Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
17 Seiten V  « < 14 15 16 17 >  
Reply to this topicStart new topic
> "America First" und das Ende des "Pax Americana", Trump und die Folgen für Europa und die Welt
SailorGN
Beitrag 4. Sep 2020, 19:19 | Beitrag #451
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.598



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Nein. Trump kostet sowas die Zustimmung der Militärs, deren Angehörigen und "Fans". Und das kann er sich angesichts der engen Umfragen nicht leisten. Richtig heftig ist daran, dass er den Marines ins Gesicht spuckt. Diese Community ist sehr gut vernetzt und sehr traditionsbewusst. Normalerweise sehr republikanisch... wenn die sich entscheiden, nicht zu wählen (sie müssen Biden ja nicht wählen) kann das böse enden.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 5. Sep 2020, 19:24 | Beitrag #452
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Es gibt auch Initiativen auf Social-Media-Plattformen durch (ehemalige) Angehörige der Streitkräfte Biden statt Trump zu wählen in Folge dieser Aussagen. Mittlerweile wurde dazu auch ein PAC gegründet.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
goschi
Beitrag 5. Sep 2020, 21:49 | Beitrag #453
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.297



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Die militarytimes hat dazu einen ausführlichen Artikel, der auch den extremen Wandel zeigt:
https://www.militarytimes.com/news/pentagon...vote-for-biden/



--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
400plus
Beitrag 6. Sep 2020, 11:56 | Beitrag #454
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.339



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ich sehe das trotzdem nicht so rosig wie ihr. Auch wenn die jetzt bekannt gewordenen Äußerungen das Ganze nochmal auf die Spitze treiben, war Trump doch schon 2016 gegen McCain absolut respektlos. Schon damals hat er Dinge geäußert, die jedem anderen Kandidaten das Genick gebrochen hätten, und wurde dann trotzdem aufgestellt und gewählt.
 
goschi
Beitrag 6. Sep 2020, 13:13 | Beitrag #455
+Quote PostProfile CardPM
Herr der Dunkelheit
Beiträge: 32.297



Gruppe: Admin.WHQ
Mitglied seit: 21.04.2002


Trump hatte auch nie eine grosse Zustimmung aus den Streitkräften, wie man an den Zahlen sieht.

Aber es geht ja nicht darum, dass er darum verliert, nur dass es durchaus erodierende Wirkung hat und eben die Zustimmung zu der republikanischen Partei rekordtief ist, durch das Verhalten von Trump und das ist eine bisher einmalige Entwicklung.


--------------------
Die Eibohphobie, die Angst vor Palindromen, ist selbst ein Palindrom

Qui tacet, consentire videtur
ZITAT(KGB @ 17. Nov 2015, 12:54) *
Zitat Auto: "Brumm"
 
Havoc
Beitrag 6. Sep 2020, 13:23 | Beitrag #456
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.931



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.01.2006


ZITAT(400plus @ 6. Sep 2020, 10:56) *
Ich sehe das trotzdem nicht so rosig wie ihr. Auch wenn die jetzt bekannt gewordenen Äußerungen das Ganze nochmal auf die Spitze treiben, war Trump doch schon 2016 gegen McCain absolut respektlos. Schon damals hat er Dinge geäußert, die jedem anderen Kandidaten das Genick gebrochen hätten, und wurde dann trotzdem aufgestellt und gewählt.


Die US- Wahl halte ich für absolut offen. Den schwindenden Rückhalt im Militär schätze ich jetzt auch nicht unbedingt als entscheidend an. Trump versucht gerade eine Angst vor Unruhen in den USA aufzubauen ein Bild zu zeichnen, dass die Demokraten gegen die Sicherheitsorgane sind.
 
Herki
Beitrag 6. Sep 2020, 18:55 | Beitrag #457
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.470



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2006


Also wenn dieses Bild gerade jemand mit aller Gewalt zeichnet dann sind das einige demokratische Bürgermeister und die Vize Präsidentschaftskandidatin, da muss der gute Donald wirklich nicht viel nachhelfen.

Der Beitrag wurde von Herki bearbeitet: 6. Sep 2020, 18:55


--------------------
ZITAT(goschi @ 6. Sep 2013, 15:07) *
Etwas Perfektes muss man nicht umwerfen, das bleibt für ewig perfekt, da muss man nichts neu erfinden. Das Feuer, das Rad und eben die Mausinvertierung sind ewig!

 
Nite
Beitrag 7. Sep 2020, 17:04 | Beitrag #458
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.049



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


Nun, die Ironie des ganzen zeigt dieses Meme ganz gut:


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Herki
Beitrag 7. Sep 2020, 17:43 | Beitrag #459
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.470



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.06.2006


Naja es braucht schon ordentlich geistige Verrenkung Eskalationen in demokratischen Städten, deren demokratische Bürgermeister ihrer eigenen Polizei befehlen sich rauszuhalten UND von Trump angebotene Bundeshilfe (Nationalgarde etc) strink und mehrfach ablehnen dann hinterher noch Trump anzulasten.


--------------------
ZITAT(goschi @ 6. Sep 2013, 15:07) *
Etwas Perfektes muss man nicht umwerfen, das bleibt für ewig perfekt, da muss man nichts neu erfinden. Das Feuer, das Rad und eben die Mausinvertierung sind ewig!

 
Merowinger
Beitrag 7. Sep 2020, 17:48 | Beitrag #460
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ich hatte es nicht auf dem Schirm: Trump verlangt von Japan für die dort stationierten US Truppen den vierfachen Satz (Nov 2019).
ZITAT
Under Japan’s special measures agreement, which expires in March 2021, Tokyo currently pays roughly $2 billion to offset the cost of 54,000 U.S. troops there

Mit Südkorea hat man sich auf eine 8%-ige Steigerung und jährliche Neuverhandlungen geeinigt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 7. Sep 2020, 18:13
 
SailorGN
Beitrag 7. Sep 2020, 18:42 | Beitrag #461
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.598



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


@Herki: Nein. In Kenosha hat der demokratische Gouverneur Tony Evers den Einsatz von 500 Nationalgardisten authorisiert. Warum? Weil er es als Gov. kann und in dem Zusammenhang auch sollte.
ZITAT
Evers said “the cycle of systemic racism” cannot continue, but he cannot allow further destruction and pleaded with protesters to stop escalating violence.

“Tonight, and in the days ahead, if you are going to protest, please do so peacefully and safely,” he said. “Please do not allow the actions of a few to distract us from the work we must do together to demand justice, equity, and accountability.”
Stars&Stripes

Zu Portland: Begründung von Gov. Brown für die Nichtentsendung Sie meint, die NG ist NICHT für "law enforcement" ausgebildet und sie setzt auf einen kombinierten Einsatz der Polizeikräfte... auch wenn anscheinend etliche agencies das Entsenden von Officers ablehnen:
ZITAT
Gov. Brown says that's why she created a "unified law enforcement plan" to support Portland police.

"This is an all hands on deck moment I think that we would all agree that we need to work collectively to stop the violence in Portland," Gov. Brown said.

But with the National Guard on the sideline and several agencies declining to send their deputies or officers to help, "all hands on deck" apparently doesn't mean boots on the ground.

Washington and Clackamas counties and Gresham are supporting Portland in other ways, just not sending their personnel.

Washington County is also sending their deputies to any calls for service within the county that state troopers would normally take care of.


Die Bundesstaaten sind ähnlich unabhängig wie die Bundesländer in D... und die Organisation der Ordnungshüter ist deutlich anders als in D. Eine Bereitschaftspolizei gibt es flächendeckend nicht. NG wurde in der Vergangenheit mit durchwachsenem Erfolg bei allen möglichen Formen zivilen Aufruhrs eingesetzt. Einsätze von NG und Bundesbehörden gegen urbane Zentren würde genau das bringen, was Trump gern hätte: wirkliche Aufstände. Seine Anhänger fahren ja schon mit M4 und Golfmobil aus ihren Vorstädten in die urbanen Gebiete, weils der Trumpanse und Q toll finden...


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Schwabo Elite
Beitrag 8. Sep 2020, 08:57 | Beitrag #462
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Die Bundesstaaten sind sogar deutlich unabhängiger als unsere Bundesländer. In manchen Fällen so unabhängig wie EU-Staaten in der Union. Allein die Tatsache, dass die Nationalgarden und State Defense Forces (sofern aufgestellt) zunächst einmal völlig unabhängige Militärstrukturen sind und Letztere auch nicht föderalisiert werden können, zeigt, dass der Präsident und die Bundesregierung der USA ins Innere viel weniger hineinwirken kann als bei uns.

Der Präsident kann nur dann Bundestruppen zur Aufstandunterdrückung schicken, wenn der Bundesstaat nicht Willens oder in der Lage ist, einen Aufstand selbst niederzuschlagen (Insurrection Act von 1807). Und genau das ist, was Trump immer droht zu tun. Das ist aber sehr eng limitiert (Posse Comitatus Act von 1878) und man konnte sich als US-Präsident bislang nie Freunde machen, wenn man den Insurrection Act zu weit auslegte und den Posse Comitatus Act zu wenig beachtete. Das ist bei den Trump-Jüngern nun anders geworden, was mal wieder beweist, dass denen jede Machtergreifung willkommen ist, wenn sie nur weiße Privilegien schützt.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Almeran
Beitrag 8. Sep 2020, 09:59 | Beitrag #463
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.912



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Herki @ 7. Sep 2020, 18:43) *
Naja es braucht schon ordentlich geistige Verrenkung Eskalationen in demokratischen Städten, deren demokratische Bürgermeister ihrer eigenen Polizei befehlen sich rauszuhalten UND von Trump angebotene Bundeshilfe (Nationalgarde etc) strink und mehrfach ablehnen dann hinterher noch Trump anzulasten.

Gar nicht so sehr, wenn Polizei und Nationalgarde die Situation eskalieren. Das passiert sicher nicht immer, aber es gibt einige Beispiele.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Nite
Beitrag 8. Sep 2020, 14:48 | Beitrag #464
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.049



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 05.06.2002


ZITAT(Almeran @ 8. Sep 2020, 10:59) *
Gar nicht so sehr, wenn Polizei und Nationalgarde die Situation eskalieren. Das passiert sicher nicht immer, aber es gibt einige Beispiele.

Passiert insbesondere wenn die eingesetzten Bundestruppen kaum oder gar nicht über die entsprechende Ausbildung verfügen.

Der Beitrag wurde von Nite bearbeitet: 8. Sep 2020, 17:36
Bearbeitungsgrund: sp


--------------------
Ceterum censeo asseculas Dais esse necandam.

#flapjackmafia #GuaranáAntarctica #arrr #PyramidHoneyTruther
 
Merowinger
Beitrag 13. Sep 2020, 13:07 | Beitrag #465
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wenn man glaubt es könne nicht mehr krasser kommen ... Roger Stone:
ZITAT
Stone nutzte die rechte Plattform zudem dazu, um die Demokraten des Wahlbetrugs zu beschuldigen, und er gab Trump mehrere Ratschläge, wie er seine Macht sichern könne.

Um angeblichen Wahlbetrug im US-Bundesstaat Nevada zu verhindern, sollten Bundesbehörden beispielsweise Stimmzettel beschlagnahmen, riet Stone. Auch sollten FBI und republikanische Beamte sich "kriminellen Aktivitäten in den Weg stellen" und die Stimmabgabe, wenn nötig, "unter Körpereinsatz" verhindern.

Sollte Trump die Wahl im November verlieren, solle er Stone zufolge die Anwendung des Kriegsrechts in Betracht ziehen, um seine Macht zu sichern. Anschließend könne der Präsident Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, Apple-Chef Tim Cook und die Clintons festnehmen lassen. Auch "jeder andere, der nachweislich an illegalen Aktivitäten beteiligt ist", solle dann festgenommen werden.

So bedankt man sich für eine unverschämte Begnadigung, und legt dann noch einen drauf. Unglaublich.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Sep 2020, 16:35
 
400plus
Beitrag 19. Sep 2020, 08:28 | Beitrag #466
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.339



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Ruth Bader Ginsburg ist gestorben- und die Diskussionen gehen los: Die Partei von Donald Trump plant, einen Kandidaten für die Nachfolge von Ruth Bader Ginsburg rasch durchzusetzen. Die Demokraten fordern, die Präsidentenwahl abzuwarten.
 
Merowinger
Beitrag 20. Sep 2020, 16:43 | Beitrag #467
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Ludolf von Löwenstein kurz und bündig zur sicherheitspolitischen Strategie der USA:
ZITAT
Klar ist: Strategisches Ziel der USA ist es nicht, die NATO aufzulösen. Es geht vielmehr darum, den eigenen Machtbereich in Richtung Asien auszudehnen. Die NATO-Partnerschaft soll aber globaler und verlässlicher werden.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 20. Sep 2020, 16:44
 
400plus
Beitrag 28. Sep 2020, 20:55 | Beitrag #468
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.339



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


https://www.nytimes.com/interactive/2020/09...rump-taxes.html

Entweder ist er ein grandioser Steuerbetrüger, ein furchtbar schlechter Geschäftsmann, oder beides.
 
Schwabo Elite
Beitrag 29. Sep 2020, 10:49 | Beitrag #469
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Gute Leute und keine Impulskontrolle bei Spontankäufen. Ich glaube, Trump wird nicht mehr bei den Steuererklärungen gemacht haben als zu unterschreiben. Und ein ordentlicher Teil seiner Abschreibungen sind für Beratuer, inkl. Steuerberater. Aber junge, junge, das sind Summen...


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 8. Nov 2020, 16:43 | Beitrag #470
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.339



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Defensenews versucht sich an einer ersten Analyse daz, wie Verteidigungs- und Außenpolitik unter Biden aussehen könnte.

- eher ein wenig Abwärtsdruck auf das Verteidigungsbudget
- Auch Biden will die Truppen aus Afghanisten und Irak abziehen, wobei vielleicht SF und Antiterroreinheiten für kleinere Operationen verbleiben
- Laut einem Mitarbeiter will er den Truppenabzug aus Deutschland überprüfen
- Biden möchte einen neuen START-Vertrag und würde wahrscheinlich zunächst das russische Angebot einer fünfjährigen Verlängerung annehmen
 
Merowinger
Beitrag 12. Nov 2020, 20:11 | Beitrag #471
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


SPON Interview mit Stavridis:

ZITAT
Präsident Trump hat ja nicht nur den Verteidigungsminister ausgetauscht, auch seine wichtigsten Staatssekretäre, unter anderem den für den militärischen Geheimdienst zuständigen und den Stabschef. Alle drei Posten wurden mit unerfahrenen Personen ersetzt. Ihre einzige Qualifikation ist, dass sie absolut hörige Loyalisten von Trump sind. Es gibt einen drastischen militärischen Begriff dafür. Man spricht von einem Enthauptungsschlag, mit dem man dem Feind jegliche Führungsfähigkeit nimmt. Genau das hat Trump beim US-Militär angerichtet.
[...]
Ich fürchte, dass die Personen, die Trump jetzt eingesetzt hat, ihm zum spontanen und nicht ausgeplanten Abzug aller US-Truppen aus Afghanistan noch vor Weihnachten raten werden. Davon hat Trump ja schon gesprochen. Bei seiner Anhängerschaft würde das als Zeichen der Stärke sicher gut ankommen. Bisher aber hat die zivile und militärische Führung die Idee so gut es geht ausgebremst. Es wäre für die USA ein Desaster in militärischer, strategischer und diplomatischer Sicht.
[...]
Wenn wir aber nun, sozusagen in den nächsten sechs Wochen, abziehen, fällt alles in sich zusammen. Ohne den militärischen Druck werden die Friedensgespräche der afghanischen Regierung kollabieren. Unsere Partner, darunter auch Deutschland, müssten dann in Windeseile abziehen. Es würde wie eine Flucht aussehen. Das bisschen, was wir in Afghanistan erreicht haben, wäre auf einen Schlag verloren. Und es gäbe keinen Weg zurück, auch nicht für die neue US-Regierung.
Was ich nicht wußte: Stavridis war als Vize-Präsident für Hillary Clinton im Gespräch.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 12. Nov 2020, 20:20
 
Scipio32
Beitrag 12. Nov 2020, 21:23 | Beitrag #472
+Quote PostProfile CardPM
Feldwebel
Beiträge: 340



Gruppe: Members
Mitglied seit: 28.07.2014


Was ich mich im Zusammenhang mit solchen Aktionen frage ist, macht Trump das nur um Biden so viel wie möglich Steine in den Weg zu legen oder steckt da ein weiter gefasster Plan dahinter?
 
Schwabo Elite
Beitrag 12. Nov 2020, 21:33 | Beitrag #473
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ich halte Trump nicht länger für in der Lage einen solch weitgefassteren Plan zu schmieden. Was seine Berater und vermeintlichen Vertrauten angeht: Die Externen scheinen keine Erfahrung mit Verwaltungen zu haben und bewegen sich im Regierungsapparat der USA extrem ungeschickt. Dabei geht aber viel zu Bruch. Die wenigen Internen, die überdauert haben, scheinen keine Balance zu finden, zwischen Speichellecker, Steigbügelhalter und erfolgreichem durchsetzen einer eigenen Agenda. Letzeres darf auf Trumps erratisches Handeln zurückzuführen sein.



--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Almeran
Beitrag 13. Nov 2020, 11:18 | Beitrag #474
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 7.912



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 20.10.2004


ZITAT(Schwabo Elite @ 12. Nov 2020, 21:33) *
Ich halte Trump nicht länger für in der Lage einen solch weitgefassteren Plan zu schmieden. Was seine Berater und vermeintlichen Vertrauten angeht: Die Externen scheinen keine Erfahrung mit Verwaltungen zu haben und bewegen sich im Regierungsapparat der USA extrem ungeschickt. Dabei geht aber viel zu Bruch. Die wenigen Internen, die überdauert haben, scheinen keine Balance zu finden, zwischen Speichellecker, Steigbügelhalter und erfolgreichem durchsetzen einer eigenen Agenda. Letzeres darf auf Trumps erratisches Handeln zurückzuführen sein.

Das kommt auch ungefähr so im Buch von John Bolton raus. Von dem Typ kann man halten, was man will, aber das Buch ist ein guter Einblick in die Trump-Administration durch einen wirklich erfahrenen Insider.


--------------------
Liberalmeran.

Der Grad unserer Erregung wächst in umgekehrtem Verhältnis zu unserer Kenntnis der Tatsachen - je weniger wir wissen, desto aufgeregter werden wir.
- Bertrand Russell, Eroberung des Glücks
 
Schwabo Elite
Beitrag 13. Nov 2020, 21:14 | Beitrag #475
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 18.066



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ja, sicher ein wichtiges Buch. Bolton ist natürlich überaus streitbar. Aber das ist ja seit 40 Jahren nix Neues.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." - Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte. Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Merowinger
Beitrag 16. Nov 2020, 22:04 | Beitrag #476
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Washington Post:
ZITAT
The Trump administration is planning to move ahead with a significant reduction of U.S. forces in Afghanistan before President Trump leaves office in January, despite months of Pentagon warnings that doing so could jeopardize prospects for lasting peace.
According to officials familiar with the discussions, the White House is preparing to announce as soon as this week plans to roughly halve the number of U.S. troops, from around 5,000 to 2,500, by the time President-elect Joe Biden assumes office on Jan. 20.


 
SailorGN
Beitrag 17. Nov 2020, 11:50 | Beitrag #477
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.598



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Ankündigungen eben... wie viele der Soldaten aus D sind denn bereits weg? wink.gif


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 17. Nov 2020, 13:02 | Beitrag #478
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.646



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wie gemeldet sind die Logistiker für den deutschen Abzug schon ein paar Wochen da.
 
400plus
Beitrag 18. Nov 2020, 09:39 | Beitrag #479
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.339



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Inzwischen kommt die Ankündigung nicht nur von "officials familiar with the discussion", sondern vom Pentagon selbst:

ZITAT
"By Jan. 15, 2021, our forces, their size in Afghanistan will be 2,500, and our force size in Iraq will also be 2,500 by that same date," acting Defense Secretary Christopher Miller said Tuesday in his first public appearance at the Pentagon
 
Thomas
Beitrag 18. Nov 2020, 11:43 | Beitrag #480
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.214



Gruppe: Members
Mitglied seit: 02.06.2002


Ãœber Weinachten wollen die bis in ca. 8 Wochen 5000 Mann und Material bewegen?


Gelesen und gelacht.


--------------------
ehemalig Thor=LWN=
 
 
 

17 Seiten V  « < 14 15 16 17 >
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 28. November 2020 - 09:14