eGun

Willkommen, Gast ( Anmelden | Registrierung )

Zurück zum Board Index
108 Seiten V  « < 83 84 85 86 87 > »   
Reply to this topicStart new topic
> Marine-News, Sammelthread
Alligator
Beitrag 5. Dec 2016, 16:16 | Beitrag #2521
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 977



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.09.2015


In Indien ist die Fregatte INS Betwa beim Auslaufen aus dem Dock umgekippt, dabei sind 2 Matrosen ums Leben gekommen:

ZITAT
In Mega-Accident, Warship INS Betwa Flips Over, 2 Sailors Dead

http://www.ndtv.com/india-news/ins-betwa-g...rd-navy-1634186
 
der_finne
Beitrag 7. Dec 2016, 12:39 | Beitrag #2522
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


Die Argentinier überlegen wohl ob sie die Polarstern kaufen. Die Sonne haben sie ja schon seit einiger Zeit im Einsatz. Da der argentinische Eisbrecher Irizar ja seit Jahren (fast schon Jahrzehnten) im Dock iegt (und jetzt wohl dort festsitzt obwohl er angeblich fertig ist) ist das bestimmt ne gute Überlegung. Allerdings ist die wohl (gerade für argentinische Verhältnisse) nicht ganz billig.

Bilder der ex Sonne jetzt ARA Austral:



 
xena
Beitrag 11. Dec 2016, 05:36 | Beitrag #2523
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


Mal wieder so eine nette Geschichte wie im Kalten Krieg. Katz und Maus Spiel.

NATO hunting at least one Russian Navy Oscar II Class submarine that is chasing aircraft carriers in the Mediterranean Sea
 
Praetorian
Beitrag 14. Dec 2016, 10:42 | Beitrag #2524
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.669



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Das BMI hatte im November 2015 den Bau von drei Einsatzschiffen für die Bundespolizei ausgeschrieben. Die Vergabe erfolgte vorgestern an die Fa. Fassmer/Berne. Hierbei handelt es sich um Ersatzbauten für Bredstedt (BP 21), Neustrelitz (BP 22) und Bad Düben (BP 23). Die durch die Klassifikationsgesellschaft ausgestellten Seetüchtigkeitsbescheinigungen der drei Einheiten laufen 2017 respektive 2018 aus. Um diese zu erneuern wären insbesondere bei Neustrelitz und Bad Düben durchaus erhebliche Mittel erforderlich, die einen fortgesetzten Betrieb unwirtschaftlich machen würden.
Die Ablieferung soll "innerhalb von zwei Jahren" erfolgen.



ZITAT
Beabsichtigt ist die Beschaffung von drei hochseegängigen Einsatzschiffen für die Bundespolizei im Wege eines Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb. Ausführung: Einrumpfschiff (Monohull) in Stahlausführung mit zwei Wellenanlagen, Länge ca. 80 m, Breite mind. 12,6 m, Höchstgeschwindigkeit mind. 21 kn, Reichweite mind. 4.000 sm bei 16 kn, mit Hubschrauberlandedeck und Stellmöglichkeit für ISO 20 ft Container, Ausrüstung nach Handelsschifffahrtsstandard, klassifiziert durch eine Gesellschafft des IACS-Verbundes. Angeboten werden kann nur ein im Einsatz erprobtes Serienschiff, d.h. ein Schiff, das wenigstens schon ein Jahr im Einsatz auch auf hoher See war.
Ausschreibungsbekanntmachung

ZITAT
Potsdam (ots) - Die Bundespolizei erhält drei neue hochseetaugliche Einsatzschiffe. Innerhalb von zwei Jahren sollen diese von der Fr. Fassmer GmbH & Co. KG Werft in Berne gebaut werden. Heute wurde ihr der Auftrag erteilt. Damit endet ein nur acht monatiges Vergabeverfahren von Bundespolizei und Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums.

"Wir sind der Bundesregierung und dem Haushaltsgesetzgeber sehr dankbar, dass dies möglich gemacht wurde", sagt Dieter Romann, Präsident des Bundespolizeipräsidiums. Mit der Zuschlagserteilung ist der dringend benötigte Ersatz für die Bundespolizei sichergestellt. Ende 2018 sollen die Schiffe auslaufen. Damit werden drei Einsatzschiffe abgelöst, die mehr als 27 Jahre alt sind und zum Teil aus Beständen der ehemaligen Nationalen Volksarmee der DDR stammen. Romann: "Die Ersatzbeschaffung ist wichtig, damit die Bundespolizei ihre Aufgaben auf See auch weiterhin sicherstellen kann. Die alten Schiffe haben das Ende ihrer Nutzungsdauer längst erreicht." Mit den neuen Schiffen stehen der Bundespolizei zukünftig hochmoderne, effiziente und umweltfreundliche Einsatzmittel zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben im Küstenwachverbund auf Nord- und Ostsee zur Verfügung.

Bei den Neubauten handelt es sich um drei 86 Meter lange Schiffe, die eine Bruttoraumzahl von 1980 besitzen. Sie sind mit einem Hubschrauberlandedeck ausgestattet, auf dem auch der größte Hubschrauber der Bundespolizei, die "Super Puma" sicher starten und landen kann. Diese Fähigkeit besitzt bisher kein anderes ziviles deutsches Behördenschiff. Zudem bieten variable Staumöglichkeiten für Container ausreichend Raum, auch spezielle Missionsmodule aufzunehmen und so flexibel auf künftige Herausforderungen reagieren zu können.
Die Schiffe werden über ein Antriebssystem verfügen, das hinsichtlich der Abgasemissionen auf dem neuesten Stand ist und auch strengere Regelungen erfüllt (Umweltstandard TIER III und ECA-Norm für Nord- und Ostsee). Darüber hinaus weisen die Einsatzschiffe alle konstruktiven Kriterien auf, die für eine spätere Erteilung des Umweltsiegels "Blauer Engel" erforderlich sind. Das Angebot der Fassmer Werft war das wirtschaftlichste. Die mittelständische deutsche Werftindustrie stellte in dem europaweit durchgeführten Vergabeverfahren ihre Leistungsfähigkeit deutlich unter Beweis.
Pressemitteilung BPOL 12. Dezember 2016


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 14. Dec 2016, 14:48 | Beitrag #2525
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZITAT
im Einsatz erprobtes Serienschiff, d.h. ein Schiff, das wenigstens schon ein Jahr im Einsatz auch auf hoher See war

Welches wäre das? Die Fassmer website gibt das auf Anhieb nicht her.
 
Praetorian
Beitrag 14. Dec 2016, 15:00 | Beitrag #2526
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.669



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(Merowinger @ 14. Dec 2016, 14:48) *
ZITAT
im Einsatz erprobtes Serienschiff, d.h. ein Schiff, das wenigstens schon ein Jahr im Einsatz auch auf hoher See war

Welches wäre das? Die Fassmer website gibt das auf Anhieb nicht her.

Der Seitenriss erinnert an das OPV80 (Kunden bisher Argentinien, Chile, Kolumbien), als abgespeckte Variante.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
der_finne
Beitrag 14. Dec 2016, 15:39 | Beitrag #2527
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Praetorian @ 14. Dec 2016, 15:00) *
ZITAT(Merowinger @ 14. Dec 2016, 14:48) *
ZITAT
im Einsatz erprobtes Serienschiff, d.h. ein Schiff, das wenigstens schon ein Jahr im Einsatz auch auf hoher See war

Welches wäre das? Die Fassmer website gibt das auf Anhieb nicht her.

Der Seitenriss erinnert an das OPV80 (Kunden bisher Argentinien, Chile, Kolumbien), als abgespeckte Variante.

Ich wollte gerade schreiben das die zwei Jahre realistisch sind da das stark nach ner OPV 80 Variante aussieht von denen Chile früher jedes Jahr eines baute. Argentinien hat keine im Bestand. Es gab zwar die Absicht welche zu bauen aber afaik gab es da eine Korruptionsgeschichte weswegen das wohl nie was wird. Aktuell überlegen die was in Frankreich zu kaufen.


Edit:

Sorry hatte den Text schnell mit dem Handy getippt.

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 14. Dec 2016, 16:30
 
Praetorian
Beitrag 14. Dec 2016, 16:10 | Beitrag #2528
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.669



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


ZITAT(der_finne @ 14. Dec 2016, 15:39) *
Argentinien hat keine im Bestand. Es gab zwar die Absicht welche zu bauen aber afaik gab da eine Korruptionsgeschichte weswegen das wohl nie was wird. Aktuell überlegen die was in Frankreich zu kaufen.

Verzeihung, der dritte Kunde ist seit November Honduras (für eine Einheit in 2018, gebaut bei COTECMAR). Ich hatte die Angabe so interpretiert, dass Argentinien das Projekt wieder fortführt.


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
der_finne
Beitrag 14. Dec 2016, 16:43 | Beitrag #2529
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(Praetorian @ 14. Dec 2016, 16:10) *
ZITAT(der_finne @ 14. Dec 2016, 15:39) *
Argentinien hat keine im Bestand. Es gab zwar die Absicht welche zu bauen aber afaik gab da eine Korruptionsgeschichte weswegen das wohl nie was wird. Aktuell überlegen die was in Frankreich zu kaufen.

Verzeihung, der dritte Kunde ist seit November Honduras (für eine Einheit in 2018, gebaut bei COTECMAR). Ich hatte die Angabe so interpretiert, dass Argentinien das Projekt wieder fortführt.


Gar kein Problem. Argentinien wird auch bei tlw. Wiki und in diversen anderen Geschichten als Nutzer geführt. Auch wenn das Thema immer mal wieder hochkommt wird das aber nichts mehr (wenn man mich fragt).
Bzgl. Argentinien gibt es so viele ... Vorhaben das es schwer ist den Überblick zu behalten (so wollten sie bzw. Fr. Kirchner auch mal 5 Korvetten in China kaufen + 8x8 Radpanzer und Hubschrauber-angeblich immer alles spruchreif). Am einfachsten ist es es erst zu glauben wenn man 3-4 der Geräte auf dem Hof bzw. im Hafen stehen sieht. Der Beschaffungsstau ist mittlererweile so groß das die jedes Jahr mehrere Milliarden ausgeben müßten um überhaupt noch so was wie Streitkräfte zu haben. Flugzeuge gibt es schon keine mehr (nur noch n paar A4) und selbst da gibt es immer noch keine Entscheidung. Sie haben halt auch kein Geld, aber ich schweife ab.
 
xena
Beitrag 14. Dec 2016, 17:35 | Beitrag #2530
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 9.623



Gruppe: Members
Mitglied seit: 03.10.2002


ZITAT(der_finne @ 14. Dec 2016, 16:43) *
Flugzeuge gibt es schon keine mehr (nur noch n paar A4)


Die A-4 sind auch schon abgeschafft worden. Argentinien hat derzeit keine Jets mehr.

Der Beitrag wurde von xena bearbeitet: 14. Dec 2016, 17:36
 
der_finne
Beitrag 14. Dec 2016, 19:14 | Beitrag #2531
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 665



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.04.2009


ZITAT(xena @ 14. Dec 2016, 17:35) *
ZITAT(der_finne @ 14. Dec 2016, 16:43) *
Flugzeuge gibt es schon keine mehr (nur noch n paar A4)


Die A-4 sind auch schon abgeschafft worden. Argentinien hat derzeit keine Jets mehr.


Afaik (noch) nicht. Es gibt/gab wohl ein Flugverbot für die 5-6 noch verwendeten aber offizieller Termin ist wohl 2018. Die Mirage sind aber weg und sonst gibt es evtl. noch n paar Super Étendard der Marine.

btt Argentinien will wohl 4 Gowind (evtl. + Heli) von Frankreich kaufen und auch 4 C-295, davon mindestens eine MPA Version.

Der Beitrag wurde von der_finne bearbeitet: 14. Dec 2016, 20:32
 
Merowinger
Beitrag 17. Dec 2016, 17:11 | Beitrag #2532
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ZON: "Ein chinesisches Kriegsschiff hat im Westpazifik eine US-Unterwasserdrohne gestohlen – kurz nach einer verbalen Attacke von Donald Trump.
[...]
Laut Angaben des US-Verteidigungsministeriums hat ein chinesisches Boot etwa 50 Seemeilen (93 Kilometer) vor der philippinischen Subic-Bucht eine US-amerikanische Forschungssonde aus dem Wasser geholt und mitgenommen. Nach Darstellung des Pentagon sollte die Sonde gerade zusammen mit einer zweiten Drohne vom Forschungsschiff USNS Bowditch der US-Marine eingeholt werden, als 500 Meter entfernt ein chinesisches Kriegsschiff ein Beiboot zu Wasser ließ und eine der Sonden einfing."

UPDATE Wikipedia:
"An American underwater glider (drone) deployed by the Bowditch was seized by a Dalang-III class submarine rescue vessel [ASR-510] of the Chinese Navy on 15 December 2016"

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 17. Dec 2016, 23:54
 
Merowinger
Beitrag 29. Dec 2016, 21:19 | Beitrag #2533
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Neue Ortungsmethode für U-Boote: Debye Effekt mit SQUID Sensor?
ZITAT
Ein neues Anwendungsgebiet des Effekts könnte die Ortung der magnetischen Signaturen des Kielwassers von U-Booten werden. Seewasser ist salzig und enthält deshalb eine Menge von Chlor- und Natriumionen. [...] Mir ist bekannt, dass die japanischen maritimen Selbstverteidigungskräfte SQUID bereits erfolgreich operativ einsetzen und gegenüber herkömmlichem MAD eine bis zu vierfache Ortungsreichweite erzielt haben sollen.

Ursprünglicher Bericht: Economist (12. November) "Hunting submarines with magnets - A new way to detect even the quietest boats"
ZITAT
That suggests that a well-tuned Debye detector might be able to pick up a trail from several kilometres back and follow it to find the submarine.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 29. Dec 2016, 21:37
 
Merowinger
Beitrag 5. Jan 2017, 21:07 | Beitrag #2534
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


hartpunkt.de vom 22.12.:
ZITAT
...Demnach würde Kongsberg bei allen zukünftigen U-Booten aus deutscher Produktion einen Fertigungsanteil erhalten. Das Unternehmen hat unter anderem eine umfassende Expertise im Bereich der Führungs- und Waffeneinsatzsysteme, die auch bereits auf deutschen Unterseebooten eingesetzt werden. Wie es weiter heißt, haben die drei Firmen bereits ein so genanntes Teaming-Agreement verhandelt und paraphiert. Diese würde allerdings nur umgesetzt, falls Deutschland den Zuschlag erhält.

Darüber hinaus hat das deutsche Verteidigungsministerium als eine mögliche Bewaffnungsalternative der zukünftigen Fregatten der Klasse MKS 180 den Seezielflugkörper Naval Strike Missile (NSM) von Kongsberg vorgesehen. Ob dies den Norwegern ausreicht, bleibt abzuwarten. Gerüchteweise haben die französischen Streitkräfte die Nutzung der NSM auf deutlich mehr Plattformen angeboten.
[...]
Wie es aus Insiderkreisen heißt, haben angeblich die Niederländer in den vergangenen Monaten vorsichtiges Interesse an einer Beteiligung an einer norwegisch-deutschen U-Boot-Beschaffung gezeigt.

Für die Niederlande ist der Plan/Wunsch nach 3 neuen Walrus mit sehr vielen Unwägbarkeiten verbunden, und die nun verstärkte Kooperation NL-D würde ebenso für vereinheitlichte Boote sprechen. Interessant.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 5. Jan 2017, 21:28
 
Sparta
Beitrag 6. Jan 2017, 13:34 | Beitrag #2535
+Quote PostProfile CardPM
Leutnant
Beiträge: 682



Gruppe: Members
Mitglied seit: 17.03.2009


Der Kohledampfer fährt heim.
"Seit der Eroberung Aleppos ist der Krieg in Syrien offiziell beendet. Der brüchigen Waffenruhe zum Trotz beginnt das russische Militär nun, seine Einheiten aus dem Bürgerkriegsland abzuziehen. Den Anfang macht ein umstrittener Marine-Verband."
ntv.de


--------------------
Du kannst im Inet alles sein - ein Einhorn, Superman, Harry Potter etc - warum sich allerdings soviel entscheiden ein Arschloch zu sein entzieht sich meiner Kenntnis
 
Warhammer
Beitrag 6. Jan 2017, 21:29 | Beitrag #2536
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 5.413



Gruppe: Members
Mitglied seit: 15.10.2002


"Mission Accomplished!" biggrin.gif


--------------------
(\__/)
(O.o )
(> < ) This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination!
 
Schwabo Elite
Beitrag 23. Jan 2017, 10:15 | Beitrag #2537
+Quote PostProfile CardPM
Generalmajor d.R.
Beiträge: 17.556



Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 10.06.2002


Die Briten haben vielleicht noch immer Probleme mit ihren Trident II D5. Zumindest halten sich PM und MoD sehr bedeckt bei Anfragen. Im Juni war ein Raketentest schief gegangen. Die vor Miami abgefeuerte Rakete flog auf die USA zu, statt wie programmiert in Richtung Westafrika.

ZITAT
MoD cannot fall back on usual excuses to explain Trident misfire

When opposition parties press for answers the government cannot dismiss this catastrophic test as trial and error

https://www.theguardian.com/uk-news/2017/ja...fire?CMP=twt_gu


--------------------
Sapere Aude & Liber et Infractus
"He uses statistics as a drunken man uses lamp-posts... for support rather than illumination." –- Andrew Lang (1844-1912)
"Seit ich auf deutsche Erde trat, durchströmen mich Zaubersäfte – Der Riese hat wieder die Mutter berührt, Und es wuchsen ihm neue Kräfte." -- Heinrich Heine (1797-1856), Deutschland ein Wintermärchen, Caput I
Quidquid latine dictum, altum videtur. -- Nενικήκαμεν! -- #flapjackmafia
 
400plus
Beitrag 23. Jan 2017, 13:22 | Beitrag #2538
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


https://www.hartpunkt.de/2017/01/11/belgien...ten-ausruesten/

Belgien will seine beiden zukuenftige Fregatten mit der Faehigkeit, ballistische Rakete abfangen zu koennen, ausruesten (eine Beschaffung entsprechender Startvorrichtungen ist geplant, die Beschaffung der Raketen aber kurioserweise nicht). Ebenfalls interessant ist, dass Belgien und die Niederlande gemeinsam (unter belgischer Federfuehrung) neue Minenjaeger beschaffen wollen. Steht da in Deutschland nicht auch mittelfristig Ersatz an?
 
Merowinger
Beitrag 23. Jan 2017, 14:42 | Beitrag #2539
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Noch nicht, man rechnet mit der Nutzung der Plattformen von 40+ Jahren. Die installierten System ändern sich natürlich mit der Zeit.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. Jan 2017, 14:42
 
hawk66
Beitrag 23. Jan 2017, 18:44 | Beitrag #2540
+Quote PostProfile CardPM
Gefreiter
Beiträge: 27



Gruppe: Members
Mitglied seit: 12.08.2014


ZITAT(400plus @ 23. Jan 2017, 13:22) *
https://www.hartpunkt.de/2017/01/11/belgien...ten-ausruesten/

Belgien will seine beiden zukuenftige Fregatten mit der Faehigkeit, ballistische Rakete abfangen zu koennen, ausruesten (eine Beschaffung entsprechender Startvorrichtungen ist geplant, die Beschaffung der Raketen aber kurioserweise nicht). Ebenfalls interessant ist, dass Belgien und die Niederlande gemeinsam (unter belgischer Federfuehrung) neue Minenjaeger beschaffen wollen. Steht da in Deutschland nicht auch mittelfristig Ersatz an?


Das hab ich auch schon gelesen....Radar + Startvorichtungen, aber keine Beschaffung von SM-3 ... man kann nur hoffen, dass sich die USA unter Trump nicht aus der NATO (ganz) zurückziehen, sonst sehe ich schwarz...
 
Merowinger
Beitrag 23. Jan 2017, 18:49 | Beitrag #2541
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wenn es ganz blöd läuft und der Druck wächst, dann könnte MKS180 eine ganz andere Zusatzrolle erhalten und zum SM-3 shooter werden. Dann ohne passendes Radar. Für ESSM genügt das 165" Self-Defense Modul, normal (?) wäre das 222" Short Module mit einer Option auf ASROC, SM-3 benötigt hingegen 257" (die engl. Wikipedia nennt größere Längen, die strike length hat gegenüber der tactical length noch einmal 90cm und 1.5t mehr pro 8er Modul).

Einfacher: (Teile der) EU, Luxemburg, Deutschland, oder gar die USA stellen den Belgiern die SM-3 zur Verfügung. Wie sieht es eigentlich mit den Niederländern aus? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sie beim gleichen Vorhaben die Beschaffung von SM-3 eingeschlossen haben.

Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 23. Jan 2017, 19:53
 
400plus
Beitrag 23. Jan 2017, 19:05 | Beitrag #2542
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


So ganz abwegig ist das gar nicht: "Wie es in einem Beitrag auf der Homepage der Deutschen Marine weiter heißt, ist Belgien Ende Oktober einer Raketenabwehr-Projektgruppe der NATO beigetreten, die bislang aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden bestand. Während Schiffe der drei genannten Nationen in Zukunft über Sensoren zur Entdeckung und Verfolgung von anfliegenden Raketen im Weltraum verfügen sollen, habe sich Belgien verpflichtet „die Fähigkeit zur aktiven Abwehr einzubringen“."

Also Dänemark, Deutschland und die Niederlande haben das Radar, die Belgier die Startvorrichtungen, da wäre also tatsächlich Platz für Luxemburg biggrin.gif
 
Merowinger
Beitrag 23. Jan 2017, 23:08 | Beitrag #2543
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


ARD zur Gorch Fock:
ZITAT
Seit einem Jahr liegt das Segelschulschiff der Deutschen Marine in Niedersachsen in der Werft - und immer wieder tauchen neue Schäden auf. Nach Informationen von NDR 1 Welle Nord prüfen Verteidigungsministerium und Marine derzeit, ob die "Gorch Fock" weiter repariert oder außer Dienst gestellt wird. CDU-Verteidigungsexperte Ingo Gädechens sagte, geprüft werde auch ein Neubau.
 
General Gauder
Beitrag 23. Jan 2017, 23:37 | Beitrag #2544
+Quote PostProfile CardPM
Major
Beiträge: 8.695



Gruppe: Members
Mitglied seit: 01.10.2005


ZITAT(Merowinger @ 23. Jan 2017, 23:08) *
ARD zur Gorch Fock:
ZITAT
Seit einem Jahr liegt das Segelschulschiff der Deutschen Marine in Niedersachsen in der Werft - und immer wieder tauchen neue Schäden auf. Nach Informationen von NDR 1 Welle Nord prüfen Verteidigungsministerium und Marine derzeit, ob die "Gorch Fock" weiter repariert oder außer Dienst gestellt wird. CDU-Verteidigungsexperte Ingo Gädechens sagte, geprüft werde auch ein Neubau.


Dann aber doch hoffentlich nicht wieder ein Segelschiff sonderneher eine Deutschland 2

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_(A_59)


--------------------
Ehemaliger König von Team Bravo der wahren Nr.1!
Bier ist kein Alkohol, sondern ein Nahrungsmittel. Peer Steinbrück
 
Merowinger
Beitrag 24. Jan 2017, 00:08 | Beitrag #2545
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Wenn es ein solches Schulschiff Deutschland wird dann ist alles in Ordnung. ;-)
 
400plus
Beitrag 26. Jan 2017, 18:07 | Beitrag #2546
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 2.752



Gruppe: Members
Mitglied seit: 24.10.2010


Zumindest bis 2030 oder noch weiter wird das deutsche Schulschiff so aussehen wink.gif

Quelle: Wiegold
 
Praetorian
Beitrag 30. Jan 2017, 21:32 | Beitrag #2547
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.669



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Eine saudische Fregatte Typ Al Madinah (frz. F2000S aus den 80ern) wurde vor dem Jemen offenbar von einem Seezielflugkörper getroffen.
ZITAT
Strategic Sentinel ‏@StratSentinel Vor 34 Minuten
Reports and video coming in of a Saudi Al Madinah-class Frigate struck by an alleged Yemeni anti-ship missile. Saudi has four of these.

Video vom Einschlag


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Kameratt
Beitrag 30. Jan 2017, 21:37 | Beitrag #2548
+Quote PostProfile CardPM
Hauptmann
Beiträge: 3.876



Gruppe: Members
Mitglied seit: 16.06.2012


Schon wieder die "Tod den USA, Tod Israel"-Fischerboot-Fraktion, die genau am richtigen Ort ist. Ob ihre Zieldaten allein für eine Zielzuweisung ausreichend sind?
 
Praetorian
Beitrag 31. Jan 2017, 00:28 | Beitrag #2549
+Quote PostProfile CardPM
Konteradmiral
Beiträge: 19.669



Gruppe: Globalmod.WHQ
Mitglied seit: 06.08.2002


Die saudische Marine bestätigt einen Angriff, es soll aber kein Seezielflugkörper sondern ein Selbstmordangriff mit drei Motorbooten gewesen sein, von denen eines detoniert ist.
Treffer am Heck, zwei Tote und drei Verwundete, der entstandene Brand wurde gelöscht.

ZITAT
Houthi militants attacked a Saudi warship with three boats off the western coast of Yemen on Monday, causing an explosion that killed two crew members and injured three others, Saudi state news agency SPA reported.
"A Saudi frigate on patrol west of Hodeidah port came under attack from three suicide boats belonging to the Houthi militias," the Saudi-led coalition fighting in Yemen said in a statement on SPA. One of the boats collided with the rear of the vessel, causing an explosion and a fire that killed two crew members, the statement said, without specifying their nationality. Three others were injured and in a stable condition. The fire was put out by crew.
http://www.reuters.com/article/us-yemen-se...i-idUSKBN15E2KE


--------------------
This just in: Beverly Hills 90210 - Cleveland Browns 3
 
Merowinger
Beitrag 31. Jan 2017, 14:09 | Beitrag #2550
+Quote PostProfile CardPM
Oberleutnant
Beiträge: 1.850



Gruppe: Members
Mitglied seit: 25.10.2009


Flotillenadmiral R. Endres (Marinekommando AL Personal/Ausbildung/Organisation) auf DWT:
ZITAT
Die Diskussion beschäftigte sich unter anderem mit der Notwendigkeit, attraktiv für den Nachwuchs zu sein. Insbesondere die Harmonisierung von Familie und Dienst für das seefahrende Personal muss verbessert werden. Die Lage bei der Bundespolizei See als einem der Wettbewerber um den seemännischen Nachwuchs wird für die Marine wohl nur schwer zu verwirklichen sein. Dort gibt es für die Besatzungen Jahreswochenstundenpläne, die auch eingehalten werden. Das geht aber nur bei einem komfortablen Verhältnis von Besatzung zu Schiff beziehungsweise Boot: 11 Besatzungen hat die Bundespolizei See für drei Boote.


Der Beitrag wurde von Merowinger bearbeitet: 31. Jan 2017, 14:10
 
 
 

108 Seiten V  « < 83 84 85 86 87 > » 
Reply to this topicStart new topic


1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
0 Mitglieder:




Vereinfachte Darstellung Aktuelles Datum: 20. October 2019 - 22:57