eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
98 Seiten V  « < 96 97 98  
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
Praetorian
Beitrag 13. Sep 2018, 09:37 | Beitrag #2911
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Neue Boote.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 13. Sep 2018, 11:26 | Beitrag #2912
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.521



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(Merowinger @ 8. Sep 2018, 19:16) *
Am Rande: 6 Tender (Ersatz 1:1) und 7 Minensucher (also nicht 10) sollen ab 2027 zeitgleich zulaufen.

Man ist dabei um Kooperation mit NL/B bemüht, was mit MKS180 und neuen Ubooten für NL verwoben ist.
ZITAT
Die Belgier managen den MCMV-Anteil [zusammen mit NL], haben aber noch nicht über die Bauwerft entschieden: Saab (schwedisch) mit seinem MCMV 80, BMT Group (englisch) mit dem Venari-85 oder Sea Naval Solutions (belgisch-französisch) mit dem DeviceSeas könnten zum Zuge kommen.

Die 6 beglischen Einheiten werden zudem alle als Führungsschiff angelegt.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Sep 2018, 11:49
 
Praetorian
Beitrag 13. Sep 2018, 13:27 | Beitrag #2913
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Merowinger @ 8. Sep 2018, 19:16) *
Am Rande: 6 Tender (Ersatz 1:1) und 7 Minensucher (also nicht 10) sollen ab 2027 zeitgleich zulaufen.

Nur mal so als Anmerkung - in deinem PDF sind das 7 MCM, weil die Zeitachse nicht weiter nach rechts reicht. Das bedeutet nicht, dass nur 7 zulaufen. Planung sind nach wie vor 10 (11?).


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 13. Sep 2018, 14:18 | Beitrag #2914
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.521



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Guter Punkt - obwohl man durchaus mit der neuen Minenkampffähigkeit für das MKS180 als Kompensation argumentieren könnte, oder auch einem größeren MCMV 80 mit größerer Besatzung. Aber es wäre ein Abbau von Flaggenstöcken.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 13. Sep 2018, 22:54
 
400plus
Beitrag 19. Sep 2018, 09:22 | Beitrag #2915
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.131



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Kabelbrand auf der "Schleswig-Holstein":
https://augengeradeaus.net/2018/09/brand-au...zehn-verletzte/
 
Praetorian
Beitrag 21. Sep 2018, 12:07 | Beitrag #2916
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


AAD 2018: CSOC reveals details of armed USV concept

Das staatliche chinesische Schiffbauunternehmen CSOC/CSIC hat auf der Africa Aerospace and Defence 2018 ein Konzept für ein großes (20 ts) und vielseitig bewaffnetes Unmanned Surface Vessel vorgestellt. Das als JARI bezeichnete USV ist etwa 15 Meter lang und bis zu 42 Knoten schnell. Die Reichweite soll bis 500 nm betragen. Derzeit soll sich ein Prototyp in Erprobung befinden.
Bewaffnet ist JARI mit einer Maschinenkanone 30 mm, einem Mehrweck-VLS für (leichte) Seeziel- und Flugabwehrlenkwaffen sowie zwei Torpedorohren für leichte ASW-Torpedos. Ein Phased-Array-Radar, ein E/O-Sensor sowie ein Variable Depth Sonar sind vorhanden, das Sonar soll allerdings nur aufgestoppt einsetzbar sein [möglicherweise eher ein adaptiertes Dipping-Sonar als ein geschlepptes VDS]. Zur abgesetzten Führung steht unter anderem auch eine SATCOM-Anlage zur Verfügung.

Jane's



--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Schwabo Elite
Beitrag 21. Sep 2018, 12:55 | Beitrag #2917
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.916



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


ZITAT
das Sonar soll allerdings nur aufgestoppt einsetzbar sein
Was muss ich mir darunter vorstellen? confused.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Ferrus_Manus
Beitrag 21. Sep 2018, 13:13 | Beitrag #2918
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 739



Gruppe: Members
Mitglied seit: 14.11.2010


ZITAT(Schwabo Elite @ 21. Sep 2018, 13:55) *
ZITAT
das Sonar soll allerdings nur aufgestoppt einsetzbar sein
Was muss ich mir darunter vorstellen? confused.gif


Das es nur genutzt werden kann wenn das USV keine Fahrt macht.

Der Beitrag wurde von Ferrus_Manus bearbeitet: 21. Sep 2018, 13:14


--------------------
Iron in Mind. Iron in Body
 
Schwabo Elite
Beitrag 21. Sep 2018, 13:16 | Beitrag #2919
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.916



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Ah, danke. smile.gif


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Praetorian
Beitrag 21. Sep 2018, 13:33 | Beitrag #2920
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Genau.

Normalerweise ist ein Variable Depth Sonar ein geschleppter Tauchkörper, der beispielsweise über kleine Steuerflächen die Tiefe kontrollieren kann. Sowas kann man natürlich während der Fahrt einsetzen, solange man nicht zu schnell fährt - daher meine Vermutung, dass es sich um ein angepasstes Dipping-Sonar handelt, wie man sie in U-Jagdhubschraubern aus dem Schwebeflug einsetzt. Die sind nicht dafür gemacht, durch das Wasser gezogen zu werden.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 21. Sep 2018, 13:47 | Beitrag #2921
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.521



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Siehe auch die Grischa-Klasse, ausgelegt auf sprint-stop-absenken-lauschen-aufwinschen-sprint...

Das Grischa-III Bild ist untertitelt mit:
ZITAT
Grischa-III-Schiff 1983. Der AK-725-Geschützturm am Heck, gefolgt vom AK-630M-System und dem „Wympel“-Feuerleitradar. Die geschwungene Abdeckung neben dem Leitradar verbirgt die Seiltrommel des Tauchsonars.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 21. Sep 2018, 13:52
 
xena
Beitrag 21. Sep 2018, 13:52 | Beitrag #2922
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.303



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Eine VDS Anlage ist auch nicht gerade klein und die Dinger brauchen Fahrt um die Tiefe einzuhalten. Habe noch nie eine solche Anlage in einem kleinen 15m Boot gesehen. Von daher glaube ich auch eher an ein adaptiertes Dipping Sonar.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Merowinger
Beitrag 21. Sep 2018, 14:51 | Beitrag #2923
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.521



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT(Praetorian @ 21. Sep 2018, 13:07) *
AAD 2018: CSOC reveals details of armed USV concept
.. einem Mehrweck-VLS für (leichte) Seeziel- und Flugabwehrlenkwaffen... Ein Phased-Array-Radar
Also ich weiss nicht, da ist die Phantasie mit dem Designer dann doch etwas arg durchgegangen, auch wenn er oder sie ein verspielter Asiate sein mag. Ich würde mit einem deutlich höheren Mast mit weniger fancy Eletronik beginnen, trotz Satcom. Die Torpedos sind eher überflüssig und besser aus der Luft verbracht.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 21. Sep 2018, 14:56
 
Tankcommander
Beitrag 22. Sep 2018, 08:34 | Beitrag #2924
+Quote PostProfile CardPM
Fähnrich
Beiträge: 178



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2015


ZITAT(Merowinger @ 21. Sep 2018, 15:51) *
Die Torpedos sind eher überflüssig und besser aus der Luft verbracht.


Warum? werden die MU-90 nicht auch von Fregatten eingesetzt, in der BW?

Wobei ich mich jetzt auch noch frage warum gibt es keine ASROC mehr, oder ähnliches?
 
400plus
Beitrag 22. Sep 2018, 11:54 | Beitrag #2925
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 2.131



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


ZITAT(Tankcommander @ 22. Sep 2018, 09:34) *
Wobei ich mich jetzt auch noch frage warum gibt es keine ASROC mehr, oder ähnliches?


In Deutschland, oder wie meinst du? Die USN hat ja noch die RUM-139 VLASROC, die aus den VLS verschossen werden.
 
SailorGN
Beitrag 23. Sep 2018, 17:32 | Beitrag #2926
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.303



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 11.05.2003


Wenn das Teil ein modifiziertes Dippingsonar dabei hat, dann machen die To Sinn: Denn so ein HeloSonar hat gegen moderne Uboote eine Reichweite da könnte man fast auf WaBos zurückgreifen... aber nur fast... als schwimmender Dipper/Pony-Ersatz hat so ein Boot schon seinen Reiz, da verschwendet keiner nen SchwergewichtsTo drauf, aber 4-6 können ne böse Suchkette bilden.


--------------------
Dans ce pays-ci, il est bon de tuer de temps en temps un amiral pour encourager les autres - Voltaire
Im Gegensatz zum Hirn meldet sich der Magen, wenn er leer ist.
 
Merowinger
Beitrag 23. Sep 2018, 20:32 | Beitrag #2927
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.521



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Klar was den Sensor angeht, aber nur warum muss auch die Waffe gleich mit dabei sein? Ist teuer und an Bord nicht gut geschützt da einem USV alles mögliche wiederfahren kann, und bei 4-6 Booten sind es dann bis zu 12 Torpedos die zu 99,9% der Zeit nutzlos herumgondeln und Sprit fressen oder sogar dazu einladen, einen davon zu stibizen.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 24. Sep 2018, 13:59
 
Praetorian
Beitrag 24. Sep 2018, 08:02 | Beitrag #2928
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Man muss ja nicht ständig alles mitnehmen, sondern kann die mitgeführten Effektoren an die Üw/Uw-Lage anpassen. Mit solchen USV kann man sicherlich ganz hervorragend riegeln, wenn man mehrere einsetzt und das Dipper/Pony-Konzept imitiert - oder in Kombination mit landfesten oder konventionell schiffsgestützten Ortungs- und Führungseinrichtungen. Auch leichte ASW-Torpdos schaffen einen 10nm-Bedrohungsradius, insbesondere von einer mobilen Plattform aus, die wahlweise deutlich schneller ist als gerade konventionelle Boote oder aufgestoppt im "Standby" auf dem Wasser liegen kann und so sehr schwer zu orten ist.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
KSK
Beitrag 24. Sep 2018, 09:37 | Beitrag #2929
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.174



Gruppe: VIP
Mitglied seit: 17.12.2002


Ich kenne mich mit Marineoperationen nicht aus, aber ist das überhaupt realistisch, dass ein Hubschrauber zum verbringen der Waffe unverzüglich verfügbar ist? Laienhaft würde ich eher von nein ausgehen.


--------------------
ZITAT(Nicht näher bekannter Dienstrecht-Dozent)
In 90% der Fälle gibt es nur einen Grund, für die Bewerbung im öffentlichen Dienst: Man ist nicht die hellste Kerze auf der Torte und braucht einen Studiengang ohne Mathematik.
 
Schwabo Elite
Beitrag 24. Sep 2018, 10:40 | Beitrag #2930
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.916



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Man könnte ja durchaus überlegen, ob so eine Gruppe dieser USV um eine Art Führungsschiff mit Kommunikations- und Datenfunkausrüstung, einem oder mehreren ASW-Hubschraubern und ASW- sowie AAW-Bewaffnung zum Eigenschutz (und ein wenig mehr für die USV in der Nähe) nicht Basis für künftige ASW-Missionen sein könnte. Klingt für mich nach einem prima Riegel und verhältnismäßig günstig. Zumindest günstiger und ausdauernder als ein Helikopter mit menschlicher Besatzung. Das Führungsschiff dieser Gruppe müsste nur wenig mehr können als eine heutige ASW-Fregatte, hauptsächlich die Führungsfähigkeiten für die USV übernehmen. Dazu vielleicht ein vergrößertes Landedeck für mehr Helikopter.

Nicht gut geeignet für den Verbandschutz, dafür dürften die USV zu schwach auf der Brust sein. Aber Patrouille im Ost- und Südchinesischen oder Gelben Meer könnte man damit wohl fahren. Und so ziemlich jeden Weg nach Japan, Taiwan oder zu den Philippinen schließen.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
Praetorian
Beitrag 24. Sep 2018, 12:14 | Beitrag #2931
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.267



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Ich sehe das eher als Möglichkeit zum Sperren von Zugängen oder im allgemeinen Küstenvorfeld. Für die Hochsee sind solche USV nicht geeignet. China hat eine relativ zerklüftete Küstenlinie mit zahlreichen vorgelagerten Inseln, wo sich solche USV ganz hervorragend einsetzen ließen. Für den Export fänden sich sicherlich auch Interessenten insbesondere in Asien, mit ähnlichen geographischen Voraussetzungen.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
xena
Beitrag 24. Sep 2018, 13:58 | Beitrag #2932
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.303



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Ich könnte mir vorstellen, dass die Dinger als Schwarm um ein konventionelles Schiff herum mitfahren. Der Hauptsensor ist auf dem Schiff und die Boote machen die Feinarbeit. Die Torpedos sind, bei dieser Größe, dann eh Leichttorpedos. Allerdings ist die Reichweite nicht gerade groß. Entweder sie werden basisnah und somit küstennah eingesetzt, oder es muss ein Transporter dabei sein, der die Boote bei Bedarf aussetzt. Ich könnte mir die Dinger durchaus auch als zusätzliches Mittel vorstellen, um das Umfeld der künstlichen Inseln im Südchinesischen Meer zu kontrollieren.


--------------------
Eine komplette Waffenübersicht (naja, fast komplett... ...naja auch nicht fast komplett, aber sehr vieles...):

waffen-der-welt.alices-world.de

 
Schwabo Elite
Beitrag 24. Sep 2018, 14:36 | Beitrag #2933
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 16.916



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Das war auch meine Idee bei dem Führungsschiff: halb Tender, halb Führungsfregatte. Kam vielleicht falsch rüber.


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
 
 

98 Seiten V  « < 96 97 98
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 26. September 2018 - 14:27