gibt noch keine Berichte über das genau Ausmaß der Zerstörung. Es wird mit etwa 15-20 Mio Toten gerechnet. In einer vor Minuten abgehaltenen Fernsehansprache lobte George W. Bush diese Entscheidung als "nicht leicht, aber richtig" und bezeichnete die Zerstörung Irans als einen "Sieg der Freien Welt." Kritiker bezweifelten unterdessen, dass das angesprochene Super-Radiergummi je gefunden wird. +++

wink.gif

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 9. Jun 2007, 21:16
 
Havoc
Beitrag 10. Jun 2007, 10:41 | Beitrag #50
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.796



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT
Israel seeks to reassure Syria: No summer attack

By Aluf Benn


Israel's political and military leadership has been preparing in recent weeks for the possibility of a Syrian attack on the Golan Heights that will start as a result of a "miscalculation" on the part of the Syrians, who may assume that Israel intends to attack them.

Israel, however, has delivered a calming message, and has no plans to attack its northern neighbor.

According to information Israel received, the Syrians are concerned that the United States will carry out an attack against Iran's nuclear installations in the summer, and in parallel Israel would strike Syria and Lebanon.

Prime Minister Ehud Olmert, who visited IDF forces in the North last week, heard an intelligence assessment and was informed of the dangers of a Syrian "miscalculation."

Following his visit to the forces in the field, a decision was made to publicly address the concerns of a possible deterioration with the Syrians, and to send a message that Israel has no intention of attacking Syria, nor is there any coordinated plan with the U.S. for a joint attack against Iran.

The speaker of the U.S. House of Representatives, Nancy Pelosi, is scheduled to meet with Syrian President Bashar Assad in Damascus today, and will deliver a message of calm from Israel.

"We hope the message will be understood," political sources in Israel said yesterday. "The question is whether Assad is looking for an excuse ... so that he can carry out an attack against Israel in the summer, or whether this is a mistaken assessment."

Pelosi visited Israel yesterday and told her Israeli interlocutors that the country must speak with Assad and that the door should not be closed to Syria, even though she is aware that Syria supports terrorism and continued cooperation with Iran.

The Democratic congresswoman was critical of the Republican administration's policy of boycotting Damascus.

Her statements hinted that if the Democrats regained control of the White House in 2008, they will work toward renewing dialogue with Syria.

The chairman of the House Committee on Foreign Affairs, Tom Lantos, who accompanied Pelosi, said Assad should be given a final opportunity to disengage from the "axis of evil."

According to Lantos, in a few years, Sunni Muslims and not Iran under Mahmoud Ahmadinejad will be in control in the region, and it is to the advantage of Damascus to know which side to be on.

In a holiday interview with Haaretz, Prime Minister Ehud Olmert also commented on the assessments of a possible "war in the summer."

"The Syrians, according to their statements and those of others recently," Olmert said, "appear to be saying that there is an American plan to attack Iran in the summer, and at the same time, and in coordination with Israel, to also attack Syria and Lebanon."

"I can tell you that there is no such plan that we know about, and in any case, there is no reason for the Syrians to prepare for such an eventuality. There is always concern that when one side prepares for war, and the other side is preparing to counter the other side's preparations, then the first side interprets the preparations of the other side as if it is the manifestation of its fears, and the situation goes into a spin, and control is lost.

"We have no intention to attack the Syrians," Olmert said, "we prefer to make peace with the Syrians, but it is a fact that the army is carrying out very intensive training in all systems, all branches, all units, in all areas, and it will continue doing so as part of its annual plans, and it will be ready for any eventuality - including the possibility of what is called miscalculation ... But we take into account everything, and hope that the things that should not happen, do not happen."


Quelle: haaretz.com

Ist zwar israelische Presse zionistische Propaganda, liest sich aber nicht so als dass Israel Syrien die Vorbereitung eines Angriffs/Vernichtungskrieg unterstellt sonderen einen syrischen Präventivschlag befürchtet, der auf der Annahme fußt, dass Isreal wiederum einen Angriff auf Syrien plant.

Der Beitrag wurde von Havoc bearbeitet: 10. Jun 2007, 10:50
 
den otes
Beitrag 10. Jun 2007, 17:02 | Beitrag #51
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.404



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.03.2003


@ revolution : rofl.gif rofl.gif rofl.gif


--------------------
Ota, so sauer wie die Ewigkeit. Romantikerträume werden wahr!
Und merket euch, egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand setzt, man trifft jeden Tag mindestens einen der drunter durchgeht!
Es gibt keinen Grund eine gute Theorie aufzugeben nur weil sie nicht stimmt
Take the Panzershrek and destroy the Shilka
 
Warhammer
Beitrag 11. Jun 2007, 15:53 | Beitrag #52
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Und womit sollte Syrien sich auf die IDF stürzen?
Das ist doch vollkommen irrational.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Indy MPM
Beitrag 12. Jun 2007, 22:00 | Beitrag #53
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 328



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.09.2003


ZITAT
Und womit sollte Syrien sich auf die IDF stürzen?

Arschbombe - das Radiergummi der armen Leute... rolleyes.gif


--------------------
"Osterhasen aus Schokolade sind Weihnachtsmänner im Sinne des Zolltarifs"
 
Havoc
Beitrag 12. Jun 2007, 23:05 | Beitrag #54
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.796



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


Ernsthaft:

Technisch hinkt Syrien Israel hinterher.

Die reguläre Stärke (2002) Syriens Armee liegt bei 215.000 Mann. Dazu kommen schätzungsweise 280.000 Reservisten
Syrien verfügt über 4.700 Kampfpanzer darunter 1.700 T72/T72M so wie über 2.000 BMP1 und ca 200-350 BMP2 und BMP3

Boden Boden: 18 FROG-7s, 18 SS-21s und 26 Scud Bs und Cs.

Luftwaffe:

11 Mig 25
77 MiG-21
106 MiG-23
42 MiG-29
MiG-23 BN
60 Su-22
20 Su-24
10 Mi-2
55 Mi-8
45 Mi-17
36 Mi-24
38 Gazelle

Einigen Berichten zufolge soll gerade die Luftwaffe unter einem niedrigen Klarstand der in der Masse veralteten Maschinen und der niedrigen Flugstundenzahl ihrer Piloten leiden.

Bei einem 1:1 Aufeinandertreffen ist Israel stark genug um einen syrischen Angriff abwehren zu können.
Bei dem Szenario müssen aber eine Reihe von Unbekannten eingerechnet werden, die sich zum Nachteil für die israelische Armee auswirken: die Milizen in den Autonomiegebieten und die Hisbollah im Libanon. Mit diesen befindet sich Israel in einem Abnutzungskrieg und diese könnten die Aufmerksamkeit Israels auf die Golanhöhen nutzen um wiederum ihre Angriffe gegen Israel zu verstärken.

Die Preisfrage wird sein wer schätzt sein eigene Stärke und die des Gegners am besten ein.






 
Warhammer
Beitrag 12. Jun 2007, 23:10 | Beitrag #55
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


Militärisch gesehen ist die Hisbollah offensiv kein großer Faktor. Sie können es wieder Raketen hageln lassen und sich in Defensivpositionen einigeln. Sollten sie dagegen offensiv werden, massakrieren die Israelis sie an der Grenze.
Und da sowohl Jordanien als auch Ägypten den Syrern nicht beistehen werden, kann das ganze nur auf eine Art ausgehen. Der qualitative Vorsprung an Technik und Ausbildung der Israelis ist einfach zu groß, selbst wenn man in Betracht zieht, dass die "Kolonialreibereien" der jüngeren Zeit an der Fähigkeit der IDF zu klassischen mechanisierten Gefechten gefressen haben.


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
DemolitionMan
Beitrag 13. Jun 2007, 00:33 | Beitrag #56
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.314



Gruppe: WHQ
Mitglied seit: 02.01.2004


Richtig, richtig, richtig. Wenn es nicht so sein sollte, dass auf einmal Jordanien, Ägypten und die halbe arabische Welt sich wieder gegen Israel verbünden, dann hat Syrien auch nicht den allerallergeringsten Hauch einer Chance, einen offenen Konflikt gegen Israel siegreich zu bestehen. Sie habens ja nicht mal 1973 geschafft, und da hatten sie nun wirklich die allerbesten Voraussetzungen. Nene, das ist ne Riesenente. Syrien eröffnet Krieg gegen Israel...ist ja lachhaft. Da können sie ja gleich die israelische Fahne in Damaskus hissen...


--------------------
Pulver ist schwarz, Blut ist rot, golden flackert die Flamme!
 
Osterhase
Beitrag 13. Jun 2007, 00:48 | Beitrag #57
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.033



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.03.2002


ZITAT(DemolitionMan @ 13. Jun 2007, 01:33) [snapback]885645[/snapback]
Richtig, richtig, richtig. Wenn es nicht so sein sollte, dass auf einmal Jordanien, Ägypten und die halbe arabische Welt sich wieder gegen Israel verbünden, dann hat Syrien auch nicht den allerallergeringsten Hauch einer Chance....


Selbst dann vermutlich nicht, wie sich in den vorangegangenen Kriegen gezeigt hat...
Die Israelis sind sowohl taktisch, technisch (Hier kann evt. Saudi-Arabien ausnehmen) als auch motivationsmäßig viel zu überlegen.
Mal davon abgesehen dass das Szenario ziemlich unwahrscheinlich ist wink.gif .


--------------------
Ad astra!
 
Havoc
Beitrag 13. Jun 2007, 19:31 | Beitrag #58
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.796



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


Aus der Website der israelischen Botschaft:

ZITAT
Kriegsstimmung in Syrien
Maariv, 05.06.07

40 Jahre nach dem Sechs-Tage-Krieg befinden sich allem Anschein nach viele Syrer in Kriegsstimmung. So sieht es jedenfalls der syrische Parlamentsabgeordnete Mouhmad Habash, der sich vorgestern Abend in einem Interview mit dem Fernsehsender Al-Jazeera zu den Kriegsvorbereitungen seines Landes an der Grenze zu Israel geäußert hat.



„Der Ausbau der Befestigungsanlagen, die Ausrüstung mit neuen Waffen und die Pläne des Verteidigungsministeriums zur Verteidigung des Staates sind kein Geheimnis, sondern liegen offen und klar zutage“, so der Abgeordnete. Seinen Worten zufolge befindet sich der Mann auf der Straße in Syrien im Aufruhr und will nun, 40 Jahre nach dem Sechs-Tage-Krieg, die Golan-Höhen zurückerobern: „Wenn es von der syrischen Öffentlichkeit abhängen würde, wäre schon vor langer Zeit der Krieg eröffnet worden.“



Gleichzeitig beeilte sich Habash, Israel des „Säbelrasselns“ hinsichtlich einer möglichen Auseinandersetzung in diesem Sommer zu bezichtigen. Unter Anspielung auf den zweiten Libanonkrieg erklärte er: „Israel hat im letzten Sommer eine verbrecherische Tat begangen, und es spricht über eine neue Runde in diesem Sommer.“



Olmert: Israel will Frieden mit Syrien
Ha’aretz, 06.06.07

Auf der heutigen Sitzung des Sicherheitskabinetts, die zur Diskussion der Einschätzungen des Militärgeheimdienstes zur Situation an der syrischen Front anberaumt worden ist, hat der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert betont, dass Israel an einem Frieden mit Israel interessiert sei und verschiedene diplomatische Kanäle nutze, um Damaskus diese Botschaft zu übermitteln. „Israel will keinen Krieg mit Syrien… Wir müssen Fehleinschätzungen vermeiden, die zu einer Verschlechterung der Sicherheitslage führen könnten“, so Olmert. Weitere Details aus der Sitzung sind noch nicht veröffentlicht worden.



Verteidigungsminister Amir Peretz hat im Vorfeld mitgeteilt, dass die israelische Armee für jeden möglichen Fall, inklusive den eines Krieges, vorbereitet sein müsste. Dennoch gelte es weiterhin, die diplomatischen Optionen auszuschöpfen.



Den Einschätzungen des Militärgeheimdienstes zufolge ist die syrische Armee entlang der Golan-Höhen mit verstärkten Truppen aufmarschiert und hat dabei Einheiten von Großkaliberraketen der Art, wie sie von der Hisbollah im zweiten Libanonkrieg auf Haifa abgeschossen wurden, an die Front verlegt. Das allgemeine Urteil geht jedoch dahin, dass Präsident Assad trotz der verbesserten Einsatzmöglichkeiten der syrischen Armee zum jetzigen Zeitpunkt keinen Angriff auf Syrien beabsichtigt.


Auf der Web-Site der syrischen Botschaft gibt es keine Stellungsnahme zur aktuellen Entwicklung.




 
revolution
Beitrag 13. Jun 2007, 20:35 | Beitrag #59
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 4.280



Gruppe: Members
Mitglied seit: 22.04.2006


Solche Meldunden zeugten in der Vergangenheit meist davon, dass insb. die Israelis etwas im Schilde führen... Dazu gehört klassischerweise eben auch, die Öffentlichkeit davon zu überzeugen, dass ein Angriff kurz bevor steht. Und natürlich muss man die Initiative ergreifen, um es nicht dazu kommen zu lassen.. rofl.gif

Das Problem ist auch wohl weniger Golan, sondern Assad muss weg. Syrien muss raus aus der Hizbollah, Iran, Pali-Achse... Da Syrien in den letzten 1-2Jahren seine Streitkräfte modernisiert, sehen da wohl einige "Strategen" die Uhr ticken.

Der Beitrag wurde von revolution bearbeitet: 13. Jun 2007, 20:39
 
Warhammer
Beitrag 13. Jun 2007, 20:35 | Beitrag #60
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


ZITAT
Das allgemeine Urteil geht jedoch dahin, dass Präsident Assad trotz der verbesserten Einsatzmöglichkeiten der syrischen Armee zum jetzigen Zeitpunkt keinen Angriff auf Syrien beabsichtigt.


Das wäre ja auch blöd. wink.gif biggrin.gif


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
 
 

43 Seiten V  < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 15. October 2019 - 05:52